Rocket League: Fan entdeckt Mikrotransaktionssystem im Code

Eigentlich wollten die Entwickler die Neuerung erst im August bekannt geben. Da jetzt ein Fan im Code von Rocket League Hinweise auf ein Mikrotransaktions-System entdeckt hatte, erfolgt die Ankündigung aber schon jetzt. Demnach werden Nutzer bald ... mehr... Xbox One, Spiel, Steam, Rocket League Bildquelle: Psyonix Xbox One, Spiel, Steam, Rocket League Xbox One, Spiel, Steam, Rocket League Psyonix

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der letzte Absatz lässt hoffen, ansonsten war es das eben mit Rocket League!
Weitere DLC's werde ich nun nicht mehr kaufen, denn ich dachte so kann ich sie unterstützen.
Wenn sie das nun eh durch kosmetische Items werden, kann ich es auch sein lassen und mir das Geld sparen.
 
@BasedGod: Darf man fragen warum? Es war doch klar, dass sowas kommen wird, aber es tut keinem weh. Die Autos die per DLC rein kamen waren auch nie auf irgendeine Art und Weise Stärker oder schwächer als bereits vorhandene, sondern einfach anders.
Und weiterhin sollte man nicht erwarten, dass sie das Spiel nur per DLCs finanziert bekommen. Das sind Entwickler die etwas essen möchten, Familie und Häuser/Wohnung haben die nunmal bezahlt werden müssen. Wenn sich Psyonix so etwas sicherer aufstellen kann, warum nicht? Besser so als von EA, Activision oder Ubisoft geschluckt zu werden!
 
@Dude-01: Mir war es nicht klar, warum auch? Ich dachte sie finanzieren sich durch die DLC's die immer wieder kommen, welche ich aus dem Grund gekauft hab. Damit weiter an dem Spiel gearbeitet werden kann.
Ich habe das Spiel gekauft und es immer weiter finanziert durch DLC Käufe so wie viele andere auch, das MUSS reichen um ein Spiel zu finanzieren, wenn nicht soll man den Markt verlassen.

Deswegen kannst du dir den Quatsch gerne sparen, mit Essen, Familie und Co, aus dem Grund habe ich DLC's gekauft.

Wenn sie Geld für Events brauchen, sollen sie sich sponsorn lassen und Werbung in die Arenen hängen oder ähnliches, das wäre mir weit aus lieber.

Ich will alles freispielen können, solange ich das weiterhin kann, von mir aus.
Wenn da nur ein exklusives Item dabei ist, was es nur zum kaufen gibt, ist das spiel schneller deinstalliert wie sie schauen können. (Und das wird mehr als eins werden)
Selbst wenn es nur kosmetische Items sind, was jederzeit geändert werden kann, tut es MIR sehr wohl weh.

So oder so, werde ich keine DLC's mehr kaufen, Geld kommt ja nun genug rein.
Ich hab das Geld btw, sehe es aber nicht ein.
 
@BasedGod: Es ist kein Quatsch, dass DLCs nunmal kein regelmäßiges einkommen sind und sich die Entwickler nunmal überlegen müssen wie sie dauerhaft die Serverkosten etc. zahlen wollen. Und so erfolgt das. Über Werbung verdienst du heutzutage doch kaum noch was.
Ich habe dir auch nie unterstellt, dass du das Geld nicht hast, aber sich dermaßen wegen etwas aufzuregen, was das Spiel in keinster Weise beeinflusst, kann ich nicht verstehen. Und auf Reddit sind die meisten ja auch damit einverstanden. Also ist die Empathie für die Entscheidung auch gegeben ;)
 
@Dude-01: Die DLC's kamen sehr wohl regelmäßig, also ist es Quatsch. Vor allem da es nicht um Essen für sich und Familie geht, oder Server kosten, sondern weil sie Geld für Preisgelder etc für Esports Events wollen, bzw sich davon noch selber was einstecken, zu den DLC's die sie sicher weiter verkaufen werden. Esports wird generell und sehr häufig mit Werbung finanziert, daran ist nichts ungewöhnliches.
Also bitte, bitte hör auf so ein Quatsch zu reden.

Ich rege mich nicht auf, ich finde es nur schade, das es nun wegen sowas sterben wird und die Chance besteht nun eben.
Ich weiß es ist egal was ich denke und ob ich es deinstalliere deswegen oder nicht, interessiert auch niemanden. Wenn aber noch mehr so denken wie ich,
wird es finster.

Im Steam Forum sieht es allerdings anders aus als auf Reddit, da gibt es auch paar Leute die alles fressen, aber die Mehrheit scheint dagegen zu sein. Man wird sehen wie es sich auf die Spieler Anzahl auswirken wird.
Btw sieht es auf Reddit nach dem lesen eben, eher nach 50/50 aus, so viel zu da ist die Mehrheit dafür...

Dann wünsche ich allen viel Spaß damit!
 
@BasedGod: Sorry aber du quatscht so einen Blödsinn zusammen o.O Das Game stirbt sicher nicht wegen kosmetischen Items, eher im Gegenteil. Der Zusatzverdienst ist für Studios, die keine riesen Publisher hinter sich stehen haben, schon notwendig. In dem Fall will man breiter in den eSport eintreten was schlichtweg nicht ausschließlich über Sponsoren finanzierbar ist. Server, Patches, DLC's, Mitarbeiter, Steam Provision, etc kosten Geld, welches nun mal bei so einer Firma nicht in Massen vorhanden auf dem Konto liegt.

Dazu braucht man auch Kapital um z.b. am nächsten Spiel zu arbeiten. Was glaubst du eigentlich woher die ganze Kohle kommen soll? Dazu noch Turniere aus der eigenen Tasche finanzieren? Das ist nicht Riot und LoL :o

Dir als Spieler entgeht rein gar nichts wenn nur kosmetische Items im Shop angeboten werden...du brauchst nicht einen Cent dafür ausgeben da es unnötiger Deko-Kram ist.

Warum Leute wie du immer in solche extreme abdriften müssen, versteh ich nicht. Als Spielefirma würde ich mir bei solchen Kommentaren wie deinen an den Kopf greifen und mich fragen, warum ich überhaupt ein Unterhaltungsprodukt herstelle.

Wenn du Spaß mit dem Spiel hast, dann spiel es und kaufe weiter DLC's - damit sicherst du den Fortbestand des Spiels. Wenn du keinen Spaß daran hast, dann deinstalliere es und gib sinnvolle Gründe dafür an was dir nicht gefallen hat...und nicht so ein Schwachsinn ala "Oh Gott da kommen Kosmetische Items die Geld kosten!!!".

Würde jeder so eine Denkweise haben wie du, wäre die Spieleindustrie längst tot.
 
@Shadi: Ich hab gesagt, die Chance besteht und wenn man zb ins Steam Forum schaut, dann sieht man das auch. Natürlich muss es nicht so kommen, für mich ist es nun aber tot.

Alles andere hab ich oben bereits erläutert, dadurch hättest du dir die lange Schreiberei sparen können.

Ich werde es weder weiter spielen, geschweige denn weiter DLC's kaufen.
Den letzten hab ich erst vor paar Tagen gekauft und versuche ihn gerade Refunden zu lassen. Das Spiel ist bereits deinstalliert.

Wie oben geschrieben, hab ich nichts gegen kosmetische Items die was kosten, sonst hätte ich keine DLC's gekauft, auch zur Unterstützung. Ich hab was dagegen das man es nun übertreibt, mit tausenden Items und diese eben zur Verfügung stellt, wie in jedem neu modischen Idioten Spiel, das auf 15 jährige abzielt.

Es ist auch wie gesagt kein Problem, ich hatte lange genug Spaß mit dem Spiel! Jeder wie er will
 
@BasedGod: Du redest von tausenden Items...von übertreibungen...dabei weißt du noch nicht mal was in den Shop kommt, wieviel und in welchen Zeitabständen. Das ist pure Überreaktion und hat mit Rationalität rein gar nichts zu tun, sorry.
 
@Shadi: Ich bin alt genug und habe genug Spiele gesehen und gespielt und mit erlebt, das sobald sowas eingeführt wird, es nur eine Frage der Zeit ist.
Wenn du keine Erfahrung hast, ist das nicht mein Problem.
 
@BasedGod: Ich habe über 20 Jahre Gamingerfahrung und kenne die Szene gut genug. Nenn mir doch mal ein paar Beispiele von Games wo das so gekommen ist? Und nicht von großen geldgierigen Publishern wie EA, Activision-Blizzard (seit Fusion) oder Ubisoft.
 
@Shadi: Merkt man ja. Zb Payday 2, CS, Dota, Team Fortress.
 
@BasedGod: Sehr schön das du genau 1 Spiel von einer kleineren Firma nennst und ansonsten nur Valve Titel aufzählst :P Das der Payday Hersteller damit Scheiße gebaut hat, ist allgemein bekannt - und es hat seinem Image geschadet was sich durchaus auf die kommende Verkäufe auswirken kann oder wird.

Valve besitzt praktisch das Monopol überhaupt am Spielemarkt, das von so einer großen Firma so ein Scheiß abgezogen werden kann und oftmals auch wird, habe ich bereits gesagt. Deshalb meinte ich zu dir, du sollst mir mal Beispiele nennen die nicht von großen Publishern stammen...also?

Denn für ein kleines Studio kann so ein Imageschaden langfristig zum kompletten Bankrot führen, da müssen schon sehr große Idioten in der Chefetage sitzen um so was zu verbocken...was die Chance bei Studios wie dem Rocket League Entwickler stark verringert.
 
@Shadi: Ich hab dir ein Beispiel genannt, wenn dir die anderen nicht reichen, hast du immer noch ein Beispiel.
Ich kann hier mit so vielen Beispielen ankommen wie ich will, das würde dir trotzdem nicht reichen. Wie wäre es zb mit Killing Floor 2, wenn die Payday nicht reicht?

Wir werden sehen, wie sich das hier auswirkt, mir persönlich ist es wie gesagt egal, weil ich nun damit durch bin.
Der letzte DLC wird gerade refunded und das Spiel ist deinstalliert.

Wenn du allerdings denkst das ich alleine damit dastehe, empfehle ich dir mal ein Blick ins Steam Forum. Ich sag nicht das alle so reagieren wie ich, bzw das Spiel einen Schaden davon trägt. Glückliche Leute sehen aber anders aus.
 
@BasedGod: Immerhin 2 Beispiele :D Das in Killing Flor 2 aber anscheinend Spieler Items designen und verkaufen können lässt du dabei übrigens außen vor.

Sollte ich jemals ein Spiel designen, hoffe ich ernsthaft das Leute mit so einer Einstellung nie Kunden meines Produkts werden, das würde mir vermutlich den Glauben an meiner Arbeit rauben.
 
@Shadi: Wenn du sowas von Anfang an einbaust, wirst du mich niemals als Kunden bekommen! Keine Sorge.
Ich fühle mich nun auch nicht abgezockt, ich hatte für mein Geld lange genug Spaß. Deswegen rege ich mich auch nicht auf.
Für mich ist es einfach Schade, dass man nun nach dieser langen Zeit meint, diesen Weg gehen zu müssen. Für mich ist das nichts und wäre es von Anfang an so gewesen, wäre ich gar nicht erst mit an Board gehüpft! Allen viel Erfolg, die damit was zu tun haben wollen, ich nicht.
 
@BasedGod: Weil man auch Zwangsweise irgendwas damit zu tun haben muss...ähm...ja. Stimmt, man kann das Spiel nicht ohne Shop Investiton spielen. Denn da hat man ja keinen Spaß mehr dran wenn andere nicht mit den selben Autoskins rumfahren wie man selbst :-)

Das macht das Spiel förmlich unspielbar für alle. /ironieoff

Aber keine Sorge, ich würde dir das Geld für den Spielekauf freiwillig sofort wieder refunden wenn ich wüsste das du es gekauft hast. Einfach schon aus dem Grund, weil ich mir so eine Argumentationslose und sinnlose Meinungshetze als Entwickler nicht antun wöllte. Hat ja schon fast Derek Smart Stil...
 
@Shadi: Genau, mir macht es dann kein Spaß mehr. Das muss ja nicht jedem so gehen, sag ich hier aber auch schon die ganze Zeit.

Habe nie für alle gesagt.

Ich hab alles richtig mit Argumenten und Beispielen und Erfahrung dargelegt und dir passt es einfach nicht, aus welchem Grund auch immer.
 
@BasedGod: Es wird zusätzlich eine Checkbox intregiert, die all das deaktiviert. Du hättest das Spiel also nicht deinstallieren brauchen sondern nur die Checkbox anklicken müssen.
 
@Lona: Nein, das reicht mir persönlich nicht. Ich kann es verstehen wenn es anderen reicht, aber ich unterstütze solche Spiele nicht. Weder mit DLC Einkäufen noch in dem ich die Spielerstatistik nach oben treibe.

Aber keine Sorge, ich mache nun auch keine Stimmung dagegen. Ich hab überall einmal meine Meinung gepostet und die Sache ist gegessen, bin einfach weg.
Hier antworte ich nur, weil Shindy wohl diskutieren will :D
 
@BasedGod: Alles Klar. Schönen Abend noch.
 
@Lona: Das hab ich ihm versucht nun schon 3x zu erzählen, aber das zählt zu den Argumenten die er einfach nicht lesen/sehen will. Lieber wird drauf gepocht dass das alles Abzocke ist und man ja gezwungen sei das ganze zu kaufen.

Im Gegenzug bringt er keine Argumente (auch wenn er das behauptet) die auch nur Ansatzweise ihre Richtigkeit hätten. Er kennt sich weder im eSport noch im Bereich der Entwicklerkosten aus, schiebt nur hohle Phrasen vor sich hin die er sich aus Unwissenheit heraus bildet (Das ist nicht beleidigend gemeint) und meint dann, sie wären ein Fakt.

Das die Menge an Servern einen guten Batzen Geld kostet, jeder Patch mit teilweise mehreren hundertausend Euro zu Buche schlägt etc...wird einfach von ihm ignoriert. Und das eine Firma nicht nur +-0 machen sondern auch Gewinn einfahren muss um die Zeiten zu überstehen, wo die Verkäufe langsam zurückgehen/einbrechen wird ebenfalls ignoriert. Genauso wie man ignoriert, das eine Firma auch weitere Spiele herstellen muss um zu wachsen bzw zu überleben (was nur geht wenn man genügend Kapital angesammelt hat) wird einfach beiseite gekehrt.
 
@Shadi: Hab mir nicht alles durchgelesen. Habe angenommen die Info wäre noch nicht erwähnt.
Mir brauchst du das alles nicht erklären und BasedGod eigentlich auch nicht, er ist mit seiner Meinung festgefahren und du mit deiner. Wozu deine mühe? Ich versuche ja auch nicht auf der Strasse jeden AfD Wähler von was anderen zu überzeugen. Wäre mir viel zu anstrengend =)
 
@Lona: Jap sorry, hast recht. Mich ärgert es nur wenn man über Spielefirmen, die bisher nichts falsch gemacht haben, so redet als wären sie der größte Abzockverein. Das wird der Arbeit und investierten Zeit der Entwickler, einfach nicht gerecht :/
 
@BasedGod: Vielleicht liegts an meiner Erkältung, aber wo ist dort ein echter(!) Unterschied zwischen DLCs die man kaufen kann oder einem internen Shop mit "Items"? Diese "Items" sind doch im Prinzip DLCs, also ändert sich eigentlich gar nichts oder wie jetzt? häää
 
@Shadow27374: Pssst, du mit deiner Logik, die braucht hier keiner :)))
 
@Shadow27374: Schau bitte etwas runter, meine Antwort auf re:2
 
@Kabelbinder: Ich hab hier alles mit Logik widerlegt und die Antwort auf seine Frage gestern schon auf re:2 geantwortet. Bitte lesen und sich dann solche Kommentare sparen
 
@BasedGod: Da steht nichts von einer Erklärung weshalb DLCs != Item-Shop ist. So hilft mir "re:2" nicht weiter.^^
 
[re:1]BasedGod am 12.07.16 um 19:58 Uhr
@kesan: Es gab sie von Zeit zu Zeit. Im Gegensatz dazu besteht nun die Chance, dass jeden Tag 5 neue Items eingeführt werden, oder von mir aus jede Woche und das sie so die Spieler eben richtig ausnehmen.
Das ist ein Unterschied finde ich. Davor konnte man davon ausgehen alle 1-2 Monate mal ein DLC zu kaufen, nun kann man davon ausgehen, mehrmals die Woche einzelne Items kaufen zu müssen. Und ja, jeder der nicht nur 1-2 Runden abends spielen will, WILL alle Items haben.
Da zieh ich nicht mit, aber sowas haben sie sich einkalkuliert und solange nicht die Mehrheit an Leuten abspringt, wird ja alles gut für sie ausgehen. ICH persönlich mache das nicht mit und habe es eben bereits deinstalliert.

Nun ne Runde Broforce :+)
 
@BasedGod: Kaufen zu müssen? Das ist doch gerade der Punkt, es sind de facto wertlose "Dinge" die dort erworben werden können, nicht müssen, da keinerlei Vorteil ausser für die eigenen Augen.
 
@Shadow27374: Bitte les die anderen Kommentare, all das hab ich hier schon beantwortet. Es geht um mich und meine Meinung. ICH brauche das. Wenn ich ein Spiel spiele, will ich alle Items haben, ohne dafür bezahlen zu müssen, oder das extra der Drop runter gedreht wird, wie es zurzeit ist, damit man sich schon mal aufs Kaufen vorbereiten kann.
Wenn ich mir das nicht mehr wie gewohnt frei spielen kann, was ich nicht mehr machen kann, da die dropt rate runter gedreht wird und ich keine 8 Wochen für ein Item im Spiel verbringen will, ist das für MICH ein No Go.

Außerdem lockt so ein System, eine Art von Spielern an, die ich nicht um mich herum haben will. Die Rennen jedem Spiel nach, das Spiel an sich ist egal, Hauptsache sie können ihre Items aus Kisten ziehen bzw sie kaufen.

Deswegen wie auch schon tausend mal gesagt nun: Es ist meine Meinung, die hab ich hier und im Steam Forum abgelassen, wie viele andere auch und dann wars das für mich. Das Spiel ist deinstalliert und der letzte DLC wurde mir heute refunded.
Ich habe nicht vor irgend wen vom Gegenteil zu überzeugen, geschweige denn Hass oder sonst was zu verbreiten. Ich bin damit einfach durch und gut ist.
 
@BasedGod: Wo ist denn der große Unterschied zwischen z. B. den (optisch) anderen Autos, die man als DLC kaufen kann, und kosmetischen Gegenständen, die man über Mikrotransaktionen kaufen kann? Ernst gemeinte Frage, ich weiß es wirklich nicht.
 
@kesan: Es gab sie von Zeit zu Zeit. Im Gegensatz dazu besteht nun die Chance, dass jeden Tag 5 neue Items eingeführt werden, oder von mir aus jede Woche und das sie so die Spieler eben richtig ausnehmen.
Das ist ein Unterschied finde ich. Davor konnte man davon ausgehen alle 1-2 Monate mal ein DLC zu kaufen, nun kann man davon ausgehen, mehrmals die Woche einzelne Items kaufen zu müssen. Und ja, jeder der nicht nur 1-2 Runden abends spielen will, WILL alle Items haben.
Da zieh ich nicht mit, aber sowas haben sie sich einkalkuliert und solange nicht die Mehrheit an Leuten abspringt, wird ja alles gut für sie ausgehen. ICH persönlich mache das nicht mit und habe es eben bereits deinstalliert.

Nun ne Runde Broforce :+)
 
@BasedGod: Du weißt aber schon, dass dein Problem einzig und allein auf ein "was wäre wenn" basiert? Microtransactions bedeutet nicht, dass da alle par Tage was neues im Shop landet. Generell ist dies alleine vom Arbeitsaufwand pro Skin nicht machbar.
 
@Wuusah: Siehe Payday 2. Was soll man da noch mehr sagen? Es wird ausgeschlachtet werden, es ist nur eine Frage der Zeit.
 
@BasedGod: "siehe ein Spiel, also werden alle Spiele so sein"
 
@BasedGod: Du MUSST gar nichts kaufen...du KANNST. Dreh dir die Sachen nicht zurecht wie sie dir gerade in den Kram passe...ist ja grauenhaft.

Ich kenne keinen der unbedingt JEDEN Deko Kram in einem Spiel haben will. Das ist schlichtweg eine komplett unsinnige Einstellung. Wer wirklich den Drang hat alles haben zu wollen, bezahlt auch dafür und wer ihn nicht hat...eben nicht und genießt einfach ein tolles Spiel.

Einen Hersteller und ein gutes Spiel zu bestrafen nur weil man irgendwas nicht kaufen will, was man nicht mal kaufen muss, ist eins der blödsinnigsten Verhaltensweisen die mir in den letzten 20 Jahren Gamingszene jemals untergekommen ist.
 
@Shadi: ICH persönlich muss es kaufen, weil ich wenn ich sowas Spiel, auch alles haben will. Darauf zielen die doch ab, das es solche Leute wie mich gibt, nur das ich es eben nicht einsehe dafür zu bezahlen.

Deswegen ist es alleine mein Problem und meine Entscheidung. Ich zwinge hier niemanden meine Meinung auf.

Würden sie weiter bei ihren DLC's bleiben und die von mir aus auch etwas erhöhen, wäre ich schon Still, aber der Zug ist für mich nun eh abgefahren!

Ich wünsche allen noch viel Spaß beim spielen. In meinem Freundeskreis bin ich auf jeden Fall nicht der einzige der so denkt und schon deinstalliert hat.
Reddit sieht nach 50/50 geteilter Meinung aus und im Steam Forum ist die Mehrheit auch dagegen. Sicher wird von denen nur ein kleiner Teil so handeln wie ich, ich versuche damit auch nichts zu erreichen. Ich will mich davon nur abgrenzen und nichts damit zu tun haben.
 
@BasedGod: Das sie darauf abzielen ist eine dir selbst eingeredete Meinung welche in keinster Weise stimmen muss und vermutlich auch nicht tut. Sie versuchen im eSport Fuß zu fassen und das kostet Geld. Der eSport wiederrum sorgt für eine weitere Verbreitung und kann zu besserem Standing und Marketing führen, wie man an LoL, Dota 2 und Konsorten sieht. Die Lebensspanne von Spielen kann sich ehrlich steigern wenn man ein bekanntes eSport Game im Angebot hat, eben so das Image und der Bekanntheitsgrad der Firma. All das ist für kleine Firmen ohne großen, Milliardenschweren, Publisher dahinter einfach wichtig.

Aber ich vermute mal dass das alles Dinge sind, über die du dir nicht einen Moment den Kopf zerbrochen hast. Du siehst/denkst einfach nur, man wöllte dich abzocken und zwinge dir Itemkäufe auf...und für diese Engstirnigkeit bestrafst du den Entwickler dafür. *Kopfschüttel*

Sorry aber wenn du dich mit der Materie so wenig auskennst oder so engstirnig bist, ist es vermutlich wirklich das beste du deinstallierst all deine Games, denn wer weiß wo noch Shops , kosmetische Items oder sonstiges zum Verkauf rein kommen.

Btw: Ich besitze das Spiel nicht einmal, aber ich habe großen Respekt davor was der Entwickler da geschaffen hat und noch mehr davor, das sie sich einen besseren Platz im umkämpften eSport Markt erkämpfen wollen. Allein schon das wäre eigentlich ein Grund für mich das Game zu kaufen...wäre ich nicht in einem anderen eSport Game bereits gebunden.
 
@Shadi: Ich spiele lange genug und ich brauch mir das hier von Leuten ohne Ahnung, die anscheinend nur CS GO und Overwatch spielen nicht vorwerfen lassen. Ich war selber lange genug zb damals in der ESL UT2004 Top 10, also bitte rede kein Quatsch.

Dem Spiel geht es gut und es wird mehr als genug gespielt, wenn sie nun Geld für Esports Preise brauchen, können sie diese durch Werbung und Sponsoring reinholen. Nur weil Valve und Co hier ihre User abzocken, muss man nicht auf den selben Zug aufspringen.
 
@BasedGod: Ich hab in meinem Leben bisher weder CS Go noch Overwatch gespielt, aber danke dafür das du so verallgemeinerst xD

Klar, es wird mehr als genug gespielt - und dadurch verdient man auch als Firma Geld, gell? ;) Ist ja nicht so, als würden die Spieler einen nicht Geld kosten durch Patches, Serverkosten, etc. Aber nun ja...man merkt das du schlichtweg keine Ahnung hast wovon du da redest, egal ob du mal in der ESL UT Szene Top 10 warst oder nicht.
 
@Shadi: Wenn nur 5000 Leute, was sicher noch mehr waren, bei täglich 100000 Spielern, so gedacht haben wie ich, hätten sie mit monatlichen DLC's mehr als genug Geld einnehmen können.

Ich hab nun mehrfach gesagt, dass sie Unterstützung verdienen und diese auch bekommen haben, aber ich zahle nicht die Esports Preisgelder auch noch mit.
Auch wenn ich für das Spiel schon bezahlt habe und noch die DLC's verstehe ich es immer noch, aber ich bin auch nicht der Depp vom Dienst, der ihnen endlos dankbar sein muss und ihnen Geld in den Rachen schieben muss, bis sie nicht mehr laufen können, nur weil sie nun nach einem Jahr meinen, die User abzocken zu müssen, mit der Ausrede, Esports Preisgelder sammeln zu müssen, welche auch über Werbung und Sponsoring hätten gesammelt werden können.
 
@BasedGod: Musst du nicht...wie gesagt, zwingt dich niemand und an keiner Stelle irgendwas zu kaufen. Ganz im Gegenteil, sie stellen sogar im Menü eine Funktion zur Verfügung, um das Shopsystem praktisch zu verstecken. Zeig mir mal eine Firma die so was macht? Und dann redest du da von Abzocke?

Im Bereich des eSports weißt du schlichtweg nicht wovon du redest wenn du ernsthaft glaubst, das Sponsoren und Werbung alle laufenden eSport Kosten decken. Das geht nur über Knäbelverträge wo ein Sponsor mehr Einfluss bekommt, als er auf ein Spiel eigentlich haben dürfte/sollte. Oder denkst du wirklich, die Sponsoren haben alle Geld aus Spaß zu verschenken? Schau dir doch die Preisgeldunterschiede der verschiedenen Spiele mal an. In Starcraft II sind die Preisgeld nur ein Bruchteil so hoch wie die von z.b. LoL, Dota 2 und Co - und dabei stehen dort auch oftmals Namenhafte große Hersteller als Sponsoren dahinter.

Es ist schlichtweg einfach falsch wenn du glaubst das Sponsoring/Werbung dort alle bestehenden oder aufkommenden Kosten trägt.

Du willst dafür nicht bezahlen und das musst du nicht...blende den Shop aus und schon braucht es dich nicht einmal mehr zu interessieren. Selbst dann nicht, wenn du competitiv spielen würdest.
 
@Shadi: Das interessiert mich nicht die Bohne. Ich will sowas in einem Spiel, was ich ohne sowas gekauft hab, nicht haben. Wäre das von Anfang an drin gewesen, bitte, dann hätte ich es gar nicht erst gekauft.
Nun ist es eben so und ich muss damit Leben und es bei Seite legen.

Ein zweites mal werde ich den Fehler nicht machen und den Hersteller auf eine Stufe mit Valve und Overkill auf eine Stufe setzen. Nochmal kriegen die kein Geld von mir und ich hoffe das der Refund bald durch geht, damit ich zumindest das letzte DLC Geld zurück erhalte. Gott sei Dank, hab ich letzte Woche nicht spielen können.
 
@BasedGod: Rein aus Prinzip müsste man dir einen Refund eigentlich verbieten. Natürlich interessiert dich das nicht die Bohne, weil du komplett Argumentations Resistent bist. Du siehst nur deine Argumentation die in deiner kleinen Welt ihre richtigkeit hat, alles außerhalb ist falsch und böse und will dich abzocken. Hättest du die Beispiele bei Firmen gebracht die das wirklich wollen und versuchen, hätte ich dir nen Daumen hoch gegeben und gesagt "Bin ich mir dir klar einer Meinung".

So sehe ich von dir aber nur eine engstirnige Meinung, welche jedigliche Argumentation vermissen lässt und rein auf unsinnigem Verhalten und Aussagen basiert. Du scheinst weder Ahnung von eSport noch von laufenden Entwicklungskosten von Spielen zu haben...traurig aber wahr. Ich glaube Psyonix kann froh sein so einen Kunden weniger zu besitzen, denn Leute wie du sind diejenigen, die den Spielemarkt mehr ruinieren als ihm zu helfen, wie deine Aussage ala "Dann hat die Firma am Spielemarkt nichts zu suchen" gezeigt hat. Würde es nach dir gehen, wäre der Markt vermutlich längst tot da jeder Hersteller der mal irgendwas getan hat was dir in irgendeiner Form nicht gefiel, keine Spiele mehr herstellen dürfte - herzlichen Glückwunsch :o
 
@Shadi: Ich hab Ahnung von Esports und der Materie.
Das lief alles lange genug auch ohne die Kunden abzuzocken und lächerliche Preisgelder zur Verfügung zu stellen.
Man kann sich sehr wohl mit Werbung und Sponsoring zu einem guten Esports Spiel entwickeln, man braucht keine 3 Mrd. Euro Preisgeld, damit es als Esports Game angesehen wird. 100.000 reichen für ein Indie Game zb locker aus und das ist auch anders finanzierbar. Ich bin nicht die Wohlfahrt.

Will man es so übertreiben, muss man eben seine Kunden ausnehmen, einen großen Publisher im Rücken haben, oder im Falle von Valve zb beides.
 
@BasedGod: tut mir leid aber du hast überhaupt keine ahnung, was ein solches online spiel an kosten aufwirft.

ist schön und gut wenn ein haufen leute das spiel gekauft haben und meinetwegen auch alle dlcs gleich mit dazu. dann war es das aber.

irgendwann sind die neuen spieler nicht mehr vorhanden, die noch mit einsteigen und geld einbringen.

das matchmaking kostet das team allerdings jeden monat geld, und zwar nicht grad wenig. es sind fast dauerhaft 100k+ spieler online in rocketleague. wenn wir jetzt mal von durchgängig 6 spieler matches ausgehen, sind das über 30000 dedicated server die da laufen müssen. mach dich mal schlau was sowas kostet

monatliche gehälter für die entwickler selbst mal außen vor.

bei nem singleplayer game oder p2p online games mag das alles kein problem sein. das ist hier aber anders.

von daher begrüße ich solche unternehmungen um das spiel am leben zu halten.

und woher du das statement nimmst, dass die dadurch entstehenden gelder ausschließlich zur promotion und turnieren genutzt werden ist mir auch schleierhaft. es wurde gesagt, dass sie AUCH dafür genutzt werden. lern lesen junge...

ps: afps games ohne matchmaking, wie du sie hier gerne hervorhebst hatten diese kosten nicht, da die meisten server von drittanbietern gestellt wurden.
 
@BasedGod: Wenn du Ahnung vom eSport hast, weißt du auch das Spiele dann als Magnet fungieren, wenn sie - gerade im eSport - auch etwas anbieten können. LoL ist nicht so erfolgreich im eSport weil es nen Übergame ist (ich finde es langweilig), sondern weil die Firma mit Geld um sich wirft.

Es generiert unendliche hohe Zuschauerzahlen bei Streaminghostern, zieht Sponsoren und Co wie Mücken an einem heißen Sommertag an und überall schalten sie Werbung.

Das Problem anderer Spiele ist...sie gehen dagegen komplett unter und Spieler verlassen das Game, egal wie gut es ist, weil sie sehen das es im anderen Game das 10 fache zu holen gibt.

So ergeht es übrigens seit geraumer Zeit Starcraft II, welches ein sehr gutes eSport Game ist...aber wirklich verdienen tun dort nur die wenigsten etwas...weshalb viele dort schon zu LoL und anderen Titeln abgewandert sind.

Wenn selbst eine große Firma wie Activision-Blizzard das nicht stemmen will (obwohl sie es problemlos könnten), wie soll es dann ein kleiner Entwickler?

Deine Denkweise funktioniert da einfach nicht. Der eSport wird langsam aber sicher zu einem Massenphänomen und diejenigen die es schaffen dort richtig Fuß zu fassen, werden automatisch viel mehr Geld verdienen. Es ist einfach ein logischer und richtiger Schritt von Psyonix zu versuchen in den Markt rein zu kommen, denn beliebt ist Rocket League zu genüge...nur spielt es auf dem extrem rasend schnellen wachsenden eSport Markt bisher noch eine viel zu geringe Rolle, wodurch einfach viel Potential auf der Strecke bleibt.

Man braucht da auch keine 3 Milliarden Preisgeld, aber mit 100.000 lockst du heute auch keinen mehr hinter dem Ofen vor.

Und wie ich schon sagte: DU musst das nicht finanzieren...du kannst lässig weiterspielen und dir wird dabei an nichts fehlen. Du hast deinen Spaß, viele andere auch und kein Schwein jucken irgendwelche tollen Skins.
 
@kamii: Das Spiel ist seit Release, dauerhaft oben mit dabei wenn es um Steam top Sales geht, ich weiß also nicht, warum du mir gerade keine Ahnung vorwirfst, wenn du anscheinend selber keine hast.

Es geht hier nur um Esports Preisgelder, nicht darum das Spiel am leben zu halten, das haben sie bisher geschafft, mit DLC's und Co und hätten das auch weiterhin können.
 
@Shadi: Genau, das zieht Leute an, mit denen ich nichts (mehr) zu tun haben will. Deswegen hätte ich so ein Spiel, dass es von Anfang an mit drin hat, im Leben nicht gekauft.

Ich denke es wurde alles gesagt :)
 
@BasedGod: Dann rechne dir mal aus was die Firma daran verdient. Steam zieht ca 30% ab alleine weil sie als Publisherplattform fungieren, zusätzlich gehen Verkaufszahlen vor allem dann hoch, wenn ein Spiel im Sale ist. Im Sale verdient man aber schlichtweg nicht mehr all zu viel (je nach höhe des Rabatts) worüber sich einige Entwickler auch schon äußerten...ich habe noch gut in Erinnerung wie ich gelesen habe, das manche Firma in einem Steam Sale mit ihren Verkäufen praktisch nur +-0 "Einnahmen" generiert hat aufgrund des gesenkten Preises. Von den zusätzlich anfallenden Steuern reden wir gar nicht erst...

Wieviel am Ende wirklich bei dem Entwickler ankommt, kannst du dir dann gern mal selbst ausrechnen...aber erschrick dabei nicht...denn das könnte deine festgefahrene Meinung, der Entwickler würde mit Geldsäcken durch die Gegend laufen, schnell zunichte machen.

Aber was solls...du glaubst eben felsenfest du wüsstest wovon du da im finanziellen Bereich redest, auch wenn du das nicht tust. Da du anscheinend jediglicher Argumentation verschlossen gegenüber stehst, lasse ich das nun - hier ist einfach Hopfen und Malz verloren.
 
@Shadi: Ich hab nicht von STEAM SALES gesprochen, das es da mit oben ist ist sowieso klar, ist ja ein gutes Spiel, es ist auch so immer weit mit oben. Es ging mir um die generellen top Sales, durchgehend über das Jahr, nicht nur wenn es ein STEAM SALE gibt. Bitte lern lesen, dann musst du nicht so lange Absätze schreibe.

Es ging ein Jahr so gut, also wäre es auch weiter hin so gut gegangen, daher weiß ich genau wovon ich Spreche.
Schau dir übrigens mal kleine MMORPGS wie Neocron an, die es damals nur mit Verkäufen geschafft haben am leben zu bleiben und nun zb (mit zugegeben wenigen Spielern) ohne jegliche Unterstützung auskommen.

Du lässt dich einfach nur verarschen, was ja auch ok ist, für mich ist es nichts.
 
@BasedGod: Ich weiß wovon du gesprochen hast :-) Und wenn du ein bißchen Ahnung von der Materie hättest, wüsstest du auch das Spieleverkäufe mit der Zeit nun mal abflachen und man zur weiteren Finanzierung der laufenden Kosten Einnahmequellen generieren muss. Der Umsatz von Rocket League liegt bisher bei vielleicht 80-100 Millionen Dollar - ohne Abzüge gerechnet. Allein die Hälfte davon kannst du schon für Steuern und Steamabzüge wegrechnen. Dazu kommen die Produktionskosten in höhe von mehreren Millionen Dollar + die beständig weiter laufenden kosten für die Masse an Servern, Marketing, Mitarbeiter, etc. Hat die Firma Gewinn gemacht? Natürlich und zwar auch nicht zu wenig. Reicht das um auch nur einen einzigen Spieleflopp abzufangen (z.b. wenn sie ein neues Game machen)? Nein, dann sind sie Bankrott.

Aber auch hier wieder gehst du auf keins der real vorhandenen Argumente außer den des Steam Sales ein. Wie schon gesagt, du hast schlichtweg 0 Ahnung wovon du da eigentlich redest. Würde dich gern mal als Chef eines Entwicklerstudios sehen... xD Da wüsste ich immerhin, das ich die Firma nach 2-3 Jahren günstig aufkaufen kann weil sie Konkurs anmelden muss :-)

Ich lasse mich nicht verarschen, denn ich kaufe nur das was ich haben möchte und meiner Ansicht nach brauche. Deko Items gehören nicht dazu. Würde mich das stören? Absolut nicht, denn ich kenne die Kosten im Spieleentwicklungsbereich nun mal im Gegensatz zu dir, deshalb kann ich es vollkommen nachvollziehen das Psyonix diesen Schritt geht und befürworte ihn sogar - solang sie eben nur bei Deko Items bleiben und nicht bei Balanceeingreifenden.
 
@Shadi: Peinliches getrolle, du kannst noch so oft sagen das ich keine Ahnung habe, das ändert nichts daran das erstens schon alles gesagt wurde und ich zweitens recht habe. Komm mit anderen Meinungen zurecht, dann sparst du dir viel Zeit.

Das Spiel steht immer mit oben bei top Verkäufen, bei Steam Sales sowieso.
Wäre es ein finanzieller Flop, hätten sie es sicht nicht erlauben können, es so lange auf diese Art betreiben zu können. Sie hätten es auch nicht geschafft es nun außerhalb von Steam, geschweige denn auf Konsolen zu veröffentlichen.
Alleine die DLC Verkäufe würden für Server und Support locker reichen, was sie bisher auch haben und auch weiterhin werden, denn du kannst Gift darauf nehmen, dass es DLC Autos und Co weiterhin hergestellt und verkauft werden, zusätzlich.

Das Spiel ist mit eins der meist gespielten Spiele in Steam und somit weltweit.
Der einzige Grund warum das nun eingeführt wird ist, damit man überhöhte Preisgelder für möchtegern Esportler zusammen bekommt und diese somit anlocken kann. Bzw sich die Taschen nebenher richtig voll zu machen. Auch so haben sie genug verdient und hätten das auch weiterhin.
Das Spiel hat eine große Playerbase und keinerlei Probleme, warum will man sich also solche Leute anlachen?
Die Leute gehen nicht nachdem Spiel, sonder nur nach dem Geld und hüpfen von Spiel zu Spiel, wofür braucht man die, wenn es dem Spiel seit Ewigkeiten gut geht und kein Zeichen von Schwäche zeigt?!

Stattdessen hätte man der vorhanden und großen Playerbase, mit einem "kleinen" Preisgeld von 100.000-500.000 Euro, das selbe bieten können, ohne sich diese asozialen an zu lachen und hätte das ganze mit Werbung und Sponsoring finanzieren können.

Wer hier keine Ahnung hat ist ganz offensichtlich. Du fühlst dich nämlich nur angegriffen weil du genau einer von diesen bist. Da kannst du sagen was du willst, wenn du kein CS GO spielst und mit Skins und anderem Quatsch tradest, fresse ich nen Laden voller Besen.

Das ist schön das es dich nicht stört. Mich stört es. Ich hab alle Achievements und alle Items bis zu einem gewissen Punkt gehabt und wäre ich gerade noch richtig aktiv, hätte ich auch nun wieder alle Items. Mich stört das sehr wohl.
 
@BasedGod: Na dann fang mal an nen Laden voller Besen zu fressen, ich spiele weder competitive noch habe ich jemals CS Go oder dessen Vorgänger gespielt. Ich besitze das Game nicht einmal, da ich es uninteressant finde. Ebenso spiele ich kein Overwatch, LoL, DOTA 2 oder andere, mit Preisgeld überschüttende, eSport oder Möchtegern eSport Titel. Könnte ich dir sogar über mein Steamprofil beweisen wo du drin sehen würdest, das ich vorrangig Indietitel im Solomodus spiele, welche von kleinen Studios stammen. Aktuell spiele ich Enderal, eine Single Player Mod für Skyrim von einem kleinen Entwicklerteam...und wenn ich Lust habe Spiele wie Ori and the Blind Forest, Child of Light, Pillars of Etenity etc...noch fragen?

Du bist nichts anderes als ein Sammler, welcher auf Zwang (Neurose?) unbedingt alles haben will was es in einem Spiel gibt - egal ob sinnvoll oder nicht. Dafür bereit Geld auszugeben bist du wiederrum aber nicht, da es für dich ja Abzocke ist. Dafür schiebst du die Schuld dem Entwickler in die Schuhe und behauptest Sachen, die hinten und vorn nicht stimmen.

Wer trollt hier also?

Du sagst finanzieller Flop...diese Aussage ist hier nirgends gefallen. Nicht mal Ansatzweise könnte man das in die Texte hier reininterpretieren. Dir fehlt es nur deutlich an KnowHow und Weitsicht was den Spieleentwickler Bereich betrifft. Du verstehst kein Stück wie die finanzierung von Servern, Entwicklerteams, Marketing etc funktioniert. Aber das ist auch kein Wunder, bei den riesen Scheuklappen die du aufgesetzt hast um dich in deiner eigenen kleinen Realität zu verkriechen. Du hast 0 Ahnung davon was eine Spieleentwicklung heut zu Tage kostet, wieviel Geld überhaupt bei den Entwicklern ankommt nach Abzug aller Kosten usw. Für dich sind alle Entwickler einfach nur raffgierige Geldgeier sobald du Geld ausgeben KÖNNTEST für irgendwelchen Kosmetischen Mist den kein Mensch braucht und der vollkommen freiwillig - ja sogar abschaltbar - ist.

Kurzum: Du hast 0 Kompetenzen, ignorierst alle Argumente und Zahlen und behauptest durchgängig Dinge über eine kleine Firma, die nicht stimmen. Das ist ein typisches Trollverhalten, weshalb ich dich damit jetzt alleine lasse :-)

Kleiner Tipp noch am Ende: Belese dich bitte erstmal etwas mehr in die Materie der Firmenfinanzen, Marktwirtschaft im Spielebereich und Co ein, bevor du weiterhin absoluten Stuß von dir gibst, vielleicht raffst du in ein paar Jahren dann selbst mal wie vollkommen nutzlos und deutlich unwissend deine Kommentare hier waren.

Schönen Abend noch =)
 
@Shadi: Dito dir auch :+)
 
Sowas ähnliches war durchaus abzusehen, allerdings bin ich sehr überrascht, dass Psyonix nicht an einer Steam Market-Integration interessiert ist. Als bspw. die kosmetischen Items bei CS:GO eingeführt wurden (mit Steam Market) sind die Spielerzahlen ja geradezu explodiert.
Ich bin sehr gespannt, ob dies bei Rocket League einen ähnlichen Effekt haben wird. Ich persönlich gehe nicht davon aus, denn gerade das Handeln mit den Items macht diese ja für viele besonders interessant.

Sehr nobler Schritt von Psyonix diese Integration "nur" wegen dem Glücksspielpotenzial von Wetten nicht zu verwenden.
 
@hurt: hat n ganz einfachen grund. steam möchte bei workshop items ne menge geld abhaben und es kommt nicht mehr viel beim entwickler an.

ich unterstütze das und freue mich darüber, dass sie so einen weg gefunden haben sich weiter finanzieren zu können.

es gibt nix schlimmeres als ein geniales spiel von einem unabhängigen entwicklerteam, dass aufgrund finanzieller mittel irgendwann zu grunde geht.

kann das gut nachvollziehen, da ich ziemlich eng mit den entwicklern von reflexfps.net zusammenarbeite um das spiel voranzubringen. ein 3 mann team aus australien ohne sonstige einnahmen, und die stehen noch ganz am anfang. wird ne harte zeit für die jungs
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles