Ubisoft: Arbeit an Wintersport-Spiel fordert ein Todesopfer

Die Mitarbeit an einem Computerspiel dürfte einst wohl eine der ungefährlichsten Tätigkeiten überhaupt gewesen sein - abgesehen vielleicht von den Gesundheitsrisiken ungesunder Ernährung. Nun forderte ausgerechnet die Arbeit an einem Sport-Game ein ... mehr... Logo, Ubisoft, Publisher Bildquelle: Ubisoft Logo, Ubisoft, Publisher Logo, Ubisoft, Publisher Ubisoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist zwar nicht schön, aber ein Extremsportler muss mit einem kurzen Leben rechnen.
 
Kommt leider öfter vor - Red Bull ist da zu nennen...
Das Risko ist diesen Leuten wohlbekannt - wie bei Testpiloten oder Stuntman.
EDIT: Ich seh gerade: Sponsor Red Bull... naja...
 
@Zonediver: bitte nicht schon wieder. was hat red bull mit den unfällen zu tun? unfälle passieren bei extremsportarten nun mal. da kann man sich nie so ganz versichern
 
@cs1005: Wahrscheinlich fällt der Name nur so ins Auge, weil die halt ausschließlich Extremsport sponsern, und deswegen ihr Logo in dem Zusammenhang immer auftaucht. Klar können die da nix für.
 
@DON666: Es gibt in verschiedenen Fällen in der Vergangenheit den Verdacht, dass Red Bull als Sponsor bei Live-Events auf Sportler einen hohen Druck ausgeübt haben soll, besonders gefährliche Aktionen durchzuführen. Die Sportler hatten bedenken geäußert und es gab auch einige Unfälle. Von daher ist da schon ein Zusammenhang. Klar, Extremsport ist Extremsport aber erfahrene Sportler sind eben auch keine Lemminge und können Gefahren durchaus einschätzen. Dass das in diesem Fall auch so war halte ich aber erstmal für sehr unwahrscheinlich.
 
@heresy: Stimmt, da war ja was... Sorry, ich hatte da wirklich auch von gehört, es aber mittlerweile schon wieder komplett "verdrängt". ;)
 
@cs1005: Na dann schau Dir mal "das" an:
https://www.youtube.com/watch?v=rQVdEsPiqOg
 
@Zonediver: Zwingt Red Bull die Teilnehmer? Man kann ja wirklich viel an Red Bull kritisieren, aber die Sportler gehen ganz bewusst und allein die Risiken ein, die zu ihrem Tod führen. Die werden nicht zu ihren Idiotien die zu Tod und Pflegefällen führen können gezwungen.
 
@Knarzi81: Tjo - nur leider stimmt das nicht - informier Dich mal oder schau Dir die Doku auf YouTube an.
 
"abgesehen vielleicht von den Gesundheitsrisiken ungesunder Ernährung"
Was zum Teufel ist das denn?!
Gesundheitsrisiken vom Sitzen kann ich noch nachvollziehen, aber Ernährung zu pauschalisieren ist doch Blödsinn...
Sind also alle ITler fett und essen ganzen Tag nur Pizza, oder was will Winfuture hier sagen?
 
@Arhey: es soll auch devs mit Birkenstock und Vollkorntoastsandwichaffinität geben.
 
@Arhey: Zu 100% humorbefreiter ITler?
 
@Arhey: Wahrscheinlich hat sich der Autor mal im WF-Büro umgesehen um sich ein pauschales Bild eines IT-Jobs zu machen. Die Behauptung lässt zumindest tief blicken.
 
@Arhey: Willkommen in 2016, wo jede noch so kleine Wortspielerei in Zusammenhang mit gesellschaftlichen Vorurteilen sofort ein Mini-Shitstörmchen heraufbeschwört.

Und ich halte das pauschalisieren von Ernährung nicht für Blödsinn. Ich behaupte mal, jeder Mensch ernährt sich, so pauschal.
 
sorry aber niemand hat ihr ne pistole an den kopf gehalten und sie gezwungen.
aysserdem: wenn ich schon mal von einer lawine verschuettet wurde, sollte ich vielleicht mal 5 euro fuer O2 flasche/lawinenmelder und airbagrucksack ausgeben, oder vorsichtiger sein. gerade wenns um abseits der piste geht...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen