OneNote: Texteffekte unter Windows 10 & Ink jetzt erstmals für Mac

Microsoft verpasst seiner Notizanwendung OneNote ein Update, das Nutzern unter Windows 10 mit außergewöhnlich bunten Effekten für handgeschriebene Inhalte wie Notizen und Markierungen versorgt. Außerdem bringt der Konzern das "Ink"-Feature jetzt auch ... mehr... OneNote, handschrift, Ink Effekte, Ink Effects Bildquelle: Microsoft OneNote, handschrift, Ink Effekte, Ink Effects OneNote, handschrift, Ink Effekte, Ink Effects Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich hasse ms dafür das sie ihre produkte für os x anbieten aber apple ausschließlich itunes windows zur verfügung stellt.
 
@cs1005: sicher, dass du da nicht den falschen laden hasst? ^^
 
>>Die Funktion sei vor allem auf Nachfrage von "Schülern" in die Software integriert worden, die man in ihren Klassenräumen besucht hätte.<<

Microsoft scheint seine gesamte Softwarepalette auf Anfänger/Kinder zuzuschneiden. Das ist alles nur noch bunt, aber wesentliche Funktionalitäten fehlen oder werden sogar gestrichen, wie etwa die schnellen Textmakros in Visual Studio 2013, die einem Stunden und Tage an Arbeitszeit sparen konnten. Alles für die Anfänger, weil Microsofts Nutzerüberwachung zeigte, dass diese Funktion nur von wenigen Leuten (Vermutlich von den Programmier-Profis, die nicht fähig waren die Nutzerdatenübermittlung an Microsoft abzustellen.) benutzt wurde und daher überflüssig ist.

OneNote ist genauso eine Spielsoftware. Ganz nett für Demonstrationen der Software, aber wenn man dann wirklich mal ein paar Jahre jeden Tag damit arbeiten möchte und somit ein paar mehr Daten zusammenkommen, kann man es vergessen.
 
@resilience: Alles wird auf die Zielgruppe zugeschnitten, die am meisten Geld bringt. Wenn du nicht dazu gehörst, existierst du quasi nicht. So ist das nicht nur bei MS, sondern überall. Keine Firma wird Geld ausgeben für den einzelnen, den das rechnet sich nicht. Und da es nur ums Geld geht....
 
@starbase64: Ich kann mir nicht vorstellen, dass ausgerechnet Kinder mit ihren mickrigen Taschengeld die Zielgruppe als Geldbringer sind. Außerdem verschenkt MS großzügig Studenten mit deutlich verbilligten Programmen. So ist MS offenbar gar nicht so geldgeil, wie es immer dargestellt wird.
 
@Grendel12: Die Kinder sind in Zukunft aber potenzielle Käufer und wenn die von klein auf nix anderes kennen, kaufen die was?. Du darfst nicht nur von der Wand bis zur Tapete denken.
 
Outline kann mit OneNote-Notizen umgehen und ist bei weitem nicht so sperrig wie OneNote. Dateien einfügen, aber anders als OneNote. Ordnerhierarchie anlegen usw.
 
Traurig finde ich (wer auch immer die BILDER gemacht hat)... Windows 10 / OneNote, kann viel MEHR...

mag im ersten Moment nur wenigen auffallen, aber was WIRKLICH ein schönes Schriftbild darstellt (und das VIEL VIEL mehr als die bunten Farben) ist die 'variable strich stärke' die sich beim ansetzen oder bewegen durch andrücken oder weniger andrücken verändert!
Hier ist alles Plump und gleich dick...
Fazit: Zeigt sich nicht von seiner besten Seite
 
@baeri: der große Nachteil für meinen Bereich ist jedoch, dass alle MS-Produkte durch die Wand weg, meinen Font mit Lautverbindung und andere Fonts mit Ligaturen nicht richtig anzeigen kann. Das ist unter Windows so, wie auch unter OSX und iOS. Die gesamten Office-Programme müssen also die Schriften irgendwie anders behandeln. So wie es jetzt ist, kann ich diese Software für mich nicht verwenden.
 
Solche Funktionen sind bei Erstellung von ernsthaften Dokumenten völlig unnütz.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 10 Forum