375 Mbit/s im Mobilfunknetz: erste Vodafone-Kunden bekommen 4,5G LTE

Die Frequenzen stehen bereit, die ersten Smartphones sind kompatibel: In Hannover hat der Mobilfunkanbieter Vodafone heute seine ersten Funkmasten für den 4,5G-LTE-Advanced-Standard freigegeben. In der Nähe vom Flughafen sind damit jetzt mobile ... mehr... Lte, Vodafone, Lte Advanced, 4.5 G Bildquelle: Borko Nadjvinski Lte, Vodafone, Lte Advanced, 4.5 G Lte, Vodafone, Lte Advanced, 4.5 G Borko Nadjvinski

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wer braucht diese Datenübertrsgungsrate mit dem Smartfone oder einen anderen Mobilgerät.
 
@eltonno:
Wie üblich, solche Aussagen wenn es um Datenraten beim Mobilfunk geht.
Die angegebene Datenrate ist pro Funkzelle, nicht pro Nutzer!
Ausserdem sind das bei Funkübertragungen immer theoretische Angaben, sollte von WLAN ja bekannt sein was Geschwindigkeitsangaben aussagen...

Vodafone haut allerdings mit seiner Werbung in dieselbe Kerbe, und gaukelt vor dass diese Datenrate einem Nutzer alleine zur Verfügung stehen würde. (Schaubild Nr. 6)
 
@Winnie2: Wenn sie tatsächlich jedem Einzelnen identisch schnell zur Verfügung stünde, dann würde ich mal hinterfragen wollen, wieviele der von diesen Nutzern benutzten Geräte hardwaretechnisch gesehen garnicht in der Lage sind, die gelieferten Daten so schnell ab zu speichern, wie sie geliefert werden können ;-)
Wobei...Voda hat doch sicher nen Onlineshop, in dem man für supagünstig ein passendes Gerät..also nur falls man unzufrieden ist. Und eben weil man ja sowieso grade bei und mit Voda zugange iss... *fg
 
Ich frag mich immer für was man bei den aktuellen Datenpreisen in Deutschland so eine schnelle Verbindung braucht? Ob ich mein Gesamtes Volumen in 1 oder 2 Minuten verbraten kann und danach auf Modem Geschwindigkeit gedrosselt werde ist doch völlig egal.
 
@BartVCD: Minuten? Woha, so einen Tarif will ich auch...

375 Mbit sind ~44MB pro Sekunde...bei den üblichen 500MB sind das etwas mehr als 10 Sekunden...

Bei einer Minute wären wir schon bei einem Datenvolumen von 2,6 GB...

Wenn sie die Bandbreite wenigstens nutzen würden um mehr User mit brauchbarer Bandbreite und VIEL Datenvolumen zu unterstützen. Aber nein...scheinbar bekommt man eher Kunden, wenn man sagt sie können mit 375 Mbit surfen, statt mit sie können den ganzen Monat mit 10 Mbit surfen ^^
 
44mb pro Sekunde, auf dem Pc ok, aber wie nutzt man sowas auf nem Smartphone aus ?
 
@Smoke-2-Joints: Indem der Fotoupload eben innerhalb eines Bruchteils einer Sek. erledigt ist, statt 10s drauf warten zu müssen z.B.. Es ging noch nie darum, auch entsprechend mehr Daten zu übertragen oder den Tarif ständig voll auszufahren. Es geht darum, dass nervige Ladepausen von immer mal wieder einigen Sek. verschwinden.
Daher wäre es mir auch mit nur 500MB im Monat wert, mehrere 100 Mbit/s zu haben. Es macht halt unterwegs dann doch einen erheblichen Komfortunterschied, ob die Karte oder Fahrplan instantan aktualisiert ist, oder du jedesmal einige Sek. stehen bleiben und warten musst.
 
@mh0001: aber "instantan " hast du doch schon mit 50mbit, meine Güte. Außerdem muss der Server da auch mitspielen. Traurig, dass es Leute gibt die darauf reinfallen. Es geht nur darum, mehr Geld zu verdienen, denn mehr Volumen zu machen wäre ja viel zu teuer, da lieber die gleichen Daten schneller übertragen, was die Auslastung reduziert. Bei gleichem Volumen!
 
@Irelia: so siehts aus, es geht darum das dienLeute ihr Volumen so schnell esngeht verballern um dann endlich das lukrative nachzukaufen. Denn wenn man sich erstmal dann gewöhnt hat das alles in einer Sekunde geladen ist, dann sitzt bei vielen der Euro locker wenn man plötzlich auf Zeitlupe gedrosselt wurde! Auf keinen Fall will man sich das dicke Geschäft mit die m Nachkaufvolumen durch richtige Flatrates kapput machen.
 
@BartVCD:
Vodafone stellt ja auch in seiner Werbung dar dass es in Deutschland vollkommen realitisch sei mal einfach so einen Spielfilm in Full-HD über das Mobilfunknetz zu übertragen. *rolleyes*

Ehrlich gesagt: Selbst wenn ich einen Mobilfunkvertrag mit 20 GB/Monat ungedrosselten Traffic hätte gäbe es für mich wichtigere Dinge als Spielfilme über das Mobilfunknetz zu streamen.
 
@Winnie2: (+) , und nun das berühmte aber.... : die etwas jüngeren unter uns sind durchaus auch mobil auf youtube und co unterwegs. kenn ich leider nur zu gut von meinen eigenen kids. aber das die youtube app (wenn die standart einstellungen beibehalten werden) automatisch die videos in hd lädt, intressiert nicht. lieber wird dann gejammert weil das volumen schon am ersten tag wieder erschöpft ist und papa kein bock drauf hat extra volumen zu bezahlen. zudem betrifft es ja bei vodafon nicht nur den mobilfunk. selbst die 400Mbit kabel leitungen wollen sie ja drosseln sobald ein volumen von 2000Gb überschritten wird. und 2TB im monat sind in einem 5 köpfigen haushalt mit mehr als 20 internet fähigen geräten nun durchaus denkbar wenig... da bleib ich tatsache lieber bei meinem 200/25 mbit kabel business anschluss und brauch mir keine gedanken machen. dann dauert es eben halt alles etwas länger. ebenso beim mobilfunk. hab 5GB am handy und nochmal 6GB im mobile hotspot, wenn die leer sind, dann sind sie halt leer, kosten mich zusammen im monat dann aber auch nur 25€. und wenn die kids meinen ihr volumen am ersten tag zu verbrutzeln müssen sie eben damit leben den rest des monats nur noch gedrosselt rum zu laufen. mir reicht mobil H+ (am handy) und 4G (mobile hotspot) völlig aus und auch die volumen werden eigentlich nie aufgebraucht, und das obwohl selbst arbeitskollegen die mit nutzen. in meinem alter denkt man da aber auch sicher anders als die jugend von heute ... fazit: auch wenn du und ich kein hd material über mobil nutzen, es gibt genügend andere die es tun ;)
 
@Contor: "ebenso beim mobilfunk. hab 5GB am handy und nochmal 6GB im mobile hotspot, wenn die leer sind, dann sind sie halt leer, kosten mich zusammen im monat dann aber auch nur 25€. "
Um welche anbieter/Verträge handelt es sich hierbei wenn ich fragen darf?
 
@Irelia: handy is fonic mobile 5GB/15? und hotspot is mobilcom 6GB/10?
 
@BartVCD: Ich zahl für 10GB 5,99 Euro bei O2. Mir reicht das.
 
@JacksBauer: niemanden interessiert es, was du für einen sondervertrag hast. Fakt ist, dass bereits der 200mb Vertrag von o2 10 Euro kostet. Einen Vertrag mit 3gb aufwärts und vernünftiger netzabdeckung für unter 20 Euro zu finden ist schwierig.
 
@Irelia: Zur EM gab es viele Angebote, das ist kein Sondervertrag. Man hätte nur die Option buchen müssen.
 
@BartVCD: Das geht aber Hand in Hand. Je mehr die Funkzelle her gibt, umso mehr können die Mobilfunkanbieter auch an Datenvolumen hergeben. Angefangen habbe ich 2010 mit 300 MB bis heute habe ich dann für ähnliche Preise Schritte von 750 MB über 1,2 GB bis heute zu 3GB gemacht. Es ist anzunehmen, dass bis 2020 Datenraten von 10GB Standard sein werden.
Also nicht immer über die Datenraten meckern, die führen schon dazu, dass die Tarife besser werden, bei gleichem Preis!
 
in weniger als einer halben Minute gedrosselt :D
 
Wenn der Mann wirklich das Gigabit Zeitalter in Deutschland einläuten will sollte er vielleicht zusätzlich zu den Gigabit Geschwindigkeiten auch Gigabit Datenvolumen einführen... 6GB in 2:40 sind ja schön und gut, aber was bringt mir das wenn ich es nur einmal im Monat nutzen kann weil danach das ganze Datenvolumen verpulvert ist? Und schon geht's vom Gigabit Zeitalter zurück in die 90er mit 32 kbit/s. Ein kurzes Vergnügen.
 
@Cheeses: Auch dir erkläre ich das gerne nochmal. Je mehr in einer Funkzelle übertragen werden kann, umso mehr steht allen Nutzern zur Verfügung. Ich hab das bei O2 oft genug erlebt. Da hatte man noch Datenvolumen frei und trotzdem geht nix mehr in der Funkzelle, weil sie total überlastet ist. Ja trotz vollem Empfang. Passiert heute mit LTE nicht mehr. Das ist der Grund, warum das Datenvolumen deutlich steigt.
 
@FatEric: Ändert trotzdem nichts dran das die aktuellen Datenvolumen für diese theoretisch verfügbare "Gigabit Geschwindigkeiten" für das "Gigabit Zeitalter" des werten Herren viel zu wenig sind.

Ja das Datenvolumen steigt, aber definitiv nicht deutlich. Ich hab in 2 Jahren 750MB drauf bekommen. Wow, unglaublich. Bei der Telekom bewegt sich der Zuschlag auch nur im 2-3 GB Bereich. Das ist nicht viel.
 
@Cheeses: Er steigt tatsächlich nach dem moorschen Gesetz. Alle 18 Monate ca. verdoppelt es sich. Das ist sehr deutlich! 2010 hatte ich noch 300 MB jetzt sind es 3GB zum ähnlichen Preis. also in 6 Jahren das 10-fache.
 
Ich finde der Gesetzgeber sollte 2MBit für Mobile Daten als untere Geschwindigkeitsgrenze einführen.
Also so das man auf 2MBit gedrosselt wird.
 
@starbase64: geniale idee,
Kannst du eine online petition starten :) ?
 
@starbase64: Und ich finde, dass du keine Ahnung hast! Das gibt das mobilfunknetz nicht her. Die ganzen Kiddies würden ja nur noch YouTube Netflix und Co am laufen haben... In der Stadt packt das keine Funkzelle.
 
@FatEric: Also ob ich langsam ins Netz muss weil die Zellen voll sind oder weil ich gedrosselt bin, pfff... Abgesehen davon haben selbst "Kiddies" mal was besseres zu tun als den ganzen Tag in der Stadt Youtube zu schauen. Das die Mobilfunk Anbieter viel mehr über Kapazitäten haben als sie zugeben wissen wir ja mittlerweile (WinFuture hatte auch was dazu geschrieben, vielleicht finde ich den Artikel noch)
 
@Cheeses: Und weil die ja so viele überkapazitäten haben, bin ich zum Beispiel bei O2 weg. Obwohl man noch freies Volumen hat, ständig Netzwerktimeouts, weil die Funkzelle maßlos überlastet ist. Und wenn keiner mehr aufs Datenvolumen achten müsste sähe das noch viel schlimmer aus.
 
@FatEric: 2MBit sind ja 250kb pro Sekunde, was ist daran viel? Kann es sein das du gerade einen Denkfehler / keine Ahnung hast? Falls du es nicht weißt, kleine Hilfe. 1Bit = 8Byte also 2MBit = 2000Bit / 8Byte = 250000Byte = 250KiloByte das ist ein Viertel von einem MegaByte, also nix. Falls du das nicht glauben willst, gib bei Google mbit Umrechnung ein, dann kommt direkt ein Rechner.
 
kein mensch braucht 375mbit/s mobil. ausserdem solang man nach ablauf des datenvolumens mit steinzeit-56kb/s surfen muss (und man somit nur noch theoretisch online ist), ist das alles mist.

gebt uns eine ECHTE mobil flatrate OHNE volumenbegrenzung!

2-3mbit/s für unterwegs reichen völlig aus...
 
Es wird immer mehr Volumen ins Netz gepumpt, anstatt zu hinterfragen, warum man es benötigt bzw. wofür es verbraucht wird... ob dies sinnvoll ist.

Information, die wenige Bytes geträgt, wird auf mehrere KB aufgestockt und dann teuer vom Anbieter verkauft. Als ob man eine Chipstüte kauft in der 95% Luft drin ist und dennoch den vollen Preis bezahlt.
 
4,5G LTE gibt es in der Türkei schon Ewigkeiten
 
@Tazzilo: In der Türkei möchte nur keine leben der an seinem Leben hängt^^
 
@Tazzilo: Da ich glaube, das in türkischen Gefängnissen Smartphones genauso wenig gern gesehen sind, wie es in deutschen Gefängnissen der Fall ist, würde ich mal vermuten, das dort in der Türkei das LTE regelrecht pfeilschnell schnell geworden ist in den letzten Tagen, angesichts von (zehn)tausenden illegalen Verhaftungen / nun unbenutzten Geräten ...
 
Immer dieses Geschwätz mit irgendwelchen Zahlen die sowieso niemand erreichen wird. Fällt sowas nicht unter täuschung am Kunden oder so? Ist ja langsam echt lächerlich.
 
Ich muss mal ganz dolle lachen

MUHAHAHAAAAAAAAAAAAAAAA

In Holland Spanien Italien Wien wisst Ihr was die Jugend damit machen würde mit solchem Müll

Ihn als Schmierzettel für die Chiemieformeln nutzen.
Aber in D mault man ja lieber als zu versuchen was dran zu ändern.

Die Jugend macht ja nix fährt nicht nach Berlin demonstriert für mehr Datenvolumen.

Warum das so ist ist mir ein Rätsel. Vermutlich Faulheit.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.