WPC: Microsoft macht Business erfolgreich und Fast-Food schneller

Für die Präsentation bahnbrechender Neuerungen ist Microsofts Worldwide Partner Conference (WPC) nicht der richtige Ort und so blieb es auch heute. Trotzdem konnte Microsoft-Chef Satya Nadella durchaus das Wohlwollen des Publikums auf seine Seite ... mehr... Microsoft, Satya Nadella, Microsoft CEO Bildquelle: Microsoft Microsoft, Satya Nadella, Microsoft CEO Microsoft, Satya Nadella, Microsoft CEO Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das mit den "Fastfood" hab ich mir schon lange gedacht... aber weniger mit Cortana, als einfach mit nen Touchscreen... und wenn jetzt jemand schreibt, der ist alle halbe Jahre kaputt, sag ich Pauschal einfach mal die Leute die die Bestellung annehmen kosten mehr...
=> Cortana ist aber auch cool :)
 
@baeri: Ein Touchscreen wollte ich bei Fast Food Ketten nicht haben wollen.
Zum einen muss man dann das Display nutzen, wo keine Ahnung wer mit keiner Ahnung was für Fingern schon bedient hat (ist schon bei öffentlichen Verkehrsmitteln ein Graus), wenn man bedenkt, das genügend Menschen auf Toiletten nicht einmal Hände waschen selbst wenn jemand mit im Raum ist.

Dazu möchte ich nicht wissen, wie lange eine Bestellung dann dauert, wenn am besten ein Familienvater, der nicht technikaffin ist, die Kinder im Schlepptau hat und dann das Gerät mit Sonderwünschen bedienen soll.
Manche Menschen schaffen nicht einmal bei Subway ihre Bestellung aufzugeben, obwohl sich da die Auswahl in Grenzen hält.

Daher ist so eine Sprachsteuerung schon fast Pflicht, wobei das dann echt gut funktionieren muss (nuscheln, Akzent, usw. usf.).
 
@Tical2k: Touchscreen und optional die "klassische" Sprachbestellung wäre sicherlich umsetzbar... oder natürlich die Sprachbestellung bei Cortana bzw. einem Bot, und wenn nötig wird man zu einem Mitarbeiter verbunden. Jedenfalls bin ich mir relativ sicher, dass sie ne gute Lösung entwickeln werden.
 
@Tical2k: Mir ist ein Touchscreen deutlich lieber als eine Spracherkennung. Ist wahrscheinlich meine persönliche Einstellung, aber ich rede nicht gern mit Technik. Außerdem wird es meiner Meinung nach noch sehr lange dauern, bis die Spracherkennung zuverlässig mit allen erdenklichen Akzenten und Störgeräuschen funktioniert und nichts ist ärgerlicher als ein Sprachcomputer, der einen nicht versteht. Da sollte man lieber Touchscreens mit keimtötenden Beschichtungen erfinden.
 
"Auch diverse andere Partner kamen auf der Eröffnungsveranstaltung zu Wort. Die Botschaft lautete stets, wie vorteilhaft der Rückgriff auf Microsoft-Produkte war, um das eigene Geschäft voranzubringen"

No shit, Sherlock!

Und ich dachte jetzt zunächst, dass auf der WPC vornehmlich Leute zu hören sind die von MS-Produkten abraten... :D
 
@RebelSoldier: nein Marketing muss selbstlos sein wie bei Apple, Google, Amazon, Tesla und Co sein... Microsoft denkt doch nur an sich ^^
 
@baeri: Teslas Marketing ist zur Zeit eher kopflos.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!