Quantum Break: PC-Version bald nicht mehr Windows 10-exklusiv

Das Action-Spiel Quantum Break, in dem Zeitmanipulation eine wesentliche Rolle spielt, war lange nur exklusiv für die Xbox One bzw. über den Windows Store für Windows 10 verfügbar. Das war auch volle Absicht, da der Remedy Entertainment-Titel ... mehr... Xbox One, Microsoft Studios, Remedy, Quantum Break Bildquelle: Microsoft Xbox One, Microsoft Studios, Remedy, Quantum Break Xbox One, Microsoft Studios, Remedy, Quantum Break Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na Gott sei Dank, dann kann man es ja nun doch noch spielen.
Hoffentlich wird Forza 3 nicht so lange, wie Quantum Break auf sich warten lassen.

Daran sieht man mal wieder wie gut sich die Spiele im Store doch verkaufen. Mein Beileid an jeden, der es sich dort gekauft hat.
 
@DaLongLord666: Ach, so schmerzhaft war das nicht; außerdem kann ich's auf PC oder Xbox spielen, ja nach Lust und Laune. ^^
 
@DON666: Als jemand der es auf der Xbox gekauft hat und es kostenlos für den PC dazu bekommen hat, kann man sich natürlich nicht beschweren und das ist auch nochmal eine ganz andere Geschichte...
Ich meinte die, die es im Windows Store gekauft haben, nur für den PC! :+)
 
Wird interessant, ob es einen Performance-Unterschied zur UWP-Variante geben wird oder nicht.
 
@gutenmorgen1: Wird es 100% geben. Schließlich lagen die FPS Begrenzungen und Probleme von Anfang an, an der UWP Version und nicht an der Engine an sich.
 
@Riff-Raff: Das lag aber nicht daran dass es eine UWP-Version ist, sondern daran das die PC-Version schlecht programmiert und verbuggt war. Mittlerweile läuft es seit den neusten Updates Rund.
 
@raikenpm: Es läuft vielleicht "rund", inwiefern auch immer das für dich "rund" sein mag, 60 FPS hat man aber nach wie vor nicht. Egal wie gut der PC ist. Es lag und liegt an UWP, dazu gibt es genug Berichte.
 
@Riff-Raff: Und die die die Berichte geschrieben haben wissen das woher? Haben sie etwa eine Non-UWP version gehabt zum vergleichen?
 
@Ludacris: Man könnte vielleicht darauf schliessen, wenn man die UWP-Variante von Tomb Raider mit der auf Steam vergleicht.
 
@Ludacris: Sogar ein PakebuschR kann es weiter unten eingestehen und zugeben. Lass diese peinliche Versuche es runter zu spielen doch einfach.
Ich kenne mich vielleicht mit Hardware und IT aus, ein Experte bin ich deswegen aber noch lange nicht. Es gibt wie gesagt genug Berichte und die werden schon wissen was richtig ist.

Siehe zb PakebuschR's Link unten.
"Microsoft hat in einem Entwicklerblog bekannt gegeben, dass mit dem heutigen Update Spiele wie Forza Motorsport 6: Apex, die auf UWP laufen, nicht mehr mit einer festeingestellten FPS-Begrenzung leben müssen."

Eine Entschuldigung für deinen peinlichen Versuch, wäre sehr angebracht.
 
@gutenmorgen1: Danke zb!
 
@Riff-Raff: Dieses Stockholm-Syndrom der Windows-Fans ist leider ganz schön anstrengend.
 
@Riff-Raff: Die Begrenzung ist wenn ich das recht in Erinnerung habe längst Geschichte.
 
@PakebuschR: Das hast du dann sehr falsch in Erinnerung
 
@Riff-Raff: http://www.gamestar.de/spiele/forza-motorsport-6-apex/news/forza_motorsport_6_apex,53624,3272314.html

Vom 10.05.2016:
"Microsoft hat in einem Entwicklerblog bekannt gegeben, dass mit dem heutigen Update Spiele wie Forza Motorsport 6: Apex, die auf UWP laufen, nicht mehr mit einer festeingestellten FPS-Begrenzung leben müssen."
 
@PakebuschR: Das wichtigste hast du wohl vergessen. Mit Absicht? "Umgesetzt im Spiel ist diese Öffnung der FPS allerdings noch nicht."

Aktuelle Benchmarks bestätigen das.
 
@Riff-Raff: Habe das Spiel nicht, keine Ahnung ob es da inzwischen ein Update gegeben hat, an der UWP selbst liegt es jedenfalls nicht mehr, darum ging es mir.
 
@PakebuschR: Es liegt nicht mehr daran, wenn es übernommen wird bzw wurde, was ganz offensichtlich noch nicht der Fall ist, siehe aktuelle Benchmarks.
 
@Riff-Raff: Hab über Google jedoch keinen aktuellen Benchmark gefunden, alles noch vor dem Update der UWP und das Spiel wurde ja inzwischen schon das ein oder andere mal upgedatet.
 
@PakebuschR: http://www.hardwarecanucks.com/forum/hardware-canucks-reviews/73148-nvidia-titan-x-12gb-performance-review-16.html
 
@Riff-Raff: OK, da scheint das tatsächlich noch nicht umgesetzt bei dem Spiel, man hat allerdings auch noch keinen Vergleich. Bei Tomb Raider sieht es schon anders aus mit der Umsetzung.
 
der windows store scheint ja ordentlich zu floppen^^
 
@Opilol: hoffentlich!
 
@chronos42: remedy gab auf twitter bekannt keine updates für die win 10 version zu bringen. Die was 70 Euro gebleicht haben sind jetzt die oberdeppen
 
@Opilol: Konnte dazu auf den Twitter Accounts sowie über Google nichts finden, hast einen Link?
 
@PakebuschR: https://twitter.com/RiotRMD/status/763622167217053696?ref_src=twsrc%5Etfw
 
@Opilol: Ein Grund mehr gegen den Publisher wenn der seine Zahlenden Kunden derart im Regen Stehen lässt.
Wer Garantiert das es dann mit Steam anders Läuft und man es dort wirklich Pflegt ?.
So hoch können die Kosten wohl nicht sein beide Wege zu Bedienen.

Aber Remedy gilt ja eh nicht als besonders guter Name was hatten die denn bisher Death Rally wovon es 2 Remakes gab, Max Payne 1+2, Alan Wake 1 +2 und jetzt Quantum Break.
Ein Death Rally Remake war ein IOs und Andoid Port dazu noch Agents of Storm ein IOs Spiel.
Das Programm umfast jetzt von Max Payne abgesehen was definitiv Maßstäbe setzte eher Durchwachsene Titel.
Und was man über Quantum Break hört naja soll auch nicht der Knaller sein der für 25 oder 30 Euro besser gelaufen wäre wie die bisher ausgerufenen Preise.

Aber mal so gefragt geht dir dein Win10 und Store Bashing nicht Langsam selbst auf die Nerven ?.
Echte Gründe die gegen den Store Sprechen gibt es doch eigentlich nicht.
Einzig der Unwille der Entwickler ihn zu Nutzen lässt sich anführen.
 
@Freddy2712: es gibt unzählige schwächen gegenüber Steam frag mal die Gamer warum sie dort keine games kaufen.
 
@Opilol: Der normale Spieler kauft ein Spiel, startet es und erfreut sich daran, sehe nicht wo da das Probem liegt und wenn an dem Twitter Beitrag was dran ist würde ich um diesen Publisher von nun an einen großen Bogen machen.
 
@Opilol: Vielleicht weil es so viele Games im Store gibt.
 
@Opilol: absolute frechheit was da abgezogen wird
 
@Opilol: Store Version wird weiter gepflegt: http://windowsarea.de/2016/08/windows-store-version-von-quantum-break-soll-weiter-aktualisiert-werden/
 
@Opilol: Microsoft hat noch viel Arbeit vor sich. Aber sie sind auf dem richtigen Weg.
 
@Edelasos: wie mit Games for Windows Live ja^^ in 1 Jahr ist der Dienst eingestellt speicher dir meinen Post.
 
Die spannende Frage dürfte nun wohl sein wie viele noch nach den miesen Kritiken auf das Spiel aufspringen werden. So sehr es mich reizen würde es jetzt zu kaufen, so sehr zweifel ist am brauchbaren Zustand des Spiels.
Aber allein die Tatsache daß es nicht im Windows Store ist, könnte mich dazu motivieren es zu holen. Dieses Zeichen sollte man eigentlich schon setzen.
 
coool , sofort geordert ;)
 
Was leider im artikel fehlt, ist das auch der weitere support eingestellt wird. Absolute frechheit was ms da wieder abzieht
 
@Razor2049: Auf MS da großen Einfluss hat was Remedy betrifft? Wäre auf jeden Fall das letzte Spiel was ich von Remedy gekauft hätte sollte da was dran sein.
 
@Razor2049: Ob das wirklich stimmt bezweifle ich. Microsoft hat bestimmt relativ viel Geld investiert und wird auch verlangen, dass das Spiel weiter supportet wird.

Aber falls es wirklich so sein sollte, wäre das für mich auch ein Grund in Zukunft auf Titel von Remedy zu verzichten.
 
@Edelasos: Wie zu erwarten, Windows 10 Version von Quantum Break wird weiter gepflegt:

http://windowsarea.de/2016/08/windows-store-version-von-quantum-break-soll-weiter-aktualisiert-werden/

http://www.drwindows.de/content/10724-update-windows-10-version-quantum-break-noch.html
 
@Razor2049: Was kann Microsoft dafür wenn Remedy keine Lust mehr hat die Store Version zu Patchen und lieber versucht Kohle bei Steam ab zugreifen mit sehr Wahrscheinlich der gleichen Version mit den selben Fehlern.
Wir werden sehen inwiefern da noch Pflege investiert wird.
Das beste wäre wohl Remedy schlicht links liegen zu lassen.
Jetzt stelle ich die Behauptung auf das nicht Warner für den Rückruf von Batman verantwortlich ist sondern Valves Steam einfach zu unfähig war eine für alle Spielbare Version breit zu stellen.
Ich hoffe dir geht die Sinnfreiheit dahinter auf.
 
@Freddy2712: Herrlich, wie Microsoft wieder verteidigt wird. Microsoft ist der Publisher des Titels, mir als Endkunde auch vollkommen latte wie sie das anstellen. Aber wenn ich auf Microsofts Plattform, ein Produkt kaufe was zudem von Microsoft sogar gepublished wird, erwarte ich Support! Nichts anderes juckt mich als Endkunde!
 
@Razor2049: Dennoch der Entwickler ist Remedy inwiefern da jetzt Microsoft noch Einfluss hat weiß ich nicht.
Aber dieses kein Support mehr für Store Version kommt ja auch nicht von Microsoft und wurde von der Seite auch nicht bestätigt das kommt alleine von Remedy.
Müssen wir abwarten halt wie sich Microsoft selber dazu äußern wird.
Wobei Microsoft mit Quantum Break schon bei Erscheinen nicht zufrieden war und es als Zumutung empfand seitens Remedy so etwas abzuliefern.
Daher denke ich das eigentlich MS nur soweit drin steckt das den Namen drauf schreiben dürfen aber eigentlich Remedy das Haupt sagen hat.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte