Google arbeitet an neuem Mobil- & Desktop-Betriebssystem 'Fuchsia'

Google arbeitet offenbar an einem neuen Betriebssystem, das langfristig auf PCs, Tablets, Notebooks, Smartphones sowie einer Vielzahl anderer Geräte gleichermaßen laufen soll. Hinter dem "Fuchsia" genannten Projekt stecken einige renommierte ... mehr... Smartphone, Android, Intel, x86, Prototyp, Atom Bildquelle: Intel Smartphone, Android, Intel, x86, Prototyp, Atom Smartphone, Android, Intel, x86, Prototyp, Atom Intel

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na da bin ich auf das Ergebnis gespannt... Spyware inklusive?
 
@wingrill9: Es steht ja immer noch das für seine Datensparsamkeit bekannte Windows 10 als Alternative zur Verfügung. Oh wai...
 
@Niccolo Machiavelli: Allerdings verdient Google sein Geld mit Daten. Microsoft mit Soft- und Hardware. Da sehe ich ein Betriebssystem von Google ziemlich kritisch.
 
@gettin: Microsoft mittlerweile auch, zwar noch nicht so viel wie Google, aber in den letzten Geschäftsberichten stand immer ein Plus davor...
 
@Overflow: Das stinmt so nicht ganz, denn MS verkauft seine Clouddienste mehrheitlich. Es ist also eine Dienstleistung gegen Geld. Nur ein sehr geringer Teil wird durch Werbung vermarktet, auch wenn dieser steigt. Bei Google sind es am Umsatz 90% Werbung durch Daten und 10% durch Dienstleistungen. Bei MS ist das noch andersrum, also ne riesen Differenz.
 
@Niccolo Machiavelli: Schau dir doch mal diese Doku an, dann weißt du, worüber du dir lieber zuerst mal die Gusche zerreißen solltest:

https://www.youtube.com/watch?v=8DwD0iRPoyg

Dann erkennst du auch den Unterschied zwischen den Unternehmen. Der ein verdient nur an Daten, der andere an kaufbaren Produkten.
 
@Knarzi81: Ändert aber trotzdem nicht viel daran, dass es aus Kundensicht nicht legitimer wird mit der Datensammelei so langsam anzufangen, nur weil Andere es auch machen.
 
@wingrill9: Und ? Ist doch egal ob Apple, MS oder google deine Daten bekommt, so bleibt es wenigstens in einer Hand
 
Ein OS für Smartphone und PC. Das ist doch völlig verrückt.
 
@crmsnrzl: Ist doch nichts Neues. MS hat es doch vorgemacht.
 
@teddy4you: Du bist ja ein Fuchs(ia)!
 
@imag: Nicht immer :-). Aber wenn MS nicht aufpasst und seine aktuelle Strategie sowie den Umgang mit den Kunden ändert, kann schnell ein ähnliches Schicksal wie das von Nokia mit seinen Phons kommen ...
 
@teddy4you: Gebe ich dir völlig recht!! Wünsche es mir zwar nicht aber wenn die so weiter machen dann sind sie selber schuld!!
MS soll endliche ne seriöse Schiene Fahren!!
 
@teddy4you: Die haben vorgemacht wie es nicht geht. XD
 
@crmsnrzl: Revolutionär!

Allerdings, ich finde es gut dass Google einsieht dass Android einfach nicht gut ist.
 
@Bautz: Was ist denn an Android nicht gut? Ich bin zufrieden, es ist nicht perfekt, aber nichts ist perfekt.
 
@fieserfisch:
* Performance auf Nicht Highend-Geräten (vgl. preisliga eines Lumia 650)
* Bedienkonzept (etwas subjektiv, aber ich komm damit einfach nicht zu Rande, mit iOS und Windows kein Problem, bei Android, suche ich wieder und wieder wie was funktioniert).
* Entwickeln von Apps in Java ist ein Grauss im vergleich zu .NET.
* Damals zu ANdroid 2.2 Zeiten (das letzte dass ich selbst besaß Samsung Galaxy Ace): "Telefonie funktioniert nicht mehr und muss neu gestartet werden". Mehrmals die Woche.
 
ob da auch Touchwiz läuft??
 
@Balu2004: Die werden hoffentlich mindestens 50% des Entwicklerteams darauf ansetzen, dass Touchwiz nie darauf laufen wird.
Vielleicht wird irgend eine KI integriert die das ganze System zerschiesst, sobald ein Samsung-Programmierer am Code arbeitet.
 
BeOS war ein guter Ansatz. Kam dann aber nicht so recht voran...
 
Wow, so was innovatives. Das gab es bisher von keinem Hersteller...... Ähm... Moment war da nicht was? :)
 
@dicks: ja man .... von "Mikroweich" hab gehört die haben es voll drauf
 
@ProfessorDoktorD: jup - haben sie.. den Secure Boot EFI-Key, mit dem sie ihre Windows-Releases signieren, haben sie ja schon geleakt. Die haben es also definitiv drauf. Was auch immer "es" dann auch ist....
 
@dicks: Die Innovation hatten andere in der Tat, nur mit der Umsetzung haben die es nicht so ;)
 
@OttONormalUser: Es ist halt immer einfacher, einen Nachbau aufzuwerten, als etwas Neues auf Anhieb perfekt zu machen!
 
"Einfach" ne Desktop-Oberfläche für den Displayausgang ansetzen und fertig. Wie falsch liege ich damit?
 
@BloodEX: 3
 
Die wollen scheinbar mit aller Gewalt die Linux-Statistiken in die Höhe treiben :-)
 
@Zonediver: also für mich liest sich das so, als wäre das kein Linux. Oder lieg ich da falsch?
 
@psylence: ok, ist tatsächlich ein Linux...
 
@psylence: Ich seh da auch kein Linux, Magenta scheint ja auf "LK" zu basieren..
 
@Overflow: Ist ein bisschen arg versteckt im verlinkten PDF zu LK (Little Kernel). Dort ist explizit von Linux die Rede.
 
Dart als Programmiersprache finde ich ja mal interessant. Bin gespannt, welche Alternativen es noch gibt und auch welche Rolle das Web spielen wird.
 
an einem freien Desktop System von Google wer ich schon interesiert auf Linux immer her damit
 
@winmann: Ich ebenfalls, weil ich was die GUI betrifft aktuell nur Google richtig vertraue. Ich finde die Aura Shell von Chrome OS großartig. Dass darauf nur WebApps und bald Android-Apps laufen halte ich fast schon für eine kleine Verschwendung... Also ich hätte das gerne mit normalen Linux-Anwendungen.
 
also ein smartphone, was man an nen monitor+maus+tastatur anschließen kann.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter