Windows 10 Anniversary Update: Die zehn wichtigsten Änderungen

Nach rund zwölf Monaten Entwicklungszeit ist es nun soweit: Microsoft verpasst seinem aktuellsten Betriebssystem ein ordentliches Facelift. Das "Anniversary"-Update (Version 1607) ist weit mehr als nur ein Service Pack oder ein .1-Release, es ist ... mehr... Windows 10, Cortana, Redstone, Benutzeroberfläche, Windows 10 Redstone, Windows 10 Anniversary Update, Windows Redstone, Action Center, Windows 10 Desktop, Windows 10 Version 1607, Ink Workspace Bildquelle: Microsoft Windows 10, Cortana, Redstone, Benutzeroberfläche, Windows 10 Redstone, Windows 10 Anniversary Update, Windows Redstone, Action Center, Windows 10 Desktop, Windows 10 Version 1607, Ink Workspace Windows 10, Cortana, Redstone, Benutzeroberfläche, Windows 10 Redstone, Windows 10 Anniversary Update, Windows Redstone, Action Center, Windows 10 Desktop, Windows 10 Version 1607, Ink Workspace Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wow in den PC-Einstellungen lässt sich suchen. Das ging in der Systemsteuerung auch :D
 
@therivalroots: Das ging auch vorher schon, sie wurde nur verändert.

http://www.telekom-presse.at/bilder/windows10-settings-bild.jpg
 
@therivalroots: Das Startmenü kann die Einstellungen auch durchsuchen. Das ging aber auch bei Windows Vista schon mit der Systemsteuerung.
 
@SunnyMarx: Ja, aber früher konnte man auch wählen, nur lokal zu suchen. Jetzt wird auch immer zwangsweise das Internet mit durchsucht. Wow, wollte ich gar nicht....
 
@cryptofan: Wird es nicht! In den Einstellungen von Cortana gibts ein einfaches Opt-Out: "Online suchen und Webergebnisse einbeziehen". Den kann man abschalten und eine Suche wird NUR lokal durchgeführt.
 
Wichtig? Hmmm. Haben wir wohl unterschiedliche ansichten. Wieso berichtet WF nicht über die netten dinge welche aus der Pro version entfernt wurden?

Anyway. Hat sich die Pro zur Home gemausert. * lach *
 
@Dark Destiny: pro war schon von Anfang an eine gegängelte Dau Version. Mit den Neuerungen nun, treiben sie es nur komplett auf die Spitze. Hol dir die ltsb Version und vergiss die dau Versionen
 
@Dark Destiny: Was ist denn entfallen? Außer, dass Cortana nicht mehr (über ein Einstellungsmenü) abgeschaltet werden kann. Keine rhetorische Frage, interessiert mich wirklich.
 
@regulator: einige Gruppenrichtlinien wurden entfernt bzw unwirksam gemacht. Wie z.b. das man den Store darüber deaktivieren kann.
Sind aber ehrlich gesagt nur Dinge die eventuell Firmen sauer aufstoßen werden. Für den privat Nutzer ist das eigentlich fast egal. zumal man alles davon weiterhin in der Registry deaktivieren kann.
Da aber die meisten Privatanwender (außer man heißt LongLord, oder wie er sich mal wieder nennt da sein xter Acc gesperrt wurde) das zeug wie Store und co. nutzen kann es ihnen wurscht sein.
 
@Eagle02: Haha, so gut wie keiner nutzt den Store, siehe Nutzungszahlen und vorhandene Apps. Das Ding ist genau so tot wie zum Windows 8 Start.
Verdammte Bloatware
 
@LongLord666: Ich hab mir heute für 99 Cent "Moorhuhn" gekauft. Also KEINER ist falsch!
 
@SunnyMarx: LOL. Das glaube ich gerne. Btw "so gut wie keiner"
 
@LongLord666: Achso... Die Banking-App hab ich auch aus dem Store und bin äußerst zufrieden damit. Nicht nur auf dem PC sondern auch auf dem Lumia 535! Und meine Bekannten nutzen auch den Appstore, weil da manche Apps wirklich gut sind und ihren Zweck erfüllen. Tot? Wohl kaum!
 
@SunnyMarx: Wer 99 Cent für ein Moorhuhn zahlt und zusätzlich noch Banking Apps aus einem toten Store kauft, der würde wohl alles fressen. Auch du wirst es irgendwann kapieren :)
 
@LongLord666: An deiner Stelle würde ich Windows 10 vom System schießen und mir DOS 6.22 holen! Du taugst nicht für Entwicklung und Weitsicht hast du schon dreimal nicht. Und damit habe ich das letzte mal auf deinen geschriebenen Schädelmüll reagiert!
 
@SunnyMarx: Leider gibt es viel zu viele Nonsense Hater denen einer ab geht indem sie einfach nur haten. Die brauchen leider ihre tägliche Dosis Hate, deshalb sollte man ihnen nicht böse sein. An diesem Mysterium wird tagtäglich geforscht, nur leider hat man immernoch kein Heilmittel dafür obwohl es weltweit gar keine allzu kleine Anzahl an Betroffenen gibt.
 
@Ryou-sama: Wie man derzeit täglich in den Nachrichten sehen kann. Purer Hass, egal wohin man schaut.
 
@SunnyMarx:

Uiih, dir ist aber schon bewusst, dass ein OS eine Sache ist, wo Menschen unterschiedlicher Meinung sein können ?!

Bemerkenswert ist eher, warum die Fangirls und Fanboys so drauf reagieren.

Und noch eines dazu, der Hass im WWW gegen andere Menschen, ist indiskutabel und kann in keinster Form mit einer Sache wie Win10 verglichen werden.

Das hier mit Win10 hat hier eher wie etwas mit dem Kindergarten zu tun, wo sich der kleine Pöks hinstellt und den Mercedes seines Vaters hochlobt und wehe einer sagt da was gegen. ;-)
 
@Eagle02: "in der Registry deaktivieren" - wenn ich das schon höre!
Seit win10 muss man immer mehr in der Registry herumpfuschen um das OS einigermaßen nach seinen Wünschen hinzukriegen!

Wenn ich ein FrickelOS möchte, nutze ich Linux!
 
@moribund: Ich finde .reg Dateien total praktisch. Hab seit W2k ein ganzes Sammelsurium angesammelt. Verknüpfung mit weg z.B., RDP Port ändern, Hier und da Tweaks zu jedem OS. Das geht viel einfacher Einelplatz-PCs mit mehreren Benutzerkonten ohne DC damit anzupassen als sich bei jedem Rechner einzeln durch die GPOs zu hangeln.

Und was in der GPO jetzt nicht mehr greift, greift eben auch beim REG-Key jetzt nicht mehr. Spezielle Reg-Keys muß man sich eben einmal exportieren. Und viele davon sind seit Vista unverändert.
 
@Candlebox:
Ich will ein OS dass out-of-the-Box so funktioniert wie ich es möchte, und wie ich es von früheren Versionen gewohnt bin.

Ich bin USER und kein Administrator:
ich hab mit meiner Zeit Wichtigeres zu tun als zu frickeln.
Daher interessieren mich keine Registries, keine Konsole oder sonstige Texteingaben, kein "ich muss noch einen Haufen Dritthersteller-Software installieren", keine 50,000 Einstellungen die ich noch ändern muss.

Witzig ist, dass sich Windows-Nutzer früher über Linux als FrickelOS lustig gemacht haben.
Und heute verteidigen sie Frickeleien mit "total praktisch"... ^^
 
@moribund:
Du möchtest eine Funktion so, der andere will sie aber anders. Jeder einzelne will es doch individuell, oder nicht?

Man mußte es sich schon immer, seit ich denken kann, es sich nach seinen Bedürfnissen hinfrickeln unter Windows, wenn man es anders haben wollte als MS es vorgesehen hatte.

Wenn dir die Standardeinstellungen unter Win7 gefallen haben, brauchtest nicht zu frickeln. Mir haben die nie gefallen. Habe ich mir hingefrickelt.

Unter 8.1 Auch.

Schon unter Vista, W2K, XP habe ich mir das so hinbasteln können, wie es mir passte.

Die Möglichkeiten dies zu tun., fallen nun aber nach und nach weg.
 
@Candlebox: Unter XP war es noch einfacher das OS recht flott und ohne "Frickeleien" nach seinen Bedürfnissen anzupassen.
Danach beschloss der Marktführer MS dem Nischenanbieter Apple nachzueifern: wir sagen dem Nutzer was er braucht und wie er sein OS zu bedienen hat.
Es wurden immer mehr Einstellungen und Anpassungsmöglichkeiten weggekürzt, sodass man immer mehr "frickeln" oder Drittanbieter-Software nutzen muss um SEIN EIGENES OS nach seinen Wünschen anzupassen.

Mit jedem weiterem Windows ist mehr Bastelei nötig um es hinzubekommen!

Wie gesagt:
Wenn ich frickeln will, nehme ich Linux!
Wenn ich ein OS mit Suppernanny-Komplex haben will, nehme ich Apple.
Windows scheint sich das Schlechteste aus diesen beiden Welten zu holen...
 
@moribund: Sehr guter Gedanke. ++
 
@Candlebox: Windows 7 mit 8 zu vergleichen geht ja nun mal gar nicht. In Windows 8 wurde alles gute von Windows 7 aussortiert.

moribund hat mit seinen Bemerkungen mehr als recht wenn er sagt:

"Wenn ich frickeln will, nehme ich Linux!
Wenn ich ein OS mit Suppernanny-Komplex haben will, nehme ich Apple.
Windows scheint sich das Schlechteste aus diesen beiden Welten zu holen..."

Ich habe früher auch, wie du schreibst, Windows individualisiert, nur geht das heute nur noch mit Klimmzügen oder wenn man sich richtig tief in die Materie stürtzt. Irgendwie fehlt mir dazu mittlerweile die Zeit als auch die Lust.
 
@moribund: Wenn du doch (nur) User bist und Administrator, dann kann dich doch weder Registry noch GPO interessieren. Für die Konfiguration des Systems nach den Anforderungen der User sind die Administratoren da. Dabei ist es auch egal, welches Betriebssystem das System nutzt, denn einstellen muss man jedes System und je individueller die Einstellungen, desto höher der Aufwand.

Sag deinem Admin deine Wünsche, der wird das sicher hinkriegen, wenn sie machbar sind. Zaubern wird er auch nicht können .... ;-)
 
@Drachen: Du hast das falsch verstanden:
Mit "ich bin User kein Administrator" meine ich "ich will mein OS benutzen, nicht stundenlang daran herumpfuschen müssen, damit es irgendwann meine Anforderungen erfüllt".
 
@moribund: dann habe ich doch genau richtig verstanden - dein Admin fummelt die Kiste zurecht und du kannst sie dann einfach nur benutzen, alles klar.
 
@Drachen: Und ich soll mir als Privatperson für meinen privaten PC einen Administrator anschaffen, weil MS es plötzlich nicht mehr gebacken kriegt.
Alles klar...
 
@moribund: Du solltest dir endlich mal klar daüber werden, was du nun eigentlich willst. Einerseits beklagst du dich, dass du ja nur User wärst und kein Administrator, jetzt willst du aber doch wieder selber administrieren. Tja, wenn du nun aber doch selber Administrator bist, dann verstehe ich nicht, warum du dich über den Aufwand beklagst, denn ein Admin kommt damit klar. So ein Computer ist nunmal ein recht komplexes System mit einem gewissen Wartungsaufwand, den kann mit nicht mit 2 oder 3 Schalterchen umfassend in Schuss halten. Entweder man administriert den selber und arbeitet sich dafür in die Materie ein ODER man ist nur Anwender und dann muss man sich nicht damit befassen, sondern sucht sich entweder jemanden (entsprechende Angebote in den Kleinanzeigen finden sich doch überall) oder abonniert einen entsprechenden Service oder oder oder.

Dein Geschreibsel klingt irgendwie nach "wasch mich, aber mach mich nicht nass". Du willst ein gut administriertes System, aber willst dich weder selber damit beschäftigen noch jemanden suchen, der dies für dich übernimmt.
 
@Drachen: Lies meinen Kommentare in diesem Thread nochmal langsam durch.
Beachte dabei besonders re:2 und re:4.
Wenn du beispielsweise den ersten Absatz in re:4 verstanden hast, dann komm wieder.
 
@moribund: Ich kann auch schnell lesen und selbst dabei sehe ich, dass du dich heillos in Widersprüche verstrickst. Vielleicht solltest du langsamer schreiben :-P
Immer wieder amüsant, wie ausgerechnet die Leute von anderen Verständnis einfordern, die selber nichts verstehen. Der Widerspruch in deinen eigenen Aussagen ist doch völlig unabhängig von der konkreten Version des Betriebssystems. Nur weil XP weniger komplex und seine Administration noch etwas einfacher war, war es doch trotzdem schon kein System mehr, welches Laien installieren und administrieren sollten. Auch damals galt doch schon, dass fähige Admins die Syyteme für die Endanwender konfigurieren sollten, damit Letztere sich nicht damit herumärgern mussten. Nicht mal Autos sind "out-of-the-box" fertig nutzber und die sind gegen Computer geradezu simpel. Ich verstehe zwar deine Hoffnung auf ein sich quasi selbst perfekt administrierendes System, aber viel realistischer als Weltfrieden ist solch eine Hoffnung nicht.

Ich wünsche dir einen schönen Nachmittag und natürlich auch ganz viel Verständnis, hast es nötiger als ich ;-)
 
@Drachen: Schon seltsam: jeder andere, der mir oben geantwortet hat, hat mein Kommentar kapiert - nur du nicht...
Vielleicht liegt's ja doch an dir... ^^
 
@moribund: tut mir leid, du liegst falsch. Aber es ist durchaus natürlich, dass du deine eigenen Widersprüche nicht erkennst, Wald und Bäume und so ... ich bin mir sicher, in einem persönlichen Gespräch bei einem Kaffee oder Bier würden wir uns einigen, hier jedoch wird das nichts mehr. Schönes Wochenende schon mal vorab :)
 
@Drachen: Anstatt mit billigen Sprüchen herumzutrollen solltest du besser versuchen zu verstehen, was ich mit meiner Aussage sagen wollte- das heißt, falls du überhaupt an einer ernsthaften Diskussion interessiert bist...
 
@moribund: Du verlangst Ernsthaftigkeit und unterstellst mir Trollen? Hübsches Eigentor. Schau in den Spiegel, wenn du einen Troll suchst.
 
@Drachen: *Gähn*
 
@Eagle02: Es sind viele Dinge, die mich als Privatanwender stören. Und ich betreibe nicht nur einen Wn10 PC. Es ist beängstigend für mich in den Kommentaren zu lesen, wie das entfernen vormals normaler Funktionen, die dem Pro Nutzer vorbehalten waren, als legitim oder unwesentlich abgestuft werden. Denn ich habe aus genau diesen Gründen immer die Pro gekauft, deren Funktionen mir jetzt per Zwangsupdate entfernt werden. Wenn ich dagegen das Ultimate gejammere bei Vista damals so in erinnerung Rufe, ist es für mich erschreckend.
 
@Candlebox: Genau das ist der Bullshit mit den Auto-Updates. Man verliert die Kontrolle und Funktionen, die man bisher genutzt hat, können einfach weg gecodet werden, ohne dass man was tun kann.
Oh halt, man kann ja die Enterprise-Version kaufen.

So langsam wird deutlich, wieso MS so sehr auf den Umstieg gedrängt hat.
 
@feinstein: Und die, die nicht gewechselt sind und hier bisher als die "Dummen" hingestellt wurden, weil Sie etwas Kostenloses aus verschiedenen Gründen nicht annehmen wollten , sitzen grinsend vor Ihrem PC und freuen sich :D
 
@Eagle02: Warum sollte das eine Firma jucken?

Für Firmen ist die Enterprise, nicht die Pro-Version. Just saying
 
@Xeroxxx: 374 Euro, oder so ........
 
@Xeroxxx: genug kleine Firmen oder selbständige mit 1 oder 2 Angestellten nutzen die Pro weil die Enterprise einfach zu teuer ist dafür.
 
@Xeroxxx: weil eine Enterprise Lizenz das ~2,5 fache einer oem kostet und sich halt administrativ erst ab einer bestimmten Rechner Zahl lohnt (1.000+)

Das jetzt bei der Pro "Professional" GPO Features entfernt werden damit man diese Firmen ind ei Enterprise Lizenzen drängt ist eine frechheit.
 
@Conos: <<<<Das jetzt bei der Pro "Professional" GPO Features entfernt werden damit man diese Firmen ind ei Enterprise Lizenzen drängt ist eine frechheit.>>>>

Nööö, keine Frechheit, man will es doch und das ist sooooo guuuuut.

Fragt sich nur wer man ist und wer es will.
 
@Kruemelmonster: Die eigentliche Frechheit ist, dass die Enterprise Version nur in großen Lizenzverträgen erhältlich ist. Ich kann viele KMU verstehen, welche Microsoft versuchen den Rücken zu drehen.
Entweder bei alten Windows Versionen bleiben, komplett umsatteln oder in riesige Lizenzverträge einsteigen. Ein Desaster! Aber die Bitcom bemängelt ja nur den Fachkräftemangel, um reale Probleme kümmert sie sich nicht.
 
@orioon:

Mich interessiert hierzu eigentlich nicht die Wirtschaft, egal was die machen, da muss dann wieder der BND mit der NSA machen, zum wirtschaftlichen Vorteil der USA.
Es reicht so stehen zu lassen, das Geschehene sagt schon alles.

Mich interessiert die "arme Sau", der kleine User, der nicht weiß, was auf ihn zukommen kann, wenn seine Daten gegen ihn verwandt werden und das vielleicht noch aus der USA und Gerichte in Deutschland stehen Gewehr bei Fuß.

Noch schlimmer Kinder, die nur spielen wollen und dafür Win10 ja so geil. Papi oder Mami, ich will Win10 und das geht weil ich Win7 habe, macht ihr mal. Natürlich alles mit Standardeinstellung, weil Mami und Papa auch keine Ahnung haben.

Und da haben wir das, was mich am meisten stört. Zugriff möglich, auf Daten von PCs von Kindern. Und nein, da kauft keiner Enterprise, höchstens das Modell.

Können Kinder der Freigabe ihrer Daten überhaupt zustimmen, als Minderjährige, wenn das Kleingedruckte selbst die Eltern überlesen, bzw. nicht mal verstehen ?
 
@Dark Destiny: Was wurde denn aus der pro entfernt?
 
@Odi waN: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Unter-Windows-10-Pro-gelten-bald-nicht-mehr-alle-Gruppenrichtlinien-3281404.html
 
@Candlebox: ach du Scheibenkleister - sogar den Lock-Bildschirm, der auf PCs und Laptops nutzlos ist, wird nun "unabschaltbar" gemacht für W10Pro-Nutzer? Gott ich hoffe Firmen machen Microsoft Dampf unter derem Hintern. Wird Zeit, dass Satyala oder wie auch immer der Typ heißt, verschwindet.
Der Bockmist ist kaum auszuhalten. Andererseits bin ich mir sicher, dass es Maßnahmen dagegen geben wird. Ist halt komisch, dass man frickeln muss, um das OS so anzupassen wie man es will... so etwas kannte ich bisher nur von Linux. Aber gut.. dann werde ich mal Linux-Systeme wieder in Betracht ziehen....
 
Neeeein, der blöde lockscreen war das erste was ich abgeschaltet habe... So ein gammelupdate....
 
@divStar: Der war schon ganz früh in Previews nicht mehr abschaltbar, die ich in einer VM hab. Kritik dazu führte hier ständig bis heute zu Minus und Unverständnis.

Bis Win 7 so ist mein empfinden, hat man seit ich Windows benutze, den Workflow und die Maus- und Klickwege verkürzt. Mit Win10 könnte ich jedesmal durchdrehen. Für jeden Furz, bemerke ich im Automatismus, daß ich 1-2 Schritte mehr brauche als früher oder sogar noch mit 8.1.
Macht mich Wahnsinnig. Andere scheint das nicht zu stören und finden genau alle die neuen Features toll, für diese ich diesen intellektuellen Zugang nicht aufbringen kann.

Edit: https://www.deskmodder.de/wiki/index.php/Sperrbildschirm_deaktivieren_aktivieren_Windows_10
 
@Candlebox: bei Winfuture scheint man ja dem eigenen Namen gerecht zu werden. Man findet nahezu alles "hammergeil" was Microsoft macht. Objektiv ist anders. Für mich wäre es ein Problem - aber ich bin mir sicher es wird Tools geben, die auch dann noch den Sperrbildschirm abstellen und auch andere mögliche Änderungen rückgängig machen und wenn nicht, werde ich schauen, dass ich eins schreibe.

Ich empfinde es schon lange als Sauerei, dass ich als ADMINISTRATOR auf manche Dateien keinen Zugriff habe (und das nicht weil sie in Benutzung sind). Wie kann DAS sein? Ich hoffe ich begegne den Verantwortlichen nie im Leben - das könnte sonst schlecht für diese Leute ausgehen.
 
@divStar: Das mit dem Administrator sehe ich etwas anders, und der Weg, den man seit Vista eingeschlagen hat, den finde ich in Ordnung.

Ich hab unter NT5.x schon mit eingeschränkten Rechten gearbeitet und das Administratorkonto hatte bei mir und den Rechnern die ich eingerichtet habe immer einen fetten, roten Hintergrund mit der berühmten Linuxbombe.

Und daß das integrierte Administratorkonto erstmal deaktiviert ist und beschränkt unter Win8.1 und 10, auch da habe ich Verständnis für. Man muß es mit Gefrickel freimachen, das finde ich gut. Das Ordner etc. auch für den 08/15 Admin gesperrt sind, alles OK, wenn ich es mit Aufwand aufmachen kann. Lisa Müller aus dem Blödmarktladen konnte das damals mit Ihrem XP.

Daß man mir aber Funktionen spendiert (Sperrbildschirm), die es vorher nicht gab, und mir dann per Update die Möglichkeit nimmt, dies wieder Rückgängig zu machen, das hier als unwichtig zu bezeichnen finde ich Schlimm.

Anoalogie dazu. Geschrei bei den automatisch eingerichteten Hotspots bei Kabelbetreiberrouter.
 
@divStar: Man findet nicht alles Hammergeil. Aber als Insider sieht man schon, wie viele Klicks ein Vorschlag zur Güte bringt. Ich will den Taskmanager endlich in einem Darktheme. Unterstützer: 148! Kein Wunder, dass sich darum als Letztes gekümmert wird.
 
@Candlebox: Klingt blöd aber ich mag den Lock-Screen iwie. Rechner fährt hoch und zeigt ein nettes Bild das ich aussuche bis ich rangeh.

Da ich eh ein password eingeb halt ich nur die shift taste etwas länger gedrückt und er verschwindet während der Eingabe.
 
@divStar: Ja, das kommt mir stark bekannt vor...
KB3038853... dafür hatte ich nicht extra irgendwelche Tools oder die Registry bemüht, sondern es nur über die Updates ausblenden lassen... letztlich ganze 5 Mal!
Und jedes Mal wurde es mir wieder heimlich untergeschoben und um es wieder loswerden zu können musste ich mir die Löschrechte jedes Mal über die Besitzerrechte erst erkämpfen - abartig! (Bereits in Win8.1)
 
@Candlebox: Trifft auf Mobile genauso zu. Für Rufumleitung brauch ich bspw. mehr Klicks. Wenn man das was man sucht denn überhaupt in der Unordnung findet.
 
@Aerith: das Problem ist, dass man diesen nicht mehr wird einfach abstellen können. Es geht nicht darum, ob du, ich oder jemand anderes den Lockscreen mag. Es geht darum, dass man ihn nicht mehr abstellen wird können. Und das wird auch sicherlich mit einem Grund geschehen - z.B. um darauf Apps vorzuschlagen oder Werbung anzuzeigen (künftig).

Zudem kann man auch ohne Lockscreen ein schönes Bild sich anzeigen lassen - wenn man es denn anpassen will (und kann).
 
@divStar: Jo ich weiß. Find diese Restriktionen auch dämlich und unnötig.
 
@Candlebox: <<<Macht mich Wahnsinnig. Andere scheint das nicht zu stören und finden genau alle die neuen Features toll, für diese ich diesen intellektuellen Zugang nicht aufbringen kann.>>>

Hört sich ja nun gewaltig nach Kritik an Win10 an. Woher der Sinneswandel ? ;-)
 
@Kruemelmonster: Häh? Geh' mal meine Beiträge hier und im Forum durch.
 
@Candlebox: erinnerst dich nicht ;-)
 
@Kruemelmonster: An Dich schon. Was Du jetzt genau meinst? Nein!
 
@Candlebox:

noch immer nicht ........ na gut ...... ich versuche mal es noch zusammen zukriegen, was letztens hier jemand schrieb. ;-)

"An das toll finden, kann man seinen Vorteil draus ziehen". So sinngemäß!

Tja, und wer von Anfang an Kritik äußerte, zu Recht, wurde als Volldepp dargestellt, bzw. die Kritik in Abrede gestellt, was aufs gleiche rauskommt.

Aber hat schon was, ich behielt doch Recht mit meiner Kritik und was wurde mir alles in Abrede gestellt.
Aber, es kommt doch immer wie es kommen muss, Win10 war von Anfang Mist, ein Upgrade zu Win 8 /8.1

Gut heißen konnten es nur Gamer, wegen dem Hardware-Booster und noch zwei Gruppen, die, die neuen Geräte abhängig verkaufen und die, die mit Hilfe dran verdienen, wenn die User nicht mehr klar kommen, egal dabei wie sie das System selbst finden.
Und nun kommt so langsam das Erwachen, nur 21 bis 22 % für umsonst und eine Version, womit man noch machen könnte, an die 400 Euro. Der Gnadenschuss für Win10 ist damit gesetzt.

Und Überraschung, nun trauen sich die alten Hasen aus dem Forum ......... richtig auffallend.
Was ich übrigens gut finde, mir dazu aber ein Schmunzeln auf meine Gesichtszüge irgendwie doch zaubert.
Es war so auffallend.
 
@Aerith: Wenn ich den Lockscreen verwende wird, oft der erste Buchstabe von meinem Passwort verschluckt (Ja ich Drücke vorher eine beliebige Taste, warte aber nicht lang genug). Weiß jemand ob das mittlerweile behoben ist?
 
@orioon: Nö, der delay ist immer noch da. 1-2 sec. Seit dem Anniversary Update reagiert er such nimmer auf shift allein. ._.
 
@Aerith: Zum Glück scheint sich meine Education wie die Enterprise zu verhalten. Ich schicke das mal als Feedback ein...
 
Ein Jahr ist vergangen und nichts, absolut nichts nützliches, wurde in diesem Jahr hinzugefügt. Das store Apps und cortana gefailed sind, hat sich wohl noch nicht bis zu MS durch gesprochen. Ein ganzes Jahr für Dinge verschwendet, die 5-10% der Nutzer nutzen, wenn überhaupt.

Gott ist das ein Wrack, am liebsten würde man ein Video davon machen und es bei liveleak oder rotten hochladen.

Bin auf jeden Fall mehr als froh das ich mir die Dau Versionen gar nicht erst habe auf schwatzen lassen und direkt zur ltsb Version bin. Nun kann ich diese unnötigen Upgrades überspringen und habe nur Vorteile.
Lustig wie hier alle meinten das mir spätestens nach 6-12 Monaten irgendwas fehlen wird. Mal sehen wann es denn endlich soweit ist :D ltsb 4life
 
@LongLord666: ja jetzt haben es alle geschnallt du hast ne illegale LTSB Version die nirgends frei verkäuflich für PRIVAT Personen bezogen werden können könntest du endlich die klappe halten und die User sich eine eigene Meinung bilden lassen ?
 
@CARL1992: ich hab mir einen key gekauft, nur weil es verboten ist laut agbs diese zu verkaufen, macht es das noch lange nicht illegal und als Käufer schon gar nicht.

Was hast du denn für ein Problem, überall beschweren sich die Leute über die bloatware und die ltsb Version ist nun mal die einzige die fast keine hat.

Das man die Version nicht kaufen kann, ist übrigens MS zu verdanken, sie sind selber schuld wenn man keys über andere Wege kaufen muss oder es eben sogar richtig illegal nutzt. Alles besser als eine dau Version zu nutzen
 
@LongLord666: eigentlich bist du selber der DAU weil du zu einer Version greifen musst die komplett entkernt ist und keine Ahnung von der Materie hast wie man was entfernt

aber viel spaß noch mit deiner LTSB
 
@CARL1992: natürlich kann man auch auf der pro Version das meiste entfernen, aber nur mit einem riesen Aufwand und bei jedem update bekommst du den mist wieder zurück.
Powershell und regedit sind nun nicht gerade anspruchsvoll... Ka was man da nicht hinbekommen sollte.

Ich hab so eine (ganz recht) entkernte Version ohne Müll und bloatware wie sie eben in den anderen dau Versionen in Massen verfügbar sind. Praktisch ein geupgradetes Windows 7 ohne den ganzen neuen mist den keiner nutzt.
 
@LongLord666: Für 300€...? Im Übrigen bin ich gespannt wie Du guckst, wenn MS Dir deine Raubkopie ausknipst :ÖD

Aber dann kommt hier sicherliche ein Beitrag à la "Buuh, MS, Buuuuh" oder "Mimimimi".
 
@Mitsch79: ich habe unter 30 dafür bezahlt und bisher läuft der key seit einem Jahr ohne Probleme und dank Telefon Aktivierung ist die Aktivierung 100% bis zum nächsten mal formatieren aktiv, egal ob der key gesperrt wird oder nicht. Bisher ist er es nicht und selbst wenn Kauf ich dann eben ein neuen oder benutze es eben richtig illegal. Die dau Versionen kommen mir auf jeden Fall nicht ins Haus
 
@LongLord666: Microsoft hat von dir kein Geld gesehen ergo illegal... egal wie du es darstellen willst. Du erschleichst Leistung. Es ist nur dann nicht illegal wenn du davon ausgehst, dass der Verkauf legal ist.

Und dein DAU Spruch dient einzig und allein der Beleidigung all jener, die keine LTSB Version nutzen.

Sich ne leicht zugängliche illegale Version zu beschaffen und Tutorials, die von Profis kommen zu befolgen. Und dumm nachzublubbern was andere so schreiben und dann auch noch falsch ist, macht einen nicht zum Pro! Im Gegenteil!
 
@daaaani: ist mir egal wie du es siehst, es ist nicht illegal.
Nein der dau Spruch dient nur dazu Daus auf ihre dau Versionen hinzuweisen.

Ich habe mir nichts auf schwatzen lassen, sondern nach genug überlegen mich alleine für diese Version entschieden und jeder mit genug verstand macht das genau so, insofern er die Version kennt. Dafür Sorge ich dann :)
 
@LongLord666: "ist mir egal wie du es siehst, es ist nicht illegal. "

siehst du wohl selber anders!

"oder benutze es eben richtig illegal."

Nur mal so nebenbei Halb illegal gibts nicht!

"Ich habe mir nichts auf schwatzen lassen, sondern nach genug überlegen mich alleine für diese Version entschieden "

Das ist toll, dass du unter anderem auch dazu in der Lage bist. Hätte man dir fast nicht zugetraut.

"jeder mit genug verstand macht das genau so, insofern er die Version kennt."
Weil?
 
@daaaani: nein halb illegal gibt es nicht, aber einen key kaufen und nutzen ist nicht illegal, nur gegen die agbs und das interessiert eh niemand.

Mit richtig illegal meine ich zb ein kms Server.

Weil niemand unnötige bloatware und gängelung braucht.
 
@LongLord666: "Weil niemand unnötige bloatware und gängelung braucht."

Du kennst nicht die Anforderungen von jedermann. Nur die deine! Und wenn niemand Gängelung braucht wieso tust du uns allen dann diese an?
 
@LongLord666:

Ich hoffe nur, MS kommt dir auf die Schliche und hängt dir noch dazu eine Klage an den Hals.
Und wenn du wirklich Ahnung hättest, dann wüsstest du, das Reg-Einträge in der Regel auch nicht durch ein Update wieder rückgängig gemacht werden.
Alsow enn man keine Ahnung hat, einfach mal die Kl.... halten.
 
@Philipp Schramm: Wow das ist an Dummheit ja nicht mehr zu überbieten.
Nochmal: daran ist nichts illegales. Wenn überhaupt kommt Microsoft dem Verkäufer auf die Schliche und dann wird sein Konto gesperrt und der Key gebannt, was für mich aber keinerlei Auswirkungen hat, bis ich das nächste mal formatieren muss.
Weder ich, noch der Verkäufer bekommt deswegen eine Anzeige.

Natürlich können reg Einträge rückgängig gemacht werden, du hast wirklich in keinen Belangen Ahnung. Traurig und Peinlich.
 
@LongLord666:

WENN der Key gesperrt wird, ist er gesperrt, dann bekommst du eine Meldung und dann Windows ist deakiviert. Punkt aus. Und wenn das mehrfach auftritt, bekommst du sicher eine Anzeige, sowohl du, als auch der Verkäufer.
 
@Philipp Schramm: Nein, hast du noch nie was von Telefonaktivierung gehört? Die ist dauerhaft aktiv, bis zum nächsten mal formatieren, egal ob der Key gebannt wird oder nicht (was er bisher nicht ist)

Langsam wird es richtig Peinlich für dich und deine Ahnungslosigkeit.
Da wird absolut nichts kommen, weil es nicht illegal ist! :D Auch wenn das in dein Ahnungslosen Schädel nicht rein will.
 
@LongLord666:

Das denkst du auch blos. Einem Bekannten ist es passiert, das er seinen Key auch telefonisch aktivieren musste, und trotzdem warer kurze Zeit wieder illegal und er hat von Winsows angezeigt bekommen, er habe eine illegale Version drauf und solle sich eine legale besorgen.
Also nichts von wegen, ich hätte keine Ahnung. Ich habe mir alle meine PC's bisher selbst zusammengebaut und installiert.
 
@Philipp Schramm: Weil er wohl zu dumm war und einen alten Loader oder ähnliches benutzt hat. Ich hab einen Key, der telefonisch aktiviert ist, da passiert gar nichts, bis neu formatiert wird und dann ist der Key auch höchstens gebannt und sonst nichts.

Jaja ich seh schon... Du hast genau so eine große Ahnung wie die meisten hier. Sieht man ja auch schon daran, dass du deinen Namen als Nick benutzt.

Kennst du übrigens KMS Server, welche absolut nichts mit meinem gekauften Key zu tun haben? Diese werden täglich, seit Vista Zeiten benutzt und niemand absolut niemand hat oder bekommt dadurch Probleme, also krieg ich erst recht keine. Peinlich, peinlich, peinlich.
 
@LongLord666:

Warum sollte ich auch einen "Pseudonamen" verwenden? Ich habe nichts zu verbergen.
Bei Microsoft mit dem Datenschutz rumjammern, aber sonst bei Facebook und co frei weg posten. Bei FB oder euren Smartphones ist der Datenschutz anscheinend egal, nur das bei den Smartphones wesent mehr Daten gesammelt werden, als von MS. Und das ist Fakt.
Ujnd was Windows-Ahnung angeht, habe ich wohl mehr, als dir lieb ist. Ich habe bisher alle Windows seit 3.1 ausser Win2000 durch. Und für mich ist Win10 das beste, welches es bisher gab. Selbst mein Win7 Tablet läuft mit Win10 besser, als es mit Win7 jemals gelaufen ist.
 
@CARL1992: Wieso illegal? LongBased3Paccherry ist bestimmt einfach Geschäftskunde. Wahrscheinlich eine Ich-AG :)
 
@crmsnrzl: ööhhmm nö. Der will einfach nur bashen und mit seiner super duper 30€ günstigen LTSB Version rumpöbeln. alles natürlich super Legal.
 
@CARL1992: Natürlich kann man auch diese Version legal bekommen, aber es ist dank dem Minimum von fünf Lizenzen nicht gerade günstig, selbst wenn man Füller verwendet.
 
@LongLord666: nachdem es jetzt windows as a service oder "evergreen" ist, muss halt alle 6 Monate ca. eine "offizielle" Version kommen :-) Ist halt nicht mehr so wie früher wo in vollster Geheimhaltung an einer neuen Version gewerkelt wurde, die dann mit großen Brimborium veröffentlich wurde.
 
@LongLord666: immer wieder lustig, wie du hier deinen Senf dazu gibts und einfach nicht kapieren willst, das keiner hier deinen Müll lesen will. Ich schließ jetzt so wie du von mir auf alle anderen.
 
wow...wenn ich w10 hätte, wären das alles dinge die ich nicht bräuchte, abstellen würde oder höchstens einmal und dann nie wieder nutzen würde...
hoffentlich werden die user nach den nerven, die diese quasi neuinstallation kostet wenigstens nicht auch noch mit dem verstellen vieler eigenen einstellungen bestraft...so wie beim letzten mal...
 
@Rulf: natürlich wird es so kommen. Das ist der Grund für das neue Upgrade Verfahren. Um User Einstellungen und gelöschte bloatware besser zurück setzen zu können
 
@LongLord666: die Einstellungen bleiben fast alle erhalten (lediglich Cortana muss man neu stumm schalten) und deine von dir sogenannte Bloatware bleibt auch größtenteils weg.
90% der vorher deinstallierten Dinge bleiben auch weg.
Zeugs wie die Sport App, Finanzen usw nichts davon ist wieder gekommen.
Einige wenige Sachen sind allerdings wieder da ja aber das kostet insgesammt keine 2 Minuten Aufwand um es wieder zu entfernen.
 
@Eagle02: das sind mehr als zwei Minuten und warum alles wieder entfernen und kastrieren, wenn ich es schon out of the Box so haben kann.
 
@LongLord666: also das was bei mir wieder gekommen ist war keine 2 Minuten Arbeit.
Ist natürlich die Frage was man als "bloatware" bezeichnet und was man nicht haben will....
 
@Eagle02: bloß gut das er die frage noch nicht gelesen hat, sonst hätte hier der übliche Quatsch gestanden mit seinen üblichen Floskeln, naja hier noch ein tipp: das nächste mal bitte kurz an die algemeinheit denken und überlegen, ob man das wirlich wissen will, oder ob das dann hier noch mal geschrieben werden muß." Er hatt mehrere Accounts und schreibt unter allen den selben Mist, einfach mal die letzten Win10 News nachlesen, er hat unter jeder (wirklich JEDER) seinen Mist hinterlasen.
 
@darkerblue: wenn du mit er mich meinst, dann bist du aber mit handfesten gegenargumenten recht sparsam...ich schreib nur meine ehrliche meinung...wenn du so viel zeit hast mit einem bs rumzuspielen, daß dich obendrein noch nach strich und faden ausspioniert, wertvolle ressourcen für sinnlose dienste verbraucht, deine hw durch drm-gesocks kastriert, dir bloadware ohne ende installiert, dich mit werbung zumüllt uswusf dann ist das natürlich deine sache...für mich soll ein bs die hw/sw die ich benutze optimal unterstützen und meine sicherheit/privatsphäre maximalst möglich garantieren...unzwar opt out...beides tut w10 in keinster weise...selbst wenn man stunden mit konfigurieren und einstellen verbring, so kommt man nie auf den stand eines gut konfigurierten w7(ohne telemetrieupdates natürlich)...ein bs ist schließlich kein selbstzweck...

edit: ich vergaß noch: wenn die ganze bloadware und wenigstens die standardfunktionen alle reibungslos funktionieren würden...aber noch nicht mal das hat ms zufriedenstellend hinbekommen...und jetzt sag nicht, das dir noch keine dutzenden von fehlern und bugs aufgefallen sind...das netz wird geradezu überschwemmt mit berichten...so werden die mio user dann zu ewigen betatestern degradiert...ich mußte auch schon support leisten und konnte nur noch den kopf schütteln...darum lehne ich jeden weiteren zu w10 kategorisch ab...
 
@Rulf: Er meinte LongLord666 (zumindest lautet der aktuelle Account so)

Was Spionage betrifft wird das seit Win95 gemunkelt aber konnte nie bewiesen werden. (immerhin kann man das bei Win10 ganz gut konfigurieren im Vergleich zu anderen OS) Welche Dienste sinnvoll sind oder nicht da gehen die Meinungen auseinander, anpassen muss man jedes OS mehr oder weniger was u.a. davon abhängt wie zufrieden man mit der Ausgangssituation ist. Bei mir im Umfeld funktioniert alles recht reibungslos, bugs gibt es aber auch überall immer mal wieder ganz unabhängig vom OS.
 
@LongLord666:

Bei mir war alles so wie es vor dem Upgrade war, lediglich mein Desktopbild und den FF als Standardbrowser musste ich wieder ändern, ansonsten alles beim alten, war weniger als 1 min, das wieder zu ändern.
Also nix von wegen, sämtliche Einstellungen wären weg und man müsste sämtliche Apps wieder deinstallieren.
Nochmal, wenn man keine Ahnung hat, einfach mal ........
 
@Philipp Schramm: Wenn du nicht weißt wovon ich spreche, dann antworte doch auch nicht mit Dummheiten.
Wenn du die Bloatware davor nicht deinstalliert hast, wie zb Store, Apps, Cortana und Co, oder nichts umgestellt hast, damit nicht so extrem geschnüffelt und Daten spioniert werden, dann hat sich bei dir nach der Neuinstallation, nichts geändert. Du hattest den Dau Mist ja vorher schon drauf...
 
@LongLord666:

Deinstalliert habe ich nichts, nur deaktiviert. Und es blieb auch nach dem Upgrade deaktiviert. Also nix mit wieder komplett ausspionieren.
Also von wegen Dummheiten und/oder Halbwissen.
Ausserdem ist ein Upgrade KEINE Neuinstallation, also fragt sich hier weg keine Ahnung hat.
 
@Rulf:

Man sollte aber auch den Unterschied zwischen Bloatware und Apps wissen. Soweit bich es kenne, gibt es Bloatware nur auf Smartphone und das sind dann System-Apps die nicht deinstalliert werden können, oder nur durch einen Root.
Bei Win10 konnte ich bisher noch jede App abschalten, die ich nicht wollte.
Auch was den Datenschutz angeht, das kann man bereits vor der Installation machen, da kann man schon festlegen, welche Daten Microsoft sammeln soll/darf. Bis auuf wenige Ausnahmen kann man alles abschalten.
 
@LongLord666: löl du hast doch so ne kastrierte LTSB version, du kannst bei diesem Update doch gar nicht mitreden, da du ja dieses update gar nicht erst installieren willst. Per se kannst du also gar nicht mitreden.
 
@Rulf: ööhhmm schon wieder ein neuer Acount?? oder ein weiterer User, der bei Linux deutlich besser aufgehoben wäre?
 
@Philipp Schramm: nerv dich nicht. es gibt user und es gibt user, die einen denken alles neue was MS macht ist bloadware, die anderen denken wenigstens drüber nach, und finden etwas positives an dem neuen und nutzen es dann auch, für die ist es dann keine bloadware. über Geschmack lässt sich trefflich streiten, nur manchmal ist das niveau einfach nur noch unterirdisch.
 
@PakebuschR: naja oder halt ein weiterer Account dieses speziuellen Users. kann man jetzt so oder so sehn. wenn ich ehrlich bin habe ich bei "ausspioniert" aufgehört zu lesen, danach kann nur noch heiße Luft kommen.

jetzt beim drüber fliegen, hat es sich bestätigt, nur heiße Luft und rumgebashe.

Arrgumente sind da völlig sinnlos, das ist wie mit den Typen die meinen, die Amis waren nie auf dem Mond und wenn man die dann auf die Reflektoren anspricht, die bei jeder Landung da gelassen worden, sind sie plötzlich ganz still und wechseln das Thema.
 
@Rulf: Ohja, die Nerven, die es mich gekostet hat. Gestern Abend angeschoben und ins Bett gegangen. Läuft.
 
Also ich hoffe mal das sie viel am Kernel gearbeitet haben. Diese Neuerungen hauen mich jetzt nicht gerade vom Hocker. Klar es sind ein paar kleine Verbesserungen im Detail. Aber nehmen wir den Dark-Mode mal als Beispiel. Die haben jetzt wie lange gebraucht, eine Funktion die seit Release vorhanden ist, mal in den System-Einstellungen zu integrieren?! Ich finde den zwar richtig super, aber das die normalen Windows Anwendungen beim Dark-Mode keine Rolle spielen macht den ganzen Mist für mich auch wieder überflüssig und ich muss mir ohnehin wieder irgendwo her ein Custom-Theme besorgen. Verstehe ich nicht, selbst bei Windows 95 konnte man alle Farben nach belieben anpassen. Irgendwie habe ich echt das gefühl das normale Anwendungen gar nicht mehr gepflegt werden. Es wird sich nurnoch auf die Apps konzentriert. In Ein paar Jahren können wir wohl froh sein wenn man manuell noch was installieren kann. Ich hab ja echt schon angst das man dann nurnoch per Store seine Apps bekommt und sonnst in die Röhre guckt.
 
@Tanyyya: keine sorge, das hätte ms sicher gerne so, soweit wird es aber nie kommen, dafür entwickelt sich alles viel zu langsam bzw schlecht bzw gar nicht.
 
@LongLord666: Ja aber genau das ist eben der Knackpunkt. Das die Nutzer das niemals hinnehmen würden wenn die es plötzlich so durchziehen ist offensichtlich. Aber Windows 10 soll ja das letzte Windows sein. Ab sofort ist Windows ein Service. Mit den großen Updates kommt nicht nur neues und nicht nur Verbesserungen. Man kann den Nutzer nach und nach immer mehr einschränken. Die jüngeren Generationen werden es dann bereits so lernen und kennen es eh nicht anders. Ein Prozess der Jahre gehen kann. Tja und ich habe schon zu oft gesehen wie die Leute jammern und es am Ende doch hinnehmen. Wenn Microsoft sowas vor hat wird das noch viele Jahre dauern und in sehr kleinen Schritten voran gehen. Die Gefahr ist aber das viele Leute das wieder als Verschwören abtun könnten und zu versteift im Jetzt leben und dafür die Gefahr nicht erkennen wo uns das noch hinführen kann. Microsoft ist auf dem Desktop extrem verbreitet und die Kunden lassen sich ja jetzt schon viel gefallen und bei Apple sieht man ja auch das es funktioniert. Dabei ist Apple einfach nur Maniplulation. Das was schön aussieht und teuer ist muss automatisch auch hochwertig und gut sein, die Kunden glauben das. Tja und wer da einmal Kunde ist wird abhängig gemacht. Musik gekauft bei iTunes, funktioniert nur mit iTunes. Du hast die Musik gekauft, aber vollen Zugriff hast du nicht. An deine Daten in der iCloud kommst du nicht mehr ohne Apple-Gerät dran. Die Kunden glauben an die Qualität wegen dem schönen aussehen und dem teueren Preis und irgendwie funktioniert das ja auch was man braucht, aber es ändert nichts dadran das man in einem Gefägnis ist in dem man eben nicht frei tun und lassen kann was man will. Tja und funktional finde ich Windows nach wie vor am besten. Es unterstützt die wichtigsten Sachen und ist sehr Benutzerfreundlich und bislang werde ich als Administrator auch nicht beschnitten und kann alles auf den Kopf stellen wenn mir danach ist. Aber die Angst bleibt das diese "Fehler" nach und nach noch rausgepatcht werden...
 
@Tanyyya: Ich weiß, was du mit dem Apple-Vergleich sagen willst und du hast damit in den Grundzügen sicherlich recht, dass MS sich mehr und mehr in diese Richtung orientiert und das auch nicht unbedingt als positiv anzusehen ist.

Allerdings stimmt das ein oder andere aus deiner Aussage nicht: Gekaufte Musik ist nicht nur mit iTunes abspielbar. Jedes gekaufte Musikstück lässt sich bereits innerhalb von iTunes wahlweise in eine mp3 oder aac Datei umwandeln. Man hat also vollen Zugriff. Auch an die Daten in der iCloud kommt man von jedem Gerät aus. Mit der iTunes Software, der iCloud-Software oder dem Browser kann man auch von Windows-Geräten aus auf die Daten zugreifen. Nach dem Download der Dateien kann man die Software löschen und man hat keine Berührungspunkte mehr mit Apple.

Die Migration von meinem Macbook zu meinem neuen Windows-Notebook hat relativ problemlos geklappt - ohne Datenverlust. Das nur der Vollständigkeit halber...
 
@Tanyyya: Da steckt viel Wahres drin - Bei MS geht es mit diesem Update schon los:
Der Sperrbildschirm kann nur noch bei Enterprise oder Edu deaktiviert werden.
Was hat MS davon? Direkt nichts aber indirekt nehmen sie nach und nach Funktionen aus dem System...
 
@Tanyyya: Microsoft geht hier den Apple-Weg: Der Hersteller entscheidet, was Du gut zu finden hast. Frei einstellbare Farben? Sowas von 90er. Lokale Suche im Startmenü? Braucht keiner...
Mit jeder Windows-Version in den letzten Jahren braucht man mehr eigene Programme und Tools, damit man mit dem System noch vernünftig arbeiten kann. Aus Lego Technik wird Lego Duplo.
 
@Runaway-Fan: Haha, schön formuliert xD
 
@Runaway-Fan: naja mac hat spotlight ;)
 
@Tanyyya: "Ich finde den zwar richtig super, aber das die normalen Windows Anwendungen beim Dark-Mode keine Rolle spielen macht den ganzen Mist für mich auch wieder überflüssig"

Und ich denke, genau deshalb kommt der Dark Mode erst jetzt. Weil er halt eigentlich nicht fertig ist und MS ihn deshalb zurück gehalten hat, aber die Insider wollten es unbedingt schon jetzt haben, auch wenn z.B. Explorer und diverse andere Programme nichts damit anfangen, deswegen ist er halt jetzt doch da, wenn auch nicht wirklich fertig.

"Ich hab ja echt schon angst das man dann nurnoch per Store seine Apps bekommt und sonnst in die Röhre guckt."

Bei allem Loben von UWP und vom Store seitens MS weiß man ganz genau, dass das der Tod von Windows wäre, zumindest beim jetzigen Stand vom Store, würde mir diesbezüglich also keine Sorgen machen.
 
@adrianghc: Weil du an das "Jetzt" denkst. Aber ich denke da eher an die ganz ferne Zukunft. Hab ich in [o5:re1:re1], nochmal näher ausgeführt falls es dich interessiert. :)
 
@Tanyyya: Das muss da aber eine seeehr ferne Zukunft sein. Und ich persönlich glaube nicht, dass der Store jemals so erfolgreich wird, dass MS es sich leisten könnte, die Installation von Programmen auf Windows auf den Store zu beschränken.
 
@Tanyyya: absolut. Bei den Treibern greift MS ja schon durch. Du entwickelst einen Treiber, hast aber Secure Boot? Na dann: PECH gehabt (es sei denn du erstellst dir ein temporäres Zertifikat und signierst den Treiber vorerst damit). Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass irgendwann demnächst UWPs auch nur noch aus dem Store laufen werden. Bei x86/x64 Anwendungen wird Microsoft sich das (noch) nicht trauen - aber sie werden die Unterstützung dafür auslaufen lassen. Neue Funktionen z.B. werden nur noch für UWPs verfügbar gemacht usw. Offiziell wird es heißen, dass es dafür technische Gründe gibt und dass es sehr schwer wäre die Unterstützung entsprechender Funktionen in das x86/x64 API-Framework einzubauen (wie DirectX 12 in Windows 7 bzw. 8). In Wirklichkeit wird man x86/x64 einfach verdrängen wollen weil man es nicht kontrollieren kann - UWP hingegen sehr wohl. Ein Schelm wer böses denkt - aber Microsoft will einfach Kohle sehen und derzeit lachen die sich ins Fäustchen, dass wir wie die dummen willenlosen Lemminge von der Klippe springen genau wie die es wollen.
 
@Tanyyya: das ist doch das was die mehrheit der menschen möchte.
 
Kann man dann jetzt auch mit Cortana wie auf dem Handy eine Mail diktieren?
 
@R-S: Sieht so aus.
 
@adrianghc: hey klasse! Das wäre im Text auch erwähnenswert gewesen oder ich habe es überlesen..
 
Da ist absolut nichts dabei, was mich interessieren oder gar zu einem Wechsel auf Windows 10 bewegen würde. Im Gegenteil, manches schreckt mich nur noch mehr ab.
 
Haben wir einen neuen Autor, Sandro Villinger, oder nur einen Gastauftritt?
 
@Kribs: Gastauftritt ;)
 
@witek: Danke.
Habs Korrigiert.
 
@Kribs: Wollte dich gar nicht korrigieren, sondern nur Hinweise das Sandro ein Gast ist ;)
 
@witek: Gut, dann hab ichs durch dich inspiriert selbst festgestellt, mein Danke galt der Information "Gastauftritt" von dir.
 
Für mich ist da auch nichts dabei was mich nomals zum w10 upgrade bewegen sollte.
Was mir an W10 am meisten auf die nerven geht ist diese ewige bestätigerei die ich anklicken muss auch wenn ich die benutzer kontensteuerung deaktiviert habe.
ich meine, schutz ist eines aber wenn ich weis was ich tue muss ich nicht jedesmal nochmals gefragt werden ob ich auch wirklich das machen möchte was mich machen will, dies nervt einfach nur tierisch ab.
das war für mich der hauptgrund wieder auf w7 zurück zu gehen.
ich bleibe bei meinem guten alten w7 und wenn sich w10 so weiterentwickelt werd ich wohl zu linux wechseln und windows nur noch zum spielen nutzen.
 
@wollev45: viel spass bei linux, da wirst du dann für jeden mist den du machen möchtest dein PW eingeben müssen.
 
Tenor hier: Der Frosch hier im 3 Grad wärmeren Wasser als es vor einem halben Jahr noch war, fühlt sich hier immernoch wohl. Und hier werden die Frösche, denen das Wasser schon deutlich zu warm ist und meckern, als deppen angequackt. In anderen Foren liest sich das wieder ganz anders. Da sieht man mal wieder wie wichtig die Kochkunst doch ist.
 
Und was ist mit dem neuen Update besser geworden ?
 
@Montag: News lesen und Screenshots bewerten, dann hast du die Antwort
 
@Montag: Nichts brauchbares.
 
Die Kacheloptik der Tabletversion sieht nach wie vor sch... aus.
 
Für alle Gamer mit Headset und Boxen Kombi eine wichtige Änderung: die Soundquelle kann ähnlich wie mit Eartrumpet nun im Quickmenu über das Sound-Icon gewechselt werden. Etwas was sich diverse Gamer schon lange gewünscht haben.
 
@JTRch: sehr schön dafür habe ich immer SSD installiert...
 
@R-S:

Ich brachte SSD unter Windows 10 nie mehr richtig zum laufen. Woran es lag weiss ich nicht. Unter Windows 7 hatte ich immer SSD genutzt.
 
@JTRch: seltsam bei mir geht es ohne Probleme unter Win10. Aber schön dass ich darauf in Zukunft verzichten kann.
 
@JTRch: lol das ist mir gar nicht aufgefallen. danke man ^^
 
Hallo, habe auf meinem Notebook das Windows 10 Anniversary Update installiert, aber auf meinem Computer wird es mir noch nicht angeboten. Ist das normal? Bitte um Info
 
@storm62: mir gehts ähnlich- 10586 und "Ihr Gerät ist auf dem neuesten Stand. Letzte Überprüfung: Heute, 19:59"
 
@bst265: Das Update wird Schubweise angeboten. Das bedeutet, es kann auch noch 1-2 Tage dauern bis es unter 'Windows Update' erscheint. Wer nicht solange warten will, kann das Update aber auch manuell mit dem MS MediaCreationTool durchführen. Mit dem Tool kann man sich auch die komplette Installationsdatei herunter laden.

MfG
 
@Zeppelin: danke
 
Das sind ja unglaubliche Neuerungen nach 12 Monaten Entwicklung. Ich lach mich buckelig ...
 
@Ice-Tee:
Ja, es gibt Online-Spiele die bringen in 1-2 Wochen mehr an sinnvolle updates raus als in Windows ein paar Icons zu verschieben.
 
@Ice-Tee: Steuerung per Gedankenübertragung hat es leider nicht mehr ins OS geschafft oder was immer du auch erwartet hast.
 
@PakebuschR: Ich habe nichts erwartet, aber ich sehe ... Nichts, was nach 12 Monaten Entwicklung aussieht. Da ist es nun, das große und spannende lang ersehnte Mege-Super-Duper Update. lol
 
@Ice-Tee: Hast aber schon mitbekommen das diese News ganze 10 Seiten umfasst?
 
@PakebuschR: Ja, aber das ändert (auch bei mir) nichts an der Meinung bzw. Kritik von Ice-Tee.

Ich habe das Gefühl (insbesondere nach diesem Update), dass für Microsoft Windows (zunehmend) nur noch einer untergeordnete Rolle spielt. Windows als Betriebssystem hat bei Microsoft offenbar nicht mehr den Stellenwert wie es z.B. Win7 oder WinXP hatte.

Es gäbe noch sehr viel Verbesserungs- und Handlungsbedarf bei Win10, aber was macht MS stattdessen? Z.B. schmeißen die aus Pro die Möglichkeit raus, diesen Schwachsinnigen Sperrbildschirm zu deaktivieren, welcher nur bei Touch-Betrieb "sinnvoll" sein kann und kümmern sich um solche Sachen wie die 100. Änderungs der Einstellungen oder die 1000. (seit Win8.0) Änderung des Startmenüs.

Seite Win 8.0 vermisse ich bei Microsoft Kontinuität. Alles wird nur noch Halbgar entwickelt und wenn MS keine Lust mehr hat, wird die Funktion entweder raus geschmissen oder einfach nicht mehr weiterentwickelt.
 
@seaman: Ich habe den genau gegenteiligen Eindruck, soviel neues gab es bei einem neuen Windows bzw. Upgrade noch nie, zumindest für Consumer. Mit der Pro Version hast schon teils recht aber wie oft sieht man den Sperrbildschirm denn im Alltag schon als das es stören würde.
 
@PakebuschR: Dann würde doch bei den meisten eh nur noch Pr0n laufen... und das geht auch heute schon mit deutlich geringerem Aufwand. ;)
 
So wie es aussieht wurde auch das eigentlich geplante Feature zum Telefonieren über das Handy vom PC aus gestrichen... das wäre für mich jetzt was sinnvolles gewesen aber nein man will nix gutes für den Kunden tun. Er soll doch das kostenpflichtige Skype nutzen :-( Ich überlege zu Apple zu wechseln...
 
@R-S: am mac geht das perfekt!
 
@R-S: Mein Kubuntu PC wurde bereits am Wochenende installiert. Komisch... 5 Minuten hat die Installation inklusive Update gedauert. Alle "Devices" wurden erkannt inklusive WLAN-Stick noch während der Installation. Danach gab's einen fertig-installierten PC mit dem man gleich loslegen konnte (Browser / Libre Office / Mail Client / Accounts / VLC Player / usw.).
Keine 20 Minuten spaeter waren auch Eclipse / Oracle Java / XAMPP (LAMPP) / spezieller VPN Client / Google Chrome drauf. Pinta (Ersatz für Paint.net) und Kate (Ersatz für Notepad++) weitere 5 Minuten. Und JA, Libre Office ist genau das richtige für mich, brauch kein super-aufgeblähtes MS Office. OneDrive sowieso nicht.

Jep, es gibt ne SSD als System-Disk... dasselbe gab's auch unter Win10 und die Installation des BS, Treiber, mitsamt Programme hat mich jedes Mal Stunden gekostet !

Der Rechner (5 Jahre alt) läuft unglaublich schnell... booten ist n Ticken schneller als Win10 (max 10 Sek nachdem der Bootloader übernimmt), runterfahren genauso (gemessen max 5 Sek).

Bye-bye Windows und bye-bye Microsoft ! Werde euch sicher nicht vermissen... obwohl ich euch vor Jahren noch als das ONE-AND-ONLY betrachtet habe... Was für ne Enttäuschung :(

Edit: Korrektur "Booloader" -> "Bootloader". Hinzugefügt "die Installation des BS, Treiber, mitsamt Programme"
 
@radax05: Bravo, endlich mal der hier Eier hat. Im Ernst, bin auch schwer am wackeln. Nach 7 kommt definitiv kein 10. Der Zug ist schon längst abgefahren. Ist nur die Frage des "wann".
 
@Ice-Tee: Wieso? Ich habe schon 2005 gewechselt. ;-)
 
@radax05: Linux hab ich mir das ein oder andere mal auch angeschaut. Irgendwie gab's bei mir aber immer irgendwelche Probleme. Das eine mal hat es sich gar nicht erst installieren lassen, beim nächsten mal ging das zwar aber nach der Installation der Updates kam ich dann nicht mehr rein (Anmeldemaske, danach schwarzer Bildschirm - nur Konsole ging noch irgendwie).

Mein letzter Versuch ist dann daran gescheitert, dass es zwischendurch immer wieder Hänger während der Nutzung gab. Getestet habe ich mehrmals Ubuntu, Kubuntu und Linux Mint.

Keine Ahnung was das soll. Mit Windows hatte ich in allen von mir eingesetzten Versionen (95, 98, 98SE, ME, 2000, XP, Vista, 7, 8.1, 10, neuerdings wieder 7) noch nie solche Probleme.

Aber da ich zwischendurch auch immer wieder am PC zocke, ist Linux eh keine Alternative.
 
@radax05: Hab seit drei Tagen auch mein Windows gekickt. Leider hält sich meine Begeisterung bisher in Grenzen. Ich hatte an einem Abend mindestens 10 Hänger, die ich nur durch den Stromschalter lösen konnte. Bisher hab ich Ubuntu 16.04 und Fedora 24 ausprobiert. Ich hoffe, das wird noch. CS GO gibts auch für Linux und für so gut wie alles andere gibts sowieso Ersatz. Ja, es ist ein Frickelsystem und ja, ich tue mich schwer. Aber Windows will ich nur noch ungern benutzen.
 
@radax05: Eine Win10 Clean Install von einem USB Stick auf einem 9 Jahre alten Intel C2D E6850 mit 2Gb RAM und SSD dauert keine 30 Minuten. Da die Hardware so alt ist braucht man keine Treiber nachinstallieren. Arbeiten kann man auch sofort damit.

Und du brauchst dafür Stunden... trotz SSD. Glaube ich dir nicht.
 
@Thomaswww: Ich hatte "Danach gab's einen fertig-installierten PC mit dem man gleich loslegen konnte" geschrieben... "Stunden" werden für folgendes benötigt:
- die Installation und Konfiguration der Programmen die nicht gleich dabei sind bei Windows
- spezifische Treiber, denn JA, auch auf meinem neuen ASUS B150 Pro Gaming von 2016 muss man doch die für das Motherboard bestimmten Treiber fuer den Chipsatz / Soundkarte / Intel Grafikkarte installieren (und das musste ich jedes Mal auch für den 5 Jahre alten PC auf dem jetzt Ubuntu läuft machen ! Ansonsten stürzte er ständig ab oder es gab plötzlich kein Sound mehr oder das Bild war verschwommen, usw.)
- Updates die dann doch noch via Windows kommen auch wenn ich eine halbwegs aktuelle Windows ISO benutze (im Mai gezogen)

Und JA, man muss trotzdem mehrmals Windows neu starten... Alles in einem, es dauert länger einen Windows PC zu installieren bis man den wirklich einsatzbereit hat !
 
@R-S: Das war doch nie in Redstone 1 enthalten, soll aber mit dem bzw. einer der nächsten Update/s kommen.
 
@PakebuschR: Ich habe die Insider Builds nicht verfolgt, ich weiss nur noch von der Ankündigung dass es für Redstone eigentlich hätte kommen sollen. Die meinen wohl Redstone 2. Wer weiss ob es jemals kommt... Um so enttäuschter bin ich jetzt... irgendein Farben-Firlefanz einbauen aber nicht die richtig großen Features... :-(
 
@R-S: Was die Interoperabilität zwischen Smartphone/Desktop betrifft hat sich einiges getan und SMS kommt wohl bald wieder, was Telefonie betrifft müssen wir aber noch ein weilchen warten.
 
@PakebuschR: na super SMS, wie lange nutze ich das nicht mehr? :)
 
Kann man das update auch manuell downloaden und installieren?
 
@storm62: Ja über das Media Creation Tool direkt von MS.
 
@PakebuschR: Aber wenn ich das über das Media Creation Tool downloade, dann habe ich ja nochmal das komplette Windows 10 zum installieren. Oder wie funktioniert das? Bitte um Info!
 
@storm62: Ja, ist das komplette Windows, damit kannst du dein Windows neu installieren und eben einfach nur dein installiertes Aktualisieren, einfach die ISO in Windows öffnen und das Setup ausführen, was anderes ist das über Windows Update auch nicht.
 
@storm62:

WEnn du das über das Media Creations-Tool machst, installiert Microsoft nur das nach, was noch nicht vorhanden ist. Gleichzeitig kannst du damit aber auch eine komplette Neuinstalltion machen. Dann wird Win10 neu inklusive des Upgrades installiert.
 
Ich war sehr begeistert als mir gerade auffiel, dass nun auch auf dem sekundären Monitor die Uhrzeit in der Taskleiste angezeigt wird. Das und die Tatsache, dass man jetzt mit zwei Klicks zwischen Audiogeräten wechseln kann sind Kleinigkeiten die ich mir schon immer gewünscht habe.
 
Wo in aller Welt ist die Funktion herunterfahren und neu starten geblieben?????
 
Sorry, habe sie gefunden!!!!
 
Und wann erscheint das Update? Über Windows Update ist es bei meiner Windows 10 Pro Version noch nicht zu finden.
 
@Senfgeist: Bei mir auch nicht, Home Version. Allerdings auf meinem Notebook ist schon alles installiert.
 
@Senfgeist: Verteilung wie immer in Wellen, einfach abwarten.
 
Anniversary Update. Dieses Wort ist für mich ein Fremd Wort. Das versteht kein Arsch was das Wort bedeutet. Sogar bei hier wird der Begriff rot angestrichen, so als ob es nicht existiert.
 
@leander: Ein englisches Wort wird dir bei einer deutschen Rechtschreibprüfung als Fremdwort angestrichen? No shit, Sherlock!
 
@leander: anniversary update ... also bei mir wird da nix rot unterkringelt. Das Wort bedeutet übrigens "Jubiläums/Geburtstags update" da Win 10 jetzt ca 1 Jahr draußen ist.
 
@leander: Wir lachen auch, manchmal bekommen wir einen Lachkrampf!
 
Hallo habe es runtergeladen über Windows Updates was auch geklappt hat nur bei dem Bild wo die Updates verarbeitet werden und mehre male neustarte war am anfang kein problem nur ab 30% war wieder dieser bluaer bildschirm gekommen mit dem smylie und die installation wurde wieder zurück gesetz auf das alte

Habe Windows 10 und auch alle Updates gemacht vorher
 
@StefanE2: Willkommen bei Windows 10.
 
@Paradise: hallo weißt du was das sein könnte was ich geschrieben hab selbst beim 5 versuch das gleiche bitte um antwort falls einer auch das problem hat oder eine lösung
 
@StefanE2: Das Problem ist das es sonst was sein kann. Sorry, mein Willkommen war eher ironisch gemeint da diese großen Win10 updates einer Neuinstallation gleich kommen.
 
@Paradise:

Das ist absoluter Bullschit. Das Upgrade wird genauso installiert wie jedes andere "kumulative Update", nur eben das es wesentlich größer ist.
 
@Paradise:

Bei mir hat alles normal geklappt, lediglich den FF musste ich wieder als Standard setzen, ansonsten alles wie gehabt.
Fakt ist, ein Upgrade ist KEINE Neuinstallation. Die Upgrades sind vergleichbar mit den SP's (Service Pack) von Win XP, Win7.
 
@Philipp Schramm: Was ich ganz vergessen habe: Wie kommts das man einen windows.old Ordner hat der das komplette vorherige Windows enthält wenn das ganze doch ein normales Upgrade ist?
Im Disc Cleanup nennt sich das ganze "Previous Windows installation".
 
@Paradise:

Das hat Microsoft eingeführt, damit man auf die vorherige Version (1511) downgraden kann, falls es zu Problemen kommt. War schon so, als man von Win7, 8, 8.1 auf Win10 upgraden konnte. Auch da gab es diesen "Windows.old"-Ordner.
Waren das beim Win10 und Win10 1511 Upgrade noch 30 Tage, sind es jetzt "nur" noch 10 Tage. Dürfte aber denke ich auch ausreichen, um festzustellen das alles reibungslos funktioniert
 
@StefanE2: Dazu bräuchte man mehr Infos aber dafür Bitte das Forum nutzen.
 
@StefanE2: Bei meinem neuen Laptop hat's auch beim ersten Versuch nicht geklappt, im zweiten lief es dann problemlos durch. Hab das Update über das Media Creation Tool angestoßen.
 
@Chiron84: Wie hast du das gemacht. Bitte kurz beschreiben. Danke im voraus!
 
@storm62: Das Media Creation Tool downloaden (dabei drauf achten dass du die Version 10.0.14939.0 hast, das sieht man in den Dateieigenschaften unter "Details") und den Prozess "Diesen Computer upgraden" anstoßen. Als es beim ersten mal nicht geklappt hat, hab ich einfach noch mal von ganz vorne angefangen und dann ging es, auch wenn es ungefähr drei mal so lange gedauert hat wie am PC... der aber auch eine Gazillion mal leistungsfähiger ist.
 
@StefanE2:

Das kann verschiedene Ursache haben. Treiberfehler, oder mangelnder Speicherplatz auf dem Datenträger, etc.
 
Komisch:
Bei mir gibt es in der 1607 im Taskmanager den Prozess "Systemspeicher und komprimierter Speicher", welcher in der 1511 eingeführt wurde, nicht mehr.
 
Mein updateverlauf nach der Anniversary Installation leer. Ist das normal, und wo finde ich die installierten updates??????
 
@storm62: Natürlich ist der leer, es ist ja jetzt auch die neue Windows Version installiert, insofern kannst du natürlich auch keine Updates mehr deinstallieren/suchen, die sich auf die alte Version beziehen.
 
@L_M_A_O: Danke, auf die einfachsten Dinge kommt man eben manchmal nicht!
 
ich muss nochmal nachfragen: mit dem Media Creation Tool klicke ich auf das upgrade und installiere windows 10 dann nochmal komplett neu? Das installierte win 10 wird überschrieben oder gelöscht?
 
@storm62: Ne das wird in den Windows.old Ordner gepackt. (Damit du das upgrade theoretisch rückgängig machen kannst).
Einfach "Upgrade" -> "Dateien und Einstellungen behalten".

Auf keinen Fall vom stick booten und die Platte neu partitionieren. :D
 
@Aerith: Danke für die schnelle aAntwort. Werde den heutigen Tag noch abwarten und morgen bei nicht automatischer Aktualisierung manuell starten.
 
@storm62: Genau das selbe habe ich mich gestern auch gefragt :D
Die Idee ist ja bei einer lahmen DSL-Leitung nicht schlecht aber war mir dann doch etwas unsicher, ob das wirklich gleichwertig zum normalen Update ist...
 
mein Laptop hat das automatische update gestern schon bekommen, mein Computer nicht.
 
@storm62: abwarten
 
@storm62: Bei uns haben alle drei Rechner bisher das Update noch nicht bekommen. Stößt man die Suche manuell an heißt es das der Rechner auf dem aktuellsten Stand ist. Naja, wenn ich mir die Probleme so ansehe macht es nichts wenn es noch etwas dauert mit dem Update.
 
Ich Frage mich wiso ein Gigabyte XTreme Gaming GeForce 1080 im SLI-Verbund, nötig um zu sehen ob ein PC Schneller ist haha. ?! Testet mann nicht er unter Normalen bedingungen .. HD 4400 intel und so,..merkwürdig
 
Der größte Schwachsinns-Update seit ich Windows kenne. Neue Fehler ohne Ende sind dazu gekommen, z.B. ein leerer Einstellungen Dialog und man muss sich mit der Registry rumärgern nur um die unsymphatische Stimme abzuschalten. Was hat das Update eigentlich überhaupt gebracht an Neuerungen ???
Ich bin sprachlos.
 
Na super...
- Sperrbildschirm kann man nur noch in der Enterprise Version deaktivieren
- Dark Mode ist jetzt endlich in den Einstellungen aber meiner Meinung nach nicht mehr so schön gestaltet (inoffiziell war grau/schwarz, jetzt ist alles schwarz)
- Kann für Sperr- und Login-Bildschirm kein anderes Bild wählen ("Durchsuchen"-Button ist grau)
-> GELÖST: in "gpedit.msc" zu Computerkonfig-AdminVorlagen-Systemsteuerung-Anpassung und "Änderung des Startbildschirms verhindern" deaktivieren
- Der PAE Patch um den gesamten RAM zu nutzen funktioniert nicht mehr (Musste ich installieren, da mein 32er warum auch immer nur 2GB RAM sieht)

Verbesserungen?
Bisher ist mir nur das geänderte Startmenü positiv aufgefallen...
 
The emperor's new clothes...

Yay! Es kann jetzt alles moegliche was es vorher schon konnte!
 
"auf Wunsch erzählt Cortana auch einen Witz"

Und nach dem nächste Update nennt sich die Funktion dann nicht mehr Cortana sondern Fips Asmussen
 
@ThomasT4: noch schlechter als deine Witze können die von Cortana auch nicht sein.
 
Seit dem Upgrade auf dem Notebook flackert beim hochfahren ganz kurz ein weißes Feld mit senkrechten schwarzen streifen auf. Hat noch jemand eine ähnliche Beobachtung gemacht?
 
Die Zwangsupdates sind aber wohl immernoch da.
Klingt alles eher nach Zeug was man nicht wirklich braucht, aber ganz nett ist.
 
Alles ja schön und gut, aber mein Office 2016 wurde deaktiviert.- und nu -
 
@MichaelF2: Neu aktivieren? Oder geht das nicht?
 
Eset verursacht bei Datenträgerprüfung Bluescreen
Sobald Ich einen externen Datenträger an einem USB 2 oder 3 Port anschließe, löst die Datenträger-Prüfung von ESET einen Bluescreen-Absturz aus.
Herausgefunden nach mehreren vergeblichen Treiber-Updates, Systemprüfungen u.s.w. über auslesen des MiniDump-Files per BlueScreenView.
Habe den Support von ESET angeschrieben, mal sehen wann eine Lösung kommt. Zur Zeit bleibt wohl nur zur Nutzung von USB ESET zu deaktivieren.
Also, falls bei einem Von Euch auch USB-Probleme auftreten, prüft ob es nicht die Datenträgerüberprüfung Eures Virenscanners ist.

Gruß
Klaus-Werner
 
Darum habe ich Win 8.1 wieder installiert. Läuft bei mir schneller und hab das ganze Theater nicht.
 
@Anywhere-but-here-x: Ich denke auch darüber nach, Win8.1 zu installieren. Jeden Tag friert mir der Rechner ein bzw. wacht nicht mehr auf. Trotz Neuinstallation. Ich habe echt die Nase voll. Ständig meckern die Programme, weil sie nicht richtig geschlossen wurden, weil ich wieder ein Reset machen mußte. Da scheint auch nichts in Richtung Reparatur-Update zu kommen. Vorher lief Win10 ganz gut, seit dem Update ist es grauenhaft. Also wenn das die Zukunft ist ...
 
Nach dem das Angebot von Microsoft (MS) vom kostenlosen Upgrade fast abgelaufen ist, entschloss ich mich für den Upgrade von Win 7 auf Win 10. Alles läuft respektive lief reibungslos.
Seit geschätzten zwei Monaten arbeite ich damit. Dabei habe ich oder bekomme ich oft ein Gefühl nicht mehr selber über meinen PC entscheiden zu können. Desktopeinstellungen -anordnungen sind nicht mehr wie am Vortag. Spotify läuft nicht, das heisst kann nicht mehr installiert werden und wird mit unzähligen "error codes" begründet. Wozu brauche ich für jeden, es gibt ein S-Wort dafür, ein Microsoft Konto. Funktionieren tut es sowieso nicht jedenfalls nicht auf Anhieb (meistens nicht). Ich frag mich nur ob es nötig ist die Kiste jedes Mal zum Spezialisten zu tragen, wenn ich was ändern will. Ich fühle mich als Benuzer nicht ernst genommen. Einfache Dinge, wie Spotify zu nutzen oder schon nur zu Installieren. Einstellungen vorzunehmen, die auch nach einem Monat noch so sind wie ich dies möchte und nicht wie Microsoft dies will oder bestimmt (bin nähmlich nicht Amerikaner, die das villeicht brauchen). Die MS Anwendungen und das ganze "drum herum" sind kompliziert. Früher brauchte ich auch keinen Fachhochschulabschluss um den privaten Bürokram zu erledigen. Von der Zeit die ich für all die Sachen die ich gerne erledigen möchte und nicht richtig gehen oder unverständlich beschrieben oder nicht funktionieren hab ich noch nicht gesprochen.
Ich will einen PC individuell, sicher und kostengünstig einsetzen können und nicht ständig vom Gefühl ausgenutzt verfolgt zu werden (kosten-, datenschutz- und unverhältnismässig).
Weil, ich bin kurz davor auf Open Source Programme umzustellen. Kann gut auf all die Annehmlichkeiten von MS verzichten und auf die freien und kostenlosen Programme benutzen.

Freundliche Grüsse
WS
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles