Facebook sagt Adblock den Kampf an: Werbung trotz Werbeblocker

Facebook will sich gegen die wachsende Verbreitung von Werbeblockern zur Wehr setzen. Weil immer mehr Nutzer auf Desktop-Systemen ihren Browser mit einer Erweiterung versehen, die Werbung auch bei Facebook verschwinden lässt, will man genau diese ... mehr... Universal App, facebook app, Windows 10 App, Facebook App für Windows 10 Bildquelle: Microsoft Store Universal App, facebook app, Windows 10 App, Facebook App für Windows 10 Universal App, facebook app, Windows 10 App, Facebook App für Windows 10 Microsoft Store

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Immer wieder erstaunlich, wie manche Leute die Werbeschleuder "Facebook" noch nutzen.
 
@gettin: Möglicherweise ist diesen der Mehrwert ja die Werbung wert.

Anderseits halte ich es für ebenso legitim, auf Facebook bewusst zu verzichten.

Wer bin ich, jemanden für das eine oder andere zu verurteilen?
 
@rallef: päpstlich!
 
@gettin: Manche ist gut mittlerweile sind es Milliarden. Noch fragen?
Ich denke nicht, das es hilft, da gibt es ein Update seitens AdBlock und schon funktioniert alles wie gewohnt.
 
@Futurestar: Zumal der klassiker Adblock Plus ja schon länger nicht mehr das Zepter in der hand hat. Alternativen wie ublock fragmentieren den Markt, da ublock auch eine andere Technik zum blockieren einsetzt. Der nächste Schritt seitens der Werbeblocker wird sein, diesen unsichtbar zu machen.
 
@kkp2321: in wiefern funktioniert ublock anders als zb adblock plus oder adblock ?
 
@laiki: privoxy ist meiner meinung nach die schönste alternative vorallem deswegen weil man aus seinem gesamten netzwerk die werbung filtern kann Handy´s egal ob Android oder Apple, Tablets, usw .. eben alles was über den proxy läuft. Weiterer vorteil ist das einrichten .. ein kleiner server reicht schon aus zb mit Raspberry pi oder halt ein Rechner der eh immer läuft. bei allen clients ist keine grosse einrichtung nötig .. proxy ip eingeben und werbe frei surfen.
 
@coi: Ach nee, wenn das nur für Android & Obst geht, brauch ich das net... ^^
 
@laiki: das wie kann ich dir leider nicht beanworten, da bin ich nicht vom Fach. Auf der Seite gibt es eine Erklärung was ublock anders als Adblock macht.
 
@kkp2321: Der "Markt" ist alles andere als fragmentiert, die meisten nutzen AdBlock Plus und nur eine Hand voll die anderen Alternativen, da ABP mit seinen guten Filtern von allen immer noch am effektivsten ist.
uBlock und Co. entstanden ja nur deswegen, da einige die Geschäftspraxis hinter ABP nicht gut hießen und deswegen ABP nicht nutzen wollten und nicht, weil ABP nicht gut ist!
 
@Scaver: Die FIlterlisten werden von dritten erstellt. Easylist hat nichts mit ABP von eyeo zu tun und wird auch von ublock eingesetzt.
 
@Futurestar: Frei nach dem Motto: "Esst Scheiße. Milliarden Fliegen können sich nicht irren"?

Ich finde es ebenso wie gettin mehr als merkwürdig, dass überhaupt noch jemand Facebook nutzt. Ich dachte, das wäre mittlerweile auch bei Jugendlichen uncool und "verkommt" zur alleinigen Werbeplattform.
 
@Bengurion: nutze facebook kaum noch aber hin und wieder komm ich nicht drumherum. naja wenn facebook meint mir werbung anzudrehen werde ich einfach sämtiche bilder von facebook blockieren.... auf chip.de,spiegel.de,focus.de hats ja auch funktioniert
 
@Bengurion: Nun, es mag sein, dass unter Jugendlichen andere Plattformen beliebt - möglicherweise beliebter (tatsächlich habe ich mir neulich von der Tochter einer Freundin sagen lassen, dass in ihrer Clique Facebook eigentlich nicht genutzt wird, stattdessen waren WhatsApp und Snapchat angesagt) - sind, aber das schmälert den Gesamterfolg von Facebook zumindest bisher nicht in erheblichem Maß. Siehe Nutzer- und Geschäftszahlen.
 
@gettin: Immer wieder erstaunlich, wie manche Leute nicht merken das Facebook auch eine Informationsquelle, ein Supporttool und ein sehr gutes Kommunikationstool ist.
 
@Ashokas: meinst du das echt ernst, oder seh ich die Ironie nur nicht?? Facebook ist einfach nur Werbung, ob nun die berüchtigten werbebanner oder eben für Firmen, die selbst auf facebook für ihre Produkte Werbung einstellen. auf das bischen User-generierten Kontent kann man doch getrost verzichten. Linksammlungen zu Katzenvideos, Bilder von besoffenen, die eigenen Kids in peinlichen Posen oder einfach nur die eigene dümmliche Selstinzenierung von Möchtegern-Promis.

also ich brauch fatzebook nun wirklich nicht.
 
@darkerblue: mein Stream war auch eine Zeit lang derart verseucht. Seit 4 Wochen habe ich angefangen jede page die lustige videos und Bildchen postet auszublenden. (2 klicks, geht während dem durchlessen)

Mittlerweile habe ich fast nur noch Beiträge meiner Freunde und 2 Suggested Posts am Tag.

Weiß jemand, wie ich das wieder umstellen kann? vermisse die Katzenvideos :-)
 
@dognose: Umstellen?? geh einfach so auf youtube. ist einfacher als alles in FB wieder umzustellen. :)
 
@darkerblue: Er meint es aller Wahrscheinlichkeit nach ernst, denn auch bei mir überwiegen im Nachrichtenstrom der Kommunikations- und Informationsgehalt deutlich über der Werbung (auch wenn mir scheint, dass diese in letzter Zeit etwas zugenommen hat). Die von Dir genannten Bildchen und Videos werden kaum angeboten. Und das ganz ohne dass ich wie dognose viel Filterungen eingestellt hätte.

Offensichtlich kommt es stark auf die Nutzungsweise an bzw. auch daran, wen man als Kontakte hat.

Vielleicht benutzt Du es für Deine Bedürfnisse einfach falsch? :P
 
@FenFire: ööhhmm Bedürfnisse FB gegenüber hab ich überhaupt nicht, ich nutzt den Mist nur um dein Spielstand eines Games dort zu hinterlegen, und das ist wirklich das einzigste wofür ich FB überhaupt eingerichtet habe. allein die Grundeinstellungen das mir FB keine Nachrichten schicken darf und ich auch sonst zu keinem Thema von denen belästigt werden darf, haben mich 3 Tage gekostet, bis alles so lief wie ich wollte, für FB zwar doof, aber ich denke die werden 1 User verkraften können, der zwar angemeldet ist, aber nix dazu tut und sich auch nicht deren Werbung anschaut.
 
@darkerblue: Hmm... wenn Du es lediglich zum Abspeichern eines Spielstandes nutzt, wieso werden Dir dort neben ein bisschen verzichtbarem usergeneriertem Content Linksammlungen von Katzenvideos, Bildern Besoffener, Deine Kinder in peinlichen Posen sowie dümmliche Selbstinszenierungen von Möchtegern-Promis geboten?

So etwas sähe man doch nur im Nachrichtenstrom... aber den guckt man sich in einem Spiel, das seinen Spielstand über einen Facebook-Account speichert, ja nicht an. Und wenn Dein Account ansonsten brach liegt und Du schlichtweg aus Neugier mal auf Deinen Nachrichtenstrom geschaut hast, dann dürfte jener doch eher recht leer sein anstatt mit dem oben genannten Inhalt befüllt? Wie hast Du es geschafft bei Deinem Nutzungsszenario mit diesem Kram konfrontiert zu werden? Das ist eine echte Neugierfrage :)

Und ja, sie verkraften Deinen Account, der aus ihrer Sicht brach liegt, ganz gewiss :)
 
@darkerblue: Natürlich meine ich das ernst. Facebook ist für viele nicht mehr das soziale Netzwerk bei dem man sehen kann was Freunde so treiben. Für Firmen ist es eine gute Möglichkeit sich zu Präsentieren . Ein bekannter von mir hat sich vor kurzem selbständig gemacht. Durch Facebook ist es ihm viel leichter gefallen, Kunden zu erreichen. Auf seine HP sind nicht mal ansatzweise so viele Klicks, wie auf seiner FB Seite.

Auch für die Kommunikation ist FB sehr gut. Wie viele flüchtige oder alte Bekannte würde ich nicht mehr erreichen, wenn es FB nicht gäbe. Einmal die Tel. Nummer geändert und schon ist diese Person nicht mehr zu erreichen. Aber durch FB sind diese Personen erreichbar.

FB hat sich extrem geändert und ist nicht mehr das Netzwerk wie es am Anfang gewesen ist. Für Content den man Privat mit freunden Teilen möchte gibt es bessere Netzwerke. Oder warum meinst Du wieso Snapchat und Instagram so Boomen?

Ich hatte vor einiger Zeit Probleme mit Vodafone, der Kundendienst war schwer zu erreichen und konnte/wollte mir nicht helfen. Also habe ich meine Unmut auf deren Serviceseite bei FB gepostet, und siehe da, mein Problem wurde ernst genommen und gelöst.

Und zum Thema Werbung. Ab und zu ist wirklich Werbung dabei, die Interessant und nützlich sein kann. Besonders wenn man zuvor etwas gesucht hat, nicht das richtige gefunden hat, und auf einmal bei FB genau zu diesem Thema etwas angezeigt wird, was man gesucht hat.

Aber wer nur Katzenvideos angezeigt bekommt, sollte sich mal Gedanken darüber machen, warum das so ist.
 
@Ashokas: Zitat:

" Für Firmen ist es eine gute Möglichkeit sich zu Präsentieren . Ein bekannter von mir hat sich vor kurzem selbständig gemacht. Durch Facebook ist es ihm viel leichter gefallen, Kunden zu erreichen. Auf seine HP sind nicht mal ansatzweise so viele Klicks, wie auf seiner FB Seite. "

Zitatende

also wenn das nicht genau die Werbung ist von der ich geredet habe!!!!! für dich und deine Kumpel mag das vielleicht gut sein, für mich ist das einfach nur Werbung nicht mehr aber auch nicht weniger.

Zitat:

"FB hat sich extrem geändert und ist nicht mehr das Netzwerk wie es am Anfang gewesen ist."

Zitatende

AAHH jetzt aber ja eben!!! Es geht in der news darum, das Facebook noch mehr Werbung an den man bringen will, mit allen Mitteln. Früher gabs aufem Handy keine Werbung, mitlerweile mehr als auf dem Desktop, und wir User benötigen immer mehr mobile Bandbreite und höhere Inklusivvulumina, damit man uns mit Werbung zu schei... Kann/darf.

und zum Thema Vodafone: echt jetzt? wie kann das denn sein? ööhhmm liegt vielleicht daran, das es über FB schnell hochkochen kann, wenn man schlechte Kritiken zu einfach für jeden Hinz und Kunz zugänglich macht, Kann ja jeder mitlesen, das es bei dir nicht so klappt wie es sein sollte, ist doch logisch das sich da (in diesem Fall halt Vodafone) ein jeder Betreiber darum kümmert das es wieder läuft bei dir, dafür nimmst du dann in Kauf, das es eventuell 10 andere Kunden trift, die dann auf der Strecke bleiben, weil urplötzlich ein verhältnismäßig hoher Aufwand betrieben wird, um dein Problem zu lösen, aber das kann dir ja dann egal sein, hauptsache bei dir läufts wieder. (ich schüttel den Kopf und denke "Was ein Egoist" bei deinem Post!)

PS: ich nutz FB nur als Speicherort für den Spielstand eines einzigen Onlinegames, und as auch nur, weil´s der einfachste Weg war, Ja ehrlich, nur dafür bin ich bei FB, also bitte keine Fragen darüber.
 
@gettin: Was hältst du denn von Google?
 
@gettin: Es ist nur gut, daß es ein Leben ohne FB gibt! Ich hab da nicht mal nen Account! :)
Also auch kein Problem mit deren Werbung :)
 
@sandvik: dafür ein plus von mir
 
@gettin: Das ganze Netz ist ein Werbeschleuder! Und ich wette, dass du auch die Werbeschleuder Nummer 1, nämlich Google noch verwendest, darum ist deine Frage doch völlig überflüssig, weil mit Doppelmoral gespickt.
 
Anstatt man die Werbung einfach über entsprechende CNAME-Einträge auf die ContentDeliveryNetworks der Advertiser umbiegt, klappt doch beim Tracking auch... entsprechende SSL-Zertifikate installiert, dann läufts auch mit HTTPS. Wundert mich, dass das noch keiner geschafft hat.
 
@xploit: Und dann? Der Inhalt muss dennoch wo angezeigt werden, und wenn man einfach die entsprechenden Elemente blockt auf der Website bringt das genau sowenig.
 
@EvilMoe: Und nach welchem Schema willst du blocken, wenn jede Ressource oberflächlich (URL) von einem Server kommt? Genauso funktioniert das Blocken ja: Die Software erkennt ein Banner oder Tracking-Script ja nur daran, weil es von einer Domain nachgeladen wird, die einem Muster entspricht oder in einer Blacklist geführt wird. Wenn jede Ressource aber von einem Server kommt, funktioniert das nicht.
 
@xploit: Nein, es werden genauso Elemente geblockt die einen bestimmte ID/Muster folgen. Da spielt es keine Rolle woher der Inhalt kam.
 
@EvilMoe: kannst du das näher erklären? Welchem Muster sollen die dann folgen? Banner haben i.d.R. ja generische Namen die nicht darauf schließen lassen, dass es sich um Werbung handelt. Wie soll AdBlock zwischen Werbemittel und einfachem Foto unterscheiden?
 
@xploit: Guck Dir doch den DOM von WF an. Da gibts id´s mit "frnBanner". Die lassen sich einfach filtern. Auch wenn die ID´s "zufällig" generiert werden, lassen sich die durch Selektoren dennoch irgendwie erfassen z.B. über Parent/Child Elemente da die Banner in der Regel auch immer an der selben Stelle sind.
 
@EvilMoe: Ja bei Facebook wird das aber nicht einfach... Da ist der vorgeschlagene Werbebeitrag (und andere) eingebettet wie ein normaler post. Bei der Werbung rechts auf FB am Desktop gehts ja noch.
 
@EvilMoe: In so einem Fall ist das natürlich einfach, dann muss man nicht die Quell-Domain der Ressource heranziehen. Dann macht WF aber irgendwas falsch, üblicherweise versucht man ja Werbung und Tracking irgendwie zu verschleiern, damit die AdBlocker eben nicht wirken.
 
@xploit: gibt es doch schon. z.B. von Tisoomi oder Criteo und noch viele andere
 
@lesnex: Und warum setzen die es nicht ein? ;)
 
Auch das wird man knacken können... dann gibts eben eine große Datenbank mit Firmennamen, oder man filtert alle Beiträge mit "gesponsort" raus oder oder oder oder ... kein System ist auf Dauer sicher und auch dort werden sich ebenso findige Programmierer finden lassen, wie die, die das System verschleiern wollen :)
 
Was Adblock nicht schaft, macht Stylish. Was Stylish nicht schaft, schaft gracemonkey. Ich habe meine Zweifel das man wirklich gegen drei so starke Erweiterungen ankommen wird können.
 
je mehr Werbung bei Facebook kommt, desto größer wird meine Erfahrung mit Adblockern. Widerstand ist zwecklos.
 
faceboook...und alle anderen...man wird egal wo von Werbung im Netz erschlagen. von zig einfliegenden Bannern bishin zu automatisch abegespielten Videos. es ist mittlerweile so aufdringlich und nervig, dass ich mich frage...was als nächstes kommt. muss man demnächst erst 30 Minuteb Werbung schauen bis man den eigentlich gewünschten Inhalt sehen darf? und da wundert sich nich jemand, dass AddBlocker eingesetzt werden. wir wäre es, wenn Werbemassnahmen mal im erträglichen Rahmen bleiben würden...dann würde man sich auch nicht so genervt fühlen und genervt folglich AddBlocker einsetzen.
 
@J-M-L: Also Werbung auf Facebook ist um einiges dezenter als Werbung u.a. auf Winfuture sowie anderen Newsseiten.
1. Gibt es keine Werbung vor Videos, 2tens keine Banner die den ganzen Bildschirm verdecken und 3tens taucht Werbung meistens an der selben Stelle auf (Rechts)
 
@Edelasos: es ist der Gesamteindruck der zählt, da müssen wir nicht mehr diffenrenzieren wer zu viel hat und wer dezent bleibt. Es ist einfach zu viel.
 
@J-M-L: ok. Menschen die nicht differenzieren können sind bei mir eh untendurch. Egal bei welchem Thema. :)
 
@Edelasos: Liebes, ob ich kann sehr wohl differenzieren und einzeln betrachten oder das gesamte. Hat Vorteile beides zu können...du scheinst da etwas einseitig zu sein. Ist halt so, mach dir nix draus, kann halt nicht jeder alles. Und ob ich oder wer sonst bei dir unten durch ist, interessiert leider niemanden.
 
@Edelasos: Auf Winfuture? Also, ich sehe keine.
 
in stream werbung war doch vorher schon kaum zu unterscheiden. meinen sie hier die werbung rechts? die wird nämlich geblockt
 
Hat sich einer schonmal Gedanken darüber genascht, dass auch WinFuture durch Werbung finanziert wird? Installiert nur weiter eure adblocker und dingsbumsblocker, aber dann seid bereit für die erbrachten Services/Dienstleistungen zu zahlen!
 
@ghashange: sollen die sich doch durch Werbung finanzieren ich bleib trotzdem beim adblocker ich hab kein Lust auf plötzlich aufpoppende Banner die sich genau dann öffnen wenn ich einen link anklicke oder Videos die von selbst starten

so was ist ätzend und bevor ich einen adblocker deaktiviere sollten die sich mal drum Gedanken machen WARUM wir user einen einsetzen nicht wir sind schuld sondern die die Werbung schalten und dann auch noch so penetrant das man zum adblocker gezwungen wird
 
@ghashange: Das Problem bei WF und den meisten anderen Webseiten, ist für mich nicht das "Ob Werbung" sondern eher die Anzahl und die Art dieser Werbung. Ohne Adblocker sehe ich hier und anderswo soviel Werbung, dass ich eigentlich gar keine Werbung mehr wahrnehme. Das Grundkonzept von Werbung funktioniert also irgendwie gar nicht (Mal abgesehen davon, das Werbung teilweise den Besuch eine Seite geradezu verhindert, die Floating Frames u.Ä.), die Werbung regt nicht mehr zum Kauf an.
Für Inhalte bezahlen... ja, das würde eventuell sogar funktionieren, wenn der Preis okay wäre, glaube ich, aber wenn ich z.B. auf Spiegel-Online bezahlen müsste, würde ich eben die Süddeutsche lesen. Da dürfte es dann kein kostenloses Konkurenzprodukt geben oder das Angebot wäre so gut und einzigartig, dass man gerne zahlt.
 
@ghashange: Der Witz dabei ist ja nur das Winfuture seine Werbung selber als "dezent" bezeichnet. Bevor ich Adblock installiert habe konnte ich Artikel teilweise gar nich lesen, weil sich irgend ein Werbelayer mehr als einmal immer wieder vor den Artikel geschoben hat.

Ich bin nunmal nicht hier um Werbung zu lesen sondern einen Artikel der mich eventuell interessiert. Wenn meine Kind mir beim lesen ständig vor der Nase rumwedeln würde wüßrde es irgendwann auch eine Geschellert kriegen. Und so ist das hier halt auch.

Es gibt gewisse unarten auf dieversen Webseiten, also nicht nur hier auf Winfuture, dazu gehören Bannerlayer die mich beim lesen stören oder auch Fenster die aufgehen wenn ich die Seite verlasse. Wrbefilmchen mit Ton gehören genau so dazu wie Filme die grudsätzlich 20 Sekunden Werbung davor schalten, was wenn ich mobil bin nur unnötig Traffic verursacht, wie übrigens jede Art von Werbung.

Dazu kommt dann ja noch das mich die meiste Werbung mal so gar nicht interessiert. 999,99 Promille der Wrbung kannst bei mir hier eh getrost weg lassen. Von daher ist es kein Verlust für WF wenn ich hier nen Adblocker habe.
 
@Tomarr: WF gehört zu den Seiten mit der aufdringlichsten Werbung schlechthin. Golem, computerbase, heise aber auch neowin sind deutlich dezenter.
 
Grüße gehen raus an die Werbefritzen. Solltet ihr es wirklich jemals schaffen Adblocker-AddOns unwirksam zu machen, dann schalten ich einfach meinen eigenen Adblocker ein - d.h. ich besuche eure Seite(n) einfach nicht mehr.
 
@monte: Ich glaube das wird die werbefritzen sogar freuen ? denn so haben sie traffic gespart. Die Werbung siehst du ja so oder so nicht.
 
@monte: Das ist genau das, was du von vornherein tun solltest. Wenn dir eine Seite nicht passt, besuche sie nicht mehr. Würden mehr Leute so agieren, würde sich das Problem von allein lösen.

Stattdessen versucht man lieber Finanzierungsmodelle zu untergraben, verschlimmert damit das Problem noch und im Falle von Eeyo unterstützt man moderne Wegelagerei.
 
Der letzte Absatz funktioniert doch irgendwie nicht. Nehmen wir mal eine allseits bekannte Computernews Webseite. Anhand von werbung.com/bildchen.png könnte ein Weberblocker dieses Bildchen entfernen, bei winfuture.de/bildchen.png wäre das natürlich nicht mehr so ganz so einfach, allerdings...
1) bildchen.gif müsste ja dann von WF kommen. Bei 5000 Besuchern in der Stunde und 10 Bildchen, macht das im Monat wieviel Euro zusätzliche Kosten?
2) PayPerView oder gar PayPerClick, auch nicht gerade einfach, wenn der Link/Bild direkt von der Seite kommt.
3) Da fallen mir bestimmt noch mehr Sachen ein.
Das mit Facebook wird also nur auf FB o.Ä. funktionieren, für die meisten Webseiten aber wohl eher nicht.
 
Ansich habe ich nichts gegen Werbung, muss aber vernünftig in die Seite integriert werden, keine Popups oder sowas, also möglichst unaufdringlich dann habe ich nichts dagegen. (unabhängig von Facebook)
 
@PakebuschR: So dürfte das "Anti-Werbeblocker-Konzept" auch aussehen - um vom Blocker unerkannt zu bleiben, soll Werbung sich da möglichst ununterscheidbar vom normalen Content der Seite darstellen. Quasi maximal integriert :)
 
@FenFire: Wenn man das vernünftig umsetzt hätte ich da auch nichts dagegen aber erstmal abwarten wie das dann aussieht, würden einige (leider nicht wenige) Seiten es nicht so übertreiben wäre ein Adblocker für mich garnicht notwenig.
 
für mich sind adblocker schon eine art "halte mir viren und schadsoftware fern"-tools
 
ein großes Lob für den letzten Absatz zu Eyeo! Auch wenn es mittlerweile eigentlich jeder mitbekommen haben sollte, kann man gar nicht genug vor denen warnen
 
@nicknicknick: Das betrifft doch nur die Doofen, die nicht wissen, dass man Adblock mit einem Klick richtig konfigurieren muss.
 
@Steve74: Doof sind höchstens diejenigen, die Eyeo trotz wissen um das unseriöse Geschäftsmodell vertrauen statt auf eine der zahlreichen Alternativen zu setzen.
 
Ist mir definitiv egal - ich nutze kein Facebook.
 
@LastFrontier: ...aber das ist doch DIE ZUKUNFT! Zumindest wollte einem das noch jeder vor gewisser Zeit weismachen. Ich hab's auch gut überstanden, diese Zukunft komplett zu ignorieren, und irgendwann wird auch die sich so ziemlich erledigt haben.
 
@LastFrontier: Die tracken Dich auch wenn Du nicht bei FB angemeldet bist.
 
Werbefenster und Werbebanner auf Webseiten gehen mich auf die Nerven.
Facebook, Bild.de, Focus blockiere ich mit Adblock Plus und uBlock Orgin dann kann die Webseiten in aller Ruhe lesen.
 
@Deafmobil: zuerst dachte ich, krasse Grammatik, aber dann kam im nächsten Halbsatz die Auflistung deiner Lieblingsseiten und alles war plötzlich klar.
 
@sowas: Also blöd.de kann ja demnach nicht zu seinen Lieblingsseiten gehören, denn die funktioniert doch mit aktiviertem Blocker gar nicht mehr.
 
@DON666: Nur wenn du mit Blocker Adblock meinst. Andere funktionieren problemlos (AdGuard usw...)
 
@wertzuiop123: Ach so, okay, wusste ich nicht, da ich kein Leser dieser Seite bin. Und ich kannte halt nur die AdBlock-Variante, und dachte, die hätten das allgemein so eingerichtet.
 
@DON666: Haben sie, oder versucht, können andere natürlich umgehen :) (Glaube die arbeiten irgendwie mit proxys, das checken anti-adblock-seiten nicht)
 
Joa, mach mal FB... stehst bei mir mittlerweile sowieso komplett auf der Inhaltsblockierung, genauso wie gurgelanalYtics.
 
*** Senf zum letzten Absatz.***

Das Problem (außerhalb Facebooks) an der bisherigen und zukünftigen "gesunden Diskussion" ist /wird sein, das die Belange der Nutzer weiterhin ignoriert werden.

Nehmen wir doch WF als Bespiel, mit der ständig wiederkehrenden weinerlichen "Untergangsphantasie", aber sich seit Jahren weigernd die Belange seiner Nutzer Wahrzunehmen.
Da kommt ein Cookiebanner mit der einzigen Auswahlmöglichkeit "Verstanden", NEIN hab ich nicht und will ich nicht, also bocke ich das Banner, Cookies kommen trotzdem und werden geblockt!
Da wird man mit Trakern erschlagen, 15-19 Stück dieser Schadsoftware versucht WF auf meinen Rechner zu schleusen, klar werden die geblockt!
Da wird Werbung aus Dubiosen Quellen eingeblendet, die nicht nur so gestaltet ist das sie vom Inhalt ablenkt und dessen Konsum erschwert, sie beinhaltet in 99,999999999999999999999999999999% aller Fälle Informationen die ich nicht brauche , sie Kostet Bandbreite, sie ist von WF unkontrolliert und ungehindert Einfallstor für Schadsoftware, wer das nicht blockt den kann ich nicht mal bemitleiden!

Bevor man anderen nahelegt etwas zu ändern, sollte man erst mal den eigenen Unrat beseitigen, en sauberer Eingang und ein sauberes Haus sorgen dafür das Gäste sich wohlfühlen und entspannen, ohne "ABC Schutzanzug"
 
@Kribs: Stimmt, ohne Werbeblocker ist WF leider unerträglich.
 
@bLu3t0oth: Vielleicht bin ich zu ignorant aber die WF-Seite ist durchaus brauchbar, auch ohne Adblocker. Lediglich bei manchen Videos ist die Werbung vor dem Stream unerträglich. Den Rest kann ich wirklich gut ignorieren. Wobei ohne die Werbung sicherlich auch der Seitenaufbau noch ein bisschen schneller wäre. Aber: Ich mag auch guten Service, den ich dann eben mal "stehlen" kann. Wieso zahlen, wenn es auch gratis geht?
 
@h2o: Die Werbung bei den Videos lasse ich laufen, schon deshalb weil Videos bei ihrer Größe entsprechend viel Speicher und somit Kosten verursachen.
Ich kanns aber nicht leiden bei allem getracked und analysiert zu werden, daher ist hier schon deshalb vieles geblockt.
 
@bLu3t0oth: wobei ich bei videos nicht verstehe warum man nicht auf youtube oder andere Plattformen setzt, die sich darauf spezialisiert haben. Ich habe kein Verständnis dafür wenn sich eine platzform aepber künstlich aufblasen musa um sich wichtig vorzukommen.
 
@kkp2321: Was sollte das mit wichtig vorkommen zu tun haben? Videos anderswo hosten ist aus diversen Gründen keine gute Idee. Es mag bestimmte Vorteile haben, aber gleichzeitig eben auch viel mehr Nachteile. Daher machen wir das nicht. Nicht jede Idee, die gut klingt, ist es auch, wenn man alle Seiten bedacht hat. ;)
 
@h2o: Das mit der Geschwindigkeit des Seitenaufbaus sollte eigentlich nicht das Thema sein. Zumindest die Desktop-Version ist so programmiert, dass erst alle eigenen Inhalte geladen und angezeigt werden, und dann erst die Werbung. Das ist schon deshalb notwendig, damit ein Ausfall anderswo hier nicht die ganze Seite lahmlegt.
 
Achja -> "Weil Facebook mittlerweile 84 Prozent seiner Werbeumsätze auf mobilen Geräten erzielt, gehe es viel mehr ums Prinzip. Wer ein kostenloses, werbefinanziertes Online-Angebot nutzen möchte, müsse eben Werbung in Kauf nehmen."

Wo ist denn FB bitte kostenlos?
Die Leute zahlen teilweise mit ihrer kompletten Privatsphäre und wissen/verstehen es nichtmal!
 
Das Beste gegen Facebook: hosts ändern.
# facebook
127.0.0.1 www.facebook.com
127.0.0.1 facebook.com
127.0.0.1 ok.facebook.com
127.0.0.1 www.ok.facebook.com
127.0.0.1 a.ok.facebook.com
127.0.0.1 www.a.ok.facebook.com
127.0.0.1 facebook.com.au
127.0.0.1 www.facebook.com.au
127.0.0.1 nl-nl.facebook.com
127.0.0.1 www.nl-nl.facebook.com
127.0.0.1 facebook.nl
127.0.0.1 www.facebook.nl
127.0.0.1 facebook.com.au
127.0.0.1 www.facebook.com.au
127.0.0.1 login.facebook.com.au
127.0.0.1 www.login.facebook.com.au
127.0.0.1 www-10-01-snc2.facebook.com
127.0.0.1 www-11-01-snc2.facebook.com
127.0.0.1 www-10-03-ash1.facebook.com
127.0.0.1 www-12-08-ash1.facebook.com
127.0.0.1 www-13-08-ash1.facebook.com
127.0.0.1 static.ak.fbcdn.net
127.0.0.1 www.static.ak.fbcdn.net
127.0.0.1 login.facebook.com
127.0.0.1 www.login.facebook.com
127.0.0.1 login.facebook.com.nl
127.0.0.1 www.login.facebook.com.nl
127.0.0.1 fbcdn.net
127.0.0.1 www.fbcdn.net
127.0.0.1 fbcdn.com
127.0.0.1 www.fbcdn.com
127.0.0.1 ads.ak.facebook.com
127.0.0.1 www.ads.ak.facebook.com
127.0.0.1 static.ak.connect.facebook.co m
127.0.0.1 www.static.ak.connect.facebook.com
127.0.0.1 login.facebook.com
127.0.0.1 www.login.facebook.com

Wenn jemand diese Liste erweitern möchte, ich bin für weitere Facebook-Domains äußerst dankbar.
 
Facebook vergisst eine bestimmt Art von APP die nennt sich *Nutzer*. Nutzer mit viel Langeweile lassen sich immer wieder was einfallen und können auch ganze Bereiche blockieren..... Werbung kann OK sein. ABER wenn wir wieder in die 90er ankommen von Werbungsmassen. wird Facebook geblockt... Auf meinem Handy ist Facebook jedenfalls nicht mehr und mein Handy mit dem Akku dankt es mir....
 
als ob die nicht genug geld haben
 
Hallo Leute,
Die Unterhaltung hier mag ja für den Einen oder Anderen notwendig sein - oder auch nicht.
Ich lebe seit mehr als 20 Jahren im Ausland. Habe ein deutsches System und die Werbung aus Deutschland brauch ich nicht! Interessiert aber niemanden. Auch daß ich eine erhöhte Traffic dadurch "kaufen" muß. Und dann bekomme ich nicht mal Geld für die Benutzung von FB oder Anderen?
Mich fragt auch niemand ob ich Werbung haben will. Noch nie habe ich auch nur in Gedanken etwas gekauft, was mit Werbung im TV oder Internet zu sehen war. Vor allem keine Damen-Utensilien, oder
Waschmittel. Gibt es hier sowieso nicht so.
Ausländische Werbung bekomm ich - keine - OHNE Werbeblocker. Kann man ganz einfach unterbinden!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles