Telekom: Beliebiges DSL ein Jahr für 20€ im Monat - auch 100 Mbit/s

Die Deutsche Telekom reagiert jetzt auf den zunehmenden Druck durch die Kabelnetz-Betreiber, die Kunden mit immer höheren Download-Geschwindigkeiten und niedrigen Einstiegspreisen in ihre Tarife locken. Das neue System des Unternehmens sieht dabei ... mehr... Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Flagge, Telekommunikationsunternehmen Bildquelle: Telekom Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Flagge, Telekommunikationsunternehmen Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Flagge, Telekommunikationsunternehmen Telekom

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie gut das ich seit 10 Jahren noch net mal dsl light kriegen kann.

Und im November ein privat Investor endlich auf wenigstens bis zu 50mbit für 50? ausbaut... Schrottkom Verein
 
@Amiland2002: Warum Schrottverein bezogen auf die Telekom? Warum sind die anderen Provider, von denen es ja auch noch etliche gibt und die wohl bei Dir offensichtlich (zumindest bisher) gar nichts angeboten haben, warum sind das denn keine Schrottvereine?! Warum erwartest Du von der Telekom mehr als von anderen Providern?
 
@Kiebitz: Weil ein Großteil der Leitungen von der Telekom durch Steuergelder bezahlt wurden. Weil sie bei uns auch nur wegen Staatsförderung ausgebaut haben.
 
@alh6666: Hmmm?! "Wurden" ja > lange vorbei! War aber nicht die Telekom (heißt so erst seit der Privatisierung!), sondern damals die POST mit allen ihren Diensten von Brief-, Paket-, Bus-, Telefon- Diensten usw. uws. usw. ALLE diese Dienste wurden seinerzeit staatlich subventioniert.

Und wie funktioniert nach Deiner Ansicht heutzutage die "Staatsförderung" zum Ausbau? Erkläre mir das bitte konkret!
 
@alh6666: das was irgendwann mal durch Steuergelder finanziert wurde ist einfach nur noch ein kleines nichts.

staatsförderung bekommt jeder anbieter der ausbaut wenn er denn will
 
@alh6666: Andere Provider werden auch vom Staat gefördert enn sie tote Gebiete erschliessen.
Kabel Deutschland zahlt Vermietern sogar Prämien wenn sie KD anschliessen lassen.
Hinzu kommt, dass etliche Provider auch die Netze der Telekom nutzen und somit auch "Steuerzahlerleitungen" benutzen.
Von den HVT die Provider bei der Telekom mitnutzen (Kollokationsräume) wollen wir erst gar nicht anfangen.
Wenn Provider Netze oder Einrichtungen der Telekom nutzen, müssen sie sogar dafür zahlen. Also geht dem Steuerzahler nichts verloren.
Da telekom, Bahn, Post zu grossen Teilen immer noch dem Staat gehören, werden abgeschöpfte Gewinne dem allgemeinen Steuerhaushalt zugeführt. Also alles in bester Ordnung.
 
@Kiebitz: Telekom stellt sich doch immer so toll da, das sie von 50 auf 100mbit ausbauen.

In ner Stadt mit 70k Einwohner gabs nur16 Mbit, dann haben die auf 100mbit ausgebaut.

Jetzt fährt ständig so n typ für telekom werbung, mit
Nem riesen Schild von 0auf 100mbit in o Sekunden.

Mit so nem 7.5t lkw. Behindern sie alle an Ampel.

Wann haben die auf 100mbit umgebaut weil hier jetzt 400mbit Unity gehn..

Trotzdem lassen sie die in ländlichen Gegenden Leben im Stich..

Und fragen dann noch warum man für 6 Mbit 34.95? kündigt und woanders hingeht wos billiger ist.

Gangster sind das. Gut 1 und co sind noch schlimmer aber trotzdem.

W701V Router reichweite wlan 3 meter als der neu von fen angepriesen wurde. Erst mit avm Firmware hat der was getaugt.

Meiner sis mußt ich 3 mal Entertain abbestellen, sie hätte das bestellt, was nicht war ist...Lte wollten die der Verkaufen obwohl 50 Mbit gehn.

5 Jahre war Werbung im Briefkasten 2 Mbit ging aber nie angeblich kein port frei..

Hab 3 Mitarbeiter von Technik das passende gesagt aufeinmal haben sie nachgesehen alte pcm Multiplex K.a. was das ist Schaltung, jetzt hat ganzes Mietshaus inet was vorher nie ging. Sorry aber das sind für mich Trottel.

Anruf Frage was hd voice ist Kundenberater:"Keine Ahnung nie gehört" 10 mal angerufen 5 Fragen gestellt 50 verschiedene antworten..
 
@Amiland2002: Dir ist klar das diese Leute nicht von der Telekom sind? Es sind Drittanbieter die sich als Mitarbeiter ausgeben etc. Ist beim Roten Kreuz etc genauso.

Eine Firma die für ein Unternehmen "Förderer, Mitglieder oder Kunden" wirbt.
 
@tamm: Können trotzdem geschult auf ein Produkt sein, sind sie aber schlecht.

Bzw. müssten es, bei einem Milliardenkonzern echt peinlich wenn keiner Ahnung hat.
 
@Amiland2002: Ale Anbieter stellen sich immer soooo toll dar!

Viele viele LKW mit großer Reklame fahren in der Gegend herum und -wenn Du so willst- behindern alle an Ampeln. Mit Verlaub: Was´n blödsinniges Argument in diesem Zusammenhang! Kopfschüttel!

Viele bis nahezu alle großen Anbieter lassen "sie", die in ländlichen Gegenden leben, im Stich. Und wenn Du das schon so ausdrücken willst, dann berücksichtige gefälligst auch, dass eben andere große Anbieter den ländlichen Raum ebenfalls in Stich lassen! Nicht immer mit unterschiedlichen Maßstäben messen Telekom und Andere!!!

"...Gut 1 und co sind noch schlimmer aber trotzdem..."! AHAAAA !!!!! Also nicht die Telekom sind die Schlimmsten. Aber Du ziehst über die Telekom negativ her. Muß ich nicht verstehen - oder?!

Und magelnde bis miese Informationen findest Du bei allen Anbietern! Allen! Mal sind sie gut, mal sind sie schlecht! Aber eben das gilt bei allen!

Zu HD-Voice hättste nich fragen brauchen. Einfachmal in´s Internet schauen,

siehe z.B. da >>> https://www.telekom.de/hilfe/festnetz-internet-tv/ip-basierter-anschluss/hd-voice?samChecked=true

oder da >>> https://www.teltarif.de/o2-hd-voice-umts-netz/news/58928.html

Nur mal so 2 Beispiele.

Tja?! UND sonst: Alle Anbieter haben es mit Kunden zu tun, die "...Mitarbeiter von Technik das passende gesagt aufeinmal haben sie nachgesehen alte pcm Multiplex K.a. was das ist Schaltung, jetzt hat ganzes Mietshaus inet was vorher nie ging. Sorry aber das sind für mich Trottel....".

Tja nochmal! Die Leute mit der passenden Ansage an die Trottel von Technik sind halt das Rückgrat der It / Telekommunikation! Ohne die liefe nix - oder? :->
 
@Kiebitz: Ja ok geb ich dir Recht, ich hätte das mehr auf alle Anbieter beziehen sollen.

Tkom ist mir auch 1000mal lieber wie 1&1.
Hd Voice weiß ich was es ist wollt von Telekom nur wissen ob das auch auf anderen Anbietern durchläuft.

Aber das konnt mir damals keiner beantworten weil die net mal wussten was das ist..

Ne Natürlich lief ohne die Techniker nix aber trotzdem kanns net sein,
das sie Dir 5 Jahre erzählen:"Pech gehabt bei Ihnen geht das net.."

Obwohl es doch geht, weil einen nach 5 Jahren findest der sich auskennt.

So wie du schreibst akzeptiere ich auch Kritik aber net so wie einige oben, die einen blöd anmachen und nach Rechtschreibfehlern suchen.

Lg :D
 
@Amiland2002: Zum letzten Absatz: Da gebe ich Dir vollkommen Recht! Es sollte schon halbwegs sachlich zugehen und dumme Anmache muß auch nicht sein!

Gut, mit der unzureichenden Antwort bzw. gar falschen Antwort bezüglich HD-Voice, wenn´s denn tatsächlich so war, ist das natürlich sehr ärgerlich und sollte nicht so sein. Aber sooo miese Hotlines, Mitarbeiter usw. gibt´s eben leider auch bei so ziemlich allen Anbietern.

Nur zum Verständnis: Ich habe übrigens absolut nichts mit der Telekom zu tun. Ich habe von da keinen Dienst gebucht, ich bin da kein Mitarbeiter oder so und Anverwandte auch nicht. Ich habe auch nichts gegen begründete Kritik an der Telekom, aber man sollte immer berücksichtigen, das
andere Unternehmen auch nicht besser sind im Schnitt. Der eine Kunde hat mal Pech / Ärger mit diesen Unternehmen, der andere Kunde mit ´nem anderen, meine ich.

Ansonsten: Alles ok und null Problemo.
 
@Kiebitz: Drosselkom
 
@Smoke-2-Joints: Wo genau drosseln sie?
 
@picasso22: Darum gehts nicht, war doch deren Plan, bis die Leute dagegen "auf die Straße" gegangen sind
 
@Smoke-2-Joints: Ich kenne nur Andere die drosseln. Die Telekom macht es jedenfalls nicht!

Und bei anderen Anbietern war es ebenfalls der Plan. Aber die haben´s dann auch gemacht. Obwohl "...die Leute dagegen "auf die Straße" gegangen sind..." ! Oder? Man könnte auch glatt positiv formulieren, wenn man denn wollte, die Telekom hat die Kritik ihrer Kunden ernstgenommen und es bleiben lassen - im Gegenatz zu anderen Anbietern. Siehste woll: Ist der gleiche Sachverhalt > nur anders ausgedrückt! Aber Hauptsache, über die Telekom herziehen selbst da, wo es nicht zutrifft! :->
 
@Kiebitz:
Man könnte es Positiv formulieren ja, man kann sehr viel schlechtes positiv formulieren ^^.
Dann gibts noch die Telekom und die Netzneutralität, die Telekom und ihr Vectoring als "überbrückungstechnologie" fürs Glasfaser usw.... .Saftladen
 
@Smoke-2-Joints: Und dann gibt´s noch all die anderen Anbieter, die drosseln, die nichts für den Netzausbau tun, die Leistungen von der Telekom für lau haben wollen, die ebenfalls Probleme mit der Netzneutralität haben usw..... Alles Saftläden!
 
@Amiland2002: ich habe daheim 200mbit von vodafone. ich könnte auch 400mbit anbinden lassen. die telekom kann mir 16mbit zur verfügung stellen. ich wäre tatsächlich lieber bei der telekom. ich brauche auch keine 200mbit. aber so 50mbit sollten es schon sein.
 
@Matico: Verstehe Dich auf jeden Fall tkom vor Vodafone.
War bei Vodafone ich weiß wie die das Netz überlastet haben.
O2 mit Winsim war gut vor der Fusion bei Mobilfunk Jetzt funzt auch nix mehr seitdem hab ich Klarmobil.

Bin zufrieden.
 
@Amiland2002: Zahl du doch den Ausbau ;)
 
@tamm: Kriege es ja ab November von Privat Investor
 
Mal sehen ob die Reseller da klagen werden. Denn beim Kabel herrscht immer noch ein Monopol, also können die Anbieter quasi das machen was sie wollen (Solange diese mit dem Preisen unter den Konkurrenzprodukten bleiben, bleiben auch die Kunden).

Beim DSL sollte die Telekom bloß nicht wieder wie in Köln ihre DSL-Pakete preiswerter als den Bitstromanschluss für Reseller verkaufen. Das ist ja schon einmal nach hinten los gegangen.
 
Tja soll die Telekom halt mal was für den Ausbau tun und sich mit Glasfaser beschäftigen dann könnte sie mit den hohen Download raten der Kabelanbieter mithalten.
Selbst schuld wenn man der Meinung ist das 50 Mbit/s und mit Glück 100 Mbit/s reichen.
Einziger Pluspunkt der Telekom gegenüber den Kabelanbietern ist das ihr Upload wesentlich höher ist.
Was aber doch viele weniger Interessiert da die meisten wohl eher Downloaden statt uploaden.
Für normale E-Mails usw reichen die 5 Mbit/s Upload der Kabelanbieter auch aus.

Ich wüsste außer der Uploadrate nun auch kein Grund wieso ich von meiner 200er Leitung auf eine 50er Leitung der Telekom umsteigen sollte. Aktuell brauch ich den Upload so selten das ich mit den 5 Mbit/s leben kann. Zumal meine 200er Leitung nur 10 Euro teurer ist wie die 50er Leitung bei der Telekom da lohnt sich doch die Rechnung vorne und hinten nicht. Wäre es wenigstens eine 100er Leitung... aber nööö die Telekom ist ja so doof und baut hier das Netz aus und lässt Lücken dazwischen... 10 Häuser links, rechts, über und unter mir haben alle 100er Leitungen und die 20 Häuser um mich herum inklusive mir nur 50er. Obwohl der Kasten neben dem Nachbarhaus steht. Soll einer verstehen und da kann ich nur sagen: Pech gehabt Telekom da lockt ihr mich auch net mit den preisen.
 
@Eagle02: tjoa, hier ist es so ähnlich. man hat damals ein teil des ortes mit vdsl versorgt (wohne prakatisch an der grenzen zu vdsl) und ich gammel schon seit ewigkeiten mit meinen 16mbit rum.... ich würde ja einen höheren tarif nehmen, würde mir mal endlich die möglichkeit geben.
 
@Mezo: Gehe zu anderen Anbietern / Providern. Muß ja nicht unbedingt Telekom sein.
 
@Kiebitz: und was soll das bitte bringen? kein anderer anbieter bietet hier etwas anderes an, als die telekom selbst.
 
@Mezo: " kein anderer anbieter bietet hier etwas anderes an, als die telekom selbst." merkst was?
 
@Mezo: Eben! Eben! Aber warum kritisierst Du dann nur die Telekom und nicht auch die anderen Anbieter, die auch nichts Besseres / Anderes anbieten?

Warum forderst Du von den anderenn Anbietern nicht das, was Du auch von der Telekom forderst.

UND komm mir nun nicht mit dem Spruch von Telekom und Steuergelder und so´n Blödsinn. Siehe dazu etwas weiter oben o8] LeonGTR zweimal das (re:1) von mir Kiebitz! Telekom wurde privatisiert von der Politik, um sich am Markt so zu verhalten, wie es von einem privaten Unternehmen erwartet wird. Das macht die Telekom nun. Sie verhält sich wie die anderen Anbieter, die auch nicht mehr leisten, wie Du ja selbst schreibst. Also - was nun?!
 
@Eagle02: Darf man fragen bei welchem Kabelanbieter du bist?

Denn bei Unitymedia bekommt man 10MBit/s Upload bei der 200er Leitung.
Bei der 400er Leitung bekommt man dann auch 20MBit/s Upload, aber kostet dann auch entsprechend.

Bei Vodafone bekommt man 12MBit/s Upload bei der 200er Leitung (25MBit/s bei der 400er Leitung).

Daher wundern mich deine 5MBit/s.
 
@Tical2k: Unitymedia. 5 Mbits hast du wenn du eben nicht nochmal extra zahlst für 5 mehr.
Was ich Moment genauso wenig einsehe da ich sie eben nur selten brauche.
 
@Eagle02: Die Kabelanbieter sind auch billiger, weil diese die Bandbreite z.B. nicht garantieren können, da das Kabelnetz ein Shared Medium ist. Hast du viele die gleichzeitig viele Daten transportieren, so bricht die Bandbreite im Kabelnetz zusammen.

Das gleiche kann dir beim DSL auch passieren, aber hier hat der Provider immer noch die Möglichkeit dieses Problem zu lösen, indem er den ODSLAM besser anbindet.

Beim Glasfaser setzt man leider auch auf ein Shared Medium (GPON). Hier kann die einzelne Glasfaser mittels passiver Splitter auf bis zu 64 Anschlüsse aufgesplittet werden (Das Max. bei der Telekom liegt zur Zeit bei 32 Anschlüsse pro Faser).

Oder anders gesagt: Die Provider wollen den Kunden immer mehr Pseudobandbreite anbieten.
 
@basti2k: jo ist hier aber kein Problem. Hier haben eine ganze Reihe von Leuten über Unitymedia Internet und Einbrüche gibt es hier nicht. Eventuell einfach zu dünn besiedelt obwohl ich hier auch in einem 20k Einwohner Städtchen wohne. Bisher hatte ich jedenfalls noch keine Einbrüche und die, die ich hier kenne auch nicht.
Ich hab sogar mehr Bandbreite als versprochen. kann mich daher also nicht beschweren.
 
@basti2k: Die anderen Anbieter (außer Kabel-Anbieter) garantieren Dir auch keine feste Bandbreite wie versprochen. Auch da heißt es immer bis zu.....

Siehe kurz weiter unten bei [o4 / re.!)] Orka45 UND [re:1] Farbrausch!
 
@Eagle02: Die telekom legt(e) keine neuen glasfaserstrecken weil sie zwangsvermietet werden mussten...wer gibt auch schon Geld für die Konkurrenz aus? Selbst schuld sind Staat und Bürger wenn sie an der Politik festhalten und dadurch ins Hintertreffen geraten aber man wählt ja immer die gleichen pfeifen.
Pluspunkt bei der telekom wäre ein halbwegs stabiler Down/Upstream weils eben kein shared medium wie bei den kabelanbietern.
 
@0711: Ist nicht mein Problem. Die Bürger haben da sowieso nicht viel zu melden außer alle 4 Jahre mal ihr Kreuz machen zu dürfen. Das habe ich gemacht. Meine Wahl hat leider nix zu melden ;)
Was den halbwegs stabilen Down/upstram angeht: wie weiter oben schon erwähnt: ich habe keine Probleme damit. Hier ist das wunderbar Stabil und ich kenne auch niemanden bei dem es anders wäre.
hat zwar gedauert bis UM das gebacken bekommen hat und die Versprochene Leistung auch da war und der Service/Kundendienst von UM ist unterirdisch aber seit nun fast 2 Jahren läuft hier alles bestens ohne Einbrüche oder ähnlichem.
Alle die ich hier kenne die ebenfalls bei UM sind haben ebenso wenig Probleme.
Ich würde zwar dennoch niemand raten zu UM zu gehen das hat aber eben eher was mit ihrem Kundendienst und Service zu tun als mit ihrer Leistung.
 
@Eagle02: Es wird offenbar zu deinem Problem auch wenn du anders gewählt hast und natürlich hat der bürger viel zu melden...wenn er aber immer das gleiche zurück meldet kann man in der Politik ja von einer gewissen Zufriedenheit ausgehen ;)

Nunja, die wenigstens schauen halbwegs regelmäßig welche Bandbreiten tatsächlich zur verfügung stehen und ob man nun 20, 30 oder 50mbit hat ist den meisten schlicht und ergreifend wurst (weil sies eh nicht merken)...und im "alltag" eh kaum relevant.

mit dem laufen ist es halt wie fast überall, wenns läuft, läufts bei den meisten weitgehend problemfrei über die jahre wie bei jedem anbieter. Was allerdings bei um aber z.B. eine Katastrophe ist, ist der maildienst welcher bei der tkom ziemlich gut ist (allerdings auch als nicht kunde :) )
 
@Eagle02: Sorry aber die Kabelanbieter haben alle Probleme zur "Rush Hour" Da hast du mal eben nur 5% von 100%.
 
@tamm: kann ich hier nicht bestätigen. Ich kann auch zwischen 20 und 23 uhr mit meinen 190 bis 220 downloaden ohne Einbrüche. Wie gesagt vielleicht ist hier die Netz Auslastung einfach nicht hoch genug. Soll mir aber recht sein.
 
@Eagle02: Was mich so maßlos ärgert, ist die Tatsache, daß die .T... die OAPAL-Glasfasernetze aus den 90er Jahren durch Kupfer ersetzt hat, obwohl mit GPON schon vor 10 Jahren FTTB mit 2 Gbit/s möglich gewesen wäre.
 
Die Preissteigerung von 5€ zwischen den ausbaustufen ist ein schlechter Witz,
jemand mit nem DLS 3K (gibts ja nichtmehr, also 16K preis) Anschluss muss 30€ bezahlen, währen jemand mit nem DSL 100K Anschluss 45€ zahlt.
Das sind 50% mehr € für 33x so viel leistung
 
@Orka45: Ich zahle schon seit 2 Jahren 30euro bei 1&1 für 6mbit, von denen aber nur 4mbit ankommen. Und dann noch einmal 5euro zusätzlich im Monat weil ich in einem Gebiet der schlechten Anbindung liege.. Ganz ehrlich.. WTF?? 35EURO für 4mbit..Könnte jeden Tag kot....
 
@Farbrausch: Ich bin da auch nicht ganz unbetroffen.
Wir haben DSL 3K und 4 Rufnummern, der Monatspreis liegt glaub bei 40€ oder etwas darüber und ein Wechsel ist nicht so leicht weil eine Umstellung auf einen IP Telefon anschluss wohl probleme bereiten wird
 
@Orka45: Ich benutze schon einen VoIP Anschluss. Darum ärgert mich das ganze ja. Hab 3 Rufnummern.. Wenn alle telefonieren geht gar nichts mehr.. Wobei selbst Youtube eine Qual ist und Amazon prime, wenn überhaupt mal, überwiegend in 640x480 läuft
 
@Orka45: Einfach Festnetz abschaffen. Ich habe es nicht einmal vermisst und war froh die scheiß Mobilteile wegzuhaben.
 
Bekomme über die Telefonleitung aber nur 16 mbits/s. Traurig! Mit dem Handy bin ich mittlerweile schneller unterwegs, aber da ist dann das Datenvolumen begrenzt.
 
übrigens: man bekommt keinen klassischen festnetzanschluss bei der telekom. das läuft mittlerweile auch über voip.
 
@Mezo: Was bei den Kabelbetreibern seit jeher nicht anders ist.
 
@FatEric: was willst du mir damit sagen? in der news steht man würde einen klassischen festnetzanschluss bekommen, was ich unter voip nicht verstehe.
 
@Mezo: Naja, ich habe seit bald 10 Jahren VOIP und noch nie wirklich probleme gehabt. So nach 10 Jahren ist für mich klassisch irgendwie voip sorry ;)
 
@Mezo: Ich wollte es schon schreiben. Ich war nämlich kurz irritiert beim lesen der Nachricht.

Ein klassischer Festnetzanschluß ist das nicht. Oder wie wie heißt dann jetzt der alte klassische Festnetzanschluß, den es ja immernoch gibt, liebe Redaktion?
 
WArum ist die 50 MBit Leitung so Teuer? Zahle 25€ mit Telefonflat? Habe das gefühl die sind teurer geworden innerhalb der letzten drei Jahre.
 
@robs80: Also bei der Telekom war der Regelpreis für 50Mbit nie günstiger. Du zahlst bei der Telekom für 50Mbit-DSL-Festnetz nur 25 EUR? Oder meinst du Mobiltarif?
 
@Runaway-Fan: Nein Vodafone Festnetz. Aber egal wo ich schaue, finde keinen Tarif mit den Konditionen. Der Läuft bei mir jetzt schon im 3.Jahr in Folge. Alle andern sind für drei-sechs Monate Günstiger und dann fast doppelt os teuer.
 
@robs80: 40€ für 50 mbit/s teuer? Ich könnte bei mir sogar 200/100 Mbit/s für 50€ bei der Telekom haben. Ich meine das ist hinterhergeschmissen.
Wenn man natürlich nur 25€ für 50 Mbit/s bezahlen will, wird niemals Glasfaser ausgebaut werden können, weil sich das kein Anbieter leisten kann.
Und solange dann eben 100 Mbit/s über Kupfer reichen, wird sich 200 Mbit/s über Glas nur schlecht verkaufen...
 
@FatEric: Zur Info, ich Wohne in einem Gebiet, da hat die damalige Staatseigene Telekom ein paar Jahre nach dem Mauerfall das modernste Glasfasernetz der Welt gebaut. Der Osten der Republik ist da dem Westen etwas vorraus. Gasfaser hätte ich also schon seit fast 20 Jahren haben können nur wurde das nie angeboten. Und solange die Telekom den Netzausbau (Vektoring und Glasfaser) mit unseren Steuergeldern erledigt. Habe ich als deutscher Bürger das Recht auf günstige Internetanschlüsse! Oder es heißt Rückzahlung des Investments.
 
@robs80: Die .T... hat es aber nicht verstanden, diese OAPAL-Glasfasernetze aus den 90er Jahren mit GPON fürs Internet fit zu machen. Offenbar war der Osten mit seinen hunderttausenden OPAL-Anschlüssen viel zu weit weg und der Import der DSL-Technik aus Übersee einzig gültiger Standard. Da, wo es sich lohnte, hat man diese Netze mit Kupfer-DSL überbaut, andere haben heute vielleicht endlich Internet per LTE, obwohl seit 20 Jahren ein Glasfaserkabel mit einer Kapazität von ca. 2 Gbit/s in ihrem Keller liegt.
http://www.heise.de/tp/artikel/4/4885/1.html (aus 2001!)
 
Ich weiss nicht warum sich die Leute über die Telekom aufregen. Das ist eine durch und durch kapitalistische Firma. Mit den wenigsten Mitteln, das meiste rausholen. Sprich: Wenig investieren, aber alle abkassieren. Die Telekom wartet bis sie das Geld von den Politikern bekommt und frickelt dann wieder ein bisschen am Netz rum. Es ist schon beschämend, das unser Deutschland, welches eine starke Industrienation ist, mit so einer schlechten Infrastruktur da steht.
 
@LeonGTR: Wieso bekommt die Telekom Geld von den Politikern? Verstehe ich nicht! UND natürlich kassiert die "kapitalistisch" bzw. privatwirtschaftlich ab. Soll sie doch, wurde doch von der Politik extra so bestimmt mit der Privatisierung.

Und so eine schlechte Infrastruktur wird ja wohl nicht nur durch die Telekom "verursacht", sondern auch durch die mangelnden Investitionen der anderen Anbieter.
 
@Kiebitz: Bist die Politik wieder Milliarden an Steuergeldern zum Ausbau locker macht. Also bezahlt der kleine Mann wieder alles. So läuft das hier in Deutschland. Die grossen Firmen machen Milliarden Gewinne. Optimieren ihre Steuerausgaben und halten die Hand auf für öffentliche Gelder. Ist doch super. Not.
 
@LeonGTR: Nochmal: Wieso bekommt die Telekom Geld von den Politikern? Verstehe ich nicht! Nochmal: Die Telekom. Soooo hast Du das oben geschrieben!

Nun schreibst Du was von "... Bist die Politik wieder Milliarden an Steuergeldern zum Ausbau locker macht......bezahlt der kleine Mann wieder alles......Die GROSSEN FIRMEN machen Milliarden Gewinne. Optimieren ihre Steuerausgaben und halten die Hand auf für öffentliche Gelder. Ist doch super...."! Nun schreibst Du also mit einem mal etwas von "...Die GROSSEN FIRMEN ..."!!! ALSO nix nur mit Telekom - oder wie? ALSO alle großen Anbieter dann doch wohl! ODER?

Nur warum ziehst Du dann oben nur über die Telekom her als sei nur sie die Bösen? DAS verstehe ich eben nicht? War dann wohl nur unbegründetes pauschales Telekom-Bashing von Dir-oder?!
 
@Kiebitz: Pass mal auf du Vogel. Das Netz gehört der Telekom. Die anderen Anbieter mieten es nur. Verstehste? Das hat nichts mit bashing zu tun. Sondern zeigt nur auf, wie die Deutsche Telekom agiert. Sie befindet sich mit diesem Verhalten in einer Reihe anderer Firmen. Deshalb die Grossen. Verstehste? Das ist ein globales Schema. Ich habe eine kleine Firma und ich bekomme keine Fördergelder von den Politikern, weil ich einfach zu klein bin und keine Lobby habe. Das ist halt das ungerechte an der Sache. Die grossen Konzerne machen Milliarden Gewinne und bekommen noch Geld vom Staat, sowie die Steueroptimierung über die Auslandsgeschäfte. Verstehste?
 
@LeonGTR: Vielleicht solltest Du Dich mal informieren und denken, bevor Du was schreibst. Verstehst Du Vogel?!

Natürlich ist die Telekom NICHT !!!!!! der Eigentümer aller Netze !!!! Schon mal was von Stadtwerken und deren (Stadtwerks-)Verbünde gehört? Die verlegen und betreiben eigene Netze und nutzen nichts !!! von der Telekom! Verstehste Du Vogel?! Hier bei mir sind die gerade sehr fleißig am verlegen eigener Leitungen: Dokom-Dortmund ODER HeLi Net-diverse Kreise /Städte im Norden NRWs ODER Hansenet mit eigenen Glasfaserleitungen in z.B.HH-Eimsbüttel ODER 1000 eigene Kabel-Kilometer Glasfaser in Hamburg mit Versatel (engmaschigem eigenes Fasernetz neues eigenes Rechenzentrum) ODER EWE-der größte DSL-Anbieter mit eigener Netzinfrastruktur in Norddt. ODER M-net mit eigenem Glasfasernetzt ODER.....ODER....ODER !!! Verstehste Du Vogel?! Haben alles nichts mit Telekom zu tun, haben alle eigene Netrzte! Verstehste Du Vogel?!

UND NOCHMAL, wie Du so schön schreibst wortwörtlich: "...Die grossen Konzerne machen Milliarden Gewinne und bekommen noch Geld vom Staat, sowie die Steueroptimierung über die Auslandsgeschäfte...."! WIEDERHOLUNG Deiner Worte: "...die grossen..."! ALSO nicht nur Telekom! Verstehste Du Vogel?!

ALSO ist Dein erster Kommentar [o8] LeonGTR am 01.08.16 um 14:06 Uhr , auf dem Du nur auf die Telekom eingehst, unbegründetes pauschales Telekom-Bashing von Dir-oder Unwissenheit?! DENN von anderen grossen Unternehmen hattest Du da nichts geschrieben und deshalb eben meine Antworten an Dich. Verstehste Du Vogel?!

UND vielleicht versuchst Du es auch mal mit einer sachlichen Schreibweise! Verstehst das, Du Vogel!

Ich habe mal in DEINEM Schreibstil geantwortet! Vielleicht fällt Dir ja was auf dabei? :-||
 
@Kiebitz: Damit habe ich kein Problem du Vogel. :-P
 
@LeonGTR: Gut so! Nur zur Sache bezüglich Telekom ist nicht DER Netzinhaber haste damit nichts ausgesagt.
 
@Kiebitz: Du bist schon ein richtig schlauer. Hut ab! :)
 
@LeonGTR: Eine "Firma" ist per Definition schon mal "kapitalistisch". Was denn auch sonst?
 
@Thunderbyte: es gibt auch firmen die vom Staat betrieben werden und je nach staatssystem ist das dann halt nicht kapitalistisch
 
@0711: In der Tat.
 
@Thunderbyte: Das ist richtig.
 
@LeonGTR: Liegt einfach an uns. Wir lassen alles zu.
 
Die Preise für den 100Mbit Tarif sind doch etwas hoch? Hätte mir nie gedacht dass in Italien dieser "nur" 39,95 kostet. Kehrtseite ist hier aber dass von 0-100 Mbit der gleiche Preis gilt, auch wenn technisch nur weniger al 50 verfügbar sind
 
@Mu3rt3: In Italien verdient der Durchschnitt aber auch deutlich weniger....
 
Obwohl das Alle anders sehen, selbst Verbraucherzentralen, für mich ist und bleibt die Preiserhöhung bei Nicht-Kündigung (bzw. Kündigungsandrohung) ein ganz großer Beschiss. Ja, für mich ist das eine Preisehöhung und nicht der "Normalpreis".
 
@Lastwebpage: Man schließt ja den Vertrag bereits mit diesen Konditionen ab, wers nicht kapiert ist einfach lebensunfähig
 
@0711: Na na na ;) der Knackpunkt ist für mich eben, anrufen, sinngemäß "Entweder ich kündige oder ich bezahle das selbe wie ein Neukunde", "Kein Problem, machen wir". Soviel dann zum Thema "Normalpreis".
 
@Lastwebpage: Warum sollten Verhandlungen unlegitim sein? Haben doch kein kommunismus hier ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles