Amazon macht jetzt den geplatzten Traum der Fernseh-Branche wahr

Vielleicht kann sich der Eine oder Andere noch erinnern: Vor vielen Jahren gab es bei den TV-Machern die große Vision des interaktiven Fernsehens, über dessen Rückkanal direkt Produkte verkauft werden können. Dieses Konzept will jetzt der ... mehr... Amazon, Streaming, Amazon Prime, Amazon Instant Video Bildquelle: Amazon Amazon, Streaming, Amazon Prime, Amazon Instant Video Amazon, Streaming, Amazon Prime, Amazon Instant Video Amazon

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was bedeutet das Produktplatzierung eine immer größere Rolle spielen dürfte. Jede noch so einfache Sitcom, jeder noch so einfache Krimi oder Thriller wird zur Dauerwerbesendung.
Ich finde das nicht erstrebenswert, wenn auch gleich nicht uninteressant.
 
@kkp2321: Was ich witzig finde, ich sehe nie Produktplatzierungen. Ich glaube bei Two and a half Men wurde vor jeder Folge der Hinweis bezüglich Produktplatzierungen eingeblendet. Habe sogar mal bewusst nach Produkten gesucht aber nur einmal Dr. Pepper gefunden und halt den Apple dessen Logo immer abgeklebt war.
 
@Shadow27374: Und das ist auch gut so. Wobei ich zunehmt oft Apple Computer ohne verklebtes Logo sehe. Insbesondere die Netflix Serien sind sehr stark mit Produktplazierungen "belastet".
 
@kkp2321: Natürlich ist das gut so.
 
@Shadow27374: Verdammt, solche Gespräche machen keinen Spaß. Jetzt sind wir uns einer Meinung und das Gespräch baut keine Spannung auf. Ööööde xD
 
@kkp2321: Lol... Keine Sorge, weiter unten bin ich bestimmt gegenteiliger Meinung.^^
 
@kkp2321: Dann schau dir mal Sextape an. Da siehst du oft das Apple Logo. Häufiger hätten sie es nur zeigen können, wenn sie einfach 90 Minuten nonstop im Vollformat das Apple-Logo gezeigt hätten.

Einen schönen Scherz hat man sich dann aber dennoch erlaubt: Die einzigen die in dem Film irgendwas arbeiten (der Verlag) hatte ein Surface auf dem Tisch stehen ;-)
 
@Bautz: Guck dir mal Der Schlussmacher an, DAS ist ne Dauerwerbesendung für Mercedes .....
 
@jann0r: Ja, stimmt. Da wars auch ziemlich übertrieben. Die Mercedes sehen aber wenigstens schick aus ;-)
 
@Shadow27374: Deutsches Bier wahr auch mal in einer Folge zusehen :)
 
@KaiSchulz: Nicht nur in einer Folge. Radeberger hatte ab der fünften Staffel einen Vertrag.
 
@Shadow27374: Radeberger, Becks und Corona gab es da auch noch.
 
@Shadow27374: Gerade bei Two and a half Men ist das jawohl vollkommen offensichtlich. 80% der Serie findet in der Küche statt und nahezu jeder Protagonist, der eben jene betritt, geht zuallererst an den Kühlschrank, um sich ein gut sichtbaren Softdrink aus diesem zu nehmen. Allerdings sind die Produkte hier gänzlich unbekannt, aber z.B. Radeberger ist das Lieblingsbier in der Serie. ;-)
 
@EffEll: Mir fällt so was halt nicht auf.
 
Es wird der 0-Klick Bestellvorgang kommen, du denkst nur daran das du was haben willst und Amazon schickt es dir. Kein Preisvergleich mehr und keine Entscheidungshoheit mehr.
 
@EwaldK: Die Burka des Onlineshoppings
 
@Tazzilo: Die sind bis dahin hoffentlich verboten.
 
@Shadow27374: Was hast Du gegen Onlineshoppings?
 
@Shadow27374: Oh wow mal wieder Anti Muslimisch. WOW richtig cool
 
@Matschepampe: Cool nicht, aber leider notwendig.
 
@EwaldK: nö, automatisieren kannst du nur, wenn alles was per product placement eingebettet ist in content, auch automatisch bestellt und geliefert wird, ob dus brauchst oder nicht...
 
@Rikibu: kleener Klugscheißer WA? ;-)
Jedenfalls denke ich gerade an eine Glock 17, das wir sicher lustig...
Und jetzt meine Minusse büdde ;-)
 
Glücklicherweise ist man nicht gezwungen, solche Angebote zu nutzen.
 
Die schrägsten Sachen gibt es eben nur in Japan (zuerst) ^^
 
Tja, die Konsumenten werden erst bemerken, was sie da tun, wenn sie kein Geld mehr zum Einkaufen haben, weil es immer weniger Jobs gibt. Beim Konzern kaufen = keine Steuern für Pensionskasse, Sozialhilfe, Straßen, Infrastruktur usw. Konzerne nutzen zwar die Infrastruktur, tragen aber kaum dazu bei, da sie keine Steuern bezahlen...wenn dann nur passiv über die Steuern der Angestellten, die aber minimal sind, da minimal bezahlt wird. Aber Hauptsache man hat ein schnelles Schnäppchen gemacht. Die Kinder dürfen das dann teuer bezahlen.
 
@DailyLama: durch die fortschreitende Automatisierung wird das aktuelle System eh nicht mehr lange funktionieren, da immer weniger Arbeitskräfte benötigt werden. Ich sehe keinen Grund, warum man diesen Prozess künstlich verlangsamen sollte, die Kinder müssen sich so oder so etwas neues ausdenken.
 
@DailyLama: Was setzt du auch Kinder in diese besch... Welt. Einfach sein lassen, dann löst sich das Problem "Mensch" von alleine.
 
@Memfis: Manchmal frage ich mich echt, was für Leute hinter den Kommentaren stecken. Hast du keine Familie oder Freude am Leben ??
 
Wie hieß diese Idee? Synapse! Die Idee kam von N.U.R.V. und geschrieben als OpenSource, geklaut von ein paar dubiosen Subjekten und zusammen gesetzt von einem kleinen Team, dessen Kern "Milo Hoffman" schreiben sollte.

Klingt gruselig. :-D
 
Ich finde es verwirrend. Denken die Leute wirklich so viel über "kaufen kaufen kaufen" nach?

Abgesehen von dem üblichen Alltagsbedarf kauf ich vllt. 3-5x im Jahr irgendwas. :X
 
@Aerith: Dann bist du aber ziemlich einsam oder? Wenn ich überlege, wie viele Geschenke oder Mitbringsel ich alleine im Jahr kaufe, ist das doch weit mehr. Das ist kein Alltagsbedarf
 
@EffEll: Relativ aber ich wurde auch nicht so erzogen das man ständig irgendwem nen Knochen anschleppt.

Letztes Jahr hab ich sogar meinen eigenen Geburtstag verpennt und meinen Freund blöd angeschaut als er mir zunächst kontextlos gratulierte. :D
 
@Aerith: Keine Ahnung ob wirklich jemand dazu erzogen wird, aber wenn ich z.B. Zum Geburtstag eingeladen bin, bring ich was mit, nur als Beispiel. Na ja, eigentlich unnütze Diskussion. Aber ich kaufe häufig etwas, aber Gedanken dazu mache ich mir keine
 
@Aerith: du kaufst was 5 mal im jahr? meine güte. ich kaufe 3 mal im monat was.
 
@mryx: *shrug* Kann doch nix dafür wenn meine Hobbies nicht ständige Anschaffungen erfordern.
 
@Aerith: Wir leben mittlerweile in einer Konsum Gesellschaft. Ich weiss nicht wie alt du bist, aber ich gehe auf die 40 zu. Ich habe in diesem Land noch ganz andere Zeiten erlebt ;-) . Früher gab es in meiner Heimat Gemeinde ein Supermarkt, heute stehen da 5 trotz sinkender Einwohnerzahlen und weitere Ketten haben Bedarf angemeldet, ebenfalls eine Filliale bauen zu wollen. Oder die Riesen Konsum Tempel wo gleich mal 20-30 Geschäfte drin sind. Wir haben hier schon jetzt ein Überangebot an Discounter (egal ob Lebensmittel oder Möbel), aber es kommen immer mehr Ketten an die ebenfalls Fuss fassen wollen. Heute dreht sich doch alles nur noch um Konsum. Mal ehrlich, wie viele Berufstätige sparen denn heute noch? Ich meine jetzt Sparbuch oder ähnliches. Kaum noch einer. Alle gehen immer nur Shoppen, Shoppen, Shoppen.
 
@Akkon31/41: Bei den mickrigen Löhnen die viele verdienen wundert mich das nicht.
Diese "Konsumtempel" mag ich persönlich nicht. Mich überfordert sowas. Zuviele Menschen auf einen Haufen, zuviel Radau, zuviele Farben. Ich meide solche Plätze sofern möglich.

Verstehe aber was Du meinst, bin 10 Jahre jünger als Du.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter