Gamescom noch relevant? Microsoft verzichtet auf Pressekonferenz

Die Gamescom in Köln sieht sich gerne als größte europäische Branchenveranstaltung, allerdings hat man seit jeher daran zu leiden, dass man verhältnismäßig kurz nach der E3 in Los Angeles stattfindet und eigentlich kaum echte Informationen bzw. ... mehr... Gamescom, Spielemesse, Ausstellung Bildquelle: Gamescom Gamescom, Spielemesse, Ausstellung Gamescom, Spielemesse, Ausstellung Gamescom

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klar nachvollziehbar. Vielleicht ist es sogar eine gute Idee, sich auf das Entertainment der Besucher zu konzentrieren als eine nichtssagende Pressekonferenz abzuhalten. Hoffentlich ist's nicht nur heiße Luft.
 
Selbst schuld wenn man nach Köln zieht.... und ja das kotzt mich auch 2016 immer noch an.
 
@gordon2001: Im Osten war alles besser, gelle?
 
@chillah: Genau so ist es! Wenigstens einer hats verstanden. Nein, im ernst... Köln ist beschissen gelegen und noch beschissener zu erreichen.
 
@gordon2001: Schlechter als Leipzig? Ne ist klar. Ich glaub das Einzugsgebiet von Köln ist um einiges größer. Ich war schon in Leipzig und Köln und beide Messen waren total überlaufen, teuer (Essen usw.) und doch irgendwie langweilig dank der E3. Von daher ists meiner Meinung nach eh keinen Besuch wert.
 
@gordon2001: Ich fand die Games Convention in Leipzig auch am besten. Köln ist mir einfach zu weit weg und Leipzig liegt auf meiner Strecke.
 
@gordon2001: Was ein Quatsch! Köln ist aus dem bevölkerungsreichsten Bundesland wunderbar zu erreichen. Dazu kommt eine sehr gute Anbindung durch die Bahn sowohl aus dem südlichen als auch aus dem östlichen Raum. Zwei große Flughafen sind vor der Tür und aus Belgien und Holland ist Köln in einer Stunde zu erreichen.

Eine verkehrstechnisch besser angebundene Stadt wirst du in Deutschland lange suchen.
 
@gordon2001: Wenn man es wirklich richtig machen will müsste die GC genau mittig in Deutschland sein. Ich war bisher nur 2x auf der GC und beide male in Köln. Nach Leipzig wäre ich nie gefahren, viel zu weit weg. Was sollte ich da jetzt für eine Allgemeinumfassende Aussage drüber treffen? Ist halt persönliches pech wenn man weiter weg wohnt mehr nicht. Das einzige was man sagen könnte ist das das Kölner Gelände größer ist, man im Pott mehr Menschen erreicht. Nichts desto troz, finde die GC hat andere Probleme, die müsste viel länger gehen das es da nicht so krank voll ist. Solange das sich nicht ändert fahre ich da auch nicht mehr hin, egal wo.
 
@gordon2001: Hat überhaupt nichts mit Köln bzw dem Osten zu tun, in Köln wurde aus der Messe erst halbwegs etwas. Hat was damit zu tun, das Deutschland wenn es um Gaming/IT Messen geht generell hinten ansteht, wenn nicht sogar ganz Europa.

Jede Messe in Europa (da gehört auf die GamesCom dazu) zeigt nur das, was man zb auf der E3 und anderen relevanten Gaming/IT Messen, schon lange vorher gesehen hat.
Warum sollte man sich das alles nochmal mit lauter ekligen Nerds, auf einem überfüllten Gelände für teuer Geld anschauen, wenn man es auch im Internet sehen kann und zwar schon lange vorher.

Unfassbar das da immer noch welche dem alten Gelände nach heulen, nur weil sie nun anstatt 30-60 Minuten, 4-6 Stunden hinfahren müssen. Wenn sie schon meinen auf so eine irrelevante Messe gehen zu müssen. Peinlich.
Btw ist im Osten die Infrastruktur schlechter, die Städte an sich auch, die Menschen unfreundlicher und generell bräuchte ein Großteil der Besucher länger hin, als nun.
Und ja ich wohne im Osten und weiß wovon ich spreche, das ist kein gehate.
 
@BasedGod: "Btw ist im Osten die Infrastruktur schlechter, die Städte an sich auch, die Menschen unfreundlicher und generell bräuchte ein Großteil der Besucher länger hin, als nun."
Das kann ich nicht bestätigen. Ich war schon öfters in Hamburg und Umgebung, da sieht es aus als wäre nach der Wende nichts mehr passiert. Alte Ampelanlagen & Verkehrsschilder, unschöne Straßen etc. Kann auch Zufall gewesen sein.

Man merkt aber sofort aus welcher Zeit jemand stammt, wenn er generell einen Unterschied zwischen Ost- und Westzone macht.
 
@Unglaublich: Ich wurde 1985 geboren und habe bevor ich von Stuttgart nach Potsdam gezogen bin, keinerlei Unterschiede zwischen Ost und West gemacht.
Als ich mit meinem Umzugswagen hier direkt an der Tankstelle von einer netten Frau im mittleren Alter willkommen geheißen wurde, mit dem Satz "Verpiss dich wo du herkommst", ging es los. Auch nun Jahre später, abgesehen vom Wessi Hass, sind die Leute in Brandenburg, alles andere als freundlich, die würden einer alten Frau zum großen Teil nicht mal über die Straße helfen, geschweige denn anders helfen. "Ein schönen Tag noch", gibt es hier nicht mal beim einkaufen.
Selbiges in Leipzig und Dresden erlebt.

Die Städte sind kaputt und dreckig und überall fehlt es offensichtlich an Geld, sowohl der Stadt an sich, als auch bei den Leuten. Von der schlechten Infrastruktur, will ich gar nicht erst anfangen. Wenn du mit der Wahrheit also nicht zurecht kommst, ist das nicht mein Problem.
 
@BasedGod: "Jede Messe in Europa (da gehört auf die GamesCom dazu) zeigt nur das, was man zb auf der E3 und anderen relevanten Gaming/IT Messen, schon lange vorher gesehen hat."
Letztes Jahr wurde auf der gamescom WoW:Legion angekündigt, während Activision Blizzard dieses Jahr gar nicht auf der E3 war. Nur mal so als Beispiel.
 
@Kunbert: Weil sie ihre eigene Messe BlizzCON haben... DOH. Hat man also ebenfalls schon vorher gesehen.
 
@BasedGod: Das ergibt überhaupt keinen Sinn? Die Gamescom liegt an der Blizzcon zeitlich viel näher als an der E3, weswegen es von daher mehr Sinn ergeben würde, die GC ausfallen zu lassen.
Des Weiteren hat Blizzard natürlich noch die BlizzCon, Activison hat allerdings keine eigene Hausmesse.
 
@Kunbert: Du verstehst es nicht. Selbst WENN du da einen Trailer zu einem WoW Addon zuerst sehen solltest, wofür teuren Eintritt zahlen und mit ekligen Menschen in einem überfüllten Raum zusammen rum stehen, insofern du überhaupt noch rein kommst, wenn du das ganze 2 Minuten später im Internet sehen kannst.

Vor allem wenn man alles andere schon seit Wochen und Monaten vorher von der E3 kennt. Es lohnt sich einfach nicht, da hin zu gehen.
 
@BasedGod: Selbst mit deinem Edit ergibt dein vorhergehender Kommentar keinen Sinn. Die Gamescom war VOR der BlizzCon. Legion konnte man somit zum aller ersten Mal auf der GC sehen.

Und auch, wenn ich es selbst für sehr voll halte, und wäre ich nicht Aussteller gewesen, sicher nicht hingefahren wäre, sind gerade solche Stände wie die von Blizz auf jeden Fall einen Besuch wert, eben weil man nicht alles über Stream kriegt. Schlussendlich ist es glaube ich auch für viele eine Gefühlssache, wie bei einem Festival. Warum tun sich so viele die Schlammschlacht an, wenn sie die Band z.T. sowieso nur über die großen Bildschirme sehen, obwohl sie die Musik auch gemütlich Zuhause streamen könnten?
 
@Kunbert: Also hast du dort einen Trailer, zuerst gesehen und sonst nichts und dich dafür in dieses asoziale Getümmel geworfen, für viel Geld.
Mal abgesehen davon, dass du sicher nicht mit in der Halle mit begrenzten Plätzen warst, sondern es später über einen von vielen Screens gesehen hast.
Und davon abgesehen, es eh Journalisten und die Welt schon paar Tage vorher zu sehen bekommt, bevor du als normaler Bürger es sehen kannst.
Somit hat man es doch schon vorher im Netz gesehen, lange bevor die ersten normalen Menschen rein konnten.

Festivals sind etwas ganz anderes.
 
@BasedGod:
1. Nein. Es waren 2 Trailer (Cinematic-Teaser und ausführliche Spielankündigung) sowie die ersten Panels, die bereits sehr detailliert waren. Ob es eine Fragerunde gab, weiß ich leider nicht mehr genau, da ich dann zurück an die Arbeit musste.
2. Warum nennst du die ganzen Leute asozial? Innerhalb des Messegeländes waren die Leute zum großen Teil sehr freundlich.
3. In meinem Fall habe ich kein Geld dafür ausgegeben, sondern welches bekommen, um auf der gamescom anwesend zu sein ;)
4. Ich durfte in der Halle live dabei sein, da es in meiner Pause war.
5. Ich weiß nicht, wie viele Journalisten es bis zu dem Zeitpunkt sehen durften, in dem Fall würde ich aber auf nicht all zu viele schätzen. Anscheinend bist du nicht so vertraut mit den Events von Blizzard und dem dazugehörigen Hype. So ein AddOn wird mittlerweile bis zur Ankündigung extrem geheim gehalten, selbst Leaker sind seit geraumer Zeit ausgeschaltet. Zu Legion gabs nicht einen korrekten Leak.
6. Warum sind Festivals etwas ganz anderes?
 
@gordon2001: Also ich für meinen Teil brauche keine GamesCom etc. mehr. Wozu gehe ich da hin? Doch nur wegen der Messe-Babes und ein bissle Merch ;-). Wirklich zum anschauen und sogar spielen von neuen Games kommt man eh nicht wirklich. Denn dafür ist es meist zu voll und bis man einen Platz bekommen hat, ist einem die Lust am Gamen vergangen. Vor Allem, wenn dann schon an die 100 weiteren hinter einem stehen und stressen wann man den endlich fertig ist :-(...

Da lieber ComicCon oder FedCon, da kann man zumindest noch seine "Helden" live sehen und evtl. Autogramme abgreifen wie derletzt in Stuttgart auf der ComicCon von Robert Picardo :-))
 
ich stelle mal andersrum die frage, ist microsoft, die xbox für eine gaming messe relevant, wenn nichts neues (das nicht schon auf der e3 bis zum erbrechen gekaut wurde) bekannt gegeben wird??? so nen aussteller brauch man auch nich auf ner messe...
 
Haha, ihr seid immer wieder der Knaller. Ich erinnere mich noch an die News letztes Jahr. Gamescom 2015 - Sony wird nicht auf der Messe sein. Natürlich eine Lüge. Sony war auf der Messe. Nichts geht eben über guten Qualitätsjournalismus.

http://winfuture.de/news,87016.html
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Tweets zu #GamesCom