Neue Belege für Lumia-Absturz: Nur 1,2 Mio. in drei Monaten verkauft

Dass Microsofts Smartphone-Verkäufe immer weiter zurückgehen, dürfte wohl kaum jemanden überraschen. Jetzt sind neue Angaben aufgetaucht, die nahelegen, dass jüngst noch viel weniger Geräte aus der Lumia-Serie abgesetzt werden konnten, als man ... mehr... Smartphones, Windows Phone 8.1, Nokia Lumia, Nokia Lumia 930, Nokia Lumia 630, Nokia Lumia 530, Microsoft Smartphone, Windows Phones Bildquelle: Microsoft Smartphones, Windows Phone 8.1, Nokia Lumia, Nokia Lumia 930, Nokia Lumia 630, Nokia Lumia 530, Microsoft Smartphone, Windows Phones Smartphones, Windows Phone 8.1, Nokia Lumia, Nokia Lumia 930, Nokia Lumia 630, Nokia Lumia 530, Microsoft Smartphone, Windows Phones Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Die neuen Zahlen legen nahe, dass Microsoft mit seiner Entscheidung zu einer Neuausrichtung des Geschäfts mit Mobilgeräten durchaus im Aufwind war, was die Lumia-Verkäufe angeht"
Mir ist nicht ganz klar wann diese Zeit gewesen sein soll?

Nadella hat die Sparte vollumfänglich mit seiner "Businessausrichtung" seit deren Ankündigung einfach nur an die Wand gesetzt...das Business fängt nichts ab.
 
@0711: "das Business fängt nichts ab" - die Geräte fürs Business sind ja auch noch garnicht auf dem Markt.
 
@PakebuschR: jo...das 650 wird nicht als businessphone verkauft...

Bei MS ist nie was aufm markt, ja das ist auch der grund warums bergab geht...
 
@0711: Ich wollte es erst noch erwähnen... ist halt noch ein Lumia, die neue Strategie ist noch nicht angelaufen.

Mit den Lumia x50gern haben sie eine gute Auswahl für dieses Jahr geboten um die Zeit zu überbrücken, den Markt zu überfluten macht auch nicht unbedingt Sinn.
 
@PakebuschR: "Mit den Lumia x50gern haben sie eine gute Auswahl für dieses Jahr geboten um die Zeit zu überbrücken, den Markt zu überfluten macht auch nicht unbedingt Sinn."
zumindest hatte man mit der lumia "flut" eine weit weit größere userbasis.

Die verkaufszahlen zeigen auch deutlich dass sie mit dem 50ern schlicht den markt nicht bedient haben...bei kaum einem Provider verfügbar, in einigen märkten (weltweiter blick) hat man gar kein 50er lumia released trotz teilweise starker marktposition (Brasilien sei hier genannt)...wie gesagt, ja der grund dass es so bergab geht scheint tatsächlich zu sein dass MS einfach nichts aufm markt hat...aufwärts geht's so dann aber auch nimmer, für die 3rd Party Strategie haben sie ja in der Vergangenheit schon dafür gesorgt dass man da lieber die finger von lässt.
 
@0711: Die "Flut" hat am Ende aber auch nichts gebracht.

Mit den x50gern hat man diesen Markt auch verlassen was Geräte betrifft.
 
@PakebuschR: die flut hat langsam stetig wachsende Marktanteile gehabt so dass amn in einigen märkten schon am iphone dran oder vorbei war, die grafik bei mspoweruser ist dazu auch sehr schön
http://mspoweruser.com/revealed-1-2-million-windows-phones-sold-q2-2016/
man hat sich eine userbasis gebaut die langsam und stetig wuchs...jetzt hat man nichts

Man hat mit der 50gern jeden markt verlassen...auch businesskunden haben direkt rahmenverträge mit Providern die den gerätebezug einschließen...nur was willst du beziehen wenns nix gibt? Im Moment gibt's nur eine lösung, absprung vorbereiten
 
@0711: Viel Wachstum war da nicth mehr, daher die Neuausrichtung, ob Win10M da das ruder noch rumgerissen hätte ist auch nicht sicher.
 
Sogar Sony verkauft 3mal mehr Smartphones?
 
Gibt ja auch keine Geräte zu kaufen. Aktuell ist bei der Telekom kein einziges Windows Gerät verfügbar...
 
@Zombiez: Weil es MS (& die Hersteller?) vernachlässigen. Jetzt ist es fast tot. Siehe o4
 
@wertzuiop123: Am OS selbst wird ordentlich gearbeitet, Geräte kommen aber leider erst Anfang nächstes Jahr von MS daher sind die zahlen klar.
 
@PakebuschR: Ja, leider etwas spät wie ich finde... So lässt man aktuell eine Lücke. Ob der Markt das verzeiht?
 
@wertzuiop123: Ich sehe die Businessausrichtung der neuen Geräte eher Positiv aber das müssen wir abwarten.
 
@PakebuschR: keiner bei verstand setzt in naher zukunft auf ein so unsicheres Pferd, gerade im Business nicht bei dem Kontinuität gefragt ist - einige businesskunden wissen heute ja nicht wie es anfang nächstes jahr weitergeht (oder überhaupt dieses jahr noch)...dieses "anfang nächstes" jahr ist auch nichts was MS offiziell irgendwo niedergeschrieben hat oder offensiv kommuniziert und auf ein System mit 0 Marktanteil im Business setzen? Ja wer Geld zu verschenken hat
 
@0711: Wenn es danach geht würde sich neues wie z.B. das Surface nie durchgesetzt haben, fangen alle bei Null an wobei hier ja schon eine Basis besteht.
 
@PakebuschR: Das Surface ist aber ansich nicht neu, es ist nix anderes als ein Laptop in anderer Form. Der Unterbau Windows 10 läuft derzeit auf fast 20% aller entsprechenden Geräte.
 
@PakebuschR: Das Surface ist eine "alte, bekannte" Plattform (x86 Windows) in einem neuen Gehäuse mit guten Extras. Die Grundlegende Plattform ist seit jahren auf dem Markt und punktet mit Kontinuität und starkem Ökosystem.

Windows Phone wird von MS seit Jahren an die Wand gefahren, über den Haufen geworfen, neu angefangen und hat praktisch kein Nennenswertes Ökosystem. MS hat bei WP absolut kein Zeichen von Sicherheit und Kontinuität vermittelt, und nur weil auf einem Smartphone "Surface" steht wird da keiner Schlange stehen.
 
@Zombiez: In Österreich gibt es neben den unzähligen Androiden und i-Phones folgende Geräte bei den Anbietern.
A1: Lumia 550, Lumia 650, Lumia 950
Drei: Lumia 650 DS, Lumia 950
T-Mobile: Lumia 550, Lumia 650, Lumia 950 + Wireless Adapter
Telering: Lumia 550
RedBull Mobile: Lumia 550, Lumia 650
 
Das war doch zu erwarten, oder? Niemand weiß, wie es mit dem Phone-Geschäft von MS weitergeht und sie haben selbst gesagt, dass sie in diesem Jahr keinen Fokus auf das System haben, sondern erst im nächsten Jahr mit neuen Geräten kommen werden, die sich dann vermutlich stark an Business-Kunden richten werden.

So etwas verunsichert Käufer und da ist es nicht verwunderlich, dass die Verkäufe einbrechen. Ob sie nun "effektiv aufgegeben" haben oder nicht, lässt sich daraus noch nicht wirklich schließen. Den wenn sie umbauen und das Zeit in Anspruch nimmt, dann können sie nicht auf zwei Hochzeiten tanzen und alt und neu gleichzeitig weiterführen. Also lässt man es jetzt ruhen und versucht es im nächsten Jahr wieder. Erfolg wird das vermutlich nicht mehr bringen, aber so richtig aufgeben wollen sie anscheinend auch nicht.
 
@HeadCrash: Ich denke schon das es Erfolg bringt also MS seine Nische findet, dort haben sie einen Namen, das OS ist beliebt/bekannt (man fühlt sich zuhause), UWO kommt auch gut an aber warten wir das nächste Jahr ab, kann man derzeit wirklich nur spekulieren.
 
@PakebuschR: Ich bin SEHR skeptisch. Nicht umsonst ist Blackberry heute da, wo es ist, nämlich mit beiden Beinen im Grab. Sie haben sich voll und ganz auf den Enterprise-Markt fokussiert und dabei vergessen, dass ein Kunde nie ausschließlich Enterprise-Kunde ist. Telefone werden privat UND im Büro genutzt. Satya hat das zu Beginn noch verstanden und scheint es dann vergessen zu haben.
 
@HeadCrash: http://www.drwindows.de/content/10184-windows-10-mobile-neue-blackberry-vergleich-ios.html
 
@PakebuschR: Ja, Windows 10 Mobile Geräte sind echt "einmalig" und mir bereitet das System auch Freude. Nur bin ich trotzdem Consumer und seit einigen Tagen bereue ich wohl den Kauf meines Lumias 950 XL. Ich hatte an die Vision geglaubt, an die Durchsetzungskraft der "damals" innovativsten und besten Hardware (die Kamera ist eine der Besten)... das ist, fast ein Jahr danach, nicht geschehen. Und wenn der Weg in Richtung Only-Business geht, denn geht mein Weg weg von W10M. Sei es iOS oder Android weiß ich heute noch nicht, habe mir aber Geräte schon angeschaut, die in der Mittelklasse echt günstig sind (zB das Huawei P9 oder P9 Lite).
 
@DARK-THREAT: Ich habe den Kauf absolut nicht bereut und ist ja auch nicht Business only, das Surface wird bei Privatpersonen doch auch sehr gut angenommen, daneben OEM Hersteller..., so soll es nach MS auch beim Surface Phone laufen.
 
@PakebuschR: Ein Smartphone-OS lebt oder stirbt mit der Auswahl und Menge an Apps & Spielen. Ich sage ja, dass ich mein Lumia gern nutze, es eine gute Hardware besitzt und die Kamera (ich mache ab und an Videoaufnahmen bei Nacht) wird ständig gelobt.
Ich habe auch meine wichtigsten Apps, ABER:
Es fehlt die Abwechslung, es fehlen Neuentwicklungen von Drittanbietern, es fehlt die Richtung, wo es in Zukunft hin geht.
Klar ist auch zB Google daran schuld, weil sie ihre Apps auf WP8.x & W10M sperren bzw sie nicht bringen. Und MS ist auch nicht der Schuldige, wenn Drittanbieter ihre Apps nicht für das System bringen - nur bin ich wie gesagt normaler User, Consumer. Ich will mein Smartphone nutzen und das zwar mehr oder minder identisch zu iOS und Android. Bzw besser, weil ich die Oberfläche von W10M deutlich überlegener finde.

Mir tut Microsoft hier eigentlich nur leid. Sie haben mit eines der besten Smartphones, bewerben es aber nicht. Die Retailer wollen und bewerben es nicht. Die Softwareanbieter unterstützen es nicht so gut wie die beiden Marktführer...
Es ist halt schade, dass der Aufschwung verpasst wurde. Kotzt mich halt echt an, auch dass der heutige Preis des Gerätes gerade mal 50% ausmacht - 3/4 Jahr später!
 
@DARK-THREAT: Ich schaue öfter mal nach neuen Apps und finde immer wieder was neues/gutes, seit Win10 erkenne ich da schon einen Aufschwung aber warten wir ab wie es weiter geht, bis zum Surface Phone sind wir doch mit dem 950xl sehr gut bedient.
 
@PakebuschR: Wie gesagt, das sind auch ganz neue Gedanken bei mir gewesen, eben weil ich mit dem Handy vollzufrieden bin.
Evtl lasse ich mich auch nur von dem Pokemon GO Hype blenden. Btw die Petition für eine App für W10M hat 97k Unterschriften (+8k auf einen Schlag Gelöschte).
 
@PakebuschR: Oh, das ist echt mal ein schlechter Artikel, der sehr deutlich zeigt, dass Martin, entgegen seiner eigenen Aussage, doch ganz offenbar ein "Fan ist, der der Depression entgehen möchte".

Ich bin Microsoft und Windows Mobile sehr nah und verbunden, einen Fanboy würde ich mich trotzdem nicht nenne, da genug Positives wie Negatives über MS von mir gebe; eben so, wie es angebracht ist. Und als so ein nennen wir es mal "reflektierender Microsoft-Fan" kann ich nicht anders, als ihm zu widersprechen.

Windows Mobile ist weder Fisch noch Fleisch im Bezug auf Consumer vs. Business. MS hat es selbst nie geschafft, zweifelsfrei klarzustellen, als was sie es positionieren wollen, weil sie es wahrscheinlich selbst nicht wussten. Da gibt es Business-Features, die keinen Consumer interessieren, die bei Consumer-Diskussionen aber immer als Argumente angeführt wurden. Und gleichzeitig gibt es Consumer-Features, die keinen Enterprise-Kunden interessieren, aber bei Diskussionen mit diesen immer wieder gerne als Argumente angeführt wurden. Jetzt zu versuchen, Windows Mobile eine eigene Kategorie zu spendieren, ist absoluter Humbug, denn es gibt eine solche Kategorie nicht.

Alle Features, die Martin in der Zielvision von MS beschreibt, existieren bereits. Arbeit auf einem Gerät anfangen und woanders beenden? Gibt's schon längst. Dateien überall? Ist auf jedem OS Standard. Mit solchen Features der Vergangenheit wird MS nichts reißen. Und mit dem "Windows-Argument" - sprich: es ist ja dasselbe wie auf dem PC - lockt man heute niemanden mehr, denn es ist eben NICHT dasselbe. Es ist ein eingeschränktes OS, das in vielen Bereichen noch deutlich hinter der Konkurrenz herläuft und für das MS aktuell keine nach außen sichtbare Vision hat.

Es kann auch keine neue Kategorie geben, weil wir keine besondere Kategorie Menschen haben. Menschen wollen mobile Erlebnisse bzw. Erlebnisse, die - ganz nach Bedarf - von stationär zu mobil und wieder zurück wechseln. Und dabei wollen sie nicht zig Geräte verwenden, sondern eben so wenige Geräte wie nur möglich. Daher wird ein reines Business-Gerät, das man auch in der Freizeit nutzt, vom Wunsch nach Consumer-Aspekten ad absurdum geführt. Es kann also nur ein reines Consumer- oder ein "Dual-User"-Gerät geben, wie Satya es mal beschrieben hat.

Außerdem vergisst Martin eine ganz besondere Sache: der Markt wird durch mobile Erlebnisse geprägt und von ihnen dominiert. Fehlt hier Microsoft, gehen sie unter. Und das betrifft nicht nur den Telefonmarkt, sondern auch den Desktop-Markt. Wenn andere mobile Betriebssysteme bessere Erlebnisse bieten und diese Betriebssysteme wiederum besser mit anderen stationären OS zusammenarbeiten, dann wird das stationäre OS vom mobilen bestimmt, nicht umgekehrt. Wer ein iPhone hat und das beste rausholen will, der greift eben irgendwann auch zum iMac und zu iTunes und, und, und. Und plötzlich fehlt Windows (nicht mobile) in der Gleichung.

Dieses Risiko geht MS da gerade ziemlich bewusst ein und ich persönlich drücke ihnen die Daumen, dass sie die kurve noch bekommen. Wenn nicht, wird MS bald nur noch durch Azure und Office bekannt sein und bei Windows werden die Menschen wieder nur noch an Fenster in der Wand denken.

Sorry für so viel Text.
 
@HeadCrash: So ganz stimme ich ihm da auch nicht zu aber ist auch schon ein älterer Beitrag, sollte nur aufzeigen das Win10M eben eher nicht wie Blackberry enden wird.
 
Das witzige finde ich ja wenn man auf der straße mal beobachtet was für handys benutzt werden dann sind es 90% samsung 8% iphones und ab und zu mal sogar ein nokia/microsoft. Wenn microsoft "nur1,2mio geräte verkauft hat wie sind denn bitte dann die verkauszahlen von htc sony etc??
 
@phips85: Sony verkauft mehr http://winfuture.de/news,93391.html

Laut Neowin:
"HTC is on course to sell fewer than 14 million phones this year, a 27% drop compared to 2015."
(Was anderes hab ich nicht gefunden)
 
@phips85: ja, Samsung dominiert bei den Androiden, allerdings sehe ich bei meinen VHS-Kursen immer mehr andere Hersteller - vor allem solche aus China.

Warum man in Deutschland mehr Windows Phones sieht als die Verkaufszahlen vermuten lassen hat einen ganz simplen Grund: Der Marktanteil ist in Deutschland deutlich höher als er das weltweit ist. Aber Deutschland ist ja technologisch (leider) nicht der Nabel der Welt. Entscheidend ist, wer in China, Indien, den USA usw. Geräte verkaufen kann.
 
@SteffenB: auch die verkaufszahlen in Deutschland sind massiv eingebrochen
 
@0711: ja, aber sie liegen immer noch viel höher als im weltweiten Durchschnitt.

Weltweit: 0,7%
Deutschland: 5,4%

Dadurch und weil das in den vergangenen Quartalen auch so war ist die Wahrscheinlichkeit in Deutschland eines zu sehen eben höher...
 
@SteffenB: 0,7% waren die Verkaufszahlen neuer Smartphones, nicht die Verbreitung des Systems. Das System ist Weltweit um 2,5-3%.
 
@DARK-THREAT: das ist mir klar! Aber von den Verkaufszahlen wurde ja im Artikel gesprochen, daher mein Vergleich.

Wenn die Verkaufszahlen in Deutschland über einen längeren Zeitraum deutlich höher sind als im weltweiten Vergleich - und das ist ja seit 2014 so - dann ist natürlich auch die Verbreitung höher.
 
Ach nur 1,2 Mio., das sind ja nur ne handvoll Menschen, auf die kann man getrost sche*ßen...

Ernsthaft... irgendwie scheint mir da bisschen der Bezug zur Realität verloren zu gehen. Völlig egal wie viel Millionen mehr die anderen umsetzen, es werden immer noch Millionen von den Dingern verkauft. Seit wann lohnt es sich nicht mehr, sich um Millionen von Kunden zu kümmern?
 
@mh0001: Ja, so wie MS auf die Millionen Symbian Nutzer bei Nokia gesch*** hat! Ich war einer davon! Jetzt mal die eigene Medizin probieren, MS verdient diesen Untergang wie sonst keine andere Firma im IT-Business.
 
Windows Phone ist ein einziges Desaster.
 
Der Name war beschissen, Lumia! Es hatte zwar was gutes weil dadurch konnte eine der besten camera Handys ergattert, anderer seits, naja denke soviel muss nicht mehr erzählen oder erklären! Freundliche mich allerding auf die Surface Phones, die werden deutlich besser da stehen als die Lumias!
 
@OliverK1: ohne Youtube app? Ohne twitch app? Ohne Paypal app? Ja sogar ohne Skype app? Was willst du mit einem "Surface Phone" wenn sowohl OS als auch Ökosystem tot sind?
 
@Jas0nK: Skype gibt es auf W10M, für Paypal wird eine neue (funktionierende) App entwickelt, es gibt mehrere Twitch-Clients und für Youtube-Apps gibt es auch Alternativen.

Schlechte Beispiele. Hättest du sowas wie Snapchat genannt, wäre es ja noch richtig gewesen.
 
@Jas0nK: Was soll das eigtl. immer mit der Youtube App? Das klingt für andere wahrscheinlich immer so, als gäbe es für Win10Mobile kein Youtube.

Es gibt so viele gute YouTube Apps im Store. Ich finde da sollte man schon differenzieren und wenigstens Original YouTube App schreiben.

Bei Twitch genau das selbe.
 
@OliverK1: Den Namen Lumia, wenn auch nur von Nokia übernommen, fand ich super. Kurz, einprägsam und nicht kompliziert.
 
Oh mein Gott, das ist ja eine gigantische Zahl Geräte die Microsoft da verkauft. 1,3 MILLIONEN!! Jetzt hebt Windows Phone so richtig ab! Windows Phone ist eines der erfolgreichsten Systeme aller Zeiten! Jetzt schnell zugreifen!!
 
@Jas0nK: Logisch wenn dieses Jahr keine Geräte mehr kommen, es muss auch nicht gleich abheben aber bleibt zu hoffen das es nach der Neuausrichung der MS Geräte seinen Platz findet. - du hoffst natürlich das gegenteil ist klar :)
 
@PakebuschR: Mal ehrlich, bisher ist zur Neuausrichtung nur der Begriff Business genannt worden, aber keinerlei Details wie diese Ausrichtung aussehen soll. Dann gab es noch die Aussage das 2017 neue Geräte kommen, aber weder welche, noch wann.
Das sagenumwobene Surface Phone ist eine reine Erfindung der WP Fans und wurde seitens MS nicht ansatzweise erwähnt.
Das Vertrauen in Windows 10 Mobile ist bereits so nachhaltig gestört das außer den Hardcore Fans kaum jemand Interesse daran hat. Für Entwickler ist eine Mobile Plattform mit einem minimalistischen Useranteil völlig uninterressant so das die App Lücke auf längere Sicht nicht kleiner wird. Und Smartphones sind nur Erfolgreich wenn es unzählige Apps gibt.
Woher nimmst du die Hoffnung das nach der "Neuausrichtung" noch irgendwelche Geräte einen nennenswerten Platz finden.
Man muss doch zum jetzigen Zeitpunkt mal realistisch die Fakten betrachten und da gibt es nur die Hoffnung das 2017 neue Geräte kommen, mehr nicht. Irgendwie etwas wenig um ernsthaft zu glauben das MS 2017 den großen Wurf landet. Im Moment kann man nur hoffen das irgendwas kommt das dazu führt das Windows 10 Mobile nicht in naher Zukunft komplett eingestellt wird. Alles andere ist reines Wunschdenken, das auf keiner reellen Basis fundiert ist.
 
@BigTHK: Wie das Phone heisst ist ja letztendlich auch egal, jendenfalls für Business und Menschen mit ähnlichen Anforderungen und soll Anfang 2017 kommen. Sehe doch wie die Entwicklung läuft, regalmäßig neue Builds, an 2.8. kommt Zeitgleich mit dem Desktop OS das Anniversary Upgrade, universal Apps kommen recht gut an, bestehende werden als universal App neu herausgegeben und andere springen langsam auf den Zug auf. (ja auch einige wenige sind abgesprungen bzw. ist noch ungewiss ob von denen was neues kommt) HP ist einer der ersten OEM die sich mal richtig gedanken machen/mühe geben, Acer muss man mal schauen aber ingesamt sieht es doch gut aus, nun muss man die weitere Entwicklung natürlich abwarten.

http://winfuture.de/news,92911.html
 
@PakebuschR: Es war nur die Rede davon das Anfang 2017 neue Geräte kommen sollen, aber nirgendwo eine Bestätigung das dann ein Smartphone kommt und laut der letzten Gerüchte soll das wohl eher gegen Ende 2017 kommen.
Das UWP's immer besser ankommen machst du an welchen stichhaltigen Argumenten fest und das immer mehr auf den Zug aufspringen?
Und bitte irgendwas greifbares als Antwort und nicht das das deinem Gefühl entspringt. Selbst auf dem PC werden Apps z.Z. nicht wirklich angenommen wie die download Zahlen und Berichte im Internet zeigen.
Und wenn du die Entwicklung wirklich siehst, solltest du eher Angst vor der Zukunft von W10M bekommen statt ernsthaft optimistisch zu sein, denn bisher spricht vieles gegen einen durchschlagenden Erfolg 2017.
In Bezug auf OEM's sieht es bisher auch gar nichts gut aus. Was genau gibt es bisher auf dem deutschen Markt denn vorzeigbares von den OEM's? Rechnen wir mal das X3 jetzt schon dazu obwohl es noch nicht zu kaufen ist. Dann gibt es genau einen, nämlich HP mit dem X3.

Ach und eine Frage hätte ich noch die mir keiner bisher in irgendeinem Forum definieren konnte. Was genau ist die Definition für den Business Bereich und Menschen mit ähnlichen Anforderungen für die 2017 die neue Hardware kommen soll. Wo trennst du bzw. MS den Business vom Consumer Bereich?
In dem Konzern in dem ich arbeite sind weltweit über 300000 Menschen beschäftigt und jetzt rate mal was hier die IT zu W10M sagt?
"Hahaha, wir investieren doch nicht in ein bereits totes OS. Die Entwicklung der neuen Apps wird nur Android und iOS betreffen, an W10M wird hier kein Gedanke verschwendet".
Das war für mich der Punkt wohl erstmal das neue iPhone zu kaufen und abzuwarten ob W10M in den nächsten 1-2 Jahren überhaupt noch öffentlich genannt wird.
 
@BigTHK: "nirgendwo eine Bestätigung das dann ein Smartphone kommt"
- was soll der MS Manager denn dann mit Windows Phone (Gerätebezogen) gemeint haben aber ja Tablets werden auch kommen ob nun von MS oder von OEM.

"Das UWP's immer besser ankommen machst du an welchen stichhaltigen Argumenten fest"
- daran das Barcoo wieder zurück ist, FB jetzt offizielle Apps anbietet, EA, ESL, Formel1 usw. erschienen sind und das regelmäßig neue Apps kommen sowie angekündig werden.

"Wo trennst du bzw. MS den Business vom Consumer Bereich?"
- direkt trennen kann man das nicht da die Geräte meist auch Zuhause genutzt werden aber Continuum ist gerade für Firmen ein interessantes Feature sowie die Interoperabilität mit Windows, das soweit möglich identische Design, universal Apps, die Sicherheit/Updates aber natürlich auch für Consumer nicht unwichtig. Aber im Vergleich (besonders zu Android, denn eniges bietet iOS ja auch) bieten sich hier große Vorteile.
 
@PakebuschR: du musst mal versuchen die Sätze die ich schreibe komplett zu lesen und zu verstehen, dann würdest du in deinen Antworten nicht nur Bruchstücke zitieren die dann den Inhalt verfälschen.
Ich habe gesagt es gibt nirgendwo eine Bestätigung das ANFANG 2017 ein Smartphone. ;-).

Anhand einiger weniger UWP's machst du also fest das diese jetzt immer besser ankommen?
Wer nicht komplett von der Plattform verschwinden will muss ja zwangsläufig eine App für W10 entwickeln weil W8.1 so gut wie tot ist. Da lohnt es nicht noch irgendwelchre Arbeit in Apps zu investieren. Aber sehr, sehr viele der Big Player im App Markt meiden W10M nach wie vor. Also was bisher an UWP's gekommen ist, ist gerade mal ein kleiner Funken aber noch nicht mal ein Strohfeuer. Daran lässt sich noch lange kein dauerhafter positiver Trend fest machen.

Schön das du dich in die lange Schlange vieler anderer einreihst die zwar gerne von der Ausrichtung auf den Business Bereich reden und in ihrer Antwort eingestehen das man den Consumer Bereich gar nicht strikt von Business Bereich trennen kann. Wie kann man dann trotzdem ernsthaft glauben die alleinige Ausrichtung auf den Business Bereich wirklich sinnvoll ist? Bisher gibt habe ich niemanden gefunden der das wirklich erklären kann. und wenn das selbst in Fan Foren keiner versteht, wie sollen das dann andere verstehen und zum Erfoilg führen?
Und wenn man ehrlich ist, ist Continuum z.Z. in vielen Business Bereichen nicht mehr als eine Spielerei. Dort kann man nur Apps nutzen und keine vollwertigen Windows Programme was den Einsatz im Business in großen Bereichen wieder extrem einschränkt oder sogar völlig nutzlos macht.
Ich kenne bisher keinen Betrieb der einen wirklichen Sinn in der Nutzung von Apps im Business sieht, was mich sehr daran zweifeln lässt das sich das in nächster Zeit im Business durchsetzt wenn man nicht gleichzeitig W10M und den App Store uaf höhe der Konkurrenz bringt. Und bitte diesen Teil "W10M und App Store" unbedingt als Zusammenhang verstehen, denn W10M als OS ist nicht schlecht, wird sich aber nie durchsetzen können wenn der App Store nicht konkurrenzfähig ist.
 
@BigTHK: "Wie kann man dann trotzdem ernsthaft glauben die alleinige Ausrichtung auf den Business Bereich wirklich sinnvoll ist?"
- es findet keine alleinige Ausrichtung auf Business statt, mit WP hatte man sich verstärkt auf Consumer konzentriert was leider nicht fruchtete, nun läuft halt wieder alles wie gehabt, OS für alle, MS Hardware eher Highend/Business und ansonsten OEM.

"Continuum ...Dort kann man nur Apps nutzen und keine vollwertigen Windows Programme"
- HP Workspace,
- was das App Angebot angeht ist das noch ausbaufähig so das man irgendwann auf Dienste wie HP Workspace verzichten kann.
 
@PakebuschR: MS hatte bereits 2 Jahre Zeit das App Angebot auszubauen. Wie lange glaubst du brauchen sie denn noch bis das App Angebot auf Höhe der Zeit ist? Gerade wo das Interesse an W10M immer weiter schwindet und Apps auf dem Desktop sich ebenfalls noch nicht ansatzweise durchgesetzt haben.

".......nun läuft halt wieder alles wie gehabt, OS für alle, MS Hardware eher Highend/Business und ansonsten OEM."
Sorry aber da muss ich jetzt echt lachen. Wenn ab jetzt alles wieder läuft wie gehabt kannst du ja an W8/8.1 und vorigen Mobile Versionen sehen wo die Reise hin geht.
Auf die Frage welche OEM's denn die Hardware in Deutschland anbieten die MS nicht liefert hast du bisher auch noch nicht wirklich geantwortet. Wundert mich aber auch nicht, da es diese OEM's bisher ja auch nicht wirklich gibt, die W10M auf den Sprünge helfen könnten. Die spannende Frage ist nur woher sollen diese OEM's in Zukunft kommen wenn die Nachfrage der Kunden nach W10M immer weiter schwindet und das obwohl eine hohe Nachfrage noch nie da war.

HP Workspace ist jetzt dein Argument für den großen Durchbruch im Business Bereich? Sorry, aber das ist etwas wenig um zu erklären wie es denn bald bergauf gehen soll.

"Die neue Strategie: Der Fokus werde künftig auf Business-Phones für Firmen liegen."
Wo bitte siehst du in der Neuausrichtung jetzt genau den Consumer Bereich?

Bisher hast du noch nicht ein Statement gebracht mit dem du ernsthaft erklärst wie das 2017 alles besser werden soll. Die Fakten sprechen zur Zeit leider eine andere Sprache und ein weiteres mal ist jemand (du) nicht in der Lage schlüssig zu erklären warum 2017 wirklich mit einem Come Back von W10M zu rechnen ist.
Alles nur haltlose Vermutungen und Hoffnungen ohne wirkliche Grundlage.

Ist halt deine Meinung, das ist auch OK aber wenn du anderen Kommentaren dann ständig widersprichst solltest du bessere Argumente haben. ;-)

Nicht falsch verstehen, ich will nichts schlecht reden und ich mag W10M als OS, aber das Gesamtpaket W10M ist leider immer noch nicht konkurrenzfähig wenn man sich an die Fakten hält.
Deshalb versuche ich immer wieder aus Windows Mobile Fans heraus zu kitzeln welche Argumente sie haben wenn es um die rosigen Zukunftsprognosen 2017 von W10M geht und muss leider immer wieder feststellen das außer wilden Fantasien nichts konkretes dahinter steckt.
Würde mich freuen wenn mal jemand mit Fakten belegen kann warum man z.Z. in W10M investieren sollte.
 
@BigTHK:
"Wie lange glaubst du brauchen sie denn noch bis das App Angebot auf Höhe der Zeit ist?" - kommt drauf an wovon man das abhängig macht, z.B. die Anzahl der Android Apps wird man in absehbarer Zeit oder vielleicht auch nie aufholen, muss man aber auch garnicht. Ist zudem von den Entwicklern abhängig und nicht allein MS,

"Wenn ab jetzt alles wieder läuft wie gehabt kannst du ja an W8/8.1 und vorigen Mobile Versionen sehen wo die Reise hin geht."
- ich spreche von MS im allgemeinen wo schon immer eher Business im Fokus lag, bzw. der Erfolg bei Consumern überwiegend durch die OEM Hersteller kam.

"woher sollen diese OEM's in Zukunft kommen wenn die Nachfrage der Kunden nach W10M immer weiter schwindet"
- wer sagt das es immer so weiter gehen muss, siehe Surface wo die Nachfrage am steigen ist. (OEM die dann folgten eingeschlossen)

"Wo bitte siehst du in der Neuausrichtung jetzt genau den Consumer Bereich?"
- betrifft die Geräte, nicht das OS oder nutzen Consumer auf dem Desktop kein Windows?
- die Geräte sind aber auch nicht uninteressant für Consumer. (Menschen mit ähnlichen Anspüchen)

"nicht in der Lage schlüssig zu erklären warum 2017 wirklich mit einem Come Back von W10M zu rechnen ist."
- ob dem so ist kann ich dir auch nicht versprechen, warte doch einfach ab, vielleicht hast du ja recht, ist doch kein Wettstreit hier.

"wenn du anderen Kommentaren dann ständig widersprichst solltest du bessere Argumente haben. ;-)"
- wer entscheidet denn ob/wann ein Arbument gut ist, der/die Kommentare spiegeln oft die eigene Meinung wieder, (Beispielsweise der Ausgangspost) wo eben die Argumente leider oft gänzlich fehlen.

"aber das Gesamtpaket W10M ist leider immer noch nicht konkurrenzfähig"
- wenn man das allein von Apps abhängig macht stimmt das vielleicht aber vielen sind eben auch Sicherheit, Interoperabilität usw. wichtig und da kann zumindest Android nicht mithalten.
 
@PakebuschR: auch hier wieder keinerlei wirklich gute Argumente die deine Meinung auch nur ansatzweise unterstützen.
Also weitere Diskussion sinnlos.
 
@BigTHK: Dito.
 
@PakebuschR: *lol* jetzt machst du dich aber echt lächerlich.
 
Für diesen negativ Erfolg hat Microsoft Ja auch schwer gearbeitet. Ich bin mit meinem 640XL DS zwar zufrieden, denke aber, das ich auf Grund der fehlenden Apps irgendwann zum Jahresende wieder zum iphone zurück wechseln werde.
 
Vielleicht muss man ein Lumia nicht so oft austauschen, wie die Androiden? Vll. sing die Dinger einfach keine Wegwerfware und werden deshalb nicht so oft abgesetzt?
 
@Kirill: Auch eine meiner Vermutungen. Die Käufer von Lumias sind keine dieser Zombies, die "jedes Jahr das neueste Smartphone" eingebrannt wurde.
 
Keine Geräte und eine Negativschlagzeile nach der anderen.. wen wunderts?

Selbst als jahrelanger WP-Fan halte ich langsam schon den Zinken in Richtung Android.
 
@bLu3t0oth: Bis die neuen Geräte kommen werden die zahlen halt jeden Monat aufs neue fallen.
 
@PakebuschR: Jo und dann kommen genau zwei Businessgeräte für 700€ und mit 5,5+ Zoll.. Klasse!
 
@bLu3t0oth: Keine Ahnung aber mehr wie 2-4 wären auch Unsinn, daneben ist ja auch noch HP/Acer und mal sehen was noch kommt.
 
@PakebuschR: Wäre kein Unsinn, da von den OEMs quasi nichts kommt.

Ein SGS7 einen Tucken kleinen mit Windows wäre genial gewesen, aber sowas wird nicht kommen.
 
@bLu3t0oth: MS kann aber nicht den kompletten Markt übernehmen, dann kommen erst recht keine OEM und auch keine Kunden wegen fehlender Vielfalt (Marken, Optik...) sowie Geräte die sich kaum unterscheiden, dem Kunden die Entscheidung schwer machen und teils nur unnötig kosten entstehen lassen seitens MS, hatten wir ja schon mit den Lumia.
 
@bLu3t0oth: Ich habe von Android vor ca. 2 Jahren auf ein Lumia 730 gewechselt und dies bis jetzt nicht bereut!! Funktioniert auch unter Win 10 Mobile super.

Wo ich finde das MS geschlampt hat ist, Smartphones nur mit Mittelmäßiger Hardwareausstattung zu bringen (Prozessoren, Kamera...), auch darzustellen dass auch Geräte mit weniger Leistung durchaus flott funktionieren (und das tun sie auch).
Alle die nur auf Apps stehen können gerne auf Android oder IOS wechseln! Ich vermisse nicht wirklich etwas!´und ich finde die Benutzung eines Lumias wesentlich angenehmer als Android!
 
@Romed: Wie gesagt ich bin seit 5 Jahren bei WP und kenne auch Android... du kriegst bei Windows einfach keine Geräte zwischen 4,5" und 5" mit vernünftiger Ausstattung und ich wette das wird sich auch nicht mehr ändern.

Dann biste bei allen Apps benachteiligt sei es die am weitest verbreitesten, da hast du einfach nicht den Funktionsumfang oder bei den speziellen(Bahntickets/Parktickets/Haussteuerung/whatever), die gibts direkt einfach mal gar nicht.

Mit dem Appangebot konnte ich mich all die Jahre irgendwie arrangieren, aber jetzt wo sie angefangen haben, die interessante Hardware auf Null zu schrumpfen und die Systemapps durch die Bank zu verschlechtern, schwindet langsam meine Lust auf dieses System, wenn sich da nicht bald mal was ändert.

€dit: Das Minus ist übrigens nicht von mir
 
@bLu3t0oth: Das 950 sowie das 650iger sind mit 5,2 Zoll doch nur ganz leicht über deinen Zollansprüchen aber unter 5 Zoll ist heute leider kaum noch gefragt. Die Hardware wird nächstes Jahr vielleicht noch interessanter.
 
@PakebuschR: Was soll eigentlich immer diese haltlose Aussage, dass unter 5" kaum noch gefragt ist?
Ich kenne so viele Leute denen bereits 5" zu groß ist!

Zwischen kaum noch gefragt und kaum noch Auswahl besteht schon ein Unterschied - die Leute kaufen nur diese riesen Größen, weil sie darunter nichts vernünftiges bekommen.
 
@bLu3t0oth: Kennen tu ich auch ein paar aber das sind in meinem Umfeld die Ausnahme und der Markt richtet sich halt eher nach der Masse.
 
@PakebuschR: Wenn man sich die Verkaufszahlen von dem iPhone SE anguckt, dann gibt es ja einen Markt...
 
@bLu3t0oth: Sehe ich genauso, die aktuelle Auswahl ist einfach furchtbar. Das seltsamste ist, das der einzige Anbieter der noch ein gutes Smartphone in kleiner Größe anbietet, Apple ist.

Meine Präferenzen sind auch etwa bei den Geräte Größen, mein aktuelles L820(4,3Zoll Display) ist bei mir genau am Maximum von der Größe. Das L1020 finde ich schon unhandlich und zu groß.
 
@L_M_A_O: Sony Ericsson Compact gäbe es da noch unter 5"
 
@PakebuschR: Wie erklärst du dir denn den Erfolg des Iphone 6s und des iPhone SE wenn die Masse angeblich größer als 5 Zoll möchte?
Manchmal hilft es einfach die Konkurrenz zu beobachten um zu merken was MS im Smartphone Sektor falsch macht. ;-).
 
@BigTHK: Das iPhone ist am am Marktanteil gesehen auch bei weitem nicht die Masse aber ja bedarf gibt es durchaus.
 
@PakebuschR: *lol* Ja nee ist klar, wenn das iPhone nicht als relevante Masse zählt, dann existiert deiner Definition nach W10M überhaupt gar nicht. Worüber diskutieren wir denn hier?
Nur so nebenbei, Apple hat inzwischen 1 Milliarde Geräte verkauft, DAS IST definitiv etwas das als Masse bezeichnet werden muss. ;-).
 
@BigTHK: Ein iOS Gerät kann man aber nicht anbieten und will die anderen 80% erreichen.
 
@PakebuschR: ??????????? Deine Antwort macht irgendwie keinen Sinn.
 
@BigTHK: Die iPhone Nutzer bekommt man kaum zum wechseln und der größte Teil der restlichen Nutzer will eben was größeres, z.B. tut Sony auch Compate Geräte anbieten (oder hat?) aber der große Erfolg blieb bisher aus.
 
@PakebuschR: Wer redet denn davon iPhone Besitzer zum Wechseln zu bekommen?
Das war lediglich ein Beispiel das dir ganz klar vor Augen führt, das deine Aussage

" ............aber unter 5 Zoll ist heute leider kaum noch gefragt."

definitiv falsch ist. Apple hat mit dem iPhone SE wahrscheinlich deutlich mehr Einheiten verkauft als MS über die gesamte Palette an Windows Phones. Also sind Smartphone unter 5" alles andere als kaum noch gefragt.

Zum Thema Sony, die sorgen mit ihrer Preispolitik und dem Design leider selber für schlechte Verkaufszahlen, obwohl sie tolle Hardware anbieten.
Über das Design motzt die Android Gemeinde schon seit Jahren aber Sony ändert bisher fast nichts daran. Die neue X-Geräte Linie ist hardwaretechnisch, wenn überhaupt, gerade mal gehobene Mittelklasse, wird aber zu High End Preisen angeboten. Also wird das wieder nichts mit guten Verkaufszahlen. Das hat aber nichts mit der Displaygröße zu tun.
 
@BigTHK: Kaum noch heisst nicht das es keinen Bedarf gibt.
 
@PakebuschR: jetzt wirds aber langsam albern.
Was heißt denn bei dir "kaum noch" in Zahlen ausgedrückt?
Und bitte denke bei deiner Antwort an die geringe Zahl der insgesamt verkauften Lumias in den letzten 3 Monaten. ;-).
Deiner Argumentation nach besteht dann nämlich an Hardware (Lumias) von MS sozusagen gar kein Bedarf mehr wenn du millionenfache Verkäufe anderer Herstellen von Geräten von 5" und kleiner als "kaum noch Bedarf" bezeichnest.
 
@BigTHK: "kaum noch" - heisst für die Hersteller zu wenig, was zahlen betrifft musst du diese fragen.

Manchmal muss man aber auch erst Interesse wecken, das liegt aber auch teilweise bei den Herstellern, HP macht das mit dem Elite X3 ganz gut, ob es fruchtet bleibt abzuwarten, das Risiko besteht natürlich.
 
@PakebuschR: Fazit: Du behauptest einfach irgendwas ohne sinnvollen Hintergrund und weichst egal welche Argumente man dir entgegen stellt keinen Deut von deiner falschen Meinung ab.
Weitere Diskussion unnötig.
 
@BigTHK: Wenn dir Hersteller da großes Interesse bei ihrem Kundenstamm sehen würden, kämen auch entsprechende Geräte.
 
@PakebuschR: Nochmal, WOHER soll denn das Interesse kommen wenn MS seit Monaten nicht liefert?
Kann doch nicht so schwer zu verstehen sein um darauf mit vernünftigen Argumenten zu antworten.
 
@BigTHK: Hersteller = Hersteller im allgemeinen.
 
@PakebuschR: ????????????? Was ist denn das jetzt wieder für eine nichtssagende Antwort?
Kannst du mal versuchen wenigstens eine Antwort mit einer vernünftigen Erklärung zu bringen?
Also NOCHMAL die Frage, WOHER soll denn in der jetzigen Situation das Interesse der Hersteller und deren Kundenstamm kommen wenn MS seit Monaten nichts liefert was das Interesse der Herstellern und deren Kundenstamm weckt?
Ich hoffe die Frage ist jetzt so einfach und deutlich formuliert das du eine sinnvolle Antwort darauf geben kannst und willst.
Kommt da wieder nichts vernünftiges spare ich mir jeden weiteren Kommentar.
 
@Romed: Gerade die Kameras sind doch die besten was man so im Samrtphone Markt bekommen kann und Prozessoeren sind in den 950gern doch sehr Leistungsstarke, selbst jetzt noch Top.
 
@PakebuschR: Hi ich rede auch nicht vom 950er sondern vom Rest der Lumia Reihe!
Kann mich auch über mein 730 nicht beschweren, bin voll zufrieden!
 
Meiner Meinung nach sollte Microsoft seine Hardwaresparte in ein Tochterunternehmen auslagern und unter einer einheitlichen Marke vertreiben. Surface ist hier ein guter Name, dessen Ruf in diesem Business noch nicht negativ "vorbelastet" ist. Marke und Image ist einfach der halbe Erfolg. Schaut euch Apple an, die sind das beste Beispiel. Sie haben gute Geräte, aber objektiv nicht unbedingt die besten. Dennoch können sie aufgrund ihrer Starken Marke und gutem Ruf ihr Geräte deutlich teurer verkaufen als die Konkurrenz.
Mit Microsoft verbindet einfach niemand Smartphones, die meisten wissen nicht mal dass die welche bauen. Die verbinden mit Microsoft Windows und Office.

Wenn die unter dem Namen Surface mal ein richtiges Killer-Flaggschiff mit Premiumambitionen und echten Innovationen raushauen, sehe ich eigentlich schon eine Chance am Markt, besonders im Businessbereich. Sowas wie das Lumia 950 können sie sich nicht nochmal leisten, sie haben nur noch einen Versuch, mit Glück.
 
@FuzzyLogic: Genau, und dann vor lauter Verzweiflung beginnt die Surface GmbH Android Geräte zu verkaufen und MS sieht sich dann gezwungen sie wieder für viele Milliarden zu schlucken und dicht zu machen, das kennen wir von MS zur Genüge, zu was anderem sind sie nicht fähig...
 
Ich find das immer lustig, wie alle im "Business-Bereich" den Heilsbringer sehen.

Vielleicht solltet ihr euch mal zurück erinnern, falls ihr überhaupt alt genug seid: Das gab es schon.

Und zwar in Form vom ersten Windows Mobile bis hin zu Windows Mobile 6.

Nach dem großen Smartphone Boom, den das erste iPhone ausgelöst hatte, musste man sich bei Microsoft eingestehen: Diese Taktik war ein Fehler.

Danach hat man schnell etwas zusammengeschustert, um nicht alle Kunden (bzw. Fans) zu verlieren. Das nannte man Windows Phone 6.5.

Mit Windows Phone 7 kam dann die Ernüchterung. Das System war eine komplett neue Basis, auf der nichts vom alten System weitergenutzt werden konnte (was Anwendungen angeht). Schlimmer noch. Kunden die damals auf das für Finger Touch optimierte HTC Gerät mit Windows Phone 6.5 gesetzt hatten, mussten feststellen, dass sie das Gerät wegschmeißen können, wenn sie Windows Phone 7 haben wollten. Den entsprechenden Unmut konnte man an zahlreichen Stellen im Internet live miterleben.

Fast so schlimm wurde es dann mit Windows Phone 8. Wieder eine komplett neue Basis. Lediglich das alte Framework wurde im neuen System mehr oder weniger Emuliert, damit die alten Apps weiterhin genutzt werden können. Ansonsten war das Drama genau das gleiche wie vorher bei Windows Phone 6.5: Neukauf war angesagt. Kein Support für Altgeräte.

Mit Windows Phone 10, die gleiche Leier nur mit neuer Nummer. Die groß angekündigten Upgrades für alle Lumia Geräte: Schall und Rauch.

Und nun hat man die Entscheidung getroffen: Man will nur noch Business bedienen. Eben jener Bereich, der schon zu Zeiten bis Windows Mobile 6 überhaupt nicht funktioniert hat.

Die Frage ist halt: Womit?

Einige werden jetzt wieder sagen: Aber ja. Die Geräte kommen.

Nur wen interessieren Geräte? Im Business primär niemanden. Was hier zählt sind Lösungen.

Lösungen sind nicht Geräte, sondern Software. Jedes halbwegs wirtschaftlich denkende Unternehmen wird seine Entscheidung genau an diesem Punkt festmachen. Sie werden zunächst eine Aufstellung machen, was genau über das Mobilgerät abgewickelt werden soll, was es bereits für Lösungen am Markt gibt und erst dann werden sie darüber nachdenken, selbst Geld für die Entwicklung in die Hand zu nehmen. Die Entscheidung für eine Plattform wird daran festgemacht, wo sich das meiste Geld sparen lässt. Üblicherweise sind das Plattformen, auf denen die meisten Lösungen bereits existieren.

Wer glaubt das auf Windows Phone die meisten bereits fertigen Lösungen für Unternehmen existieren, der glaubt auch an den Weihnachtsmann.

Continuum? Wäre interessant gewesen, mit x86 kompatiblen Prozessor, um unterwegs ohne Tablet oder Notebook die etablierten Desktop Anwendungen des Unternehmens zu nutzen. Daraus wird jedoch nichts, da Intel, der einzige Hersteller, der an solchen Prozessoren gearbeitet hat, bereits die Einstellung der Entwicklung solcher Prozessoren verkündet hat.

Continuum auf ARM ist genau so eine Totgeburt wie Windows RT. Es gibt faktisch keine Drittanbietersoftware und es wird ganz sicher auch kaum jemand bereit sein, für die Entwicklungsarbeit das Geld in die Hand zu nehmen, so lange es das Tablet oder Notebook auf x86 Basis genau so tut.
 
@karstenschilder:
"Ich find das immer lustig, wie alle im "Business-Bereich" den Heilsbringer sehen."
- tun sie das denn alle?

"Das gab es schon." "Und zwar in Form vom ersten Windows Mobile bis hin zu Windows Mobile 6."
- und hat gut funktioniert,

"Danach hat man schnell etwas zusammengeschustert, um nicht alle Kunden (bzw. Fans) zu verlieren. Das nannte man Windows Phone 6.5."
- eben alles andere als schnell, vermutlich eben u.a. weil man es sich nicht mit Bestandskunden verscherzen wollte, das ist ja heute das Problem,

"Und nun hat man die Entscheidung getroffen: Man will nur noch Business bedienen."
- betrifft die Geräte aber nicht nur Business wird bedient, (Enterprise, Kunden mit ähnlichen ansprüchen und OEM Geräte gibt es auch noch)
- jener Bereich, der schon zu Zeiten bis Windows Mobile 6 funktioniert hat.

"Die Frage ist halt: Womit?"
- Surface Phone,

"Nur wen interessieren Geräte? Im Business primär niemanden. Was hier zählt sind Lösungen."
- die Hardware muss die Lösungen aber mitmachen z.B. Continuum,

"Lösungen sind nicht Geräte, sondern Software."
- und genau da ist man bei MS richtig plus Dienstleistungen,

"Continuum? Wäre interessant gewesen, mit x86 kompatiblen Prozessor, um unterwegs ohne Tablet oder Notebook die etablierten Desktop Anwendungen des Unternehmens zu nutzen."
- HP Workspace, universal Apps,

"Intel, der einzige Hersteller, der an solchen Prozessoren gearbeitet hat, bereits die Einstellung der Entwicklung solcher Prozessoren verkündet hat."
- betreffend dem Atom ja, Core M nein, weitere Entwicklung...
 
Also sorry aber den Leuten erst alte Lumias andrehen dann das Windows 10 auf 5 von 30 Modellen rausbringen und vorher groß tönen dass es auf jedem Windows 8 device laufen soll, das ist arm! Da muss man sich nicht wundern wenn das keiner mehr kauft! Das war eine Nullnummer sondergleichen, was denkt sich den der App Entwickler ja unsere Kunden haben jetzt zu 80% ein Windows Phone welches MS ehh nicht mehr updated. Sehr sehr schlechtes Bild! Mal davon abgesehen dass ich jede Windows 10 App auf dem Handy schlechter finde als Ihre Windows 8 Variante, sei es E-mail, Internet Explorer, Xbox Music, Kalender, Kontakte ist doch alles schlechter geworden und es war dazu noch völlig unötig und verschwendung von Ressourcen die alle neu zu machen, das hätte gar nicht sein müssen.
 
@maximus3: Was heisst alte Lumia, irgendwann ist ein Gerät halt mal alt, muss man dann ja nicht mehr kaufen bzw. findet man im Laden wenn dann eher die aktuellen Geräte. Mit dem Upgrade war schon ärgerlich aber die x20ger Geräte können zumindest mit TH2 versorgt werden. Die Apps gefallen mir teils deutlich besser und wirken professioneller aber ist vielleicht auch etwas Geschmackssache, bei Entwicklern kommen universal Apps jedenfalls relativ gut an.
 
@PakebuschR: "zumindest mit TH2 versorgt werden"
Ja als nicht unoptimierte Version. Warum will man unbedingt eine Version nutzen, wo man vorher eine optimierte WP Version auf dem Gerät hatte? Da kann man genauso gut die Frickellei mit Android anfangen. Upgrade um des Upgrades-Willen führt nur zu Unmut.

"Entwicklern kommen universal Apps jedenfalls relativ gut an."
Ja die Plattform ist auch genial(bin selber Hobby-Programmierer), ich finde es hier aber wieder scheiße, das MS mit der neuen Universal-App-Plattform die alte tötet bzw. die nicht unterstützten WP8.1 Geräte mit der älteren Silverlight oder WinRT Plattform sterben...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles