Einfach & zuverlässig: Google Duo will Videogespräche "neu" erfinden

Der Suchmaschinenriese hat nun seine auf der Entwicklerkonferenz Google I/O vorgestellte neue Videochat-Anwendung allgemein freigegeben. Für Google Duo versprechen die Kalifornier eine simple App für 1:1-Video-Gespräche, diese soll vor allem auch ... mehr... Google, App, Videochat, Google Duo Bildquelle: Google Google, App, Videochat, Google Duo Google, App, Videochat, Google Duo Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Skype erlaubt auch 1:1-Videogespräche und ist platformübergreifend.
 
@Kirill: Fehlt nur noch die Zuverlässigkeit.
 
@Kirill: Im gegensatz dazu ist Skype wirklich platformübergreifend.
 
@Kirill: Und ist nicht an meine Rufnummer gebunden. Daher fand ich Gtalk/Hangouts toll. Eine App unterschiedliche Konten, keine Rufnummer.
 
@DerTürke: Weiterer Nachteil der Runummernbindung: Tablets (ohne Mobilfunk) sind von vorneherein ausgeschlossen. Dabei sind diese Geräte mit entsprechender Ständer-Hülle deutlich praktischer für längere Videotelefonate.
 
@Kirill: Skype hat bei mir Probleme mit Videogesprächen über China.
Da funktioniert ironischerweise Skype for Business wesentlich besser.
 
@Kirill: jaha... aber Skype gehört zu Microsoft und Microsoft sind böse... außerdem sammeln sie all deine Daten! Und sowieso gibt es nur Betasoftware!!!11!
 
@baeri: Skype ist vor allem eins: so gut wie unverschlüsselt.
 
@blume666: ach... und du meinst Google bringt da jetzt den "wir bieten euch den Sicherheitshit"?
selbst wenn es verschlüsselt ist, wissen die schon wie sie ihre "Werbung" platzieren und deine Daten abfangen...
=> like Whatsapp... zwar scheint die Kommunikation weitestgehend verschlüsselt zu sein, aber Facebook weiß wann wer mit wem Kontakt hat ^^

<- ich will das nicht schlecht machen... im Gegenteil... je mehr Druck aufgebaut wird, desto mehr muss Microsoft an der Qualität arbeiten... aber ich finde es Lustig wie Menschen Microsoft von Grund auf "schlecht" dastehen lassen, aber bei Google und Facebook, Apple,... nur gutes sehen können ^^

Ich selbst genieße mittlerweile das beste aus allen Welten und schaue nicht mehr drauf von wem es kommt, sondern eher wie es meine "Bedürfnisse" erfüllt!
 
@baeri: Nein. Aber ich find's interessant wie Mensch einfach etwas in eine Aussage reininterpretieren. Traurig so eine Schwarz-weiße Welt, oder? Ich werde weder Skype noch Duo benutzen.

Es ging in der News um Duo. Gleich schreit der erste "Skype" und stellt dies als allheilmittel dar. Und dann wird einem vorgeworfen, wenn man Skype kritisiert. Das soll mal einer verstehen.
 
@baeri: Du hast fast völlig recht. Fast, weil am ende noch "ELF" fehlt.
 
@Kirill:
Bei Skype scheitern viele (ältere oder Personen mit keinen PC Kenntnissen oder einfach aus der Bequemlichkeit) schon mit dem erstellen eines Accounts bzw. anlegen einer eMail Adresse.

Wenn sich Google Duo so einfach einreichen lässt wie WhatsApp (ohne eMail und Account) könnte es vielleicht einen Durchbruch erlangen, solange WhatsApp in Zukunft nicht die selbe Funktionsweise integriert.

Wie schaut es mit der Verschlüsselung aus, welche Verschlüsselung benutzt Google Duo und wird es openSouce sein?
 
@ContractSlayer: Doch, Whatsapp hat genau das Feature schon lange in den Beta Versionen drin, wird also demnächst jedem zugänglich gemacht werden, Google Duo wird die Entwicklung wahrscheinlich auch etwas beschleunigen.
 
Ich verstehe den "Hype" um die Videotelefonie irgendwie nicht. Klar: Mit Freunden oder Verwandten chatten, die im Ausland wohnen bzw. die man selten sieht - da macht es durchaus Sinn. Aber im Alltag? Sehe ich keinen Nutzen.
 
@snaky2k8: Für die Uni ist es ganz praktisch um Projektarbeit am Wochenende zu machen, insbesondere da eben zu dieser Zeit nicht jeder in der Nähe der Uni ist.
Allerdings braucht es da natürlich umfangreichere Lösungen als diese Smartphone-App, und mit Video meine ich dabei eher das Übertragen eines Desktops, was ein unverzichtbares Feature für diesen Einsatzzweck ist.
 
@snaky2k8:
Hoffe so was wird auch nie im Alltag zum Standard werden. Daraus können unangenehme Situationen werden, z.B. wenn der Arbeitgeber einen per Videotelefonie anruft um sich nochmal ein genaueres Bild über seinen Arbeitnehmer macht u.a. ob dieser auch wirklich krank aussieht oder in was für einem Umfeld dieser lebt. Dazu kommt noch, dass viele gerade weibliche Personen nicht rund um die Uhr ihren perfekten Style und Makeup aufgelegt haben. Pickel, gerötete Augen, dunkel Augenringe von durchgemachten Nächten usw. werden dann definitiv Einzug halten und einiges über den Gesprächspanter im Vorfeld schon verraten.
 
@ContractSlayer: Naja, es gibt genug Situationen, in denen eine Bildübertragung unerwünscht ist. Es wird Dir immer die Möglichkeit bleiben einfach nicht ran zu gehen :) Oder ggf. ohne Bildübertragung. Denke nicht, dass es sich als gesellschaftlich üblich herauskristallisieren wird, immer und jederzeit stets mit Bild ran zu gehen - dafür kennt jeder zu viele Situationen, in denen er oder sie das nicht möchte :)
 
Android und iOS, also 2 (zwei!) Systeme, nennen die Platformübergreifend? Haben die noch nichts von MacOS, Windows 10/-Mobile, Linux und co. gehört? Was ist mit deren eigenen Chromebooks? Dann bleibts bei mir wohl doch hauptsächlich bei Skype.
 
@Cheeses: ist doch noch besser wie wenn Google behauptet: "Plattform übergreifend unterstützen wir Android 5.X und 6.X!"?

:D
 
@Cheeses: Plattformübergreifend wird im Blog-Eintrag gar nciht erwähnt sondern nur hier in der News. Aber hauptsache was zum bashen, wa?
 
@blume666: Wenn man einen Artikel liest geht man davon aus das der Autor die Quelle sorgfältig gelesen hat. Wieso sollte ich das dann nochmal selbst tun?
 
@Cheeses: Merkste selbst, wa?
 
Google alles außer zuverlässig
Und seit zwei Stunden versuche ich mich zu registrieren (zum testen) und geht nicht, so ist es auch mit einfach...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!