Google Maps bekommt neue Optik und "interessante Gegenden"

Der Kartendienst von Google ist der derzeit klar beliebteste dieser Art und das Unternehmen aus dem kalifornischen Mountain View arbeitet intensiv daran, dass das auch so bleibt. Aktuell hat man eine "aufgeräumtere Optik" vorgestellt, dazu kommen ... mehr... Google, Maps, Google Maps, Kartendienst, Kartenmaterial, Neudesign Bildquelle: Google Google, Maps, Google Maps, Kartendienst, Kartenmaterial, Neudesign Google, Maps, Google Maps, Kartendienst, Kartenmaterial, Neudesign Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oh, Googles KartenApp gleicht sich den Apple-Karten an. Wer hätte bei denen gedacht, dass ein "Zuviel" auch stören kann.
 
@wingrill9: Ist mir nie aufgefallen, dass Google-Karten falsch sind.
 
@happy_dogshit: Öhm, hätte ich was von richtig oder falsch geschrieben? 0.o
 
Schön daß sie jetzt wieder zu lesbaren Farben zurück gehen. Wobei es bei den Vektordaten doch eigentlich nach belieben anpaßbar sein müßte, oder?
Was ich seit ewigen Zeiten vermisse ist eine Option die Ansagen des Navi früher auszugeben. Mehr als einmal bin ich schon an irgendeiner Ausfahrt vorbei gerauscht, weil die Ansage nur wenige Sekunden davor kam.
 
@Johnny Cache: da hilft langsamer fahren
 
@steffen2: Und dabei den Verkehr behindern, weil man ja Ortsfremd ist und auf das Navi angewiesen... Du bist son richtiger Intelligenzbolzen! Fahr zur nächsten Führerscheinstelle und geb den Lappen ab. Danke
 
Sicher, dass rechts alt und links neu ist?
 
@pool: Ich zumindest bin mir ganz sicher, dass es andersrum ist. :) Ich sehe wie sich meine Maps-App von der linken Optik auf die rechte umstellt, außerdem passt das auch zur Beschreibung im Artikel. (Bei den weißen Straßen fehlen rechts die Konturen komplett, auch wenn die gelben/orangenen Straßen gleichzeitig deutlichere Konturen haben als zuvor.)
 
Noch mehr "aufräumen" und die karte ist ganz weiss.
Was für Drogen nehmen die Googler eigentlich ?
 
@Johnny Trash: Hier ist ein Vergleich für ÖPNV
https://medium.com/@transitapp/transit-maps-apple-vs-google-vs-us-cb3d7cd2c362#.bq0cm2l1s
 
@Johnny Trash: Ich habe mir das neue GoogleMaps bereits angeschaut (im Browser wie auch unter Android) und finde es jetzt wirklich sehr viel übersichtlicher und angenehmer bzw. besser zu "lesen".

Die alten Farben haben mich schon immer gestört, da sie einfach nur ablenkten und die Karte dadurch unübersichtlich war.
 
Die Hauptfunktion Ganzes Land Offline runterladen wäre sinnvoller als kleine Ausschnitte
 
@Blue7: was absolut stimmt ja. Mir würde es aber noch viel eher gefallen, wenn ich eine Route daheim planen kann und genau diese Route offline verfügbar machen kann. ggfs. noch mit ein paar Straßen daneben, damit man ggfs. im Stau ne alternative Route bekommt. Zumindest würde es unterwegs den Datenhunger reduzieren.
 
@FatEric: öhm genau das kann google maps bei mir lokal auf android. Hab ne Fahrtroute für Urlaub just4fun eingetragen und dann gesucht. Es tauchte ne Einblende auf, ob ich die Route offline speichern möchte und genau diesen Abschnitt/Route hat er offline runtergeladen
 
"interessante Gegenden" - oh ein neues Realm? Cool, finde das aktuelle mittlerweile langweilig und doof. Überall nur PVPler, da macht das SandBoxen kaum noch Spass.
 
"Interessante Gegenden" und vor allem auch nahe liegendere Gegenden wären Deutschland. Auf diese interessante Idee ist Google aber noch nicht gekommen. In der Mongolei, im Regenwald am Amazonas und in der Wüste von Afrika findet man detaillierte aktuelle Fotos, aber Bilder aus Deutschland kaum. "Die echte Welt ändert sich in jeder Sekunde und Google Maps ändert sich mit ihr" und genau deswegen sind spärliche Stadtansichten von einigen Großstädten von 2008(!) eingestellt? Neue Optionen kann ich übrigens auch nicht erkennen.Um den Dienst vernünftig bedienen zu können, müsste man die Kartenfunktion und die Straßenansicht hälftig am Monitor anzeigen können (so wie bis 2015 möglich). Die Mini-Kartenansicht unten links ist nicht sinnvoll. Es ist etwa so, als wenn man einen ausgedruckten Stadtplan nur durch ein ausgestanztes Loch vom Bürolocher ansehen kann und der Rest des Planes vom Blatt verdeckt ist.Auch auf diese Idee ist man nicht mehr gekommen.Bis das repariert ist bleibe ich beim Dienst "KML Maps" (http://gokml.net/maps), der die identischen Karten und Street-View-Fotos benutzt, aber die alten Optionen und auch andere aufweist (u. a. auch die beworbenen kontrastreicheren Landkarten).
 
Ich erwarte zunächst mal Fotos (aktuell und flächendeckend, wie bei allen europäischen und meisten außereuropäischen Ländern) von Deutschland und nicht unbedingt Bilder in so genannten "interessanten Gegenden" die keiner kennt und die man auch nicht wirklich sehen will.Auf so eine eigenartige Idee ist Google noch nicht gekommen.>"Die echte Welt ändert sich in jeder Sekunde und Google Maps ändert sich mit ihr". Falsch! Bei Google ändert sich nicht viel - siehe die spärlichen Fotos aus Deutschland, denn die sind von 2008.
 
Wo finde ich das neue Google Maps für Windows 10 ? Ich sehe nichts neues! Ist immer noch das alte!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!