Jetzt auch Verbot von Waffenkäufen im "Darknet" im Gespräch

Der Terroranschlag von München, bei dem ein von rassistischen Motiven getriebener und psychisch labiler Täter neun Menschen in einem Einkaufszentrum ermordete, ruft weitere aktionistische Forderungen von Sicherheitspolitikern hervor. mehr... Emoji, Unicode, Unicode Consortium, Waffe Bildquelle: Buzzfeed Emoji, Unicode, Unicode Consortium, Waffe Emoji, Unicode, Unicode Consortium, Waffe Buzzfeed

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mission Impossible
 
@Opilol: Kein Problem, wenn Trump gewählt wird schaltet er das Darknet ab... er muss nur den Aus-Schalter suchen weil die Clinton den wieder verbummelt hat ;-)
 
@andreas2k: Wird die Clinton aber irgendeinen Land mit Öl in die Schuhe schieben und schon muss man die befreien:).
 
@andreas2k: Er fragt einfach Bill Gates und die anderen Computer Leute, die machen das schon.
 
@andreas2k: Donald Trump isst ja auch keinen Honig. Donald Trump kaut Bienen.

(ja, ja, ich weiß, von Chuck Norris-Witzen geklaut)

Er hat aber auch versprochen, dass mit seiner Wahl Gewalt und Terror in den USA Geschichte sind.

(so einen blöden Witz gibt es noch nicht einem als Chuck Norris-Witz)
 
@andreas2k: Trump kann nichts abschalten. Das kann nur Chuck Norris.
 
@Smilleey: Mag ja sein. Ich ertappe mich allerdings grade dabei, mich viel eher und ziemlich intensiv zu fragen, wieviel (Hirnregionen) bei Herrn T. deswegen nicht abschaltbar ist, weil schlicht noch garnicht angeschaltet wurden von ihm. *fg
 
@Opilol: Die tun ja gerade so als hätten die das DarkNet unter Kontrolle. Was die doch für Wunschtäume haben.
 
@LastFrontier: der master des darknets ist der dark tenor! und der verkauft sogar cds! schaltet man den ab, wird das darknet automatisch runtergefahren
 
@palim: Das Darknet ist organisiertwie die Mafia - ohne Empfehlung und Connection komst du da gar nicht rein. Wer sich im DarkNet bewegt, hat definitiv kriminelle Kontakte. Das was wir als Internet kennen ist tasächlich nur die Spitze des Eisberges. Das DarkNet ist ein Moloch, der zwar bestehende Infrastruktuern nutz, aber nicht darauf angweisen ist. Die Aufstände des Arabischen Frühlings wurden übrigens über das DarkNet organisiert, nach dem die Staaten das Internet abgeschaltet haben.
Warum man so wenig kriminelle aus demdarkNet fischen kann? Weil dort ohne Verschlüselung gar nichts geht. Im Gegensatz zu Otto Normalverbraucher sind die Gangster in dieser Beziehung wesentlich intelligenter.
 
@LastFrontier: Ist doch gar kein Problem: Die schalten einfach das Licht an und schon ist´s vorbei mit dem Darknet. Und alles dortige Gesindel und die krummen Geschäfte kommen an´s Licht und schon klappt das mit dem Verbot ;-)
 
"dass ein Verbot des Kaufes von Waffen im Darknet geprüft werde." FDP eben :OMG:
 
@andreas2k: Getreu dem Motto: "Operative Hektik ersetzt geistige Windstille". Die Vorschläge solcher Politiker sind doch nur mehr unkontrollierbare Reflexe auf bestimmte Schlüsselbegriffe.
 
@hcs: Der Spruch ist saugut und trifft den Nagel auf den Kopf.
Dafür: +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 
@hcs: Man kann gut erkennen, wie "weltfremd" diese Marionetten sind - als ob ein Verbot daran etwas ändern würde. Aber Waffen "produzieren"... DAS ist KEIN Problem!
VERBIETET MAL DAS!
Aso, nein, dann wären ja die "Mächtigen" über Nacht machtlos :-)
UND AB SOFORT mehr Überwachung und Einschränkungen der zivilen Bevölkerung bitte!!!
Echt - langsam reicht's!
 
@Zonediver: Natürlich ist das nicht verboten. Würde ja hunderte von nervtötenden Lobbyisten-Anrufen und womöglich den Verlust von gut dotierten Aufsichtsratsposten in gewissen Firmen mit sich bringen.
Und was sind da schon Monate alte Reduzierungsversprechen eines gewissen Herrn G. wert, wenn man doch so schön positive Steigerungen und damit Gewinne beim Rüstungsexport vermelden kann ?
Ich weiß allerdings zugegeben nicht, wie ich reagieren würde, wenn mir gewisse Lobbyisten oder direkt die Firmenvertreter das Rohr ihrer frisch entwickelten Haubitze auf meinen Bauchnabel richten und mir anbieten würden, den was zu vergrößern.. *fg
 
@andreas2k: sagen wir lieber 'populistische Politiker eben'. Das hat mit der FDP im Grunde nix zu tun ... Aber Leute, die Mist von sich geben, gibt es eben in jeder PArtei ... und ich glaube, dass auch jede Partei in den letzten Tagen ihr eigenes Beispiel hatte ;)
 
Ich erinnere mich noch wie ein "Experte" am Freitag abend in der ARD gesagt, hat das man rechtsradikale Motive ausschließen könne, auch wenn es eine Verbindung zum 5. Jahrestag von Breivik gibt.
Obwohl zu der Zeit noch nichts feststand. Musste natürlich IS oder was auch immer sein. Ja ja unsere Qualitätsmedien berichten stets Fakten, Fakten, Fakten und niemals nicht verschwenden sie Sendezeit mit minutenlangen Spekulationen die am Ende komplett falsch sind. Das macht dann bitte bald über 20 Euro im Monat oder so.
 
@W!npast: Wie war das mit der Lügenpresse noch mal?
Kommt wohl auch daher, dass mittlerweile jeder Schmierfink glaubt er gehöre zurgeistigen Elite dieses landes und kann alles ungeprüft und unreflektuert von sich geben.
Journalist war mal ein ehrbarer Beruf.
Mittlerweile ist es ziemlich egal, mit welchem Blatt man sich den Hingtern abputzt.
 
Vielleicht sollte man lieber anfangen, an richtigen Lösungen zu arbeiten.
Religiöse Fanatiker, Hassprediger ect. haben in der Gesellschaft nichts verloren, radikalisieren im Knast nur noch mehr Leute und können wohl kaum "resozialisiert" werden.

Ich fände die Idee der Briten nicht schlecht: Australien.

Einfach eine einsame Insel suchen, in der Mitte eine IS-Flagge aufstellen und jedes Land kann seine Störenfriede darauf abladen.

Das Bikini-Atoll soll gerade frei sein, der Aufenthalt dort soll offiziell "unbedenklich" sein.
 
@gutenmorgen1: hör doch auf, es gibt doch keine Hassprediger ;-)
 
@gutenmorgen1: Und du meinst, die geben dann Ruhe?
 
@crmsnrzl: Wen interessiert es, ob die dann ruhe geben? Die sind auf einer bewachten Insel und kommen da auch nie mehr runter. Natürlich müsste man sie mit Lebensmitteln und Wasser versorgen, das sollte aber wohl keine Problem sein.
 
@gutenmorgen1: Achso, ich hatte angenommen du wolltest denen die Insel überlassen und nicht dass du ein Konzentrationslager errichtest.
 
@crmsnrzl: ähm... ja... ich würde es als Gefängnis bezeichnen.
 
@gutenmorgen1: Das klingt für mich nicht sinnvoll.

Weshalb nicht einfach eines im eigenen Land?

Es gibt jetzt schon Gefängnisse die auf einen bestimmten "Kundenkreis" spezialisiert sind. Dort gelten auch unsere Gesetze. Wenn sich alle Länder eine Knastinsel teilen, führt das nur wieder zu Disputen.

Oder willst das Gefängnis auslagern, damit man sich nicht mehr an unsere Gesetze halten muss?
 
@crmsnrzl: da wäre der kosten nutzen faktor zu beachten.
 
@crmsnrzl: Ich würde es deshalb auslagern, weil religiöse Fanatiker kaum eine Chance haben, nach ihrem gesetzlich befristeten Aufenhalt mit weniger zerstörerischen Interessen in die Gesellschaft zurückzukehren + andere Häftlinge die diese Chance hätten, mit ihrer Ideologie u.U. anstecken.

Bezüglich der Gesetze. Diese würden sich die Bewohner der Insel selber machen, das wird vermutlich auf Basis der von ihnen ohnehin angestrebten Scharia seien.

Nochmal: Sie sollen auf dieser Insel durchaus die Möglichkeit haben, Häuser, Dörfer, Moscheen ect. zu bauen, sie sollen mit Lebensmitteln, Trinkwasser und Abfallbeseitigung versorgt werden, aber eine Reisemöglichkeit gibt es keine.
 
@Zebrakaffee: Da bin ich gespannt.
 
@gutenmorgen1: Na also willst du denen ja doch die Insel überlassen.
 
@crmsnrzl: Ja, denn das Problem am eigenen Land ist, dass dieses auch Nachbarländer hätte, die dann in Gefahr wären und ausserdem eine Prima Möglichkeit wären, um abhauen zu können.

Diese Insel hätte nur ein Paar von internationalen Truppen besetzte Schiffe als Nachbarn.
 
@crmsnrzl: Vergiß dabei nicht, daß unsere Gefängnisse für viele Insassen nichts anderes ist, als Urlaub auf Kosten des Steuerzahlers. Der tiefere Sinn einer Freiheitsstrafe verkommt dabei zur Farce.
 
@starship: Schon mal gesessen?
 
@gutenmorgen1: Was du vorschlägst, ist quasi der GEP (Gewalt-Erlebnis-Park), der damals zur Bundestagswahl vor einigen Jahren schon im Programm der APPD vorgesehen war. ^^
 
@DON666: GEP? Du meinst, dass radikale islamistische Extremisten die angeblich das selbe Ziel verfolgen, nicht einmal miteinander auskommen?

Dann wiederum müsste man jeden einzelnen bis zum Ende seiner Tage in Sicherheitsverwahrung nehmen.

Ich weiss nicht, ob da eine Insel nicht die bessere Alternative ist.
 
@gutenmorgen1: Naja, Langeweile halt. Und wenn man schon Fanatiker ist, findet man sicherlich auch in der eigenen Gruppe noch Nuancen, die es dann rechtfertigen, seinen Hass eben innerhalb der Gruppe auszuleben. Ich glaube fest daran, dass der Mensch wirklich so bescheuert ist.
 
@crmsnrzl: Wenn man ab und zu wieder mal eine Atombombe testet - dann schon.....
 
@gutenmorgen1: Oder Todestrafe. Alle die Länder die die haben, haben ja gar keine Kiriminalität und Radikalen mehr.

"Lösung" hahaha dein Kommentar ist süss.
 
@W!npast: Warum Todesstrafe? Diese Leute müssen einfach nur raus aus einer Gesellschaft, die friedlich zusammen leben will und die Todesstrafe ist indiskutabel. Also gibt man ihnen ihren "Islamischen Staat" wo sie keinen Schaden anrichten können.
 
@gutenmorgen1: Und wie möchtest du die Gesellschaft vor Radikalen mit deiner "Insel-Lösung" schützen, wenn sie sich anonym eine Waffe kaufen, von jetzt auf gleich in die Stadt gehen und amoklaufen?

Richtig gar nicht. Denn deine "Lösung" ist nur reagieren. Eine Lösung ist es Menschen zu integrieren und nicht auszuschließen. Man wird ja nicht radikal weil es heute regnet. Das ist ein langer Prozeß und das haben viele Menschen in der Umgebung des Täters verbockt, duch mobben, ausschließen usw.

Gewalt in der Gesellschaft wird es immer geben. Egal ob man Australien wie die Briten hat(te), die auch Groß Britanien ja nicht vor Mord und Totschlag geschützt hat.
 
@W!npast: Natürlich kann man immer nur Reagieren. U.a. auf Dinge, die bekannte Hassprediger auslösen und polizeibekannte Extremisten vielleicht irgendwann vor haben.

Deine Lösung namens Integration hat ja auch wunderbar geklappt, wie der Axtschwinger gezeigt hat, Arbeitsplatz, Ausbildungsplatz, Lehrstelle...
Hat alles nichts geholfen.
 
@gutenmorgen1: Wie gesagt, du wirst gewalt nicht aus der Gesellschaft kriegen auch mit einer Insel nicht. Deal with it.

Der Axtschwinger, hatte also eine Lehrstelle, einen Ausbildungsplatz und einen Arbeitsplatz...alles auf einmal? Vielleicht war er deshalb so gestreßt und depressiv, dass er es nicht mehr ausgehalten hat? Lol.

Nur weil jemand einen Arbeitsplatz hat oder eine Ausbildung heißt das noch lange nicht, dass er Integriert ist. Das ist ein Teil davon. Man kann aber immer noch arm sein oder gemobbt werden.
 
@W!npast:
Künast, bist du das?
 
@W!npast: Man kriegt die Leute also nicht einmal aus der Gesellschaft, wenn man sie kennt?
Wenn die Prediger auf der Strasse jugendliche für den IS anwerben, wenn sie Gewalt gegen andersgläubige predigen... dann komm die Polizei und meint "deal with it".

Tja, dann ist die Situation wohl wirklich verfahren.

Aktuell habe ich den Eindruck, dass sie festgenommen und für kurze Zeit hinter Gittern landen, wo ihr Wirken weiter geht. Auch treiben sie ihr Werk nach dem Knast weiter. Etwas vorsichtiger, mit mehr Aggression...
 
@gutenmorgen1: Hasspredigen ist doch in Deutschland eine Straftat. Ich darf nicht zu Gewalt aufrufen und Volksverhetzung ist auch strafbar. Jetzt ist aber die Frage wo hört die Meinungsfreiheit auf und die Hetze an. Das ist natürlich eine sehr schmale und verschwommene Linie. Hier einfach hinzuschreiben "Auf 'ne Insel mit die" ist schlicht zu platt gedacht.

Ich darf sagen "Alle Soldaten sind Mörder." ist Meinungsfreiheit. Keine Ahnung wie sich das verhält wenn ein Gläubiger sagt "Andere Gläubige sind alles Möder." Ist bestimmt auch Meinungsfreiheit. Also wo will man Ansetzen?
 
@W!npast: Ja, Hasspredigen ist eine Straftat. Das Problem ist aber, dass diese Leute nicht damit aufhören, was eigentlich der Sinn eines Aufenthaltes im Gefängnis wäre. Ein strenger Glaube hat es nun einmal ansich, nicht einfach "verlernt" werden zu können.
Deshalb und nur deshalb sollte es die Möglichkeit für ein Land geben, diese Individuen endgültig los zu werden, ohne dafür auf Todesstrafe, Lebenslange Haft mit anschliessender Sicherheitsverwahrung ect. zurückgreifen zu müssen.

Und Meinungsfreiheit darf weit gehen, aber nicht so weit, dass sie einen anderen Menschen in Gefahr bringt.
Ein Gläubiger darf also durchaus seine Meinung äussern, dass andere Gläubige alles Mörder sind, er darf aber nicht dazu aufrufen, andere Gläubige zu verletzten, verstümmeln, zu töten ect.
 
@gutenmorgen1: Wo ist der Unterschied zwichen Insel weit weg und " Lebenslange Haft mit anschliessender Sicherheitsverwahrung"?

Und selbst wenn müsste die Insel ja "deutsch" sein also müsste auch deutsches Recht dort gelten und somit müssten die Gefangen ja entsprechend behandelt und versorgt werden. Alles was man in einem Gefängnis in D auch leisten kann nur eben viel günstiger für den Steuerzahler da nicht irngendwo eine Insel mit Nahrung, Personal, etc versorgt werden muss plus die Reise der "Auserwählten auf die Insel die ja auch vom Steuerzahler bezahlt werden muss.
 
@W!npast: Warum sollte die Insel deutsch sein müssen? Warum solle es auf der Insel Personal geben?
Warum sollte man ein Leben in dem man jede einzelne Sekunde von Personal überwacht wird und das Tag ein, Tag aus immer im selben Rhythmus verläuft und auf einem sehr begrenzen Raum stattfindet, dem auf einer Insel vorziehen?
 
@W!npast: Logo, die kommen ja alle hierher.
 
@gutenmorgen1: Besser: Extremisten unterschiedlicher Richtungen versammeln und mit Waffen ausstatten. Nach ein paar Wochen haben die sich hoffentlich alle gegenseitig erledigt.
 
@gutenmorgen1: Klasse Idee, doch...wirklich. Dann würde auf dieser Insel nämlich ganz sicher ein echt krasses Nazi & Ausländer Gemeinschafts-Camp eingerichtet bzw. entstehen.
So mancher würde dann nämlich so manchen wirklich kennenlernen müssen und nicht nur aus der Ferne (versuchen), drüber (zu) reden.
Aus Sicht von Deutschland würden da gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen.
 
@DerTigga: gibs im grunde schon, nennt sich dann dschungelcamp :D
 
@DerTigga: Ich glaube das würde sich da eher Richung Mad Max entwickeln. Schön getrennte radikalisierte Banden, die sich gegenseitig niedermetzeln...
 
@Draco2007: Zur Not einfach ne etwas längerere Kette zwischen nem Nazi und nem "Ausländer" und ne ordentliche "Befestigung" an beiden Personen. Dann wird das ziemlich schwer mit der reinrassigen / ungemischten Gruppenbildung *fg
 
@DerTigga: Haste doch bei Mad Max Fury Road gesehen, was dann passiert =)
 
@gutenmorgen1: anstatt sie zu verbannen, sollte man den leuten lieber eine sinnvolle beschäftigung geben. in der asse liegen noch sooo viele atomfässer zum wiederausgraben!
 
@palim: Todesstrafe ist wie gesagt indiskutabel.
 
@gutenmorgen1: wieso todesstrafe, die sollen arbeiten!
 
@palim: In der asse... mit Atommüll...
 
@gutenmorgen1: und aufm bikini-atoll isses besser?
 
@palim: Ich vermute ja, wenn sie mit Wasser und Nahrung versorgt werden:
"Nach Angaben der Internationalen Atomenergieorganisation ist nach Untersuchungen von 1997 der Aufenthalt dort unbedenklich; nur vor regelmäßigem Verzehr von lokal erzeugten Nahrungsmitteln wird gewarnt, da dies zu einer Strahlenbelastung von 15 mSv/Jahr führen würde."
 
@gutenmorgen1: und warum soll ausgerechnet der ab schaum der menscheit an solch eine geile location verbracht werden? da halte ich schneeschieben in der antarktis für sinnvoller
 
@gutenmorgen1: Nachdenken, ob es wirklich die "religiösen Haßprediger" sind. "Wir leben im Zeitalter des elektronischen Stammtischsumpfes, des Jeder-darf-seinen-Senf-dazugeben-Postens, in dem die virtuelle Realität in Windeseile reale Virtualität wird - und umgekehrt." Das hat zur Folge, daß ich in der Realität immer wieder Ausdrücke hören muß, wie folgt. "Die gehören alle ..."
Meines Erachtens ist es Aufgabe der Presse, wieder zu einer sachlich- korrekten Berichterstattung zu finden, und dieses substanzlose Interviev- jagen mit den folgenden substanzlosen Schlagzeilen abzustellen.
 
"Jetzt auch Verbot von Waffenkäufen im "Darknet" im Gespräch"

wenn ich sowas schon lese! war es den vorher legal sich im "Darknet" mit illigalen dingen einzudecken? ^^
 
@Timmo: Hätte ich das geahnt... Jetzt sitz ich hier in meiner Bude mit nem Softair-Gewehr... Ich Depp!
 
@DON666: du bist halt oldsch00l :D
 
@Timmo: nene, das ist bis jetzt dann scheinbar legal. Denn der netter Herr will das Verbot ja jetzt erst prüfen lassen.

Ach wie schön immer wieder von geistigen Ausdünstungen zu lesen. Unglaublich was für Menschen im politischen Positionen sitzen.
Manchmal denk ich mir, ich bin echt zu schlau für eine Führungsposition oder eine Politkarriere.
Ich könnte so nen dummes Zeug einfach nicht erzählen.
 
Merkel abwählen muss jetzt das erste Ziel sein
 
@Opilol: Wenn Merkel abgewählt ist, sind dann die psychisch Labilen plötzlich geheilt oder sind die dann weniger rassistisch?
 
@crmsnrzl:
Nö, aber wenn man sich diese immer weiter ins Land holt, dank Merkel, dann bekämpft man Windmühlen wenn man jetzt über Lösungen redet.
Erstmal muss die Ursache behoben werden, auf die ein oder andere Weise. Dass wir auch aufhören sollten diese Leute zu bombardieren bzw. Länder zu unterstützen oder nicht zu kritisieren, die dies machen, ist natürlich auch eine Lösung, aber die ist noch unwahrscheinlicher durchzusetzen als die zuerst genannte.
 
@Freudian: Sich diese was "ins Land holt"? Das sind Flüchtlinge. Die flüchten, weil sie um ihr Leben fürchten und/oder in ihrem Heimatland keine Perspektive sehen. Wir leisten humanitäre Hilfe, so gut wir können und bekommen von den EU-"Partnern" den Finger gezeigt.
Wir verdienen uns ein zweites Arschloch mit Waffenexporten, halten die Klappe beim Handel mit Saudi-Arabien usw.
Es ist nicht "unser" Land. Es gehört uns nicht. Wir leben hier nur zufällig. Und wir sind zufällig in der Position helfen zu können/müssen.
Worüber wir, bei aller Terror-Gefahr, die vom Daesh ausgeht, reden sollten, ist auch die Wahrnehmungsblase, welche die Presse und das Fernsehen da permanent aufbauen. Die aufheizende Rethorik, mit der eine gefühlte Lade plötzlich die Fakten ablöst. Das herumreiten auf die Herkunft, obwohl sie mit dem Verbrechen nichts zu tun hat. Damit schürt man Fremdenhass vom allerfeinsten.
 
@WaftOfSoul: Flüchtlingen zu helfen ist das eine, dafür sind auch die meisten Duetschen, aber dies darf (vorallem in Deutschland) nur vernünftig und Systematisch erfolgen. Nicht Tür auf, kommt alle her, die gerade da sind, und macht was ihr wollt.
Und ja, auch wenn es einige nicht hören wollen, wir können halt nur mit einer bestimmten anzahl von Hilfbedürftigen Umgehen. Und wenn diese auch noch aus einer Kultur kommen, die so unterschiedlich zu unserer ist, dann müssen wir uns 1. die entsprechende Mühe machen, und 2. aufpassen, das die, die zu uns kommen, auch richtig aufgenommen und behandelt werden.

Einfach aufnehmen und machen lassen hat ja bekanntnlich nicht gut funktioniert (und ich rede jetzt nicht von den Vorkomnissen der letzten Wochen.

Das Thema Wahrnehmungsblase ist richtig, aber jetzt zu viel für den Kommentar.
 
@WaftOfSoul: Naja, einige flüchten anscheinend, weil sie es cool finden, bei ihren Gastgebern sich wie die Sau auzführen, sei es Einheimische zu überfallen (oder vergewaltigen) oder gleich sprengen. Flüchtlinge sind nicht grnudsätzlich Opfer, einige sind einfach nur Drecksäcke.
 
@Kirill: Ich gebe Dir recht, einige weinge sind Arschgeigen und Verbrecher. Aber das liegt in der Natur der Menschen auf der ganzen Welt. Es ist ja nicht so, daß wir in Deutschland ohne Einwanderung keinerlei Kriminalität hätten.

Es ist aber eine Frage der Verhältnismäßigkeit: Lasse ich ein paar tausend Menschen in ihrem Elend verrecken, weil ich unter ihnen auch ein paar Drecksäcke sind?

Ich bin auch für eine geregelte Einreise. Wir müssen wissen, wer ins Land kommt. Nur so ist auch eine Integration überhaupt erst möglich. Aber das muß das Ziel sein. Ziel kann nicht sein, einem autokratischen Drittstaat für Geld schmackhaft zu machen, deren Grenzen zu schließen, damit die Flüchtlinge dann die gefährlichere Route über das Meer nehmen und potenziell ersaufen.
 
@WaftOfSoul:
Keiner sagt was gegen Flüchtlinge, die wieder in ihr Land zurück kehren, wenn der Krieg vorbei ist. Die Wahrheit, und das weißt du selbst, ist dass die meisten eben nicht aus solchen Ländern kommen und selbst die aus solchen Ländern, bleiben dürfen, ja selbst wenn sie nicht mehr bleiben dürfen. Den Widerspruch hast du hoffentlich erkannt.

Und dass du dieses Land nicht als unser Land bezeichnest zeigt nur dass du keinerlei Beziehung zu ihm hast. Das ist unser Land. Es wurde von uns und unseren Vorfahren aufgebaut, zu dem gemacht was es ist/war. Millionen von Menschen starben damit du deine Meinung, so dämlich und gegen den "Konsens" sie auch sein mag, rausposaunen kannst ohne am nächsten Baum zu enden.

Wahrnehmungsblase ist wirklich ein gutes Stichwort. Die gilt nicht nur in eine Richtung, mein Freund. Realität wird von Leuten wie dir schon lange ignoriert, und selbst jetzt, wo sich langsam alles das bewahrheitet was die Kritiker gesagt haben, ist fanatisches Leugnen an der Tagesordnung, so sehr wie man es nicht mehr erlebt hat seit der Holocaust den Deutschen zum ersten mal klar gemacht wurde. Und da machen auch die Medien mit, die du hier so sehr der anderen Seite zusprichst (eine weitere Relitätsferne von dir).

Dass so ein Aufdrängen von einer Politik, die eine Kultur importiert, welche nicht mit unserer kompatibel ist, schon seit Jahrzehnten Parallelgesellschaften erzeugt, und die direkt gegen unsere hart erkauften westlichen Werte geht, erzeugt auch Extremismus bei uns. Die Leute sehen wie hilflos sie zu etwas gezwungen werden, wie es in jedem einzelnen Land aussieht wo diese Kultur eine Mehrheit und teilweise auch eine Minderheit hat, wie unsicher sie werden, wie ihre Freiheiten von sinnlosen Gesetzen und anderen Maßnahmen eingeschränkt werden um Symptome dieser Kultur zu bekämpfen, wie ihre Werte verwässert werden, und ganz verschwinden, inkl. ihren Rechten, ja sogar andere Kulturgruppen mehr Rechte bekommen als sie selbst, und sie jeden Tag bei der kleinsten Kritik als Rechtes Pack abgetan werden, sodass das psychologisch gesehen absolut nachvollziehbar ist. Einfachste Ursache und Wirkung.

Und das ist auch das was mich so ärgert und mir Angst macht. Ich will weder so eine extremistische Linke Politik, noch Rechte Extremisten die daraus entstehen, denn egal welche Extremisten du hast, die zerstören nur das was wir aufgebaut haben und stärken die jeweils andere Extremistengruppe. So war das schon immer so in der Geschichte und das wüsstest du auch, wenn du nur einmal aufgepasst hättest in der Schule.

Es werden geltende Gesetze von der Politik ignoriert. Fakten ignoriert und stattdessen Lügen erfunden um eine perverse und geisteskranke Agenda voranzutreiben. Und da wunderst du dich, dass sich einige Menschen dagegen wehren und dir fällt nichts besseres dazu ein dass die alle Rassisten sind? Wo und wann sind wir hier eigentlich? Merkst du was du da tust? Merkst du was das für Gemeinsamkeiten zu damals in den 30ern und 40ern ist und GERADE JETZT in der Türkei auch passiert?
Meine Güte... Ich kann mir bei sowas nur noch an die Stirn fassen, mit der Erkenntnis wie sich damals die Leute in den 30ern gefühlt haben müssen, die erkannt haben wo all der Mist hinführt.

Und trotzdem zeigen Länder wie die USA und Kanada z.B. dass Integration wunderbar funktioniert. Aber eben nur wenn man nicht jeden unkontrolliert reinlässt. Warum also muss man es wie Merkel machen, obwohl man schon lange weiß wie es funktioniert? Warum? Weil die eine Agenda haben, die nichts damit zu tun haben was sie predigen.
 
@Freudian: "Die Wahrheit" wird sich erst zeigen, wenn der Fall eintritt. Du hast erstmal nur Befürchtungen. Du scheinst der Meinung zu sein, die kommen alle zu uns, weil hier die Blümchen so schön blühen und dort nur Sand ist. Das die ihre Heimat vielleicht vermissen, kommt Dir nicht in den Sinn.

Und das patriotische Geschwafel kannst Du Dir schenken. Von welchen Vorfahren redest Du denn? Germanen? Vikinger? Römer? Als wenn Meinungsfreiheit ein hohes Gut wäre, daß nur wegen den Deutschen existieren würde. Es existiert eher trotz der Deutschen von 14-18 und 33-45 oder wegen ein paar Intellektuellen mit Verstand und einer Vision.

Du proklamiest für Dich, die Realität und die Fakten zu kennen. Das ist mit Verlaub, unfug. Du kennst die Brocken, die Dir Deine bevorzugten Quellen hin werfen. Was bei mir genau so ist. Ich versuche allerdings, sowohl das Geschwurbel vom Kopp-Verlag und Co. zu lesen (ertragen) und gegen wissenschaftliche Geschichtsarbeit, Meldungen aus anderen Quellen usw abzugleichen. Viele Quellen und mal ein Schritt zurück von besagter Blase.

Parallelgesellschaften gibt es hier schon längst, weit vor der aktuellen Flüchtlingswelle. Aber solange die schön still sind, werden sie tolleriert. "Hart erkaufte westliche Werte"... boa, hörst Du Dir selbst mal zu? So ein triefender Nationalstolz ist ja ekelhaft. Als wenn Du dafür jemals etwas geleistet hättest, außer jetzt zu schreien, daß die Flüchtlinge raus, und Lösungen her müssen.

Die Hilflosigkeit wird einem im Moment permanent eingeredet. Und wie schon gesagt: Dann wird das Gefühl zum vermeintlichen Fakt. Wie die Angst vor "islamisierung" in Regionen, in der anteilig so gut wie keine Muslime sind. Und statt auf die Menschen zu zugehen, dreht man sich mit Angst weg und sagt, daß die mir alle etwas böses wollen.

Und Deine Wortwahl entspricht wunderbar dem Alldeutschen Verband. Kennste nicht? Hättest mal im Geschichtsunterricht aufgepasst. Das waren genau solche Zündler, wie Du Dich hier gerierst.

Extremismus ist immer eine schlechte Wahl. Warum agitierst Du dann mit einer extremistischen Meinung? Und warum würfelst Du da jetzt noch die Türkei mit rein, die gerade auf dem Weg zu einem diktatorischen Staat mit religiöser Wurzel ist? Fragen über Fragen. Ich glaube fast, vor lauter Empörung bekommst Du Deine Fakten nicht mehr so ganz auf die Reihe.

Oh, und ich habe in der Schule aufgepasst... Du hättest dagegen nicht so oft den Deutschunterricht schwänzen sollen. Nur mal so nebenbei.
 
@WaftOfSoul: Ich habe nie dafür plädiert, alle Flüchtlinge zur Hölle (=heim) zu schicken. Ich will bloss sagen, dass grundsätzlich Flüchtliche als arme Opfer betrachten dumm ist.
 
@WaftOfSoul:
Die Geschichte zeigt die Wahrheit. Und zwar auch kürzlich geschehene Geschichte.

Leider zeigst du nur zu gut, dass es mit dir keinen Sinn hat und es schon jetzt nur Zeitverschwendung mit dir war. Wie ich schon gesagt habe, Realitätsferne = Massiv. Ideologie macht eben blind, auch das hat geschichte immer wieder bewiesen. Deswegen halte ich mich davon auch so gut wie möglich fern.
Viel Spaß noch, und ich hoffe du wachst irgendwann mal auf.
 
@Kirill: Hab ich auch so verstanden :) Sollte ich das anders kolportiert haben, entschuldige ich mich
 
@Freudian: "ich hoffe du wachst irgendwann mal auf" ist nah an "Deutschland erwache" noch so ein Slogan, den Du mal recherchieren solltest.

Ansonsten... lies doch bitte noch mal, was Du da schreibst, bevor Du es sendest. Mit all den fehlenden Worten und fluktuierender Interpunktion bist Du wirklich schwer zu verstehen.
 
@WaftOfSoul: Schockierend auch an diesen Auslassungen hier finde ich mal wieder, dass wegen der geringen Zahl von Idioten, die es in jeder Gruppe gibt, die gesamte Gruppe kriminalisiert und an die Wand gestellt wird. Das ist Populismus der übelsten Sorte. Und ich muss wirklich sagen, dass ich das wirklich widerlich finde. Wenn hier von 10000 Leuten, die mit ihrer Familie flüchten, weil bei denen vor der Haustür Dinge wie in Ansbach, Würzburg oder München jeden Tag passieren, dann einer ist, der einfach nur klar gesagt ein Arschloch ist (und einer von 10000 ist vermultlich viel zu viel), dann sollen gleich alle leiden. Ehrlich .... ich kann echt verstehen, wenn das Ausland uns als Nazis beschimpft ... das sind auch nur ein paar wenigen ... aber die reichen ja, damit gleich alle schuld sind. Klar darf man nicht mit Blümchen an die Thematik rangehen ... aber was ich hier allein wieder lese finde ich unglaublich.
 
@Freudian: Top Text, bis auf den letzten Absatz! "Und trotzdem zeigen Länder wie die USA und Kanada z.B. dass Integration wunderbar funktioniert.", das sieht man immer so deutlich, wenn wieder Schwarze von Polizisten unnötig drangsaliert oder gar getötet werden bei Verkehrskontrollen.
 
@JoePhi: Erst mal zum klarstellen, ich distanziere mich von Nazis und ähnlichem Pack! Habe nie einen misshandelt, oder gar getötet. Aber, wenn ich zu GAST in einem fremden Land bin, weil es sooo schrecklich daheim ist, sollte man die hier erhaltene Hilfe zu würdigen wissen und sich entsprechend benehmen! Wenn ich aus meinem Umfeld höre, das weibliche Flüchtlingshelfer (vom Arbeitsamt dazu verdonnert) beschimpft, bespuckt und sexuell belästigt werden, dann hört der Spaß auf! Wenns angemahnt wird, heisst es "Natzischlampe" oder ähnlich. Wie die sich hier teilweise benehmen, da wunderts mich nicht, dass einige die hier nicht haben wollen. Darfst dich gerne auch mal schlau machen, denn im Koran steht wörtlich "tötet die ungläubigen wo immer ihr sie findet". Welch ein Glück, dass nicht alle so gläubig sind, die hier schon lange bei uns leben. Und auch diese, türkische Mitbürger, wollen die Flüchtlinge hier nicht mehr haben, und warum?
 
@Freudian: die wahrheit ist, dass z.b. 3/4 aller flüchtlinge des balkan-krieges zurückgekehrt sind (haben sie im heute journal erwähnt). dieses "unser land" blabla ist einfach nur zum fremdschämen. das sind so floskeln aus einer längst vergangenen zeit
 
@Freudian: Ich bin auch der Meinung, das man Zivilisten von dort wegholen sollte, wo deutsche Waffen(verkäufe) ihr Unheil anrichten.
 
@Opilol: Dann tue es doch und wähle etwas anderes. Aber Vorsicht!!! Vorher mal einen Blick auf die aktuelle Sonntagsfrage werfen, einen Taschenrechner bemühen und sich überlegen wer mit wem eventuell diese ominösen 50% erreichen könnte und wer eben auch nicht. Ein Umstand den wohl viele Anhänger einer bestimmten Partei nicht beachten werden und nachher noch mehr am rummeckern sind. Selbst 20%, 20%+0% sind immer noch 20%. Diese 20% fehlen aber dummerweise jeder vorstellbaren Nicht-GroKo Koalition.
 
@Opilol: https://www.youtube.com/watch?v=RLrfQmiaTIw
 
"Es liefe also darauf hinaus, etwas Verbotenes noch einmal zu verbieten."
Wäre es dann nicht erlaubt?
 
@picasso22: Genau, und nach 'nem Dreier ist man automatisch wieder Jungfrau :)
 
@crmsnrzl: Oder bei Anal. Ok lassen wir das xD
 
@crmsnrzl: dann war ich schon 32x jungfrau? wow ... man lernt nie aus. hehe
 
@Greengoose: Und durch was wurdest du 32x Jungfrau? Durch crmsnrzl's Methode oder durch die von picasso22? Oder beides gemischt? Würd mich neugierigst interessieren ;)
 
@kontrapunkt: gemischt wäre es dann wohl dreistellig ;) muahahahahaha ...
 
Ich hab jetzt im Büro herzhaft lachen müssen! Ganz großes Kino! Aber die Idee ist gut: Warum verbietet man nicht einfach das Morden?
 
@Tintifax: Das muss man nicht, das stand schon in den 10 Geboten. Das 11. Gebot "Du sollst dein Zeug nicht im Darknet kaufen" war leider unleserlich gemeisselt und wurde gestrichen.
 
Auf welchen Droge muss man denn sein so eine schwachsinnige Idee auch noch auszusprechen? Waffenverkauf im Darknet ist noch die harmloseste Sache die dort passiert. Wer glaubt denn wirklich die Kriminellen im Darknet würde sich für dieses Gebrabbel dieser hirnamputierten "Volksvertreter" interessieren? Meine Fresse -.-
 
... aber wie soll ISIS denn jetzt noch an Waffen kommen? Oder haben die die Telefonnr. vom CIA?
.... Fragen über Fragen. :-)
 
@cryoman: Die kaufen die einfach in Texas bei klein Lucy am Limonadenstand.
 
Wie man jetzt auf der inszenierten Scheiße versucht alles besser zu machen .. lächerlich
 
@tripe_down: Schade, dass du es betonen musst.
Die meiste Scheisse ist heutzutage inszeniert, sogar der Erdogan-"Putsch" ist es höchstwahrscheinlich.
 
Schon wieder ein Politiker, der keine Ahnung hat, wo von er redet. Traurig, aber der Regelfall.
 
@regulator: Das Traurige ist, dass die Wähler auf so einen Unsinn stehen. Ich fänd's ja cool, wenn es was gäbe, was die Trottel, die auf billigen Populismus anstatt Tatsachen stehen nicht mehr wählen dürften.
 
@Kirill: Du übersiehst dabei aber, das ein Minister, der davon wirklich Ahnung hat, selbstgemachte Ahnung hat, ergo genau weiß wovon er da redet, mit Sicherheit ziemlich schnell seine Immunität und seine Stelle los ist, da sich sicher ganz schnell und ganz massiv gegen Vorwürfe wehren müsste, doch sicher Dreck am Stecken bzw. eine "üble" Vergangenheit zu haben.
 
@DerTigga: Das Kernproblem sind nach wie vor Wähler, die auf Schwachsinn stehen. Wenn Wähler blinden Aktionismus bestrafen würden, würden entsprechende Minister schnell wegfallen.
 
@Kirill: Ich bin nicht davon überzeugt, das es kein bestrafen wollen gibt, sondern das es kein genügend schnelles bestrafen können gibt. Eben die menschliche Vergesslichkeit auf lange Sicht, als limitierender bzw. schützender Faktor..
Womöglich noch gepaart mit: im entscheidenden Moment stark auftretender Unlust, wählen zu gehen bzw. gehen zu sollen.
 
@DerTigga: Ich red nicht von Strafen.
 
@Kirill: Ich auch nicht. Nur von abstrafen per nichtmehr wählen.
 
@DerTigga: In dem Fall gibt es sehr wohl ein Mangel an bestrafenwollen. Es gibt nun mal einen Haufen Wähler, die auf Propaganda und Aktionismus hören und nicht auf Tatsachen. Diese Wähler werden entsprechend Politiker wählen, die so was machen, bzw. Politiker abwählen, die es nicht machen.
 
Das "Darknet" ist völlig überflüssig!

Eigentlich kann man Froh sein, das Amokläufer und Terroristen so wenig Phantasie oder Technisches Geschick haben, denn mit nur wenig Initiative lassen sich ganz normal und legal kaufbare Werkzeuge in Schusswaffen umbauen (z.B. Bolzenschussgerät).
Oder mit nur wenig Chemischen Grundwissen, lassen sich völlig normale Reinigungsmittel in gefährliches Reizgas verwandeln (z.B. Chlorgas).
Böllerkanonen mit X und Sauerstoff dürften einigen Mittelalten (40-50) Semestern bekannt sein, bis zur Bombe ist es da auch nicht weit.

Wenn man wirklich alles für die Sicherheit verbieten will, dann leben wir nicht mehr, sondern vegetieren in den Käfigen die wir uns selbst gebaut haben!
 
@Kribs: Nicht zu vergessen wie einfach man die kritische Infrastruktur ala Kraftwerke, Wasserwerke und co. in unserem Land Hacken könnte, da kann man ja fast froh sein das sie nur auf die Idee kommen mit ner Axt im Zug rumzulaufen....
 
In einem Staat der USA muss ein Brandstifter vor der Tat die Hydranten überprüfen und seinen Plan melden. Ist ein ähnlich sinnhaftes Gesetz.
 
@Kirill: Bitte was?! XD
 
@LordNihil: Deutschland hat kein Monopol auf dumme Politiker.
 
@Kirill: Das ist mir bewusst aber das ist schon weitaus mehr als nur dumm :)
 
@LordNihil: Waffenkauf im Darknet verbieten ist ca. ähnlich dumm. "Wir verbieten etwas ohnehin Illegales".
 
@Kirill: Ich würde her sagen, dann müsste man vordern dass man vorher die Polizei informiert oder so um das Verhältnis auszugleichen.
 
Hiermit verbiete ich Kriminalität! Jawohl, ja! *sich selbst auf die Schulter klopf*
 
@N3T: Dir ist bewusst das du dich gerade selbst verboten hast, der war/ist "kriminell" gut! +
 
Hat eigentlich jemand mitbekommen, daß hier und da behauptet wird, daß mit dem Video vor McDonalds was nicht stimmen könnte?

- das Video sei retuschiert, der Täter käme gar nicht, wie eigentlich beschrieben, aus der Tür von Mc Donalds, sondern aus einem verdeckten (Retusche?) Bereich links neben der Tür?

- warum hat das Video so eine miserable Qualität? Mit einem aktuellen Smartphone kann das nicht gedreht worden sein, und auch mit keinem aus den letzten 2-3 Jahren. Allerdings ist es möglich, daß der Filmer tatsächlich nur ein (älteres) Feature-Phone benutzt hat, daß (noch) keine so gute Bildqualität beim Videodreh hat (soll's ja noch geben).

- warum stammt das Video von einem Journalisten, der erst vor Wochen in Nizza/Frankreich auch als nahezu einziger den weißen LKW gefilmt hat, mit dem zig Menschen ermordet wurden?

- warum steht überhaupt jemand an einer ansich stinklangweiligen Straßenkreuzung in München und filmt diese Kreuzung, wo außer normalem Straßenverkehr zunächst überhaupt nichts passiert, zoomt aber genau kurz bevor der Täter von links ins Bild kommt, an diesen heran, noch bevor der erste Schuß gefallen ist, sogar noch bevor dieser die Waffe überhaupt zieht? Als hätte der Filmer vorher gewußt, daß jeden Moment einer mit einer Waffe erscheint und zu schießen anfängt?

Für jeden dieser Punkte kann (und wird es) gewiß irgendeine plausible Erklärung geben, aber so viele Merkwürdigkeiten auf einmal? Ich weiß, das klingt nach Paranoia und Verschwörung, doch obendrein ist dieser Journalist mit einer israelischen Knesset-Abgeordneten verheiratet, die zuvor, bevor sie Parlamentarierin wurde, beim israelischen Geheimdienst Mossad war.

Hab' mir das Video angesehen. Die Behauptungen scheinen in meinen Augen zu stimmen, dieser verdeckte Bereich, aus dem der Täter kommt, ist mit den normalen Kompressionsartefakten eines solchen Videos nicht zu erklären.

Verwirrung.
 
@departure: Lies dir einfach mal folgendes durch, und am besten noch weitere Beiträge auf der Seite:
http://www.mimikama.at/allgemein/mnchen-theorien/
http://www.mimikama.at/24/videoanalyse-der-schiesserei-in-muenchen/
http://www.mimikama.at/24/die-bewusste-manipulation-von-bildern/

Zumal in Nizza mehrere den weißen LKW gefilmt haben, mehrfach zu finden auf Twitter & Co. Nur wird sich momentan besonders auf facebook auf Gutjahr eingeschosen und vollkommen verschwiegen, daß er nunmal in München arbeitet. Ich hab auch gemerkt, daß solche Videos oft zig mal kopiert (von Periscope zu Twitter, zu facebook, zu youtube....) und teilweise sogar schlicht per Bandicam und co abgefilmt werden und die Qualität immer und immer weiter abnimmt. War auch schon bei Nizza so. Teilweise wird auch schlicht manipuliert (der täter habe sich z.B. angeblich mittendrin umziehen müssen, Videos umgeschnitten, etc).
 
@departure: Ja... siehst du... dieses Video... sehr verschwommen mit einer etwas kräftigeren Person und dunklem Pullover vor McDonalds. Das dürfte ja jeder kennen.
Irgendeine Zeitung, ich meine es war die mit den 4 großen Buchstaben, meinte das ganze durch einen Schärfefilter bearbeiten zu müssen.
UPPS, schon kamen die Beiträge alles nur Panikmache, Medienbeinflussung, Lügenpresse usw. da viele dieses geschärfte Video für viel glaubwürdiger hielten. Die fragliche Person sieht auf diesem Video wirklich sehr anders aus. Dass das Halteverbotsschild neben dem McDonalds Eingang auf dem geschärften Video auch so gut wie ganz weg war, ist dabei aber vielen entgangen. Bild, oder wer das war, hat natürlich auch nicht ins Video selber geschrieben, dass das eine nachbearbeitet Version ist.
Man sieht also, mit allem was nicht sofort auf offiziellen Kanälen, wie Tagesschau, Phoenix, N24 bzw. den Online Zeitungen... oder auch CNN zu sehen ist, sondern erst Tage später auftaucht und irgendwie anders ist, da sollte man äußerst vorsichtig mit sein.
 
@Lastwebpage:
@Nahkampfschlaf:

Danke Euch für die Aufklärung, ich hab' das Video zwischenzeitlich in (vermutlicher) Originalqualität gesehen, die ist zwar auch nicht berauschend gut, aber deutlich besser als das, was die Verschwörungstheoretiker zur Analyse heranziehen, ich denke nun, Ihr habt recht, das sind Kompressionsartefakte, Nachschärfartefakte und allgemeine Bildverschlechterungen durch's Umkopieren/-konvertieren wg. Webformaten usw..

Leicht stutzig bleibe ich bei dem Punkt, daß der Schütze wohl wirklich nicht aus DIESER Tür herauskam, sondern von links, wo das Verkehrsschild steht. Aber der dortige Mc Donalds wird vermutlich mehr als eine Ausgangstüre haben, dann hatte er halt eine andere Ausgangstür genommen.

Und bzgl. Herrn Gutjahr (der in der Tat ein Münchner ist und normalerweise auch in München arbeitet): Wieso ist der so extrem früh zur Stelle, und auch noch an genau der richtigen Stelle? Und filmt diese, wie gesagt stinklangweilige Straßenkreuzung, und zoomt ganz genau k u r z b e v o r was passiert (was er nicht wissen konnte) an die richtige Stelle? Zu diesem Zeitpunkt waren gerade mal die allerersten Notrufe bei der Polizei eingegangen! Hat die Münchner Polizei schon Digitalfunk? Falls nein, wäre meine Vermutung, daß der Typ den Polizeifunk mithört, welche Erklärung sollte es sonst für das frühe und paßgenaue Erscheinen geben?
 
@departure: also gut, hier nochmal fragliches Video https://www.youtube.com/watch?v=gUgsa3UPb9Y (Das dürfte von der Qualität her das selbe sein wie im Fernsehen).
1) Wie ganz am Anfang zu sehen ist, schließt sich die Tür links vom Haupteingang, also ein Nebeneingang. Siehe hier auch https://www.google.de/maps/@48.1838638,11.5313363,3a,75y,309.78h,81.94t/data=!3m6!1e1!3m4!1sbg66yFkaGOFJdXnUFqwQdw!2e0!7i13312!8i6656!6m1!1e1
(Wenn der Link nicht geht, google Maps und dann mcdonalds münchen olympia Einkaufszentrum)
2) Zu dem "nicht wissen können". Auch das stimmt, nach meiner Meinung nicht, aber ich bin kein Waffenexperte. Der Täter hat ja schon in McDonalds selber geschossen. Die Schüsse könnten also auch auf der anderen Straßenseite hörbar gewesen sein.
Das dann jemand den Eingang filmt war zwar Glück, aber vollkommender Zufall eben auch nicht. So könnte ich mir das gut erklären.
Ja, manchmal gibt es plausible Erklärungen, manchmal vielleicht auch nicht. Selbst wenn es diese nicht gibt, bedeutet das aber auch nicht zwangsläufig, dass da irgendwas manipuliert wurde.
 
Komisch das StGB ist voll mit Verboten und es werden unzählige Strafen ausgesprochen. Könnte jetzt nicht behaupten dass das irgendwas nützt.

Und die Geschichte mit dem Darknet ... da könnten sie genauso gut versuchen Fische in der Tiefsee zu verbieten... so ein Quatsch...
 
Hauptsache die Politiker haben was zu tun...kopfschüttel...sonst wissen die auch nicht mehr worüber sie nachdenken sollen. Wenn jemand eine Cessna in ein AKW lenkt, denken sie über ein Kaufverbot von Flugzeugen nach. So sind sie nunmal.
 
Also für eine Axt oder LKW braucht niemand das Darknet. Des weiteren, ich kann mich jetzt nicht mehr genau an den Zusammenhang erinnern, aber es wurde mal vor ein paar Monaten fast überall, auf Facebook-Tagesschau, Spiegle-Online, Süddeutsche usw. diese islamistische Zeitung erwähnt, wo Nachrufe zu Bin Laden drin stehen, Imame der IS sich zu Wort melden usw. (Ich habe den Namen jetzt gerade nicht parat). Dort konnte man die Ausgaben, auf Englisch, auch als PDF Downloaden, da ist scheinbar jeden Monat eine recht nette "Bastelanleitung" mit dabei, die mit Mitteln aus jedem Baumarkt, Drogerie und Supermarkt anzufertigen ist.
Schusswaffen alleine sind also sowieso nur ein Teil des Problems. Sicher, eine Pistole ist vielleicht etwas "praktischer" als ein Axt oder Machete, die Schusswaffen die wirklich übers Darknet bezogen werden, und nicht irgendwo anders her, dürften davon auch noch die kleinste Zahl sein.
Des weiteren... naja... wenn denn über das Darknet soviel zu beziehen sein soll, mir sind jetzt spontan keine Anschläge mit Panzerfäusten und anderen, Nicht-Handschusswaffen, bekannt.
 
keiner der politiker weiss ansatzweise was das darknet ist. die hintergründe, technik, vorgehensweisen und ausführung. hauptsach mal die klappe aufreissen, das nervt echt.
 
Was soll denn das für eine Diskussion sein?

War es vielleicht bis jetzt erlaubt?....

Die sprechen von einem Verbot, was bis jetzt auch schon illegal war...

Naja typisch unsere Politiker. Genauso der Blödsinn mit den Gesprächen das Waffengesetz zu verschärfen.
Sehr sinnvoll, wenn sich die Typen illegal eine Waffe besorgen.
 
Wusste noch gar nicht, dass es legal ist sich im Darknet eine Waffe zu kaufen. Vermutlich genauso legal wie Drogen auf dem Mond zu kaufen :D
 
Irgendwann werden Politiker auch das Atmen verbieten wollen, weil es verdächtig ist, dass alle Terroristen und Attentäter vor der Tat viel Zeit mit Atmen verbracht haben. Das Verbot wird dann ähnlich gut durchzusetzen sein, wie das von Waffenkäufen im Darknet. Wenn sie es allerdings doch irgendwie durchgesetzt bekommen, ist das Terrorismusproblem und ein Haufen anderer Probleme in Deutschland auf einen Schlag gelöst.

Ich dachte immer, die Politiker würden nur das Volk mit dem was sie erzählen für dumm verkaufen. Bei derartigen Meldungen wie dieser hier kommen mir da aber inzwischen ernste Zweifel, ob die wirklich in der Lage sind bewußt das Volk zu täuschen...
 
Es soll mir mal einer erklären wie sowas machen will, es gibt da nur eine Lösung... man müsste das gesamte Internet abschalten, Fakt wäre dann auch das die Welt zum jetzigen Zeitpunkt komplett zusammen fallen würde. Also solche Aussagen sind einfach reine Polemik und Dumm.
 
und hier muss ich nun auch noch.

Ich glaube mal, man hat Seehofer nicht verstanden, ist bei ihm auch manchmal schwer, zugestanden. Bei ihm muss man genauer hinhören und dann versteht man auch.

Es kann nicht angehen, das im Internet Jugendliche aufgestachelt werden, Hass predigend. Wir kriegen dadurch die Ergebnisse bei schon psychisch gestörten Jugendlichen, die ein Ergebnis unseres Miteinander ist. Wer heute kein Abi hat, ist nichts mehr und mit Abi, dafür angestrengt, auch nichts, wenn zu viele Abi haben. Ich möchte heute nicht mehr Jugendlicher sein. Mit diesem Leistungsdruck dahinter.

Das haben wir zu kapieren, als Erwachsene, auch wie empfänglich dann diese Jugendlichen sind für populistisches rassistisches Gewäsch und dieses rechte Klientel ist dann sofort da. Und bei denen, geht es gegen Menschen, Handlanger zu benutzen.

Übrigens daher auch mein Übertrag IS ist rechtsradikal, ohne Hirn dahinter, Mitläufer für ihr böses, perfides Spiel zu gewinnen.

Und hierzu muss unabdingbar im Internet eingegriffen werden.

Denn was haben wir bisher, Würzburg, Deutscher gegen chinesische Familie. Mit Axt, wo man eigentlich einen Kopf abschlagen kann. Nee Hand geht auch, sogar ein Bein, beim Holzhacken. Sogar einen Kopf kann man damit problemlos spalten, wenn die Klinge den Holzstab verlässt. Daher nicht zuschauen beim Holzhacken. Da sind die Äxte und Beile scharf. Gekauft aus dem Baumarkt sind die es nicht und zum schärfen gehört Erfahrung. Über eine stumpfe Axt lacht sich das Holz kaputt und wird eher zum Wurfgeschoss. Hat schon mal einer Holz gehackt ? Anfeuerholz ist dazu die Garde und das aus Baumscheiben von nen Meter Durchmesser. Eine Axt ist eine Waffe, wer damit arbeitet und der ist sich dessem bewusst.

München, quasi das gleiche in grün, aber einen Zacken schärfer, bewaffnet mit richtiger Munition, aber gezielt Jugendliche ausgesucht, Deutsche, mit Ausländerhintergrund. Wie perfide ist das, Jugendliche !!!! gezielt und er sich hinstellend, Ich Deutscher und so arm Hartz4. Boah eeyh, will mir nicht in den Kopp, wie der manipuliert wurde. Rechtsradikal und der es noch mitmachte.

Hier haben wir nachzudenken, was rechte Propaganda bewirken kann, selbst bei Menschen, Deutsche, die einen Ausländerhintergrund haben, selbst auf Menschen los zugehen, die selbst einen Ausländerhintergrund haben. Das ist irre in sich. Das ist nicht IS.

Ansbach, ist dazu aber ein anderes Kaliber. Ein Asylbewerber, der sich in seiner Unterkunft eine Bombe bastelte, aus dem Internet, die ihm nur "dümmlich" hoch ging. Genau auch das spricht nicht für IS. Der IS ist nicht so dümmlich, denen passieren keine Missgeschicke. Eben aber durch das Internet.
Ich erinnere mich dazu an einen meiner Lehrer, Dr. der Physik, Prof vergeigt, wie der uns zeigen wollte, als Schüler, was ganz einfache Komponenten, für eine tolle Wirkung haben können und nein, er übertreibt nicht. Es musste die Schule evakuiert werden und er hatte den nächsten Unterrichtsstoff, wie gefährlich schon ganz einfache Komponenten sein können. Auch der Umgang mit Mehl führte schon zu Feuerwehreinsätzen. Es geht also, selbst eine ganze Schule zu evakuieren und das war nicht das erste Mal von dem.
Er war auch immer involviert in Brandschutzübungen in der Schule, ohne Kenntnis der Schüler und so realitätsnah wie sonstwas. Es ging über das Mass.

Was ich damit sagen will, wer nachdenkt, Physik und Chemie kann selbstständig gefährlich werden für Andere. Aber, die Anleitungen müssen dazu nicht im Netz stehen, wer nicht die Wirkung kennt, kann schon mit Selbst gebasteltem in die Luft gehen, wenn er nur den Rucksack runterstellt. Der IS weiß das.

Daher, auch hier das Unterbinden solcher Anleitungen aus dem Netz. Es gehört hier nicht hin.

Und nun zur Wirkung, Bremen, Weserpark, nur weil jemand meinte, da ist einer, wurde der Weserpark evakuiert. Der ist groß!

Wo leben wir eigentlich und nun die FOLGE, Rumpöbler, "macht die Grenzen zu" ......... Heee auf die Schiene der psychisch Kranken aufgesprungen?
Wenn wir dicht machen, ändert sich nichts, nur wir sind dann als Staat kaputt, hinüber, was genau das Rechte Gesindel haben will, ohne weiterzudenken.

Sprecht mal mit Deutschen, die genauso lang in Deutschland leben wie DU und wahrscheinlich den deutschen Pass länger haben als DU. Die bekommen mittlerweile Angst, Kinder werden von denen gemobbt, weil die guten deutschen Eltern, Hasstiraden loslassen. Die haben hier keine Angst vor den IS, weil die wissen, wie der deutsche Staat mit den Kämpfern umgehen wird, die haben Angst vor den Deutschen und wozu die motiviert und aufgehetzt werden.

Das ist Realität. Deutsche die länger hier leben, als die Deutschen die nun aufmucken, bekommen nun Angst und das berechtigt.

Da hat man zu agieren und Hasstiraden zu unterbinden, denn das schädigt uns alle, denn was sind wir ohne die globale Welt ........ NICHTS, REIN GAR NICHTS ...... nur noch dann Bestien, wo einer gegen den anderen.

Da liebe ich Reutlingen, wo sich einer ins KFZ schwingt und den einfach umnietet. ich finde es gut, ohne wenn und aber, obwohl der Umnieter noch Übles ertragen muss, ein Auto als Waffe eingesetzt, das wird richtig teuer. Aber, es ist auch ein Zeichen an den IS, mit uns nicht. Und ja, ich würde wohl genauso agieren, wenn ich da jemanden mit eine Machete agieren sehen würde, gegen andere.

Genau daher, hätte hier auch der IS keine Chance, denn jeder würde hier genau so agieren. Sein Auto auch als Waffe einsetzen, aufsammeln darf dann die Polizei.

Und genauso agieren hier die Menschen, stellen sich, auch dagegen und machen so weiter, als wenn nichts gewesen wäre. Das zeichnet Deutschland aus.

Und bitte nun keine Polemik, mit Wahl, oder sonst was, auch Afd wird scheitern, auch genauso die Linken zu dem Thema. Es bleibt so, wie es ist, mit Merkel unter Führung und großes Aufräumen im WWW dazu, mit dann Clinton an ihrer Seite, Putin und Schröder passen dann dazu. Globales Aufräumen gegen den Terror.
Oder wie mein türkischer Gemüsehändler, Deutscher, geboren hier, wir haben die Wahl zwischen Cholera und Pest. Die Linken wollen zwar, aber dürfen nicht mit den "Linken" und über die Rechten macht sich ganz Deutschland lustig ........ Merkel bleibt, muss bleiben.
 
So wie ich das Darknet verstehe, dürfte es schwierig werden, dort irgendetwas per Gesetz regeln zu wollen... aber macht ihr mal...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles