Unbekannter schnappt sich TP-Link-Domains für Router-Konfiguration

Der chinesische Netzwerkspezialist TP-Link hat ein peinliches Problem. Laut Recherchen des Sicherheitsspezialisten Amitay Dan hat man bei den Chinesen wohl schlichtweg vergessen, zwei Domains zu verlängern, die für die Einrichtung von Routern und ... mehr... Router, passwort, TP-Link, MAC ID Bildquelle: @LargeCardinal (Twitter) Router, passwort, TP-Link, MAC ID Router, passwort, TP-Link, MAC ID @LargeCardinal (Twitter)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hab einen tplink wlan hotspot und würde niewieder was von tplink kaufen. die weboberfläche ist so schlecht und unprofessionel. die übersetzungen ins englisch sind auch miserabel und fast schon lustig.
 
@propi62: Dem kann man nur zu stimmen. Wenn, dann kann man sich mal eine Netzwerk Karte von denen kaufen, (solange es keine Wlan Karte ist) aber das war es dann auch schon.
Unterste Qualität.
 
@BasedGod: was ist das problem mit den wlan karten? habe hier einen usb stick + pcie express wlan karte und beide laufen unter windows und linux 1a.
 
@Mezo: Du spielst wohl nicht sonderlich viel? Gut das du direkt die Wlan Karte ansprichst, denn da zu gibt es hier direkt ein aktuelles Beispiel, aus dem Winfuture Forum. http://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=215024
 
@BasedGod: ich spiele sehr viel und mein wifi fühlt sich an wie lan. quake2+netgraph. mir würde jede schwankung auffallen.
 
@Mezo: Nun, dann hast du wohl Glück oder eine teurere Version gekauft, als das Beispiel was ich eben geposted hab. War ja auch nur ein Beispiel, wenn du Google bemühst, gibt es davon noch mehr.

Zwar kein TP Link, aber mein damaliger Mitbewohner hatte gezwungener Maße auch eine WLAN Karte drin, die nicht gerade teuer war. Auf dauer ging das nicht. Erst eine teure von Asus hat Abhilfe geschafft.

Wie oben geschrieben, kann man auch mal was günstiges kaufen, zb eine normale Lan Karte von TP Link kann ich jedem uneingeschränkt empfehlen. Aber bei einer Wlan Karte oder Router, würde ICH lieber etwas drauf legen und nicht das billigste nehmen und es dementsprechend eben auch nicht empfehlen.

Wenn es bei dir läuft ist das super und ich will es dir auch nicht madig machen.
Btw ist Quake 2 nicht gerade aktuell und daher nicht wirklich aussage kräftig. Neuere Spiele senden und empfangen viel mehr an Daten, als es damals der Fall war. Ich wette in Battlefield 4 oder Doom, kommst du auf keinen Grünen Zweig mit der Karte.
 
@BasedGod: neuere spiele fangen viele netzwerkprobleme ab. quake2 verzeiht gar nichts. für mich (ungelogen) der beste netzwerktest.

ich spiele übrigens auch neure spiele :)
 
@Mezo: Ich will dir nicht rein reden, ehrlich nicht, aber das ist quatsch.
Während du bei Quake 2 oder sogar 3 noch mit mehreren locker über eine 16.000er Leitung online zocken kannst bzw konntest, ist es bei anderen neuen Spielen meist schon ab zwei Spielern, zuviel Traffic für eine Leitung und es kommt zu Lags. Erst letztens versucht zu dritt, über eine Leitung Overwatch bzw GTA zu zocken. Unmöglich.

Somit ist es einfach mal mehr Datendurchsatz, als damals und das erklärt dann wohl, weshalb du nichts von Lags etc merkst.
Ich mein ich sag doch auch nicht das Half Life 1, der beste Grafikbenchmark ist.
Sind in deinen Augen auch 30 Fps genug, weil ein Auge (angeblich) eh nicht mehr sehen kann?
 
@BasedGod: im leben ist bei 2 spielern auch bei aktuellen spielen nicht schluss mit einer 16k leitung. klar brauchen diverese spiele mehr bandbreite als andere (aber sicher keine 8mbit, nicht mal annähernd), aber in der regel ist nicht die bandbreite schuld für lags etc. sondern paketlost und das hat mit der bandbreite gar nichts zu tun bei 16mbit.
 
@Mezo: Das ist mir schon klar, dass da noch andere Dinge mit rein spielen können, eswar nur ein Beispiel mit der Bandbreite. Und ich wäre froh gewesen, wenn eine 16k Leistung reichen würde, dann hätten wir unsere "Lan Party" (mit Internet) nicht vorzeitig beenden müssen. Diese Zeiten sind vorbei, schon lange.
 
@BasedGod: dann lief da garantiert andere traffic im hintergrund. hat dann aber auch nichts mehr mit der hardware zu tun und bekommt man wenn überhaupt nur durch software in den griff.
 
@Mezo: Alles klar :D
 
@Mezo: Das Problem ist meist der Upload und der ist bei 16Mbit einfach nur grottig. Deshalb gibt es da auch mir mehreren Playern über eine Leitung oft Probleme. Quake2/3 lief sogar mit Modem echt gut... und da hatten wir 3-4 KB/s im Idealfall. Du kannst daher Quake heute nicht als Referenz heranziehen da sich da inzwischen viel geändert hat.
 
@ROMSKY: Danke für deine Bestätigung, ich dachte schon nun kommt wieder der Mob hier an und will mich aufhängen, für meine "Lügengeschichten"!!!
 
@ROMSKY: ich ziehe nicht quake als referenz. auch andere spiele. 16mbit hat 2,5mbit upload. nun rechne mal wie viele games du gleichzeitig spielen müsstest um diese bandbreite komplett zu füllen. mit einer einfachen heimlan wirst du das nicht schaffen.
 
@BasedGod: du redest auch quatsch, sorry.

world of warcraft braucht im schnitt ca. 60kbit (raid). lass es uns einfach großzügig auf 100 aufrunden, dann wären es immer noch 25 spieler (bei 2,5mbit). die werte habe ich aus einem forum.

in overwatch hab ich maximal 120kbit gemessen, was 20 spieler wären (bei 2,5mbit).

quake 2 habe ich maximal 60kbit bei 17 spieler auf dem server gemessen.

du machst auf einer privaten lan nicht eben mal eine leitung dicht, nur durch gaming.

und nur weil dir wer anders recht gibt ohne fakten, fühlst du dich bestätigt? wow...
 
@Mezo: Bei anderen Spielen sieht es aber ganz anders aus. Spiel mal BF4 mit 4 Usern auf einer Leitung auf einem HighTickrate Server... dann werden die 2,5 Mbit schon grenzwertig. Wenn dann jeder dieser 4 Player auf einem anderen Server ist war es das dann total. Da geht auch mit den 2.5 Mbit nichts mehr, da auch die Pingzeiten exorbitant hohe Werte erreichen.

Und 60 kbit bzw. 100 kbit erscheinen mir auch für Warcraft viel zu wenig. das wären gerade mal 7 bzw. 12 Kbyte/s. Es sind definitiv mehr nötig.
 
@ROMSKY: habs nicht selbst getestet, bzw. habe nur den traffic in sturmschild gemessen (hauptstadt). dort lagen meine werte noch deutlich drunter.
 
@ROMSKY: also bei Schwankt es im raid zwischen 5 und 20 KByte/s absolut zu vernachlässigen. Ich schätze da hatte bei deiner lan jemand steam oder dergleichen an und es hat sich ein update eingemogelt, wäre nicht saß erste mal.
 
@RolfG1: Definitiv nicht. Selbst hier daheim komme ich bei einem BF4 64er Server auf ca. 128KB/s. (mal etwas weniger)
 
@RolfG1: Selbstverständlich hatten alle Steam an. Aber wir checken das doch, bevor wir unsere PC's wieder einpacken man. Das lag sicher an keinem Update oder ähnlichem. Herrgott
 
@BasedGod: Switches sind auch noch zu gebrauchen.
 
@BasedGod: Deshalb baut Google ja auch bei TP-Link... weil die nur Schrott bauen.

Bitte weniger Computerbild lesen. Die Werbung der "Markenfirmen" scheint für Verwirrung zu sorgen.
 
@Lowman316: Ich lese keine Computerbild, aber danke. Außerdem hab ich oben geschrieben, dass sie nicht nur Schrott bauen. Eine Lan Karte kann man sich ruhig mal kaufen. Ansonsten sieht Qualität eben anders aus. Tut mir leid das du dir dein billig Schrott schön reden musst.
 
@propi62: Dafür sind einige Router mit dd-wrt oder openwrt sehr gut nutzbar, wenn man mag sich damit zu beschäftigen.
 
@propi62: hab hier einen tplink router mit openwrt und würde immer wieder einen kaufen ;)
 
@propi62: Habe seit Jahren einen TP-Link Router 1043ND und von der Leistung her ist der ordentlich, der bringt definitiv ordentlich WLAN-Leistung mit.
Gut ab und an muss man den neustarten, weil man sich nicht mehr via WLAn verbinden kann, aber das hatte ich bis jetzt mit jedem Router.
Die Oberfläche ist funktionell... kein Schnickschnack oder Schickimicki und nicht schlechter als ich es von netgear oder dlink kenne. (Ich nutze keine Wizards zum Einrichten)
 
Ich habe so einige Geräte von TP-Link seit Jahren im Einsatz gehabt (Desktop-Switch, DSL-Modem/Router) und kann nicht schlechtes darüber sagen. Zur Zeit betreibe ich einen VR200v der meine FB7360 ersetzt hat. Von der Performance her sind das Welten, die Weboberfläche finde ich besser gelöst als bei der Fritte (6.30, 6.50).
Sicherlich, bei manchen Anwendungen braucht man schon ein wenig Gehirnschmalz aber bei den meisten geht ohne Einrichtungsassistent sowieso nichts mehr.

Man darf auch nicht vergessen das AVM, in seiner Firmengeschichte auch nicht ohne Skandal ausgekommen ist (Sicherheitslücke 2015).

Das mit der Domain ist wirklich Dummheit....
 
@Foxyproxy: Was heißt "Welten"? Ist die Fritzbox so viel langsamer oder meintest du es andersrum?
 
habe einen tplink hotspot, der bei bedarf an den strom kommt. super leistung, billig, interface ok.
 
Ich verstehe das Problem nicht ganz.
tplinklogin.net muss doch ne lokale Domain sein, die vom Router gehostet wird und nur im LAN gültig ist. Wie soll man den sonst die Internetverbindung einrichten, wenn man offline ist??
 
@paste2k: Hast du auch recht. Wenn das Gerät "richtig" angeschlossen ist, greift es den Request ab und man kommt überhaupt nicht ins "Internet".

Bei Routern steht dies außer Frage, bei anderen Geräten könnte man trotzdem online sein.
 
@paste2k: ganz einfach, ich zb habe meine Rechner im LAN. Damit meine mobilen Geräte ins Netz kommen habe ich an dem kabelmodem eine lan Verbindung zu dem WLAN Router hergestellt. Am Rechner richte ich das aber auch ein und habe dann ja trotzdem eine Internet Verbindung
 
Find ich ja lustig.
 
hmm das ist doch in ungefähr so das gleiche wie fritz.box bei AVM, oder speedport.ip bei Telekom, oder? normalerweise erkennt der interne DNS-Server das doch und leitet auf die lokale IP um. oder nicht?
 
Welcher Praktikant hat denn da wieder ne News geschrieben?

Auszug aus einer Whois-DB für tplinklogin.net:
Created on 2011-05-31 - Expires on 2017-05-31 - Updated on 2016-05-02

Kann es sein, das die Seite noch nie TP-Link gehört hat?

Ja, die Seite ist nur erreichbar, wenn man auch den TP-Router eigenen DNS nutzt, und damit nur aus dem lokalen Intranet erreichbar. Da braucht es keine global registrierte Webseite...
Aber ok, sowas würde sicher eher auffallen, wenn die Seite tp.link, fritz.box oder speedport.ip heißen würde.....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles