Pokémon Go: Diese Neuerungen sollen in der Zukunft kommen

Bei weitem nicht jeder kann die Aufregung bzw. Begeisterung rund um Pokémon Go verstehen und auch so mancher Spieler fragt sich: War das alles? Denn bisher lebt das Augmented-Reality-Spiel vor allem von der Sammelwut nach Pokémons, abgesehen davon gibt ... mehr... Pokemon Go, Pokemon, Niantic Labs, AR, Teams, Teamleader Bildquelle: Niantic Pokemon Go, Pokemon, Niantic Labs, AR, Teams, Teamleader Pokemon Go, Pokemon, Niantic Labs, AR, Teams, Teamleader Niantic

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich wäre ja dafür, dass bevor sie neue Features ausrollen, die Server erstmal alle stabil bekommen. Es kommt immer noch zu so vielen Ausfällen oder Hänger. Generell begrüße ich die Idee zur Erweiterung des Spiels, aber wie gesagt, ohne stabile und ausreichende Server bringen die Neuerungen keinem was.
 
@bmngoc: verstehe das Problem eh nicht? Amazon AWS und Microsoft Azure und man sollte die Spitzenzeiten relativ schnell in den Griff bekommen...
 
@sky-yoshi: Amazon und Google sollten das locker packen. Bei Azure bin ich aus Erfahrung recht kritisch. 4 große (zwischen 2 und 4 Stunden) Ausfälle in 6 Monaten sind einfach nicht akzeptabel.
 
@noneofthem: OK, hab mich mit Azure im Detail noch nicht befasst. Das wäre dann in der Tat eher nicht so der Hit.
 
@bmngoc: Die Server laufen bei mir seit mehreren Tagen ohne Probleme sogar gestern um 18Uhr, im Park mit 100 anderen Leuten.
 
@MrDrBoobs: Hmm bei mir leider nicht. Kommt immer wieder zu Hängern und Freezes. Vor allem wenn ich in Hamburg unterwegs bin.
 
@bmngoc: Hamburg läuft bei mir auch ohne Probleme 20097 St Georg
 
@JacksBauer: Hmm okay. Wenn ich am Jungfernstieg bin, geht nach einigen Fängen nichts mehr. Vllt probiere ich mal eine Neuinstallation.
 
@bmngoc: Ihr wisst schon dass das nichts mit der Location zu tun hat? Wenns tatsächlich örtlich bedingt ist, liegt es am Netz, nicht am Server
 
@MrDrBoobs: ach bei dir laufen die Server? ich hätte jetzt gedacht, dass die irgendwo bei Niantic oder "in der Cloud" stehen/laufen :-)
 
@MrDrBoobs: Ja ich war gestern abend (22 Uhr) im Stadtpark in Wien unterwegs, da waren auch hunderte, das spiel selbst lief, aber die Arena konnte ich nicht einnehmen, da ist der kampf immer wieder gecrasht und hat mich rausgehaut beim "Go"
 
@bmngoc: Im Lastenheft steht bei Punkt 1-10 aber nur: "mehr Content". Damit lässt sich die Masse besser bei der Stange halten. Sollte man mittlerweile gewohnt sein.....
 
Ein heilpunkt braucht man nicht am Stop, eher ein xp boost.
 
@MrDrBoobs: nicht jeder möchte Geld für Heiltränke ausgeben :)
 
@Conos: Fallen doch genug Tränke an den Stops ab. An Bällen und Tränken mangelt es bei mir nicht. Eher an den Glückseiern, normalen Eiern oder Modulen.
 
@Conos: Heiltränke kann man nicht kaufen und die gibts umsonst bei jedem Pokestop. Muss sogar welche weg werfen weil kein Platz mehr ist.
 
@MrDrBoobs: Geht mir auch so... mind. einmal die Woche schmeiss ich 50 Heiltränke weg damit ich genug Platz im Inventar habe...
 
@wwj: Pokébälle und Tränken wurden heute auch teilweise entsorgt. Bestimmt 50 Bälle und 60 Tränke. Ansonsten kann man nichts mehr bekommen an den Stops.
 
@bmngoc: Ich bin täglich nur Pokebälle und Himmibeeren am entsorgen, aber habe quasi dauerhaften Tränke-Mangel. Hab halt direkt ne Arena um die Ecke, und wenn ich die 2* bekämpfe und/oder Prestige der eigenen Farbe pushe, brauch ich schon mal schnell 10 Supertränke.. für die ich 1Tag sparen muss.
locker 50 Bälle die am Tag wegkommen..
 
Ich finde man hätte von Anfang an beim klassischen Kampf- und Levelingsystem von Pokemon bleiben sollen. Ich finde diese Komplexität, die Pokemon bis heute erreicht hat, macht überhaupt erst den Reiz aus. Das macht es auch für Nicht-Fans von Animes interessant. So bleibt halt nur noch der Sammelreiz. Mal sehen wie lange es die Spieler motivieren kann. Ich muss dazu sagen dass ich das Spiel noch nie selbst gespielt habe und daher nicht beurteilen kann, ob es Spaß macht. Ist nur mein Eindruck dass es zu sehr versimplifiziert wurde.
 
@FuzzyLogic: Sehe ich ähnlich.

Grade das Training der eigenen Pokemon durch Kämpfe mit wilden Pokemon und auch das Fangen von wilden Pokemon bei dem man das Ziel fast erledigen muss, damit man es fangen kann, waren deutlich spannender als das blöde Werfen der Pokebälle...

Und auch die Kampfstrategie durch die verschiedenen Fähigkeiten, die auch noch anpassbar waren, war deutlich spannender.

Eigentlich spricht absolut nichts dagegen, das System genau so umzusetzen...
 
@Draco2007: Selbst die WoW-Haustierkämpfe sind komplexer als Pokemon Go. :/
 
@Surtalnar: Komplex = keine Kunden. Simpel und einfach = viele Kunden.

Was wird denen wohl lieber sein :)
 
@deischatten: Seltsam, dass sich die Spiele für Nintendos Hand-helds trotzdem 20 Jahre lang immer gut verkauft haben....
 
@Nandemonai: Wenn Du das Verhältnis Pokemon auf den ganzen Gameboys oder das Go jetzt nimmst, sind die Spiele auf den Gameboys eine winzig kleine Menge.
 
@deischatten: Knapp 200 millionen verkaufte Kopien der Pokémon Spiele(Nur die Hauptspiele, also pkmn rumble/mysterie Dungeon und co. außenvor) auf den NINTENDO HAND-HELDS(gibt mehr als nur den GB) sind also eine Winzig kleine Menge, ganz unabhängig von den Milliarden von Dollar die Nintendo an dem Spiel verdient hat?

Edit: Die Nutzerzahlen von Go liegen so etwa bei 20~22 mio mit scheinbar sinkenden Tendenz.
 
@Nandemonai: Über wieviele Jahre sind die Einzeltitel zusammen gekommen? Da kommen auch mehr Spiele pro Kopf zusammen.
Und von einem Vollpreisspiel erwartet man auch etwas mehr.
 
@floerido: Zum einen ging es darum das die rein quantitive Menge, welche von dir erst ins Spiel gebracht wurde, der Pokémon spiele angeblich winzig sei bemessen daran was PokémonGO als Nutzer-/Downloadzahl hat. Zum anderen widerspricht es deinem ursprünglichem Argument, wenn du jetzt auch noch anfängst zu behaupten das der Preis einen Einfluss darauf hat ob ein Spiel viele Kunden hat.
 
@Nandemonai: Das sind aber alles Faktoren die Einfluss haben. Für ein teures 'wertiges" Spiel sind die Leute eher bereit sich lange einzuarbeiten und die Regeln zu verstehen.
Go und das RPG haben auch nicht unbedingt die selbe Zielgruppe. Beim RPG möchte man die Kunden zum Kauf des Spiels bewegen, man will Langzeitmotivation geben. Bei Go geht es garnicht um das Spiel, die Leute sollen schnell ihre Gratis-Items aufbrauchen um über InApp-Käufe neue Gegenstände kaufen bzw. zu den gesponserten Orten gehen. Der Spieler soll hier ohne viel denken agieren, da wäre eine aufwändige Taktik kontraproduktiv. Man steuert eher die niederen Instinkte an, über Zeitdruck und durch den Gruppendruck der Teams, zum unüberlegten Handeln verleitet.

Zu den Verkauftszahlen:
Pokémon X und Y als die letzten nicht Remake-Versionen haben sich zusammen etwa 15 Mio. mal verkauft. Stand Ende Mai 2016, also nach etwa 2,5 Jahren. Der 3ds wurde knapp 60 Mio. mal verkauft, Stand April 2016.
 
@FuzzyLogic: Leider ist das schon für die meisten potentiellen Kunden, die mal nebenbei zocken, schon zu kompliziert.
 
Mich würde mal die Nutzerstatistik bei facebook interessieren seitdem es PM go gibt, ich denke da ging es rapide abwärts.
 
@Besenrein: Wieso, kann man denn da nicht seine "Erfolge" bei dem Pokémon-Spiel dokumentieren bzw. vorzeigen? Denn dann sollte es doch eigentlich auch bei Facebook brummen.
 
@Besenrein: im gegenteil, das pusht FB noch.
 
Gäääähn, hört sich ja irgendwie langweilig an. Wie wäre es mal mit Challanges, beispielsweise "Erreiche Punkt X binnen X Minuten um Pokemon Y zu erhalten" oder "Schau heute mal in der XX-Straße vorbei" oder "Erreiche Punkt X ohne dabei eine Straße zu überqueren"... Da gäbe es jede Menge Möglichkeiten.
 
Mein größter Kritikpunkt an dem Spiel ist, dass es sich zu sehr auf Ballungspunkte versteift. In der Innenstadt und/oder Einkaufszentren ist alles voll von Pokemon und Pokestops, und in der Natur ist nix. Ich lebe in einer Stadt mit viel Wald, Parks und generell Naturschutzgebieten (Kassel) und da würde es unglaublich Spaß machen mit Freunden durch diese spazieren zu gehen und Pokemon zu sammeln. Stattdessen "muss" man in die Innenstadt, wo man sowieso so häufig ist.
 
@Wuusah: Die Nutzer sollen doch daran gewöhnt werden, dass sie in die Geschäfte gelockt werden. Das Erwerben von Hotspots soll eines der Geschäftsmodelle sein. In Japan wurde gerade ein Deal mit McDonalds bekanntgegeben.
 
@Wuusah: Genau deswegen zock ich seit paar tagen nicht mehr... bei mir ist weit und breit zu fuß nur 2 pokestops... könnte auch dorthin fahren wo mehr los ist, aber für das geld wegen sprit kosten kann ich dann auch gleich items kaufen :D
 
@Vash91: Hab auch nur 5 in der nähe aber egal. Gehe e schon mehr raus wegen meinem Fitness Armband und jetzt halt noch nen Grund mehr. Meiner Figur und Kondition tut es wirklich gut :)
 
Auf jeden Fall müssen Sie sich noch etwas einfallen lassen das der Standort nicht ganz so entscheidend ist. Manche wohnen direkt in einem pokestop oder arena und andere müssen mit dem auto fahren um an eins zu kommen. Der Großteil der Spieler wird damit benachteiligt.
 
als wenn es was zu verändern gibt dann wohl das dieser dämliche wp wert verschwindet und die dinger level beokmmen wie üblich und ep. jeder kampf macht sie stärker dann auch gegen wilde kämpfen um sie so leichter zu fangen und nicht nur dummes gewerfe. dann letztendlich die 4 attakten die ein pokemon hat. was ist daran so schwer umzusetzen. es wäre ja ein reiner runden basierter kampf das sollte doch wesentlich einfacher sein als dieses wilde drauf getippe .... naja also es macht spaß aber man könnte eigtl auch stenie oder blätter sammeln oder mülltüten das kommt aufs gleiche raus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte