Neues iPhone soll früher als gewohnt in den Handel kommen

Die neueste Version von Apples iPhone soll in diesem Jahr etwas früher in den Handel kommen als seine Vorgänger-Modelle. Der US-Blogger Evan Blass will den konkreten Termin für den Verkaufsstart in Erfahrung gebracht haben - nennt allerdings leider ... mehr... Apple, Leak, iPhone 7 Bildquelle: NowhereElse Apple, Leak, iPhone 7 Apple, Leak, iPhone 7 NowhereElse

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wäre es da nicht (vorausgesetzt das stimmt alles) schlauer gewesen, das 6S einfach günstiger zu machen für das kommende jahr? darüber hätte ich mich mehr gefreut. na mal gucken.
 
@Matico: Würdest Du Deinen Gebrauchtwagen für 4000 Euro verkaufen, wenn Du auch 6000 Euro dafür bekommen könntest ?
 
@iPeople: Wenn ich auf Masse mehr, durch günstigere Einnahmen, machen kann als weniger, durch teurere Einnahmen, würde ich mich für ersteres Entscheiden.
Dein Gebrauchtwagenbeispiel ist mehr als nur daneben.
 
@kkp2321: Okay, ich mache mir jetzt tatsächlich mal die Arbeit und versuche es Dir zu erklären. Ich nehme dafür ein iPhone 6S mit 64GB zum (alten) regulären Preis von 849 Euro bei Apple (der neue Preis gilt ja aufgrund des Wechselkurses und ist zum einfachen Rechnen zu unrund). Fiktiv dazu nehme ich 500 Euro, die Apple "ausgeben" muss (Material, Marketing, Entwicklung, Personal, Transport etc pp) Anzahl der Geräte halte ich übersichtlich bei 10. Das ist natürlich eine stark vereinfachte Rechnung, aber zum demonstrieren, dass Deine Aussage nicht ganz so einfach ist, wie Du Dir das vorstellst, reicht es aus.

10 verkaufte Geräte sind ein Umsatz von 8490 Euro und ein Gewinn von 3490 Euro.

Senken wir den Preis um, sagen wir mal, 100 Euro.

10 verkaufte Geräte sind dann ein Umsatz von 7490 Euro. Da die Ausgaben aber die selben bleiben, liegt der Gewinn hier nun schon bei "nur" 2490 Euro.

Um auf einen Gewinn zu kommen, der dem vor der Preissenkung nahe kommt, müsste Apple demnach 14 Geräte verkaufen, was dann ein Gewinn von 3486 Euro wäre.
Das ist eine Steigerung von 40%.
Glaubst Du ernsthaft, dass Apple 40% mehr Geräte verkaufen würde, wenn der Preis um 100 Euro sinkt? Ich habe da so meine Zweifel, wo doch immer gesagt wird, der Markt sei gesättigt.

Und dass Du den Vergleich mit dem Gebrauchtwagen als " mehr als nur daneben." einstufst, zeigt deutlich, dass Du das Prinzip von Angebot und Nachfrage nicht verstanden hast.
 
@iPeople: gebraucht ist offtopic. ein auto ist in der next gen entweder wirklich besser (technisch oder optisch) oder ich würde auch bei diesem beispiel ein jahr warten und die produktionsstrassen erst dann anpassen wenn ich wirklich was neues bringen kann. bis dahin würde ich das alte modell (das hier und da vielleicht überholt ist) günstiger anbieten. also ist meine antwort indirekt: JA.
 
@Matico: Du würdest ernsthaft Deinen Gebrauchten für 4000 an Interessenten X verkaufen und Interessenten Y, welcher Dir 6000 bietet, ignorieren? Sorry, aber ich glaube nicht an den Weihnachtsmann.

Das Beispiel diente der Veranschaulichung von Angebot und Nachfrage. Keine Ahnung, was Du mit Produktionstrassen sagen willst. Es geht weder um ein neues Modell noch darum, die Produktionsmengen zu regulieren, sondern einzig und allein darum, dass Apple genug Abnehmer für den aktuellen Preis findet und eine Preissenkung es erforderlich macht, dass Apple wesentlich mehr Geräte verkaufen müsste, wie ich oben auf recht einfach Weise zu erklären versuchte.
 
@iPeople: Ich habs 2x versucht. Du verstehst nicht was ich meine. Und was soll das immer mit dem Gebrauchten? Der muss eh nicht mehr produziert werden und ist somit überhaupt kein Beispiel. Das ist auch nicht schlimm aber das du hier wie nen Experte auftrittst aber gar nicht wirklich liest was andere zu sagen haben ist anstrengend.
 
@Matico: Okay, versuchen wir es anders rum, da du Dich an "gebraucht " aufhängst, was gar nicht Gegenstand der Betrachtung war, sondern lediglich personalisiert Angebot und Nachfrage symbolisieren sollte.

Frage: warum sollte Apple seine Geräte billiger verkaufen, als sie es müssten? Und sage jetzt bitte nicht, um mehr zu verkaufen, denn das habe ich bereits oben widerlegt.
 
@iPeople: ich versuche es auch noch einmal. der von dir wahrscheinlich in der schule oder im studium gelernte satz mit angebot, nachfrage und preis stimmt natürlich! was ich aber sagen wollte hängt einfach von mehr faktoren ab als du in deiner ständigen gegenargumentation eingeplant hast. da kommt das image dazu. zum beispiel. es gibt noch vieeeeel mehr faktoren. also nochmal: wenn ich erst 2017 etwas wirklich NEUES bringen kann (und genau das ist die erwartungshaltung) dann sollte ich 2016 das auch so sagen. und gleichzeitig würde ich halt den preis senken. die alternative ein gerät zu bringen, dass fast so ist wie der vorgänger beinhaltet sehr viele nachteile. zum beispiel die negative presse. siehe mein argument image. und eben auch ein anpassen der produktionsstrassen. entwicklung. und das alles für etwas das fast so ist wie der vorgänger. alle diese argumente ziehen natürlich nur wenn es tatsächlich so ist, dass die unterschiede so gering sind. das was du sagst ist ja richtig. es beinhaltet aber signifikante argumente und rahmenbedingungen einfach nicht. so wird apple zur zeit vorgeworfen, nicht genügend innovationskraft zu haben. wenn das iphone 7 nun so heisst und nix dolles kann wird diese these unterstützt. aber wir sind eh 2 blinde mit halbwissen die keine apple internen zahlen und bedingungen kennen. insofern macht das hier alles keinen sinn.
 
@Matico: Bisher hat Apple sich dazu gar nicht offiziell geäußert, also warum beziehst Du Dich darauf? Machen wir uns nichts vor, Apple hat es gar nicht nötig, den Preis zu senken. Die Verkaufszahlen sind immernoch steigend, also ist das Image beim Kunden gut genug.
 
@iPeople: es hat keinen sinn. aber egal. freuen wir uns darauf, bald mehr zu erfahren :)
 
iphone 6SE
 
Ist das nicht sowas von wurscht wies heissen wird?
 
@Gosub2010: Nein denn das beinhaltet ja indirekt wie sehr es sich vom 6S unterscheidet :)
 
jedes jahr die gleiche nachricht.
 
bitte nicht auf den samsung zug aufspringen und x unnötige modelle bringen. ruhig alle jahre ein facelift, und alle 2 jahre ein komplett neues. wär besser so.
 
Der Dienstag und der Mittwoch in der Vorwoche fallen aber auf den 6. und 7. September, nicht auf den 5. und 6.
Davon abgesehen: Unter "Früher als gewohnt" hatte ich eigentlich nicht an 3-5 Tage gedacht. Es erscheint wie immer mitte September.
 
Da ich derzeit mit dem Gedanken spiele, mir nach Jahren mal kein Windows-Phone zu kaufen, habe ich mich mal bei der Konkurrenz umgesehen, um die Geräte zu vergleichen. Da mir das kleine iPhone eine zu kurze Akkulaufzeit hat, kam nur das iPhone Plus in Frage. Mir war durchaus bewusst, dass iPhones teurer sind als der Rest. Aber als ich gesehen habe, dass die für ein 1 Jahr altes Handy mit erbärmlichen 16GB Speicher 850€(!) haben wollen, konnte ich mir ein Lachen nicht verkneifen. Mindestens genau so gute Konkurrenzprodukte gibt es schon bald für die Hälfte des Geldes. Schade eigentlich, kein Android bietet so eine "cleane" Software wie iOS, aber ich lasse mich auch nicht über den Tisch ziehen. Bin mal gespannt, wie lange Apple sich noch dem enormen Preisdruck entziehen kann. Die iPhone verkäufe fangen ja schon an zu fallen.
 
@FuzzyLogic: du bezahlst doch nicht nur die Hardware. Wie oft muss man das denn noch erklären? Wenn dir die Kombination ist Soft- und Hardware vom Preis her deinen Wert wiederspiegelt, dann musst du andere Phones kaufen. So einfach ist das.
 
@wingrill9: Du hältst den Preis also für angemessen?
 
@FuzzyLogic: Nicht für angemessen, aber er hat dir versucht zu erklären; Apple kann es nun mal machen da das Produkt (beim richtigen Kunden) einfach besser funktioniert...
 
@FuzzyLogic: Da hake ich einfach mal ein und sage aus meiner Sicht: Ja, ist es. Wenngleich ich mir kein 16 GB-Gerät holen würde, sondern ein 128 GB-Gerät. Aber ja, es wäre mir auch egal, wenn dieses ggü. dem aktuellen Preis noch mal 500 Euro mehr kosten würde.

Das ist aber eine vollkommen subjektive Entscheidung und deswegen halte ich deinen Beitrag oben auch für unsinnig und polemisch. Einige der Aussagen mögen auf deinen(!) persönlichen Use-Case zutreffen, aber daraus ableiten zu wollen und daher pauschal zu behaupten, dass es z.B. "genau so gute Konkurrenzprodukte für den halben Preis gibt" ist schlicht nicht richtig.

Ob du z.B. 16 GB für "erbärmlich" erachtest: Spielt keine Rolle. Der Absatz der 16 GB-Geräte zeigt, dass es genügend Leute gibt, denen die 16 GB durchaus reichen.

Mal aus anderer Sicht - und daher das folgende natürlich ebenfalls vollständig subjektiv: Ich habe den ganzen Mist hinter mir: Bin an Großrechnern in der EDV groß geworden, bin mit Unix, MS DOS, Windows und Linux aufgewachsen und habe früher auch viel auf den Preis geschaut. Ich habe Nächte lang Kernel kompiliert und Leute versucht zu OSS zu missionieren. Meine Prioritäten und Mittel haben sich aber geändert. Ich habe heute schlicht keine Lust mehr, mich mit gewissen Dingen zu beschäftigen und mir ist ein laufendes System einfach wichtiger, als 200, 300 Euro.
Bei Android stelle ich gar nicht die Funktionsfähigkeit in Frage, sondern vielmehr das gefühlte(!) Baukastenprinzip. Uneinheitlich designte Apps, teilweise ge"bloatete" Software etc. - und nein, ich will heute auch nicht mehr durch Foren wühlen, irgendwelche Custom Roms installieren etc.
Obendrein möchte ich ein System, welches möglichst problemlos mit anderen Systemen bei mir im Heimnetzwerk harmoniert - von der Apple TV, über das iPad bis hin zum Mac. Und in dieser Breite bietet mir kein anderer Hersteller da eine Lösung OOTB an.
Ich weiß, dass ich mir mit Linux, Android etc. pp. Lösungen "basteln" (hier nicht negativ gemeint!) könnte - aber ich will es nicht (mehr). Ich stecke diese Zeit lieber in andere Hobbies, die Familie oder was auch immer.
Ich erhalte also für einen - aus meiner Sicht - überschaubaren Mehrpreis ggü. der Konurrenz ein Produkt, dass meine persönlichen Ansprüche weit besser erfüllt. Ferner erhalte ich tatsächlich einen guten Service und habe sogar noch einen recht brauchbaren Wiederverkaufspreis.

Wenn du dich bei dem Angebot über den "Tisch gezogen fühlst" (wieder sind wir bei der Polemik deines Beitrages...), dann ist das ok. Du hast andere Prioritäten, andere Ansprüche. Und das schöne ist: Der Markt ist ausreichend breit aufgestellt, dass du evtl. was anderes findest. Aber bitte, deswegen ist ein Produkt am Markt nicht pauschal schlecht, nur weil es dir deine Wunschlösung nicht erfüllt - oder hältst du Porsche für "Mist", weil die keinen Tieflader anbieten?
 
@LostSoul: +3
 
@LostSoul: ein Kommentar in einem Forum ist IMMER subjektiv, das braucht man nicht dabei schreiben.
 
@FuzzyLogic: Subjektiv oder nicht, es gibt manchmal gewisse Standtpunkte wo es vollkommen nachvollziehbar ist und ich fand die Meinung und Beispiele von LostSoul Absolut passend dargestellt
 
Genial, der Lightning anschluss wird für den Kopfhöher benutzt. Der steht zum glück überhaupt nicht über, und bei beschädigung ist gleichd das ganze gerät unbrauchbar sobald der Akku schlapp macht

Jaja, abgewinkelte Stecker sind schon was feines wenn man das Smartphone in der Tasche hat
 
@Orka45: Erstmal abwarten. Am anfang haben sich auch alle beim Iphone 5 überhaupt an dem noch damals neuen Lightning Stecker aufgeregt. Und das ist aus der jetzige sicht der beste Stecker bevor es USB Typ C gab.
 
@Vash91: Ich sehe keinen Vorteil darin den Stabilen Klinkenstecker zu entfernen und die Funktion 1 zu 1 in den lighning zu übernehmen. Das ist ein technischer rückschritt

Alles über einen Stecker hatte ich schon bei meinem uralt Sony. Laden und Musik gleichzeitig? nö. Das ging nur mit einem spezial ladekabel
 
Ich finde es super das die Hersteller ihre Sektenmitglieder alle paar Monate mit neuen Anbetungsgegenständen versorgen. Dann kann man die alten Dinger äußerst günstig ersteigern. Weiter so.
 
Yeah, wenn es 6SE heißt, dann hat Apple Samsung ausgetrickst und die Bezeichnungen sind nicht mehr gleich nummeriert: 6S - S6 => 6SE - S7
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apple iPhone im Preisvergleich