Denuvo-Kopierschutz nun doch durch: Spiele tauchen in Börsen auf

Der Kopierschutz der österreichischen Softwareschmiede Denuvo sorgte schon für einiges Hin und Her zwischen Spieleherstellern und Crackern. Doch wirklich überwunden wurde die Technologie nie. Das scheint sich nun allerdings geändert zu haben, denn ... mehr... Datenschutz, Cd, schloss Bildquelle: Flickr Datenschutz, Cd, schloss Datenschutz, Cd, schloss Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ist nicht geknackt, die täuschen steam nur vor, das eine DEMO gespielt wird
 
@deepblue2000: korrekt, wurde bereits auch auf den anderen Seite aktualisiert, wenn man schon klaut, dann bitte auch den aktuellen Stand :). Es wird die Steam-ID der Doom Demo verwendet um Denuvo vorzugaukeln, man spiele ja "nur" die Demo. Der Trick scheint auch mit anderen Spielen wie z.B. Tomb Raider zu funktionieren.
 
@deepblue2000: Interessant ist ja die Frage ob Valve in Kürze ein Steam-Update hinterher schieben kann, dass dies unterbindet. Wie ich es verstanden habe, muss man (zumindest für den ersten Spielstart) online sein um eben seine (vorgegaukelte) Lizenz zu bekommen.
 
ist mittlerweile schon gefixt wurden
 
@blgblade: ich zitiere mal: Denuvo blocked the activation method we used. So now you can't activate any games anymore. However, as long as you are offline you can play untill the activation breaks. Enjoy it while you can.
 
Falsches Bild, das ist ein Screen aus Doom3 , nicht aus Doom XD
 
Wieso nehmt ihr denn ein Bild von DOOM3?

Da war es aber auch kein Problem es gecrackt zu spielen^^
 
@Otacon2002: *facepalm*, ID hat mit Patch1.2 bei Doom3 den Kopierschutz sogar entfernt
 
@Lon Star: weil es sich auch so wie das sprichwörtliche "geschnitten brot" verkauft hat... was bei DOOM 3 aber auch nicht wirklich anders zu erwarten war bei den vorbesteller zahlen .......
 
@Lon Star: bis Patch 1.2 hab ich es gar nicht gezockt. Aus den Augen, aus dem Sinn.
 
Was von Menschenahand geschaffen - wird von Menschenhand gebrochen...
 
@venture: Jop...
 
Die Lücke damit es funktioniert, soll von Steam inzwischen wieder geschlossen worden sein.
 
wenn die österreichische Softwareschmiede Denuvo schlau ist, würde ich wenn möglich den Cracker Voksi kontaktieren und Ihm ein gutes Jobangebot unterbreiten. Somit wäre dies sicher eine Win-Win Situation.

Weil die meisten welche ich kenne hacken/cracken weil sie in Ihrem Land keinen gut bezahlten Job haben (oder gar keinen bekommen), da ist dies meist die einzige Einnahmequelle um den Lebensunterhalt zu bestreiten, vor allem wenn man noch eine eigene Familie "am Bein" hat. Spreche hier vom Ostblock.
 
@AlexKeller: ja genau kriminelle Einstellen XD sicher wo kommen wir da hin
 
@Lon Star: warum nicht? andere machen ganze events draus etz. und, nicht alle hacker/cracker sind kriminell ;) gibt viele die eben auf lücken hinweisen wollen und eben somit auch ihr geld verdienen, warum auch nicht .........
 
@Lon Star: Beim FC Bayern wird ein Krimineller demnächst sogar wieder Präsident!
 
Voksi hat bestimmt bei Geohot angerufen.....
 
Rise of The Tomb Raider ist gerade komplett cracked released worden, ohne irgendwelche "demo-emulation" ... jetzt scheint Denuvo wirklich cracked...
 
@deepblue2000: Du meinst nicht zufällig die Riddick Version mit dem CONSPIR4CY [CPY] Crack?
 
@awwp1987: nein ich mein die CONSPIR4CY Version und nicht den Riddick p2p repack scheiss ;)
 
Was soll der Kindergarten? mir würde es reichen wenn man ein Key relativ günstig erwerben kann und der Entwickler trotzdem seine einnahmen hat in ungerechneter Form. Klar war ich auch mal auf dem Tripp alles so zu bekommen. Aber ich geh arbeiten, kann von leben und mir was gönnen. von daher toll wenn jemand extrem viel Langeweile hat und denen was gutes tun will die kein Geld haben die eh nur wollen wollen wollen aber nix geben.......
 
@awwp1987: du kannst doch keyˋs günstig im Ausland kaufen, Problem ist dabei aber, dass der Entwickler eben nur dieses Geld bekommt und gerechnet wird mit Einnahmen nach Land. Bringt eben nichts wenn das Studio europäische Kosten hat, 10 Millionen Europäer das Spiel spielen aber alle einen Keystore aus sonstwo kontaktieren.
 
@Yepyep: Wenn 10 Millionen Europäer im Keystore 19 Euro zahlen (und das wäre ja äußerst günstig), generiert das 190 Millionen Euro Umsatz, von dem ein wenig bei den Entwicklern hängen bliebt. Da würde niemand verhungern.

Wenn es günstiger wäre, würden mehr Leute "normal" kaufen und der Umsatz wäre auch gewinnbringend da. Das wollen die Publisher allerdings nicht.

Das es funktioniert, sieht man z.B. an den DRM-freien GOG Verkäufen. ;)
 
@Yepyep: Das ist eben Globalisierung! Große Unternehmen wie Apple zahlen einen Mini-Steuersatz in z.B. Irland. Alles im Rahmen des Gesetzes. Warum soll ein Kunde aus Deutschland denn nicht in Indien kaufen dürfen? (Deine moralischen Bedenken lassen wir mal weg.)
 
@Yepyep: Naja, nur blöd, wenn viele in Europa, und auch immer mehr in Deutschland einen minimalen Lohn erhalten und die Mieten und Co. immer weiter steigen.
Da bleibt für viele kein Geld 60 Euro für ein Spiel zu zahlen.

Zum anderen wieso sollte Globalisierung immer nur eine Einbahnstraße sein?
Große Unternehmen suchen sich das jeweils günstigste Land zum produzieren, und wollen dann die billigst produzierten Güter für viel Geld in den europäischen Ländern verkaufen.

Kein Wunder, dass sich immer mehr wehren. Besonders wenn man dank Internet die wahren Herstellungskosten einsehen kann.
 
@Yepyep: stimmt... wo kämen wir denn dahin wenn plötzlich auch Menschen von der Globalisierung profitieren würden und nicht ausschließlich Firmen, die ihren Sitz stets dahin verlagern wo es am günstigsten ist, dann aber Europa- oder Weltweit verkaufen und dann auch noch dafür sorgen wollen, dass bestimmte Keys in bestimmten Regionen erworben werden müssen da sie sonst ungültig wären. Ist ja vollkommen gerecht sowas.

Solange es so nen Dünnpfiff gibt, habe ich absolut nichts dagegen, dass Hacker Spiele und Software hacken. Gewissen habe ich keins - das haben mir die egoistischen Firmen und das Kapitalismus-Denken abgewöhnt. Wenn es mir Vorteile verschafft und ich ohne rechtliche Folgen wegkomme / wegkäme, würde ich völlig unbeeindruckt jedes Unternehmen der Welt ausrauben - ohne mit der Wimper zu zucken. Warum? Weil mit der Globalisierung die soziale Gerechtigkeit schon längst beerdigt worden ist und mir die Schicksale der Manager und dergleichen absolut egal ist.
 
@awwp1987: Ja und ? Dann wartet man eben 6 Monate, bis die PC Spiele einen hinterher geschmiessen werden. Wo ist das Problem ?
 
Steamlücke gefixt!
Die letzten zocken mit Glück noch offline.
 
@ToyMachine: Das mit der Steamlücke war vorübergehend. Die neue Methode ist zwar offline only, brauchst aber nicht mal Steam. Um jetzt kein Mißverständnis aufkommen zu lassen, ich besitze das Game im Original, mich hats nur mal interessiert ob das heisse Luft war - wars nicht. Game läuft.
 
Ich versteh´s nicht, da surft man einfach auf eine Seite wie zb. "gamekeyfinder.de" und investiert ein paar Euro´s anstatt sich mit gecracktem Mist abzuärgern.
Womöglich holt man sich damit noch einen Trojaner auf den Rechner.
 
@garfield10000: Und bei den meisten dieser Seiten die billig Keys anbieten, werden die richtigen mit geklauten Kreditkarten gekauft und dort dann billig angeboten. Und wenn der Hersteller die dann sperrt, dann kreischt der Kunde laut auf das er sich den Key ja legal gekauft hat. Ich glaub da ists den Spieleherstellern sogar lieber das jemand crackt, als diesen unfairen Imageverlust hinnehmen zu müssen.
 
@James8349:

Nun ja, ich glaube nicht daß das auf MMOGA,OKS,GREENMANGAMING und CO vorkommt.

Das da Seiten dabei sind, die man besser nicht ansurft weil sie zb. nicht mal ein Impressum haben, sollte jedem klar sein.
Denn die Steigerung von dem von dir angesprochenen ist ja das du ein Spiel kaufst und der Key dafür niemals bei dir ankommt.
Ich nutze gamekeyfinder eher als Preisvergleich unter den "Großen", weil ich muss ein Game nicht um noch weitere 5 Cent billiger haben und riskiere dabei ein unseriöses Geschäft zu machen.
Wenn bei einem Spiel das ich gerade suche, die Seite die am billigsten gelistet ist, nie ein Mensch zuvor was drüber gehört hat, dann klicke ich nicht mal den Link an.
Aber wenn zb. FARCRY 4 statt beispielsweise 39,90- (im Laden) nur mehr 12,99.- (MMOGA) kostet, dann würde ich es nehmen, wenn ich es nicht schon hätte.

P.S.:
Man muss auch nicht immer das brandneueste Spiel haben, kostet nur unnötig Geld sowohl beim Spiel als auch bei der Hardware (GRAKA).
 
@garfield10000: Nun, es gibt da nicht allzuviele Möglichkeiten: Man könnte die Keys z.B. bei sowas wie dem Steam Sale kaufen und später etwas teurer (aber halt immer noch günstiger als Retail) verkaufen, man kauft die Keys von einem Großhändler der sie dir billiger gibt und die Boxen als gestohlen verbucht, es sind Keys aus dem Ausland (Russland z.B.) oder halt mit gestohlenen Kreditkarten-Daten. Möglich das mir da noch was entfällt.

Und so ganz nebenbei könnte es gegen das Urheberrecht verstoßen (sofern man nicht von den Firmen autorisiert ist natürlich) und ist in Deutschland evtl. gar nicht erlaubt. Da gabs 2014 mal ein Urteil vom Landsgericht Berlin. Ich bin mir grad nur nicht sicher ob das aktuell ist. Aber müsste eigentlicht, deswegen sitzt MMOGA z.B. auch in Hong Kong und nicht in Deutschland ;)

Green Man Gaming z.B. ist alelrdings tatsächlich autorisierter Keyseller, deswegen gibts da normalerweise auch nicht solche Rabatte. Jedenfalls nicht ohne das es die Rabatte grad ohnehin bei Steam und Co. gibt.
 
@James8349:
Das Urheberrecht ist ja auch tw. eine schwerstens strapazierte Angelegenheit.

Was da seitens Video und Audio Rechteinhabern abgeht, geht auf keine Kuhhaut.
Wollen durchwegs Alle offenbar mit Gewalt reich werden.

Wobei im Audio-Bereich begreifen sie schön langsam das es so nicht geht.
Wenn eine CD im Laden 9,90.- kostet und die legale Downloadversion wird um 8,90.- angeboten fühle ich mich nur verarscht.

Preislich vernünftige Angebote braucht das Land, dann erledigt sich das Problem zu 95 Prozent von selber.

Ein paar Spinner wird´s immer geben die Alles geschenkt haben wollen.
 
Komisch ist es doch. Das ich das schon vor langem gesagt habe , aber irgendwie mir keiner geglaubt hat.
Es ist doch egal. Die Hacken doch was sie wollen, das Problem ist es nur das Usergerecht anzubieten.
Nochmal, ich habe dieses Jahr 6 Spiele gekauft davon waren 4 einfach nur schlecht. Also 240 Euro aus dem Fenster geschmissen. Das sagt doch alles und warum die nie Müde werden.
 
Das Problem mit den Preisen für neue Spiele sehe ich auch so. Wenn die Firmen sich ein wenig mit ihrer Gewinngier begrenzen würden, wären günstige Preise möglich. Aber das wollen die ja nicht, sondern möglichst schon vorgestern das drei bis zehnfache der Entwicklungskosten einnehmen. Deshalb habe ich auch keine Bedenken, solche Sachen so günstig wie möglich zu bekommen.
 
War doch klar, das Denuvo geknackt wird... Denken die, das die Cracker dumm sind ? Bei neuen Methoden dauert es villeicht etwas aber es wird immer geknackt!! Es gibt einfach zu viele Programmierer denen es im Finger juckt, DER zu sein, der es schafft...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles