Windows 10: Erste Redstone 2-Preview soll diese Woche kommen

Vor einer Woche hat Microsoft das Anniversary Update für Windows 10 freigegeben, dabei handelt es sich um jene Version, die in der Entwicklungsphase bzw. anfangs als Redstone 1 (RS1) bekannt war. Die Entwicklung des aktuellen Betriebssystems von ... mehr... Redstone, Windows Redstone, Windows Codename Redstone Bildquelle: Neowin Redstone, Windows Redstone, Windows Codename Redstone Redstone, Windows Redstone, Windows Codename Redstone Neowin

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Die Entwicklung des aktuellen Betriebssystems von Microsoft soll aber praktisch nie still stehen"

Wie auch ? Jeden Tag kommen NSA, GCHQ, FBI und Co. um die Ecke geschissen mit neuen Ideen und Hintertüren die man unterwürfig wie ein räudiger Hund einbauen darf, soll, muss.
 
@marcol1979: Dann zieh doch einfach den Stecker vom Internet oder trenne Dein WLAN, wenn Du es nicht brauchst. Keiner zwingt Dich, auch Windows 10 nicht, dauernd mit dem Internet verbunden zu sein. Daß man ausspioniert werden kann, liegt also auch an der eigenen Bequemlichkeit.
 
@marcol1979: Dafür braucht es keine Redstone, da reicht unter anderem die normale Updatefunktion eines jeden OS.
 
@PakebuschR: Ich bitte dich! Du zerstörst Weltbilder, kannst du mit dieser Last leben? ^^

Mal ernsthaft: So langsam gehen diese Aluhutträger-Mythen aber wirklich schwerstens auf die Nerven. Da soll doch bitte endlich mal einer derer, die laufend solche Behauptungen aufstellen, einen stichhaltigen Beweis für Microsofts Boshaftigkeit führen. Ich möchte dann aber bitte im selben Atemzug auch die Erklärung, warum die anderen Mitspieler am Markt da scheinbar "die Guten" sind. Sollte dem wirklich so sein, halte ich den Mund.
 
@DON666:
2013 scheint so weit weg. Mindestens 200 Jahre, wenn man Kommentare wie deinen liest.
 
@Freudian: Was hat Microsoft denn 2013 so exorbitant Fieses getan?
 
@DON666:
MS ist eine amerikanische Firma. Was 2013 bis Heute rausgekommen ist über diese, wie diese sich verhalten müssen, was sie sogar freiwillig machen, das ist wie gesagt scheinbar schon 200 Jahre her.

Immer wieder interessant wie schnell Helden wie du vergessen (wollen?).
 
@Freudian: Ey, Du meinst echt die Snowden-Story? Wo man Microsoft zur Zusammenarbeit gezwungen hat? *lach* Ja ja... Microsoft verlässt Redmond und zieht nach Australien ins Outback, um der NSA zu entkommen! Schon klar.
 
@SunnyMarx:
Nö nicht nur. Da gabs auch einige Fälle wo sie freiwillig mitgemacht haben, sogar Emailkonten ausspioniert haben und ohne Nachfrage Daten weitergeleitet haben. Wie gesagt, das ist alles schon wieder vergessen.
Deine "Lösung" ist aber auch wieder entlarvend. Einfach mit so einem dummen polemischen Spruch, den niemand gefordert hat, Kritik totschlagen.
Aber dass du hier einer der großen MS-Fanboys bist, wissen wir ja.
 
@Freudian: LOL! Du machst Dir Gedanken über Microsoft? Warum nutzt Du nicht Linux, wie Snowden? Dann sind doch all deine Probleme gelöst! Die Daten von denen Du sprichst, lagen auf Microsoft-Servern. Da kam nichts von lokalen Systemen, in die Microsoft per Backdoor eingedrungen wäre. Und genau das sagt der Ursprungspost aus. Backdoors in Windows-Systemen! Und genau das ist nicht der Fall, weshalb deine Verteidigung vollkommen für den Eimer ist!
 
@Freudian: Du beschwerst Dich ernsthaft, dass Firmen sich an Gesetze halten müssen???
 
@Nunk-Junge: Genau so laut brüllen sie doch, weil Windows Telemetriedaten verschlüsselt überträgt! :-D Fakt ist eigentlich nur, wenn ein Unternehmen eine gewisse Größe erreicht hat, kann es machen, was es will. Es gibt immer welche, die laut aufschreien! Und in Wirklichkeit ist es einfach nur Neid, weil die soviel verdienen und sie selbst gnadenlos versagt haben oder mit ihrem kümmerlichen Leben nicht zufrieden sind.
 
@marcol1979: Wieso kommen sie anders nicht rein? Muss ja dann sehr sicher sein!
 
@marcol1979: Das nennt man unterstellung und ist eine Straftat.
 
Diese Windows updates nerven nur !
 
@ShansonL: Microsoft hat Windows doch nur in die Reihe der anderen OSse mit Rolling Release eingereiht. Auch schon wieder falsch. *kopfschüttel*
 
@SunnyMarx: Vor allem reden wir hier vom Insider-Programm. Da kriegt der gute ShansonL doch normal gar nichts von mit.
 
@DON666: Stimmt... Das kommt noch dazu! :o)
 
@ShansonL: Trolle bekommen das Update nicht, sondern lamentieren nur darüber...
 
Bestimmte Hardwaretreiber würden schon reichen

Wenn in den ersten Versionen von RS2 mal bestimmte Hardwaretreiber mitgeliefert würden, die bereits in der Serverversion 2016U5 enthalten sind, und nur aus Lizenzkostengründen bisher nicht in der Desktopversion von Windows enthalten zu sein scheinen, dann wäre mal was gewonnen.

Ich denke da mal an Chipsatz- und Festplattentreiber für Xeon Boards der 1. und zweiten Generation. Intel produziert da hochgradigen Mist mit seinen RST-Treibern und derzeit gibt es nur einen vernünftigen Treiber, der aber leider nur von Nutzern mit entsprechender HP-Hardware rechtlich einwandfrei genutzt werden darf.

HP als größter amerikanischer Militärausrüster im Bereich Workstations hat sich da eine Fairchild Entwicklung rechtlich abgesichert und liefert sie mit allen Workstations der 400er und 800er Klasse aus. Selbst Fujitsu, Dell und Lenovo nutzen den Kernschrott von Intel. Die haben ja auch nicht das Militär als Kunden...

Nur Microsoft, die nicht von Fairchild beliefert werden, bzw. von dieser Firma Lizenzen kaufen kann, weil MFST in Fairchilds Sinn kein Hardwarehersteller ist, liefert in der Serverversion 2016U5 den Fairchildtreiber mit. Lässt aber im Gerätemanager den Namen Intel stehen.

Sachzwänge (bzw. Abhängigkeiten) können schöne Blüten treiben...

Es soll nämlich auch "Insider" geben, die nicht nur auf virtuellen Maschinen testen, was für MFST eh nichts bringt, sondern auf Blech testen. Und nicht Jeder will nur eine 08/15 Aldi Maschine dafür nutzen.

G.-J.
 
Also das Windows 10 AU Update hab ich geladen paar Tage getestet und als Fehler behaftet deklariert.... Kann die Standart Apps nicht bestimmen, egal wie ich das versuchte, ging nicht, Edge war immer drin..... also ging ich zurück zu 1511 und schon gings........ Ich warte noch
 
@awwp1987: Das klingt aber eher nach einem Bug speziell in Deinem System. Standard-Apps festlegen lassen sich bei mir problemlos festlegen. Wobei ich auch nicht den großen Sprung gemacht habe, sondern im Insider Program bin.
 
@HeadCrash: Ne hatte nur ein Sprung von Windows 8.1 Pro auf Windows 10 Pro gemacht vor langer Zeit und auf das AU Update gewartet... Alles andere klappt, nur das ging bei mir nicht..... also ging ich zurück und es funktionierte wieder Problemlos vllt versuch ich mal das ganze nachher Clean zu installieren.. nur kann ich dann auf Windows 10 wieder Upgraden wenn ich bereits dort war? Oder muss ich dann mit dem Windows 8.1 Key wieder aktivieren wie ich es schon mal tat........
 
@awwp1987: Wenn Du das Upgrade auf Win10 gemacht hast, solltest Du Win10 gleich auch clean installieren können. Allerdings wäre ein Clean Install schon ein bisschen hart. Da würde ich eher suchen, ob es andere mit dem Problem gibt und ob es evtl. einen Workaround bzw. Fix gibt.
 
Wie lange dauert das denn mit dem Microsoft das Anniversary Update? Hab immer noch nüscht....
 
@wingrill9: MediaCreationTool laden, Iso laden, und Upgrade manuell machen. Problem gelöst. https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10
 
@SunnyMarx: Kannst auch direkt ohne ISO laden den momentanen PC upgraden mit dem Tool
 
@-adrian-: Wenn man eh schon manuell installieren muss, sollte man sich auch gleich ne aktuelle ISO auf Scheibe braten, oder auf nen Stick legen. Dann hat man den Upgrade-Wahn nicht, wenn die Kiste mal abraucht.
 
@SunnyMarx: Gibt auch dieses Tool hier: http://go.microsoft.com/fwlink/p/?LinkId=821403
 
@adrianghc: Und was ist das? Was lädt meine VM da grade runter?
 
@SunnyMarx: Es macht direkt ein Upgrade auf dem Rechner, wo man es ausführt. Im Grunde wie das Media Creation Tool, aber es sollte direkter funktionieren.
 
@adrianghc: Braucht aber mehr Speicher zum Runterladen. Zumindest hatte er bei meinem HP Stream 7 sich ueber 16 Gig freien speicher beschwert und media creator tool hat es einfach upgegraded
 
@wingrill9: Ist bei mir letzte Woche auf 3 PCs angelaufen.
 
@Kirill: bei mir nur auf zwei von 5. Bei den Übrigen 3 meldet Windows 10 als Updatestatus stur "Ihr Gerät ist auf dem neuesten Stand. Letzte Überprüfung: Heute ... Kann das auch mit dem Speicherausbau zusammenhängen? Zwei davon haben nur 2GB RAM.
 
@call_me_berti: Was sagt denn MS zu den Systemanforderungen?
 
Ich finde die Strategie von MS nicht schlecht. Mir bringt es nach jedem großen Update viele Kunden, die plötzlich Probleme haben oder nicht verstehen warum jetzt wieder einiges anders ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.