Amazon feiert 50 Jahre Star Trek mit zahlreichen passenden Deals

Im Herbst feiert Star Trek seinen 50. Geburtstag und das ist natürlich ein Grund zum Feiern. Kaum eine andere Science-Fiction-Serie hat so maßgeblichen Einfluss auf die Popkultur gehabt wie die Abenteuer von Kirk, Spock und ... mehr... Amazon, Star Trek, Paramount Pictures, Cbs, Spock, Prime Deals Bildquelle: CBS/Paramount Amazon, Star Trek, Paramount Pictures, Cbs, Spock, Prime Deals Amazon, Star Trek, Paramount Pictures, Cbs, Spock, Prime Deals CBS/Paramount

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Beam me up Scotty !
 
Warum gibt es zu den BluRay Komplettboxen keine Angebote :(
 
@XiRoT: Weil solche Angebote dazu da sind unpopuläre Produkte loszuwerden.
 
Ich glaube ich hole mir jetzt endlich mal Voyager. Die Hoffnung auf eine BluRay-Veröffentlichung habe ich eh schon aufgegeben.
 
@gutenmorgen1: Wenns dir nur ums anschauen ginge, gibts das auch im Streamingangebot kostenlos.
 
@FatEric: Sitze leider im Ausland fest und da habe ich keinen Zugriff auf das Prime-Angebot.
 
@gutenmorgen1: Kann es leider aus technischen Gründen auch nicht geben, sowohl von Voyager als auch DS9. Beide Serien stammen aus der Epoche, als man Serien direkt auf Videoband (Magnetband) statt auf echten Film aufgenommen hat. Bei TNG und den Spielfilmen konnte man daher einfach die Negative neu in FullHD scannen und musste nur sämtliche Effekte neu machen (die wurden damals nur auf Band gespeichert). Voy+DS9 liegt leider komplett nur auf Band vor, und d.h. leider man muss mit der damaligen mickrigen Auflösung auf Dauer leben. :/
 
Star Trek TOS und Star Trek Enterprise sind niemals die Komplette Serie, da sie von den trotteligen "Verantwortlichen" wegen zu geringer Einschaltquoten in den USA vorzeitig abgesetzt wurden, obwohl sie auf dem restlichen Planeten die Renner waren. Sorry für die Pingelichkeit, aber man sollte schon korrekt schreiben und nicht erfinden.
 
@MahatmaPech: Beo TOS weiß ich es nicht, nicht meine zeit. Enterprise war wohl nicht flach genug.
 
@kkp2321: die Info findet sich auch auf Wikipedia. TOS wurde gegen Ende der dritten Staffel abgesetzt.
 
@MahatmaPech: Ich weiß das TOS nur drei staffel hatte und abgsetzt wurde. Nur kann ich nicht beurteilen ob es zu Recht abgesetzt worden ist oder nicht, da halt nicht meine Zeit.
TOS ist, aus heutiger Sicht, ne Sache für sich. Ich selber kann auch nicht so viel mit anfangen. Für mich beginnt Star Trek ab TNG, weil erst ab TNG die Besonderheit an Star Trek hervorsticht.
 
@kkp2321: ok, aber auch in TNG steckt selbst heute noch so viel Potenzial. So viele Räumlichkeiten und kaum gezeigte Labore ...
 
@MahatmaPech: TNG war bis zu letzt eine low budget Serie, das ist vielen nicht bewusst.
Ich glaube auch, das man bei solchen Serien vieles dem Zuschauer überlassen muss, da man schnell enttäuscht von Umsetzungen sein kann.
Man siehe was JJ Abrams gemacht hat. Auf einmal war der Warpantrieb Nuklear angetrieben, es fuhren Autos auf den Strassen... es wurden viele Tabus gebrochen, die einem irgendwie das Träumen weg genommen haben.
Als Picard auf der Erde bei seinem Bruder war, hat man ganz bewusst solche Details weg gelassen. Das war auch gut so.
 
@kkp2321: LowBudget ist mir jetzt neu. und das, obwohl ich die Serie seit 1990 und der Ersten Folge im dt. TV kenne.
 
@MahatmaPech: Das ist der Dokumentation "Chaos on the Bridge" zu entnehmen, von Wiliam Shatner
 
@kkp2321: na da wird ich doch heute Abend mal nachschauen, ob es die auch bei der Tube gibt, danke.
 
@MahatmaPech: Über das Absetzen von ENT bin ich immernoch sehr enttäuscht. Staffel 3 und 4 haben erst so richtig Fahrt aufgenommen. Das hatte echt noch viel Potential. Sehr schade, dass das nicht so angekommen ist, wie ENT es verdient hätte.
 
@Der_Karlson: Genau so. Staffel 1&2 waren quasi der Appetithappen und der Versuch, ein Fundament zu legen, das die Föderation als Folge haben sollte. In Staffel 3&4 wurde dann etwas mehr Fahrt aufgenommen.

Da sind jetzt so viele offene Fäden/Enden, an denen nicht weitergesponnen wird ... Ich würde mich echt über eine Wiederaufnahme der Serie freuen. Nur leider stehen bestimmt nicht mehr alle Akteure zur Verfügung und die Besetzung eines geprägten Charakters zu ändern, wäre hier und da fatal.
 
@MahatmaPech: Ich muss ganz ehrlich sagen, ganz am Anfang konnte ich auch mit Staffel 1 und 2 nix anfangen; kein Transporter, immer dieses Dekontaminieren bei den Einsätzen... aber im Nachhinein zeigen v.a. die ersten beiden Staffeln die "unbeholfenen Anfänge" von StarTrek echt gut und mMn sogar recht glaubwürdig. Dass das aber beim breiten Publikum nicht gut ankam, v.a. wegen der fehlenden Action, verstehe ich schon... Am schlimmsten finde ich eigentlich das Ende von Staffel 4. Wie da die Gründung der Föderation so hingeklatscht wurde. Einfach nur unwürdig :(
 
@Der_Karlson: da muß man aber den schwarzen Peter an die Produktion durchreichen. Die Drehbuchautoren haben bestimmt deutlich mehr Pepp in ihre Unterlagen geschrieben, als es den Machern lieb war und man hat aus Kostengründen wieder was gestrichen. Sowas erlebe ich auf Arbeit bei nahezu jedem Projekt und bei fast jeder technischen Anlage: 'kann man da nicht was günstigeres nehmen' oder 'was erfüllt denn die Mindestanforderungen'. Ich mache immer den Daimler, sag ich, und die Auftraggeber dürfen sich dann ä´ßern, ob und was sie wie wollen oder gar streichen, es kann eigentlich nur schlechter werden und dann bin ich fein raus, da ich nie vom Optimum oder gar Maximum abweichen würde.

Anschließend hat schließlich der Betreiber selber dann die Probleme, die er sich selber bereitet hat. "Wie man sich bettet, so liegt man!" und das war bei ST:Enterprise leider genau so aus meiner Sicht. Man wollte nie zuviel in eine Folge stecken, um genügend Stoff für später übrig zu haben. Nur ist ihnen hierbei der Konsument nicht mehr auf den Leim gegangen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Star Trek (PC) im Preisvergleich