CeBit: Microsoft wird 2017 nicht mehr mit einem Stand vor Ort sein

Die CeBit war einst die bedeutendste deutsche IT-Messe, sie galt auch als weltweit größte ihrer Art, In den vergangenen Jahren war es kaum zu leugnen, dass sie an Bedeutung eingebüßt hat. Nun müssen die Veranstalter einen herben Rückschlag ... mehr... Messe, Cebit, Computer Messe Bildquelle: cebit.de Messe, Cebit, Computer Messe Messe, Cebit, Computer Messe cebit.de

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Man hat nicht versucht sich neu zu erfinden, sondern hat alle 2 Jahre alles komplett über den Haufen geworfen und die Karre damit richtig schön an die Wand gefahren. Die Krönung war dann der B2B-Fokus...
 
@Knarzi81: Redest du gerade von der Cebit oder Microsoft? Ist mir nicht ganz schlüssig, denn dein Kommentar, könnte auf beide zutreffen und zwar 1:1
 
@BasedGod: Genüsslich. YMMD!
 
Wen wunderts... Die CeBit war einst eine Messe der Innovationen, der Entwickler, der Techniker, der Vorreiter der IT-Branche... Heute ist sie nur noch blanker Kommerz. Und wer nicht eine millionenschwere Firma vertritt, wird völlig ignoriert. Die Aussteller strotzen vor Arroganz und Selbstverliebtheit. Wen überrascht es, dass da immer weniger wirklich Interesse an der Messe haben. Einkäufer und Marketing-Leute sind in 99% der Fälle keine Entwickler, die aber über den Einsatz von Techniken entscheiden. Führt wieder die Techniker, die Entwickler, die Nerds zusammen, dann läuft die Messe auch wieder...
 
@venture: Und wirkliche technische Neuheiten werden nur ausgewählten Menschen gezeigt, hinter dem Vorhang oder in einem separaten Raum!
Berichten darf man dann natürlich auch nicht, vorher muss man eine NDA unterzeichnen die einem zur strikten Geheimhaltung verpflichtet. Berichten dürfen dann nur ausgewählte Online-Portale (die so tief mit dem Kopf irgend wo drin stecken das die das Moncheri schon schmecken können).
CeBIT ist seit Jahren komplett über bewertet!
 
Früher gab es nicht so Informationsquellen wie Internetportale sondern es gab halt treffen die Jährlich stattfanden.. früher oder später wird es keine CeBit geben
 
@BigBallmer: Ist ja auch nur logisch in den Zeiten von Internet und Co.
Siehe GamesCom. Würden Gamer nicht alles blind fressen und auch noch Geld dafür ausgeben, wäre die Messe genau so tot, wie viele andere.

Alles was man auf solchen Messen sieht, hat man wie zb im Fall der GamesCom, schon zu genüge auf anderen Messen wie der E3 zb gesehen. (Internet sei Dank)
Warum soll man sich das also nochmal im überfüllten Zustand mit lauter verschwitzten, ekligen und gestressten Menschen antun?

Solche Messen sind einfach nicht mehr Zeitgemäß, schon gar nicht wenn es eben keine wirklichen Neuerungen zu sehen gibt, sondern nur das übliche, was man eh schon von irgendwo anders kennt.
 
@BasedGod: Vielleicht stehen diese Leute gerne in der Schlange. Es soll auch Menschen mit Schweißfetisch geben
 
@mlodin84: Das kann man doch aber auch täglich und vor allem billiger haben.
Zb Nachmittags einkaufen gehen, im Kaufland oder Real. Oder sich im Sommer, um 14 Uhr in die Tram/Sbahn stellen. :)

Dennoch: igit :P
 
Naja, macht ja "NeuFreund" Apple schon seit 2004 (glaube ich). Wenn man das in Zahlen ausdrücken würde, dann wäre MS 10 Jahre zurückgeblieben... ;-) Egal, schlimm jedoch für die Business-User, da MS mit den meisten Anwendungen doch eher diese Klientel ansprechen möchte.
 
MS kann ja nun über die Methodik der Zwangspatches ihre Infos dann als Blue-Screen dem geneigten Kunden zukommen lassen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!