Motorola: Monatliche Android-Sicherheitsupdates sind zu "schwierig"

Eine große, aber noch junge Verbesserung beim mobilen Betriebssystem von Google ist der Umstand, dass man nun auch monatlich Sicherheitsupdates veröffentlicht. Das kommt derzeit in erster Linie bei den eigenen Nexus-Geräten sowie den Smartphones ... mehr... Motorola, Moto Z, Moto, Motorola Moto Z, Motorola Moto Z Force, Moto Z Force Bildquelle: Motorola Motorola, Moto Z, Moto, Motorola Moto Z, Motorola Moto Z Force, Moto Z Force Motorola, Moto Z, Moto, Motorola Moto Z, Motorola Moto Z Force, Moto Z Force Motorola

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja, da hat man einmal ein Moto G 2 gekauft und ich hab es sofort bereut. Nicht nur die fehlenden Updates von Motorola sondern auch, dass man zb keine Stock-Roms mehr bekommt.
 
Klassisches Versagen in den internen Prozessen bei Motorola. Wenn da nichts passiert, könnte es dazu führen, dass die in diesem Bereich vom Markt verschwinden. Ich verstehe nicht, warum sich manche so schwer tun zu verstehen, dass heutzutage ein hohes Maß an Automatisierung im Prozess vorhanden sein muss, um den immer schneller werdenden Release-Zyklen bei Software gerecht zu werden. Da ruhen sich alle lieber auf Jahrzehnte alten Prozessen aus. :-/
 
Die müßen einfach noch mehr unterschiedliche Modelle im 4 Wochen Rhythmus auf den Markt schmeißen, dann wird das mit den Updates schon.
Dabei sehen die doch eh alle gleich aus.
 
Updates und Firmwareupdates sind bei Android generell schlecht, aber bei Motorolla schon immer besonders schlecht. Ich kenne die Lage bei den allerneuesten Geräten nicht, weil ich einen 2km Bogen um Motorolla mache, aus Erfahrung, aber bei allen Altgeräten konnte man froh sein, wenn man das Update von Android 2.0 auf 2.1 bekommen hat. Und meistens waren diese extrem verbuggt!
 
@LivingLegend: Kann ich leider nur bestätigen, habe das Moto X Play und zwar MM bekommen, aber noch Security Patchlevel von März 2016. Sehr schade. Das nächste wird, wenns denn nicht zu teuer ist, dann doch wieder ein Nexus. Wirklich schade, da das MXP ansonsten ein feines Gerät ist.
 
Blackberry bekommt das sogar schneller hin als Google selbst, die Ausrede zieht nicht!
 
Bei Windows 10 Mobile gibt's zuverlässig monatliche Updates. Einer der wenigen Vorteile gegenüber Android.
 
@regulator: Dafür ist WP auch anders gewachsen und bei jedem großen Upgrade hat man die alt Geräte links liegen lassen.
 
@L_M_A_O: Darauf rumzureiten ohne zu erwähnen das nur Geräte mit S4+ oder 512mb RAM liegengelassen wurden ist aber nun auch nicht fair.
 
@Alexmitter: Wieso? Auf anderen Plattformen werden High-End Geräte aus der selben Zeit weiterhin mit Updates versorgt.
 
@ger_brian: High End Geräte von 2012? Na dann
 
@Alexmitter: Ja? Wo ist daran jetzt das Problem? Außerdem hat MS ebenfalls ihre High-End Geräte von 2013 fallen gelassen.
 
@regulator: der Grund hierfür ist einfach und hat nichts mit "alter Hardware" (wie in re1: und folgende beschrieben) zu tun. WP ist nicht fragmentiert, Hersteller-eigene Versionen gibt es nicht. Anpassungen auch nicht. Ergo hat Microsoft die Systemhoheit - und kann Updates raushauen wann immer es will. Daher funktioniert das mit den Updates ggf. besser (übrigens: guter Punkt - muss ich mir aufschreiben, damit ich das beim nächsten WPhone-rant bedenke).
 
"Größere Hersteller wie Samsung und LG haben sich dazu verpflichtet diese auszuliefern, zwar nicht quer über alle ihre angebotenen Modelle, aber doch bei vielen der Mittel- und Oberklasse-Smartphones."
finde ich eine Frechheit. Dann sollen sie doch einfach ihr Portfolio verkleinern und dementsprechend dann alle Geräte mit monatlichen Sicherheitsupdate unterstützen.
 
Microsoft bekommt das hin. Und das trotz einer erheblich größeren Hardwarevielfalt vom 100€-Chinatablet über den alten Laptop von Tante Erna und meinen Gaming-PC und Lumia bis zur 1000€-Workstation.
 
@Bautz: Aber auch nur bei den Lumias, die sie nicht bei den Major Versionen einfach liegen lassen (von 7 auf 8 alle, von 8 auf 10 viele).
 
@ger_brian: Von 7 auf 8? Na das währe als ob HTC seine WM6.5 Geräte auf Android aktualisiert hätte. Völlig andere Hardware, völlig andere Firmware, vom Bootloader zu den Partitionen.
Und von 8.1 auf 10, jo, ist schade, aber was sollen sie machen, es wie Apple Enden lassen und eine Ruckelplatte wie das iPhone 4 zu kreieren. Da läuft Android auf dem SGS7 noch flüssig dagegen. Nicht vergessen, wir Sprechen hier von Geräten mit einem Dual Core S4+ für den Qualcomm keine Treiber mehr bereitstellt um neue Software Funktionalitäten zu unterstützen und Geräten mit einem Arbeitsspeicher von 512mb.
 
@Alexmitter: Ja, klar, nehmen wir das iPhone 4 als Vergleich ran. Das ist 2 Jahre älter als Windows Phone 8 ;)
Wie gesagt, nimm ein 600€ Gerät von 2013 (Lumia 1020) das mittlerweile fallen gelassen ist. 2 Monate später kam das iPhone 5S für einen ähnlichen preis raus. Sicher, hat Microsoft ganz toll gemacht. Wie MS immer alles ganz super macht ;)
Die Tatsache, dass MS 2013 in ihrem Gerät einen veralteten Chip eingebaut haben (der gegen den im 5S verbauten A7 kein Land sieht) und trotzdem noch die Frechheit besaßen, für das Gerät 600€ zu verlangen ist natürlich nicht daran Schuld ;)
 
@ger_brian: hast Du so ein altes phone?
 
@UliDD: Nein? Aber was hat das damit zu tun? Ich kenne genügend User, die noch mit Geräten aus 2012 oder 2013 rumlaufen.
 
@ger_brian: die Hersteller verkaufen auch noch Geräte aus dieser Zeit! Wer keine Ahnung hat kauft sich nagelneu ein Gerät im Fachhandel mit Android 4.0 und bekommt kein einziges Update. Auch sind Geräte aus dieser Zeit durchaus zu gebrauchen. Nichts spricht dagegen ein Galaxy S3 zu verwenden, ist doch kein schlechtes Gerät.
 
@otzepo: Wenn einem persönliche Daten nicht wichtig sind und man gerne Geräte hat, die durch bekannte Sicherheitslücken (Stagefright) einfach zu exploiten sind kann man das natürlich gerne tun. Ich würde das nicht tun wollen.
 
@ger_brian: Du bekommst eben einen Trabbi nicht per Update auf einen Mercedes
 
@UliDD: Bist du eigentlich nur für dämliche, unpassende Kommentare hier? Deine beiden Kommentare hier als Antwort zu Meinem haben die Diskussion nicht vorangebracht.

EDIT: Um beim Thema zu bleiben: Ich weiß weder, welche Plattform du mit Trabbi noch mit Mercedes meinst.
 
@ger_brian: Die Monatlichen Updates sind sicherheitsupdates. Die gibts für Windows Phone 7 bis Ende nächsten Jahres, und für Windows 8 glaube ich bin 2019.
 
@Bautz: Echt? Wann war denn das letzte Sicherheitsupdate für Windows Phone 7?
 
@ger_brian: Ich hatte nie eines, aber es gab wohl einen patch zur der Zertifikatslücke im IE, das wäre also Januar gewesen.

Windows 8.1 läuft aber schon 09.2017 aus, habe ich grade nochmal gelesen.

Nur: Das weiß man beim Kauf. Wie lange Samsung updates für sein S7 oder Motorola für seine verteilt, konnte ich nicht finden.
 
@Bautz: Du willst mir also erzählen, dass MS mit WP7 ein derart sicheres System auf den Markt gebracht hat, dass da pro Jahr ein Sicherheitsupdate notwendig ist?
Fakt ist, für MS ist WP7 genauso egal wie für Apple alte iOS Versionen oder für Google alte Android Versionen.

Blöderweise hat MS schon 2 mal den Fehler gemacht, bei einem major versionssprung zu viele User (in einem Fall sogar alle) einfach liegen zu lassen. Du kannst dir sicher sein, dass die meisten davon sich kein WP mehr kaufen werden.
 
Ja, Microsoft hat eben die Infrastruktur ;-) für die Updates für Windows Phone 10.
 
Also im Prinzip keine Neuigkeiten, alles wie bisher bei Motorola / Lenovo. Nur ein wichtiger Tel ist neu: die Aussitztaktik und Nichtkommunikation, in der die User noch auf Besserung hofften, ist nun offiziell beendet und wurde im Keim erstickt. Das Armutszeugnis und die Unwilligkeit dieses Hersteller ist nun offiziell bekundet. Warum sollte man sich jetzt noch für so ein unsupportetes Gerät zum Premiumpreis entscheiden? Können nur Kunden sein, denen Patche herzlich egal sind und ihr Geld gerne auf tote Pferde setzen...Wenn Google schon den Arm reicht und die Patche schon im Vorraus an die Hersteller ausliefert, warum ergreift man dann nicht diese Chance auf Herstellerseite und gibt das an die Kunden weiter??? Besser kann ein Kaufargument nicht sein! Kann da echt nur mit dem Kopf schütteln...aber wer pro Modellserie zig Unterversionen nach Regionalcode, DualSim/SingleSim etc. auf den Markt wirft, selbst bei baugleichen Geräten in der EU wie Code: retfr,retgb,reteu die auch noch unterschiedliche Patchstände und OS-Versionen haben etc. und dann noch kommuniziert, dass es zu schwierig zu supporten sei...dem kann man eigentlich auch nicht mehr helfen. Hausgemachte Probleme über Jahre hinweg.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Lenovos Aktienkurs

Lenovos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr