Vom Scheitern zur Chance: Intel wird künftig ARM-Chips herstellen

Intel und ARM sind eigentlich Konkurrenten, das betrifft den Bereich der Chip-Architektur (ARM stellt selbst nichts her). Doch im mobilen Sektor hatte Intel nie eine echte Chance, was auch daran liegt, dass man den Markt viel zu spät für sich ... mehr... Prozessor, Chip, Arm Bildquelle: ARM Prozessor, Chip, Arm Prozessor, Chip, Arm ARM

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wieso Scheitern, man könnte sich damit auch Zeit erkaufen (Wirtschaftlich) die eigene Konzeption der Mobilen Chips auf ein vergleichbares Niveau zu bringen.
Oder hat Intel das kategorisch ausgeschlossen bzw. angekündigt die eigene Entwicklung und oder Produktion einzustellen?
 
@Kribs: Intel hätte eine Chance gehabt, hätten sie mal ein paar Produkte auf dem Markt präsentiert, die ihre Chips innehaben. Ich habe in Deutschland kein einziges Intel-Smartphone im Laden gesehen. Ich meine hier ist Intel selbst Schuld, sie hätten es locker geschafft. Jetzt ist es zu spät, gibt auch kaum mobile Apps die auf x86 kompiliert sind.
 
@Surtalnar: Doch ZTE hatte bspw. das Grand X im Angebot. War und ist auch immer noch auf Amazon zu haben. Aber hast recht. Viel kam da nicht. :P
 
@blume666: konnte auch nicht, da die dinger a immer noch zuviel energie verpulvert haben b viel zu teuer waren c keine soc waren und d es an der sw-unterstützung mangelte...somit hatte intel nie eine chance...
 
@Surtalnar: Das Motorola i war ebenfalls hierzulande erhältlich. Ebenso das Zenfone. Nicht zu vergessen die Tablets mit den Atoms. Intel hatte seine Chance.
 
@Niccolo Machiavelli: Intel hätte Smartphones von Unterklasse über Mittelklasse bis Oberklasse raushauen müssen, diese auch extensiv vermarkten, Partnerschaften mit den großen Ketten machen, dass sie auch überall in Saturn, MM, o2, Vodafone etc. auslegen, dazu noch Partnerschaften mit den Softwareentwicklern und vllt. auch Exklusivspiele nur für Intel-CPUs, dann wäre es etwas geworden.
 
@Surtalnar: Oder noch besser wäre es gewesen, mit Microsoft zusammenzuarbeiten. Ein richtiges Windows aufm Smartphone wäre doch perfekt. Bei den Tablets wars doch auch nicht anders, die sind erst zu gebrauchen, seit es Surface Pro und Co gibt.
 
@Surtalnar: Und das war alles nicht möglich, da deren Mobile Prozessoren alle Schrott waren! Wozu den ganzen aufwand, wenn das Produkt am Ende maximal als Briefbeschwerer gut ist?
 
@dacb: Sehe ich auch so. Eine richtige Kooperation mit Microsoft hätte, wenn es dnen dann geklappt hätte, Windows auf dem Smartphone und Intel bei den Mobilen CPUs einen enormen Erfolg beschert.
Naja, was nicht ist kann ja noch werden... vielleicht... irgendwann...
 
@Surtalnar: "gibt auch kaum mobile Apps die auf x86 kompiliert sind" Ist das nicht fast immer egal? Android Apps werden doch entweder zur Laufzeit oder bei der Installation kompiliert. Solange kein nativer Code vorhanden ist, ist das doch egal. Bei UWP-Apps sowieso.
 
@Surtalnar: Mobiler Bereich ist nicht primär Smartphone, damit sind auch Tabletts und Co. gemeint. Und da gab es mehrere. Die Intel Atom Reihe ist ein Beispiel dafür (einer von mehreren Versuchen Intels im Mobilen Bereich).
Richtig, die Atom Reihe ist für Smartphones nicht geeignet. Deswegen ja unter anderem "Scheitern"!
 
@Kribs: nun, man wollte die Atom-Chips und zuletzt den M-Prozessor in Smartphones unterbringen... aber weiter wie bis in die (mittlerweile doch recht erfolgreiche) Surface-Tablet-Reihe hat man es nicht geschafft. <- also ist man am "wesentlich größeren" Smartphonemarkt gescheitert!

was die Zukunft bringt wird sich Zeigen, da steht noch nichts schwarz auf weiß...
=> wer hätte geglaubt, das Apple noch mal eine Relevanz haben wird (vor dem iPhone).

Evtl. steht ja auch AMD oder jemand ganz neues nochmal auf und Zeigt wie es geht!
 
@baeri: Bin gespant was AMD´s "Raven Ridge" nächstes Jahr bringt, soll ja sowol als auch für Mobile und Desktop gleichwertig sein.
 
@Kribs: Es wäre dann immer noch ein Scheitern und später dann ein neuer Start/Versuch.
Zum jetzigen Zeitpunkt hat Intel seine Mobilen Projekte alle auf Eis gelegt und ja, das hat Intel selber schon vor einiger Zeit bekannt gegeben!
 
@Scaver: Soweit ich mich erinnere, arbeitet Intel immer noch an "SoFIA" (Atom mit intrigierten Funkmodem), während sie die reinen Atom auf Eis gelegt haben, hat sich das geändert?

Edit: Ok habs gefunden, haben die dann auch dieses Jahr eingestellt, hab ich nicht mitgekriegt.
Danke für den Hinweis.
 
Intel hatte schon mal ARM-Chips hergestellt und sogar einen eigenen Kern entwickel: den XScale.
https://de.wikipedia.org/wiki/XScale
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links