Samsung: Daten zu giftigen Arbeitsumgebungen sind Geschäftsgeheimnis

Seit Jahren kämpfen immer wieder aktuelle oder ehemalige Samsung-Beschäftigte - manchmal auch nur noch die Angehörigen - um Entschädigungen für Erkrankungen, die wahrscheinlich durch ihre Arbeit hervorgerufen wurden. Dass sie es dabei schwer haben, ... mehr... Samsung, Galaxy Tab, Arbeitsbedingungen, Gift Bildquelle: Samsung Samsung, Galaxy Tab, Arbeitsbedingungen, Gift Samsung, Galaxy Tab, Arbeitsbedingungen, Gift Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Den Aktienkurs von Samsung scheint es nicht zu Schaden. Das ist das allerwichtigste und sollte auch bis in alle Ewigkeit das wichtigste sein!
Die Behörden wissen natürlich welcher wirtschaftlicher Machtfaktor Samsung in Südkorea ist. Was da alles dranhängt, vorallem die wichtigste politische Währung: Arbeitsplätze!
Ob dadurch nun ein paar kleine unbedeutende und ungebildete Menschen drauf gehen ist auch nicht weiter tragisch, hätten eben was vernünftiges Lernen sollen.
 
@W!npast: Ich fürchte allerdings, dass Samsung da lediglich die Spitze des Eisbergs bzw. eben ein sehr prominentes Beispiel ist. Irgendwie kann ich mir schwer vorstellen, dass das alles nicht "branchenüblich" sein soll...
 
@DON666: Glaube ich nicht, erstens ist samsung das zugpferd von südkorea, daher werden dort speziell 2- 10 zugedrückt. zweitens ist es nicht der erste Fall. und dirttens man stelle sich vor, dass würde bei Apple aufgedeckt werden, dass sie absichtlich oder verlässig die Mitarbeiter derart vergiften, dass die daran krepieren, was meinste was dann los wäre, vor allem hier.
Bei dem hier scheinen aber alle im reinen damit zu sein und kaufen weiter ihr samsung damit die so weiter machen können.
Und dass samsung sich nen dreck um die mitarbeiter kümmert, ist schon seid jahren bekannt, deswegen meide ich die firma auch wo es nur geht.
 
@Fanel: "Und dass samsung sich nen dreck um die mitarbeiter kümmert..."

Das meinte ich doch! Das zieht sich doch durch die gesamte asiatische Industrie, die für uns den ganzen zukünftigen Elektroschrott zusammenklöppelt.
 
@W!npast: Naja, es ist ja mehr oder weniger bekannt und dennoch arbeiten die Leute für Samsung. Wenn es die eigenen Mitarbeiter nicht interessiert oder erst, wenn sie selber betroffen sind, wieso sollte es dann die Kunden interessieren? Und von denen ist der Aktienkurs stark abhängig!
 
@Scaver: Da liegt abr der Unterschied ob es mich, also als Mitarbeitr, interessiert oder ob ich überhaupt eine Wahl habe.

Ich gehe einfach mal davon aus das in Ländern wie Korea und China etc. einfach mal so bestimmt wird was du machst.
 
@W!npast: jaja, alle anderen nutzen komplett unbedenkliche Arbeitsschritte. Wenigstens steht jetzt nicht mehr nur Apple zur Auswahl.
Machtfaktor oder nicht, biete Arbeit an, bezahle überdurchschnittlich und schon brauchst Du Dir um Arbeitssuchende keine Sorgen zu machen. Egal ob in China oder sonstwo.
 
@Yepyep: "jaja, alle anderen nutzen komplett unbedenkliche Arbeitsschritte."
Habe ich nicht geschrieben. Der Schutz der Arbeitnehmer endet dort wo Gesetze aufhören oder es nicht wirtschaftlich ist. Sollten Gesetze der Wirtschaft im Weg stehen, werden Mindestgrenzen dank neuer und plötztlicher Erkenntnisse eben herauf oder herunter gesetzt.

"...biete Arbeit an, bezahle überdurchschnittlich und schon brauchst Du Dir um Arbeitssuchende keine Sorgen zu machen."
Oder es gibt eine größere Nachfrage als ein Angebot an Arbeitsplätzen und schon kannst du einen mikrigen Lohn zahlen, schlechte Arbeitsbedingungen bieten und trotzdem rennen dir "Arbeitssuchende" die Bude ein. Und wenn du mit deinem unbefristeten Vertrag es wagen solltest, dein kleines unbedeutendes Mundwerk aufzumachen, wird man dich trotz gesetzlichen Kündigungsschutz schon trotzdem irgendwie aus dem Unternehmen ekeln. Denn da drausen warten tausende die deine Arbeit für die hälfte machen.
Ich bitte dich, gute Arbeitsbedingungen, patizipation oder gar echtes Interesse am Menschen existiert vielleicht ab dem mittleren Mangagement. In den unteren Bereichen hast du zu funktionieren und dich über jeden Krümmel zu freuen den dir der reiche Vorstand doch in ihrer grenzenlosen Bescheidenheit übrig lässt.

Wir leben im Kapitalismus, was da im Mittelpunkt und über alles steht, steckt bereits im Namen.
 
@W!npast: gibt es nicht viele Arbeitsplätze zahlst Du trotzdem überdurchschnittlich, die ohne Arbeit haben dann trotzdem weniger.
Egal, "gute Arbeitsbedingungen" und "Interesse am Menschen" wird es nie geben, vielleicht im Schlaraffenland aber solange nicht jeder alles geschenkt bekommt (wie auch immer das funktionieren könnte), wird es immer ein Ausnutzen sein.
 
Profitgierige Pestgeier, die über Leichen gehen...
Schöner Kapitalismus... aber vermutlich machen das "alle" so - keine Moral, kein Gewissen - wie im Krieg - na dann...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check