Google Now soll individueller werden, will User besser kennenlernen

Der persönliche Assistent des kalifornischen Suchmaschinenriesen, Google Now, kann eine sehr nützliche Angelegenheit sein. Jedenfalls dann, wenn man bereit ist, Google die erforderlichen Daten zur Verfügung zu stellen. Eine Schwachstelle hat Google ... mehr... Google, Google Now, Persönlicher Assistent, Explore Interests Bildquelle: Android Police Google, Google Now, Persönlicher Assistent, Explore Interests Google, Google Now, Persönlicher Assistent, Explore Interests Android Police

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Man könnte auch den Slogan nehmen "Google Now sagt Dir, wer Du bist".
 
Google hat da noch einiges zu tun wenn es wirklich nützlich sein möchte. So haben sie bei allem Positionstracking und der Abfrage nach meinem präferierten Verkehrsmittel immer noch nicht verstanden daß ich zwar immer mit dem Zug zur Arbeit, zuhause den Weg zum Bahnhof aber mit dem Auto fahre.
Allein solche Details machen die ganzen Zeitangaben und Vorhersagen von Google Now mehr oder weniger unsinnig, weil sie schlicht auf falschen Annahmen basieren.

Von der ganzen Datensammelei kann man ja halten was man will, aber wenn sie schon sowas machen, sollte am Ende wenigstens auch was vernünftiges dabei herauskommen.
 
@Johnny Cache: Ich finde auch die knapp 2 Stunden weg in die Arbeit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln super - liegt allerdings daran, dass Google die Wiener Linien anscheinend nicht mehr kennt. Here WeGo macht das im Gegensatz dazu echt perfekt.
 
@Johnny Cache: Cortana kann das ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!