Seagate präsentiert seine erste SSD mit satten 60 Terabyte

Wer so viel Speicherplatz haben möchte, dass ihm die Belegung eines klassischen 3,5-Zoll-Slots mit der neuesten 12-Terabyte-Festplatte von Seagate als Platzverschwendung erscheint, kann beim gleichen Hersteller demnächst als Alternative zu einer ... mehr... Speicher, Flash, Ssd, Seagate Bildquelle: Seagate Speicher, Flash, Ssd, Seagate Speicher, Flash, Ssd, Seagate Seagate

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Toll, da liest man den Beitrag und fängt an zu sabbern weil man es so gerne hätte und dann steht ganz unten: "Nope, nicht für euch normal sterbliche ..."
 
@Sam Fisher: Gut, ich weiß jetzt nicht wirklich, in welcher Gehaltsklasse du dich bewegst, aber meinst du, das Ding wäre im Etat gewesen? ^^
 
@DON666: Für meinen privaten Laptop eher nicht, aber über Thomas Krenn für einen Server wäre das durchaus möglich gewesen!
 
@Sam Fisher: und wie willste solche Daten zuhause Sinnvoll sichern ? Reines Datengrab Prima.
 
Ich frag' mich gerade, was man als Otto-Normaluser mit 60 TB Speicherplatz anfangen will.
 
@wuschwusel: endlich mal seine Pronosammlung erweitern? :D
 
@PatrickH: What? Lädt man die eigenen Dokumentarfilme nicht extra hoch, damit man Platz auf privaten Festplatte bekommt? Da gibt's doch extra Filehoster die sich darauf spezialisiert haben. Z.B. Youpron oder so.

So spart man das Geld für die teuren Festplatten, die eigene Sammlung ist gegen Festplattenausfall geschützt und man kann auch mobil auf die Sammlung zugreifen.
 
@PatrickH: Was für ein Brüller, wie immer bei News zu großen Datenträgern.
 
@wuschwusel: Lokalkopie vom Internet (Naja, nicht ganz^^)
 
@wuschwusel: Wenn du viel videobearbeitung machst, haste das recht schnell voll. Man schmeisst ja die alten Projekte nicht von der Platte. Ich heb mir alles auf was ich all die Jahre produziert und/oder runtergeladen habe.
 
@wuschwusel: Hab ich mich auch gerade gefragt.Auf meiner 1 TB Platte sind gerade mal rund 50 GB.
 
@King Julien: Ach wie süß. Noch einer der mit sammeln erst anfängt. :D
 
@King Julien: Ich hab ja Spiele installiert die grösser sind, und nicht nur 2.
 
@wuschwusel: Nimm mal ein Video in 4K mit einer handelsüblichen Kamera auf. Das braucht schon seinen Speicherplatz.
 
@wuschwusel: Naja, also auch ganz ohne Schmuddelfilmchen habe ich kein Problem gehabt 20 TB+ zu füllen, 60TB ist dann nicht mehr sooo weit.

Aber da würde ich dennoch eher zu mehreren 10TB-Platten greifen.
 
@wuschwusel: Auf einem Speicher-Köper nun weniger, für mich persönlich. Aber 3x20TB wäre mein Traum. 1xArchiv-Speicher + zwei Sicherungen, eine zu Hause und eine in einem Netzwerk außerhalb. In meinem Fall wären es sämtliche Kundendaten (Fotografie, Video und 3D-Kram + all meine Privaten Daten (2,8TB - ohne Pr0n xD). Ich wäre aber schon froh wenn ich bis Ende nächsten Jahr eine 4TB SSD für maximal 400 Euro für mein Privat-Archiv bekommen könnte.
 
@EamesCharles: Und wieso braucht es fürs Backup eine SSD? Das läuft ohne nennenswerte Systembelastung im Hintergrund, da reicht die HDD viel wirtschaftlicher völlig aus.
 
@wuschwusel: Sammeln? Ist doch ganz einfach.
 
Bin gespannt, wie die gucken, wenn XPoint von Intel marktreif ist. Den ganzen Flash-Kram können die dann eintüten und verschrotten. :o)
 
@SunnyMarx: Ach ja, XPoint - das war doch mal mitte letzten Jahres angekündigt worden. Da hat man aber seitdem nichts mehr gehört, oder?
Scheint doch noch nicht so weit zu sein, wie gesagt...
 
@Hans3: Nur das Intel dieses Jahr bereits erste Produkte vorstellen wird und nächstes Jahr der Verkauf startet! Gib doch einfach mal bei einer Suchmaschine deiner Wahl "XPoint" ein. Sogar hier auf Winfuture haben sie schon darüber berichtet.
 
erstmal das internet sichern :D
 
@Tropicalia: Nimm den Mund nicht so voll. 60 TB ist allein für die Wikipedia mit all ihren Bildern und Texten schon ordentlich knapp.
 
Klar klingt 60tb heute nach unbegreiflich viel für den Otto normal User. Aber ich hab mal mit ner 1gb Platte angefangen und da haben wir auch gesagt das bekommt doch niemand voll.
Filme und Spiele sind heute schon mehrere zehn GB gross. Ich hab heute ne Musiksammlung mit 3tb auf meiner Home Cloud rumliegen und die hat nur 6tb. Also gerne her mit dem Teil. Zuviel Platz kann man garnicht haben.
 
@picasso22: Jau das waren noch Zeiten damals. Meine erste Platte hatte 420MB, für 1DM pro MB gekauft und in den Amiga 1200 gestopft. Und heute...? Aber wie sagt man so schön: Jede Festplatte ist besser als keine ;)
 
@GigaNeo: Mir hat die 120er die verbaut war ausgereicht. Hab ich trotz unzähliger Spiele nie voll bekommen.
 
Ich hab mal mit 100MB angefangen und als ich 1,2GB dann in meinen Händen hielt, dachte ich schon, dass die ja niemals voll wird.... und so wird es in 10 Jahren sein, dann sind 100 Terabyte üblich.... ist ja nicht so, dass es grade bei den kleinen Flashbausteinen so unmöglich wäre... das können sie heute schon, machen sie aber logischerweise nicht, da sie den Markt langsam abgrasen und sich jeden neuen TB extra bezahlen lassen....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!