Pokémon GO: Gerüchte um APK-Bans, Deutschland-Start nähert sich

Das mobile Spiel Pokémon GO ist in Europa noch nicht offiziell gestartet, es gibt aber bereits einen riesigen Hype um das von den Ingress-Machern Niantic entwickelte Game mit der bekannten Nintendo-Marke. Über einen Workaround, die Installation der ... mehr... Nintendo, Pokemon Go, Pokemon, Niantic Labs Bildquelle: Niantic/Nintendo Nintendo, Pokemon Go, Pokemon, Niantic Labs Nintendo, Pokemon Go, Pokemon, Niantic Labs Niantic/Nintendo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Immerhin gibt es für die Leute das Game früher oder später. Auf eine Windows Phone/Mobile Version darf man viel länger drauf warten wenn überhaupt eine kommt :-( Schade hätte es gerne gespielt, aber dafür kauf ich mir kein 2tes Gerät.
 
@Clawhammer: https://www.change.org/p/nintendo-the-pokemon-company-the-pokemon-company-niantic-inc-develop-pokémon-go-for-windows-10-and-windows-mobile-10

Es gibt Gesinnungsgenossen, schließe dich ihnen an
vielleicht hilfts :)
 
@crmsnrzl: Schon längst unterschrieben :D
 
@Clawhammer: Ingress kam nie für WP daher wird wohl Pokemon auch nie kommen ;-)
 
@fabian86: Du weißt wie man mir hoffnung macht.
 
@fabian86: Facebook kam auch nie für Windows Phone, aber für Windows Mobile ist es nun da! Sag also niemals nie!
 
@Clawhammer: windows phone ist doch für bussnies leute gedacht, also kannst du spiele auf dem gerät vergessen
 
@cs1005: Ja, ich bin mal gespannt was MS da machen wird. Ist Whatsapp Business? Braucht man Xbox Apps für ein Businessphone? Einen Groove Music Pass? Spiele? das wird noch lustig werden wenn die ganzen intressanten nicht Business Apps rausfliegen...
 
@cs1005: Blödsinn. Lediglich die Mobilen Geräte von Microsoft sind bzw. werden nun auf Geschäftskunden ausgerichtet. Das gilt weder für Geräte anderer Hersteller, andere Geräte von Microsoft, noch für das OS Windows 10 Mobile selber!

Nochmal: Die Neuausrichtung auf Geschäftskunden betrifft nur die MOBILE HARDWARE von MICROSOFT! Sonst nichts!
 
Gebannt wird hier sicher keiner. Hätten die Entwickler was dagegen, hätten Sie eine Ländersperre eingebaut. Es wird ledeglich die Installationsdatei installiert, PS, wie soll Nintendo hier bitte von deutschen Nutzern unterscheiden?? Wenn Sie das unterscheiden wollten, hätten Sie was in der APP Einbauen müssen damit Sie mitbekommen wer von wo Online kommt, ergo, hätte man ja gleich ein Ländersperrsystem mit einbauen können? ERGO= Kein Bann weils Sinnfrei ist was hier gepostet wurde :)
bin bereits level 5 und mein Kollege lvl 9
 
@Caddyrns-Crew: Nennt sich IP-Adresse. Wer nicht grade VPN verwendet oder das Glück hat das sein ISP einen IP-Block aus dem Ausland verwendet, der ist schon mit der Einwahl (grob) lokalisiert.
 
@James8349: Ist mir klar wie das heißt :) Aber selbst IPs kannst du Faken. Einfacher wäre es doch einfach den Regional-Code auszulesen :)
 
@Caddyrns-Crew: Du kannst keine IP "faken". Denn dann kommt nichts bei dir an. Du kannst über Proxies und VPN gehen, ja. Dann "sieht" der Server von dem du was willst nur die IP des Proxies oder eben die VPN-IP. Einfach eine andere IP in den Header eintragen (Spoofen) bringt dir aber nicht viel, wenn du eine Antwort haben willst oder brauchst.
 
@Caddyrns-Crew: siehe [re:2] - Die lokalisierung per GPS hebelt das Ip Adressen faken aus ;) Spoofing -> Ban!
 
@iHaX: Ja ich meinte ja einen VPN.

Aber die Lokalisierung per GPS kann nicht verwendet werden, du kannst nicht sagen ob der jenige Urlaub macht oder nicht. Es sei denn du liest eben die Locale-Data aus sowie GPS Daten und machst daran fest er ist in seinem Inland. Aber es gibt Leute die machen z.B aus Australien hier Urlaub, sollen die jetzt gebannt werden weil Ihr GPS in Deutschland angemeldet ist?

Falls Sie bannen kommen Sie nicht drumherum Locale-Data auszulesen, sowie vllt noch die Subscriber ID der SIM-Karte um zu erfahren wer sein Provider ist. Dann müssten Sie ja also doch die Daten aus dem GErät auslesen, also waurm nicht gleich wieder sofort die Sperre des Geräts bei falscher Locale sowie GPS-Geo-Daten?

PS: Locale = Landescode

Ein Bann wäre einfach sinnfrei und nachträglich viel zu umständlich statt es gleich von Anfang an zu sperren. Jedem das seine, ich nutze es weiterhin und schwöre darauf das ich nicht gebannt werde :)
 
@Caddyrns-Crew: Da ist vermutlich die Erstaktivierung gültig. Was weiß ich wie die das machen. Aber wenn z.B. in den ToS der Beta steht das du es nich in Land X nutzen sollst, dann ist auch das ein Banngrund wenn du es in Land X nutzt. Wenn nicht, dann nicht.

Und warum sollten sie es abgleichen, wenns höchstens eine Rolle spielt solang es noch nicht überall released ist?

Edit: Nebenbei: Wenn du die APK irgendwo runterlädst ist auch nicht gesagt das diese nicht manipuliert ist. Kann ja sonstwoher kommen. Außerdem sind das natürlich nur Gerüchte und wer absolut auf nummer sicher gehen will, der wartet eben aufs Release in seiner Region.
 
@Caddyrns-Crew: Das mit GPS und deiner Theorie ist quatsch, sorry. Ist GPS an und du nutzt keinen "Fake" dafür, dann bist du genau da, wo man dich mit der App ortet - nämlich irgendwo, wo dein GPS aktiviert ist. iHaX hat die Möglichkeit gut beschrieben, ziemlich einfach auszumachen. Anti-Fraud-Systeme setzen schon recht lange auf diese Methodik, um Betrug bei Kauf zu verhindern.
Da die App ja sowieso GPS benötigen wird, um die AR auch umzusetzen (weil Pokemon fangen die "auf der Straße rumlaufen" und challengen usw.), wirst du wohl oder übel nicht um die korrekte GPS-Ortung herumkommen.
Den Locale benötigt niemand, um dich eindeutig zu identifizieren. Mir reichen MAC, GPS Position und IP vollkommen aus. Damit bekommt man schon einiges an Daten raus ;) Ein gut gemeinter Tipp: sei nicht so leichtfüßig unterwegs :)

Ich stimme dir mit dem Bannen vollkommen zu - ich würde es sogar als Rufschädigend sehen. Freuen wir uns mal darauf, dass wir in nächster Zeit irgendwie vorgespielt real Pokemon in freier Wildbahn fangen können :D Wenn das dann noch mit dem Gyrosensor gekoppelt wird, um das Pokeball werfen zu simulieren... Es wird einfach witzig durch eine Großstadt zu laufen :D
 
@James8349: Und wenn ich Japaner bin und nach Indien reise, werde ich geblockt, weil ich meine Pokemon Go-Beta plötzlich in einem "verbotenen" Land verwende, oder was? O.o
 
@pool: Na, wenn deine Erstaktivierung aus einem gültigem Land kommt sicher nicht. Wenn deine Erstaktivierung aber aus einem Land kommt in dem noch nicht Release war dann vielleicht. Je nachdem wie streng die das handhaben wollen.
 
@Caddyrns-Crew: Weil schauen woher die IP kommt so schwer ist? Alles klar.
@James8349: nicht nur das, die App braucht ja auch zwingend GPS. Da ist das lokalisieren wohl nicht so schwer.
 
@picasso22: Stimmt... Wär auch unsinnig nur über die IP zu gehen, das wär ja viel zu grob.
 
@Caddyrns-Crew: Na da kennt jemand aber Niantic schlecht. Natürlich sehen die welche Version der APK in welchen Land läuft. Bei Ingress wurde sogar gebannt wenn man nicht die Offizielle Portal Map genutzt hat, und da gab es auch keine Ländersperren.
Das geheule wird sicherlich wieder groß sein weil einige so Blauäugig kommentaren wie deinem Glauben schenken.
 
@iHaX: Klar Ihax, würde aber Niantic wirklich die Leute aufgrund des falschen Landes bannen wollen, wäre von Anfang an eine Sperre eingebaut. Aufgrund einer APK-Manipulation wurde eine andere Karte in Ingress angezeigt, das ist eine Copyright verletzung und trägt mit einem bann zu folge.

Das wäre wie wenn Nintendo eine WII rausbringt, und dann nach 2 Jahre alle bannt die US Spiele nutzen, stattdessen ist von Anfang an eine Regionalcode-Sperre eingebaut. Hier liegt einfach der feinde Unterschied :)
 
@Caddyrns-Crew: Nein, es war keine veränderte APK gemeint sondern nur eine bessere Portal Übersichtskarte mtihilfe der gmaps Api erstellt. Online aufrufbar und als App verfügbar.

Wozu eine Ländersperre wenn dies der Google Play Store übernimmt? Die App ist bei uns nocht nicht verfügbar, Punkt!
Wer sich nicht an Regeln hält muss mit den Konsequenzen leben. Sehr schön zusehen das Niantic mittlerweile nicht nur die Accounts sondern auch gleich die Geräte mitbannt. Haben doch einiges von Ingress gelernt.
 
@iHaX: Weil der Google-Play Store nicht zuverlässig ist. Bzw allgemein Android bei solchen Androids. Nochmals, APK Installationen sind nicht verboten, Custom Firmware Flashen auf dem Mobilfunkgerät auch nicht. Ein Custom Firmware Flash hat zur folge das Google Playtore manchmal nicht mehr verfügbar ist und erst durch das Nachflashen installiert ist. Dementsprechend bleiben Online-APK Portale manchmal der einzige Ausweg. In den Nutzungsbedienungen von Pokemon-GO wird keine Region, Land oder sonst etwas angesprochen, also nochmal warum sollten Sie bannen???

Dieser ist der einzige Auszug der zum Land bezogen ist:
Sie stimmen zu, sich an alle US- und ausländischen Exportgesetze zu halten, um sicherzustellen, dass weder die App, jegliche technischen Daten in Zusammenhang damit noch ein direktes Produkt daraus als direkter oder indirekter Verstoß exportiert oder re-exportiert wird oder für einen Zweck verwendet wird, der durch solche Gesetze und Auflagen untersagt ist. Durch die Nutzung der App versichern und gewährleisten Sie, I) dass Sie sich nicht in einem Land aufhalten, das einem Embargo der US-Regierung unterliegt oder das von der US-Regierung als "Terrorismus unterstützendes" Land eingestuft wurde und II), dass Sie nicht in einer Liste der US- Regierung für verbotene oder eingeschränkte Personen aufgeführt sind.

Hier nochmal nachzulesen:
https://www.nianticlabs.com/terms/pokemongo/de

Aus den Nutzungsbedienungen geht defenetiv nicht hervoar dass das Game nur dort installiert/genutzt werden darf, wo es regional im Playstore oder Appstore freigegeben wurde. Dementsprechend ist ein Bann so nicht gerechtfertigt.
 
@Caddyrns-Crew: Alter, bitte lese und verstehe richtig! Es ist so ein Quatsch zu behaupten, dass die GApps bei manchen cROMs nicht mehr verfügbar sind. Nenn mir bitte mal eine. Selbst China-Geräte sind "nachrüstbar" mit GApps. Man sollte sich schon mit der Thematik auseinandersetzen und nicht hoffen, das irgendeine ZIP aus der TWRP geflasht GApps entstehen lässt. Manchmal sind "tiefgehendere" Eingriffe notwendig, das hat sich aber schon stark minimiert. Ich denke da mal so an FroYo und Gingerbread-Zeiten...
APK-Portale sind eine nette Idee, die viele Google-Aussteiger auf ihren Geräten nutzen. Gibt auch genug Play-Store Alternativen als APK.
 
@Caddyrns-Crew: Bei einem Geocaching spiel würde mich das irgendwie sehr wundern wenn denen nicht auffallen würde wenn sich was auf der Deutschlandkarte bewegt... Wird doch alles über GPS gelockt und gespeichert wer wann wo welches Pokemon sammelt oder item findet.
 
@Clawhammer: Und ein Amerikaner macht in Deutschland kein Urlaub? Mit diesen GEo-Daten kannst du niemanden Bannen. Wäre eine Sperre wirklich gewünscht, wäre wiegesagt von Anfang an eine Sperre eingebaut, z.B Spiel lässt sich nicht mit deutschem Google Konto verknüpfen bis zum Offizielen Release, oder eben eine Locale-Abfrage die den Regional-Code des Geräts ausließt.

Diese Sperren sind jedoch nicht gesetzt, eine nachträgliche Bann-Welle aufgrund der Nutzung in dem jeweiligen Land sehe ich nicht als angebracht. Anders sieht es jedoch bei Apple aus, Deutscher macht sich z.B Australischen Account zum App-Download. Dementsprechend Spooft er bzw nutzt falsche Daten. Bei einer APK-Applikation tuh ich nichts falsches. Solche Apps zu installieren ist nicht verboten, ebenso wird hier nichts manipuliert.

Liebe Grüße
 
@Caddyrns-Crew: Deine IMEi Nummer hat den Landescode mit eingeschlüsselt und ist unique. Außerdem SW-seitig auslesbar.
 
Sie wären ganz schön dämlich wenn sie Leute aus einem free2play Titel bannen. Haben die was gegen Einnahmen oder was soll das bringen Leute bei sowas zu bannen? Sollen sie halt machen, bekommen sie halt kein Geld.
 
Ich will das... Jetzt.
 
Also, Niantec sagt dazu folgendes:

Kein Schummeln.

Schummle nicht. Spiele fair. Pokémon GO wird auf einem Mobilgerät gespielt, damit du nach draußen gehen und deine Welt erkunden kannst! Den Tricks sind leider nur durch die Fantasie der Schummler Grenzen gesetzt. Zu den Schummeleien gehören unter anderem, aber nicht ausschließlich: Verwendung modifizierter oder inoffizieller Software, Spielen mit mehreren Konten (bitte nur ein Konto pro Spieler), Teilen von Konten, Verwendung von Tools oder Techniken zur Änderung oder Fälschung des eigenen Standorts und der Verkauf von bzw. Handel mit Konten.

Wir werden die Nutzungsbedingungen sowie diese Richtlinien durchsetzen.
Wir überprüfen gemeldete oder gekennzeichnete Spielerkonten und Inhalte und stellen fest, ob sie gegen die Nutzungsbedingungen und/oder diese Richtlinien verstoßen. Konten werden für Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen oder die Trainer-Richtlinien bestraft - wir können eine Warnung aussprechen, deine Teilnahme am Spiel aussetzen oder (bei schweren oder wiederholten Verstößen) dein Konto sperren.

Ergo, keine Geräte Bann

Quelle: https://support.pokemongo.nianticlabs.com/hc/de/articles/221993967-Pok%C3%A9mon-GO-Trainer-Richtlinien
 
Ich will der allerbeste sein!
 
Hab es mal auf iOS installiert (Über US Store). Es ist komplett auf Deutsch. Die Pokemons befinden sich meinst an öffentlichen Orten wie Kirchen oder Aussichtsplattformen bei mir. Bis jetzt macht es einen interessanten Eindruck.
 
Die Win Phone Petition ist Süss^^ 4300 Unterstützer süss :-P

Was viele nicht wissen ist das Nintendo Microsoft überhaupt nicht leiden kann das hat Vergangenheitsgründe......
 
@Opilol: Ich glaube es gab mal einen Artikel das die Windows-Version (mobil+desktop) 30% der Einnahmen bei einem Anderen Spiel Ausgemacht hat.
 
@Opilol: Dann dürften die auch nichts für Android anbieten...

Mit Sony liegen die doch auch im Clinche...

SNES CD Laufwerk wird zu PS1.
 
@sebastian2: Android ist ja nicht nur Sony sondern so gut wie jeder namhafte Hersteller.

Und Japaner respektieren sich untereinander immer auch wenn sie keine Freunde sind.
 
Wenn das Spiel unmittelbar vorm Start in Deutschland steht (offiziell) gibt es dennoch keinen genaueren Termin?
 
@Feii: Nein leider nicht.
 
So ein quatsch aber auch, man kann keine geräte bei android bannen, dazu müsste man das gerät auf dauer eindeutig identifizieren können, kann man nicht. spätestens nach einem reset ist die hardwareid geändert.
 
@JensM: Falsch, das Gerät hat eine IMEI Nummer, ohne die IMEI Kannst du nicht telefonieren. eine IMEI wird immer nur einmalig vergeben, Android_Geräte-Manager kann auch ein Gerät sperren, und zwar über die IMEI
 
@Caddyrns-Crew: "ohne die IMEI Kannst du nicht telefonieren" das ist Blödsinn. Viele Chinaphones werden mit der IMEI 0 ausgeliefert und mit denen kann man selbstverständlich telefonieren. Verbreite bitte keine Unwahrheiten.
"eine IMEI wird immer nur einmalig vergeben"
In der Theorie sollte das so sein, in der Praxis ist es nicht so. Außerdem lässt sich die IMEI problemlos ändern.
 
@Tobi174: Ich arbeite im Mobilfunkbereich. Es ist halb korrekt richtig. Die meisten Provider verlangen jedoch eine IMEI Nummer. Manche Sperren deine Anrufe ohne IMEI da der Anruf nicht zurückverfolgbar wäre, bzw nicht genau zuortbar.
Ebenso erlischt die Mobil-Betriebserlaubnis für deutschland bei änderung oder gar löschung der IMEI.
 
@Caddyrns-Crew: "Es ist halb korrekt richtig." Das kann ja gar nicht sein. Es gibt kein 'halb korrekt richtig'. Entweder ist es richtig oder falsch. TRUE oder FALSE. Dazwischen ist nichts. Wenn du meinst, dass das, was du geschreiben hattest, nur halb korrekt richtig ist, dann ist es falsch.
"Die meisten Provider verlangen jedoch eine IMEI Nummer."
Damit stimmst du mir zu und bestätigst, dass deine ursprüngliche Aussage falsch ist.
"Ebenso erlischt die Mobil-Betriebserlaubnis für deutschland bei änderung oder gar löschung der IMEI."
Das halte ich für totalen Unsinn. Kannst du dafür irgendwelche Belege vorzeigen?
 
Also die Betriebserlaubnis erlischt nicht. Wer aber bei einem gestohlenen Handy die imei ändert macht sich laut § 269 StGB strafbar durch fälschen von Beweisen in einer Polizei Ermittlung.

Für die ganz genauen hier die Quelle:
https://mobilsicher.de/hintergrund/imei-und-sim-was-hat-das-mit-sicherheit-zu-tun

Ist übrigens nicht die einzige Seite die das erörtert. Über google läst sich noch mehr finden.
Lg Nelethill
 
@Caddyrns-Crew: Sorry wenn ich inzwischen etwas forsch mit dir bin... Was erzählst du hier für einen Unsinn? Bitte belaste andere Unwissendere nicht mit sowas und lies dir mal grundlegende Dinge durch. Zum Beispiel was eine MAC-Adresse eigentlich ist, wozu die IMEI wirklich benötigt wird, ein wenig OSI-Schichtenmodell wäre nicht verkehrt... Ich lege es dir wirklich nahe! Ich merke das du irgendwie dein Potenzial verschenkst.
 
@Caddyrns-Crew: dann zeig mir mal den api-call mit dem man die IMEI heraus bekommt, ich rede von android ohne root. zur info ich bin app entwickler ;-)
 
@JensM: Wie wärs mit der Mac-Adresse?
 
@Nostix: Die kannst du dir neu vergeben, da passt sein Szenario. Android bannt aber über die IMEi, wenn überhaupt.
 
@Caddyrns-Crew: Achso okay, ja das wäre auch mein nächster Ansatz gewesen...
 
@Caddyrns-Crew: Solange die APP nicht die Permission "READ_PHONE_STATE" hat kann da gar nichts ausgelesen oder gebannt werden ;)
 
@Caddyrns-Crew: MAC-Adresse neu vergeben ohne zu spoofen... aber ohne IMEI geht nichts... Lötest du deine Module selbst um? Mal so als dumme Frage...
 
@Nostix: haha ;-) http://stackoverflow.com/questions/17435538/using-android-mac-address-as-unique-identifier
 
@Nostix: davon mal abgesehen macht es 0 Sinn Geräte zu sperren, da diese ja eben nicht Personen gebunden sind (verkauf)
 
ein negativer punkt in https://www.nianticlabs.com/terms/pokemongo/de
Sofern nicht ausdrücklich in diesen Bedingungen vorgesehen, dürfen Sie die App nicht: a) kopieren

Rechte an Apps

Vorbehaltlich Ihrer Einhaltung dieser Bestimmungen gewährt Niantic Ihnen eine beschränkte, nicht exklusive, nicht übertragbare, nicht unterlizenzierbare Lizenz zum Herunterladen und Installieren einer Kopie der App auf einem Mobilgerät und Betreiben eines solchen Exemplars der App ausschließlich zu eigenen, privaten und nicht gewerblichen Zwecken. Sofern nicht ausdrücklich in diesen Bedingungen vorgesehen, dürfen Sie die App nicht: a) kopieren, modifizieren oder abgeleitete Erzeugnisse auf der Grundlage der App erstellen; b) an Dritte vertreiben, übertragen, unterlizenzieren, leasen, verleihen oder vermieten; c) zurückentwickeln, dekompilieren oder disassemblieren oder d) die Funktionsweise der App auf irgendeine Art für mehrere Nutzer verfügbar machen. Niantic behält sich alle Rechte an der App vor, sofern sie Ihnen nicht ausdrücklich unter diesen Bedingungen gewährt wurden.
 
@kranitbeisser: Wer kopiert denn die App? Wenn wir die App hier runterladen und installieren, dann ist das doch ok: "gewährt Niantic Ihnen eine [..] Lizenz zum Herunterladen und Installieren"
 
Die Bann berichte sind Falsch! Der wo das losgetreten hat hat sich sogar entschuldigt es war nur Server Down: https://twitter.com/MiguelEsAndrade/status/750850954677907457
 
adheonbar gibt es aber nun eine regio sperre. einloggen per app klappt nicht mehr mit Authentifizierung fehler oder so ähnlich. webseite dagegen gleicher account sxhon noch. aber geht man dort im profil auf Einstellungen fur die app heißt es in diesem land nocj nicht verfügbar
 
Also auf iOS läuft es hier ohne Probleme, habe es über den US Store installiert.
 
»Wer Pokémon Go spielt oder spielen will und gerade unterwegs ist, der sollte unter Umständen die Finger davon lassen.«

Das würde das Spiel komplett ad absurdum führen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles