Surface Pro 3: Microsoft prüft massive Probleme mit Akkulaufzeit

Microsoft ist bei den Surface-Tablets zwar sowohl Software- als auch Hardware-Lieferant, doch auch die Redmonder können nicht garantieren, dass die Produkte immer so funktionieren wie sie sollen. Ein neues Beispiel dafür sind "weit verbreitete" ... mehr... Microsoft Surface, Surface Pro 3, Microsoft Surface Pro 3 Microsoft Surface, Surface Pro 3, Microsoft Surface Pro 3 Microsoft Surface, Surface Pro 3, Microsoft Surface Pro 3

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Leider haben die meisten Geräte wohl in vielen Regionen bereits die übliche Garantiezeit überschritten, so dass die Kunden gegebenenfalls selbst viel Geld für einen Tausch eines defekten Akkus zahlen müssten."

Wie praktisch.
 
@crmsnrzl: in dieser preisklasse darf sowas nicht passieren und wenn, sollte ms trotzdem dafür gerade stehen.
 
@Mezo: Es sollte wohl letztlich eher der Komponentenhersteller dafür gerade stehen. Aber wenn es wirklich Mängel an den Bauteilen sind, wird MS mit sehr hoher Sicherheit sehr kulant sein.
 
@HeadCrash: Naja, wenn man sich die Homepage von Simplo anschaut kann das ja was werden. Aber in meinen Augen hat hier MS klar versagt und den Profit bzw. die Gewinnmarge vom Surface klar VOR die Qualität und den Anspruch eines Premiumproduktes gestellt. Sowas gehört sich nicht, wenn man weiterhin als ernsthafter Hersteller war genommen werden will.
 
@something: Demnach haben gar keine ernsthaften Hersteller?
 
@something: Das macht allerdings jeder, ob es sich gehört oder nicht. Jedes Unternehmen ist gewinnorientiert und verbaut daher immer und immer günstiger werdende Komponenten. Es verbaut ja niemand freiwillig etwas Teureres, wenn das Günstigere dasselbe Ergebnis erzeugt. Und da verlässt man sich als Hersteller zum einen auf die Aussage der Komponentenhersteller und sicherlich auch einige interne Test, zu 100% aber nicht auf irgendwelche internen Langzeittests.

Nicht umsonst gibt es immer wieder Rückrufaktionen in allen möglichen Bereichen. Und ich würde davon ausgehen, dass auch MS so vorgeht.
 
@Mezo: in welcher Preisklasse? Schau dir mal z.B. ein HP Elite x2 an... das ist wesentlich teurer, obwohl es weniger kann. Wir zahlen jetzt ca. 500 CHF pro Gerät mehr. Surface sind aus meiner Sicht die günstigsten Business Geräte, die auch den Namen verdienen.
 
@b.marco: in einer preisklasse, in der man solche fehler nicht verzeiht. ist ja nun kein 100eur billig tablet.
 
@Mezo: klar muss Microsoft dafür gerade stehen... tun sie ja auch so wie ich den Artikel richtig verstanden habe.

Aber es handelt sich nur um ein paar Geräte einer bestimmten Fertigungsreihe. Wir haben momentan 18 St. im Einsatz und keines scheint von diesem Problem betroffen zu sein.
 
@crmsnrzl: tja... hätte man damals bloss daran gedacht, dass man ein Gerät länger als 2 Jahre nutzen will und hätte man sich dann für eine Garantie Verlängerung oder den Extended Hardware Service entschieden. Ganz ehrlich... im Business Bereich sollte man auf sowas vorbereitet sein, ausser man kann es sich leisten mehrere Geräte auf Lager zu legen.
 
@b.marco: Kleiner Tipp: Die Surface-Geräte werden auch an Privatkunden verkauft, und da sollte ein Extended Hardware Service keine Pflicht sein ;)
 
@crmsnrzl: Wie lange soll den ein Hersteller haften ? Ist alles gesetzlich geregelt. Bsp beim einen Auto hast normal auch nur 2 Jahre und dass kostet ein wenig mehr. Dir kann auch nach 2,5 Jahren der Motor im Auto platzen, da zuckt der Hersteller auch nur mit der Schulter
 
Innerhalb der Garantie von 24 Monate tausch Microsoft defekte Teile kostenlos, außerhalb der Garantie wird hierfür 450€ berechnet. Also, m.M. völlig i.O.
 
@dicks: Bitte was? Ein offensichtlich weitreichend verbautes, defektes Teil zu tauschen ist für 450€ gerechtfertigt? Bei so etwas ist eine Rückrufaktion angebracht und ich gehe davon aus, dass MS das auch so handhaben wird.
 
Abend zusammen,
hier meldet sich ein Opfer.
Auch ich habe die Probleme mit meinem SF3P und Simplo Akku, wenn auch nicht so massiv wie in den Screenshots des Artikels.
Ich hatte von ersten Tag an (11.2015) konstant 39mWh ab Mitte März plötzlich immer 40mWh (vermutlich FW-Update).
Ab Mai bis heute geht die Kapazität kontinuirlich runter, im Moment bin ich bei 28mWh.
Habe am WE das neue Update installiert, die Probleme mit Touch nach Sleep sind offensichtlich behoben, aber der Akku fiel in den zwei Tagen um weitere 3mWh (31 auf 28).
Da ich Garantie habe, werde ich mal dieses Thema intensiver beobachten und vermutlich zur Garantiereparatur bringen.
Die Sache ist nur, dass der Händler behauptet auf den Akku werden nur 6 Monate Garantie gegeben.
Schwierig wirds wenn es doch keinen Rückruf gibt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!