Bill Gates sah das erste Xbox-Konzept als "mutwillige Beleidigung" an

Der Microsoft-Co-Gründer und langjährige Chef des Redmonder Konzerns, Bill Gates, war lange Zeit kein Fan der Xbox, mehr als das: Er hasste die Idee einer Microsoft-Spielkonsole regelrecht. Den ersten "Pitch" sah er als persönliche Beleidigung an, ... mehr... Microsoft, Xbox, Microsoft Xbox Bildquelle: Microsoft Microsoft, Xbox, Microsoft Xbox Microsoft, Xbox, Microsoft Xbox Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja, hört sich plausibel an. Es ist oft dieses eine 'buzz-word', das fallen muss, damit man ein grundlegendes OK bekommt.
 
Bill Gates ist ein Guter und ich mag ihn.

Aber ich hasse es, wenn Leute in Meetings anfangen zu schreien. Dafür gibt es keinen Grund wenn man die Argumente auf seiner Seite hat. Als Chef reicht es auch schlicht und sachlich zu sagen dass das Konzept Mist ist.
 
@FuzzyLogic: Nach ihm ging es nur Berg ab. Es wäre toll, wenn er das auch sehen würde und irgendwie zurück kommen könnte, bzw noch die Macht hätte, diese unfähigen die nun am Werk sind, zu entmachten und jemand mit Kompetenz hinzusetzen.
 
@BasedGod: mit Ballmer ging es bergab. Satya Nadella positioniert das Unternehmen Richtung Cloud um und das funktioniert blendend für sie.
 
@mil0: Hab ich ja gesagt, nach Gates ging es Berg ab. Nadella bringt derzeit gar nichts auf die Reihe, außer den Aktien Kurs auf biegen und brechen oben zu halten. Er ist noch schlimmer, als Ballmer und das muss man erstmal schaffen. Die Services werden ignoriert und nicht benutzt. Wo das Cloud Geschäft gut laufen soll, kann ich ebenfalls nicht sehen.
 
@BasedGod: eines der Beispiele:
http://www.businessinsider.de/microsoft-azure-vs-aws-revenue-2016-1?r=US&IR=T

Bitte erkundige dich in Zukunft selbstständig, bevor du etwas schlechtredest.
 
@BasedGod: Ich weiß nicht ob du gerade trollst oder wirklich nicht auf die Idee kommst/dazu in der Lage bist einen Blick in den Jahresbericht zu werfen oder auch nur 5 Sekunden 'microsoft cloud revenue' zu googlen...
 
@mil0: Ich nenne sowas Zahlen schönigen, aber das kennen wir ja von MS bereits zu genüge. Ich habe mich übrigens erkundigt.
"It's a little hard to compare apples to apples, as Microsoft does not report its cloud services as a separate business. "

"But there's no way to tease out how much of that $5.1 billion is Azure versus the older products. We also don't know if Azure is profitable, althoug the overall business segment earned $2.58 billion in profits - down 1% from a year ago."
 
@mlodin84: siehe re:3
 
@BasedGod: das ist eine sehr selektive Wahrnehmung deinerseits. Es wächst schnellet als Amazon, somit nimmt man Amazon Anteile ab. Ein 1% Gewinneinbruch ist nicht relevant. Kann auch an Abschreibungen liegen, die extra in das Jahr gelegt wurden, um steuern auszuweichen. 85% der Fortune 500 Unternehmen setzen aid Azure. Das ist doch mal was, wenn man auf so viele bedeutende unternehmen setzen kann. Nicht wahr? Jetzt nur noch die Privatkunden und fertig is
 
@mil0: Sollte das stimmen, will ich nicht wissen, wie viel Microsoft dafür hinblättern musste, um sich dort einzukaufen. :D
 
@BasedGod: http://www.forbes.com/sites/louiscolumbus/2015/04/15/sizing-microsoft-azure-and-amazon-aws-revenue/#7420ae283749

Ca. 600 Mio im Jahr finde ich jetzt nicht schlecht. Aber ich weiß jetzt auch nicht wie du deine Maßstäbe setzt bzw was deine Erwartungen sind. Es sind 2 Mrd weniger als AWS, aber es ist auch ein solider zweiter Platz. Die Wachstumsrate beträgt über 100% jährlich. Ich persönlich würde mir keine Sorgen machen, wenn das mein Business wäre.
 
@mil0: Also ich kann bisher auch nicht wirklich sehen, welche tollen Inovationen aktuell bei Microsoft auf Nadella's "Mist" gewachsen sind. Außer Bereiche zu schließen, werden weiterhin nur bestehende Systeme angepriesen. Eine echte Weiterentwicklung kann ich (auch in der Cloud) nicht erkennen. OneDrive gab es schon vorher, Office 365 gab es auch schon vorher, Azure ebenfalls. Also wo und mit was genau soll hier der große Wurf sein?
 
@DarkKnight80: Sie muss ja nicht weiterentwickelt werden, um die Microsoft profitabler zu werden. Es war die Rede von den Geschäftspraktiken und den finanziellen Erfolgen. Zurück zu deiner Themenverfehlung: Surface & Pro, Surface Book, Microsoft Band, Windows 10, Continuum, HoloLens, xamarin kostenlos, Open Source Unterstützung, Cross-Platform-Gaming, KI-Bots, Projekt Seeing AI der Microsoft Cognitive Services, Alzheimererkennung per Telefon,...
Eventuell interessierst du dich für nichts davon, aber uninnovativ ist etwas anderes.
 
@mil0: "Zurück zu deiner Themenverfehlung": Ich kann hier nirgends lesen, dass es nur um "Geschäftspraktiken und finaziellen Erfolg" ging. Aber um deine Themen aufzugreifen: Sowohl das Surface (ja ohne Pro), als auch das Microsoft Band gab es schon vor Herrn Nadella. Windows 10 ist ebenfalls eine Weiterentwicklung von Windows, die bestimmt nicht auf einer höchsten Entscheidung des CEO beruht. Und alleine die vielen unterschiedlichen Kommentare zu Windows 10 hier auf WinFuture zeigen, dass es auf der einen Seite viele gibt die das System mögen, aber halt auch welche die es nicht mögen. Ob es jetzt gut oder nicht gut ist möchte ich an dieser Stelle außdrücklich nicht zur Diskussion bringen! Im Übrigen sind unter Anderem auch die Cloud-Integrationen, die an besagtem Windows 10 immer wieder in der Kritik stehen ;-). Zu den anderen Bereichen kann ich tatsächlich nichts sagen, da ich hier keine Zahlen oder Erfahrungen habe ob sie jetzt gut oder schlchet, finanziell erfolgreich sind oder auch ohne Nadella gekommen wären.
 
"Gates wollt nämlich von Anfang an eine "Windows-Konsole", bei der es mit minimalem Aufwand möglich sein sollte, Spiele zu portieren."

Wenn sich doch mal sowas durchgesetzt hätte. Aber nee lieber den Exclusive BS praktizieren.
 
@Aerith: Der wusste eben noch wie es geht. Nun kommt man 14/15 Jahre danach und ist wie immer zu spät an der Reihe. Wo der Markt schon komplett gesättigt ist. Microsoft braucht wieder so jemanden wie Gates.
 
@Aerith: Mit Windows 10 sind Xbox und PC (wieder) vereint.
 
@Unglaublich: Zu Spät. Und sie ist nicht mit dem PC vereint, sondern mit Windows 10 und dem dazugehörigen Store, der unbedeutend ist und das auch bleibt.
 
@BasedGod: was nichts daran ändert dass mit w10 die xbox eben Windows als unterbau hat und eben somit die "Windows Konsole" ist...eben mit leichter Portierbarkeit etc pp, das was gates damals wollte
 
@0711: Da läuft kein richtiges Windows drauf. Wenn dann so ein Mischmasch wie Windows RT. Man nennt es nur Windows 10.
Somit ist es keine Windows Konsole, auch wenn es manche, inklusive MS, gerne so sehen würden.
 
@BasedGod: Erstmal, darauf laufen 2 NT Systeme und ein Hypervisor, das eine ist ein Fork von Windows 2000 der seit der Ersten Xbox vom Xbox Team selbst Weiterentwickelt wird, es ist für Spiele zuständig, seine Fähigkeiten sind aber auch auf diese Anforderungen beschränkt. Das andere System, es ist Relativ nah zu WinIoT und Win10M ist nur für die Nutzer Interaktion zuständig, und natürlich die WinRT API, und da weis ich liegt das Problem für dich, da du damit aber noch nicht einmal gearbeitet hast spreche ich dir da auch keine Kompetenzen zu. Arbeiten = Programmieren, nicht spielen ;)

Tut dem Indie Game verkehr aber auch nicht übel, diese Ging schon zu 360 Zeiten über XNA was ziemlich das selbe war wie für damaliges WP7 zu entwickeln.

Und was an Windows RT ein Mischmasch ist musst du mir mal bitte erklären.
 
@Alexmitter: Kurzgefasst, es läuft kein richtiges Windows drauf. Danke fürs bestätigen.
 
@BasedGod: was macht Windows rt zu keinem richtigen Windows?
 
@BasedGod: Doch, es läuft ein richtiges Windows drauf. Es gibt nicht das EINE Windows, es gibt verschiedene Varianten von Windows.
 
@0711: Kannst du dort normale Anwendungen ausführen? (x64/x86) Ein Windows kann das.
 
@BasedGod: Jetzt musst du mir und den anderen Hier mal Windows Definieren.
 
@Alexmitter: Windows ist ein Desktop OS, welches x64/x86 Anwendungen ausführen kann.
Wenn du das auch auf deinem Smartphone kannst, bzw deiner Xbox, kannst du es gerne Windows nennen.

Ich nenne ein Tofu Chili auch nicht Chili con Carne und ein normales Schweine Schnitzel, nenne ich auch nicht Wiener Schnitzel.
 
@BasedGod: Windows RT kann Win32 API Programme Ausführen.
Auf Windows Phone 8 hat man Win32 APIs zur Verfügung.
Aber das ist Egal, APIs werden ausgetauscht wenn sie nicht mehr der Zeit entsprechen, eher kommt es auf den Kernel an.
 
@BasedGod: Jetzt musst du mir mal "normale" Anwendungen näher bringen...

Ja auf der Xbox laufen IA32/AMD64 Anwendungen, du kannst aber nicht beliebige Anwendungen ausführen...das war und wird nie Ziel einer Konsole sein, egal ob da nun ein "echtes" Windows drauf läuft oder nicht...allerdings ist nach dem was du frägst also ein Windows für Itanium kein richtiges Windows? Tolle wurst
Oder machen wirs noch absurder, schalten wir applocker ein und können nicht mehr belibige Anwendungen ausführen = schon isses kein richtiges Windows mehr
 
@BasedGod: Das geht schon. Die Anwendung muss natürlich für die ARM Architektur neu erstellt werden. Danach ist es kein Problem, die Anwendung auf Windows RT auszuführen. Gibt oder gab da auch mal einen Thread auf xda-developers, welche genau das mit Open Source Software gemacht haben.
 
@DK2000: Gut das ist dann doch aber eher eine Emulation bzw nicht so wie ich es eigentlich gedacht hätte in meinem Text! Exe ausführen und gut ist. :)

Kann auf meinem Windows auch Android Apps Emulieren, aber das heißt nicht das es ein Android System ist.
 
@BasedGod: Neu erstellen ist keine Emulation. Das Windows RT war eine eigentlich vollständige Windows 8.x Edition für die ARM Architektur. Die Anwendung muss dafür erneut durch den Compiler geschickt werden. Danach hast Du eine .exe für ARM. Ist im Grunde genommen das Selbe, wie der Unterschied zu der IA32 Architektur und der AMD64 Architektur. Eine Anwendung wird nur dann zu 32bit oder 64bit wenn sie entsprechend durch den Compiler erstellt wurde. Und wenn man beim Compiler als Ziel ARM festlegt, kommt am Ende halt eine ARM Anwendung raus. Emuliert wird da nichts.
 
@DK2000: Danke für die Erklärung. Ich will auch nicht trotzig wirken oder ähnliches, aber für mich ist das dann trotzdem kein richtiges Windows. Es sieht so aus, verhält sich so, kann aber ohne weiteres nicht so benutzt werden. :/ Nimm es mir nicht übel, will nicht trollen oder so.
 
@BasedGod: Ja, verstehe das schon. Aber es war dennoch ein richtiges Windows, welches sich aber nie wirklich durchgesetzt hat. Daher ist auch bis heute das Angebot an Software für die ARM Architektur mager bis nicht vorhanden. Hat halt den selben Weg eingeschlagen, wie seinerzeit das Windows für die IA64 Architektur. Hier hat sich halt das AMD64 durchgesetzt. Ob sich das mit der ARM Architektur und Windows generell noch einmal ändert, ist schwer zu sagen. Das Windows IoT für ARM ist da auch nicht wirklich nützlich, die höheren Editionen von IoT sind dann auch wieder für die IA32 bzw. AMD64 Architektur und was aus dem Windows Server für ARM wird, keine Ahnung. Wird die Zeit zeigen.
 
@Aerith: Immerhin kommt es jetzt mit Play Anywhere. ;) So wie der Tablet PC. Jahre später erst richtig, aber es kommt. :D
 
Ich frage mich, wie es heute aussehen würde, wenn die erste XBox mit Windows ausgeliefert worden wäre und man Spiele sowohl auf dem PC als auch auf der XBox im Wohnzimmer hätte spielen können. Später vielleicht sogar noch mit Mediacenter, hätte es auch ein gutes Konzept sein können. Wer weiß, wer weiß ;-)
 
@DarkKnight80: Steam wäre nicht da wo es nun wäre, Microsoft hätte einen großen Teil vom Kuchen und die Playstation wahrscheinlich schon längst verdrängt. Oben drauf wären wir was Grafik und Hardware angeht, sicher schon weiter.
 
@BasedGod: Mir ist bis heute nicht klar, warum Microsoft es bei Windows nicht hinbekommen hat einen (echten!!!) GameStore wie bei der XBox zu starten!? Das Updatemanagement von Spielen wäre so viel einfacher. Mit Windows 10 und dem Store im Bereich Film und Musik geht es zwar in diese Richtung, aber nur halbherzig und auch VIEL zu spät.
 
@DarkKnight80: Wahrscheinlich dachten sie es wird sich eh nie durchsetzen. Anders ist das nicht zu erklären. Nun wieder mit exklusiven Dingen anzukommen, wo der Markt schon lange vergeben ist und das auch noch halbherzig, spricht nicht für Microsoft.
Deswegen werden die Store Games auch zum größten Teil gemieden, obwohl sie exklusiv sind.
So ist das einfach wenn man zu spät kommt, aber das kennen die bei Microsoft inzwischen ja.
Ideen und Innovationen brauchen sie und nicht jeder Firma mit etwas Erfolg nach rennen und es schlecht kopieren. Aber ich bin nun besser still, bevor ich wieder Hater genannt werde. Will hier nicht abschweifen.
 
@BasedGod: Zumindest schweifst du von deinen Standard-Hater-Formulierungen, die du in jedem deiner Beiträge unterbringen musst, nicht ab.
 
@BasedGod: Microsoft ist einfach zu oft viel zu vorsichtig, wärend sie in anderen Bereichen volle Möre gegen die Wand rennen. Irgendwie fehlt (oder fehlte) da die Vision für die richtig großen Dinge. Oder zumindest mal ein NEUES echt gutes Produkt mit einem sehr guten Marketing, mit den nötigen Durchhaltewillen ;-). Microsoft Research hat doch des öfteren echt gute Konzepte raus, leider schaffen es viele nicht auf den Markt :-(
 
@DarkKnight80: Hätte aber auch schiefgehen können, hätten sich die Nutzer vielleicht gedacht kann ich auch gleich beim PC bleiben bzw. einen holen, heute sieht man das anders u.a. wohl auch durch Steam/one Windows.
 
@PakebuschR: Das stimmt natürlich :-). Ab und zu wäre es interessant in eine Parralelwelt schauen zu können ;-)
 
@DarkKnight80: Ich vermute das die Konsole ohne trächtige Exklusivtitel gefloppt wäre, da der PC nunmal das überlegene Gerät ist mit dem man im Zweifelsfall viel mehr machen kann (arbeiten etc) als mit einer Konsole.
 
@DarkKnight80: Eine Konsole mit Windows 95? Wirklich? Seit ihr alle verblendet? Ich kann mich noch gut an den ganzen Ärger mit 95-98 erinnern. Frickeliges BS, Bluescreens, Resourcenverschwendung überall. Die XBox währe KOMPLETT gescheitert gegen Sony und Nintendo. Die Leute schätzen an Konsolen vor allem eins: Unkompliziertheit. Windows mit Controller bedienen? Damals? Trotz neuer UIs und Bedienkonzepte geht das heute erst grad so.
 
Meine persönliche Lieblingskonsole und technisch der PS2 weit überlegen. Ich sag nur XBMC (smart TV anno 2002), Festplatte für Sicherheitskopien, 1080p out (mit Modchip oder NTSC-Konsole), Unmengen an Homebrew, Linux support... man, das waren noch Zeiten. Danke MS für diese großartige Konsole!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 8.1 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles