PC- & Notebook-Hersteller mögen USB Type-C nicht so recht

Während USB Type-C-Anschlüsse mit ihrer großen Vielseitigkeit und den reversibel einsetzbaren Steckern deutliche Verbesserungen mit sich bringen, lassen sich die Hersteller von PCs und Notebooks nicht so recht für den neuen Standard begeistern - aus ... mehr... Usb, USB Type-C, USB 3.1, USB 3 Bildquelle: USB-IF Usb, USB Type-C, USB 3.1, USB 3 Usb, USB Type-C, USB 3.1, USB 3 USB-IF

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Eher dürfte es doch so sein das man fürchtet das die Kunden die Geräte stehen lassen weil nur die wenigsten gewillt sind mit Adaptern zu Arbeiten oder Komplett Neuzukaufen.
Dazu kommt das der alte USB Port in allen möglichen Geräten steckt und daher eine Inkompatibilität Vorprogrammiert ist die zusätzlich die Kunden verärgern und verschrecken könnte.
Man hätte beim alten Design bleiben sollen dann wäre der Typ C sehr schnell zum Standard geworden.
Gibt ja wohl genug Zubehör Kabel und Adapter die Qualitativ so schlecht sind das man sich damit das Gerät im schlimmsten Fall Zerstört.
Ich suche noch na guten Adaptern damit ich aus einem Typ C einen guten alten Typ A machen kann, habe aber bisher leider noch nichts wirklich gefunden zudem ich vertrauen hatte.
 
@Freddy2712: Das Alte Design war das Problem, nicht mehr mehr Pins möglich ohne die Kompatibelität zu brechen, und für USB-C braucht man nur einen 2 Euro Adapter um auf USB-A zu kommen.
 
@Alexmitter: Kennst da gute die was Taugen ?
Weil ich habe keine Lust zu Probieren und eventuell Laptop oder Lumia zu Zerstören.
 
@Freddy2712: Hast du das Kabel, das beim Lumia (wird ja wohl ein 950 (XL) sein) dabeilag, zerstört oder verbaselt? Ich habe dank Continuum Dock sogar 2 davon. Und die sind nicht schlecht verarbeitet oder so.
 
@DON666: Nein ich brauch einen Adapter der mir aus Typ C einen ganz normalen USB macht
 
@Alexmitter: Wieso Adapter ? man kriegt doch einfach Kabel wo eine Seite USB c und die andere normal USB hat... hab ich schon zig hier rumfliegen und überhaupt keien probleme.

https://www.amazon.de/umflochtenes-Ladekabel-inklusive-MacBook-Chromebook/dp/B01C416TKW/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1469687816&sr=8-2-spons&keywords=usb+c+kabel&psc=1
 
@Conos: Aber genau das ist doch ein Adapter...

Er adaptiert USB C auf normal USB. Ob das ein Kabel, oder ein Stecker, oder eine kleine Kiste spielt doch keine Rolle. Sind alles Adapter.
Auch ein 2 Meter Kabel von Klinke auf Cinch ist ein Adapter ^^
 
@Draco2007: Ein Adapter ist ein kleiner Stecker welches ich auf ein Kabel welches nicht die entsprechenden Anschlüsse hat aufstecke :) Aber gut das mag Definitionsache sein.
 
@Conos: Das ist doch kein Adapter das ist ein normales USB Kabel Adapter wäre eine Seite Typ C Stecker und eine Typ A Buchse nicht Stecker.
Dürfte auch gerne ein Typ B (Micro) als Buchse dran sein nur wäre die Typ A Buchse leichter zu Handhaben ohne noch einen Adapter Zwischen zu Stecken.
Problematisch bei Adaptern ist halt immer passt es mit dem Standard so das man nicht sein Gerät Kaput macht.
Bin gerade nicht sicher aber meine es müsse ein 56 k ohm Wiederstand Verbaut sein damit beim Laden nichts Zerstört wird.
 
@Freddy2712: Bei USB-C brauchst keinen HUB mehr und kannst die Geräte an belibiger Stelle ein - oderausklinken. Im endeffekt brauchst sogar weniger Adapter oder USB-Erweiterungsgeräte.
Warum die Hersteller sich da querlegenoder zögernverstehe ich nicht ganz. Wenn alle das vebauen, werden halt alle teuerer. Zahlst halt einen zanziger mehr für dein Gerät.
Da die Hersteller aber gleich wieder über ihre Margen jammern, bedeudet nichts anderes, als das ihnen Margen wichtiger sind als Fortschritt und Effienz.
Was dasDesignproblem bei denGeräten betrifft: Ein VW-Vorstandschef hat nach der Besichtigung eines japanischen Fahrzeuges auch gefragt - wieso können wir das nicht?
Die Frage ist durchaus berechtigt. Ihr müssrt das so machen wie die Kanzlerin: Wir schaffen das!
 
@LastFrontier: Naja also keinen Hub würde ich nicht sagen also mit nur einem einzigen Anschluss komme ich nicht weit ich benötige Mindestens 3 besser aber 4 oder 5.
Und das werden bestimmt viele genauso sehen zumindest die die mit mehren Sticks oder Externen Festplatten gleichzeitig Arbeiten.
Dazu kommt noch für den Stationären Betrieb ein Dongle für Maus Tastatur.
 
@Freddy2712: Ihr habt nicht verstanden wie USB-C funktioniert.
An einem USB-C Stecker kannst du beliebig viele Geräte anschliessen, da auch diese USB-C anschlüsse haben. Du brauchst da keinen HUB (Verteiler) oder mehrere Stecker.
Die Geräte so zu Designen, dass manauch mit demStromverbrauch und der damit vebundenen Abwärme klar kommt, wäre auch kein Problem.
Nur: Die Anwender wollen immer flachere und kleinere Geräte und das passtncit zusammen.
Natürlich gibts auch USB-C Docks, die dannalle möglichenAnschlüsse auf andere Stecker integriert haben.

z.B. hier http://de.engadget.com/2015/04/19/hydradock-von-der-macbook-usb-c-schlankheitskur-zur-anschlussub/
 
@LastFrontier: Korrigiere mich aber an einen Port passt auch nur 1 Gerät oder haben sind die Zubehör Geräte alle mit einem Freien Port ausgerüstet das man einfach an diese dran geht mit weiteren Geräten.
 
@Freddy2712: Natprrlich fibt es bereits Geräte. Halt nur noch nicht so viele - USB-C ist ja immernoch in derAnfangsphase.
Ist im Prinzip iwe bei Apples Thunderbolt. An Geräten die für Thunderbolt ausgelegt sind, sind Anschlüse für weiter Geräte.
Zudem gibt es USB-C Stecker die wie Würfel aneinander gesteckt werden könen. Du kannst sie an beliebigerStelle in der Kette einhaängen und auch wieder rausnejmen.
Würden die Hersteller flächendeckend auf USB-C setzen, würden sich auch die Kosten durchaus im Rahmen halten.
in zwei drei Jahren wird keiner mehr über USB-C maulen oder diskutieren - einfach weil er sich als Standard durchsetzen wird.
Warum manche Leute drei und mehr USB-Anschlüsse fordern erschliesst sich mir sowieso nicht.
Maus tatsaturhabe ich über Blutooht. Scannen und Drucken erfolgt über WLAN. Warum zur Hölle brauche ich also 3 USB-Anschlüsse oder gar mehr?
Ich habe an meinem MacBook auch drei USB-Anschlüsse. davon sind zwei aber immer frei.
 
@LastFrontier: Bei mir sind immer 1 oder 2 Externe Festplatten angeschlossen dazu kommen zwischen 1 und 3 Sticks sowie der Empfänger für meine Maus/Tastatur und hin und wieder bei bedarf mein GamePad.
Via Hub habe ich 7 USB Ports die ich aber auch benötige.
Das System Thunderbolt kenne ich nicht aber es klingt nicht Praktikabel wenn Typ C genauso Funktioniert.
Ich benötige Ports weil ich einfach keine Reihenschaltung will natürlich ist es mit Hub auch eine Reihenschaltung, aber ich kann Flexibler abziehen und Anstecken.
Diese in Reihe Schaltung ist zu gefährlich wenn ich nun Festplatte 1 und 2 in Reihe Stecke will aber 1 abziehen verliert 2 auch die Verbindung kann mit einem Hub oder mehren Ports nicht Passieren.
Natürlich gibt es Leute die es genauso gut und Toll und super Einfach Empfinden und haben wollen, aber ich Empfinde es als als ja es klingt Toll aber entspricht nicht meinen Anforderungen.
Typ C wird sich schon wegen vielen Faktoren nicht zum alleinigen Standard erheben der wichtigste ist Kompatibilität zu Typ A,
Ich finde den Standard gut nur die Kompatibilität nicht die hätte erhalten bleiben müssen.
Was ist den wenn man mit einer Typ C Speicherlösung an einen Rechner kommt der nur Typ A hat und kein Adapter greifbar.
Zumal es noch zuviel Dubiose Hersteller gibt und daher die Gefahr von Geräteschäden zu groß ist.
 
@Freddy2712: https://www.amazon.com/Apple-USB-C-to-USB-Adapter/dp/B00VU2OID2 da?
 
kann usb bitte endlich einen festhalte-clip bekommen wie ethernet?
 
@Jazoray:
Stimmt wäre echt super, aber das würde wohl die Fälle von rausgerissenen Buchsen erhöhen. ;)
 
@Jazoray: Vor 2 Wochen bei Heise, kein Clip sondern zum Festschrauben: http://heise.de/-3265114
 
@Jazoray: die brechen immer ab und dann rutscht es immer raus
 
@Nomex: einfach zwei Lagen Tesafilm auf die Seiten des Steckers kleben, dann gehts wieder.
 
@Jazoray: der "type C" ist wohl zu klein für eine Push-pull Arretierung und bei den normalen Typ A würde es wohl die kompatibilität einschränken

Der feshalte clip bei Modularsteckern ist so ziemlich die dümmste Arretierung die ich kenne und stecker mit hochwertigem verschluss gehen ganz schön ins geld...
 
@Jazoray: diese clipse brechen doch schon beim kabel sehr oft raus, wie soll das erst werden, wenn die sticks etc zig mal raus und reingesteckt werden?
 
@Jazoray: Ich finde USB-Stecker halten gut genug. Solche Clips brechen dann nur wieder ab.
 
@Jazoray: Das liegt am Kabel wenn sie immer abfallen! Hab auch so ein Schrott Kabel, das bessere hält 1a in der Buchse sofern keine Staubkörner drin sind ;-)
 
@Jazoray: Wozu?
 
Und dann wundern wenn die leute lieber zur Konkurrenz greifen weils dort komfortabler ist (trotz 100 adapter und nur einem anschluss)
 
USB-C ist trotz alledem die Zukunft. Vor allem bei Smartphones würde ich mir eine schnellere Adaption wünschen. Es reicht ja auch als USB 2.0 ausgeführt, da halten sich die Mehrkosten auch arg in Grenzen.
 
Gibt's eigentlich schon Handys mit USB-C ausser z.B. Lumia 950?
 
@Gärtner John Neko: Ja, mein OnePLus3 hat zum Beispiel USB-C allerdings auch nur mit 2.0 speed
 
@Conos: das oneplus Two hatte sogar auch schon die usb-c Buchse
 
@Gärtner John Neko: Hab hier ein Xiaomi Mi5 mit Type-C Anschluss. Wenn ich nicht nur ein Type-A (der üblichste USB-Anschluss) zu Type-C Kabel bekommen hätte, könnte ich es sogar direkt an den Type-C Anschluss meines Notebooks anschließen (nicht jeder Notebook-Hersteller scheut sich davor). Übrigens wird das größere MiBook Air auch einen Type-C-Anschluss kriegen, soweit ich das gelesen habe und das dürfte jetzt nicht gerade die riesen Gewinnmarge haben.
 
@dpazra: Von Xiaomi gibt es auch schon eine Type-C PowerBank.
 
@Gärtner John Neko: Nexus 6p und Nexus 5x aus 2015, HTC 10, LG G5... und viele, viele mehr.
 
Ich war im Juli auf einem Festival, wo es keine Steckdosen gab - dafür aber Powerbanks. Als ich da mit meinem Lumia 950 XL ankam dann die bittere Enttäuschung, dass die Betreiber der Station nichtmal wussten, was USB-C ist, geschweige denn ein entsprechendes Kabel hatten!
 
@PranKe01: 10er Pack Adapter von C auf MicroUSB bei ebay für 3€ ersteigerbar. Qualität 1a
 
@nokiaexperte: Wieso Adapter wenns gleich passende Kabel gibt?
 
@Conos: Weil ich schon 5 Lade- und diverse Datenkabel hab, die ich nicht durch weiteren Kabelkauf entsorgen möchte.
 
@PranKe01: Und in so eine Powerbank kann man kein usb auf usb-c kabel reinstecken? (rethorische Frage..) Sollte man halt aktuell dabei haben bei neuer Technologie....
 
@Conos: Ich hatte mein Ladekabel vom Handy mit, da ich nicht wusste, dass es dort keine Steckdosen gibt. Und beim Lumia 950 XL ist es so, dass das Steckdosen-Ding fest mit dem Kabel verbunden ist. Konnte man also nicht ab machen...
 
@Conos: Hab versucht ein Lumia 950 mit ner Powerbank zu laden, hat nicht funktioniert. Womöglich zu wenig Power. Galaxy S5 & Co. hat alles geklappt.
 
@PranKe01: du hast dich darauf verlassen, dass die auch noch die Kabel stellen? Für eine Technologie, die noch nicht mainstream ist? tsk-tsk-tsk. Also dein Kabel hättest du ja wenigstens mitnehmen können :-)
 
@PranKe01: Für solche Fälle gibt es Aliexpress. Das erstbeste was ich gefunden habe, waren 10 Stück Micro-USB zu Type-C für 1,25€ ohne Versandkosten.
 
@dpazra: Ja, die sind lässig. 4 von 5 funktionieren nicht. Das fünfte verursacht einen Kurzschluss, dann kannst du dir gleich über Aliexpress ein neues Notebook kaufen...
 
@Hans3: Komisch, spiegelt sich in den Händlerbewertungen gar nicht wieder. Habe bisher auch nie Probleme mit der Qualität der Produkte gehabt, die ich auf Aliexpress erworben habe (gehe natürlich immer nach den Bewertungen). Das gleiche gilt für meinen Bekanntenkreis. Kenne kaum noch Leute persönlich, welche die Mondpreise für die Adapter im Laden bezahlen. Warum auch, schließlich werden die genauso aus China bezogen, wie die privat importierten Produkte.
 
@dpazra: Ich habe mir solche bestellt, weil es letztes Jahr bei Erscheinen vom Lumia 950 15€ aufwärts gekostet haben. Aber sie sind wirklich der letzte Mist. Diese Kabel haben wirklich die Probleme, dass mal einige gar nicht gehen. Viele Kabel übertragen ausschließlich Strom ODER Daten. Wenn Daten, dann nach USB 2.0. USB 3.0 Geschwindigkeit bringst du mit diesen Kabels nicht zusammen, da dafür komplizierte Kabel mit mehr Inhalt nötig wäre. Da wird gespart, was geht. Und wenn du dir diese schon ältere heise-Meldung ließt, erfährst du mehr dazu...

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Gefahr-durch-minderwertige-USB-Typ-C-Kabel-3095903.html
 
das apple mit dabei ist war ja logisch. hätte mich auch gewundert. aber es wundert mich eh. wenn ich recht drüber nach denke wieso machen die nicht ihren iStick. ein usb stick mit so speziellem anschluss das er nur an apple geräten geht. sony macht es ja auch mit den speicherkarten seit vielen jahren. ;D pc vits sag ich nur und die alten... MMC speicher karten hießen die so ? ^^
 
Acer hat ein seinen neuen teuren Geräten seit Monaten USB-C drin.

Somit ist der Text oben falsch.
 
Sicher, jede neue Schnittstelle hat Starter-Probleme, dennoch USB-C wird längerfristig eh durch Thunderbolt 3 abgelöst, also für was soll man dann noch auf USB-C setzen? Okay, momentan verhindert das veränderte Chipdesign (USB-Controller versus PCIe Controller) + zusätzliche Lizenz Zahlungen die Ablösung. Aber Intel muss sich hier schon klarer positionieren, vor allem offener gegenüber den USB-Konsortiums-Partnern kommunizieren.
 
@AlexKeller: Aber schon extrem langfristig. Die Kosten für PCIe-Lanes und die Kosten für Kabel sind nach wie vor irrwitzig hoch. Mal im Ernst, die Kabel kosten mehr, als die Peripherie!
 
@Kirill: Sehe ich auch so. Denke aber eher, INTEL möchte somit den Preis künstlich hoch halten und die Schnittstelle eher in den Multimediabereich hineindrücken. Auch INTEL "muss" Geld verdienen und die Aktionäre bei Stimmung halten ;-)

Der PCH-Chip (Plattform Controller Hub) kostet nämlich in der Massenproduktion nicht mehr viel!
 
@AlexKeller: ganz ehrlich - wie lange gibt es Thunderbolt? Außerhalb der Mac-Welt ist die Schnittstelle nahezu nicht-existent (mit einigen wenigen Ausnahmen). Diese wird USB mit Sicherheit nicht ersetzen.
 
@AlexKeller: ... oder Apple. Thunderbolt ist im Apple-Ökosystem eher verbreitet und das Apple ist durchaus für überzogene Preise bekannt. Kann natürlich auch sein, dass es nun mal technisch nicht einfacher geht, eine PCIe-Lane (die Technik wurde nicht für externe Verbindungen ausgelegt) extern zu übertragen. So oder so, Thunderbolt ist höchstens auf extrem lange Sicht eine Alternative.
 
Das problem ist die nutzung ist exstem erschwert,
ich nutze seid USB 1.1 Hubs ganz flexsibel auf den Schreibtisch aber es gibt fast keine normalen USB Hubs mit Typ C Anschlussen sehr schade,
habe mir erstmal einen Adapter gekauft um an meinen normalen USB 3.0 Hub auch den USB Typ C Anschluss nutzen zukönnen.

https://www.amazon.de/3-1-Typ-3-0-Stecker-Chromebook-N1-Tablet-cfm-3-0/dp/B01BYG75WY/ref=pd_sim_147_1?ie=UTF8&dpID=31KuLTCd6OL&dpSrc=sims&preST=_AC_UL160_SR158%2C160_&refRID=VZD4TMXDFZFARHYRHACS

https://www.amazon.de/gp/product/B01D0PGJUQ/ref=s9_simh_gw_g107_i1_r?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=desktop-2&pf_rd_r=9N3WRGBSC31WT290483G&pf_rd_t=36701&pf_rd_p=31e89994-24c5-4f2a-aa69-5e32e91703a1&pf_rd_i=desktop

frankkl
 
Ich liebe die Buchse/ den Stecker!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles