3D-Kino: Ob nativ gedreht oder am Computer gebaut ist völlig egal

Film-Fans hört man immer wieder darüber fluchen, dass die 3D-Effekte für das Kino oft erst nachträglich am Rechner generiert werden. Rational zu begründen ist der Wunsch, dass gleich direkt mit 3D-Kameras gearbeitet wird allerdings nicht, wie eine ... mehr... 3d, stereoskopisch, 3d video Bildquelle: Philips 3d, stereoskopisch, 3d video 3d, stereoskopisch, 3d video Philips

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
3D sieht zwar in einigen Szenen cool aus, wird meistens aber nur zum Selbstzweck angewendet. Ich finde 3D im Kino anstrengend und ablenkend. Da schaue ich lieber in 2D.
 
@FuzzyLogic: natürlich zum Selbstzweck, zu was denn sonst!? und wie es schon im artikel steht, bei actionfilmen wie zb. avatar (auch wenn das kein "richtiger" action-film ist) kommt 3d richtig geilo. bei ner komödie ists halt völlig fehl am platz. kommt halt immer auf den film an
 
@palim: Naja, ich habe Avatar damals in 3D im Kino gesehen und dann auch auch noch mal bei einem Kumpel an seinem 3D TV (ich denke, dass Ding misst etwa 65") und nochmal in 2D bei mir zu Hause auf meinem 40" LED, aber letztlich hat mir Avatar in 2D besser gefallen.

3D ist (für mich) einfach viel zu anstrengend und ich kann dabei nicht den Film (egal welchen) auf mich wirken lassen. Bei 2D bin ich viel entspannter und kann den Film einfach nur genießen bzw. währenddessen abschalten (von der Außenwelt).
 
@seaman: ok, so unterschiedlich sind wohl wahrnehmungen. nicht alle "vertragen" 3d, ist ja ähnlich der seekrankheit nicht allen bekömmlich
 
@palim: Gerade bei Action Filme bewirkt 3D bei mir genau das gegenteil, 3D kombiniert mit schnelle Bewegungen und Szenenwechsel führt dazu das ich mich gar nicht mehr auf den Film einlassen kann weil es dermaßen anstrengend ist. Dazu kommt diese nervende Brille, die mich als nicht Brillenträger einfach stört.
 
@spitfire2k: kontaktis haben mein problem damals gelöst ;-)
 
@palim: In sehr vielen Komödien sind die Gags ziemlich flach und die Charaktere eindimensional. 3D ist vielleicht genau das, was die Filme bräuchten.
 
@crmsnrzl: evtl. ist der zweite (!!!) teil dein "problem" ;-) https://scontent.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/13686490_1341013955962946_894724490054784110_n.jpg?oh=55783e97923ef1060d346640212a97d3&oe=581048B8
 
@palim: Mag sein, dass es auf mich zutrifft, aber das ist nicht mein Problem.
 
Die Kinopreise verändern sich ja nicht wenn z.B. die 3D Effekte hinterher eingefügt werden (würden)... Täten sie es, würden vermutlich nachträglich eingefügte 3D Effekte "gut genug" sein. Wobei das alles eine Sache der Meinung ist.
 
Ich schaue mir sehr gerne 3D Filme.
Leider ist der 3D Effekt nur bei wenigen Filmen wirklich stark vorhanden.
Hierzu gibt es einige sehr gute Seiten im Netz (z.B. digitaleleinwand.de), die vorher schon zeigen, ob sich das 3D Ticket lohnt.
Z.B. haben der letzte Star Wars, Jurassic World oder Avangers kaum Tiefe oder wahrnehmbare Pop-Ups.
So steht es auf der Seite und genauso hab ich es im Kino erlebt.

Anders ist da z.B. Samys Abenteuer. Diesen sollte jeder, der einen 3D TV hat, gesehen haben. Absolute Referenz.
Gravity oder Transfomers 4 waren auch richtig gut.

Wenn Filme in 3D angeboten werden, dann sollte man auch den Effekt bis zum Anschlag drehen.
Der Aufpreis ist nur gerechtfertigt, wenn mich der Film auch richtig weghaut wie ein IMAX Promo-Film.
 
@ToyMachine: "3D Effekt"

Ich versteh nicht, warum alle immer auf irgendwelche Effekthascherei aus sind, statt 3D für das zu verwenden, für was es Primär eigentlich eigentlich gedacht war: Eine natürlich wirkende räumliche Darstellung.
 
@ToyMachine: Transformers 4 war absoluter Müll, gleich gefolgt von Turtles, die Effekte sahen billig aus. Das ganze hat für mich wie so ein Puppentheater gewirkt. Im Hintergrund die statische Szene und davor auf einer einzigen ebene dann alle Bewegungen.
 
@spitfire2k: Transformers 4 (echte 3D Umsetzung) kann man wohl kaum mit schlechtem Turtles 3D vergleichen.
 
Natürlich räumlich wäre es dann, wenn mir der T-Rex fast den Kopf abbeißen kann. Da er aber die Leinwand nicht verlässt, ist es nun mal nicjt räumlich.
 
Ich find 3D Mist !

Fand ich früher schon und jetzt auch noch !
 
Es wäre teilweise besser wenn der Effekt nach vorne kommen würde. Gibt selten den Effekt als ob man was ins Gesicht bekommt.. Beim TV hat man wenigstens die Möglichkeit der Effekt nach vorne oder hinten kommen zu lassen.. Am besten war es im Imax3d .. DAS war genial, nicht so wie jetzt im Kino..
 
Jurassic Park 1 in 3D sieht absolut super aus obwohl er nur nachkonvertiert wurde. Wirklich schöner 3D Effekt.

Ich persönlich brauch auch keine Effekthascherei. Es reicht mir bzw ich finde es besser wenn nur die räumliche Tiefe da ist.
Das macht den Fernseher quasi zu nem Aquarium. Einfach geil :)
 
Ich weiß nicht wie es in den Städten ist, aber hier bei mir auf dem Land werden im kino fast alle 3D Filme sehr selten auch in 2D gezeigt. In meinen Kino gibt es dann auch nur noch die miesen Shutterbrillen. Unscharfes Bild, miese 3D Effekte, nervige Brille und höherer Preis für das Ticket. 3D, nein Danke.
 
Also ich habe noch keinen 3D Effekt erlebt der realistisch rüber kam ...
Der einzigst lustige 3D moment an den ich mich erinner ist die BEavis and Butthead Werbung vor einem Film aber egal ob Avatar oder auch animierte Filme die effekte wirken einfach nur unrealistisch in die länge gezogen, der Film ist viel dunkler und dafür darf man noch drauf zahlen ... ne danke 3D ist überflüssig
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen