Sega Saturn: Kopierschutz nach fast 22 Jahren erstmals geknackt

Über zwanzig Jahre nach der Veröffentlichung der Konsole SEGA Saturn ist es jetzt erstmals gelungen, deren Kopierschutz zu umgehen. Nach drei Jahren gelang es einem Ingenieur das disc-basierte DRM-System der 32-Bit-Konsole zu knacken und so Daten ... mehr... SEGA, Saturn, Sega Konsole, Sega Saturn Bildquelle: sega-saturn.net SEGA, Saturn, Sega Konsole, Sega Saturn SEGA, Saturn, Sega Konsole, Sega Saturn sega-saturn.net

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
https://vid.pr0gramm.com/2016/07/12/d09564da40522039.mp4
 
Letztens noch den Saturn beim aufräumen auf dem Dachboden weggeräumt. Wollte den wieder anschließen um ne runde Virtual Cop zu spielen, aber dann ist mir eingefallen, dass die blöde Knarre wohl nicht an einem neuen TV funktionieren wird :(
 
@Ashokas: Composite oder SCART hat doch auch heute noch fast jeder Fernseher.
 
@floerido: Es geht um die Hz die der TV hat, damit kommt das Teil nicht klar.
 
@Ashokas: Meinst du die Zwischenbildberechnung? Spielemodus schaltet dieses eigentlich meistens aus.
Gerade die neuen Fernseher sind doch mit den TV-Standards sehr kompatibel, da ist es eigentlich egal ob 25/30 Hz bzw. 50/60 Hz ankommt.

Mit den einfachen Anschlüssen sollte es schon gehen um in Erinnerung zu schwelgen. Da ist kein Framemeister nötig.
http://www.segasaturn.co.uk/beta/guides/sega-saturn-best-picture/
 
@floerido: Ah ok, danke für die Info. Muss es mal an Wochenende Testen wenn ich die Zeit habe. Virtual Cop ist ein der wenigen Spiele die mich immer wieder Motivieren. Kann dann auch direkt die Angel wieder ausprobieren für die Dreamcast^^
 
@Ashokas: Brauchste nicht Testen, wird nicht Funktionieren. Grund ist die Art und Weise wie eine Lightgun funktioniert. Beim lösen des Triggers wird der Bildschirm für ein "Frame" Schwarz während das Target hell "Leuchtet". Das bekommt KEIN Flachbildschirm hin. Workaround: Lightgun an eine Lichtquelle wie Glühbirne halten...das ist aber Cheaten weil du so jedesmal triffst ;)
 
@ThreeM: Ich kann mich noch daran erinnern, dass es damals ein Hinweis wegen Flachbildschirm TVs gab. Das hab ich immer im Hinterkopf gehabt. ICh Teste es einfach mal aus. Es gab ja noch andere gute Spiele :P Keine Ahnung welche, aber 1-2 sind sicher dabei gewesen^^
 
@Ashokas: Ich hab gute 150 Games für den Saturn mittlerweile und alle sind super :D

Für mich als 2D Shmup Fan ist es genau DIE Konsole. Keine andere hat derartig viele Perlen aus diesem Genre.

Dazu kommen Titel wie Bomberman (12 Player mit Multitap), Guardian Heroes, Bust-A-Move, Deep Fear, Fighters Megamix, die Panzer Dragoon Serie und und und...könnte die Liste fortführen ^^
 
@ThreeM: Sorry, aber was ist "Shmup"?
 
@DON666: Oh, sorry. Shoot em Ups. Sowas wie R-Type z.B. oder Bullethell Shooter wie DoDonPatchi
 
@ThreeM: Alles klar! ;)
 
@ThreeM: Bomberman haben wir immer noch auf dem SNES gespielt. Panzer Dragoon war wirklich genial. Daytona... naja, wir haben bei uns in der Videothek damals den Automaten stehen, und der Vergleich dann mit der Saturn Version.... es sind Welten dazwischen gewesen. Für Mehrspieler ist die Konsole nichts gewesen. Erst als die Dreamcast raus kam, trafen wir uns alle und haben zu 4 gespielt. Die Grafik und die Spiele sind einfach unerreicht geblieben zu der Zeit. Selbst heute noch sehen einige Spiele gut aus. 60fps bei vielen Spielen. Shenmue die Grafik, so scharfe Texturen. Seit dem hat mich keine Konsole mehr so begeistern können wie die Dreamcast.

Und selbst ein Quake3 hat Spaß gemacht zu viert.
 
@Ashokas: Daytona USA Champion Chip Edition sieht doch gut aus. Ich mags vorallem wegen dem Soundtrack und dem Arcade Feeling. Mit Kollegen haben wir immer versucht die Zeiten des anderen zu Schlagen...ach herrlich....DAYTOOOOOOOOONAAAAAAAA ;)
 
@Ashokas: Mir war nicht bewusst, dass ein Lightgun-Spiel war. Dachte ging um den normalen Anschluss der Konsole.
 
@Ashokas: also dann ist der TV Schrott. Soviel Abwärtskompatibilität sollte schon gegeben sein....
 
@legalxpuser: Genau, weil ein LED TV eine Kathodenstrahlröhre emulieren kann...
 
@legalxpuser: Genau. Abwärtskompatibilität bei Dingen die technisch nur auf Röhren gehen. Oh Mann!
 
@Paradise: jeder neue LED-Tv sollte auch noch RGB über Scart können.....
 
@legalxpuser: Es geht hier nicht um die Anschlüsse, sondern um die LightGun. Diese kann nichts mit LED anfangen. Das jeder TV auch heute noch Scart etc hat, ist wohl selbstverständlich
 
@legalxpuser: Und stell Dir vor: Selbst wenn es hier um Scart ginge dann ist selbst das nicht selbstverständlich. In Amerika war/ist nur S-Video gängig.
 
@legalxpuser: Das Problem ist die Technik, nicht der LCD. Lightguns funktionieren Prinzipbedingt nicht auf LCDs EGAL WELCHER.

Das und die bessere Grafik ist der Grund wieso liebhaber der alten Konsolen immernoch auf CRT TVs setzen. Zurecht.
 
@ThreeM: ah ok ja stimmt...naja wie gut das ich auch noch ne Röhre habe^^
 
@ThreeM: bessere Grafik... naja... ich hab vor kurzem mein SNES an 46" LCD angeschlossen und ganz ehrlich, wieder an einen Röhrenfernseher wäre doch ein ziemliches Downgrade der Bildqualität. Und an der Surround-Anlage hat sich das Teil auch ganz gut gemacht.
 
@Link: "wieder an einen Röhrenfernseher wäre doch ein ziemliches Downgrade der Bildqualität" Nein. Genau das gegenteil. Dein SNES sieht auf einem CRT (z.B. Sony Tritron) wesentlich besser aus.

Grund:
Dein SNES gibt das Bild in 239 oder 478i Zeilen aus. Scanlines ist hier das Wort nachdem du Googlen kannst. Flachbildschirme müssen hier upscalen was diese nicht gut beherrschen. Das Ergebnis sind riesige Pixel oder schlimmer noch ein verwaschenes Bild. Im vergleich zum CRT sichtbar schlechter.

Daher gibt es Upscaler die direkt auf diese Konsolen zugeschnitten sind. Quasistandard ist hier der Framemeister der Firma Micomsoft.

Deine Surround Anlage... kann man machen, je nach Receiver bleibts dennoch nur Stereo. Klingt halt nur etwas Räumlicher (je nach config)
 
@ThreeM: schön, wie du das erklärt hast. Und schön, dass du Sony Tritron vorschlägst: darauf hab ich früher gespielt und der steht hier auch noch und funktioniert. Aber schöner siehts darauf wirklich nicht aus, ich bin nicht blind. Nach 15+ Jahren mehrere Stunden täglich hats so ne Röhre nun mal fast hinter sich. Vor allem die Farben sind nicht mehr das, was sie (vermutlich) mal waren (hat nichts mit Einstellung zu tun, besser gehts nicht).

Das war auch so bei meinem letzten Röhrenmonitor, gegen Ende immer blassere Farben, immer dunkler, irgendwann nur noch mit Helligkeit und Kontrast auf 100% zu gebrauchen und viel schlechteres Bild als der billigste LCD. Bildröhren sind nun mal Verschleißteile und neue werden nicht mehr hergestellt.

Von den von dir genannten Problemen hab ich nichts bemerkt, das Upscaling hat keine sichtbare Artefakte erzeugt. Mein N64 hatte ich auch schon dran, hat auch wunderbar funktioniert.

Von der Surround-Anlage klingts nicht nur etwas räumlicher, sondern man kann auch das volle Frequenzspektrum hören, bei den Dre... sagen wir mal weniger guten Lautsprechern, die in Fernseher verbaut werden, fehlen die Tiefen mehr oder weniger komplett und die Höhen sind auch nicht das, was sie sein sollen.

Mag sein, dass in der Theorie ein neuer (!) und hochwertiger Röhrenfernseher besseres Bild liefert als ein Flachbildfernseher, praktisch aber gibts 10+ Jahre alte Röhrenfernseher, die ihre besten Zeiten längst hinter sich haben. Und so schön groß sind die auch nicht...
 
@ThreeM: Dolby Sourround bekommt er schon zu hören,mehr ist da aber nicht drinnen,egal was er sich einbildet. :) Ansonsten 100 %ige zustimmung zu deiner Aussage. +
 
@Link: Klar, CRTs verschleißen. Die Aussage das ein Snes oder N64 auf einem Flachbildschirm, besser aussieht ist einfach falsch. Sorry aber physikalische Eigenschaften lassen sich nicht wegdiskutieren. SD Material (TV) sieht ja auch auf nem FullHD bescheiden aus.
 
@ThreeM: gut, dann bin ich eben blind und muss demnächst einen Augenarzt aufsuchen... oder eigentlich einen Psychiater, da ich Sachen sehe, die physikalisch unmöglich sind.
 
@AndyB1: ich bilde es mir also nur ein, dass der Sound von vernünftigen Lautsprechern besser ist als aus diesen Notlösungen, die in Fernseher verbaut werden?
 
@Link: Wenn du dir das selbstunterstellen möchtest, ich halte dich nicht auf. Such mal nach Snes+Flachbildschirm bei Google, es gibt da zig Eintraege zu. Eine 16 und 32 Bit Konsole an einem Flachbildschirm sieht nunmal schlechter aus als auf einer Röhre.
 
@ThreeM: so, hab ich eingegeben, haufenweise Leute, die aus irgendwelchen Gründen sich nicht ohne nachzufragen trauen das Teil einfach per SCART oder Cinch anzuschließen und anzuschalten, dann welche, die es per Antennenkabel nich auf Anhieb schaffen, dann 2-3, bei denen das Bild aus irgendeinem Grund wackelt und noch 2-3, bei denen es gar nicht funktioniert, warum auch immer.

Zu deinen physikalischen Weisheiten gibts auf der ersten Seite gar nichts, erst auf Seite 2 etwas... wobei es da auch eher um den Aufbau einer "Nostalgie-Ecke" geht als um nennenswerte Probleme mit SNES an LCD, aber da wird wenigstens erwähnt, dass das Bild besser ist bzw. sein kann, wenn die Röhre von hoher Qualität und noch nicht zu sehr verschlissen ist...

"Eine 16 und 32 Bit Konsole an einem Flachbildschirm sieht nunmal schlechter aus als auf einer Röhre." Theoretisch mag das stimmen, praktisch wird das aufgrund von Verschleißerscheinungen bei Röhrengeräten nur im Falle vom sehr schlechtem Upscaling der Fall sein (was offensichtlich bei mir nicht der Fall war).

Edit: auf dem LCD waren endlich alle senkrechten Linien perfekt gerade, etwas was man auf CRTs eher selten zu sehen bekommt.
 
@Link: Abgesehen vom Bild kommen auch noch Inputlags dazu. Das gesammte Erlebnis ist auf einem Flachbildschirm erheblich schlechter (es sei dann man verwendet einen externen Upscaler). Die TVs behandeln nämlich alle 240p/288p Signale als interlaced. Beim deinterlacing bedeutet das pro Frame kommen mind. 2 Frames oben drauf. Das ganze ist nicht theoretisch, es ist fakt. Und es sind nicht MEINE Weisheiten... das ist halt so (woher eigentlich dieser leicht aggressiver Ton?)

Die Scaler in TVs haben den zweck SD Filmaterial auf den TV zu bringen. Da spielt es auch weniger eine Rolle (inputlag), deshalb deinterlacen die Scaler alle auf die selbe Art und Weise, einen Retrokonsolen Modus gibt es nicht. Das führt im Fall von Kosolen zu einem schlechteren Bild. Auserdem verlierst du Scanlines und pseudo transparenz Effekte (30hz Flicker) verschwinden ganz. Hier von einen Upgrade der Grafik zu sprechen ist, gelinde gesagt, purer Hohn. Das Spiel wird verfälscht dargestellt.

Eurogamer hat dazu einen netten Artikel verfasst:
http://www.eurogamer.de/articles/2015-08-19-rgb-hdmi-und-scaler-wie-man-alte-konsolen-richtig-anschliesst

Dort findest du auch Beispielbilder wie eine Konsole mit externen Scaler auf einem "modernen" TV aussehen können und wie sie aussehen wenn die Konsole direkt angeschlossen wird. Weiterer Vorteil ist die reduzierung des Inputlags.

Weitere Informationen zu der Thematik, und noch besser erklärt als ich grade Lust drauf habe:
http://www.nexgam.de/guide-konsole/Retro-Konsolen-an-HDTV.html

Für noch detailiertere Informationen: http://retrogaming.hazard-city.de/ossc.html

Solltest du einen TV haben der das ganze besser macht, bitte ich um die Modellbezeichnung und Hersteller, dann spare ich mir den Kabelwust mit dem Framemeister an meinem TV und kann dessen Panel für mein vPinball Projekt nutzen welches ich schon viel zu lange vor mich herschiebe.
 
@ThreeM: irgendwas von LG, bin grad nicht zuhause, kann also nicht genau nachschauen. Ist auch schon paar Jahre alt, wird wohl kaum noch zu kaufen geben. So verwaschen, wie auf dem GIF da unten auf der eurogamer-Seite sieht es eher auf den alten Röhren aus (naja, nicht genau so, aber eben alles andere als scharf), auf dem LG konnte ich jedes Pixel sehen, so ähnlich wie auf der rechten Seite des Bildes bzw. wie wenn man das ganze auf dem PC emuliert (nicht ganz so perfekt). Gut, ich hab das jetzt nicht soo genau studiert, aber aus einem vernünftigem Abstand wirkte das Bild insgesamt sehr gut und das ist letztendlich das, worauf es ankommt. Irgendwelche Darstellungsfehler sind mir in all den Stunden nicht aufgefallen, insofern wüsste ich nicht, warum man mit irgendwelchen teuren Geräten daran rumdoktern sollte. Und ermüdungsfreier spielt man auch. Mein NES ist im Ferienhaus meiner Eltern an meinen alten 50Hz-Röhrenfernseher angeschlossen, nach paar Stunden sehen meine Augen für gewöhnlich nicht mehr sonderlich gesund aus.
 
@Link: Du darfst nicht vergessen das die Bilder dort vergrößert sind. Hier nochmal eine weitere Seite die das ganze ins kleinste Detail beschreibt und nochmals weiter geht: http://retrorgb.com/240p.html

Klar ist das alles ein riesen Aufwand und ob sich das für jeden lohnt (ich bin da pedantisch), steht auf einem anderen Blatt, aber das ist ja nicht das Thema ;)
 
@Link: Weder habe ich so etwas behauptet noch hast du irgendetwas in der art geschrieben. Alles klingt besser als eine TV lösung. Aber das stand hier nicht zu debatte. Viel mehr kommt auch sonst nicht bei rum.
 
@Ashokas: Ach sorry, hab dir minus gegeben weil ich dachte, du meinst mit "Karre" die Konsole. Aber du schriebst ja "Knarre" und meintest die Lightgun... ^^ :-\
Ich glaube das haben einige falschinterpretiwrt
 
@EffEll: :P
 
@floerido: Warum probierst nicht einfach aus... mein gott wo ist das Problem..
 
@JeffreyA: Das Problem nennt sich Zeit
 
@Ashokas: Wird nicht funktionieren, da die Lightguns sich am Kathodenstrahl der Röhre orientiert haben. Da haben die Lightguns schon mit 100 Hz-Röhren-TVs nicht funktioniert. Es musste definitiv ein 50 oder 60 Hz Röhren-TV sein.
 
@artchi: Ja, hab es gerade auch noch mal im Netz gelesen. Schade eigentlich
 
@artchi: Zur Ergänzung: Es müssen zwingend 50hz sein wenn die Lightgun für PAL vorgesehen war. Ansonsten klappts nicht oder aber man benötigt eine NTSC fähige Lightgun, dann benötigt die Konsole allerdings die Möglichkeit 60Hz auszugeben, was bei Pal Konsolen meist nur durch Modifikationen zu erreichen ist.
 
@ThreeM: Naja, es gibt auch einen offiziellen PAL60Hz-Modus. Klar, wenn die Saturn-Konsole das nicht kann, geht das nicht. Aber dann ist das auch für den Fragesteller irrelevant. Weil er wird kaum eine PAL-Konsole, PAL-TV und NTSC-Gun gehabt haben? Schließlich hat er das ja damals erfolgreich benutzt.

Aber auf der Dreamcast konnte man mit der PAL-Konsole und einer PAL-Gun sowohl in PAL50 als auch PAL60 problemlos spielen. Habe ich selber gemacht.
 
@artchi: Nu lass mich dochmal bisschen Klugscheißen ;) Klar wirds für Kunden die ihre Hardware damals in Europäischen Raum gekauft haben (ausgenommen die NTSC Länder) nicht relevant sein. Ich wollte nur deine absolut richtigen Ausführungen ergänzen.
 
Kein Kopierschutz bleibt ungeknackt.
 
@picasso22: ...und wenns Jahrzehnte dauer... ;-)
 
@Zonediver: Der Kopierschutz war sehr schnell umgangen, da war es einfach nicht nötig ihn zu knacken. Wäre ein Bedarf dagewesen, wäre es schneller gegangen, nun hat es halt jemand als Hobby geknackt.
 
@floerido: Bedarf gibt es ja. CD Rohlinge werden irgendwann aussterben, die Laufwerke sterben so langsam vor sich hin. Die ICs im Saturn werden wohl ewig halten, die Elkos kann man ersetzten. Beim Laufwerk hat man mittlerweile akute Probleme Ersatz zu finden.
 
@ThreeM: Dann ist Kopierschutz doch eigentlich das falsche Wort. Es ist dann doch eher ein Bauteileschutz.
 
@floerido: Wieso ist es nicht das richitige Wort? Effektiv hat er das Bauteil auseinander genommen welches den Kopierschutz regelt und hat dafür sein eigenes OS geschrieben. Effektiv hat er damit den Kopierschutz nicht umgangen, er hat ihn entfernt.
 
"Der Hardware-Hacker entwickelte eine entsprechende Steckkarte..." Also irgendwie dann doch ein Mod-Chip.
 
Hat er da ein Macbook mit Windows Xp am laufen?
 
@BigBallmer: Das wäre irgendwie ein Sakrileg. Für das Windows natürlich.
 
@DON666: Naja in die Richtung funktionierts wenigstens zuverlässig...lass mal auf nem Custom PC MacOSX stabil laufen^^ Keine Freude macht das
 
@bigspid: Nee, ich weiß. Hab diese Geschichte irgendwann auch schon mal spaßeshalber ausprobiert. Der PC (mit dem sich damals astrein jeglicher zu dem Zeitpunkt aktuelle Titel zocken ließ) fühlte sich von der "Response" her so an, als hätte er Crysis mit sämtlichen Setting auf Ultra zu stemmen... ^^
 
@DON666: hahaha sah bei mir ähnlich aus^^
 
@DON666: Hört sich iwie nach nem Emulator an. :)
 
@AndyB1: Fühlte sich auch exakt so an.
 
Bin Heilfroh das es da noch Fortschritte gibt. Meinen Saturn habe ich mit nem Modchip von Consolegoods ausgestattet, dieser ist zwar recht einfach zu installieren (wird zwischen MB und CDrom LW geklemmt) dennoch benötige man immernoch Rohlinge.

Habe schon überlegt in den Saturn Rhea/Phoebe zu kaufen, der erlaubt ja ähnliches. Doch das ding hier spielt auf einem anderen Level. Hoffentlich gibt es das ding bald zu kaufen.
 
Habe noch eine, gleich mal meinen Kumpels vorgeführt.
Sehr tolle kiste
 
Oh Gott... Ich bin so alt :o
 
Nächste Hürde genommen :-) Verstehe aber nicht das man aufn Mod-Chip verzichtet aber mit Steckkarten anfängt?!?
 
@turboburn86: Weil es besser ist? Es gibt mehr Features, das Gerät muss nicht geöffnet werden und Lötkenntnisse werden nicht benötigt. Einfach hinten reinstecken, fertig.
 
Was ist der Unterschied zwischen einem Modchip und einer "entsprechende Steckkarte, die es ermöglicht, Software auf dem Saturn auszuführen" ?
 
@pool: Der Modchip lässt den Kopierschutz intakt, füttert ihn aber mit Daten die dieser erwartet um eine Kopie als OK anzusehen. Die Steckkarte entfernt diesen Kopierschutz vollkommen und erlaubt zusätzliche Features wie das Beschreiben des USB Datenträgers zum Beispiel.
 
Sega Saturn: Kopierschutz nach fast 22 Jahren erstmals geknackt ( Umgangen ja eigentlich )
 
@JeffreyA: Nein geknackt. Umgehen tun die Modchips indem sie dem immernoch vorhandenen Kopierschutz vorgaukeln das ein Original drinnen liegt. Das ding hier, entfernt diesen Kopierschutz einfach komplett.
 
@ThreeM: Da steh aber nur, das es Möglich daten der Cd umzuleiten..
 
@JeffreyA: Schau das Video... -.-
 
Äh einen Modchip gab es dafür doch auch immer schon, oder irre ich mich da jetzt.

Also ist er ja im Prinzip nicht der erste. Und ob ein Modchip jetzt was vorgaukelt, oder ob er ihn ganz entfernt, ist ja für den Anwender im Prinzip egal.
 
@andi1983: Aber nicht wenn es heißt: "Kopierschutz geknackt" ;) umgehen!=geknackt
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles