Microsoft rückt von Prognose '1 Mrd. Windows 10 Geräte' bis 2018 ab

Vielleicht war das ehrgeizige Ziel von Microsoft, drei Jahre nach dem Release von Windows 10 die Marke von einer Milliarde Win-10-Geräten zu erreichen, doch noch immer etwas zu hochgegriffen: In einem Gespräch mit ZDNet ruderte ein offizieller ... mehr... Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Technical Preview, Preis, Technical Preview, Upgrade Offer Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Technical Preview, Preis, Technical Preview, Upgrade Offer Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Technical Preview, Preis, Technical Preview, Upgrade Offer

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
War ja zu erwarten! Mobile Sparte gegen die Wand gefahren. Xbox Sparte gegen die Wand gefahren und Windows 10 für den Desktop, wird zwar immer mehr angenommen, was ja auch logisch ist, von einem Erfolg kann man hier aber nicht sprechen. Wenn man bedenkt das es kostenlos war bis nun, ist es sogar eher ein Flop. Immer noch 50% Windows 7 User Weltweit, sprechen eindeutig für einen Flop von Windows 10.

Wenn nun noch Vulkan, in den nächsten Jahren Direct X 12 Ablöst, sehe ich keinen Grund warum man weiterhin auf Windows bzw Microsoft setzen sollte. Auch wenn es für MICH persönlich, noch keine richtige Alternative zu Windows gibt. Linux ist für die Tonne und iOS sowieso.

Mir persönlich tut das sehr Leid, denn im Prinzip mag ich Windows und mit der LTSB Version (Ohne Store/Apps/Cortana und Co) von Windows 10 bin ich auch "relativ" zufrieden, wenn da nicht immer noch Anzeichen von Metro UI etc wären, wäre es in meinen Augen genau richtig. Wenn auch immer noch Dinge wie ein neuer Explorer fehlen etc, aber darüber kann man hin weg schauen.

Man hat sich das alles selber zu zu schreiben, mit dem Kurs den sie gefahren sind und immer noch fahren.
Da muss das komplette Führungspersonal ausgetauscht werden und ein Neustart gemacht werden und das besser gestern schon, als erst wieder in 1-2 Jahren. Denn so wie man Microsoft kennt, wird sich wieder alles ziehen und ziehen.

Auf den Kunden zu gehen und anbieten was er will, nicht irgendwas hin werfen, dann auf die Kunden spucken und mit den Achseln zucken, wie man es aus der Vergangenheit oft genug erlebt hat.
Wenn man nur auf Daus aus ist, kann das auf lange Zeit nichts werden.

Viel Glück Microsoft!
 
@BasedGod: Mit dem Inder an der Spitze kann es nichts werden. Ich halte alle Entscheidungen, die unter seiner Leitung getroffen wurden, für falsch. Windows 10 hätte meiner Meinung nach großes Potenzial, wird aber durch ganz bestimmte Entscheidungen gelähmt (penetrante Updateaufforderung, unnütziger Store für Desktop, Zwangsupdates).
Bei dem neuen DirectX sehe ich das Problem, dass es nur für Windows 10 verfügbar ist und aufgrund des großen Marktanteils von Windows 7 werden sich die Spieleentwickler hüten, große Ressourcen für Features einzusetzen, die nur für Windows-10-Nutzer verfügbar sind.
Edge ist eine Totgeburt - weniger Funktionen als der IE, nur für Windows 10 verfügbar, keine Erweiterungen/kein Adblocker (ja, kommt jetzt, interessiert aber den gewöhnlichen Anwender nicht mehr). Dafür hat man die Entwicklung des IE eingestellt, der, wenn man ihn kosequent verbessert hätte, mittlerweile sicher weiter wäre. Ein totales Desaster!
Mobile ist meiner Ansicht nach leider wirklich tot, für die Xbox habe ich noch Hoffnung (Scorpio). Vielleicht lässt sich da noch die Kurve kriegen, nachdem man es mit der Xbox One fast versaut hat (Kinect- und Online-Zwang, schwache Hardware).
 
@regulator: Ich stimme dir komplett, bis auf den letzten Absatz zu.
Auch wenn es für Xbox Fans zu hoffen wäre, war ja die Xbox One schon von Anfang an unten durch und wird das vermutlich auch bleiben. Die Marke ist einfach gebrandmarkt und ich denke nicht das sie da nochmal dir Kurve kriegen. Es sei denn es kommt etwas total innovatives oder für ein Bruchteil des Preises der Konkurrenz und vor allem mit einem komplett neuen Namen.

Im Prinzip ist nun, wie eigentlich immer (sorry), alles so gekommen wie ich es voraus gesagt habe. Store und Apps sind genau so tot wie eh und je, Mobile Sparte wird beerdigt, Windows 10 wird nicht so angenommen wie gehofft, Edge ist eine Totgeburt und kommt auf keinen grünen Zweig etc etc.

Ich weiß nicht warum ich hier, dafür immer von vielen runter gemacht wurde und das auch nun noch der Fall ist. Mit meinem Ego muss keiner zurecht kommen, es wäre allerdings nett, wenn die Leute es mal ein sehen würden bzw zumindest akzeptieren würden, das ich meist richtig liege und Microsoft nichts böses will, sonder nur die Zeichen der Zeit erkannt habe. Aber an den Downvotes hier sieht man ja schon wieder, das hier niemand was dazu lernt und ich noch einiges an Aufklärungsarbeit zu leisten habe. Nicht das es mich stört, ist nur schade für alle.
 
@regulator: "Bei dem neuen DirectX sehe ich das Problem, dass es nur für Windows 10 verfügbar ist und aufgrund des großen Marktanteils von Windows 7 werden sich die Spieleentwickler hüten, große Ressourcen für Features einzusetzen, die nur für Windows-10-Nutzer verfügbar sind. "

Du hast schon bemerkt das z.b. bei Steam Windows 10 mit 42% der Nutzer steht und Windows 7 nur noch bei 30%? Tendenz weiter zu Gunsten von Win 10 und absteigend für Win 7.
Also im Spielbereich ist Windows 7 eindeutig auf dem absteigenden Ast. Da sehe ich nicht wieso da Spieleentwickler nicht Ressourcen einsetzen sollten.
Bin mal gespannt auf die Statistik nächsten Monat würde mich aber nicht wundern wenn Windows 10 in dem Bereich die 50% Marke recht bald geknackt hat.
 
@Eagle02: Du hast recht, das es unter Gamern bzw auf Steam besser angenommen wird, als Weltweit generell.
Das ändert aber nichts daran, das DX12 bisher so gut wie keine Vorteile bietet und es auch nicht so aussieht, als wenn sonderlich viele Entwickler darauf setzen werden.
1/3 von den wenigen Spielen sind direkt von Microsoft.

Siehe hier:
https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_games_with_DirectX_12_support
 
@BasedGod: Vulkan wird DirectX nicht ersetzen und auch nicht zum Standard werden, die Gründe dafür habe ich schon umfangreich im anderen Thread erklärt.

DirectX 12 wird sehr gut angenommen, jedoch werden Entwickler, welche Spiele bereits seit geraumer Zeit in der Entwicklung haben, nicht mittendrin noch anfangen DX 12 einzubauen, da rechtfertigt der finanzielle und zeitliche Aufwand den Nutzen nicht (Grafikkarten welche DX 12 wirklich komplett unterstützen sind noch viel zu wenig verbreitet).

Kommende Neuentwicklungen hingegen werden wahrscheinlich von vorneherein DX 12 Support integriert bekommen, da sie auch erst in ein paar Jahren erscheinen und dann auch voll DX 12 kompatible Grafikkarten auf dem Markt und in den Rechnern der Spieler sind.

Linux ist übrigens ein sehr gutes OS, wenn man denn damit umgehen kann. Nur für Gamer ist es eben wenig interessant da DX nicht unterstützt wird (mal abgesehen von WINE) und OpenGL/Vulkan nicht verbeitet genug ist.

Die hohe Anzahl an Win 7 Rechnern liegt übrigens auch daran, das viele sich - zu recht - sagen: "Warum sollte ich mein Win 7 wegwerfen, wenn es doch sehr gut läuft?" War mit WinXP schon genauso falls du dich erinnern kannst, denn auch das hat sich ewig noch mit hoher Verbreitung am Markt gehalten, bis Win 7 es vollständig abgelöst hatte. Selbiges passiert nun bei Windows 10, was aber vollkommen logisch und verständlich ist. Auch gibt es z.b. viele Laptophersteller und Fertig-Desktop PC Hersteller welche zu Faul sind, aktualisierte Treiber für ihre, teils exotische, Hardware anzubieten wodurch es oftmals auch passiert, das Leute gar nicht auf Win 10 wechseln können - außer sie kaufen sich einen neuen PC bzw ersetzen die unter Win 10 nicht funktionierenden HW Teile.

Hier ist also nichts gefloppt, sondern alles läuft so wie schon zu Win 7, Win XP und Win 95/98 Zeiten- dort war es nämlich genauso.
 
@Shadi: In ein Paar Jahren, du sagst es. Bis dahin wird dann auch der Support von Windows 7 ausgelaufen sein. Bis 2018 scheint nichts wichtiges in der Mache zu sein, was danach kommt kann bisher keiner sagen. Normal bekommen Entwickler aber recht früh Zugriff auf die neue Direct X Version, somit sollten eigentlich dieses bzw spätestens nächstes Jahr schon mehr Spiele vorhanden oder in der Planung sein. Laut dieser Liste ist das nicht der Fall, vllt hast du ja eine bessere.

Ob Vulkan es schaffen wird steht in den Sternen, die Chancen stehen gut, wenn man sieht wie Direct X liegen gelassen wird. Kein Vergleich zu früher.

Ja wenn man damit umgehen kann, oder will, oder mit dem hässlichen UI arbeiten will. Ich will es nicht. Linux ist für MICH nichts.

Genau 7 läuft gut, kaum bis gar nicht schlechter als 10. Mit XP kann man das hier nicht vergleichen. Windows 7 hat es viel schneller abgelöst und das obwohl es nicht kostenlos war.
10 wird ok angenommen, aber nicht wie erwartet und schon gar nicht so gut wie 7 damals = Flop.
Was auf Windows 7 bzw 8.1 lief, läuft in den meisten Fällen übrigens auch auf 10. Neue Treiber hin oder her, ist da Wurst.
 
@BasedGod: Was bis 2018 in der Mache ist, kannst du anhand der Liste nicht genau sagen da sie 100%ig nicht vollständig ist.

Abseits davon, war es bei DX 11, DX 10, DX 9, ... schon so, das die Entwickler nicht sofort umsteigen, warum sollten sie auch? Es nutzt dir der beste DX12 Modus nix, wenn die in den Spieler PC's befindlichen Grafikkarten es nicht nutzen können. Hier geht man übrigens Hand in Hand mit den Grafikkartenentwicklern.

Die bisherigen Grafikkarten sind übrigens ein sehr gutes Beispiel dafür, denn weder AMD noch Nvidia haben bisher voll kompatible DX 12 Grafikkarten auf den Markt gebracht. Man kann erwarten das dies erst zur nächsten Generation passieren wird.

Aber auch das ist wie immer und war bei den vorangegangen Grafikkarten Generationen identisch. Übrigens mit dem Ergebnis, das irgendwann alle Spiele und Grafikkarten das aktuelle DX voll unterstützten und auch nutzen.

Bei DX 12 wird das nicht sonderlich anders laufen.

Vulkan wird, wie gesagt, es unheimlich schwer haben sich überhaupt Ansatzweise zu verbreiten, selbiges war bei OpenGL der Fall und ebenso bei Mantle (da wollte Nvidia es z.b. nicht auf ihre Grafikkarten portieren/optimieren). Wie schon das letzte mal erwähnt, wird Nvidia das nutzen was bei ihnen am besten funktioniert - was definitiv jeher DX ist. Die obligatorische Vulkan Unterstützung wird natürlich im Treiber integriert sein, wirklich optimieren wird man aber auf DX, wie immer.

Vulkan hat im moment übrigens auch noch einige unschöne Nachteile, ein paar Sachen werden noch nicht supportet etc. Sicherlich wird hier mit der Zeit noch nachgebessert, aber auch das wird dauern.

Von welcher häßlichen UI auf Linux sprichst du denn? Es gibt so viele unterschiedliche Derivate, einige davon lassen sich z.b. sehr ähnlich wie Windows 7 bedienen.

7 läuft im Grunde weder besser noch schlechter als 10. Doch, man kann es mit XP vergleichen denn XP war auch ein ziemlich gutes OS und viele Leute haben sehr lange daran festgehalten. Windows XP hatte bis vor 3 Jahren z.b. auch noch fast 30% Marktanteil, Win 7 etwas über 50%. Deine Aussage ist also komplett falsch, was die Marktanteile, die man nachlesen kann, verdeutlichen. Der Marktanteil von Windows 7 ist in den letzten 12 Monaten übrigens von ca 50% auf 40% gefallen, der von Windows 10 von 0 auf ca 19% gestiegen. Windows 7 hat im selben Zeitraum gerade einmal knapp über 8% erreicht. Windows 10 verbreitete sich im selben Zeitraum also ca doppelt so viel ;) Nachlesen kannst du das alles gerne hier: http://de.statista.com/statistik/daten/studie/157902/umfrage/marktanteil-der-genutzten-betriebssysteme-weltweit-seit-2009/

Dementsprechend ist deine Aussage das Win 10 ein Flop wäre, statistisch vollkommen falsch :) Natürlich wirst du jetzt sagen "Aber Microsoft hat mit weit höheren Zahlen gerechnet = daher Flop" aber auch das wäre Blödsinn, denn das Analysten gerne mal sehr optimistische Prognosen herausgeben ist ja nichts neues...sieht man oft an den Quartalsergebnisen von Firmen :D
 
@Shadi: Ja? Hast du eine vollständige Liste? Das ist die einzige die ich finden konnte. Wenn du mehr weißt kannst du es ja gerne belegen, außer natürlich so du behauptest Dinge die nicht stimmen, wie in unserem letzten Gespräch. Wo du bis heute keine Beweise für deine Behauptungen/Lügen vorlegen konntest. Hehe.

Mh soweit ich weiß unterstützen seit der letzten Generation schon, AMD und Nvidia, Direct X 12 bzw Dirext X 12.1.
http://www.chip.de/artikel/DirectX-12-Diese-Grafikkarten-sind-kompatibel_82406468.html

Da die 2 der Marktführer sind und ihre Treiber Pflicht sind und diese Vulkan enthalten, sehe ich hier kein Problem. Wenn die Spiele Entwickler darauf setzen, hat es gewonnen.

Ich spreche von allen Varianten und Möglichkeiten. Ich habe noch nie ein ansprechendes UI auf Linux gesehen.

Ich weiß nicht warum du wieder lügst, aber wie oben schon geschrieben kann man XP nicht mit 7 vergleichen und 7 ist auch nicht auf 40% Marktanteil gefallen.
Was hast du von diesen Lügen? Oder willst du sagen Winfuture lügt hier?
http://winfuture.de/news,91244.html
Aktueller: http://www.netmarketshare.com/operating-system-market-share.aspx?qprid=10&qpcustomd=0&qpsp=2016&qpnp=1&qptimeframe=Y

Ziemlicher Flop, egal wie man es sieht, genau wie deine Lügen.
 
@BasedGod: Es existiert keine vollständige Liste, wird es auch nie. Das gab es weder bei DX 11 noch 10, noch 9 usw. Spiele werden teilweise erst kurz vor Release angekündigt, oder technische Spezifikationen erst spät genannt usw. Jeder der sich ein Weilchen im Gamingbereich rumtreibt weiß also, das solche vollständigen Listen weder existieren, noch existieren können. Das hat also schlichtweg nix mit Lügen zu tun, sondern ist simple Tatsache.

Soweit du weißt, ja. Dein Wissen ist in dem Bereich aber sehr begrenzt, wie du oft schon gezeigt hast, denn es gibt sogenannte DirectX Feature Level welche gerne mal nicht vollständig unterstützt werde. Z.b. unterstützten schon die letzten Generation auf dem Blatt Papier DX12, in der Realität aber nicht mal Ansatzweise vollständig. Das wiederrum bedeutet, das sie nicht in der Lage sind alles zu nutzen was DX12 anbietet. Für die Spiele-Entwickler bedeutet das auch, das sie nichts integrieren können, was z.b. die Nvidia Karte nicht 100%ig beherrscht da die Performance unter den Karten dann entweder sich verschlechtert, nicht verbessert oder nur geringfügig. Aber auch das ist seit jeher so und überhaupt nix neues ;)

Die 2 Marktführer müssen gar nichts. Nvidia zeigt schon seit Jahren mit ihren propritären Technologien ala PhysicX, Hairworks usw das man nicht das tut, was für den Markt oder die Spieler das beste wäre. Eine Treiberpflicht gibt es nicht, wenn sie wollen veröffentlichen sie nur jedes Jahr einen Treiber (Creative macht das z.b.) und fertig. Meinst doch nicht wirklich, die Firmen interessiert was du als Kunde denkst? Ihnen geht es um Geld, also wird auch nur das getan, was am meisten Gewinn verspricht.

Welche Lügen meinst du? Habe dir einen Link zu einer Seite geschickt, das ist eine Faktenbelegung, ich verbitte mir also solche kindischen Unterstellungen deinerseits. Man kann XP mit 7 vergleichen so wie man 7 mit 10 oder 8 oder 8.1 vergleichen kann usw. Akzeptier doch mal die Realität :)

Aber du glaubst ja auch du hättest alle Varianten und Möglichkeiten in Linux ausprobiert...was bei hunderten von Derivaten, Desktopabwandlungen usw schon eine interessante Lüge...äh Aussage...ist :P
 
@BasedGod: Dir ist aber auch bewusst, dass Seam nicht der Nabel der Spielewelt ist? Zocke auch das eine oder andere Game und habe keinen Account bei Steam, habe aber Windows7. Das ist wie Facebook, wem seine Privatsphäre egal ist, hat auch keine Probleme sich jedem S....ß zu installieren und sich von denen knechten zu lassen. Und wollen wir mal nicht vergessen, alle Games mit seinerzeit DX11 auchbis DX9 liefen. Somit machen sich auch Windows7-Zocker bis 2030 eigendlich kein Kopf.
 
@Roger_Tuff: Wer richtig spielt und nicht schon ein bestimmtes alter erreicht ist und mit seiner Meinung fest gefahren ist, der benutzt Steam, bzw andere Launcher.

Du spielst dann eben deine uralt Spiele, oder ähnliches, denn ich wüsste nicht welches aktuelle große AAA Game, noch ohne Steam, Origin, Uplay oder GoG auskommt.

Du bist nicht die Zielgruppe und die Minderheit.
Ja die Windows 7 User müssen sich keine sorgen machen wegen Direct X, das es kaum Leistung bringt sieht man ja nun schon. Kann natürlich sein, dass es in den nächsten Jahren noch einen besseren Leistungsboost gibt und dann lohnt es sich als Gamer schon. Bisher sieht es aber nicht so aus.

2020 läuft der Windows 7 extended Support aus, danach würde ich es an deiner Stelle nicht mehr nutzen. Schon gar nicht bis 2030. ;)
Aber bis 2020 kannst du es ohne Bedenken nutzen.
 
@BasedGod: "Windows 7 extended Support" endet 2020, glauben kann man es ja, ich hingegen glaube dass der "Windows 7 extended Support" noch einige male, wie seinerzeit bei XP, verlängert wird, da Win7 nicht unter die 33% zu kriegen ist! Zu deinen Uraltgames: zählen die Games zum Beispiel "Call of Duty Black Ops III" und "Tom Clancys The Division" dazu (um nur zwei zu nennen)? Das blöde ist nur, dass ich genötigt werde zu meinen gekauften Games mich nach Patches umzusehen, muss auf einschlägigen Seiten suchen um nicht meine Daten auf Platformen wie Steam preisgeben zu müssen.
 
@Roger_Tuff: Nun das kann man für jeden Windows 7 User nur hoffen. Bisher sieht es ja leider so aus, als wenn es 2020 endet.

Ich wüsste nicht wie man The Division, ohne Uplay spielen kann. Ich bin auch auf einigen einschlägigen Seiten unterwegs, aber Division, kannst du höchstens die Beta gecracked spielen. (2-3 Missionen vom eigentlichen Spiel? und dann auch nur Offline und nicht wie gedacht Online mit anderen)
Black Ops geht natürlich schon gecracked, aber dann auch nur ohne Multiplayer, bzw wenn dann mit Steamworks Patch und dann bist du auch nicht mehr ohne Steam unterwegs.

Also ehrlich könntest du dann schon sein! ;) Du bist halt ein Relikt aus vergangener Zeit. Die absolute Minderheit, macht sich solche Gedanken heutzutage. Als Steam raus kam, waren solche Leute schon in der Minderheit und sie sind heutzutage nocht unbedeutender geworden.
Es ist gut wenn du deine Prinzipien hast, auch wenn du dafür illegale Wege gehen musst, aber du machst dir das Leben damit nur selber schwer und wirst damit nichts ändern.
 
@regulator: Ich würde mir wünschen, dass Apple eine Spielekonsole auf den Markt bringt und die besseren Spiele als XBox One anbietet.
Dann haben die bald nur noch ihr Office (=
 
@M4dr1cks: Hatten sie doch schon mal und sind gescheitert.
 
@regulator: leider haben grad hier zuviele Kommentatoren die "privat-user/gamer" Brille auf.
Mittelfristig liegt Microsofts Heil in den Cloud-Diensten. Schön für sie wenn sie auch noch die Endgeräte stellen, aber nicht überlebenswichtig.
Warum werden nur alle wichtigen Zugänge auch für die anderen mobilen Plattformen bereitgestellt (und meist sogar bevorzugt)? Auch wenn der Manager sein iPad bevorzugt, seine Mail läuft trotzdem über Outlook und Exchange, vielleicht derzeit on on-prem aber mittelfristig in O365.
und wirklich praktikable Alternativen gibt es da ja nicht wirklich.
Und für daheim? Wann kommen den endlich die billigen Aldi-PCs auf denen ein Linux installiert ist? Da wird ja auch gefühlte 20 Jahre drauf gewartet....
 
@BasedGod: "Wenn man bedenkt das es kostenlos war bis nun, ist es sogar eher ein Flop. Immer noch 50% Windows 7 User Weltweit, sprechen eindeutig für einen Flop von Windows 10."

Achjeh...schau Dir mal die Verbreitung von Android 6 an oder von der aktuellen OSX Version verglichen mit älteren Versionen. Und nun bitte nicht damit kommen, dass bei Android die Gerätehersteller schuld sind. Cyanogen gibt's für eine derart große Anzahl von Hardware und die Installation ist schon fast so einfach wie ein Upgrade von Windows 10. Aber warum sollte das jemand machen, der mit seinem System zufrieden ist? Eben, bei Windows 7/10 nicht anders.

Dazu kommt noch der Businessbereich. Wichtige Image-Tools wie zb VMWare Mirage haben erst seit Juni 2016 die volle Unterstützung von Windows 10. Und "alte" User stellt man generell nicht auf neue Systeme um, das bringt weder der Firma was noch dem User noch dem Support.

Tatsache ist, dass Windows 10 sich rasend schnell verbreitet hat, weit schneller als zb aktuelle Android oder OSX Versionen. Wenn das nicht stimmt, dann nur her mit den Zahlen und Quellen.
 
@DailyLama: Für Android stimmen deine Aussagen mit der Adoption rate, für iOS und OS X keineswegs.

im März - und damit nach nur 6 Monaten - hatte OS X 10.11 bereits 50%, iOS 9 ist aktuell - nach 10 Monaten - auf 84% Prozent aller Geräte installiert. Was zu 100 Prozent fehlt sind im Wesentlichen Geräte die nicht mehr kompatibel sind.
 
@SteffenB: Ja, Apple kann man da nicht vergleichen, entweder man liebt das OS ist bereits gewechselt.
 
@PakebuschR: nein kann man nicht und sollte man auch nicht.

350 Millionen aktive Installationen mit Windows 10 - auch wenn da WM10, XBOX und virtuelle Maschinen dabei sind - ist eine ganze Menge in 11 Monaten.

Wobei ich jetzt nicht wirklich verfolgt habe, ob RS1 und RS2 neue Anreize zum Wechsel bieten. Oder ob es das im Privatkundensnektor erst mal war und nur die Firmenkunden nach und nach wechseln - auch damit ist dann ja erst mal i.d.R. Kein Geld zu verdienen, da ja nur innerhalb der Lizenz die Version gewechselt wird.

Der nächste Quartalsbericht (berichte) wird spannend. Womit will Microsoft in den nächsten Quartalen Geld verdienen?
 
@SteffenB: "Womit will Microsoft in den nächsten Quartalen Geld verdienen?"
- verdienen ja selbst ganz gut während sie Windows verschenken.
 
@PakebuschR: naja, die Gewinne sind zuletzt um 25% gefallen. Und dabei ist der Umsatz sogar etwas gestiegen.

Office 365, Cloud wuchsen zuletzt kaum noch und dass die Umsätze in "More Personal Computing (mit Windows, Surface, Windows Phone, etc.) überhaupt ein Miniwachstum hatten ist einzig ganz guten Einnahmen beim Surface zu schulden.

Gut jetzt kommen Mietkonzepte für Hard- und Software - sicher für Firmen interessant. Aber sonst? Auch im mobilen Bereich: Microsoft verdient seit Jahren so gut wie nix - und ich meine nicht die Windows Phones, sondern die zahllosen (über 60 jeweils für iOS und Android) Apps, die entwickelt und gepflegt werden und kein Geld bringen. Ausgerechnet der OneDrive Speicher wird zusammengestrichen, so dass man jetzt selbst schlechtere Konditionen als Apple hat!

Für mich sehen sämtliche Entwicklungen so aus als würde man sich in weiten Teilen vom Consumergeschäft verabschieden und ein Spezialunternehmen für Firmen werden - was ja nicht schlecht sein muss.

Aber noch mal: Gibt es irgend was, was im Jahres-Update von Windows jetzt drin ist, was wirklich relevant ist? Hab gerade mal gegooglet: Auch irgendwie alles Firmenfeatures.
 
@SteffenB: "die Gewinne sind zuletzt um 25% gefallen. Und dabei ist der Umsatz sogar etwas gestiegen. "
- klar, es gab auch mehrere große Investitionen.

"Office 365, Cloud wuchsen zuletzt kaum noch"
"Einnahmen beim Surface"
"Mietkonzepte für Hard- und Software"
- MS hat mehrere Standbeine, müssen auch nicht alle für Consumer interessant sein.

"Microsoft verdient seit Jahren so gut wie nix"
- dafür geht es ihnen aber sehr sehr gut.

"die zahllosen ...Apps, die entwickelt und gepflegt werden und kein Geld bringen"
- indirekt schon durch die Nutzung der Dienste/Kundenbindung.

"OneDrive Speicher wird zusammengestrichen, so dass man jetzt selbst schlechtere Konditionen als Apple hat! "
- meines wissens gibt es bei Apple ebenso 5GB.

"als würde man sich in weiten Teilen vom Consumergeschäft verabschieden"
- genaugeommen war MS schon immer eher auf Business getrimmt, die Features sind aber auch für Consumer interessant,
- ist auch besser so, die Consumer geben sich ja oft schon mit Whatsapp/Spielen zufrieden und der Rest interessiert kaum bis es irgendwann zum Alltag gehört.
 
@PakebuschR: nur kurz zu OneDrive...ich "muss" gleich zum Strand mit den Kids...der 5GB-Speicher ist bei Apple auch so, richtig. Allerdings hat man da kostenlos den Fotostream mit drin. Was aber entscheidender ist, sind die Upgradpreise:
Frei 50GB 100GB 200GB
Google: 15GB --- 1,99 $. ----
Apple: 5GB 0,99 €. --- 2,99 €
Microsoft: 5GB 2,00 €. --- ---

Ich weiß, Microsoft bietet dann für 7 bzw. 10 Euro die Office365 Sachen an. So bringt man aber zumindest deutsche Kunden nicht zu OneDrive.
 
@SteffenB: Office365 ist doch auch für deutsche Kunden interessant, da gibt es gleich 1TB Speicher dazu.
 
@SteffenB: iOS habe ich nicht angesprochen und für OSX hätte ich gerne Quellen. Bitte mit Installationszahlen. Es ist ja leicht, 84% von einer kleinen Zahl zu erreichen. Und ich sehe hier (Unternehmen) fast nur ältere OSX Versionen bei privaten Geräten, deswegen wundert mich das sehr.
 
Windows 10 auf dem PC ist auf jeden Fall empfehlenswert. Denn es ist ja nicht schlechter als das beliebte Windows 7. Allerdings sind die Vorteile insgesamt überschaubar. Vor allem merzt es die gröbsten Schnitzer von Windows 8/8.1 aus. Davon haben aber Windows 7 Nutzer nichts. Die nach wie vor unterschiedlichen Designs sind peinlich. Der Store ist immer noch unnütz und wirkt aufgezwungen. Ansonsten aber mittlerweile ein recht stabiles und einigermaßen schnelles Betriebssystem.

Allerdings glaube ich noch nicht an ein kostenpflichtiges Windows 10. Erst ein Jahr aufzuzwingen versuchen, und dann von einem auf den nächsten Tag kostenpflichtig anbieten? Das passt einfach nicht. Zumal der Ruf stark unter der Upgrade-Nötigung gelitten hat. Aber so ist das halt bei Microsoft, da gab's doch früher mal diese StudiVZ Gruppe, irgendwas mit Fettnäpfchen und Anlauf nehmen.
 
@Skidrow: Es ist insofern schlechter als Win 7, als dass man unnötige Betriebssystem Upgrades und Treiberupdates aufgezwungen bekommt. Weiters schaltet MS Werbung im Betriebssystem. Dadurch wird das Betriebssystem für Computer, die zuverlässig funktionieren müssen, vollkommen ungeeignet.
 
@bloodhound: Welche Werbung denn? Die App Vorschau im Startmenü die man ohne Probleme abschalten kann? o.O
 
@Eagle02: Und die mit jedem größeren Update wieder zurück kommt.
 
@BasedGod: und die man immer wieder abschalten kann.
 
@Eagle02: Ändert doch nichts an der Sache an sich. Da hat keine Werbung zu sein und wenn man sie schon einmal abgeschaltet hat, hat sie erst Recht weg zu bleiben.
 
@BasedGod: ist deine Meinung. Ich finde sie recht praktisch weshalb ich sie auch aktiviert habe. Finde sie auch nicht wirklich störend von daher sehe ich da kein Problem drinne. bin zwar im allgemeinen kein freund von Werbung aber in dem falle finde ich sie ganz Informativ.
 
@BasedGod: hä bei mir war sie seit Release aus und wurde durch kein update/upgrade wieder aktiviert
 
@CARL1992: Komisch, auf dem Laptop hab ich es bei mir gesehen und bei einem Freund war es nach dem letzten großen Upgrade ebenfalls so. Gibt auch im Netz genügend Meldungen dazu, aber die lügen dann wohl alle, wie ich nehme ich an?

Ich mein Microsoft ist für sowas ja absolut nicht bekannt, siehe Windows 10 Update Notification, die in andere Updates mit rein versteckt werden, damit sie wieder aufpoppen usw. Das liegt sicher nur an den Usern, bzw an den Lügnern, wie du es mir wohl gleich vorwerfen willst.
 
@Eagle02: Das Problem ist eben daß es sich hier nicht um ein werbefinanziertes Produkt handelt, sondern ein kostenpflichtiges. Dieses jetzt durch Werbung zu entwerten mag vielleicht für dich kein Problem darstellen, für andere ist es, wie jede andere Werbung auch, ein rotes Tuch.
Sowas können sie gerne mit einem kostenlosen Produkt veranstalten, aber so nicht.
 
@Johnny Cache: naja ich weiss ja nicht wie das bei dir ist aber mich hat Windows 10 nix gekostet. Windows 7 vorher schon aber das war ja meine Entscheidung umzusteigen kostenlos.
Davon ab gibt es ja die Möglichkeit die Werbung zu deaktivieren. Ist ja nicht so das du gezwungen wirst die Werbung dir an zu schauen.
 
@Eagle02: Du redest du komischerweise ziemlich oft von: können. Soll man da etwa noch froh und glücklich drüber sein, das mans KANN ? Ich finde, das da das Wort MUSS weit zutreffender ist.
Mag ja sein, das du da irgendwie so duckmäuserisch veranlagt bist, das du beinah Freudentränen in den Augen hast, weil bzw. das man sowas (überhaupt) gelassen wird zu deaktivieren...aber ich bins nicht.
Es ist schlicht und ergreifend ne Frechheit, von (vermutlich ab demnächst häufiger anzutreffenden) KÄUFERN von Win10 zu erwarten, SCHON mit diesem "man kann" zufrieden zu sein !
Für mich ist das nämlich, so als Metapher gesehen, in etwa dasselbe, wie als ob mir Win10 alle 2 Minuten nen kleines Haarbüschel ausreißen würde und das nur dann und deswegen aufhört, wenn man bzw. weil man MS die dabei benutzte Zange wegnehmen "kann".
In meinen Augen interessiert sich MS nämlich nen ganz gepflegten Sche...ßdreck dafür, was ich als User so alles NICHT wollen könnte.
 
@BasedGod: Als Insider bekommt man ja noch deutlich häufiger Updates aber die Einstellungen wurden dadurch bei mir bisher nie verändert, soll heissen die Appvorschläge bleiben deaktivert, gab da aber wohl zu anfang mal einen Bug bei 1511.
 
@DerTigga: Inwiefern muss? Läuft das System dann nicht mehr?
Zumal bei anderen Systemen immer so hervorgehoben wird, was man alles kann und hier ists gleich eine Katastrophe, wenn MS nicht bei der Installation weiss, welche Einstellungen du willst.
 
@glurak15: Wer nicht (hinter)fragt (womit er abnervt), kriegt eben kaum Win 10 verkauft. Von es ganz alleine wissen bzw. regelrecht hellsehen sollen hab ich nichts geschrieben.
 
@DerTigga: wieso soll ich von MUSS reden wenn es bereits so ist?
Ich rede hier ganz klar von KANN weil man es eben KANN und es schon so IST.

Ich kann ja schlecht, bzw würde ich das nie tun, hier schreiben das jemand die Werbung abschalten MUSS wenn er das garnicht will. Ergo rede ich hier von KANN.
 
@BasedGod:

Aus meiner Erfahrung:
Bei 100 Rechnern in der Firma, einem Surface und einem Rechner zuhause ist das auch bei mir nie mehr gekommen. Vielleicht heißt das, dass ich und andere das eben richtig machen. Vielleicht heißt das auch, dass es manche Varianten gibt, bei denen das wieder aufpoppt (Home Version?).

Auf jeden Fall ist es eine Tatsache, dass es eben bei einigen nicht mehr kommt und das musst auch Du akzeptieren können ohne dem anderen gleich emotional zu kommen und alle möglichen Motive zu unterstellen.
 
@Eagle02: Du versuchst ernsthaft zu rechtfertigen, das man erst am Punkt loslegen sollte, wenn der Kram auf der Festplatte installiert ist ? Zumindest ich halte jedenfalls mehr davon, meine Haustür zu zuschließen, statt wie du nen Einbrecher erst mitten im Wohnzimmer aufzuhalten bzw. abwehren zu wollen.
 
@DerTigga: Der Vergleich ist Mist o.O
Davon ab zwingt dich niemand Windows 10 oder überhaupt irgendein Windows zu installieren. Wenn es dir nicht passt dann lass es halt.

In dem Zusammenhang würde ich diese App Vorschau auch nicht als Einbrecher klassifizieren sondern eher als den lästigen kleinen Vertreter der an der Haustür Klingelt und dir was andrehen will.
Denn kannst du reinlassen musst du aber nicht.
Dem kannste an der Haustür den Mittelfinger zeigen oder auch erst wenn du das was er zu sagen hat gehört hast raus werfen oder es ihm auch abkaufen.

Wenn du es erst gar nicht installieren willst: dann lass es. Nutz ein älteres Windows oder nutze Linux. Ist ja nicht so das es keine alternative gibt oder das dich irgendjemand dazu zwingt unbedingt Windows 10 zu nutzen.

Das mit der App vorschau ist keine Neuerung die einem erst aufs Auge gedrückt wurde nachdem man Windows installiert hatte. Das war schon weit vorher bekannt das MS das machen will und machen wird. Niemand zwingt dich dazu.
Ich will es jetzt nicht beschwören aber ich meine das man das sogar schon bei der Installation auswählen kann das man das nicht möchte. Kann ich mich aber auch irren.
 
@Eagle02: Ich habs doch bisher auch gelassen, es (Win 8 oder 10) zu installieren ?
Aber über die, die Win10 sowas von klasse und habenswert einstufen, über die darf ich mich doch wohl wundern bzw. müde und etwas mitleidig drüber lächeln, das die sich da gewisse Sachen gefallen lassen bzw. gewisse Arten von Zwangs(nach)Arbeit auf den Buckel schnallen lassen ? ;-)
Das du meinen Vergleich Mist findest hab ich ehrlich gesagt erwartet. Das du nicht dazu schreiben kannst, wieso, finde ich ne schwache Leistung. Womöglich liegts aber auch einfach daran, das du deine Bereitschaft zum dein Päckelchen tragen (sollen) nicht hinterfragen magst..
 
@BasedGod: also bei mir ist keine Werbung und bei einem Freund auch nicht. und die ganzen Leute die melden dass sie kein Werbung haben? die lügen dann wohl alle.
 
@DerTigga: da kann ich jetzt nur noch drüber gähnen.
Davon ab solltest du dann halt vielleicht mal genauer lesen und auch alles lesen und nicht schon nach den ersten zwei Sätzen deine Antwort verfassen. Denn die Erklärung warum der Vergleich Mist ist steht da...
So was von wegen nicht Einbrecher sondern Vertreter....

Was du als Zwangsarbeit bezeichnest finden andere toll Weill sie damit keine Arbeit haben da sie das meiste was MS ihnen bietet nutzen.
Ich kenne genug die viele der Sachen (wenn nicht sogar alle) aktiviert haben und das ganz bewusst.
 
@Eagle02:
Deine Antworten, genauer gesagt Unterstellungen, sollen wiederum nicht zum davonlaufen bzw. kein Wort mehr mit dir wechseln wollen sein ?
Ich bin jedenfalls der Meinung, das du nicht verstehen willst, worauf ich hinaus will. Ich finde nunmal vorbeugen besser als operieren.
Angesichts deiner erstaunlichen Fähigkeit, MS selbst heutzutage gradezu tonnenweise Vorschussvertrauen entgegen zu bringen, werden du und ich absehbar auch keinerlei Annäherung hinkriegen.
 
@DerTigga:
Ich hab ka wo du daraus ziehst das ich MS Vorschussvertrauen entgegen bringe.
Falls du auf den Satz: "Was du als Zwangsarbeit bezeichnest....." anspielst:
Ich hab nicht gesagt das es auf mich zutrifft sondern nur das es genug gibt auf die dies zutrifft.
Das Vorbeugen besser ist wie Operieren da geb ich dir ja vollkommen Recht nur im Falle der App Vorschau, um die es hier ja immer noch geht, sehe ich einfach das Problem des Aufstands nicht.
MS bietet hier etwas an das du nutzen kannst oder auch nicht.
Nicht mehr und nicht weniger.
Solang das so bleibt sehe ich da einfach kein Problem.
 
@Skidrow: ja auf das Feedback der User wenn es dann was kostet bin ich auch schon gespannt.
 
@Skidrow: Sm nervigsten finde ich eigentlich die Schizo-Systemsteuerung/Einstellungen und wie versteckt/verschachtelt der ganze Mist oft ist. Iwie war das in den alten Windowsversionen (vor Vista) übersichtlicher.
 
@Aerith: Eben - Android klickie-bunti on/off Schieber Einstellungen. Ich finde es anstrengend - bei einem Haken sehe ich sofort was Sache ist. Mal davon abgesehen das nicht mal ersichtlich ist was passiert wenn man auf so einen unterstrichenen Text klickt - weitere Einstellungen oder doch nur ein neues Fenster mit Hilfetext...
 
@Paradise: Ob das nu nen haken oder ein virtueller Schalter ist, ist mir relativ Schnuppe. Mich nervts das es jetzt 2 Orte gibt zwischen denen die Einstellungen aufgeteilt sind. Früher hatte man EINE Systemsteuerung und da hat man dann auch alles drüber finden können.

In Xp kam dann der sinnlose "gruppieren" mist (der sich glücklicherweise umgehen ließ) in Vista und 7 das leidige verschachteln hinter Textlinks und in 8+ diese komischen Grabbelfinger orientierten "Einstellungen" dazu. Alles unnötiger quark wenn du mich fragst.
 
Für die Milliarde ist Nardella über die Leiche Mobil-OS gegangen. Hauptsache Win10 aktivierungen, egal ob die Lumia 950/550 benutzbar sind oder nicht. Normalerweise gehört er dafür gefeuert
 
@Besenrein: Jep. Dass die Mobile Sparte neu ausgerichtet werden muss war bitter nötig. Aber wie man es gemacht hat ist unterste Schublade. Selbst für Leute die bei WM bleiben wollen, ist das Angebot an Geräten einfach schlecht. Mit WM10 bin ich mittlerweile bis aufs App Angebot zufrieden. Aber wenn MS Anfang 2017 nicht mit Ausrufezeichen und Stolz endlich neue Geräte liefert sage ich ade.
 
@something: Ja Geräte sind mangelware aber am OS wird fleißig gearbeitet und universal Apps kommen gut bei Entwicklern an, die neue Strategie finde ich persönlich auch richtig und bis dahin komme ich locker mit dem 950xl aus.
 
@PakebuschR: Das ist Unsinniges Fanboy gelaber! Bei unter 1 % Marktanteil existiert keine Strategie. man muß es am Leben erhalten, weil man ansonsten endgültig zur Lachnummer wird. Genau wie das angebliche Surface Phone, das ist/wird ein Randgruppen Gerät, dagegen ist selbst ein Nexus sowas wie Massenware. Warum Hypt man bloß diesen Surface Schwachsinn so? Die Verkaufszahlen der Surface pro sind lächerlich, dafür würden Asus, HP und Dell nichtmal nen Prospekt drucken, vom Surfacebook mal ganz zu schweigen, die paar Geräte kann man persönlich übergeben. AberTträum man weiter von deiner Mobilphonewelt Made by MS.
 
@Besenrein: Die Strategie wird ja auch erst ab nächstes Jahr gefahren, man muss auch keine Massenware produzieren um erfolgreich zu sein siehe z.B. Surface, iPhone. Aber genau Surface verkauft sich so schlecht, daher versucht "jeder" dagegenzuhalten/mitzuziehen/damit zu konkurrieren. Heisst natürlich nicht das es beim Phone ähnlich laufen wird aber schlecht stehen die Chancen meiner Ansicht auch nicht.
 
@PakebuschR: Also bei 231 Millionen verkauften Geräten (nur iPhones) in 2015 würde schon sehr wohl von Massenware sprechen, wobei Apple dank ihrer sehr guten Gewinnmarge auch noch eine Menge Kohle bei verdient.

Zum Vergleich: 2015 wurden insgesamt von allen Herstellern (!) rund 207 Millionen Tablets verkauft, dabei nur rund 8 Millionen "detachable tablets", worunter z.B. das iPad Pro, aber auch das Surface fällt.

Also der Vergleich, sorry, hinkt ganz gewaltig.

Ganze 27 Millionen Lumia-Geräte wurden 2015 verkauft (ja ich weiß, es gibt noch Dritthersteller - aber die dürften in der Statistik kaum auffallen). Rechnet man jetzt noch mal die Surface-Tablets dazu - leider finde ich auf die schnelle keine einzelnen Verkaufszahlen - kann man schon sagen: Microsoft ist mit der Mobilversion von Windows grandios gescheitert und alles andere als erfolgreich.

Die Surface-Tablets mögen zwar insgesamt recht gut ankommen, verkaufen sich dennoch nicht so gut, als dass man hier aus unternehmerischer Sicht von einem Erfolg sprechen könnte.

Ich selbst finde es zwar schade - denn ein dritter großer Name würde dem Gesamtmarkt sicher gut tun - aber so schaut nun einmal die Realität einfach aus.
 
@RebelSoldier: Das Surface soll in erster Linie eine neue Gerätegeneration ankurbeln/den Herstellern aufzeigen wie MS sich Win10 Geräte vorstellt sowie Anreize schaffen und das tut es erfolgreich, auf den OEM Geräten läuft dann überwiegend Windows, und solche Geräte ala Surface-Killer zählen zum Erfolg dazu, MS ist ja in erster Linie Dienstleister und Softwareanbieter.
 
@Besenrein: also dafür dass man pre-Surface Zeiten eigentlich in Lounges und wo sich "Manager" sonst so aufhalten eigentlich selten Windows Laptops gesehen hat und eigentlich ausschliesslich iPads und macbooks sieht man aktuell ziemlich viele Surfaces... Natürlich nach wie vor kein Vergleich zu iPads, aber immerhin.
Das Modell ist versprechend, sogar Apple zieht da ja nach..
 
Windows 10 ist gut, aber warum worden die heftigen Schnüffelfunktionen eingebaut und das lächerliche innerhalb 1 Jahr kostenfrei upgraden. Vollkommen unnötig. Die Leute hätten sich so Feedback gegeben, kann man so aufziehen wie die Feedback Webseite von Apple und vielleicht eine Feedback Funktion in Windows direkt einbauen, die ganz klar darstellt was benötigt wird (Beschreibung, Screenshot) und welche Daten übertragen werden. Von Anfang an entweder kostenlos oder für vielleicht max 50 EUR (siehe Apple bevor diese es kostenlos gemacht haben) und es wäre gut weggegangen.
 
Komisch, vor ein paar Wochen wurde mir hier auf winfuture in den Kommentaren versichert, dass Microsoft die Milliarde innerhalb des Zeitrausm ganz locker schaffen wird.
 
@ger_brian: Bisher läuft es ja auch ganz gut bzw. sieht es ja auch danach aus, zumindest wenn es nach dem Desktop System geht.
 
@PakebuschR: Du glaubst also wirklich, dass Microsoft das Ziel schaffen wird, obwohl Microsoft selbst sagt, dass sie das nicht mehr schaffen werden? Das nenne ich mal blinden Optimismus!
 
@ger_brian: Nein, eher nicht da die zügige Verbreitung sicher u.a. durch das Ende des kostenlosen Upgrades wohl gebremmst wird.
 
@PakebuschR: Gerade eben hast du noch gesagt, dass es gut aussieht. Also was jetzt. Fakt ist, MS selbst sagt, dass die das Ziel nicht erreichen werden und die aktuellen Zahlen geben ihnen recht.
 
@ger_brian: Sieht es doch auch, die Feature Updates werden sicher auch einen kleinen Schub bringen aber ich bezweilfle das dies lange anhält also über längere Zeit konstant bleibt. Dann fallen die bis dato einkalkulierten Prozente von WP auch weg und die neue Strategie muss erstmal abgewartet werden, wird aber wenn sie fruchtet in so kurzem Zeitraum auch keine Wunder vollbringen können nehme ich an.
 
@ger_brian: ja, hier in den Kommentaren :-) die sind aber nicht das offizielle Sprachrohr von MS.
Und wenn man naiv rechnet dass im ersten Jahr 350mIllionen installiert wurde und das dann einfach mal drei nimmt käme es ja auch hin, aber das wäre ja ne Milchmädchenrechnung.
Aber vielleicht sind die Überlegungen ja auch so: dasnächste jahr sind erstmal die Firmen dran, bei denen Upgrades anstehen, und danach tauschen dann viele ihre rechner aus und auf neuer HW ist halt auch immer w10 drauf. Und dann geht es auch mit den embedded devices los....
und eigtl. auch egal ob das nun 1milliarde oder 800 Millionen sind... auf arbeitsplatzrechner ist halt Windows immer noch in der rolle in der Android bei phones ist.
 
@scar1: Das Upgrade der Firmen (das sicher nicht komplett nächstes Jahr stattfinden wird, da kannst du Gift drauf nehmen), wird den Wegfall des Gratisupgrades nicht kompensieren können. Sie werden das Ziel nicht erreichen, das ist ziemlich sicher.
 
@ger_brian: ja, das wage ich auch zu bezweifeln, dass da nochmal 300 Millionen Devices dazukommen.
 
Die 1Mrd. war vermutlich eine rein hypothetische Zahl, die man einfach mal in den Ring geworfen hat um Entwickler heiß zu machen. Ich vermute mal dass man von Anfang an wusste, dass dieses Ziel nicht zu erreichen war. Dem Misserfolg der Mobile Sparte dafür verantwortlich zu machen ist totaler Blödsinn. Denn selbst wenn man 100Mio. Geräte verkauft hätte, wäre man jetzt 2 Jahre vorher noch nicht mal bei der Hälfte des Wunschziels. Anderseits macht es mich stutzig, dass man mit dem Lumia 950 scheinbar tatsächlich Erfolgserwartungen gesteckt hat. Ich war mir ziemlich sicher dass MS die nur als "Übergang" rausgebracht hat, um die WP-Fans bei der Stange zu halten. Aber wenn das wirklich als ernstgemeinter Versuch geplant war, nochmal ein Comeback auf dem Smartphonemarkt zu starten, lässt mich das doch sehr an der Kompetenz der Verantwortlichen zweifeln.
 
@FuzzyLogic: Bei den falschen Versprechungen und Zahlen, die man sonst so von Microsoft gewohnt ist, würde ich dir da zu stimmen. Wer einmal lügt, lügt auch ein zweites mal.

Ich finde es gut, auch von dir mal etwas Kritik zu lesen. Danke und +, denn das Fanboy Gelaber von vielen hier, hilft weder Microsoft, noch den Fanboys, noch den normalen Kunden.
Hoffentlich geht es bald endlich mal Berg auf, anstatt wie die letzten Jahre nur Berg ab. Es wäre das beste für alle!
 
Und auch das ominöse Surface Phone wird daran nichts mehr ändern, sofern es überhaupt kommt.

WM10 ist so tot, so langsam sieht man das auch in Redmon wohl so.
 
@feinstein: In Redmond wird fleißig dran gearbeitet, im Business hat man einen guten Ruf, ob die Strategie aufgeht kann man heute natürlich noch nicht sagen aber mit Win10M bietet man ja gerade mit Continuum ein Alleinstellungsmerkmal was sicher nicht uninteressant ist.
 
@feinstein: Dafür, dass W10M tot ist, funktioniert es bei mir extrem gut. Und auch die vielen Apps, DIE ES GIBT (und täglich mehr werden), funktionieren tadellos und sind zB nicht Viren- und Spywareverseucht wie bei Android.
Facebook, eBay, WhatsApp, Netflix, Shazam, Skype, Spotify, meine Haubank, Vine, zig Spiele, nützliche Apps, TrackingApps, die bald immer mehr werdenden Universal Apps und und und.... alles was ich WIRKLICH BENÖTIGE habe ich auf meinem Lumia 950 XL.

Warum brauch man jedes Jahr ein neues Gerät, oder gar alle 3-4 Monate? Apple fährt mit dem jährlichem Update doch auch gut, warum sollte MS nicht nur ein Flaggschiff im Jahr bringen?
Das neue W10M-Phone wird halt 14-15 Monate nach dem Lumia 950 rausgebracht - so schlimm?
Ich brauch vor min 2018 sicher kein neues Smartphone, da das 950 XL stark genug ist, supportet wird und hält, was es versprach.
 
jetzt mal keine Panik und falsche Mißerfolsmeldungen hier. Windows 10 hat noch immer den Status einer Customer-Preview, dafür aber immense Anteile erobert.

Das Gros der Rechner steht nunmal nicht im privaten Haushalt, sondern in den Unternehmen. Und dort sind Administratoren aus vielen Gründen konservativ. Wenn allerdings 2018 der Support für 7, 8.1 für Intels Skylake Architektur endet - dann werden auch Firmen "nachziehen" (müssen).

Face It, alles "gezappel" ala "Ich bleib bei 7" ist nur ein qualvoller Tod. Wo sind heute all jene, die nicht von XP zu 7 Wechseln wollten? Vereinzelte, vom internet isolierte, aus Kompatibilitätsgründen beibehaltene Rechner.

So wie wir den Sprung von XP (über Vista) auf 7 überlebten und final für Gut befanden, so werden wir auch den "Hüpfer" von 7 ( über 8) auf 10 verkraften und letzten Endes für Gut befinden.
 
@dognose: <So wie wir den Sprung von XP (über Vista) auf 7 überlebten und final für Gut befanden, so werden wir auch den "Hüpfer" von 7 ( über 8) auf 10 verkraften und letzten Endes für Gut befinden.>

eben nicht, denn, 8 und 8.1 scheiterte kläglich, weil ganz andere Struktur als XP und 7.

Win 10 ist der Nachfolger von 8 und 8.1. Keine Struktur wie XP, Vista, Win7 ........ daher, Scheitern vorprogrammiert.

Nur mit kostenlos hatte Win10 bisher ein Erfolg, hauptsächlich zu Lasten von Win8 und Win8.1

Win 10 ist gefloppt und zwar da, wofür es gedacht war, der Vernetzung aller Geräte. Mobile an die Wand gefahren und für Geräte, die schon draußen sind, wird Unterstützung dann auch hinfällig.
Ich schaue nur mal auf Tablets, Mit Win10 und guter Ausstattung sind die nun momentan billiger als Android und das bei besserer Ausstattung = Ausverkauf der Reste !!!!

Mehr wissen, werden wir aber erst Anfang August, ob jetzt nun noch ein Einbruch bei Win7 erfolgt und der müsste dann schon dramatisch sein. Ich glaube es nicht, Win10 wird nur noch ganz kleine Zuwächse erhalten, mit drastischer Abnahme ab August.
Win10 wird den Weg wie Win8, Win8.1, Vista nehmen, da an den Interessen der Desktop-User vorbei entwickelt. Wie schon Win 8, Win 8.1
 
@Kruemelmonster: Der Sprung ist auch nicht größer als damals von Win9x auf XP oder XP auf Win7, sind natürlich mehr Features dazugekommen aber man wird ja nicht gezwungen diese zu nutzen.

"Win10 und guter Ausstattung sind die nun momentan billiger als Android und das bei besserer Ausstattung"
- kannst ja mal ein Beispiel nennen für einen günstigen 10 Zöller mit LTE, suche da gerade was. (kein Windows RT)
 
@PakebuschR:

Was soll ich dir beweisen .........

Win10 hoch gelobt von Fanboys, UMSONST ein OS, kläglich gescheitert, mit nun 20 %, seit real 1 1/2 Jahren, für umsonst.

Das war umsonst. Win 8 und 8.1 kostete wenigstens noch was und auch das wollten nur wenige.

Da endet auch Win10.

Wenn 7 Zoll Tablets, mit Quadcore und 32 GB, mit Win10 für 49 Euro verramscht werden, war es das mit Win10 mobile. Billiger als Android, mit weniger Speicher.
 
@Kruemelmonster: Ob nun für paar Euro bei Windows Vista/7/8 oder kostenlos, die Ängste vor einem Upgrade bleiben die selben, dann auch noch die PC Flaute und dafür läufts sehr sehr gut.

7Zoll will keiner mehr haben, da bekommen ich was Android betrifft auch regelmäßig Angebote um die 40 Euro und "mit Win10 mobile" gibt es meines wissens noch garkeine Tablets.
 
@PakebuschR:

echt nicht, die werden rausgeschmissen .... da tot ....... keine Unterstützung mehr.

Wachst du auch noch auf, oder gar nicht mehr in deinem Tiefschlaf ?

1 1/2 Jahre ist win10 auf den Markt, umsonst. Wäre es toll, wäre Win7 bei unter 20 % und XP weg vom Fenster ....... basta

Win10 ist Schrott, ein Verschnitt aus Federo Cinnamon und Power Station, mehr ist Win10 nicht. Genau daher verwies ich auf diese zwei Versionen, seit langem und genau diese Versionen sind beliebt, da einfach gestrickt und tatsächlich umsonst.

Für mich auch unnötig, da ich bei Win7 bleibe und XP .... und nun.

Ich wiederhole mich, ich gebe Win10 maximal den Stand von Vista, mehr nicht.

MS hat mit Win10 verkackt, basta und das haben längst die User entschieden, begreife es, oder lass es.
 
@Kruemelmonster: Hab keine Ahnung wovon du sprichst, auf den Tablets läuft das normale Windows 10 und das kommt gut an (Surface + Killer...), was Win10M betrifft geht es da gerade erst los was Tablets betrifft, bisher bekommt man noch garkeine.

"Wäre es toll, wäre Win7 bei unter 20 % und XP weg vom Fenster"
- dieser Logik nach war/ist jeden Windows schlecht/er, kein OS der Welt sorgt dafür das die user alle upgraden/aufrüsten/neukaufen und dieses sich damit in so kurzer Zeit direkt an sie Spitze setzt.

"Für mich auch unnötig, da ich bei Win7 bleibe und XP .... und nun. "
- nun hat Team MS einen potenziellen Win10 Nutzer weniger und ist ganz traurig :)
 
@PakebuschR: <- dieser Logik nach war/ist jeden Windows schlecht/er, kein OS der Welt sorgt dafür das die user alle upgraden/aufrüsten/neukaufen und dieses sich damit in so kurzer Zeit direkt an sie Spitze setzt.>

Ist das mit dem Verstehen bei dir irgendwie ein Problem ??? :-)

Nochmals für dich,
1.) Win10 ist umsonst
2.) überall downloadbar, man ist somit nicht auf die Freigabe zum Upgrade also gebunden

So, und nun noch einmal, wäre Win10 ach so toll, besser als Win7, wie immer wieder und wieder betont wird, wäre Win7 schon gar nicht mehr da. Dazu auch gleich, wo Win7 drauf läuft, läuft auch Win10 drauf.

Nochmals, es ist umsonst und hat nur grad so 10 % Win7 User wirklich bewegt.

Ergo, so gut kann Win10 gar nicht sein, denn wenn gut, hätten viel mehr gewechselt, da nämlich umsonst. Und eben so umsonst ist Win10, man braucht es nicht.

Und, vom Upgradezwang rede ich erst gar nicht, wenn das ein Hersteller nötig hat, ähhm, genau, so gut kann es dann gar nicht sein, bzw. es dient anderer Zwecke. Diese Zwecke sind hinlänglich bekannt.
 
@Kruemelmonster: Genau weil es bis 29.07. kostenlos angeboten wird verlieren die user plötzlich ihre Ängste, installieren es sofort ohne Rücksicht auf Kompatiblität, passen dazu gegebenenfalls noch ihre Updateeinstellungen an, rüsten mal eben ihre/n PC auf..., logisch^^

Wäre Win7 so toll gewesen wäre XP inzwischen garnicht mehr da und XP war auch so toll das es natürlich alle haben wollten..., bei jedem Windows das selbe, alles was neu oder irgenwie anders ist, ist direkt erstmal Müll z.B. unter anderem Luna, Aero,, Metro was das Design betrifft.
 
Wir schreiben das Jahr 2013: http://winfuture.de/news,79237.html

Ich schrieb seiner Zeit dazu: "Ich glaube nicht an einem "Pepsi-Coke-War" zwischen Microsoft und Apple. Ich glaube auch nicht, daß Windwos Phone es in drei jahren schaffen wird, iOS zu überholen, oder dies überhaupt je schaffen wird. Ganz unabhängig von der Qualität eines iPhones, hat dies so einen gewissen Kultstatus, den Nokia nie wieder erreichen wird. Und dann sind da ja auch noch andere Anbieter...Microsofts Strategie war immer, im Windschatten hinterher zu rennen und wenn etwas funktionierte, im letzten Moment zu überholen. Das funktioniert nicht mehr so einfach. Und wenn man es jetzt Apple gleichtun will, geht das nicht ohne bisherige Hardwarepartner zu verprellen. Aber ok...ich lehne mich zurück und guck mir das Schauspiel an..."

Da brauche ich 2016 nichts hinzufügen...
 
@Z3: ja, da trifft wohl hhgs Kommentar von damals ganz gut:
"...glaube auch an eine starke Android Dominanz. WP und iOS werden sich zusammen vielleicht 10-20% teilen"... IOs halt 18, WP 2 :-)
 
...selbst wenn der Support für Windows 7 endet, 10 kommt mir nicht auf den Rechner! Spionieren und mauscheln können's dann wo anders ;-)
Dann bleibt 7 fürs Gamen und ein Linux für produktives Arbeiten - Fertig!
 
@Zonediver: Spionage ist da natürlich kein Thema und die NSA gibt es auch erst seit Win10 :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 10 Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles