Pokémon Go: Macher sprechen über Zukunft, darunter HoloLens-Fassung

Das Augmented Reality-Game Pokémon Go ist und bleibt das Hype-Thema des Monats und das obwohl oder vielleicht auch gerade weil das mobile Spiel noch nicht weltweit verfügbar ist, jedenfalls nicht offiziell. Die Macher haben also noch einiges zu tun, ... mehr... Nintendo, Pokemon Go, Pokemon, Niantic Labs Bildquelle: Niantic/Nintendo Nintendo, Pokemon Go, Pokemon, Niantic Labs Nintendo, Pokemon Go, Pokemon, Niantic Labs Niantic/Nintendo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Team Rocket ist auch schon unterwegs, wenn man der News "'Pokémon Go' Led 11 Teens Right into an Armed Robbery (motherboard )" glauben darf.
 
Niantic ist aus Google entstanden, setzte auf Googles Data und auf keiner News Seite, außer hier wird Hololense bzw eine Universal App angesprochen.

"Pokémon Go could built into a Google Glass-style device we could wear over our eyes, but we're not quite ready for that yet"

Wie groß ist bitte die Chance, dass sowas jemals auf einer Konkurrenz Plattform laufen würde, geschweige denn Microsoft zu lassen würde, dass Google/Niantic (auch wenn sie inzwischen unabhängig sind) dort weiter Daten sammelt.
So wie man die Vergangenheit kennt, wird Microsoft es entweder aufkaufen wollen, oder eine Konkurrenz dazu planen, um selber die Daten zu sammeln, bzw ihre Daten einzusetzen.

Mir ist auch bewusst, dass die HoloLense noch im Anfangsstadium ist, aber hat mal jemand die Größe gesehen? Das ist etwas für Zuhause und nicht für unterwegs zum Pokemon fangen.

Ich bin dieses Wunschdenken ja aus dem Kommentar Bereich bereits zu genüge gewohnt, aber fangen wir damit in den Artikeln nun auch schon an?
 
@BasedGod: Visionen treiben uns an, so unrealistisch Sie auch erscheinen mögen. Vor allem im der IT.
 
@Invictxs: Bitte gehe doch nächstes mal auf meinen Text ein, wenn du schon ein Kommentar unter mein Beitrag postest. Wer ist "wir"? Was treibt dich an? Der Versuch es auf zu kaufen bzw es zu kopieren, weil Google bzw Niantic sich querstellen wird?
Was hat dein Beitrag überhaupt zu bedeuten?
 
@BasedGod: Achte mal drauf, wer die jeweiligen Anteilseigner an Niantic oder auch ThePokémonCompany sind. Das mit dem "Aufkaufen" dürfte also kaum möglich sein ;)
 
"die Points of Interest in der Echtwelt ausbauen" das heißt, Niantic wird zum Bauunternhemer? Ich finde, was hier so in der Echtwelt steht, ist gar nicht so "einfach". Sind die als Portale genutzten PoIs in der Echtwelt oft über 100 Jahre alt und aufwändig gestaltet.
 
@pool: Bei dem Umsatz den die mit der virtuellen Währung machen ist so einiges möglich ;P
 
Auf techinsider liest sich das alles aber etwas anders, als hier dargestellt.
 
In Amerkika gibts bereits die ersten kriminellen die an abgelegenen Pokestops Spielern auflauern und diese dann mit einer Waffe bedrohen... Auch eine Art den Kriminellen das Ausrauben von leuten einfacher zu machen.
 
Die App scheint echt noch verbuggt zu sein. Das Display bleibt bei diesem Spiel nicht dauerhaft an. Liegt eindeutig an der App, da es bei Ingress ja funktioniert. Dann verschwindet GPS bei ausgeschaltetem Display und somit kann man die Kilometer nicht tracken fürs Eier ausbrüten. Funktion ist in Ingress ebenfalls korrekt, also GPS bleibt hier vorhanden bei ausgeschaltetem Display. Und man kann Pokémon Go nicht mit der Zurücktaste kurz beenden, so dass dies trotzdem noch weiter läuft. Funktioniert ebenfalls in Ingress ohne Probleme. Ich frage mich, was die Entwickler bei Niantic sich gedacht haben. Warum haben die das nicht die beiden funktionierenden Funktionen aus Ingress übernommen?! Wenn man das Armband Pokémon Go Pro für 40€ hat, dann kann man unterwegs mit ausgeschaltetem Display ja keine Pokis finden, weil das GPS ja weg ist.
 
@MatzeB: Bei mir buggts, wenn ich den Batteriesparer aktiviere. Man kann nix mehr anklicken, wenn ich kurz vorher was angeklickt habe
 
@wertzuiop123: Wenn der Server überlastet war, dann sind die Einstellungen irgendwie auch wieder weg und man muss erst wieder Sound, Musik wieder wegklicken. War das bei dir auch schon so? :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
42,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14