Werbung in Pokémon GO: Niantic spricht über neue Einnahmequellen

Nintendo und Niantic haben schon jetzt finanziell kräftig von dem Hype rund um Pokémon GO profitiert. Wie die Entwickler jetzt laut einem Medienbericht bekannt geben, soll in Zukunft als weitere Einnahme-Quelle auch Werbung direkt in das Spiel ... mehr... App, Nintendo, Pokemon Go, Pokemon, Niantic Labs App, Nintendo, Pokemon Go, Pokemon, Niantic Labs App, Nintendo, Pokemon Go, Pokemon, Niantic Labs

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ob Nintendo bisher finanziell"kräftig profitiert" hat sei mal dahin gestellt. Schließlich kommen die Einnahmen bislang ja ausschließlich aus in-App Einkäufen, von denen auch noch ein großer Teil des Kuchens an Google/Apple, Niantic, Gamefreak und The Pokemon Company geht. Ob es es ein finanzieller Erfolg wird, hängt davon ab wie lange der Hype bestehen bleibt bzw. Wie hoch die Langzeitnutzung sein wird. Aber das Spiel hat definitiv unglaubliches Potential zum Geld machen, es wird derzeit nur noch nicht ausgeschöpft.
 
@FuzzyLogic: Damit ist sicherlich der Anstieg des Aktienpreises von Nintendo gemeint.
 
@FuzzyLogic: The Pokemon Company IST Nintendo ;-)
 
@FuzzyLogic: Ob es ein finanzieller Erfolg wird? Ist es doch längst!
 
War vollkommen abzusehen, eigt nichts worüber ich mich aufregen könnte. Zumindest hab ich mir das so schon gedacht und im Endeffekt ist mir das auch lieber, als die Ingame Shop Daumenschraube anzuziehen.
 
Man kann nur hoffen das es auch noch Pokestops geben wird ausserhalb Großstätte wo jede 5m was platziert ist und dann Flächen gibt wo Kilometerweise nichts ist
 
@Blue7: abwarten und Tee trinken
 
@Blue7: Ja Grünflächen wären schon schöner. Stadt bekomm ich genug zu sehen.
 
@TobiasH: man kann die Stadt auch ohne Smartphone verlassen... ;)
 
@xploit: Uiuiui, das ist aber riskant. Dann hat man ja kein Navigationssystem, verläuft sich in den Wald, und dann kommt die böse Hexe oder echte Tiere oder so. Nee, nee, das geht gar nicht.
 
@xploit: Ja schon geh ich ich regelmäßig mit meinem Hund. Aber ich meine wenn das spiel schon vor die Tür lockt, dann soll es doch zu schönen Orten führen.
 
@TobiasH: ich versteh schon was du meinst... die Vorlage war einfach zu gut, dieses Klischee mal kurz vorzuführen ;)
 
@Blue7: Nein, Pokestops werden nur an Denkmälern und Sehenswürdigkeiten erscheinen. Wo es so etwas auf dem Land nicht gibt, gibt es auch keine Pokestops!
 
Die sollen erstmal die Server-Kpazitäten erweitern oder das Kommunikationsprotokoll robuster machen, bevor die sowas machen......
Ständig bricht die Kommunikation ein - besonders oft beim fangen eines pokemon....
 
@DRMfan^^: Das ist aktuell eine 0.29 - vom richtigen Release noch weit entfernt. Also Abwarten und Tee trinken oder Spielen und mit Bugs leben.

Man merkt allgemein, dass vieles noch halbgar ist. Von der Kampfmechanik aka Dodge2Win über verkackte Spawnpunkte bis zu fehlenden Tauschmöglichkeiten.

Trotzdem merkt man (meiner Meinung nach), wieviel Potential das Konzept hat. Mir macht es jedenfalls schon jetzt Spaß.
 
@web189: naja, wenn man pokemon verpasst, weil die app beim fangen einfriert, vergeht mir der Spaß.....
 
@DRMfan^^: Ne Beta nutzen und dann meckern das was nicht klappt ist auch so ein absolut typisches Phänomen heutzutage.
 
@picasso22: Steht da irgendwo beta? Ich sehe da nichts.

Versionsnummern heißen heute eh nichts mehr. sonst hätte Firefox alle 6 Wochen haufenweise neue Features....
 
@picasso22: Ist keine Beta. Zwar ist es bei Android die Version 0.29, unter iOS hat die exakt gleiche Version die Bezeichnung 1.0.1.

Eine Versionsnummer <1 läßt zwar eine Beta Vermuten, aber was soll uns dann Windows 10 sagen, auch da haben die Betas eine Version >10 und sind dennoch Betas.
 
@DRMfan^^: Die friert nur ein wenn der Pokemon eh "ganz" abgehauen wäre. Nicht wenn du ihn gefangen hättest bzw. wenn er nur wieder raus springt und man noch einen versuch gehabt hätte. Ist zwar immer noch ärgerlich... aber du verpasst deshalb keinen Pokemon ;-)
 
Das ist quasi eine Win-Win-Win-Situation. Die Entwickler kriegen ihr Geld, die Werbepartner Kundschaft und die Spieler mehr Events, Stops, Arenen und anderen Content.

Darüber hinaus sichert diese Vorgehensweise den Beibehalt des bisher fairen InGame-Shops. Diese Lösung ist besser als ein Pay2Win-Shop oder nervende Werbebanner.
 
Aus Prinzip schon, werde ich diesen Scheiss nicht installieren... das ebbt auch wieder ab in paar Wochen...
 
@citrix no.4: Um welches Prinzip handelt es sich da? Alles, was viele gut finden, grundsätzlich schlecht zu finden?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51