Pokémon GO verwirrt US-Nutzer plötzlich mit metrischem System

Der neue Shooting-Star unter den Mobile-Games, Pokémon GO, zwingt offenbar erstmals eine große Zahl von US-Nutzern, mit den Längenangaben des metrischen Systems umgehen zu müssen. Denn die Entfernungen zu den Pokémon-Eiern werden konsequent in ... mehr... Nintendo, Pokemon Go, Pokemon, Niantic Labs Bildquelle: Niantic/Nintendo Nintendo, Pokemon Go, Pokemon, Niantic Labs Nintendo, Pokemon Go, Pokemon, Niantic Labs Niantic/Nintendo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na dann wird's vielleicht mal Zeit für die Greenhorns, endlich das von allen anderen Ländern der Welt genutzte metrische System zu verwenden. Wär doch eine prima Gelegenheit, bei so vielen Leuten die das Spiel spielen.
 
@Islander: Ich mag mir gar nicht vorstellen, wieviele Milliarden das kosten würde, einfach ALLES aufs metrische System umzustellen...

Allein die ganzen Verkehrsschilder...
 
@Draco2007: Naja irgendwann sollte mal ein weltweit einheitliches System kommen.
Das wäre dauerhaft sicher günstiger.
Und 1. ist das metrische System logischer und einfacher (weil alles in 10er-Schritten funktioniert), und 2. wird sich der gesamte Rest der Welt SICHER NICHT nach den sturen Amis richten.
 
@moribund: Absolute Zustimmung. Aber die Amis werden sich dagegen wehren so lange sie können ^^
 
@moribund: Naja, zumindest im speziellen Bereichen wie Elektronik, Seefahrt u.a. wird ja immer mit Zoll, Meilen u.s.w gerechnet, auch bei uns.
 
@glurak15: Elektronik betrifft eigentlich nur Bildschirmgrößen und Laufwerksgrößen...

Und Seefahrt sind Seemeilen, was keine imperialen Meilen sind...
 
@Draco2007: die ganzen Spezifikationen von ATX usw. sind in Zoll, nicht nur die Laufwerke. Und 2,54mm Abstand auf Platinen (solche, auf die man selber was rauflötet) ist auch kein Zufall. Ich denke Elektronik ist komplett in Zoll, hab da noch nie was anderes gesehen.
 
@Draco2007: kann man ja schrittweise machen. Alle neuen Schilder bekommen beide Beschriftungen und in ein paar Jahren dann die neuen Schilder nur noch km.

Das Militär in den USA arbeitet eh schon metrisch und mit 24h Zeit. Die scheinen da dem Rest etwas voraus zu sein. ;-)
 
@Islander: naja, die britten-fritten sind auch in yards & inches unterwegs, die müssten auch noch bekehrt werden. aber auch bei uns gibs noch viele leichen, sanitäre anschlüsse hängen zb auch im zoll-system fest. aber mit glück können wir das nach dem brexit entbritten :D
 
Die Amis mit ihrem imperialem Maßsystem, Intel soll doch mal ihre Nanometer in Inch angeben.
 
"das einzige Land weltweit" Na dann wird es ja mal Zeit dem Rest der Welt Meile,Fuss,Zoll,Unze und Co. einzubomben. Was denken sich die Japaner eigentlich ? Haben denen 2 Bomben als Warnung nicht gereicht ?
 
Das Imperialsystem und Fahrenheit ist das mit abstand dümmste was man verwenden kann.
Es gibt einen Grund warum man Auch in Ammilanden das Metrische System verwendet wenn es auf genauigkeit und Professionalität ankommt.
 
@Alexmitter: Viel schlimmer finde ich das Datumsformat....

MM/DD/YYYY...wie oft habe ich schon rätseln müssen ob das ein Monat oder ein Tag ist...vollkommen unsinnig...

Wobei unseres auch noch nicht optimal ist, aber immerhin in rel. logischer Reihenfolge...
Am liebsten ist mir das ISO Format... YYYY-MM-DD, das eignet sich perfekt fürs Sortieren...
 
@Draco2007: Joa. YYYY.MM.DD ist das Beste, wobei DD.MM.YYYY von der Logik her am meisten Sinn macht, aber MM.DD.YYYYY ist weder logisch, noch praktisch.
 
@Memfis: Naja, wenn wir einen vollständigen Timestamp nehmen ergibt es mehr Sinn...

YYYY-MM-DDTHH:mm:ss:sss

Ist der offizielle ISO Norm Timestamp und nach dem kann man perfekt sortieren.

Vom lesen her, also wenn ich wissen will welcher Tag heute ist, ist DD.MM.YYYY optimal, das Jahr und der Monat interessiert mich ja nicht jeden Tag ^^
 
@Memfis: YYYY.MM.DD macht sich aber in der Explorer Sortierung ganz gut. So hat man je nach absteigend oder aufsteigend das aktuellste oder älteste oben stehen. Mach ich bei der Sortierung meiner Fotos in Ordnern zumindest so.
 
@Morku90: dann aber richtig nach ISO mit Bindestrichen, also JJJJ-MM-TT
Wenn du hier wieder Punkte einbaust, ist schon das Format irreführend ;-)
 
@Draco2007: Vor allem, dass die englischsprachigen Länder die Formate unterschiedlich behandeln.
England nutzt DD/MM/YYYY
Australien nutzt DD/MM/YYYY
USA nutzt MM/DD/YYYY
Kanada nutzt MM/DD/YYYY
Dann am besten für die Uhrzeit noch AM/PM.

Wobei Tausender-Trennzeichen auch nicht besser sind.
Deutschland und USA haben es getauscht (gerade was dann auch das Komma angeht).
Die Schweiz nutzt ' und so geht's gerade weiter.

Sowas vereinheitlichen würde viel vereinfachen.
 
@Tical2k: Englischsprachige Länder...Lateinamerika *hust* ;)
 
@ckahle: Hoppla kleiner Fail meinerseits.
Danke für die Berichtigung.
Ist ja nicht so, dass Lateinamerika gerade wegen der Abgrenzung zum Englischsprachigen hinzugefügt wurde :-D

Ich nehm es oben mal raus.
 
@Draco2007: Ich mag ja YMMD am liebsten ;)
 
@glurak15: Also ist heute der 6072? :p
 
@glurak15: und ich ymca :D
 
@Draco2007: Stimmt, das hab ich noch garnicht erwähnt.
 
Amerikaner verwirrt: US-Bürger im Spiel nicht mehr Nabel der Welt :O
 
@bLu3t0oth: Die Welt wie sie die Amerikaner sehen:
http://www.footballparadise.org/wp-content/uploads/2014/06/USAWorld.jpg
;)
 
@moribund: Auf dem Bild fehlen die 193 entfernten Pixel, die sie andere Staaten nennen^^
 
@bLu3t0oth: Hehe!
Naja, das sieht dann wohl eher so aus:
http://www.frsw.de/bush-usa.jpg
 
"Denn die Entfernungen zu den Pokémon-Eiern werden konsequent in Kilometern angegeben. "
Blödsinn.
Richtig wäre: "Die Entfernung, die ein Nutzer zurücklegen muss um ein Ei auszubrüten, werden konsequent in Kilometern angegeben."

Die Eier erhält man sporradisch an sog. PokeStops.
 
tja... wenn man zu doof ist. hab es nie kapiert was die damit ihrem system messen wollen das ist doch einfach mal mega ungenau 0o der geometrie unterricht ist sicher lustig in der grundschule xD
 
@Tea-Shirt: Was ist denn da ungenau?

Ein Inch ist ein Inch und lässt sich genauso genau messen wie ein Zentimeter.
Der deutsche "Zoll" ist übrigens auch ein Inch und viele Lineale haben beides drauf...
Und Montior bzw Fernseher werden idr auch mit Zoll-Größen beschrieben...

Einzig die Umrechnung vom Metrischen ins imperiale System ist "ungenau" aufgrund der krummen Werte, die da rauskommen.
 
@Draco2007: Nicht wirklich, ein Inch hat bescheuerte Unterteilungen, Amerikaner benutzen daher auch den Millimeter für kleinere Dimensionen. 1/3 Inch und solche Brüche werden sonst verwendet.
Und was die Ungenauigkeit angeht versuch mal 1,80m in Fuß und Inch anzugeben.
 
@otzepo: ein Fuß sind 12 Inches.

Naja wenn sie wirklich Milimeter verwenden, verlassen sie ja das imperiale System und dabei gibts Probleme. Aber INNERHALB des imperialen Systems passt alles noch.

Und 1,80m (metrisch) in Fuß (imperial) und dann in Inch (imperial) ist natürlich ein Problem, weil du mit dem metrischen System anfängst. Aber wieso sollte jemand 1,80 Meter brauchen? Da würde man eher 6 Fuß nehmen (1,829m) was dann glatte 72 Inch sind.

Wie gesagt, das metrische System und das imperiale sind absolut inkompatibel, aber innerhalb der Systeme passt alles. Gut, wenn es nichts kleineres als Inch gibt, haben sie natürlich ein Problem ^^
 
@Draco2007: Körpergröße natürlich, wenn man 180 groß ist ist man keine 6 Fuß groß sondern circa 5 Fuß und 11 Inch, das System ist einfach ungenauer, 5,90551 Fuß ist eben auch nicht imperial sondern dezimal. Es gibt auch kleinere Einheiten, so ist ein Punkt 1/72 Inch, kennt man ja von Schriftgrößen. Da es eben kein Dezimalsystem ist rechnet man eigentlich nun mal nicht mit Kommastellen sondern mit Brüchen.
Das System ist alt und hat Vorteile beim Kopfrechnen. Wenn man 12 Eier hat kann man durch 2,3 und 4 vorzüglich teilen, bei 10 Eiern ist nach dem Halbieren schon Schluss, dafür kann man den Preis für ein Ei aber direkt sehen und mit der gewünschten Menge multiplizieren.
 
@Draco2007: der deutsche Zoll ist eine Bundesbehörde und kein Inch :-P
 
Der Autor des Artikels hat nicht verstanden, wie das Eierausbrüten funktioniert und dass es deutsche Pokemon-Namen gibt.
 
Hat jemand den kürzlich veröffentlichen Quellcode für den Apollo11-Bordcomputer mal angeschaut? Rechnen die bei der NASA eigentlich auch im imperialen System oder im metrischen? Oder in Lichtjahren oder Warp oder Parsecs?
 
@Karmageddon: Eventuell findet man hier die Antwort :) http://www.space.com/3332-nasa-finally-metric.html
 
@wertzuiop123: Danke! Das war die Antwort, die ich gesucht habe.
 
@Karmageddon: Die NASA rechnet in der Tat im metrischen System, da sie ja viel international interagieren müssen, unter anderem mit der ESA. Die Firmen, die die NASA beliefern, benutzen hingegen teilweise noch das imperiale System, wo dann die Probleme auftreten. Als die NASA die Sonde zum Mars geschickt hatte, ist genau dies zum Verhängnis geworden, da die NASA die notwendigen Entfernungsangaben in Kilometer angegeben hat, die Firma die die Sonde hergestellt hat (zumindest Teile davon) jedoch in Meilen gerechnet hat (also nicht umgerechnet, sondern es hat die Kilometer als Meilen verwechselt). Das führte dazu, dass die Sonde viel zu dicht und schnell an die Oberfläche des Marses heranflog und auf die Oberfläche aufschlug und damit folglich kaputt war. Ein Milliardenschwerer Schaden nur weil man unterschiedliche Maßangaben verwendet.
 
"Pokémon GO erobert die Welt, hoffentlich bald auch Deutschland"

Hoffentlich nicht... selten einen noch größeren Mist gesehen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte