Blu-ray-Absatz zieht durch 4K-Disks plötzlich wieder merklich an

Der Absatz von physischen Datenträgern geht im Video-Segment etwas überraschend ordentlich nach oben. Obwohl die Streaming-Angebote eine bequeme und preiswerte Alternative darstellen, die gern angenommen wird, befeuern die neuen Blu-rays mit ... mehr... Dvd, Blu-ray, Optisches Medium, M-Disk Bildquelle: M-Disc Dvd, Blu-ray, Optisches Medium, M-Disk Dvd, Blu-ray, Optisches Medium, M-Disk M-Disc

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich denk mal die one S wird den umsatz nochmal etwas ankurbeln.
 
@ExusAnimus: Nein mit der Neo dann, die One S ist kein Verkauffschlager bzw ein sehr schwacher Player ohne Dolby Atmo etc
 
@Opilol: Viele Leute haben gar kein Atmos System. Die One bietet für ihr Geld (es ist kein reiner UHD Player!) extrem viel.
 
@Opilol: Warum sollte man sich ein Gerät kaufen, das ein schlechteres Ökosystem als die One hat?
"ohne Dolby Atmo etc"
Wenn jemand eine solche Anlage hat, wo dies wirklich unterstützt wird, hat dieser eh einen sehr teureren Verstärker und guten BD-Player und ist nicht auf eine Konsole beschränkt...
 
@L_M_A_O: Ich weiß auch nicht, was die "Spezialisten" immer alle mit diesem ganzen Soundgedöns haben. Lange nicht jeder, der Blu-rays oder meinetwegen jetzt auch 4K-Filme guckt, weil er die passende Glotze hat - die kosten ja nicht mehr die Welt - stellt sich auch direkt so ein komplettes Profisoundsystem in die Bude. Und das Bild wird wohl kaum schlechter sein als bei einer Kiste, die zusätzlich noch THX-Dolby-Watt-weiß-ich verbaut hat.
 
@DON666: Ich gucke meine BDs sogar über die integrierten Lautsprecher aus dem Fernseher :D Ist jetzt nicht das beste, aber es ist okay. Ich glaube die meisten Leute haben höchstens noch eine Soundbar oder ein 2.1 System, für die ist das auch komplett uninteressant.
 
@L_M_A_O: Ich bin einer dieser Kandidaten mit Soundbar. Das reicht mir i. d. R. vollkommen aus. Da ich kein eigenes Haus besitze, würde mir die Volldröhnung eh nur die Polizei ins Haus holen... ^^

Und auf irgendwelche Andys, die hier wieder einfach nur Stimmung machen wollen, braucht man normal auch gar nicht erst einzugehen...
 
@DON666: was nutzt mir geiles 4k bildmaterial wenn yoghurt aus dem speaker quakt...sorry, das ist wie porsche mit fahrradreifen fahren...
 
@DON666: Ich nutze schon seit 16 Jahren mindestens 5.1 und ich muss sagen (aus Erfahrung) lieber nen fetten Sound und ne kleine Glotze als große Glotze und "normaler" Ton. Musste ne Zeit auf nen großen TV verzichten, hatte dann nur so ne kleine Campingglotze.
Trotz dem sehr kleinen Bild hat einen der Sound mitgerissen. Ich hab prinzipiell immer den Receiver mitlaufen, egal was geschaut wird. Mittlerweile hab ich nen UHD und hab den mal kurz ohne Receiver laufen lassen. Also das geht gar nicht! ;) Fettes Bild, aber nix drumrum, was einen wegfetzt, macht keinen Spaß.
Es macht schon nen großen Unterschied, ob mit Receiver oder nur über TV gehört wird. Grade wenn es um Szenen geht, wo akustisch eigentlich von allen Seiten was kommt.
 
@palim: Nö. Müssen ja nicht zwingend die in der Glotze verbauten Dinger sein (also eigentlich braucht man die gar nicht). Aber wieso ist man gezwungen, nur weil man sich - relativ günstig - mittlerweile ein geiles Bild leisten kann, UNBEDINGT die ganze Bude in ein Kino umzubauen? Das macht auch mit einem satten Dolby-Stereosound Spaß. Ist ja nicht so, dass der Streifen dann unanguckbar wird, wie hier einige immer so tun.
 
@nokiaexperte: Ist doch logisch. Ich hab auch nie behauptet, dass das nicht wesentlich besser wäre. ^^
 
@DON666: sorry, du weisst nicht, was du verpasst ;)
 
@palim: Doch. Hab am PC wenigstens ein "kleines" 5.1-System hängen, und ab und an muss da auch mal ein Film herhalten. Außerdem kenne ich auch andere Leute außer mir selbst und meiner eigenen Bude. ^^
 
@nokiaexperte: vollkommen richtig, den der ton macht die atmosphäre und nix anderes
 
@L_M_A_O: ähm 43 mio bevorzugen das ps4 Ökosystem. 20mio die ruckelparty der Xbox.
 
@Opilol: "ruckelparty "
Von was sprichst du?
 
@Opilol: Nur weil die xbox langsamer ist als die ps4, macht es diese noch lange nicht schnell.
 
@Opilol: Das siehst du falsch. 43 Millionen bevorzugen die PS4, aber kaum wegen dem Ökosystem, eher trotz dessen
 
@Opilol: mir liegen bezüglich Dir, deiner dummen Kommentare und deinen Lügen, so viele Worte auf den Lippen, aber du bist mir den Ban nicht Wert
 
@ExusAnimus: Leider bietet der Player der One S aber den einzigen echten Vorteil der UHD Blu-ray gegenüber der Streaming-Anbieter-Inhalte leider nicht. Denn der kann das HD Tonformat Dolby TrueHD und DTS Master HD nicht ausgeben und bietet daher keinen Vorteil gegenüber Amazon und Netflix, leider. Wird viele nicht stören. Für Enthusiasten ist's aber ein großes Manko, denn das ist der einzige Vorteil der (UHD) Blu-ray. Ich hoffe ja immer noch auf ein Update. 3D Unterstützung wurde dem BR Player der One ja auch per Update nachgeliefert.
 
@EffEll: dem Großteil dürfte das egal sein. Die meisten nutzen die Lautsprecher vom Fernseher und die Enthusiasten greifen dann zum deutlich teureren, eigenständigen Player
 
@ExusAnimus: Ja, so wie ich. Allerdings gezwungenermaßen. Jeder 60€ BR Player kann das Format an den AV Receiver durchschleifen. Technisch wäre auch die One S dazu in der Lage, decodiert aber leider immer intern mit DTS oder DD.
 
@EffEll: Dann stell einfach auf unkomprimierte 5.1 oder 7.1 PCM um, das ist nicht schlechter als lossless DTS HD Master, sieht aber nicht so cool im Display vom AV Receiver aus. ;)
 
@cvzone: setzen 6, mit pcm geht kein atmos und darüber hinaus,,wird die komplette einmess mechanik des avr umgangen. Also mit abstand das mkeseste was man nutzen kann,,dann kieber den core stream per bitstream nutzen
 
@Razor2049: Wer hat den was von Atmos gesagt? EffEii erwähnt ganz klar TrueHD und DTS Master Audio in seinem Kommentar, und nichts anderes! Und da kann man PCM sehr wohl als vollwertige Alternative nutzen, weil die Xbox selbst DTS Master Audio nicht als Bitstream ausgibt und auf DTS umkodiert.
 
@cvzone: texte lesen und verstehen, und nein pcm ist keine alternative,da so die einmess mechanik des avr umgangen wird!"" Es ist eben doch deutlich mehr als nur eine anzeige im display des avr!""
 
@cvzone: Hat aber leider nicht den großen Dynamikumfang des HD Tonformats
 
@EffEll: der witz war gut, die streaming anbieter sind um lichtjahre trotz ihres angeblichen 4k noch weit von ner blu ray entfernt, geschweige den von ner uhd, wer sich den streaming kram reinfohnt,,sorry hat leider null komma null anspruch an bild, geschweige den ton
 
@Razor2049: 0,0 ist ja mal mehr als übertrieben. Der Bitstrem des Dolby Digital ist kein deut niedriger als von einer Blu-ray. HD Tonformat natürlich ausgenommen. Für das wenige Geld bietet es ordentliche Qualität. Ich kauf mir ja nicht jeden X-beliebigen Film den ich streame auf Blu-ray, von daher zahlt es sich für mich aus. Meiner Tochter gefallen die Inhalte auch. Einmal die Woche darf sie was gucken. Blockbuster auf die ich mich freue hab ich auf BR
 
4K Streaming bei Netflix ist kein Unterschied zu Full HD
 
@tripe_down: Auf meinem TV auch nicht :)
 
@tripe_down: Wie meinst du das? Man kann es ja schlecht vergleichen, da man die Qualität nicht manuell begrenzen kann.
Was für ein Fernseher hast du? OS? Bei der Android App, also Android TV sehe ich mMn eine erhebliche Detailverbesserung. Ein direkter Vergleich des selben Materials ist ja leider nicht möglich.
 
@tripe_down: Wegen der niedrigen Bitrate des Streams. Die Bitrate bei einer UHD Blu-Ray ist mehrfach höher.
 
@tripe_down: Auch mit dem H265-Codec muss man eine gewisse Bandbreite in den Stream stecken. Will man mit wenig Bandbreite arbeiten, so muss man jede einzelne Szene von Hand analysieren und für diese die entsprechende Bandbreite bestimmen. Das macht natürlich keiner.

Netflix geht mit seinen Default-Einstellungen über das Video und schert sich einen Dreck, wie es am Ende aussieht. Ich selber habe schon H265-Demovideos auf der IFA gesehen, wo der Content einfach Totkomprimiert wurde und die Aussteller wollten mir das als Revolution verkaufen.

Besonders schlimm sind zur Zeit noch die Hardwareencoder, da sich diese irgendwie gar nicht an den Content anpassen können. Dieses kann man bei den 4K-Sendern auf Astra & DVB-T2 sehr gut beobachten.
 
@tripe_down: Muss ich leider auch sagen. Schlechter ist es sicher nicht, aber der gefühlte Unterschied geht gegen Null und das ist bei anderen 4K Inhalten (von anderen Quellen) ganz anders.
 
@tripe_down: ist ja auch streaming müll, die 4k streams sind ja noch lichtjahre selbst hinter einer blu ray
 
Ich denke das liegt einfach daran, dass die Leute bei einer rammelvollen 4k-Disc einfach auch wissen das sie für ihr Geld bekommen und sich ein Rip auf Festplatte wegen der Größe nicht lohnen wird, wenn man den mehr als einmal sehen will.

Wer wirklich 4K sehen und behalten will, wird sich den Film bestimmt auch nicht illegal besorgen, weil er weiß was er fürs Geld bekommt.

Für einen richtigen 4k-Stream benötigt man auch schon mindestens satte 16Mbit, was bei nicht wenigen Leuten schon das Ende der Fahnenstange bei der Bandbreite bedeutet... da sollte man dann schon 32Mbit haben, damit die Leitung nicht vollkommen dicht ist und der Film unterbrechungsfrei abgespielt wird.

Also aus der Warte überrascht mich das jedenfalls nicht.
 
@bLu3t0oth: Satte 16Mbit. Die Zahlen beziehen sich hier auf den US Markt und nicht auf Deutschland :)
 
@-adrian-: Und wie ist da der Ausbau?
Kann mir nicht vorstellen, dass da alle im Gigabithimmel schweben^^
 
@bLu3t0oth: Ist ja auch nicht nötig. Bei einem 4k Stream schwankt mein Download zwischen 10 und 20Mbit
 
@bLu3t0oth: Naja, mit der UHD Blu-Ray sollten ja bei der 100GB Version und einem 2h Film bis zu 100Mbit/s möglich sein, oder? Gut, in der praxis sicher weniger, wegen Bonus Material, keine volle Ausschöpfung etc. Bin mir auch garnicht sicher, ob die Netflix 4K Streams schon H265 oder VP9 verwenden.
In jedem Fall wird die Bildqualität einer UHD Blu-Ray aber merkbar besser sein als ein UHD Stream. Z.B. 80Mbit/s H265 vs. 16Mbit/s H264

Edit.: Ok, HEVC haben Netflix und Amazon schon, war mir da nicht mehr sicher. Sonst wäre ein UHD Stream mit 16Mbit ja auch wirklich nicht möglich ;-)
 
@bLu3t0oth: Also mich überrascht es ehrlich gesagt schon. Wenn man bei Amazon schaut, kosten die Scheiben zwischen 26 und 40 Euro pro Film.

Da schreien so viele, dass sie kein Geld haben, aber dann für einen im Kino bereits abbezahlten ein Stunden Film dann bis zu 40 Euro auf den Tisch legen?

Ne also egal was man monatlich verdient, aber für das wäre mir mein Geld zu schade.

Und wenn man deinen Teil mit dem illegal betrachtet. Wer wirklich so pingelig wegen der Qualität ist, für den wird doch wohl eine 6-8 GB MKV Datei reichen.
 
@andi1983: Hier gehts ja um den US-Markt.... kA wie da die Preise sind...
Und wer pingelig mit der Quali ist, für den reichen mit Sicherheit keine 8GB MKV, da kriegst du ja gerade mal so HD reingequetscht, aber doch kein 4K.
 
@bLu3t0oth: Hab gerade am Beispiel "Batman v Superman : Dawn of Justice" geschaut:

4K Version Deutschland : 39,99 Euro
DVD Version Deutschland: 14,99 Euro

4K Version USA : 29,96 Dollar = 26 Euro
DVD Version USA: 9,99 Dollar = 8,90 Euro

Also im Grunde wäre es mir diesen Aufpreis auch in Amerika nicht wert.
Da muss es ja schon wirklich ein absoluter Knüllerfilm sein. Und nicht einmal dann :-)

OK mit der MKV hast recht. Die haben wirlich zwischen 40-90 GB
Wobei das jemanden, der lädt sicherlich auch nicht abhalten dürfte.
Weil eine 4 TB Festplatte kostet ca. 100 Euro.
 
@andi1983: Da haste aber nen miesen Film rausgesucht xD

26€ für nen neuen 4k Film.. wartest nen Jahr sinds noch 15.. man muss nicht immer alles sofort haben.

und wie gesagt bei den Datenmengen kann man sich dann auch mal ne schicke OriginalBD in Verpackung holen, wenn mans denn eh schon in 4k braucht.
 
@andi1983: mal überlegt das einige nichtmehr ins kino gehen,,und selbst ne 40€ disc somot viel billiger ist,als mit der besseren halfte heute ins kino zu gehen?
 
@Razor2049: Aber nur weil die 40 Euro Scheibe dann billiger ist wie drei Kinokarten, muss es einem das dann trotzdem nicht Wert sein für eine Scheibe.

Man sollte ja auch immer kalkulieren, dass man im Kino ja nicht nur den Film zahlt, sondern auch das Gebäude, die Sitze, die Technik und die Angestellten Geld kosten und das nicht wenig.

Und wenn es den Film zu kaufen gibt, es dieser bereits alt und die Kosten wurden in den Meisten Fällen bereits im Kino hereingespielt.
 
@andi1983: und ich im kino genervt werde vom geraschel, die speisen völlig überteuert sind, ich nicht die gleiche bild und ton qualität habe wie zuhause, ich jederzeit pinkeln gehen kann ohne was zu verpassen und am schlimmsten, die handy vollpfosten, die nicht mal 2std die griffel von dem ding lassen können
 
Und nu sollte mal jemand nen "doppelblind test" machen um festzustellen wer vom Sofa aus den unterschied zu 1080p sehen kann.

Ich bestimmt nicht mit -4.5dpt also überlass ich das den Leuten mit Adleraugen.
 
@Aerith: Kommt ganz drauf an wie groß das Gerät ist und wie weit man von dem Gerät weg sitzt.
 
@L_M_A_O:
Und bei 4k brauchen da die meisten mindestens einen 70", eher größer, es sei denn sie sitzen so nah dran wie vor einem PC Bildschirm.
 
@Freudian: Also ich sitze etwa 2,5m vor einem 55" UHD TV. Der Unterschied zwischen FullHD und nativem 2160P(40-200Mbit Testvideos) ist enorm. Wer da behauptet er sehe keinen Unterschied, muss echt fast blind sein.
Klar, dass der Unterschied bei 15Mbit Netflix Streams eher gering ist, wo sollen die zusätzlichen Bildinformationen auch her kommen bei der Bitrate?
 
@Jon2050:
Fernglasaugen. Super. Freu dich. Aber erwarte nicht dass ich es glaube. :)
 
@Freudian: Dann glaub es halt nicht. Aber warum sollte ich mir sowas ausdenken? Kannst ja mal ein UHD Testvideo im Internet runterladen, mit mindestens 40Mbit/s bei H265 und dann bei jemandem Testen, der einen UHD TV hat.
 
@Jon2050:
Weils Unsinn ist. Rein physikalisch ist bei 55" der beste Abstand 1,5m. Alles viel mehr darüber siehst du keinen Unterschied zu 1080p. Es gibt diverse Formeln im Internet, die man rausgefunden hat in vielen Tests mit Testpersonen, die kannst du selbst anschauen.
Selbst getestet habe ich es schon lange. Es ist kompletter Unsinn was du da erzählst, es sei denn du hast Superheldenaugen.
 
@Jon2050: Ich hab mir mal spaßeshalber vor ein paar Tagen bei uns im örtlichen Saturn die 4K-Fernseher-Ecke angesehen. Ich muss sagen... ich bin echt erstaunt wie gut das Bild bei entsprechendem Material ist.

Und das ist völlig egal ob man ein paar Meter weit weg steht oder ganz nah an die Kiste rangeht... Ist schon echt "whow".

Aber nun ja... es gibt ja auch Leute, die keinen Unterschied zwischen DVD und BluRay erkennen (wollen). Von da aus... ;)
 
@RebelSoldier
Yep, 4K sieht besser auf einem 4K Fernseher als auf einem 1080p Fernseher. ;)
Immer diese dämlichen Vergleiche.
 
@Freudian: Was schreibst du da für einen Unsinn?
 
@Jon2050: Da siehst du dann aber eher Bitrate und nicht Auflösung.
 
@RebelSoldier: Also wenn ich mich in solche Läden verlaufe kann ich bei dem Pixelbrei der da über die Panels flackert immer nur ein /facepalm nach dem anderen machen und frage mich wie die mit der Grütze die Screens verticken. ^^
 
@RebelSoldier:
4K heruntergerechnet auf einem 1080p Display sieht schlechter aus als natives 4K auf einem 4K Display oder natives 1080p auf einem 1080p Display.
Ja, was für ein Unsinn, was?
Was kommt als nächstes? Ihr behauptet dass der Mond ein Würfel ist?
 
@Jon2050: vollkommen richtig,maber trollig wie manche billige streams mkt ner uhd vergleichen wollen
 
@Freudian: Ich bin bei dir das man ~80" bei 2.5 Metern braucht um von 4K was zu haben.
Aber 4K sieht auf einem 1080 Gerät auch besser aus (downscaling).
Macht man sich im Wedesign ja auch zu nutze (größere Bilder die dann auf z.B. nem iPhone Display schärfer sind).
Kannst am 1080p PC Monitor selber testen mit einem 4K Video:
http://demo-uhd3d.com/fiche.php?cat=uhd&id=41
http://demo-uhd3d.com/fiche.php?cat=uhd&id=12
 
@Freudian: Ich übersetze dir meine Aussage(n) oben noch mal in etwas einfacher:

4K Auflösung = Geil
4K Auflösung = Besser als FullHD (so wie FullHD = besser als DVD)

Was das jetzt mit deinen Aussagen zu tun haben soll, weißt nur du selbst.
 
@Aerith: Keine Ahnung. Mag sein, dass das von Filiale zu Filiale anders ist. Ich konnte mich den Tag jedenfalls nicht über Pixelbrei beklagen. ;)
 
@RebelSoldier: Glaub unsere Hütten sind zu geizig für anständiges Testmaterial. <_<
 
@Aerith: Stimmt, die Auflösung selbst dürfte bei den meisten TV-Größen und Sitzabständen kein Unterschied machen. Aber die UltraHD-Spec hat halt nicht den Vorteil der Auflösung, sondern den der Farbtiefe (10 Bit anstatt 7 Bit) und der Möglichkeit mind. 50 bzw. 60 FPS zu ermöglichen. Und diese Vorteile hast du bei der Ultra-HD-Bluray auch auf einem Full-HD-TV (wird halt von UHD-Player vorher von 4k auf 1080p runter skaliert).

UltraHD ist halt mehr als nur "mehr Auflösung"! Es istm im Heimbereich eigentlich sogar nur die 10 Bit-Farbtiefe (HDR) und die HFR interessant. Denn das bisherige HD hat noch die NTSC/PAL-Farbtiefe, und das ist wirklich asbach uralt.
 
@artchi: "Und diese Vorteile hast du bei der Ultra-HD-Bluray auch auf einem Full-HD-TV"

Erm... nicht wenn das Gerät kein HDR untersützt (was auf die meisten zutrifft, da HDR gerade erst im kommen ist).
 
@Aerith: Die meisten Hi-End-HD-TVs unterstützen volle 8 Bit (x.v.Color). Das ist mehr als die HD-Norm kann und jeder HDTV-Sender und jede HD-Bluray schafft keine 8 Bit!
D.h. das du mit einer UHD-Bluray im Downsampling 8 Bit bekommst, also ein Vorteil.

Denn HDMI 1.4 unterstützt das. Auch unterstützt HDMI 1.4 50Hz und 60Hz bei 1080p. Wenn also hoffentlich irgendwann UHD-Filme mit mind. 50 Hz kommen, wird das Bild auf 1080p/50Hz vom UHD-BD-Player runter gerechnet.

Und ja, dieses ganze Downsampling/Downskaling für 1080p-Geräte wird von der UHD-BD-Player-Norm offiziell unterstützt!

Beides Punkte die du mit HD-Bluray nicht schaffst, obwohl es die TVs können.

Konkret: HD-Bluray hinkt seit Jahren den Fähigkeiten von 1080p-HDTVs in Farbtiefe und Framrate hinterher. Und UHD-Bluray kann mehr als diese TVs, aber Downsampling ist immer noch besser als Upsampling.
 
@artchi: Die Rede war von 10bit und das unterstützen die meisten Panels noch nicht.
 
die würden sogar noch mehr verkaufen, wenn die player nicht >300e kosten würden. ich weiss nicht, was an streaming so toll sein soll. erstens haben die dienste idr irgenwelche serien oder 0815 hollywood-kram, der mich persönlich nur langweilt. zweitens schaue ich mir filme auch 3 oder nochmehr an, denn gute filme sind ein stück lebensgeschichte, erinnerungen und keine wegwerf-dauerglotz-veranstaltung. und wer weiss, ob der film dann überhaupt noch nach jahren per streaming verfügbar ist. und auch preislich machts drittens für mich keinen sinn, denn ich hab kein problem gebrauchte BR für 7€/stück zu kaufen, dafür bekomm ich auch das, was ICH sehen möchte. ich habe mal amazon prime probiert. ich hab wirklich 30min nach einem interessanten film verzweifelt gesucht. das hatte dann videothek-feeling, in dem man gefühlt stundenlang noch etwas interessantem sucht
 
@palim: Und die Filme nicht 30 Euro ;)
 
@MiezMau: joar...die übliche abzockerei...wird wohl ne ganze weile dauern, bis die preise auf dem gebrauchtmarkt akzeptabel werden
 
@palim:
Zumal bei Streaming der ganze Fernsehabend Plan sich in Luft auflöst, wenn das Internet mal ausfällt oder Geschwindigkeitsprobleme hat. Ist mir schon ein paar mal passiert.
 
@Freudian: ja..ich kenn es mit kabel deutschland auch des öfteren mal anders...es wurde oben schon angesprochen, die benötigte breitbandverbindung hat auch nicht jeder am start
 
@palim: Richtig, ich bekomm nur ne 6000er daheim, da gibt mir Amazon zumindest 1080p, wenn ich nen UHD streame. Bei vielen geht auch noch weniger. Eben auch diese Leute werden sich die 4K BR holen, weil anders kommt man ja zu nix.
 
@nokiaexperte: klingt alles in der theorie immer fein, aber der praxisblick fehlt immer irgendwie...
 
@palim: Was meinst Du? Ich erzähle aus meiner Praxis.
 
@nokiaexperte: na in der streaming-welt ist alles schick, die realität leider nicht immer
 
streaming taugt nur für Serien, der Film Ton bei Streams ist ziemlich schlecht.
 
@wolver1n: und vor allem das Bild, was trotz angeblichem 4 k nichtmal an ne blu ray heran reicht
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles