OnePlus 3: OxygenOS 3.2.2 löst viele Probleme beim Smartphone-Hit

Das OnePlus 3 ist ein Verkaufshit und das ist nicht überraschend, da es wieder viel Smartphone für wenig Geld bietet. Allerdings ist es nicht frei von Bugs (gewesen), viele davon hat man nun in einem größeren Update angesprochen und hoffentlich auch ... mehr... Smartphone, OnePlus, OnePlus 3, OP3, OnePlus A3000, OnePlus A3003 Bildquelle: OnePlus Smartphone, OnePlus, OnePlus 3, OP3, OnePlus A3000, OnePlus A3003 Smartphone, OnePlus, OnePlus 3, OP3, OnePlus A3000, OnePlus A3003 OnePlus

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na immerhin hat man diesen Flaggschiff-Killer nicht vergessen. Das OP2 scheint ja angeblich schon in Vergessenheit geraten zu sein, nachdem hierfür diverse Bugs wohl immer noch nicht behoben wurden
 
@balthazar: Ich denke damit wird man sich bei solchen Firmen abfinden müssen. Sobald der Nachfolger naht oder da ist wird der Support für die vorherigen Geräte eingestellt. Bei OP bedeutet das also: jedes Jahr das aktuelle Gerät bestellen und in diesem Zug das aus dem Vorjahr verkaufen. Macht ~200€ jedes Jahr für ein Flagschiff mit Support.
 
@mArcometer: Oder man steigt einfach auf Cyanogenmod um :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!