Edge-Display soll bei Samsungs Galaxy S-Serie zum Standard werden

Samsung könnte schon bald die geraden Displays zugunsten der gebogenen "Edge"-Displays bei den High-End-Smartphones der Galaxy-S-Serie aufgeben. Das geht aus einer Randbemerkung des Smartphone-Chefs der Koreaner, Dongjin Koh hervor. mehr... Samsung, Samsung Galaxy Note Edge, Galaxy Note Edge Samsung, Samsung Galaxy Note Edge, Galaxy Note Edge Samsung, Samsung Galaxy Note Edge, Galaxy Note Edge

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja wer es schön findet...
Ich hab mir bewusst nur das S7 gekauft und nicht das S7 Edge.
Sollte Samsung wirklich beim S9 nur noch die "Edge" Variante bringen werde ich wohl umsteigen auf eine andere Marke. Gibt ja genug sehr gute im HighEnd Bereich.
Huawei z.b.
 
@Eagle02: uuuuh, jetzt hat samsung aber angst!
 
@Eagle02: mmh genau deswegen wollte ich mir kein s5/s6 holen. die sahen einfach nur nach 08/15-samsung aus - zu deutsch: einfach langweilig. nichts, was den hohen preis rechtfertigte. die edge modelle hingegen sehen deutlich besser aus, auch wenn die funktionalitaet hier fuer mich zweitrangig ist, da ich mein telefon meist doch nur fuers telefonieren, whats app und nen bissl causual gaming nutze....
 
@laforma: kommt halt drauf an was man damit macht. Für mich das Edge eben unpraktisch da es von der haptik gewöhnungbedürftig ist und, wie weiter unten schon von anderen erwähnt, man eben auch gerne mal aus versehen was aktiviert was man gerade eben nicht will :/
 
@Eagle02: oder das redmi 3 pro. Sehr gut verarbeitet und nur halb so teuer wie samsung.
 
hab das 6 edge und muss sagen, dass das normale auch gereicht hätte. nutze die ganzen einstellungen nicht und sehe keinen mehrwert.
 
@cycloop: so richtig habe ich auch keinen, aber sieht einfach verdammt schick aus ;)
 
@palim: das ist der mehrwert :)
 
Wird halt so sein das sich Edge in der Zwischenzeit ohne grosse Mehrkosten herstellen lässt aber man noch 100€ (uvp) mehr verlangen kann.
 
Hab auch ein S6 Edge, bereue die Entscheidung aber doch etwas. Nicht etwa wegen dem Aufpreis, sondern durch die Biegung berühr ich das Display oft unabsichtlich mit dem Handballen. Also wenns jetzt nur Edge Displays gibt sollte man da ne Handballenerkennung oder ähnliches einbauen.
 
@spitfire2k: Ich habe mich ehrlich gesagt schon beim S6 Edge gefragt, wie man das Ding in der Hand hält ohne unbeabsichtigt etwas auszulösen.
 
@New_world_disorder: Probleme mit dem unabsichtlichen Auslösen von Dingen habe ich an meinem S7 Edge nicht. Ich habe eher das Problem, dass ich das Teil ohne Hülle nicht vernünftig festhalten kann, da durch das Edge-Display der Rand so schmal wird.

Entschieden habe ich mich übrigens bewusst für das Edge, weil a) das Display größer als beim normalen S7 ist und b) der Akku vom Edge größer ist (Unterschied = 600 mAh). Klar verbraucht das etwas größere Display mehr Strom, aber am Ende hält das S7E dann doch auch länger durch als das normale S7.
 
@RebelSoldier: bei mir ists eher andersherum, das 7er edge gefällt mir aufgrund der größe nicht. habe das 6er edge (non-plus) und 5,1" sind einfach genug. ein noch größeres handy finde ich dann nicht mehr praktisch
 
@palim: Das LG G3 war damals mein erstes 5,5"-Handy. Davor hatte ich auch immer gesagt, dass ich es nicht verstehen kann warum man so ein Brett mit sich herumschleppen will... inzwischen will ich aber nichts kleineres mehr haben.

Aber du hast recht... hier und da merkt man schon, dass ein großes Smartphone auch unpraktisch sein kann. Ich kann mich beispielsweise nicht hinsetzen mit dem Smartphone in der Tasche, finde ich einfach unangenehm. Muss also immer aus der Hosentasche rausgeholt und auf den Tisch gelegt werden.
 
@New_world_disorder: sooo schlimm ist das auch nicht..ab und zu ja, aber eher selten...
 
Welchen Sinn hat diese Rundung, außer dass es Verzerrungen in der Anzeige gibt? Ist halt ne nette Spielerei, aber sonst?
 
@wingrill9: Ja ist eben vor allem nen Design Merkmal. Es werden zwar noch paar Zusatzinfos und Bedienelemente angezeigt, aber das dürfte auch ohne die Biegung machbar sein.
 
Samsung muss wie immer Showcaseprodukte für Displays und andere Dinge aus eigener Produktion schaffen. Nicht weils sinn macht, sondern weil mans kann. Die Kunden werdens entsprechend quittieren wenn man ihnen so etwas aufzwingen will.
 
@Caliostro: Und vermutlich geht es um Differenzierung von der Konkurrenz. Wenn sich die Produkte verschiedener Hersteller zu ähnlich sind, versuchen jene eben durch irgendeinen Schnickschnack irgendwo "anders" zu sein als der Rest. Hier das an den Rändern gebogene Display, das sonst keiner hat. Echter Mehrwert? Eher nicht. Anders als alle anderen? Ja.
 
@FenFire: Jup das natürlich auch, aber primär ist es so: "Hey wir KÖNNEN jetzt gebogene Displays produzieren. SO siehts aus. Jetzt kauft uns gefälligst die Displays ab und produziert eigene Geräte damit".
Vermutlich hat irgendein Samsung-Head voller Euphorie drölfzig Millionen von den Dingern produzieren lassen weil ers für DAS Ding überhaupt hielt und nun sitzen sie auf nem vollen Lagerhaus (die Konkurenz ist auf den Zug ja nicht aufgesprungen) und müssen die Dinger selbst verheizen.
 
@Caliostro: Wäre doch sonst schade drum, die guten Displays ;)
 
@FenFire: Nicht alles was man bauen kann, macht auch praktischen sinn. Ist aber typisch Samsung. Man produziert auf tolle Specs hin die man vermarkten kann, wie gut das dann real performt ist ne ganz andere geschichte :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check