EarPods mit Lightning-Anschluss statt Klinke - iPhone-7-Leak?

Ein iPhone ohne den bekannten Klinkensteckerplatz für Kopfhörer - das ist eines der heißesten Gerüchte für die kommende iPhone-Generation. Nun gibt es wieder einmal ein paar Bilder, die dieses Gerücht befeuern sollen - als echt kann man die Fotos ... mehr... Apple, Iphone, Lightning, EarPods Bildquelle: Sina Weibo Apple, Iphone, Lightning, EarPods Apple, Iphone, Lightning, EarPods Sina Weibo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Noch dünner, noch weniger Akkuleistung und kaum verfügbare Kopfhörer.

Vermutlich werden die Beats die ersten sein, die auf diesen "Trend" aufspringen. Womit sich diese miese Qualität zum Premium Preis weiter durchsetzt...
Bei anderen Herstellern wage ich es zu bezweifeln. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es viele Kopfhörerhersteller gibt, die Lust haben 2 Versionen der Kopfhörer zu bauen, oder gar spezielle Kopfhörer dafür zu entwickeln.

Kann Lightning überhaupt ein Analoges Signal übertragen, oder braucht es dann einen DA Wandler in den Kopfhörern? Allein diese Tatsache wäre das Aus für viele günstige Kopfhörer, oder mit der Audioqualität, wenn möglichst billige DA Wandler verbaut werden.

Ich habe prinzipiell nichts dagegen, dass der "alte" 3.5 Klinge durch etwas "besseres" abgelöst wird, aber doch bitte nicht durch den proprietären Lightning.

Eigentlich verkleinert sich damit nur der goldene Käfig, den Apple aufgebaut hat. Wenn das wirklich so kommt, hat man nichtmal mehr die freie Wahl welche Kopfhörer man benutzen darf, oder zumindest wird diese Wahlfreiheit stark eingeschränkt...
 
@Draco2007: Adapter? Möglich? Ernst gemeinte Frage.
 
@BasedGod: Hat man aber trotzdem ein ähnliches Problem. Mit dem adapter hätte man dann wieder einen Wandler oder ähnliches.

Zumal es mich nicht wundern würde wenn es diesen dann für den Spottpreis von 69.99€ zu kaufen gäbe.
 
@BasedGod: Wie soll der Adapter aussehen, wenn Lightning digital überträgt und Klinke analog?

DA Wandler im Adapter? Leider habe ich keine Ahnung, wie groß so ein guter DA Wandler ist, aber ich glaube der Adapter wäre trotzdem größer als wenn nur die Anschlüsse dran wären. Und vor allem teurer...
 
@BasedGod: Gegenfrage: Warum nicht USB3?
 
@fegl84: Weil Apple es hier wohl nicht so vorgesehen hat, insofern es kein Fake ist. Ich arbeite nicht bei Apple und ich benutze keine Apple Produkte. Ich kann es dir nicht sagen
 
"...die Kabel sind nicht ganz auf den Bildern zu sehen. Der Verdacht liegt nah, das hierbei manipuliert wurde und ein Lightning-Kabel mit einem InEar-Kopfhörer zusammengebastelt wurde"

Für Winfuture reicht es trotzdem um daraus eine News zu machen:).

Tante Edith:
Habe heute von MKBHD gesehen, dass es schon die ersten Lightning Headphones von anderen Herstellern gibt. Was naheliegt, dass Apple wohl den Weg gehen wird.
 
@W!npast: Für mich sieht das nach einem Kabel aus. Das Gerücht ist auch nicht neu.
 
@W!npast: Ein ähnliches Foto gab es schon mal vor knapp nen Monat und da war der Kopfhörer komplett drauf zu sehen.
 
Ein paar Millimeter dicker mit extra dicken Akku der 2-3 Tage hält wäre super. 6000 mAh wären wohl nötig um 2-3 Tage auszuhalten. Falls das wahr ist bin ich weg vom iPhone.
 
Boah. Das Bild ging heute durchs ganze Netz. Fast jede Seite die berichtet hat, kam zum Schluss, dass es ein Fake ist. 2 Minuten Recherche und die News hätte man sich sparen können.
 
@snaky2k8: RE....was?
 
Ich fürchte durch Apples Entscheidung wird viel unnötiger Elektroschrott produziert werden. Lightning ist im Vergleich zu USB-C ein veralteter Standard, und wie schon am neuen MacBook zu sehen, wird auch Apple früher oder später auf USB-C umsteigen. Kopfhörer mit Lightning-Stecker würden schnell im Müll landen, sobald sich USB-C als alleiniger Nachfolger des Klinkensteckers etabliert.
 
@QU3NTIX: Auch USB-C eignet sich meiner Meinung nach nicht als Kopfhöreranschluss, da digital.

Die Smartphones haben in der Regel rel. gute DA Wandler verbaut, was gut ist, da damit gute Qualität aus dem Klinke kommt.
Wenn jetzt aber in die billigen 10€ Kopfhörer noch ein DA Wandler verbaut werden muss um das digitale Signal in ein analoges umzuwandeln wirds entweder deutlich teurer oder Qualitativ absoluter Mist.
 
Das kann ich mir nicht vorstellen. Auch wenn Apple sich immer wieder über Standards hingesetzt, damit die User sich auch einzigartig vorkommen und nebenbei noch schön überteuerte Peripherie verkaufen können. Aber ab 2017 muss auch Apple in der EU ihre Ladegeräte mit MicroUSB verkaufen. D.H man wird vermutlich einen Adapter mit in die Verpackung legen Lighting -> MicroUSB. D.H. wenn der Kunde gute Tonqualität möchte, sprich kein Apple und kein Beats, ist er schon gezwungen zwei Adapter zu nutzen, nur weil Apple sich nicht an Standards hält. Das wäre nicht zumutbar. Andrerseits, wirklich schockieren würde es mich auch nicht. Und gekauft wird es ja sowieso, schließlich liefert Apple ja Qualität wie sonst niemand!
 
@FuzzyLogic: Deine Aussage ist echt rund und ich finde sie genial.
 
@FuzzyLogic: Oder aber Apple zahlt die Strafen und schlägt diese über den Telefonpreis den Kunden auf.
 
gähn. sowss wird es nie wieder geben. apple müsste sein ganzes lizensiertes zubehör von anderen herstellern oder so ja quadi für die tonne machen. koofhörer überlightning. so weit kommts noch. das würde dann so sein wie um 2007 rum qo alle handys adapter brauchten um eine klinke anzuschließen. ^^
 
@Tea-Shirt: Beim Thema "Apple", "proprietär" und "gnadenlos durchdrücken" würde ich niemals "nie" sagen. Die von dir genannten Punkte sind zwar vernünftig, aber glaubst du, das würde die ernsthaft scheren?
 
Das größte Problem sehe ich hier in der mechanischen Stabilität des Lightning Steckers. Dieser wird kaum so robust und haltbar wie der 3.5mm Stecker sein. Hauptsache das Telefon kann um 1mm dünner werden......
 
@infinityloop: Genau aus diesem Grunde halte ich das für einen Fake. Keiner will einen Kopfhöreranschluss, bei dem der Stecker bei jeder Bewegung ver- oder raus rutscht.
 
@robs80: tut er auc nicht.
Schon mal an einen Lightning Stecker gezogen?
Der sitzt bombenfest in der Buchse. Vorher ziehst nen normalen klinkenstecker locker raus.
Ich halte hier gerade mein ipad hängend am Stecker fest! Und das Ding wiegt 800gramm
 
@Nania: Die die ich kenne (iPhone) sitzen locker. Hast du den Stecker auch wirklich in den richtigen Schlitz gesteckt? :-)
 
@robs80: Soll ich jetzt was dazu sagen?... Tss
 
@Nania: Nee
 
@Nania: Der Stecker ist ein Hebel. Wenn das kein Fake ist dann werden wir sicher bald von defekten und abgebrochenen Steckern der Kopfhörer hören denn in dem Einsatz ist das Handy meist in Bewegung.
 
Wenn ich Mountainbiken gehe und wenig Akku nur mehr habe nimm ich immer einen kleinen Zusatz Akku der unterm fahren Ladet. Und ich kann trotzdem Musik hören das wird wohl nicht mehr gehen oder mit irgend einen Adapter den man wieder vergessen oder verlieren kann. Aber die abgebildeten Kopfhörer sind mal sicher ein Fake oder ein Nachbau optisch..
 
was spricht gegen ein Blutooth headset?
 
@scar1: Wieder eine Akku mehr um den man sich kümmern muss und nicht vergessen darf im zu Laden und mehr Akku verbrauch...
 
@hawaiiron: und audioqualitätsmässig? Ich mein, ich hab noch keinen derartigen Kopfhörer, aber wenn ich mal bedenke was ich immer die kabel auseinanderwurtscheln muss... Und ja, klar, laden muss man die auch, k.A. wie lange die dann durchhalten. Hab so einen Bose Noisecancellation Teil, das reicht schon einen Tag.
 
@scar1: Gute Bluetooth Kopfhörer gehen halt schnell ins Geld. Vor allem wegen dem nötigen DA Wandler.

Ich habe mir die Sennheiser Momentum Wireless (~450€) gegönnt. Bluetooth, Noisecanceling, NFC (zum Anmachen), einfach alles was man sich wünschen kann.

Die Audioqualität ist genial, aufgrund eines verdammt guten DA Wandlers und die Akkulaufzeit beträgt 22h.

Bose hat nach meinem Wissen nur Noise Canceling ODER Bluetooth, nicht beides. Kann sich aber auch schon geändert haben. Aber bitte keine Beats kaufen =)
 
@Draco2007: Bose QC 35
https://www.youtube.com/watch?v=AP67vlnXnck
 
@Draco2007: zumindest meine Bose NC sind noch kabelgebunden. sind die in-ears. Reicht mir aber, da ich die eh nur für die Flüge habe. Für den "Normalbetrieb" ist mir das mit der anhängenden Box da zu nervig.
Hab mir halt mal überlegt zum laufen BT headsets zuzulegen... 450EUR sind mir aber für den Zweck deutlich zu viel
 
@scar1: Kann ich verstehen. Ich musste auch erst einige Zeit mit mir ringen. Aber ich bereue die Investition nicht. Ich nutze sie im Prinzip jeden Tag.

Ich arbeite im Großraumbüro, neben mir ein Vertiebler, der doch häufig telefoniert...da kommen die Kopfhörer richtig gut.
 
@scar1: Ja unterwegs am Mountainbike reichen mir die EarPods völlig (wenn die kaputt gehen tut es nicht so weh).Und ich finde den Sound für den Preis eigentlich sehr gut. Zuhause hab ich sowieso Studiokopfhörer falls ich sie am iPhone benutzen will. Der Wegfall der Klinke ist nicht so toll für mich persönlich.
 
@scar1: Meinetwegen bräuchte das iPhone gar keine Anschlüsse mehr und wäre somit komplett Wasserdicht.
Laden könnte man über Qi (oder sonstiges Wireless Charging)
Kopfhörer über Bluetooth.
Den Lautsprecher könnte man bestimmt auch so abdichten dass kein Wasser rein kommt.

Ich habe meine iPhone Ohrhörer vor zwei Monaten durch die Creative Soundblaster Jam, ca 50€ abgelöst. Ich würd nicht mehr auf klinke wechseln. Laden muß ich die vielleicht mal alle 1-2 Wochen mal. Nutze die Hauptsächlich für auf den Weg zur Arbeit und zurück. Reicht also auch ne Weile von der Ladung her. Da geht heutzutage schon einiges.
 
Fake.

Apple würde wohl kaum so einen langen fetten Lightning Stecker produzieren lassen.
 
@Nania:Vielleicht steckt da schon der DA Wandler drin, ich wüsste fast nicht wo man den sonst unterbringen soll.
 
@Draco2007: Klar stimmt, die Möglichkeit besteht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apple iPhone im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte