Chief Operating Officer: Top-Manager Kevin Turner verlässt Microsoft

Microsoft-Chef Satya Nadella hat heute die Mitarbeiter des Konzerns über eine für den Konzern sicherlich spektakuläre Personalie informiert: Denn Chief Operating Officer (COO) Kevin Turner verlässt das Unternehmen in Richtung Citadel Securities, ... mehr... Microsoft, Microsoft Corporation, Kevin Turner, COO Bildquelle: Microsoft Microsoft, Microsoft Corporation, Kevin Turner, COO Microsoft, Microsoft Corporation, Kevin Turner, COO Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Yeeeeeha! Wurde auch Zeit.
 
Microsoft zerbricht
 
@DocMAX: Wieso? Weil ein Relikt der alten Welt das Unternehmen verlässt? In meinen Augen konnte kaum etwas besseres passieren, zumindest für den gewaltigen Teil des Unternehmens, für den Kevin zuständig war.
 
@HeadCrash: Vielleicht aber war Turner für Nadella unbequem? Für einen alten und erfahrenen Hasen wie Turner, hätten sich innerhalb von MS doch sicher andere Aufgaben finden lassen...
 
@Zwerg7: Also zum einen ist Satya der deutlich ältere Hase, denn er ist schon mehr als doppelt solange bei MS als Kevin, der vor 11 Jahren von Walmart zu MS gekommen ist und von der Arbeit in einem Technologieunternehmen bis dato überhaupt keine Ahnung hatte, während Satya bei Microsoft groß geworden und zahlreiche Jobs innerhalb von MS gemacht hat.. Wenn es also um IT geht, ist Satya Kevin um Lichtjahre voraus.

Zum anderen ist Kevin der letzte verbleibende Top-Manager aus einer Zeit, in der MS primär über mehr oder weniger sinnvolle Kennzahlen geführt wurde und diese Kennzahlen jegliche Innovation im Kern erstickt haben. Aus diesem Grund ist SMSG auch der Bereich, der noch weitgehend so tickt, wie vor der Neuausrichtung Microsofts, weit weg von jeglicher Agilität.

Und warum sollte man auf Teufel komm raus versuchen, eine andere Aufgabe für Kevin zu finden? Er ist Controller im Herzen, da hätte man in den neu ausgerichteten Management-Positionen sicherlich nichts gefunden, wo er gepasst hätte. Mal abgesehen davon, dass es seine persönliche Entscheidung war, mit dem neuen Job die Leiter "rauf zu fallen", vom COO zum CEO. Ich bin mir sicher, dass er nur auf eine solche Gelegenheit gewartet hat, nachdem Steve weg und der Posten des CEO an jemand anderen übergeben war. Denn eines steht fest: selbst wenn Satya jetzt plötzlich den Platz frei machen würde, wäre Kevin der unwahrscheinlichste Nachrücker. CEO bei Microsoft ist für ihn mit der Entscheidung zu Satya gestorben.

Ich bin also fest davon überzeugt, dass diese Lösung die beste für alle Beteiligten ist.
 
@Zwerg7: Wie es der Artikel ja eigentlich recht deutlich sagt, strebte KT immer einen CEO Posten an. Der ist bei MS nun mal an Nadella gegangen, und nachdem die ja sehr selten den CEO wechseln ist er nun außerhalb fündig geworden.
 
@DocMAX: nicht mal Leo Apotheker hat das bei HP geschafft, wieso sollte der Abgang des COOs nun MS zerbrechen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr