Springer: Verfügung gegen AdBlock Plus aufgrund Art. 5 Grundgesetz

In der Auseinandersetzung mit dem Werbeblocker AdBlock Plus hat der Axel Springer-Verlag jetzt eine einstweilige Verfügung gegen das Unternehmen Eyeo erwirkt. Denn dessen Produkt habe nicht nur Werbung, sondern auch redaktionelle Inhalte vor dem ... mehr... Internet, Sperre, Schere Internet, Netzwerk, Kabel, Sperre, Ethernet Internet, Netzwerk, Kabel, Sperre, Ethernet

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Denn dessen Produkt habe nicht nur Werbung, sondern auch redaktionelle Bullshit vor dem Nutzer verborgen." Dafür Danken wir dir AdBlock Plus
 
@happy_dogshit: weil du dich selbst nicht im Griff hast und die Seite besuchst obwohl du nicht willst?
 
@happy_dogshit: Wenn du das für bullshit hälst, dann les es nicht! Ich finde das was der Springer-Verlag macht einfach nur klug eingefädelt.
 
@TobiasH: Ich nenne es Missbrauch des Grundgesetzes. So jemand verliert meiner Ansicht nach den Anspruch auf jegliche Rechte!
 
@Scaver: Das Gericht sah das anders, und das mit Recht. Man muss BILD nicht lesen, aber dass ein externer Werbeblocker redaktionell eingreift und Artikel verschwinden lässt, ist doch wohl echt die Krönung.
 
@New_world_disorder:
Also ich lese hier nichts davon, dass hier tatsächlich Artikel "verschwunden" wären.

Und zum Thema "Meinung des Gerichts" gibt es unter Anwelten einen schönen Spruch: "Zwei Juristen = drei Meinungen!" ;-)

Und hier ist auch noch nichts entschieden!
Noch ist es nur ne einstweilige Verfügung!?
 
@New_world_disorder: Tweets sind keine recherchierten Artikel und ein Liveticker zu einer Entwicklerkonferenz, der irgendwo am Rand läuft, halte ich ebenfalls nicht für schützenswert durch das Grundgesetz.

Die Pressefreiheit ist ein sehr wichtiges Gut, allerdings schränkt Bild ihre Pressefreiheit ja freiwillig ein, wenn sie ganze Seiten ausblenden, wenn der Adblocker aktiviert ist...
 
@TobiasH: ich les es nicht und lade es nichtmal. Adblock Plus nutze ich aber nicht.
 
@TobiasH: eingefädelt ist da eigentlich als Wort bzw. Bezeichnung zu harmlos.
Denn das es reicht bzw reichen soll, das einzig und alleine BILD festlegt, was SCHON redaktioneller Anteil ist und was noch nicht, finde ich, im Punkt des eine Verfügung (am liebsten ja wohl sogar ein richtiges Urteil) damit abzustützen, ziemlich hanebüchen.
 
@DerTigga: Springer IST hanebüchen.
 
Wenn ich einen Artikel aus Google- News anklicke, dann möchte ich auch den Artikel lesen- und nur den Artikel ohne Feeds, Videos usw. was ungefragt aufklappt und meine im Hintergrund laufende Musik übertönt oder gar meinen Browser weg- kickt (Freeze vom IE, usw.)
Ohne funktionierenden Blocker nehme ich mir die Freiheit, die Springer- Artikel ungeprüft zu meiden. Sorry und Ciao...
 
@happy_dogshit: Du besuchst die Webseite der Computer Bild und dankst dann AdBlock Plus, dass es dort redaktionellen Inhalt vor Dir verbirgt? Und da dachte ich naiv dass jemand, der eine Webseite aufruft, auch deren Inhalt sehen möchte, selbst wenn es sich um "Bullshit" handelt ;) Sonst würde er die Seite ja nicht aufrufen, oder?
 
Hat der Ausschluss von Adblock Usern doch zum Rückgang der Besucher auf Bild.de geführt?
 
@Remotiv: Zumal es ja greasemonkeyscripts gibt, die das schon erfolgreich aushebeln.
 
@kkp2321: Es reicht eien Adblocker zu verwenden, der über proxys blockt: AdGuard z.B. umgeht alle Anti-Adblocker-Walls
 
@wertzuiop123: Komisch das das bei mir nicht funktioniert.
 
@JemandA: Habe das AdGuard Plugin für Chrome z.B.. Gibts für vieles (Sogar als Windows-Installation) Fehlersuche ist etwas schwer von hier aus ;)
 
@wertzuiop123: Jep hab ich auch genommen. Selbes Ergebnis wie vorher.
 
@wertzuiop123: Bei mir funktioniert das auch nicht. Auch via hostdatei funktioniert das nicht. Da wird ne Rückfrage gestellt, gibts da keine Antwort, wird da ein Werbeblocker vermutet und der Zugang verweigert.
 
@Remotiv: Dann gehen die Leute zu focus.de, ist kein Stück besser. Oder t-online.de. Alles der gleiche Schrott.
Newsseiten, die sich ausschließlich durch Werbung finanzieren, werden immer kongruent sein, egal wer da arbeitet, egal wie die Seite heißt.
 
@Skidrow: Findest du das die Tagesschau (webseite) oder ZDF Heute (webseite) sich inhaltlich absetzt? Im wesentlichen sind doch alle großen Presseorgane stets US- und Israel Freundlich und Russlandfeindlich.
Tagesschau: Lawrow lässt Steinmeier abblitzen
Spiegel: Treffen der Außenminister Steinmeier und Lawrow: Die Streitpunkte im deutsch-russischen Verhältnis
(da find ich den spiegel sogar noch neutraler)
 
@kkp2321: Klar, das stört mich auch an den ÖR, keine Frage. Trotzdem sehe ich da im Vergleich zu bild.de noch einen deutlichen Unterschied. Vor allem, wenn man Berichte komplett liest. Geht ja nicht nur um den Titel oder die Schlagzeile. Was die bild so verzapft, lese ich meistens bei bildblog, und das ist ohne Zweifel noch 3 Klassen schlimmer als ÖR. Zumal es bei bild keine Alternative gibt. Bei den ÖR hab ich noch Phoenix, und eine differenziertere Berichterstattung (auch zu deinen Israel und Russlandthemen) finde ich im Netz nicht.
 
@Skidrow: Bild ist nun wirklich ein blödes Beispiel, weil die Bildzeitung die geistig unterste Schicht anspricht und ansprechen möchte.
Phoenix ist, was Berichterstattung geht, wenig bis gar nicht differenziert. Nahezu immer die gleichen Gäste, immer die selben "Experten", nie wirklich unangenehme Fragen, stets tendenziös.
 
@kkp2321: sehe ich komplett anders!
 
@Skidrow: Das ist dein gutes Recht
 
@kkp2321: Der SPON-Artikel war sogar richtig neutral diesmal. Die Qualität von Spiegel scheint die letzte Zeit sowieso zu steigen.
 
@kkp2321: Du fändest es also besser, wenn freie Medien ebenfalls die Propaganda der Putinisten unkritisch verbreiten würden? Da ist mir persönlich eine differenzierte Betrachtung ja lieber. Wobei man leider ganz klar sagen muss, dass es in vielen deutschen Medien einen antisemitischen Bias gibt: Ob die unsäglichen Karikaturen im Stürm... äh SZ-Stil, die geifernden Hasstiraden von Jakob Augstein bei SPON oder (wie erst gestern) extrem einseitige "Berichte" über die Wasserknappheit im Gazastreifen in der ARD. Wer da ernsthaft Israelfreunde am Werk sieht, glaubt vermutlich auch an die jüdische Weltverschwörung.
 
@nicknicknick: Es fände es besser wenn Medien keinen Standpunkt vertreten würden, sondern einfach nur Fakten aufbereiten.
 
@kkp2321: Das ist schon alleine deshalb eine absurde Vorstellung, weil es so etwas wie Objektiv nachweisbare Fakten nur in den seltensten Fällen gibt und Medien eben nicht wertneutral außerhalb der Gesellschaft stehen können. Deshalb ist es die Aufgabe der Medien, verantwortlich und differenziert auch über umstrittene bzw. eineindeutige Sachverhalte zu berichten und diese durchaus auch von eigenen Standpunkten zu kommentieren. In einer pluralistischen Demokratie wie der BRD findet man von der jungle world bis zur jungen Freiheit alle politischen Standpunkte, selbst wenn diese nicht immer auf dem Boden der FDGO stehen. Solange sie nicht aktiv gegen die Verfassung arbeiten werden sie geduldet.
 
@nicknicknick: Wenn man den eigenen Standpunkt als solchen kennzeichnet, ist das für mich in Ordnung. Einen Standpunkt zu haben ist legitim und gutes Recht und soll auch Journalisten nicht vorenthalten bleiben.
Ich brauche aber keine vorgekaute Meinung, ich brauche keine Arroganz das ich es so hinzunehmen habe wie es dasteht. Die komplette Diskussionskultur ist durch Medien, welche Meinungen vorkauen, kaputt gegangen.
 
@kkp2321: Eigentlich ist da nicht so kaputt, du hast anscheinend nur niemals gelernt, mit dem reichhaltigen Angebot umzugehen. Das ist dann wohl eher ein Grund dafür, die politische Bildung und die Medienkompetenz in Deutschland zu kritisieren.
 
@nicknicknick: Beigebracht habe ich das tatsächlich nicht bekommen. Politische Indoktrination geht bereits in der grundschule los.
 
@kkp2321: Wenn du wirklich in der Ostzone aufgewachsen bist erklärt das natürlich deine Defizite in dem Bereich. Ich denke aber mittlerweile wurden auch dort die meisten alten Staatskunde-Lehrer ausgetauscht. Trotzdem wird es möglicherweise noch ein- bis zwei Generationen dauern, bis die Demokratie auch diese Gebiete halbwegs durchdringt.
 
@nicknicknick: Tja, ich bin in der Westzone des Ostens aufgewachsen. Also Westberlin. Obwohl vor 1990 geboren, habe ich das geteilte Deutschland aber nicht miterlebt. Von daher habe ich kein Ost/West Gefühl. Für mich gibt es nur das Deutschland, was es jetzt gibt/ist.
 
@kkp2321: Also aus dem einzigen Ort an dem der Sozialismus jemals funktioniert hat kommst du? Naja hier ist es sogar fast noch schlimmer als in Ostzonien. Bis zur Oberstufe gibt es praktisch keinerlei politische Bildung in der Schule, da die Geschichtslehrer meist keine Lust darauf haben. Und wenn dann werden dort meist sehr merkwürdige apolitische, mechanistische Vorstellungen verbreitet. Zumindest ist das mein Eindruck. Passt auch relativ gut zu deinen Äußerungen.

Das geteilte Deutschland kannst du im Übrigen auch heute noch sehr deutlich erleben. Geh einfach mal zusammen mit einem Schwarzen durch ein Dorf in z.B. Hessen und dann durch ein Dorf in z.B. Sachsen, dann wird sich das Gefühl doch sehr schnell einstellen. Statistisch erkennbar ist der Unterschied natürlich auch noch, sowohl in den Einstellungen gegenüber der Demokratie als Regierungsform, gegenüber freien Medien, Einwanderung und in vielen anderen Bereichen.
 
@nicknicknick: Das Fach geschichte gab es bei mir ab der 5. Klasse (In Berlin geht Grundschule bist zur 6. Klasse). Und da wurde einen der zweite Weltkrieg explizit als "Krieg gegen die Juden" verkauft. Eine Aussage mit der ich heute nicht einverstanden bin. Das Juden in großer Zahl zu Schaden gekommen sind, steht zweifelsfrei außer Frage. WW2 war aber kein expliziter Krieg gegen die Juden. Ab da begann politische Indoktrination.
 
@kkp2321: Ja Geschichte. Aber Politik (oder Sozialkunde) hat man dir wie den meisten Berlinern vorenthalten. Und deswegen hast du da Defizite. Dass du den Charakter des deutschen Vernichtungskrieges, der sich absolut ohne jeden vernünftigen Zweifel in erster Linie gegen die Juden (und in zweiter gegen die "slawischen Völker") richtete, trotz deines Geschichtsunterrichts nicht begreifen konntest, spricht Bände. Aber darüber brauchen wir jetzt wirklich nicht auch noch diskutieren, du bist da ja ganz offensichtlich in einem geschlossenen antisemitischen Weltbild gefangen, welches ich in einer Winfuture-Diskussion sicherlich nicht aufzulösen vermag. Halten wir fest, dass dein Auftritt mich in meiner Kritik an der mangelnden politischen Bildung in vielen deutschen Bundesländern bestärkt.
 
@nicknicknick: Sozialkunde wurde mir nicht vorenthalten und ich sehe auch keine Defizite bei mir, nur weil ich in Opposition mit meinen Ansichten zur Masse stehe. Im gegenteil, ich sehe mich als hinterfragenden Menschen als deutlich weniger defizitär weil ich mich traue zu hinterfragen und weil ich festgestellt habe, das vieles wissen gar nicht geprüft wird sondern stupide und dumm unterrichtet wird.
So musste ich mit einem Lehrer meines Sohnes diskutieren, der den Kindern tatsächlich beibringen wollte dass das 21. Jahrhundert mit dem Jahr 2000 begann. Was absolut falsch ist. Das Thema ging soweit, das die Schulleitung eingeschaltet wurde. Das war dann sehr peinlich für den Lehrer der interessanter weise einen Monat später die Schule verließ.
 
@kkp2321: und jetzt outest du dich auch noch als rechthaberischer Korinthenkacker. Fragt sich nur, für wen die Geschichte peinlicher ist :D aus dir wäre bestimmt ein ganz großartiger Lehrer geworden...
 
@nicknicknick: Wenn den Kindern Müll beigebracht wird und man Fehler nicht beriet ist einzugestehen, denn die Frage war eine Frage in einer Arbeit gewesen, dann ist das ein großes Problem. Und wenn grundsätzlich so damit umgegangen wird, zeugt das von fehlendem Interesse unseres Schulsystesm tatsächlich Bildung zu vermitteln.
Vermittelt wird aber nur: Wie werde ich ein Systemtreuer Anhänger, ein Mensch der keine Fragen stellt und stets zionistisch und pro US-amerikanisch denkt. Das ist das, was einem Schule beibringt, nachdem das grundsätzlicheerledigt ist (Lesen, schreiben, rechnen, Geografie)
 
@kkp2321: Ja ja *kopftätschel* und jetzt ziehe schnell wieder deinen Aluhut auf und beobachte die Chemtrails, mit denen die anglo-jüdisch-zionistisch-bolschewistische Weltverschwörung deinen gesunden Volkskörper vernichten wollen. Aber nicht mit dir, denn du warst immerhin auf der Schule des Lebens und lässt dir von der Lügenpresse nichts vormachen! ;)
https://youtu.be/A9WAkDRy4rQ
 
@nicknicknick: Du du schaust schön die Tagesschau und betest auf dem Teppich richtung Pentagon ausgerichtet ;)
 
@kkp2321: Das schöne an der pluralistischen Demokratie ist ja, dass ich eben nicht Tagesschau schauen muss. Aber vermutlich hast du noch einen dieser alten Volksempfänger ohne Umschaltknopf und deshalb nichts von den vielen anderen Medien in diesem doch relativ freien Land mitbekommen ;)
 
@nicknicknick: Ich gucke seit ungefähr einem halben Jahr kein Fernsehen mehr, was dazu führte das ich auch den Kabelanschluss gekündigt habe.
 
@kkp2321: Jetzt bin ich verwirrt, ich dachte es gäbe nur Tagesschau und heute-nachrichten, die versuchen würden dich zu manipulieren? Zumindest hast du das weiter oben noch so dargestellt. Ich habe übrigens bereits seit Ende 2001 keinen Fernseher mehr. Das war meine absolut freie Entscheidung, die Weltverschwörer haben mich nicht beseitigt und bin trotzdem so umfassend und differenziert informiert, wie es meine Zeit und Lust zulässt. Ganz ohne antisemitische Scheiße im Kopf und Aluhut oben drauf!
 
@nicknicknick: Ich wüsste nicht wo ich das so gesagt haben sollte. ich verwende die Tagesschau bevorzugt als Beispiel, was ich genötigt werde diese zwangszufinanzieren. Gegen meinen Willen.
 
@kkp2321: Genauso wie ich genötigt werde, irgendwelche Umgehungsstraßen in irgendwelchen ostdeutschen Käffern zwangszufinanzieren. Oder den Berliner Flughafen. Die Bundeswehr. Die hässliche Brille von Alexander Dobrindt. Und jetzt? Heul doch ;)
 
@nicknicknick: Traurig, das Niveau was du jetzt anschlägst.
 
@kkp2321: Das ist reine Anpassung an die Diskussionskultur meines Gegenübers. Alles andere wären hier wirklich Perlen vor die (sprichwörtlichen) Säue.
 
@nicknicknick: Dann machen wir hier schluss, ich breche hier ab. Bzw. gesagt wurde eigentlich auch alles.
 
@kkp2321: Das habe ich ja schon bei re:10 gesagt. Schön, dass du jetzt wenigstens in dem Punkt Einsicht zeigst :)
 
@kkp2321: Bitte geh dich vergraben. #Lügenpresse oder ?
 
@exeleo: Das Wort ist vergiftet, inhaltlich aber wahr.
 
@kkp2321: nicht das Wort ist vergiftet sondern vielmehr die Gedanken derjenigen, die diesen Unsinn glauben
 
@nicknicknick: Also wenn du glaubst, das die Medien es mit der Wahrheit ernst nehmen, dann bist du bereits auch vergiftet.
 
@kkp2321: Alleine schon, dass du von "den Medien" sprichst als ob es sich um einen monolithischen Block Handeln würde zeigt, wo genau das Problem liegt. Es gibt in Deutschland eine freie Presse und wenn dir dabei etwas fehlen sollte kannst du selbstverständlich jederzeit ein eigenes Presseorgan veröffentlichen. Was du jedoch nicht kannst ist zu erwarten, dass die Mehrheit und damit auch die Mehrheit der Journalisten deine Meinung (die übrigens nur aus deiner Perspektive eine "Objektive" ist) übernehmen und so verbreiten, wie es dir gefallen würde!
 
@kkp2321: Medien und Glauben ... tztztz ... die sind doch keine Religion ... ;-)
 
@kkp2321: Dein Kopf ist vergiftet. Was fehlt dir denn an unseren "Medien"?
 
@exeleo: Unabhängigkeit
 
@Skidrow: Zum Glück bin ich auf keine der Seiten. Hab mir das nicht angetan und werd's auch nicht tun.
 
@Remotiv: Richtig! Letztlich hat Bild die User von Adblock ausgesperrt! Und nicht umgekehrt!
Außerdem kommt man sehr gut ohne derartige Angebote klar!
 
@sandvik: muss man nicht wochenlang das gleiche Thema mehr lesen und hören...
 
@Remotiv: Bitte schließ nicht von dir auf andere. Aktuelle Zahlen für den Juli belegen einen Zuwachs: "Dabei konnte 'Bild.de' seinen Spitzenplatz im monatlichen IVW-Ranking sogar noch ausbauen. Das Springer-Portal steigerte sich gegenüber Juni um 10,8 Prozent und erzielte mehr als 364 Millionen Visits - das war wie bei so vielen Portalen ein neuer Bestwert. Der Vorsprung auf 'Spiegel Online', das sich immerhin um 5,7 Prozent steigerte, betrug über 100 Millionen Visits - vom Drittplatzierten 'Focus Online' trennten 'Bild.de' sogar beinahe 200 Millionen Visits" (http://www.dwdl.de/zahlenzentrale/57113/bildde_weit_vorne_newssender_auch_im_netz_gefragt/)
 
@regulator: Das alles ist noch kein Beleg für die inhaltliche Qualität von Bild.de, die es dort meiner Meinung nach auch nicht wirklich nicht gibt.
 
@Zwerg7: Darum ging es ja nicht. Hier war die Frage nach einem Rückgang der Besucher. Und die Medien sind alle unehrlich, die einen mehr, die anderen weniger. Bei bild.de gibt's halt die übliche Springer-Hetze gegen Russland und Donald Trump.
 
@regulator: Könnte daran liegen, dass Adblock für Edge momentan die Bild.de Seite anzeigt. Ohne Werbung versteht sich.
 
@Bautz: Gerade getestet: Bei mir nicht. Hast du vielleicht doch ein Abo bei bild.de abgeschlossen? ;)
 
@regulator: Nicht dass ich wüsste. Evtl. hats was mit der Geolocation zu tun? Bin zur Zeit in Rumänien und benutze VPN in die Schweiz.
 
@regulator: Wie waren denn die Nutzerzahlen vor Einführung der Blockade?
 
Also ich hätte nichts dagegen, dass Seiten bei Adblockern nicht angezeigt werden. Ich würde sehr sehr gerne wieder zum Internet der Idealisten zurück, die das Internet erst ermöglicht und in den 90ern aufgebaut haben. Erst nachdem da viel viel kostenlose Arbeit investiert wurde, kamen die Firmen und Konzerne und möchten das nun kommerzialisieren. Das sind die selben Schmarotzer wie Konzerne, die keine Steuern im Inland zahlen aber die nette Infrastruktur (zb Straßen) dann doch gerne kostenlos(!) benutzen. Aber dann bei den Surfern von der "Kostenlos-Kultur" sprechen!

Es wird endlich Zeit, dass die User des Internets sich dagegen wehren, als Schmarotzer angesehen zu werden, während die wahren Schmarotzer die Firmen sind, die uns laufend bezahlen lassen wollen (auch Werbung ist Bezahlung, denn es gäbe keine Werbung, wenn dadurch nicht mehr verkauft würde), selbst aber keine Steuern zahlen und beim kleinsten "Aufmucken" eines Staates ganz schnell die Zelte abreißen, um ins nächste Niedriglohnland zu ziehen.
 
@DailyLama: absolut :)
 
@DailyLama: Wo Du Recht hast, hast Du Recht. Aber das haven viele vergessen uns verdrängen es. Bild tut doch auch so, als wären sie mit bei der Erfindung des Internet dabei gewesen.
Wenn man wegen der Dinge vor Gericht zieht, hat man eigentlich anderes vor. An liebsten wären denen doch, dass das Programm komplett weg wäre. Aber gerade auch Bild pflastert ihre Seiten mit Werbung zu. Dann öffnet sich ein schlecht programmiertes Fenster und nix geht mehr. Das eine Mal, wo ich zufällig auf der Seite gelandet war, hat mir gereicht.
 
@DailyLama: Ich finde "Schmarotzer" ist ein unpassendes Wort für einen Umstand, der durch den deutschen Staat gefördert(!) wird (egal ob Firma oder User).
Ich finde, die Gesetzgebung müsste hier viel eher am Fundament dessen, was du kritisierst, ansetzen.
Wieso ist es denn wohl legal, mit dem Begriff "Steuern" kreativ umzugehen?
Wenn mir eine entsprechende Firma gehören würde, würde ich auch jeden möglichen legalen Weg betreten, der meine Ausgaben niedrig hält.
 
@erso: Wer ist denn der Staat?
Der Staat ist doch nur der Abnicker der Lobbyisten der Großunternehmen!
Was denkst du wird von denen großartiges kommen, dass fundamental irgendwas für uns verbessert?
Wer daran glaubt, der glaubt auch noch, dass die USA die Guten auf der Welt sind^^
 
@erso: Ich verwende den Begriff nur, weil ich ihn immer wieder in Verbindung mit AdBlockern gehört habe.
 
Die haben doch nen Knall. Mit Adblock kann man zur Zeit gar nichts sehen, was ja auch nicht weiter schlimm ist. Das ganze wird doch Ad Absurdum geführt. Warum machen die ihre Seite nicht kostenpflichtig, ist das Problem gelöst. Oder noch besse,r komplett einstampfen.
 
@Neckreg: Ich fragte mich das auch. mit Adblock kann ich Bild.de doch gar nicht sehen? Kann mir dann jemand den Sinn der Verfügung erklären, oder wie ist das zu verstehen?
 
@Candlebox: Na ja, sie wollen halt bewirken dass du dir die Werbung ansehen musst. Am liebsten ist ihnen, wenn Adblock verboten wird. Nur das funktioniert so nicht. Daher dieser Eiertanz. Vermutlich hat die Sperre doch nicht den gewünschten Erfolg gebracht.
 
@Candlebox: "Wie das Handelsblatt berichtete, gehe es dabei um mehrere Fälle, bei denen das Filter-Plugin auf der Webseite der _Computer Bild_ Content verborgen habe."
 
@adretter_Erpel: Ah, da habe ich den Kontext nicht erkannt, Danke.
 
Naja... also der adblocker ist bei einem benutzer installiert... bedeutet das, jeder benutzer MUSS das alles lesen/sehen???? Nö........ wenn der adblock auf dem bild-server läuft und schon die auslieferung an sich behhindert, dann JA, ok.... aber so? Nö........ außerdem, wird das denn wirkich geblockt oder nur bestimmter inhalt nicht abgerufen???????
 
Niemand nimmt jemanden das Recht "seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern", mittels AdBlock werden nur der Empfang durch den User initiiert geblockt.

Der Artikel 5 GG ist kein Freibrief für Medien, ihre Inhalte den Nutzern aufzwingen zu dürfen!

Auch wenn sich das so mansch einer Wünschen würde, Artikel 5 GG beinhaltet keine Abnahmeverpflichtung für mediale Inhalte in Teilen oder im Ganzen, dem wiederspricht die garantierte Persönliche Freiheit aus Artikel 2 GG!
 
@Kribs: Jap. Jeder darf seine Meinung sagen, aber wenn jemand in Hintertupfing auf dem Markt seine Meinung zu den aktuellen Klopapierpreisen kundtut, muss ich da ja auch nicht hin und mir das anhören. Er kann dann auch nicht mein Navi verklagen, dass es mich nicht nach Hintertupfung auf den Markt geleitet hat.
 
@Kribs: Das denken die Leute aber, dass sie uns das aufzwingen dürfen ...
 
@Kribs: Das ist eine wirklich sehr interessante Sichtweise, die meines Empfinden Sinn ergibt.
Mich würde brennend interessieren ob der Richter dies auch bedacht hat und vor Allem "wenn": Wie hat er darüber entschieden, dass es zu solch einem Urteil kam.
 
@Kribs: Da die Gewinne aber gerade wegbrechen wies Böse, muss die "Lügenpresse" aber irgendwie weiter ihre Propaganda an den Mann bringen und sei es durch richterliche Gewalt ;)
 
@Kribs: Wenn Adblock dem Artikel 5 GG im Weg steht, dann kann man das genau so umgekehrt sehen. Die (selbstverursachte) Sperrung von Adblockern, die dazu führen, dass man gar nichts mehr sieht stünden dem genau so im Weg , wie auch bei der Kostenpflichtigkeit mancher Nachrichtenartikel. Das könnte man noch unendlich weiter spinnen, wenn man wollte.
 
@82567: Mein Kollege hatte heute Morgen "DEN" Spruch dazu":

Angenommen ein Zeitungsvertreter wird an der Haustür durch eben selbige geblockt (Adblock), der Verlag findet einen Richter der die Haustür verbietet weil sie gegen Artikel 5 GG verstößt, wie würde man einen solchen Richter nennen ...?
 
Bild scheint aber nur Adblock User zu blocken,ich nutze ublock damit kommt man drauf.
 
@King Julien: nö mit zwei Ausnahmen in der Filterliste kommt man auch mit ABP auf Bild.de.
 
@BartVCD: Ja dann teilst du sie vielleicht auch mit? Immer diese unfundierten Behauptungen.
 
@JemandA: Unfundiert? Klar... http://bit.ly/2bjo8LS
 
@BartVCD: Die FILTERREGELN. NICHT irgendwelche Screenshots die man Faken kann.
 
@JemandA: Was für Kunden hier, natürlich hab ich das gefakt was auch sonst und gleich noch mit Minus bewertet. Sorry, such dir die Einträge selbst, selten dümmliche Menschen hier unterwegs ehrlich.
 
@BartVCD: Dumm ist hier nur einer. Denn ich habe nicht umsonst "fundiert" geschrieben. Dennoch hast du mit einem billigem Screenshot geantwortet und damit deine Intelligenz bewiesen. Ich werde sicher nicht selbst danach suchen, denn ich gehöre weder zu den Mythbusters noch zu den Geisterjägern. Die Bildzeitung ist nicht blöd, auch wenn sie andere gern verblöden. Sobald Regeln veröffentlicht werden, werden die Scripte zur Erkennung einfach abgeändert. Und damit wieder völlig wertlos. Also wenn du keine konkreten Angaben machen kannst behaupte deinen Schwachsinn woanders.
 
@JemandA: Weil du so nett gefragt hast

http://bit.ly/2aX2VU7
 
@BartVCD: Ich sag ja es ist nicht möglich!
Sie haben Javascript für ihren Browser deaktiviert.
Aktivieren Sie Javascript jetzt, um unsere Artikel wieder lesen zu können.
 
@JemandA: Muss an dir liegen, ich schwöre bei Gott das ich Bild.de wie oben gepostet mit diesen Werten nutzen kann. Ich nutze noch Chrome versuch es mal damit!
 
@BartVCD: Einfach nur mit dem AdGuard-Plugin für Chrome bekommt er's auch nicht hin. (siehe oben) kA was er macht ^^
 
@wertzuiop123: Danke, da ich die Seite damit nutze muss es an ihm liegen, seine Art macht es da auch nicht gerade leichter^^
 
@BartVCD: Er arbeitet für die Bild ^^ Hier alles blockiert. EInfach nur die Erweiterung installiert. Nichts weiter.
http://www.pic-upload.de/view-31474550/winf.jpg.html
 
@wertzuiop123: Ich hatte ja auch ein Bild gepostet da hat er gleich Fake geschrien, ich glaub dir ja ;)
 
@BartVCD: Ja ja liegt sicher an mir. Probiert mit uBlockOrigin, Adblock+, als auch Adguard und den 4 genannten Filter Regeln, kommt es unter Google Chrome zu genanter Fehlermeldung
 
@JemandA: Also entweder bist du ein Troll oder du hast keine Ahnung von dem was du machst. Aber ich hab gerade in einer VM meine Art durchgespielt und das funktioniert auf Anhieb.
 
@BartVCD: Ich bin kein Toll und auch kein IT Laie. Dennoch funzt es nicht Chrome, den 3 genannten Adblockern (einzeln getestet) und den 4 Filterregeln. Kommt immer die JavaScript Meldung von Bild.
 
Schade dass im Artikel nirgends erwähnt wird, um welches Gericht es sich handelt! Oder wird das von meinem Adblocker versteckt? Abgesehen davon ist das Urteil totaler unsinn, weil man die Listen selbst einstellen kann, und ggf. sogar will dass Social Media geblockt wird. ABP wird von Benutzern freiwillig und eigenständig installiert und genutzt, etwas anderes wäre wenn die Nutzung erzwungen würde. Ein weiterer Beleg dafür dass die CDU lange genug regiert um immer mehr Richter auf ihre Linie zu bringen, anders lässt sich das meiner Meinung nach nicht erklären dass es eine Einschränkung der Pressefreiheit ist wenn ich ein Medium nicht oder nicht ganz lese. Werde ich jetzt gesetzlich gezwungen Bild zu lesen? Habe ich keinen freien Willen mehr? Wurde der aus dem Grundgesetz zugunsten eines BILD-Paragrafen ersetzt?
 
Mh... dank NoScript kommt Bild.de erst gar nicht so weit um AdBlock zu erkennen und ich kann die Seite anschauen...

Könnte man Webseiten, die sich über "Zahlt oder ihr dürft nix lesen!"-finanzieren nicht auch unter Anklage bzgl. §5 setzen? Immerhin beschneiden die die Pressefreiheit, nur wer zahlt darf auch pressieren... oder so...
 
@Enno: Der Fehler liegt übrigens darin überhaupt erst diese Seite anzusteuern ;)
 
Liebe Leute von Winfuture, ihr erwähnt daß auch ihr gelegentlich sogenanntes Overblocking erkennen könnt.
In diesem Zusammenhang würde mich mal interessieren um welche Inhalte es sich genau gehandelt hat und wie ihr diseses Overblocking von vom User gewünschten Blocks unterscheiden könnt oder wollt.

In diesem Zusammenhang wäre es vielleicht einmal sehr nett ein kleines Update zu Flattr Plus zu bekommen, von dem man seit der Ankündigung im Mai nicht mehr sonderlich viel gehört hat. Dieses sollte ja für uns alle von großem Interesse sein.
 
Pro Adblocker, Social Media Blocker WEIL ich die Schnauze voll habe, ständig durch Tracking Cookies verfolgt zu werden. Wegen Netzsperren, benutze ich auch gerne SurfEasy VPN und mache mir den Weg selbst frei.

Stoppt das Tracking der User und die blinkende Werbung sowie Auto-Play-Videos und die Leuten installieren sich keinen Adblocker.
 
Was sag ich... Gestern war Marketing-Zeit, heute ist Rechtfertigungs-Zeit... http://winfuture.de/news,93601.html#c2887297
 
Kann nicht jemand eine Petition Pro Adblock starten und das hier verlinken.
Das geht ja hier Wege in unserem Land erst Filehoster unter Druck und jetzt Adblock platt machen.
Das ist hier systematisch ein Angriff auf unsere Freiheit.
Alle lassen sich ablenken von den Hifesuchende und Glauben auch noch was für Märchen erzählt werden. Schuld sind die korrupten Politiker die unsere Freiheit für den Kapitalismus und Kontrolle opfern, denen wird geglaubt.
Es gab mal eine Zeit da haben solche wie die Grünen das alles Aufgedeckt. Aber jetzt wird nur noch Facebook und Co. geglaubt.
 
Jetzt mal ganz ehrlich... Wer Overblocking als Grund für eine Klage anführt, der sollte sich vielleicht mal an die eigene Nase packen und sich fragen, warum die Endanwender solche Listen nutzen.
Selber in den Arsch "xxx"en und sich am Ende über Anwenderlisten beschweren, kann auch nur die Content Industrie !
 
Ich dachte dass Privatpersonen oder Firmen gar nicht von Artikel 5 betroffen sein können, weil der zu den Artikeln gehört die Rechte und Pflichten im Verhältnis zwischen Staat und Volk regeln?
 
@Chiron84: Hier noch mal der genaue Wortlaut von Artikel 5.1 (5.2 enthält z.B. Jugendschutz und Beleidigungen, 5.3 " Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung." ??? Weiß ich nicht genau, was das bedeutet, hat aber hier mit nichts zu tun)
5.1.:" Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt." Laut https://de.wikipedia.org/wiki/Pressefreiheit Bedeutet das also sowohl das Recht des Bürgers sich zu informieren wo er will und selber auch zu schreiben was er will, sowie dass der Staat keinerlei Einfluss auf die Presse nehmen darf. (Es sei denn es werden dadurch andere Gesetze verletzt, z.B. Beleidigung u.Ä.)
in der Tat, hier Art 5 heranzuziehen ist sehr weit hergeholt. Das Ganze ist aber nur eine einstweilige Verfügung, kein Gerichtsurteil, da dürfte in Zusammenhang mit Art 5 auch der Axel Springer Verlag mit scheitern)
 
@Lastwebpage: Selbst dass es als einstweilige Verfügung durchgegangen ist, ist schon seltsam. Klar ist die Pressefreiheit ein hohes Gut, aber es darf eben jeder nach Lust und Laune zensieren wie er möchte - es sei denn er handelt in staatlichem Auftrag. Und das wäre mir bei Adblock neu.
 
@Lastwebpage: Steht doch da "Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten". Wenn Adblock da zensiert, kann das Recht von Springer eben nicht durchgesetzt werden. Und das ist legitim, dagegen vorzugehen. Müssen sie halt ihre Filter anpassen.
 
@TobiasH: So gesehen könntest du Recht haben. Ich dachte bei "jeder" zunächst erstmal an jeden Bürger. Aber selbst wenn ich da die Presse mit einbeziehe, "Seine Meinung... frei äußern". Für etwas gewagt hallte ich dass, bei der Ausblendung einzelner, nicht primär zu der Seite gehörenden, Inhalten, dennoch.
 
@TobiasH: Adblock zensiert ja auf meine Anweisung, weil ich bestimmte Inhalte nicht sehen möchte. Nicht weil er das immer und bei jedem macht. Das ist nicht legitim dagegen vorzugehen.
 
@honkyponk: Wen interessiert es auf wessen Anweisung sie zensieren? Punkt ist Zensur ist verboten. Und daran müssen sie sich halten.
 
@TobiasH: Nein... Der Begriff Zensur kann hier nicht angewendet werden. Zensur bedeutet "eine von i. d. R. staatlicher Stelle vorgenommene Überprüfung und Kontrolle. ..." siehe auch http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/recht-a-z/23269/zensur
(i. d. R. bedeutet hier neben dem Staat, z.B. das Verbot von bestimmten Büchern im Mittelalter durch die Kirche.)
 
@Lastwebpage: Jeder hat zwar das Recht sich frei zu unterrichten; aber keiner kann gezwungen werden das ausgerechnet auf Bild.de zu tun.

Bild.de (bzw Springer) hat zwar das Recht seine Meinung frei zu sagen, aber niemand kann gezwungen werden sich das anzuhören.

Und wenn sich da jemand bewusst eine Filtersoftware installiert (das tut er ja als Privatmensch, das kommt nicht seitens des Staates) dann sollte da keiner was gegen machen können.
 
Und als dank blocken wir jetzt alle den axel spinner verlag in unsere host datei.

127.0.0.1 axel-springer-akademie.de
127.0.0.1 ein-herz-fuer-kinder.de
127.0.0.1 ikiosk.de
127.0.0.1 bild.de
127.0.0.1 bz-berlin.de
127.0.0.1 welt.de
127.0.0.1 n24.de
127.0.0.1 autobild.de
127.0.0.1 sportbild.de
127.0.0.1 transfermarkt.de
127.0.0.1 transfermarkt.tv
127.0.0.1 computerbild.de
127.0.0.1 stylebook.de
127.0.0.1 travelbook.de
127.0.0.1 metal-hammer.de
127.0.0.1 musikexpress.de
127.0.0.1 rollingstone.de
127.0.0.1 immonet.de
127.0.0.1 umzugsauktion.de
127.0.0.1 ladenzeile.de
127.0.0.1 stepstone.de
127.0.0.1 gofeminin.de
127.0.0.1 finanzen.net
127.0.0.1 idealo.de
127.0.0.1 kaufda.de
127.0.0.1 onmeda.de
127.0.0.1 audiovideofotobild.de
127.0.0.1 artcollector-magazin.de
127.0.0.1 artinvestor.de
127.0.0.1 beobachter.ch
127.0.0.1 beobachtertv.ch
127.0.0.1 lesershop24.de
127.0.0.1 autobild.tv
127.0.0.1 immergruen-medien.de
127.0.0.1 axelspringer.de
127.0.0.1 avfbild.de
127.0.0.1 axelspringer-syndication.de
127.0.0.1 computerbild.de
127.0.0.1 computerbildspiele.de
127.0.0.1 as-konzerneinkauf.de
127.0.0.1 autobild.de
127.0.0.1 aufeminin.com
127.0.0.1 autobildallrad.de
127.0.0.1 autoexpress.co.uk
127.0.0.1 autoweek.nl
127.0.0.1 autoshow.com.tr
127.0.0.1 autobild.gr
127.0.0.1 auto-wirtschaft.ch
127.0.0.1 autoundwirtschaft.at
127.0.0.1 autotip.auto.cz
127.0.0.1 auto.cz
127.0.0.1 autobildindonesia.com
127.0.0.1 autobild.ua
127.0.0.1 autobild.fi
127.0.0.1 autobild.si
127.0.0.1 autobild.lt
127.0.0.1 autobild.ge
127.0.0.1 autobild.com.mx
127.0.0.1 autobild.in
127.0.0.1 asv.de
127.0.0.1 antenne1.de
127.0.0.1 autobild.hu
127.0.0.1 amiado.com
127.0.0.1 autoplus.fr
127.0.0.1 auto-swiat.pl
127.0.0.1 autobild.es
127.0.0.1 auto-bild.ro
127.0.0.1 autohaus24.de
127.0.0.1 azet.sk
127.0.0.1 autoleht.ee
127.0.0.1 autoweek.nl
127.0.0.1 wams.de
127.0.0.1 mazandmore.de
127.0.0.1 bilanz-magazin.de
127.0.0.1 gruenderszene.de
127.0.0.1 carwale.com
127.0.0.1 seloger.com
127.0.0.1 meinestadt.de
127.0.0.1 totaljobs.com
127.0.0.1 jobsite.co.uk
127.0.0.1 yad2.co.il
127.0.0.1 lacentrale.fr
127.0.0.1 immowelt.de
127.0.0.1 hamburg.de
127.0.0.1 radiohamburg.de
127.0.0.1 ffn.de
127.0.0.1 antenne.de
127.0.0.1 radionrw.de
127.0.0.1 ffh.de
127.0.0.1 onmeda.de
127.0.0.1 zanox.de
127.0.0.1 buecher.de
127.0.0.1 meinprospekt.de
127.0.0.1 belvilla.com
127.0.0.1 casamundo.com
127.0.0.1 lonny.com
127.0.0.1 stylebistro.com
127.0.0.1 zimbio.com
127.0.0.1 mylittleparis.fr
127.0.0.1 finanz.ru
127.0.0.1 finanzen.ch
127.0.0.1 blikk.hu
127.0.0.1 axelspringer.hu
127.0.0.1 handelszeitung.ch
127.0.0.1 komputerswiat.pl
127.0.0.1 forbes.pl
127.0.0.1 forbes.ru
127.0.0.1 geo.ru
127.0.0.1 geolenok.ru
127.0.0.1 glamouronline.hu
127.0.0.1 autojournal.fr
127.0.0.1 labanquesuisse.ch
127.0.0.1 newsweek.pl
127.0.0.1 nin.co.rs
127.0.0.1 ok-magazine.ru
127.0.0.1 onet.pl
127.0.0.1 partyguide.ch
127.0.0.1 playpc.pl
127.0.0.1 pme.ch
127.0.0.1 politico.eu
127.0.0.1 profession.hu
127.0.0.1 axelspringer.pl
127.0.0.1 schweizerbank.ch
127.0.0.1 schweizerversicherung.ch
127.0.0.1 dzienniksport.pl
127.0.0.1 sportauto.fr
127.0.0.1 students.ch
127.0.0.1 students.at
127.0.0.1 students.de
127.0.0.1 tele.ch
127.0.0.1 tvstar.ch
127.0.0.1 rs2.de
127.0.0.1 amiadogroup.com
127.0.0.1 tvrhet.hu
127.0.0.1 usgang.ch
127.0.0.1 yoc.de
127.0.0.1 ozy.com
127.0.0.1 bonial.com
127.0.0.1 weltn24.de
127.0.0.1 bams.de
127.0.0.1 bz.de
127.0.0.1 europeanvoice.com
127.0.0.1 sports.pl
127.0.0.1 fakt.pl
127.0.0.1 blic.rs

Oder installieren den " Axel Springer Blocker (ASB) " in FireFox. :D
https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/axel-springer-blocker-asb/?src=api
 
@Dark Destiny: kennst du andere gute Seiten die Stell AKtuelle Nachrichten bringt,? Spiegel und Focus usw sind ja nicht schlecht nur der verlang dahinter ist letzter Dreck. ist ja fast wie die Gema
 
@cs1005: Axel Springer Blocker (ASB) funktioniert nicht. Da erscheint nur rotes Fenster mit Warnhinweis.
Die lauten Zahlen mit 127.0.0.1 mit welchen Addon gibt man ein? Oder ist es für Router?
 
@Deafmobil: Wenn Du nicht weisst was die Hosts-Datei ist und wie sie funktioniert, solltest Du die Finger davon lassen. - Sonst gibt es wieder Anrufe bei der Hotline von wegen: Mein Internet ist kaputt...
 
@Deafmobil: Der ABS funktioniert schon.

Die host datei findest du hier : C:\Windows\System32\drivers\etc\hosts

Die datei mit einem editor öffnen und die liste von oben einfügen und speichern.
 
Da sind doch 2 Sachen etwas an den Haaren herbei gezogen.
1) Ein Twitter Tweet auf der Seite gehört also mit zum Artikel? Da wäre doch so ähnlich wie hier die Box unten rechts mit dem Forum oder so. Diese Forenbeiträge sind doch gar nicht von WF erstellt wurden. Wie können die dann zum Artikel gehören? Selbst wenn es ein Terroranschlag ist, ein "Live Ticker" darüber als Tweeter Tweet, wo nur Bild Redakteure was posten? Oder wie? Die meisten Online Medien haben dann einen Live Ticker auf der Seite. (Und egal welche Online-Medien ich da nehme, bei mir wurden diesen Live-Ticker noch nie geblockt, entweder der Filter von AdBlock ist Murks oder die Bild.de Seite, mein Adblocker (Nicht Adblock+) macht das wenigstens nicht.)
(Ich war gerade auf Bild.de, mir abgeschaltetem Werbeblocker, ich finde da gar keine Tweets, vielleicht ist ja auch was anderes mit gemeint)
2) Das mit den Filterlisten ist ebenfalls äußerst windig, meiner Meinung nach. Adblock blockt irgendwelche Werbung, möglicherweise unberechtigterweise, und nicht irgendwelche Filterlisten. Dann müssten diese im Notfall diese eben kontrollieren.
 
@Lastwebpage: ja...wie doof muß ein richter sein, einen twitter tweet für einen redaktionellen inhalt zu halten?...tja und wenn sie wie sie selber zugeben sogar liveticker mit werbung zu spicken("in dem die Keynote zum Start der Apple-Entwicklerkonferenz WWDC", das ist eine rein kommerzielle veranstaltung), dann ist auch dieser völlig zu recht geblockt...
auf meinen systemen ist twitter und facebook sowieso maximal geblockt, weil es sich bei diesen ähnlich wie der bildzeitung/online um werbevermarkter handelt, die mit den daten ihrer user geld verdienen, dh die user an die werber verkaufen...
 
Volkszeitung ???.......äh......reaktionelle Merkel-Zeitung !!! Da wird doch hauptsächlich nur WERBUNG FÜR DIE BUNDESREGIERUNG UND FRAU MERKEL gemacht.Danke AdBlock, das ich nun nicht mehr Bild lesen muss und nun bei Focus meine Nachrichten lesen darf, dessen Berichterstattung wesentlich bürgernaher ist !!!
 
@Fanta2204: Die Afd hat auch eine sehr bürgernahe Berichterstattung... es kommt halt darauf an in welche Richtung dein dasein als Bürger geht. Und damit meine ich nicht mal dieses "BlaBla" mit Rechts und Links.

Btw. nennt Frau Merkel, mit weitem Abstand, mehr Bildung und Verstand ihr Eigen als so manch anderer Politiker. Ich denke, dass nur sehr wenige begreifen, welchen Plan sie und ihre Berater verfolgen und welche Tragweite dieser hat.

Wusstest du zum Beispiel, das Deutschland ohne Zuwanderung buchstäblich Austerben würde, wenn man die Geburtenraten betrachtet?
 
@erso: bis Deutschland ausstirbt dauert es noch Jahrtausende bei den aktuellen Geburtsraten. Etwas geringere Bevölkerungsdichte könnte der Umwelt sicherlich nicht schaden und wurde die Wohnungsknappheit in manchen Gegenden auch noch entschärfen. Aktuell ist Zuwanderung jedenfalls nicht nötig. In Deutschland gibts 2,6 Millionen Arbeitslose, eine weitere Million oben drauf hilft auch niemandem.
 
@Link: Natürlich hilft das jemandem. Der Afd und ähnlich tickenden Vereinen nämlich, damit denen nicht die Argumente bzw. die (angeblich existente) Daseinsberechtigung abhanden kommt.. *fg
Wo kämen wir denn da hin, wenn die sich alle in was anderes verbeißen müssen bzw. sich was anderes aussuchen müssten, wieso Deutschland die immernoch bzw. weiterhin "braucht"
Man stelle sich bloß mal vor, es gäbe bzw. es käme kein einziger Flüchtling mehr, da würden diese "Politiker" und gewisse "Sprachrohre" doch glatt arbeitslos bzw. (wieder) Hartz 4 Fälle ?
 
@erso: Dann sollte man sich mal die Frage stellen, WARUM Deutschlannd "ausstirbt". Nicht das es am Ende noch an der Politik und der Wirtschaft liegt, das die Geburtenraten zurück gehen?!
 
@Fanta2204: Focus... +lachflash+
https://www.youtube. com/watch?v=lQLY-mS7B78
 
@Fanta2204: ööhhmm nein... es wird bei Bild meistens einfach dafür "Werbung gemacht", auf was die vermeintlich größte Anzahl Leser irgendwie anspringt. Die Linken und die Grünen sind, meiner Meinung nach, zwar die Feindbilder der Bild Zeitung, aber ansonsten kann ich da nicht unbedingt eine klare politische Linie erkennen.
 
@Lastwebpage: Die haben auch keine klare politische Linie. Das ist da von Artikel zu Artikel unterschiedlich, hängt also vom jeweiligen Redakteur ab. Heute ein Artikel für Flüchtlinge (CDU), morgen dann einen dagegen (AFD).
 
Wo bitte wird denn hier Art. 5 GG berührt? Die können doch immer noch veröffentlichen was sie wollen! Wenn ich mir ein Programm installiere, dass in meinem Auftrag bestimmte Inhalte nicht anzeigt, wieso verklagt dann Springer den Hersteller dieses Programms? Ich verändere keine Daten oder Publikationen von denen, das Programm auch nicht! Bei denen bleibt doch alles gleich.
Ich habe mich dazu entschieden, bestimmte Dinge nicht mehr anzeigen zu lassen; automatisiert, und dann wird mein Dienstleister verklagt, der meinen Auftrag erfüllt und den Verlag nicht an seinen Aufgaben hindert, oder in seinen Rechten beschränkt? Wissen die eigentlich wie Plugins funktionieren?

Wie bescheuert muss man denn sein?!

Sollten die Gerichte rechtswirksam gegen Eyeo urteilen, müsste man als Anwender tatsächlich mal den Rechtsweg prüfen, wie das denn aussieht mit der Selbstbestimmung über die Daten die sich auf meinem Eigentum befinden.
 
@RuudschMaHinda: naja...hoffentlich hat springer genügend geld übrig, weil sie, wenn sich diese verfügung dann als unsinn erwies, für den vollen schaden haftbar sind...und dieser läßt sich wohl kaum in geld aufwiegen...
außerdem ist eyeo wohl kaum der richtige ansprechpartner, da sie ja a die blockierlisten nicght selber anbieten und b sich die user diese selber installieren...
 
@RuudschMaHinda: "Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten" Das Recht kann eben nicht durchgesetzt werden, weil Adblock Berichterstattung zensiert. Somit ist es legitim gegen diese Rechtsverletzung vorzugehen.
 
@TobiasH: Dann müsste aus diesem Recht auch gleichzeitig eine Pflicht für die Konsumenten resultieren, diese Inhalte auch abnehmen zu müssen.
Das dürfte dann doch etwas weit her geholt sein...
 
@Johnny Cache: Nö warum? Jeder hat das Recht selbst zu bestimmen, was er konsumieren möchte. Es muss ja nur gewährleistet sein, das es verfügbar ist. Und das ist es eben nicht, wenn Adblock zensiert.
 
@TobiasH: Es ist aber nicht ABP, welche die Entscheidung treffen, sondern die User. ABP liefert nur das entsprechende Werkzeug welches das ermöglicht.
Im selben Kontext könnte man auch die Hersteller eines Stromschalters verklagen weil die User damit den Fernseher ausschalten können.
 
@Johnny Cache: Tja dann muss ABP dafür Sorge tragen, dass nichts zensiert wird. YOUTUBE muss ja auch Kontent löschen, den der gegen das Gesetz verstößt, obwohl sie es nicht selbst hochgeladen haben.
 
@Johnny Cache: Uns der Vergleich mit dem Schalter ist auch daneben, weil der Konsument die Entscheidungsgewalt hat, ob er nun konsumiert oder nicht. Bei Adblock ist es ja so, dass der Adblocker für einen entscheidet, was durchgelassen wird und was nicht. Es gibt ja keine knöpfe an den entsprechenden Stellen auf einer Webseite wo steht hier ausblenden/einblenden.
 
@TobiasH: Nein, der User entscheidet welche Filter ausgeführt werden, also ist er auch dafür verantwortlich was Adblock macht oder nicht.
 
@TobiasH: Müsste man dann nicht Spam-Filter auch verbieten? So rein deiner Logik nach?
 
@Johnny Cache: Ja ein Laie, der sich nicht so mit Computern auskennt, wird die filter garantiert selber zusammenfügen. Man darf nicht immer von sich selbst ausgehen. Adblock ist in erster Linie ein Dienstleister, der für einem selbst die Arbeit erleichtert.
 
@Ex!Li: In welchem Gesetz steht bitte schön, dass jeder das Recht hat Spam zu verteilen? Dafür gibt es keine Gesetzesgrundlage. Anders aber bei der presse, die als hohes gut eingestuft wird und verbreitet werden darf.
 
@TobiasH: Die meisten User werden vermutlich nicht die Filter selber erstellen, aber sie suchen sich die Filterlisten nach ihren Bedürfnissen aus.
In welchem Verhältnis die Autoren von z.B. Easylist zu ABP stehen ist mir nicht bekannt, aber ich gehe davon aus daß diese Inhalte vom Blocker selbst unabhängig sind.
 
@TobiasH: Spam ist Ansichtssache. Wenn ich Newsletter bekomme von zum Beispiel der Bild, ist das für mich Spam, für jemand anderen Presse Information. Ich als Benutzer entscheide jedoch ob ich das Empfangen möchte oder eben nicht. Analog sieht es aus mit kostenlosen Zeitungen. Wenn ich auf mein Briefkasten schreibe, KEINE KOSTENLOSE ZEITUNG, dann kann der Verlag der Zeitung gegen den Aufkleber-Hersteller deiner Meinung nach eine Verfügung erwirken? Das ist so absurd, dass ich nicht verstehe wie man das in Ordnung finden kann.
 
Also mein Adblock blockt noch sehr viel mehr als das. Alles was mir an Websiten nicht in den kram passt (zB übergroße Signaturen in Foren) wird kurzerhand auf die Liste gesetzt.

Genauso wie dieses komische Video in dem obigen News Artikel jetzt auf der Liste gelandet ist.
 
@Aerith: Seiten die ich oft besuche, werden mit Stylish schön abgespeckt, damit man sich mehr auf den Inhalt konzentrieren kann.
z. B. RP-Online ... das schrillende Gelb, die ganze unruhe auf der Seite. Alles weg. Nur noch der Artikel und fertig :)
 
Es wär eigentlich ganz einfach:
Besucht diese Seiten nicht und gut ist. Niemand wird gezwungen sich diesen Kontent reinzuziehen.
Andererseits sehe ich Werbung als versuchte Nötigung.

Ich gehe aber mal davon aus, das die meisten welche AdBlocker nutzen, die Werbung einfach zu aufdringlich und zu präsent empfinden. So geht es zumindest mir. Manche News-Portale sind ja eher Werbeportale und die News nur Beigaben.

Andererseits: wenn diese ganzen Schundportale dichtmachen, wo will man dann noch seinen eigenen digitalen Dünnpfiff via Kommentaren loswerden?

Ausserdem: Was soll die Aufregung mit AdBlockplus? Gibt mittlerweile bessere Blocker und Ausbremser.

Sehe hier gerade auf WF: 19 Anfragen und 7 Tracker geblockt. Die legen sich auch ganz schön ins Zeug.
 
@LastFrontier: dass die Werbung aufdringlich ist und den Besucher am Betrachten des eigentlichen Seiteninhaltes hindert und zwar nicht nur durch ihre bloße Präsenz, sondern auch dadurch, dass sie den Browser teilweise für mehrere Sekunden wegen 100%-CPU-Last unbenutzbar macht, ist nur das eine Problem, das kleinere mMn.
Das größere Problem ist, dass über diese ganzen Werbenetzwerke ganz gerne Malware ausgeliefert wird. Und das ist der Punkt, an dem ein Adblocker nicht mehr lediglich für etwas angenehmeres Surfen zuständig ist, sondern eine der Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit des Systems wird, denn jeder Server, zu dem mein Rechner keine Verbindung aufbaut, ist ein Server weniger, der mir irgendwelche Schadsoftware schicken kann, die vielleicht noch nicht vom Virenscanner erkannt wird.
 
Nach der Argumentation müsste man jeden Browser, jedes Addon, jeden Dienst, der nicht jeden Artikel beim Springerverlag so ausliefern wie gedacht, direkt mit verbieten.
Da gibt es doch sicherlich einige ältere Browser, die einzelne Seitenteile (und Artikel) nicht korrekt anzeigen, einige Addons (evtl deaktiviertes plugin? cookies?), oder sogar diese "pokemon no" blocker, die jede Nachricht mit Pokemon ausblenden. Müsste nach der Argumentation auch alles verboten werden.

Und wenn man gar nicht mehr weiter weiß, beruft man sich wohl demnächst auf Freiheitsberaubung oder ähnlichem. Zumindest kreativ sind sie.

PS: Ich habe meinen Adblock auf winfuture übrigens deaktiviert. Genauso wie bei jeder anderen Seite, die ich gerne lese und zumindest durch werbe-views unterstütze. Und wenn ich bei meinem Browser die Bilder deaktivieren möchte, jedes "Merkel" durch "Franz" ersetzen möchte, bleibt das doch mir überlassen.
 
"aufgrund Art. 5 Grundgesetz" Ja, wer kennt ihn nicht, den Artikel 5 des GG:

Axel Springer mit seiner Blöd Zeitung darf jeden uneingeschränkt und ungehindert belästigen mit Werbung oder redaktionellem Dünnschiss.
 
Redaktioneller Teil bei Axel Springer Produkten....der war gut
 
Können sie das beweisen? Das Problem dabei ist, dass das Overblocking nicht im Nachhinein eindeutig bewiesen werden kann, da ein jedweder Screenshot oder Beweis-Quelltext einfachst gefälscht werden kann. Abgesehen davon sperrt Bild seine Leser mit AdBlocker aus und gibt dem AdBlocker gar keine Chance, aus Versehen redaktionelle Inhalte zu sperren.
 
Werbung im Internet krankt doch vor allem daran, dass sie handwerklich schlecht gemacht ist. Selbst ablaufende Videos mit Ton, den Inhalt verdeckende Overlays - und je nach Browser/Einzelkonfiguration lässt sich das dann nicht ordentlich wegklicken oder reißt sogar den ganzen Browser ins Nirwana. Dagegen sollten sich Seitenbetreiber wehren, und nicht gegen User, die so einen Müll zu Recht blocken. Das geht übrigens auch an euch, Winfuture.
 
Ich hab nichts gegen Werbung, wenn sie rechts und links platziert ist.
Auf verschiedenen bekannten Seiten geht dann aber schon mal mitten im Lesen eine Werbebildchen auf. und das direkt über dem Text, den man gerade lesen will. Somit blocken diese Seiten ihren eigenen "wichtigen" Inhalt schon selbst.

Sowas nervt und ich bin in den meisten Fällen schon gewillt, das Weiterlesen des Textes aufzugeben.

Das wäre, als würde auf einer normalen Papierzeitung ständig die Werbung mit auf die nächste Seite springen, wenn man diese umblättert.

Meiner Meinung nach geht es hier rein nur um die Darstellung von Werbung, und das auf penetrante Weise, denn ich kann mir gut vorstellen, dass bei Verträgen mit Werbefirmen die Produktplatzierung eine große Rolle spielen.

Ich bin nicht abgeneigt gegen Werbung, und auch die personalisierte Werbung finde ich in Ordnung, besser die neuesten Kameras oder Spiele, als alberne Penisverlängerungen. Aber wenn, dann bitte schön dezent rechts und links vom Bildschirm.
 
BILD verklagt Maurer, da er durch einen Kaffeerand einige Zeilen seiner BILD nicht mehr lesen konnte.

Aschaffenburg: Ein Maurer stellte in seiner Frühstückspause seinen Kaffeebecher auf die Sterbeanzeigen und hinterließ einen Kaffeerand, der den zweiten Vornamen einer kürzlich Verstorbenen unleserlich machte.
Der Axel Springer Verlag sieht sich durch diesen schweren Eingriff in die Pressefreiheit nach Artikel 5 GG in seiner Wichtigkeit für die Rechtsstaatlichkeit und der Ausübung des BILDungsauftrages gehemmt, dass eine Einführung der Todesstrafe für solche Vergehen sehr wahrscheinlich ist.
 
Da hier gerade 782 Jura-Experten unterwegs sind: Ist eine Minderung des Reisebetrags wegen nachts lärmender Eidechsen vor dem Schalfzimmer durchsetzbar?
 
Wenn Social-Media-inhalte ausgeblendet werden sollen, werden sie zu Recht ausgeblendet. Dafür gibt es diese Blocklisten doch....
 
Bildzeitungsleser sind doch eh alle Hirntot.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles