HP Elite x3: Das beste Windows 10-Smartphone ist jetzt im Handel

Einige Monate nach der ersten Ankündigung ist es nun soweit: mit dem HP Elite x3 ist das bisher leistungsfähigste Smartphone mit Windows 10 Mobile im deutschen Handel verfügbar. Seit einigen Tagen liefern erste Händler geringe Stückzahlen aus und ... mehr... Windows 10 Mobile, Hp, Windows 10 Smartphone, HP Elite x3, Windows Smartphone, Elite X3 Windows 10 Mobile, Hp, Windows 10 Smartphone, HP Elite x3, Windows Smartphone, Elite X3 Windows 10 Mobile, Hp, Windows 10 Smartphone, HP Elite x3, Windows Smartphone, Elite X3

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habe es hier in der Schweiz bestellt, als Bundle mit Headset und Dock bei Digitec.ch. Liefertermin Anfangs September.
 
@h2o: Dann berichte mal bitte, wenn's da ist. Interessantes Gerät!
 
@h2o: Keine Ahnung, wieso man für deine Information ein Minus gibt, aber es scheint Neider zu geben.
 
*haben will*
 
Was mich stoert ist der Combo SD/Sim slot. Brauche beides
 
@-adrian-: Kannst du doch beides nutzen. Oder habe ich dein Thema nicht richtig verstanden?
 
@RalfEs: Also es hiess das es ein Combo slot ist - Entweder SD card oder Sim Karte.
 
@-adrian-: chip von der sim mitels feuerzeug ablösen und auf die sd-card kleben fertig ;)
 
Ich frage mich, ob 800 eur investition in ein gerät für ein Betriebssystem, das stiefmütterlich behandelt wird und dessen Zukunft mehr als unsicher ist, wirklich gut sind. Hinzu kommt die nachwievor leider unzulängliche App-Welt.
 
@mirkopdm: Office gibt es, Skype (for Business) gibt es, RDP Client gibt es, "grundlegende" Smartphone Funktionen hat das Teil sowieso und Spezialanwendungen kommen über HP Workplace.

Also wo ist das Problem? Das Teil ist in erster Linie ein besserer Thin Client mit Telefoniefunktion.
 
@xexex: nunja wo ist das Problem
hohe Anschaffungskosten (für einen thinclient)
einige dinge sind eher solala (die Kamera z.B.)

und wie schnell dinge wie Skype abgesägt werden sieht man ja aktuell an w10m/wp8
 
@xexex: Viele Menschen wollen nur ein Gerät haben, das sie sowohl geschäftlich als auch privat nutzen wollen. Für die private Nutzung fehlt nun vielen z. B. Snapchat und Pokémon (ich fasse es selbst nicht, dass es so viele erwachsene Menschen spielen!). Und als Firmengerät kauft das doch kein Unternehmen für seine Mitarbeiter, weil es dafür viel zu teuer ist.
 
@regulator: Was die Menschen wollen ist hier erst einmal zweitrangig. Das Gerät soll als Firmengerät dienen, in den Dockingstationen Unterwegs, Zuhause oder in der Firma eingesteckt werden können und als Arbeitswerkzeug dienen.

Wer auf einem solchen Gerät Pokemon spielt dem ist nicht mehr zu helfen.

@0711 Ein "günstiger" Wyse Thin Client kostet knapp 350€. Ein Mobiler Thin Client von Dell (EOL) kostet knapp 800€.
http://www.thinclient24.de/dell-wyse-x90m7-mobile-thinclient.html

Ein iPhone kostet ebenfalls um die 800€ wird ebenso in vielen Firmen verwendet und der Mitarbeiter benötigt trotzdem noch einen vollständigen PC und oder Notebook.

Der Vorteil von diesem Telefon ist, man kann ihn andocken und als PC + Telefon nutzen, dabei hat man das Gerät immer dabei und die Stationen können beliebig aufgestellt werden. Geht eine Monitor oder Notebook Einheit kaputt, kann sofort ohne jegliche Einrichtarbeit ein Ersatz aufgestellt werden und die Admins müssen sich nur noch mit einem Gerät rumschlagen. Da ist der Mangel an Schrottsoftware wie Pokemon und Co. sogar vom Vorteil, wobei man sinnvollerweise eh mit einer Whitelist arbeiten wird und nur Applikationen zulässt die vom Unternehmen freigegeben wurden.
 
@xexex: "Was die Menschen wollen ist hier erst einmal zweitrangig." > Traurig! Wir werden ja sehen, welchen Erfolg das Gerät haben wird. Versteh mich nicht falsch: Das Gerät an sich ist anscheinend sehr gut, aber der Ansatz, dass man ein gerät in der Firma in eine Dockingstation steckt und dann damit arbeitet, nicht praxistauglich. Ich nehme meine Aussage zurück, wenn du mir eine Firma nennst, die so verfährt! Als Arbeitsgerät braucht man ein System, auf dem ich normale Programme ausführen kann und keine Apps. Die meisten Firmen in Deutschland arbeiten doch noch mit Windows XP oder Windows 7. Die wechseln in absehbarer Zeit weder auf Windows 10 noch gar auf ein System, das keine x86-Programme ausführen kann. Aufwachen! Das Konzept ist gut, aber es wird keiner nutzen.
 
@regulator: "Was die Menschen wollen ist hier erst einmal zweitrangig." > Traurig!

Daran ist nichts traurig. Ein Arbeitsmittel wird vom Arbeitgeber verteilt. Wenn dir das nicht passt und du lieber ein rosa iPhone haben möchtest, interessiert mich als Admin eines Netzwerkes inwiefern? Damit sollst du arbeiten und nicht in der Gegend rumrennen und es möglicherweise dabei noch fallen lassen.

"Das Gerät an sich ist anscheinend sehr gut, aber der Ansatz, dass man ein gerät in der Firma in eine Dockingstation steckt und dann damit arbeitet, nicht praxistauglich."

Du hast schon mal in einer Firma als Außendienstler gearbeitet? Bei uns gibt es 5 Plätze für die Personen. Mehr als 1-2 von denen sind eh so gut wie nie im Büro, sonnst wäre es nicht der Außendienst. :)

Aufgestellt ist jeweils ein Monitor mit Tastatur und Maus, das Notebook und das Telefon schleppt jeder die ganze Zeit mit sich rum. 90% der Zeit (auch beim Kunden) wird eh auf dem Terminalserver gearbeitet, dort ist die Warenwirtschaft und Office installiert. Was auf den Notebooks ist, interessiert niemanden, wird zur Not formatiert, Firmendaten haben darauf NICHTS zu suchen.

So oder ähnlich sieht es in so ziemlich jedem Unternehmen aus die ich als Firma betreue oder kenne. Manche haben noch Docking Stations für die Mitarbeiter oder zusätzliche Plätze für Zuhause. Andere lassen private PCs aus dem Home Office an die Terminal Server ran, hier ist die Sache aber SEHR kritisch was das Microsoft Lizenzmodell anbetrifft.

Ich sehe kaum ein Unternehmen, der Mitarbeiter im Außendienst hat, das KEINE Verwendung für die HP oder eine vergleichbare Lösung hätte. Ob sie letztlich besser ist, oder man doch lieber Notebooks oder Tablets verteilt ist dann wieder was anderes.

Der Punkt ist. Mitarbeiter haben nichts zu installieren. Sie haben damit auch nichts privates zu erledigen. Das sind Arbeitswerkzeuge! Es gibt Firmen die es anders sehen und private Geräte zulassen, sowas ist aber lange nicht die Regel wie mancher denken würde. Dagegen sprechen die Lizenzbedingungen zb. für Office die GERÄTEBEZOGENE Lizenzen vorschreibt und ebenso dagegen sprechen Sicherheitsbestimmungen. Was passiert wenn dir abends in der Kneipe jemand ein Handy klaut auf dem Firmenemails oder Daten sind?
 
@regulator: Ein Notebook steckt man doch ebenso in eine Dockingstation, worin Unterscheidet sich das jetzt? Per HP Workspace kann man auch x86 Anwendungen nutzen, wobei Apps auch nichts unnormales sind. In Absehbarer Zeit wecheln einige auf Win10 bzw. sind es schon.
 
@regulator: "Als Arbeitsgerät braucht man ein System, auf dem ich normale Programme ausführen kann"
Kann es doch, agiert wie jeder Thin-Client dabei.
 
@regulator: Das ist absolut richtig und alle die Minus geklickt haben verweigern die Realität. W10M ist eine Fehlgeburt, fertig aus. Ein Gerät mit Fingerabdrucksensor auszuliefern, welcher Out of the Box nicht unterstützt wird ist ein Sinnbild für den Dilettantismus, welcher in den heiligen Hallen der W10M Entwicklung herrscht. Das sage ich als jemand, der zwischen L800 und L950 eigentlich alles besessen hat.
 
@SpiDe1500: Was, man kann den Fingerabdruckscanner erst nach einem kostenlosen Upgrade nutzen, ist ja unerhört sowas^^
 
@PakebuschR: Schade das die RS1 nicht direkt auf das Gerät gespielt haben, hätte einen besseren und fertigeren Eindruck gehabt.
 
@L_M_A_O: Betrifft allerdings auch nur den Fingerabdruckscanner und das Upgrade ist vielleicht schon verfügbar bevor das Gerät bei den meisten eintrifft, daher auch wirklich nur ein kleiner schnitzer was den Eindruck betrifft.
 
@PakebuschR: Nein nicht nur das, es wird auch über Abstürze in den Tests gesprochen.
 
@L_M_A_O: Achso, hab ich noch nicht mitbekommen, hoffentlich ist das dann auch mit RS1 erledigt.
 
@PakebuschR: Ja, ist es. Deine Ironie kannst du behalten.
 
@mirkopdm: Was die Entwicklung betrifft wird das OS alles andere als spiefmütterlich behandelt wenn ich mir RS1 so ansehe habe ich da den gegenteiligen Eindruck.
 
Ein sehr, sehr feines Smartphone, so wie es den Anschien hat.
Bleibt dennoch abzuwarten, wie es mit Windows Phone 10 weitergeht. Ich weiß, alles wurde hier auf WF schon geschrieben, dennoch noch einmal: Es fehlen zu viele Apps. Und die Apps, die im MS-Store sind, sind einfach scheisse im Vergleich zur Android- bzw. iOS-Version. Das kapiere ich einfach nicht. Ständige Programmabstürze kommen noch dazu.
Das ist so eine Sauerrei, denn WP10 ist wirklich ein sehr feines Handy-OS. Die Situation ist wirklich totaler Mist.
 
@Aloysius: Was genau gibt's denn nicht zu kapieren?
 
@adrianghc: Ich kapiere nicht, wie man als Apphersteller voll wissentlich solche halbfertigen, hingewatzten App-Versionen für WP herausgeben kann, ohne sich zu schämen. Oft wird nichtmal "deutsch" angeboten. Dann kann man es, so wie die anderen, auch gleich ganz lassen!
Das ärgert mich wirklich bis zur Weißglut.

P.S.: Ich bin mittlerweile an einem Punkt angelangt, an dem meine Geduld zu Ende ist und überlege mir mein Lumia zu verkaufen, falls es überhaupt noch jemand haben will, und mir doch wieder ein anderes Handy mit Android zu besorgen.
Kurzum: Ich habe die Faxen dicke.
 
@Aloysius: Na ja, man hat halt nur begrenzte Ressourcen und investiert diese dementsprechend dort, wo sich die meisten Kunden befinden. Und manch ein Hersteller denkt sich wohl, eine eher schlechte App ist besser als gar keine.

Ich bin vor ein paar Monaten zu Android (OnePlus X) und bereue es keineswegs, WP war zwar ein sehr nettes System und ich mag es auch immer noch irgendwie, aber Android ist sehr solide und sieht mittlerweile auch recht gut aus. Gibt eigentlich nichts, was mir in Android wirklich fehlt oder was ich vermisse, bloß ein Dark Mode wäre zugegebenermaßen nett, aber ich kann ohne leben. Und es gibt auch nichts, was mir wirklich missfällt.
 
@Aloysius: Ich kann dir das erklären. Manche Apps werden auf Android und iOS millionenfach herunter geladen. Auf Windows 10 kann man teilweise froh sein wenn man auf 100 Downloads kommt. Tatsächlich machen die Downloads im Vergleich zu anderen Systemen einen Bruchteil aus. Es stehen nicht mal alle Werbeframeworks für Windows zur Verfügung, mit denen man mit einer Gratis App noch etwas Geld verdienen kann. Unterm Strich kann man als Hersteller mit Windows 10 kein Geld machen. Dazu kommt, dass es ein nicht unerheblicher Aufwand ist, Spiele auf Windows zu portieren. Die meisten Hersteller machen diesen Versuch, lassen es aber dann bleiben oder kümmern sich einfach nicht mehr um die Apps, weil es keinen Sinn macht, Resourcen zu verschleudern. Aus Entwickler Sicht ist Windows 10 ein totes Produkt.
 
@Aloysius: Bei Windows Phone/Mobile konnte man seit jeher sicher sein, dass die App nicht zu viele zu Gesicht bekommen werden.
 
@Aloysius: Gibt aber auch viele Gute Apps was die Qualität betrifft kann ich nicht klagen, Whatsapp, Tanken, Navi, Blitzer, alle möglichen Spiele, Musik Player usw. usw.. kann ja nun nicht alles aufzählen :) alles Top nur die Auswahl könnte natürlich größer sein auch wenn ich selbst bisher alles gefunden habe was ich suchte.
 
Hab von meinem HP Ansprechpartner die Info bekommen, dass das für die Mitabeiter mit Dock für 399 Euro angeboten wird :o
 
@ZAZA: Dann müsste man nurnoch einen HP Mitarbeiter persönlich kennen :)
 
@PakebuschR: habe selbst die Möglichkeit mir entweder das Bundle mit Dock zu holen für 399,- oder ohne Dock für 349,-. Auch wenn das aktuell unschlagbare Preise sind, weiss ich nicht, ob ich es mir holen soll.... Mein Lumia reicht mir eigentlich für das was ich mache und ist auch noch nicht so alt. Werde wohl daher das Angebot nicht in Anspruch nehmen
 
@ZAZA: Da könnten wir ins Geschäft kommen, falls Interesse/die Möglichkeit besteht kannst dich ja mal melden.
 
@ZAZA: Die haben ja ziemlich viele Mitarbeiter dann wird es wohl allein dadurch ein Verkaufserfolg und läßt die Windows 10 Mobile Marktanteile hochgehen ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter