Android 7.0 Nougat: Google gibt die fünfte und finale Preview frei

Android-Entwickler können seit kurzem die fünfte und letzte Ausgabe der Vorschau von Version 7.0 des mobilen Betriebssystems von Google herunterladen und installieren. Das bisher als Android N bekannte Update ist allerdings vor allem oder ... mehr... Android, Android 7.0, Os, Nougat, Android Nougat Bildquelle: Google Android, Android 7.0, Os, Nougat, Android Nougat Android, Android 7.0, Os, Nougat, Android Nougat Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hoffe, dass Google endlich Upgrades des OS unabhängig vom Hersteller macht. Man stelle sich mal vor, man würde bei Windows-Updates Monate warten müssen, nur weil der Rechner von Dell ist und nicht von Microsoft. So ist das OS eine der Hauptursachen für Elektroschrott: wer die neuen Features möchte, muss neu kaufen. Ich musste mein Nexus 4 erst vor kurzem in Pension schicken, da es sich nicht mehr einschalten ließ. Da erhielt es aber noch immer Sicherheitsupdates von Google.

Dass Updates auf eine neue Version nicht immer klappen, zeigt 5->6, wo die Kamerapp bestimmte HW-Voraussetzungen hat. Das möchte ich Google gar nicht ankreiden, auch wenn mein Nexus 10 brav mit Cyanogen 13/Android 6 läuft (und wesentlich besser und stabiler als jemals zuvor). Aber Upgrades innerhalb einer Version muss es einfach vom Hersteller des OS geben, nicht vom Hersteller der Hardware.
 
@DailyLama: Wenn man kein Budget Phone kauft kriegt man auch locker 2 Jahre Sicherheits Updates und Bug Fixes, wenn vielleicht auch keine Major Updates mehr, nach einem Jahr, je nach Hersteller.
Laut Statistiken, werden Handys im Durchschnitt im Normalfall aber eh alle 1 1/2 Jahre getauscht, also warum sollten Hersteller daran was ändern? Nur damit ein kleiner Teil an Usern, nach den 2 Jahren weiterhin versorgt wird?
Abgesehen davon kommen selbst nach den 2 Jahren, extrem Sicherheitsrelevante Updates, über die Playstore Services als Update, Gerätehersteller übergreifend.

Mal abgesehen davon das Windows 10 auf den Windows Phones immer noch im Beta Zustand ist und noch LANGE nicht für alle Geräte verfügbar ist. Wo macht Microsoft hier irgendwas besser und das obwohl sie nicht mal 1% Marktanteil und somit viel weniger Geräte zu versorgen haben?
Die ersten Windows 10 Geräte, kamen vor 9 Monaten auf den Markt.

Cyanogen Mod, ist dank Bugs und Akku Verbrauch, als Daily Driver zu nichts zu gebrauchen.
Jeder der es Tage lang getestet hat und gegen Stock Roms hat antreten lassen weiß, dass der Akku Verbrauch unter aller Kanone ist.
Willst du die neuste Android Version musst du auf die verbuggte Nightly Version setzen, bis die als Stable released wurde, die dann immer noch genug Bugs hat, gibt es dann schon wieder eine neue Android Version und davon wieder eine neue Nightly. So hüpft man von Nightly zu Nighty nur um die neuste Android Version zu haben und hat nichts davon außer Bugs und hohen Akku Verbrauch.
Dafür war ich zu lange in XDA unterwegs... Brauchst mir nichts erzählen.
 
@BasedGod: Die Statistiken möchte ich gerne sehen. Die Erfahrung in meinem Umfeld ist eher die, dass Smartphones häufig später innerhalb des Familien- oder Freundeskreises weitergeben werden. Da es für Privatpersonen in der Regel günstiger ist sich separat ein Smartphone zu kaufen und dazu einen (Prepaid-)Vertrag auszuwählen gibts auch nicht mehr so eine starke Bindung an dem 24 Monatsrythmus, den es früher mal gab.
Klar finanziell könnte ich mir jeden zweiten Monat das Top-Modell leisten, aber wozu? Ich wechsel wenn es notwendig wird und nicht weil es ein neues Modelle gibt. Ich habe mir grade erst das S6 für ca. 330 Euro gekauft und vermute damit dürfte ich locker die nächsten 3 Jahre gut ausgestattet sein und dann bekommts halt Oma/Opa, wie immer... Aber wegwerfen?
 
@ijones: Hier kannst du es dir zusammen Rechnen: http://de.statista.com/themen/581/smartphones/

Auch ich kaufe mir nicht jedes Jahr oder jedes zweite Jahr ein neues Smartphone, weil ich es ebenfalls nicht brauche.
Den meisten geht es aber eben anders, (siehe Absatzzahlen und insgesamte Smartphone Nutzer in Deutschland) alleine schon weil die meisten eben einen Vertrag haben und nicht wie ich zb Prepaid nutzen, da ist ein neues Smartphone alle zwei Jahre Standard.

Würde alle ihre Handys nur verkaufen, würden nicht so viele in Hamburg geschreddert werden, bzw über Umwege in Afrika landen oder so viele in Schubladen lagern. https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/100-Millionen-Alt-Handys-liegen-ungenutzt-zu-Hause.html

Was denkst du denn wie die ganzen jungen Teenies und Co, immer mit dem aller neusten Modell rum laufen? Ein Smartphone ist heutzutage nicht nur nützlich und ein technisches Spielzeug, sondern eben auch Statussymbol, auch wenn diese Aussage hier mal wieder niemand passen wird.

Nun ja...
 
@BasedGod: Also das mittlerweile Smartphones auch als Statussymbol angesehen werden da stimme ich dir sogar ausnahmsweise mal zu ;)
Auch das viele alle 2 Jahre durch ihren Vertrag ein neues Smartphone bekommen da stimme ich dir ebenfalls zu.
Was ich aber nicht sehe ist das das alte Smartphone nach den 2 Jahren in den Schrott wandert.
Alle die ich kenne geben es entweder in der Familie/Freundeskreis weiter oder es wird über Ebay und co verkauft. Natürlich nur wenn es nach den 2 Jahren noch in Ordnung ist was aber idr der Fall ist.
Ich kenne wirklich niemanden der sein Smartphone oder Handy nach den 2 Jahren in den Schrott wirft.
 
@Eagle02: Ja ist ja auch richtig so, ändert aber nichts daran das eben viel verschrottet wird, nachweißlich in Afrika landet oder in Schubladen lagert.
Der Trend geht übrigens auch zum 2. oder 3. Smartphone! Vielleicht erklärt es das dann so, das solche Geräte eben als zweit oder Ersatzgerät gekauft werden.

Wenn ich zb feiern gehe, würde ich niemals mein teures Smartphone mitnehmen, damit falls man es im Suff und Drogenrausch verliert, sich nicht zu Tode ärgert.
Oder wenn man ins Schwimmbad geht und es nicht einschließen will, hab ich halt nen richtig billiges dabei, ist es weg, auch nicht schlimm.

Hab genug Geld, bin aber auch nicht der reichste Mensch, wenn ich nun irgendwelche Leute sehe die locker 5k+ im Monat verdienen, warum sollten die sich um irgendwas Gedanken machen und die weiter verkaufen bzw aufheben? Direkt in Müll damit.
 
@BasedGod: "Hab genug Geld, bin aber auch nicht der reichste Mensch, wenn ich nun irgendwelche Leute sehe die locker 5k+ im Monat verdienen, warum sollten die sich um irgendwas Gedanken machen und die weiter verkaufen bzw aufheben? Direkt in Müll damit."

Wie gesagt, ich könnte mir problemlos jeden oder alle zwei Monate ein neues iPhone der aktuellen Generation kaufen. Was kaufe ich mir? Alle 3 bis 4 Jahre ein neues und aktuell habe ich mir ein S6 für ca. 330 Euro gekauft, weil es eben 150 Euro güngstiger war als ein S7 und alles kann wofür ich es benötige. Understatement ist auch eine Art von Lebenseinstellung und ich werfe meine alten Smartphones sicherlich nicht weg, sondern da wandert das einfach in der Familie weiter. Alleine aus ökologischen Gründen. Jeder wie er mag, aber es kenne einige, die viel Geld haben, davon irrsinnig viel für Reisen nach Australien und Afrika ausgeben und sich mit einem Einstiegs-Handy für 100 Euro begnügen. Jeder setzt eben andere Präferenzen.
 
@ijones: Ja aber du bist nicht der Nabel der Welt! Statistiken und Beiträge belegen etwas anderes, nicht ohne Grund hab ich oben Links geposted.
 
@BasedGod: Ich wollte nur damit verdeutlichen, dass man von einem teuren Smartphone nicht auf die finanziellen Möglichkeiten einer Person schließen kann.
Dass ein Smartphone in Durchschnitt lediglich 1,5 Jahre benutzt wird, wer will das denn und wie statistisch ermitteln? Mach hier eine Umfrage, wie lange das aktuelle Smartphone verwendet wird. Ist das dann repräsentativ? Mit Sicherheit nicht, da die Altersgruppe z.B. meiner Eltern (~80 Jahre) hier wenig bis gar nicht präsent sein dürfte. Außerdem sind hier überwiegend technikafine Leute. Ich habe mir jetzt deine Statistiken nicht näher angesehen, aber du kannst ja selber prüfen, ob sie repräsentativ für die Gesamtbevölkerung sind.
 
@ijones: Wenn man die Smartphone Nutzer insgesamt sieht und die verkauften Geräten, ist das eine einfache Rechnung.
 
@BasedGod: du vergisst in der Rechnung, dass nicht jeder am Erst-Erscheinungstag das Telefon kauft. Sondern das Gerät ca. 1 Jahr das aktuellste ist. Und auch danach wird es weiter verkauft.
 
@BasedGod: Und wieder ist Basegod wie immer am Feldzug der Ahnungslosigkeit und kassiert dafür Minus nach Minus ;) 11 Plus für mich, 11 Minus für Dich...gibt das nichtmal zu denken? So ganz wenig, vor dem Schreiben, einfach mal kurz nachdenken? Nein?

Nexus 4 eine zeitlang und Nexus 10 seit Release von CM13 produktiv im Einsatz, keine Probleme. Man muss halt den Akku neu kalibrieren, aber das ist ja erst seit 2011 auf XDA zu lesen und jemand wie BaseGod, der da "zu lange" unterwegs war, der weiß das sicher und hat's nur nicht erwähnt, gell ;)?

http://www.xda-developers.com/calibrate-your-battery-the-easy-way-with-battery-calibration-for-android/

Und nun gibts keine Kekse mehr für den Troll....viel Spaß aber noch.
 
@DailyLama: Auf dieser Seite wundert mich gar nichts, schließlich ist alles voller Fanboys und wenn ich zum Rundumschlag ansetze, kommt dann eben sowas bei raus. Alle gekränkt und traurig, weil sie sich angesprochen fühlen. So wie du.

Akku neu kalibrieren bringt schon seit Gingerbread nichts mehr und ist totaler Humbug bzw Placebo. Da sieht man das du keine Ahnung hast und einer von denen bist, die ich oben angesprochen hab. Sicher gibt es da fähige Entwickler, aber 90% sind Daus.
Der Artikel ist übrigens von 2011 und unterstützt meine Aussage somit. Seitdem das damals rum ging, gab es immer wieder Ahnungslose die es weiter verbreitet haben, eben genau solche Leute wie du.
 
@BasedGod: Klar, denn alle sind dümmer als Du!
Zb AndroidPit vor 2 Tagen https://www.androidpit.com/how-to-fix-a-phone-that-won-t-charge
Oder die vielen User, die dieser App 4 Sterne gegeben haben (aktualisiert Mai 2016)
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.nema.batterycalibration&hl=en

Und ich hab mir natürlich nur eingebildet, dass mein Nexus 10 nach dem Aufspielen von CM13 bei 30% immer auf 0% gefallen ist und die Kalibrierung danach dieses Problem behoben hat. Und nicht nur ich: https://www.youtube.com/watch?v=x-Pd48OukS4 (Juli 2016). Massenhalluzination?

Und jetzt sag ich echt nix mehr, diese Mischung aus Arroganz, Halbwissen und Unbelehrbarkeit darf man wirklich nicht weiter anfüttern :)
 
@DailyLama: Nein nicht alle, du anscheinend schon.

"Sometimes the battery level your device 'thinks' it's at is wrong. The effect of this is that your phone may function differently, including limiting performance before it needs to or taking an hour to chew through the last two percent of battery."

Abgesehen davon das es immer noch veraltet ist und in den neuen Android Versionen automatisch passiert, hat das nichts mit dem generellen Verbrauch zu tun.

Wenn du eine Stock Rom leer laufen lässt und danach das selbe Smartphone mit einer CM Version dann wirst du sehen, dass es mit der Stock Rom IMMER länger halten wird. Selbst mit der ganzen Bloatware drauf.
Ob das Smartphone nun die ersten 98% schneller verbrät und die letzte 2% dann noch Stunden läuft, spielt doch keine Rolle, wenn es insgesamt gesehen aufs selbe raus kommt. Abgesehen davon, dass die Geräte es heute von alleine machen.

Ja es geben auch genug Leute zb Greenify 4 Sterne. Alles Daus.

Wenn CM das nicht automatisch kann, wie zb eine Stock Rom, dann ist das mal wieder ein Bug von CM, spielt aber keine Rolle, weil der Akku dennoch vollgeladen war und die Anzeige nur nicht gestimmt hat.

Kommst du zufällig aus Indien? :D Ich hab da so einen verdacht.
(Und bevor du ankommst, nein das ist nicht rassistisch gemeint. Nur die meisten Daus auf XDA sind Inder, genau so die ganzen MVP Daus in Microsoft Boards und genau so die "Technik Supporter" von anderen großen Firmen, die nie eine Ahnung haben)
/edit guck dir mal die Bewertungen von der App an, da bestätigt sich meine letzte Aussage nochmal LOL. Mindestens 50% Inder.
 
@DailyLama: Nochmal ein extra Beitrag um deine Ahnungslosigkeit zu bestätigen und für den extra Lacher:
http://www.xda-developers.com/google-engineer-debunks-myth-wiping-battery-stats-does-not-improve-battery-life/

Was der im Artikel meint, war zu Gingerbread Zeiten zb noch nicht der Fall, bei allen Geräten danach, passierte das automatisch, außer man hat vielleicht eine verbuggte Rom (was du damit auch noch bestätigt hast)
ICH KANN NICHT MEHR VOR LACHEN.

Mal sehen wie du aus der Peinlichkeit wieder raus kommen willst, wahrscheinlich schreibst du einfach gar nichts mehr, oder versucht dich mit deiner verbuggten Rom raus zu reden. Dürfte schwer werden, ich freu mich schon.
 
@DailyLama: find ich auch, das sollte gemacht werden!
 
Toll, wie wäre es endlich einmal mit strengeren Richtlinien für die Hersteller was OS-Upgrades angeht? Das Gigaset Me Pure kam zum Beispiel vor wenigen Wochen in den Handel und das mit Android 5.1.1. Upgrade auf 6.0? Derzeit schweigt sich Gigaset dazu aus.

Selbst bei großen Unternehmen wie Samsung und echten Flaggschiffen wie dem Galaxy S5 hat es fast 1 Jahr von "Android 6.0 Veröffentlichung" zu "Upgrade von Samsung" gebraucht. Viele der tollen neuen Features werde ich, realistisch betrachtet, also nur mit einem neuen Smartphone nutzen können.

PS: Und selbst wenn dann mal ein Upgrade kommt, laufen die meisten Android-Smartphones langsamer als zuvor. Die Nexus-Geräte einmal außen vor. Die viel zu späte Portierung ist dann also auch noch mangelhaft umgesetzt.
 
@Stratus-fan: Warum kauft man sich so ein Gerät überhaupt erst??? Kauf dir keine Budget Geräte bzw von Namenlosen Herstellern, dann trifft genau das zu was ich in re1 an o1 geschrieben hab.
 
@BasedGod: in erster Linie hast du recht, Problem des ganzen ist, nicht jeder kann sich ein highend Gerät kaufen!
 
@OliverK1: Mit Vertrag kann sich das sogar ein 15 jähriger Teenie, bzw ein Hartz 4 Empfänger oder ähnliches Leisten. Warum solltest du das dann nicht auch können, selbst wenn du nicht so viel Geld hast?
 
@BasedGod: ein nexus bekommt man unter 300eur. wozu ein vertrag?
 
@Mezo: Was für ein Nexus? Ein zwei Jahre altes?
 
@BasedGod: nexus 5x
 
@Mezo: Dann eben ein 1 Jahr alten Ladenhüter. Das ist weder top aktuell, noch ein vorzeige Smartphone.
Es zählen maximal 2-3 Marken, das sind Apple, Samsung und HTC. Alles andere braucht man weder auf dem Schulhof vorzeigen, noch unter "etwas höher gestellten". Dann kann man es auch gleich sein lassen.

Und ja ich würde es bei mir bzw meinem Kind genau so machen, weil ich nicht will, das es unten durch ist. Dafür hat man es selber in der Kindheit zu oft bei anderen gesehen. Klamotten von Kik oder sehen so aus = unten durch, kein Geld für Aktivitäten = unten durch, kein Geld für PC oder Konsole = unten durch.

So ist das in dieser Welt nun mal, ob das einem gefällt oder nicht. Man macht mit, oder man lässt es sein und stirbt einsam.
 
@BasedGod: hier geht es doch aber um das thema updates? was ist ein vorzeige smartphone? ein samsung mit slow updates, ugly ui und das ganze für whatsapp? für mich ist ein vorzeige smartphone, ein smartphone mit stock android, schnellen updates und gute leistung zum preis und das alles bietet das nexus.

das 5x ist nicht mal 1 jahr alt. was willst du eigentlich? ist ein smartphone nach einer woche es nicht mehr wert gekauft zu werden? soll man sich jede woche ein neues phone kaufen?
 
@Mezo: Das ist es vielleicht für Leute die sich halbwegs auskennen, für normale User bzw die Masse ist es das nicht.
 
@BasedGod: was interessiert mich der normale user, der nur samsung kauft, weil samsung drauf steht? ich habe ansprüche und diese erfüllt nur motorola und nexus, das nexus wesentlich besser.

außerdem würde ich nie mehr als 300eur für ein smartphone ausgeben, weil man eben nur begrenzt updates bekommt und ich mir später dann immer noch was neues kaufen kann.

ich will nicht sagen, dass samsungs schlecht sind. die hardware ist top, aber ein phone für den preis für max 2-3 jahre update support ist es einfach nicht wert.
 
@Mezo: Wie ich oben schon geschrieben hab, denke ich da genau so, ich brauch auch nicht jedes Jahr ein neues. Ändert aber nichts daran das die Masse so denkt und über dein 200 Euro Smartphone nur lachen kann.

Fährst ja auch nicht freiwillig mit einem Trabbi rum, weil er so super günstig war. Bzw nicht ohne rot zu werden.
 
@BasedGod: sorry, aber du hast absolut keinen plan.

wenn ich mir deine editierten post noch mal durchlese, muss ich sagen, dass du entweder minderwertigkeitsgefühle hast oder sonst irgendwas nicht mit dir stimmt.
 
Die Update Politik ist echt ein Witz, vor zwei Wochen mein S5 auf Android 6 geupdatet...
 
@Tidus: Wenn dir Updates wichtig sind, dann kauf dir ein Nexus! Samsung ist zwar besser geworden, aber immernoch mies. Nur die Sicherheits-Updates kommen bei Samsung mittlerweile recht zügig.
 
@noneofthem: Liegt das überhaupt an Samsung? Dachte die Sicherheitsupdates würden mittlerweile über den Standard Play Store verteilt, womit im Grunde jeder Hersteller diese zeitnah liefern dürfte?
 
@Tical2k: Nur wenn das Sicherheitsupdate einen von den Herstellern nicht änderbaren Bereich des Core-Systems betrifft, was bei den teils tiefen Eingriffen z.B. bei Samsung eher wenig der Fall ist.
 
@iPeople: Alles klar, dann vielen Dank für die Aufklärung - wieder was gelernt.
Dann kann man das also tatsächlich Samsung positiv anrechnen.
 
@iPeople: Das TW Framework läuft neben her, inwiefern wird da tief ins System eingegriffen. Gibt es da ein Beispiel, wo es bisher nicht gegangen wäre, aufgrund von Änderungen von Samsung?
 
@Tical2k: Ganz Recht, die wenigstens Hersteller liefern 2 Jahre + an Sicherheit und Bugfixes!! Samsung ist da eine positive Ausnahme.
 
@BasedGod: Gibt es Beispiele , wo Systemupdates per Playstore kamen ? Was da kommt bzw kommen kann, sind Updates, die zu Installieren keine Root-Rechte benötigt werden, also quasi auf Höhe ähnlich APP-Ebene. Alles was tiefer im System sitzt, ob verändert oder nicht, KANN gar nicht über den Store updatetd werden, einfach, weils ohne FLASH gar nicht ins System kommt.
 
@iPeople: Ja der Stagefright Fix wurde so eingespielt. Hast du mit deiner Gegenfrage nun davon ablenken wollen, dass du hier Lügen verbreitest?
 
@iPeople: Seit 2014 ist es zumindest integriert => http://www.zdnet.de/88196954/google-io-sicherheitsupdates-fuer-android-erfolgen-ab-sofort-ueber-play-dienste/

Also war das ja doch nicht so fern mit der Erinnerung.
 
@BasedGod: Wenn Stagefright per Store gepatcht wurde, warum waren dann Patches der Hersteller nötig, welche auch nicht alle Geräte bekommen haben? Welche Lüge hab ich denn verbreitet?
 
@iPeople: Weil die Hersteller eben nicht alle Geräte gepatched haben, sondern eben nur meist die Flagships.
 
@Tical2k: Das war eine Vorstellung auf der Entwicklerkonferenz. Zumal Dein LINK einen sehr merkwürdig unfertigen Beitrag enthält. Wenn Du das etwas detailierter lesen willst, dann bitte hier

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Android-Sicherheitsupdates-zukuenftig-ueber-Google-Play-Services-2238533.html

Vor allem den letzten Absatz, welcher besagt:
"Was genau die Play-Sicherheitsupdates von der bisherigen Strategie unterscheidet, mehr Funktionen vom Android-Kern in den Play Service zu verpflanzen, sagt Google noch nicht. In der Beschreibung der neuen Play Service 5.0 ist von einem Dynamic Security Provider die Rede, den Apps alternativ zu den "secure networking APIs" nutzen können. Demnach würden nur Apps von diesen schnelleren Updates profitieren, die diese API nutzen - genaueres dürfte Google bei Erscheinen der Play Services erklären."

Was genau meiner Aussage entspricht.
 
@BasedGod: Und merkste was? Das war genau meine Aussage. Und Stagefright wurde eben NICHT per Store gepatcht. Also bitte, wo ist meine Lüge?
 
@iPeople: Natürlich, nur eben nicht bei Geräten, die von den Herstellern vorher schon versorgt wurden.
 
@BasedGod: Das ist falsch, und das weißt Du auch. Stagefright wurde von Google im Android-Sourcecode gepatcht. Nexus-Geräte haben ein Update erhalten. Beim Rest waren die Hersteller gefragt, was erwartungsgemäß nicht für alle Geräte kam und deshalb rennen da draußen immernoch ungepatchte Androiden rum.
 
@iPeople: Nur ab einer bestimmten Android Version konnte es gefixt werden, wer noch mit Gingerbread rum läuft, hat ganz andere Sorgen, als Stagefright und das hat nichts mit den Herstellern zu tun.
 
@BasedGod: Doch, genau das hat was mit den Herstellern zu tun, denn die lieferten keine Updates. Der Kreis schließt sich und Du hast Dir ein Eigentor geschossen. Danke für die finale Bestätigung meiner obigen Aussage und doppelt Dank für ein weiteres Mal Amüsement.
 
@iPeople: Sie haben doch welche geliefert, aber eben nicht für alle und für die die sie es nicht geliefert haben, hat Google es über den Playstore nachgeliefert.
Natürlich nur für die, wo es auch möglich war.

Ich weiß also nicht was du da redest.
 
Dass Ihr alle so update-geil seit?!? Es ist doch besser ein System läuft ohne...oder haben Eure Handys so viel Bugs? Meins läuft mit 5.1.1 wunderbar!
 
@Lecter: Updates bringen auch neue Features und Dinge wie bessere Performance, weniger Akkuverbraucht usw.
 
@Lecter: Aber echt ey! Wozu stellt man überhaupt Menschen an, um unnötige bessere Darstellung, bessere Bedienbarkeit, neue Funktionen und alles zu integrieren.
Bei Android 1.0 hätte man ja allerspätestens aufhören können.

Warum wird mein Automobil eigentlich nicht mehr von echten Pferden gezogen?

So genug Sarkasmus für einen Kommentar: Schon mal von etwas namens "Fortschritt" und "Weiterentwicklung" gehört?

Wenn du keine neuen Spielereien und Funktionen möchtest, dann gut für dich.
Es gibt jedenfalls mehr als genug Menschen, die sehr gerne neue Spielereien haben und zusätzlich auch Funktionen, die den Alltag erleichtern (oder auch andersrum).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles