Windows 10 steuert auf Steam auf 50-Prozent-Marktanteil zu

Windows 10 ist in Sachen kostenloses Upgrade im Endspurt, bis Ende des Monats können die Anwender von Windows 7 oder Windows 8.1 auf die aktuellste Version des Microsoft-Betriebssystems ohne Extrakosten aufrüsten. Gamer haben das vielfach bereits gemacht, denn unter ... mehr... Steam, Valve, Valve Steam, sale, Summer SaLE, Steam Sale Bildquelle: Steam Steam, Valve, Valve Steam, sale, Summer SaLE, Steam Sale Steam, Valve, Valve Steam, sale, Summer SaLE, Steam Sale Steam

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Direct X 12 sei Dank. Ändert nichts daran, dass insgesamt immer noch ca 50% der User Weltweit, mit Windows 7 Unterwegs sind und das obwohl das gratis Upgrade diesen Monat ausläuft.

Wäre Windows 10 nicht kostenlos gewesen bis jetzt, wäre es genau so schlecht angenommen worden wie Windows 8. Denn im Prinzip ist es ja auch nichts anderes, nur dass man wieder ein (schlechtes) Startmenü hat, die Charmbars fehlen und das Metro UI insgesamt noch weiter ausgebaut wurde.

Ich war übrigens Windows 8 User von Tag 1 an! War also keiner von den Startmenü Hatern, genau so wie ich Windows 10 (LTSB) seit Tag 1 benutze.
Wenn Dinge falsch laufen, kann man die aber dennoch ansprechen, auch ohne direkt alles in den Wind zu schießen und drauf zu verzichten.

/edit Danke an den Mod, fürs resetten der +/- Statistik. War ja klar das hier mal wieder ein Scherzkeks sein Unwesen treibt, weil er mit der Wahrheit nicht zurecht kommt und mit mehreren Accounts Minus drücken muss.
 
@BasedGod: Steam heist NICHT weltweit!

Dazu mal das hier lesen : Marktanteil von Windows 7 steigt
http://www.golem.de/news/betriebssysteme-marktanteil-von-windows-7-steigt-1607-121892.html

ZITAT : " Das klar dominierende Betriebssystem bleibt allerding Windows 7 - es hat seinen Marktanteil im Juni 2016 sogar noch gesteigert. Und zwar erhöhte sich der Anteil von 48,6 Prozent auf 49,1 Prozent. "

EDIT: Und DirectX12 ? Welche games kannst den aufzählen die das nutzen?

Ach und du nutzt Windows 10 Ent. LTSB ? Das es für privat anwender garnicht gibt - LEGAL.

EDIT 2: Ja sind den schon wieder Ferien?
 
@Dark Destiny: Lern mal bitte lesen. Ich habe doch gesagt, das Weltweit immer noch 50% der User mit Windows 7 unterwegs sind und das es somit eben gar nichts aussagt, außer das eben die Gamer, wegen Direct X 12 umsteigen.
Weltweit ist das aber ein trotzdem sehr geringer Anteil.

Und die Direct X 12 Games habe ich unten aufgezählt, zumindest die, die ich spiele oder spielen werde.

Hättest du direkt richtig gelesen, hättest du dir diesen peinlichen Angriff sparen können, denn eigentlich sagen wir genau das selbe.
 
@BasedGod: Meinst du ich lese nen ganzen topic wenn ich auf einen user antworte? 99 postings weiter hab ich doch.... Nein wie muß man drauf sein?

Und Stellungnahme zur LTSB (Raubkopie) ? Aber du hast bestimmt eine eigene Frima. ^^ Es gibt sicher leute die umsteigen würden wenn es eine legale bezahlbare methode gäbe die Enterprise LTSB zu nutzen.
 
@Dark Destiny: Wenn du auf einen User antwortest, vor allem wenn es gleich das erste Kommentar ist, solltest du das vllt lesen, bevor du dich lächerlich machst, ja.

Zur LTSB Version bitte "re:1" an "RalfEs" lesen, gleich hier unter meinem Kommentar. :)
 
@BasedGod: Das ist falsch.
Nach Statcounter sind 38% mit Windows 7 und 20% mit Windows 10 unterwegs. (Desktop. Tablet, Konsole)
 
@wori: Von Freitag: http://winfuture.de/news,92988.html
Nichts falsch, danke.
 
@BasedGod: Hmmmm Windows 10 LTSB? Hmmm... Hast du wohl zuhause einen Enterprise Vertrag. Ansonsten wäre es ja wohl nicht legal ;) Must du wissen, wie du Software lizenzierst aber wenn du LTSB hast, fehlen dir einige coole Features.
 
@RalfEs: Nein ich habe mir nur einen günstigen Key mit BitCoins gekauft! So wie es jeder machen kann und nein da macht man sich nicht Strafbar. Wenn dann verstößt der Verkäufer gegen AGB's und der Key kann evtl gesperrt werden, was nun in einem Jahr nicht passiert ist und selbst wenn, ist er ja telefonisch aktiviert und somit eh dauerhaft aktiviert, bis ich das nächste mal formatiere, was LTSB sei dank, sicher nicht in den nächsten 2 Jahren der Fall sein wird. Die 15 Euro waren gut angelegt. :D

Nein mir fehlen keine "coolen" Features. Mir fehlt nur die Bloatware
 
@BasedGod: Ist dennoch keine gültige Lizenz, denn LTSBs sind nur via Action Pack & co. verfügbar (oder MSDN) und somit NFR (not for resale)
 
@Ludacris: Sie läuft und läuft und läuft und der Key ist immer noch aktivierbar. Es ist auch nicht illegal, schon gar nicht für den Käufer. Somit spielt das für mich absolut keine Rolle, was irgendwo geschrieben steht und eh niemanden interessiert.
 
@BasedGod: Doch ist es. Nachtrag: Sofern man lizenzbedingungen beachtet.
 
@Ludacris: Nein ist es nicht. Wenn dann verstößt der Verkäufer gegen die AGB's und sein Account wird geschlossen und alle Keys von ihm deaktiviert.
Strafbar macht sich hier mit keiner und schon gar nicht der Käufer und somit ist es auch nicht illegal. Schade für dich.
 
@BasedGod: bleib weiter in deinem glauben. Der Verkäufer verstoßt gegen alle möglichen Vertragsbedingungen und kann wegen gewerblichem Handel belangt werden. Der Käufer ist "nur" der gearschte, weil sein Key dann gesperrt wird und auf ne blacklist kommt. Aber bleib du nur in deinem glauben, dass der Kauf vollkommen rechtens war.
 
@Ludacris: Ja hast du mir doch dann eben nochmal bestätigt mit deinem Kommentar. Ich als Käufer bin so oder so, auf der sicheren Seite. Wenn dann wird mein Key gesperrt, welcher nun schon 1 Jahr funktioniert und selbst wenn er morgen gebannt wird, ist er telefonisch aktiviert und somit bis zur nächsten Formatierung aktiv, gebannt oder nicht spielt dann keine Rolle.

Wenn ich dann nochmal einen brauch, kauf ich mir eben nochmal einen für 15 Euro. Was so schnell aber glaub ich nicht sein muss :D Ein Traum. Microsoft lässt einem ja keine andere Wahl. Die Dau Versionen nutz ich sicher nicht.
 
@BasedGod: Dein System kann auch von außen deaktiviert werden - nur mal so nebenbei.
 
@Ludacris: Nicht wenn es telefonisch aktiviert ist. Bitte erkundigen, bevor man sowas schreibt.
 
@BasedGod: ist ok, wennste meinst.
 
@BasedGod: Du versuchst dich schön rauszureden.

Du bist aber genauso dabei, weil du wissentlich die falsche Lizenz kaufst.

Im Grunde ist es nichts anderes, als würdest du früher einem Kopierer seinen Rohling mit der Software abkaufen.
 
@andi1983: Ich rede mich aus gar nichts raus, hab ich gar nicht nötig. Das magst du so sehen, das sieht vielleicht sogar Microsoft so.
Das deutsche Gesetzt sieht das aber nicht so und daher ist mir das Kack egal.
Selbst wenn es so wäre, würde nichts passieren, weil der Aufwand viel zu groß wäre. Sie können ja nicht mal meinen per Telefon aktivierten Code deaktivieren. Höchsten sperren, für zukünftige Aktivierungen.

Also bitte, ist doch mal gut jetzt, wie oft muss ich mich noch wiederholen, nur weil hier alle auf dem Schlauch stehen und in einer Traumwelt voller falschen Ängsten leben.

Und noch mal, würde Microsoft die Version für alle anbieten, gäbe es keinerlei Probleme und ich könnte sie mir auf "normalem" Wege kaufen.
Die Version zum Download anbieten, wie die anderen und noch Keys dazu verkaufen, wie bei der nun. Sehe da kein Problem. Aber irgendeinen Grund muss es natürlich geben, warum man es nicht macht. Der Grund ist 100%, das man die Bloatware und Daten zieherei, an den Mann bringen muss. Das geht natürlich nicht, wenn man die einzige richtige und nutzbare Version, dem gemeinen User anbieten würde.
 
@BasedGod: Somit hast du es nicht legal wie ich schon mehrmals schrieb. Gültiger Key heißt nicht Gültige Lizenz. Aber vor einigen Monaten hast du diesbezüglich unter anderen Pseudonym was anderes behauptet. Nämlich, dass du monatliche gebühren zahlst.

Letzten Endes ist es so wie du es mit deinem Freundeskreis immer beschreibst, du hast schlicht einen Aktivator und bist angepisst, dass Windows 10 nach hause telefoniert. Man könnte deine niederen Ambitionen ja entdecken!

Daher dein hate auf Windows 10. Aber sich über verkaufszahlen auslassen. Ist ein wenig heuchlerisch nicht?
 
@daaaani: Was für monatliche Gebühren denn bitte??? Wo kriegt man denn ein Abo wo man monatlich Zahlt? Meinst du MSDN? Selbst damit würde man den Key nicht kriegen, solange ich keine Firma besitze.

Ich habe keinen "Aktivator" weder nun, noch früher. Alle meine früheren Keys hab ich doppelt und dreifach, Dreamspark sei dank. Bei der LTSB Version musste ich nun eben einen Key kaufen für 15 Euro, das war es mir wert, eben keinen Aktivator benutzen zu müssen. Eine andere Wahl, hat man MS sei Dank, ja leider nicht.

Ich habe kein Hate auf Windows 10. Ich spreche nur an was bei Microsoft falsch läuft bzw wie die User gegängelt, für dumm verkauft werden, bzw nicht beachtet werden und man knallhart seine Linie durchziehen will, die nicht ankommt. Weder vor 4 Jahren, noch jetzt. Tut mir leid für dich.
 
@BasedGod: "Was für monatliche Gebühren denn bitte??? Wo kriegt man denn ein Abo wo man monatlich Zahlt? Meinst du MSDN? Selbst damit würde man den Key nicht kriegen, solange ich keine Firma besitze."

Genau das hast du noch als 3pacson behauptet

Und du bist die Stimme aller User? Denn die anderen Stimmen und User, bezeichnest du als Fanboys!

Wieso glaubst du hat deine Stimme mehr Gewicht wie die der anderen?
 
@daaaani: Und da habe ich gesagt, dass ich dafür monatlich zahlen würde? Hab ich auch gesagt, welche Firma ich hab? Wenn ich was gesagt hab, dann das ich einen MSDN Key hab, für den ich gezahlt hab, was ja hier der Fall ist.
Einer mit MSDN Abo + Firma, verkauft seine Keys, wovon ich einen abgekauft habe. Ich weiß nicht was daran so schwer zu verstehen ist.

Btw wenn ich einen KMS Tool oder ähnliches nutzen würde, hätte ich absolut keine scheu, das hier anzumerken. Kenne genug die es machen, ich hatte bisher aber kein Verlangen danach, da ich wie oben geschrieben, eh alles umsonst bekommen hab, Dreamspark sei Dank und es mir im Fall von der LTSB Version, die 15 Euro nun locker wert war, sowas eben nicht installieren zu müssen.
 
@BasedGod: "Einer mit MSDN Abo + Firma, verkauft seine Keys, wovon ich einen abgekauft habe. Ich weiß nicht was daran so schwer zu verstehen ist."

Was illigal ist. Von beiden Seiten!

"Und da habe ich gesagt, dass ich dafür monatlich zahlen würde? Hab ich auch gesagt, welche Firma ich hab?"
Darum drehte es sich ja ab o8
http://winfuture.de/news,88468.html

Aber es ist letzten endes nicht die Aussage auf die ich mich ursprünglich berief, wenn die denn noch da ist. Weiß man ja bei deinen Kommentaren nicht immer.

Auch hier ab 15!
http://winfuture.de/news,88222.html

Ich hab jetzt auch kein Bock mehr, weiß ja nicht mal ob es als 3pacson war oder einer deiner anderen unzähligen pseudos.

so oder so bistn kleiner Pirat!
 
@daaaani: Dann auf gutes Suchen, ich wüsste nicht warum ich sowas behaupten sollte! :)

Und nein es ist nicht illegal, schon gar nicht für beide Seiten.
Wenn verstößt es gegen AGB's die eh niemand interessiert und auch nicht GESETZ sind. Somit kann höchstens der Account vom Verkäufer gesperrt werden, samt allen Keys von ihm und er vllt fürs Verkaufen belangt werden. Wenn man nachweisen kann, dass sie verkauft wurden und nicht verschenkt.

Für den Käufer besteht absolut kein Risiko, schon gar nicht wenn man den Key telefonisch aktiviert hat und somit eine dauerhafte Aktivierung hat, gebannter Key hin oder her.
 
@BasedGod: Du verstehst grundsätzliche Sachen nicht. Weder Vertragsrecht noch Lizenzrecht. Eine Firma lizensiert ihre Rechner, da kann sie nicht einfach irgendwas verkaufen. Dieses Lizensieren wiederum kann auch von Microsoft Partnern gemacht werden das stimmt.

Und über Risiko spricht dabei keiner. So einer wie du es bist, ist für MSFT einfach zu nichtig um sich damit rumzuärgern. Das wäre als würde ein Elefant einen Floh suchen.

Aber Menschen/Firmen die widerrechtlich keys verkaufen, gegen die wird vorgegangen. Dazu gab es schon genug Prominente Beispiele.

Ändert alles nix daran, dass du eine Illegale Kopie nutzt. Womöglich aus Geldmangel oder kleinem Portmonee.

" ich wüsste nicht warum ich sowas behaupten sollte!"

Keine Ahnung mal schlechtes krass erwischt oder so?!
 
@daaaani: Nochmal als Käufer hast du Null Probleme oder Sorgen, wenn du so einen Key kaufst und vor allem telefonisch aktivierst. Das einzige was passieren kann ist, dass er deaktiviert wird, was bei einer Telefonaktivierung, zur Nebensache wird und dich erst betrifft, wenn du nochmal formatieren musst.
Da wird niemals die Microsoft Polizei vor deiner Türe stehen, geschweige denn die richtige Polizei.
Und selbst dann, kauft man eben einen neuen für 15 Euro.

Das der Verkäufer Probleme bekommen kann, habe ich schon gesagt.
"Somit kann höchstens der Account vom Verkäufer gesperrt werden, samt allen Keys von ihm und er vllt fürs Verkaufen belangt werden. Wenn man nachweisen kann, dass sie verkauft wurden und nicht verschenkt."

Illegal ist gar nichts, die Lizenz ist nicht so gekauft und im Einsatz wie gedacht, das macht es nicht illegal, denn sonst würde ich gegen Gesetz verstoßen.
Ich habe hier 3 Windows 10 Pro Dau Versionen Keys rum liegen, die ich zugegeben auch kostenlos bekommen hab, Dreamspark Studenten Programm sei Dank.
Gäbe es die LTSB Version im Laden, würde ich sie sicher auch nicht die überteuerte Version da kaufen, aber dann eben auch kein billigen Key aus einem Forum mit Bitcoins. Microsoft lässt einem leider keine andere Wahl.

Immer nur Top zeug am Start, aber danke :)
"Gras" meintest du wohl, mit "krass"
 
@BasedGod: Doch es ist illegal, Vertragsbruch, Gewerblicher Missbrauch, Organisierte Kriminalität, Betrug (am Kunden) usw. usf. Dafür sind in letzter Zeit schon welche im Knast gelandet.

Für dich als Kunden hat es so gut wie keine Rechtliche Konsequenzen wenn du diesen Key für dich behältst. Das hast du, aus einer nach wie vor bestehenden Gesetzelücke, der fehlenden Datenhehlerei zu verdanken.

Was aber alles nix mit der Tatsache zu tun hat, und das ist ja nun eine, das du eine Illegal aktivierte Version hast. Ob das nun Konsequenzen hat oder nicht. Und du prahlst damit schon seit Monaten. Den zu einer Lizenz gehört nicht nur der Schlüssel sondern auch der Vertrag. Und den gibt es bei dir nicht.

Worauf du so stolz bist, nämlich das kaufen eines Illegalen Schlüssels, bezeichne ich als "selten dämlich", denn das Resultat wäre mit Aktivator das selbe. Nämlich eine Illegal aktivierte Version.

Sich aber über Geschäftsergebnisse dieses Konzerns auslassen zu dessen "negativen Ausgang" du selber beträgst. Mit dem Glauben der Weisheit zu wissen, weshalb dieses so negativ ist.

So eine Verzerrung der Realität muss erstmal zustande bringen.

"Gras" meintest du wohl, mit "krass"
ja xD
 
@daaaani: Ich als Käufer, breche keinen Vertrag und auch sonst nichts. Weiße mir oder dem Verkäufer bitte erstmal nach, dass er ihn mir nicht geschenkt, sondern verkauft hat.

Dann wird meine Key eben deaktiviert, die Aktivierung wird bestehen bleiben, bis ich das nächste mal formatiere, Telefonaktivierung sei Dank.
Kauf ich mir dann halt nochmal einen für 15 Euro, nicht schlimm, bzw lasse ihn mir "schenken"! :P

Ich bin auf gar nichts stolz, warum sollte man auf sowas stolz sein? Ich habe keine andere Wahl außer die Version so zu betreiben, da man als normaler User sonst nicht ran kommt. Ich versuche dir nur deinen Durchfall, den du ablässt zu erklären bzw zu wiederlegen.

Die Dau Version überlasse ich gerne anderen Leuten.
 
@BasedGod: "Ich als Käufer, breche keinen Vertrag"
Ja eben weil es keinen mit gibt. Man nennt sowas erschleichen von Leistung.

"Dann wird meine Key eben deaktiviert, die Aktivierung wird bestehen bleiben, bis ich das nächste mal formatiere, Telefonaktivierung sei Dank.
Kauf ich mir dann halt nochmal einen für 15 Euro, nicht schlimm, bzw lasse ihn mir "schenken"! :P"

- Kannst machen was du willst, warum ich das für selten dämlich halte habe ich dir ja schon erklärt.

"Ich bin auf gar nichts stolz, warum sollte man auf sowas stolz sein?"
- anders lässt sich das überdurschnittlich, häufige erwähnen von etwas, was man lieber verschweigen sollte nicht erklären. Außer durch überdurschnittlich Dummheit.

"Ich versuche dir nur deinen Durchfall, den du ablässt zu erklären bzw zu wiederlegen."
- So eine Verzerrung der Realität muss erstmal zustande bringen.
 
@BasedGod: schon mal dran gedacht, das sowas wie du es machst eventuell auch als Helerei bewertet werden kann, jetzt wird mir klar wieso du so erpicht darauf bist, das dein Win10 nicht nach Hause telefoniert. kein Wunder das du so dagegen bist und vorsorglich alles deaktivierst um ja nicht aufzufallen. und dein neukaufen für 15€ ist dann genauso nicht rechtens und bringt dir im extremfall eine Anzeige ein, eben weil du dem Verkäufer dazu "anstiftest" gegen Lizenzrecht zu verstoßen.
 
@darkerblue: So ein Quatsch, selbst wenn ich es mit KMS betreiben würde, was ich noch nie gemacht habe, würde ich mir darüber keine sorgen machen. Ist ja bekannt das Microsoft nichts dagegen unternimmt.

Mir geht es ums Prinzip, weil es bei Windows 7 weniger spioniert hat und ich nicht einsehe, warum das nun plötzlich anders sein sollte, vor allem wenn alles "neue" von mir deaktiviert wurde.

Wenn du lesen könntest, mache ich mich wegen gar nichts Strafbar, wenn überhaupt dann der Verkäufer und selbst dann muss man den Kauf auch erstmal nachweisen. Ich hab ihn dann eben geschenkt bekommen. Man kack ich mir in die Hosen... lol
 
@BasedGod: hhmm eigentlich müßte man ja nur deine Hinterlassenschaften hier auf winfuture protoklieren und man könnte damit auch belegen, das du nicht belehrbar bist und dein Verhalten in jedem Fall wiederholen würdest. von daher "geschenkt"

das mehrfache nachhause telefonieren betrift in erster Linie die Insider Versionen, in den für Endanwender gedachten Versionen ist das längst nicht so schlimm wie du immer wieder behauptest. auserdem kann man es weiter reduzieren, damit kommt man sogar auf werte weit unter denen von Win7. aber du bist ja der oberschlaue und hast voll die Ahnung.

Strafbar hab ich nix von geschrieben, das ist nur deine eigene Angst. ich habe geschrieben, das man es dir auch als "Anstiftung zum Lizenzbruch" auslegen kann, das du da gleich was strafbares draus machst, ist deine Interpredation.
 
@darkerblue: Viel Erfolg dabei! :D Das nachhause Telefonieren, tritt in jeder Version auf. Vor allem mehr als zu Windows 7 Zeiten.

Ich weiß, danke.
 
@BasedGod: um mit Ihrer kruden Logik mitzuhalten: In meinem Bekanntenkreis, der sich aus technikaffinen und -unaffinen Spielern zusammensetzt ist niemand wegen DirectX12 umgestiegen. Ergo ist weltweit fast niemand wegen DX12 umgestiegen. Mein Bekanntenkreis stellt einen korrekten Durchschnitt der globalen Spielergesellschaft dar. Punkt.

Oder anders gesagt: Vielleicht wollen Spieler auch einfach ein aktuelles und stabiles OS, dass regelmäßig mit Sicherheitsupdates versorgt wird?
 
@Kunbert: Für Spieler gibt es nur einen Grund zum wechseln und das ist Direct X 12.
Windows 7 ist genau so aktuell und stabil und wird regelmäßig mit Sicherheitsupdates versorgt.
 
@BasedGod: Aktuell: Nope. Es ist bereits 2 Versionen alt.
Vielleicht habe ich in meiner Auflistung ein Wort vergessen (ich habe es irgendwie für selbstverständlich gehalten, da Sie aber den Begriff "aktuell" ja so verzerren): Zukunftssicher.
 
@Kunbert: Und wenn es 100 Versionen alt wäre. So lange es aktuell, stabil und sicher ist, was noch bis mindestens 2020 der Fall sein wird, spricht absolut nichts dagegen.
 
@BasedGod: Sie haben mein Argument nicht entkräften können, also geben Sie zu, dass ich recht habe? :)
Es spricht dagegen, dass spätestens in 4 Jahren ein neues OS für ca. 100€ und mehr gekauft werden muss, außerdem wird Win7 in den nächsten 4 Jahren nur noch zweitrangig behandelt werden. Neue Hardware könnte nicht funktionieren. Stattdessen bekommt man jetzt ein aktuelles und zukunftssicheres OS kostenfrei.
Aber ich verstehe nicht, warum ich Ihnen als "Experte" das alles aufzählen muss ._.
 
@Kunbert: Wenn man nun upgraded und sich in 2 Monaten einen neuen PC kaufen muss oder will, kann man ebenfalls nochmal 100 Euro für ein neues OS ausgeben. Windows 10 bleibt nur auf dem aktuellen System aktiviert, somit zieht das Argument nicht. Dafür hätten sie es schon dauerhaft "umsonst" machen müssen, sprich richtige Retail Keys ausgeben und nichts an die Hardware ID binden.

4 Jahre sind eine Lange Zeit und ehrlich gesagt, wer gibt schon 100 Euro für ein System aus, in Zeiten wo alles über Keyseiten und Foren gekauft wird. Da zahlt niemand diese lächerlichen Preise.

Sie müssen mir gar nichts aufzählen, schließlich weiß ich schon alles.
 
@BasedGod: Ich habe nie von einem neuem PC gesprochen, sondern lediglich von neuer Hardware als Einzelkomponenten. Wie die Mitnahme des OS aussieht wäre mal interessant herauszufinden (also wie viele Komponenten getauscht werden müssen, bis es nicht mehr derselbe Rechner ist). Aber da verlasse ich mich lieber nicht auf ihr gefährliches Halbwissen ;)

"wo alles über Keyseiten und Foren gekauft wird". Dass sie so etwas spezielles so verallgemeinern, ohne Quelle! Schämen Sie sich. Ich denke, der Ottonormalnutzer(-und spieler) wird es über den Handel erwerben.

jaja, ich merks!

Ich kann sie ja auch verstehen. Jeden Tag benutzen Sie Ihren Rechner mit einem System, dass sie anscheinend abgrundtief hassen und misstrauen. Aber warum tun Sie das? Ist das eine spezielle Art des Masochismus?
 
@BasedGod: Spieler setzen öfter ihren Rechner neu auf, da sie es können und oft Hardware-Upgrades durchführen. Neue SSD? Windows 10 probieren, läuft, warum wieder zurück?
 
@eN-t: Weil sie ihr System, wie du gerade gesagt hast oft neu Aufsetzen, bzw neue Hardware bekommen. Warum Windows 10, dann in 3 Monaten neu kaufen, wenn man sich ein neues Board kauft, wenn man auch kostenlos zu Windows 7 zurück gehen kann und dafür nur auf Direct X 12 verzichten muss.
 
@BasedGod: Durch ein neues Board musst du mit Sicherheit keine neue Lizenz kaufen. Bitte erst solche Behauptungen belegen.
 
@Kunbert: Sag mal geht es noch? Kennt sich hier eigentlich niemand aus? Ein Grafikkarten bzw Festplatten tausch, mag noch nicht reichen. Aber selbst ein Ram tausch kann schon reichen und beim Mainboard erst recht. Hier sind tausende Beispiele: https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#safe=off&q=windows+10+aktivierung+nach+mainboard+tausch

Eine Entschuldigung folgt hoffentlich noch.
 
@BasedGod: Entschuldigen? Wofür? Weil ich Ihnen aufgezeigt habe, wie eine sachliche Diskussion zu funktionieren hat?
Wenn Sie solche Behauptungen aufstellen, gilt es diese zu belegen. Es ist mir völlig egal, ob Sie diesen Unsinn schon hunderte Male geschrieben haben. Ihre "Quelle" (Die Google-Suche, wow!), die bevölkert wird von Ihren geringgeschätzten DAUs, zeigt übrigens die Möglichkeit auf, über die Vorversion erneut Windows 10 zu aktivieren. Damit bleibt meine Aussage soweit erstmal korrekt. (Was nach dem 29.07. passiert und möglich bleibt, können wohl weder Sie noch ich wissen)
Sie posten hunderte Beiträge pro Tag, in denen Sie verallgemeinern, verunglimpfen und sogar lügen. Natürlich kaufe ich Ihnen ohne Beleg rein gar nichts mehr ab. Sie sind so gesehen in der Bringpflicht. Natürlich nur, insofern Sie an einer sachlichen Diskussion interessiert sind.
 
@Kunbert: Ich lüge überhaupt nichts und habe ihnen den Beleg gegeben.
Da gibt es so viele Beiträge, ich wusste nicht welchen ich dir von den tausend Resultaten posten soll, also hab ich dir alle, mit dem Google Link gegeben. Natürlich ist derzeit eine neu Aktivierung möglich, noch gibt es ja das gratis Upgrade. Was danach passieren wird, weiß niemand, bisher sieht es aber so aus, als wenn alles beim alten bleibt.

Peinlicher geht es ja nicht mehr.
 
@BasedGod: Ja und? Dann ist das eben so. Ich verstehe nicht, wie man sich darüber so aufregen kann bzw. sich genötigt fühlt, immer wieder darauf hinzuweisen. Wen möchtest du denn davon überzeugen, dass es um W10 eigtl. nicht gut steht? Diejenigen, die es noch nicht nutzen? Die werden das wohl bereits ebenso sehen. Oder möchtest du die ansprechen, die W10 so wie es ist gut finden und positiv eingestellt sind? Aber als jemand, der sich zu letzteren zählt, ist es mir schlicht Latte wer außer mir Alles nicht auf W10 umsteigt und aus welchen Gründen, oder warum jemand doch umsteigt obwohl er es eigtl. nicht will usw..
Ich bin zufrieden mit W10, W10M, der UWP und dem Store. Ist mir doch völlig egal, ob 50% oder mehr der anderen Leute weltweit lieber Windows 7 haben.
 
@mh0001: Ich will damit gar nichts erreichen, sondern meine Meinung posten und hier ein gesundes Gleichgewicht zu der Schönrederei und dem unter "den Teppich Kehrerei" bringen, nichts anderes.
Hier rennen zu viele Fanboys rum, die versuchen mit falschen Tatsachen, bewusst oder unbewusst (Daus?) ist mir egal, Bauern zu fangen.
 
@BasedGod: "Denn im Prinzip ist es ja auch nichts anderes, nur dass man wieder ein (schlechtes) Startmenü hat, die Charmbars fehlen und das Metro UI insgesamt noch weiter ausgebaut wurde."

Aua. Ich empfehle mal ein paar MS Schulungen zu besuchen, bevor Du derlei Unwissen verzapfst. Allein die Unterschiede bei den GPOs und generell wie man damit im Enterprise umgeht...aber dafür LTSB einsetzen und dann keine, aber wirklich gar keine, Ahnung haben.
 
@DailyLama: Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Als unterbau läuft in Windows 10, das selbe wie zu Windows 7 Zeiten, natürlich leicht geupdatet und mit ein paar wenigen Features verbessert.
Oben drauf haben sie mit Windows 8 ihren Metro Quatsch geklatscht und den nun leicht angepasst, weil es damals so schlecht ankam.
Nun konnten sie zwar einige mit dem "neuen" Startmenü an der Nase herumführen, dass ändert aber nicht, dass es immer noch das selbe wie zu Windows 8 Zeiten ist.

Was haben die Gruppenrichtlinien bitte damit zu tun? Auch damit kann ich umgehen und habe da ebenfalls genug Sachen eingestellt.

Zb die Telemetrie, die sich nur in der Enterprise Version deaktivieren lässt, hat dort ihre Option zur Deaktivierung.
Lust das solche Kommentare und Anfeindungen immer von den größten Daus selber kommt.
 
@BasedGod: "Als unterbau läuft in Windows 10, das selbe wie zu Windows 7 Zeiten, natürlich leicht geupdatet und mit ein paar wenigen Features verbessert." -> Tragisch, wenn man seine völlige Unkenntnis noch weiter verteidigt.
 
@DailyLama: Was ist daran falsch? Beweis mir das Gegenteil.
 
@BasedGod: Du bist wie ein fanatischer Christ: untragbare Behauptungen aufstellen und dann den anderen aufzufordern, das Gegenteil zu beweisen. Auf sowas geht kein vernünftiger Mensch ein. Da reichen die vielen Minus, die Du nicht nur in diesem Artikel gesammelt hast. Stolz vorgetragene Unwissenheit ist eine Krankheit, die man nur selbst kurieren kann.
 
@DailyLama: Wenn du mit der Wahrheit auch nicht zurecht kommst, ist das dein Problem, nicht meins.
 
@BasedGod: Ebenfalls ein Satz radikaler Religiöser. Du zeigst nur immer mehr von Deinem "Wissen"...purer Glaube.
 
@DailyLama: Dito
 
@BasedGod:
Ich finds auf jeden Fall schlechter als W8, selbst für mein Touchscreen System. Vieles geht einfach nicht mehr, oder dämlicher Kram nervt. Schade eigentlich.
 
Naja, Gamer sind auch die Zielgruppe von 16k-dpi-Mäusen, die mit dem Spieler reden, achtantennigen 400-Euro-Routern, die niemand braucht, Mainboards mit Totenkopfkühlern und diversen anderen Produkten, deren Existenzgrund in reinem Marketing zu suchen ist. Also nicht die Gruppe, von der man sich sinnvolle Anschaffungen abgucken kann.
 
@Niccolo Machiavelli: Ein performantes, stabiles OS brauchen die Jungs allerdings auch, schließlich stellt das die Basis dar. Aber diesen Punkt scheinst du irgendwie "vergessen" zu haben... (Was mich allerdings bei dir nicht wirklich wundert.)
 
@DON666: Stabile, performante OS gabs auch schon vor Windows 10. Wobei sich die Performanz in der Regel in sehr engen Grenzen hält und das OS Windows 7 manchmal sogar unterliegt. Da ist bei vielen wohl ein gewisses Maß an Placebo-Effekt mit dabei.
 
@Niccolo Machiavelli: Klar gab's die auch vorher schon. Aber da 10 ebenfalls in diese Kategorie fällt UND gleichzeitig das Windows ist, das in Zukunft featuretechnisch weiterentwickelt werden wird, ist es halt ganz klar die 1. Wahl.
 
@DON666: Nicht, wenn das, was dazu kommt, den eigenen Vorstellungen völlig zuwider läuft und bei den Kernfunktionen völlige Stagnation herrscht. Und da bin ich beileibe nicht der Einzige mit dieser Auffassung. Wenn ein Produkt im "Wert" von mindestens 120 Euro trotz zwölfmonatigem Verschenken nur äußerst zäh Marktanteile gewinnt, sollte man sich anfangen, Fragen zu stellen.

Aber wie gesagt, der Gamer ist halt etwas anfälliger fürs Marketing als andere PC-Nutzergruppen, was die Vielzahl der teils absurden und absurd teuren Produkte in dem Segment begründet. Ist nicht weiter schlimm, außer für die betreffende Person selbst. Daraus aber ein Qualitätsmerkmal für ein OS zu machen, ist dann doch sehr gewagt. Da gibt es ein Sprichwort mit Fliegen...
 
@Niccolo Machiavelli: "der Gamer ist halt etwas anfälliger fürs Marketing als andere PC-Nutzergruppen"
Warum sollte man nicht umsonst auf ein bessere BS Upgraden?
 
@Niccolo Machiavelli: Den Unterschied zwischen "die paar, die auffallen" und "die große, eher normale Masse" sollte ein erwachsener Mensch heutzutage kennen. Oder schließt du von ein paar lauten türkischen Jugendlichen in der U-Bahn auch drauf, dass alle Ausländer scheiße sind?
 
@Kirill: Du vielleicht. Ich würde die Jugendliche unabhängig insgesamt für vergleichsweise irrational einschätzen. Weshalb man ihnen ja bis zum Erreichen eines gewissen Alters manche Dinge nicht erlaubt. Edit: Rate mal, in welchem Altersbereich der Anteil von Gamern, die Windows 10 so toll finden, besonders groß ist? Und nix für ungut, die Bevölkerungsgruppe ist einfach nicht für kritisches Denken und wohlüberlegtes Handeln bekannt. Auch wenn sie meinen, alles besser zu wissen. Aber das tun se schon, da befinden sie sich noch nicht mal in der zweiten Lebensdekade.
 
@Niccolo Machiavelli: Die Umfragen die ich so auf die Schnelle gefunden habe:

The median age range of players is 25-34. (Bigfish)
The average gamer is 30 years old and has been playing for 13 years. 68% of gamers are 18 or older. (ESA)
 
@Niccolo Machiavelli: Du erinnerst mich gerade an die Gerichtsverhandlung aus Alice im Wunderland: Man zieht zuerst Schlüsse und legt sich dann die Beweise so zurecht, dass sie zu den Schlüssen passen. Ist viel zeitsparender, als unsere aufwendigen Gerichtsprozesse!
 
@Kirill: Dann bestreitest du, dass man erst ab 18 voll rechtsfähig ist? Und dass selbst 18-jährigen ein Sack voller Erfahrungen fehlt, weshalb es bei Berufen ein Konzept namens "Einstiegsgehälter" gibt, da die Arbeitsleistung und Urteilskraft (!!!) dieser unerfahren Mitmenschen einfach noch nicht ausgeprägt genug ist? Dass viele öffentliche Ämter mit Altersschwellen von bis zu mindestens 40 Jahren belegt sind? Wozu das ganze, wenn die Jungspunde in jeder hinsicht so gut sind, wie jene die in ein paar Jahren in Rente gehen? Und um das ganze auf den Punkt zu bringen: Bestreitest du, dass es Unmengen sinnloser Gaming-Hardware gibt, die auf Gamer zielt und die offenbar gekauft wird, da es sie ansonsten nicht gäbe?

Und was war denn dein nicht zurechtgedichteter Beweis? Dass du mich mangels Argumenten mit dem braunen Sumpf in Verbindung zu bringen musstest? Parallelen zu Alice im Wunderland tun sich hier tatsächlich auf. Allerdings bin es nicht ich, der dafür verantwortlich ist.
 
@Niccolo Machiavelli: Kannst du mal beim Thema bleiben? Was haben Statistiken, nach denen der typische Zocker eben keine pickelgesichtigen Halbwüchsigen sind, mit dem rechtsfähigen Alter zu tun?
 
[Edit sagt, dieser Post bezieht auf den obenstehenden Post von BasedGod]
Nach Statcounter sind 38% mit Windows 7 und 20% mit Windows 10 unterwegs. (Desktop. Tablet, Konsole)
 
@wori: Statcounter schaut auch auf die Seitenzugriffe der User weltweit und nicht nur auf Steam-User
 
@wertzuiop123: Nach dem Artikel hat Windows 10 42,94 und Windos 7 30,61 auf Steam.
Also ich denk schon, das BasedGod, auf dessen Post hab ich mich bezogen, nicht Steam sondern die weltweite Verteilung meinte.
Seh grad das ist einer beim Antwortschreiben zwischen meine Antwort und den Ausgangspost gerutscht.
 
@wori: ah ok
 
Gamer sind oft solche, die oft immer das Neuste haben müssen. Sie hören DX12 wird nur für Windows 10 erscheinen und sie steigen um. Egal ob sie darauf angewiesen sind. Ich war auch mal einer von denen bei Vista. Obwohl ich keine DX10 Titel hatte, bin ich gleich umgesteigen. Aus dem Gedanken weil ich DX10 ja "bald" brauche.
Heute sehe ich das anders. System läuft, warum umsteigen? Vorteile sehe ich keinen einzigen.
DX12 Titel? Ich glaube es werden keine Spiele erscheinen die mich anmachen werden. Dann eher Vulkan Spiele.
 
@GIGU: Es gibt schon einige Direct X 12 Titel, unter anderem Rise of the Tomb Raider oder Hitman.
Mit Deus Ex oder Battlefield, kommen dieses Jahr nochmal zwei dazu, die ziemlich viele Spielen werden.
Abgesehen von den ganzen anderen die dieses Jahr auch noch kommen. (Die Windows Store exklusiv App-Games, hab ich extra nicht angesprochen, da die wie Quantum Break und Co, im Store versauern werden)

Spielst du nur Indie Games? Oder hast du eine veraltete Grafikkarte? Denn anders kann ich mir dieses Kommentar nicht erklären.
Wenn man nach einem Jahr umsteigt, ist das für mich auch nicht wirklich ein Zeichen, dass man irgendwas als erster, bzw schnell haben will oder immer das neuste braucht.

?????????
 
@BasedGod: Solange die Mehrheit der Benutzer aber noch mit Windows 7 unterwegs ist, wird kein Spieleentwickler reine DX12-Spiele rausbringen. Da wird DX11 noch ewig unterstützt werden. Also gibt es auch keinen Grund, nur deswegen umzusteigen.
 
@dodnet: Da hast du natürlich recht. Einige Spiele unterstützen es dennoch schon und es werden natürlich immer noch mehr. Natürlich kannst du dann dennoch weiterhin mit DX11 spielen und insofern du keine aktuelle Graka hast, ist es dann auch egal, aber wenn du eine hast, willst du von den DX12 Effekten bzw der gewonnen Leistung, natürlich profitieren.

Ein MUSS, wird es aber auf keinen Fall, da hast du recht.
 
@BasedGod: Ach ja ich bin auf Winfuture alles gegen Windows gibt ein -.
Der Grösste Teil von den Steam Spieler zockt CS:GO, TF2 oder DOTA und nichts anderes. Daher stimmt meine Aussage.
Nein, ich spiele keine Indie Games. Die Studios die ich bevorzuge entwickeln keine DX Games (ID, Valve, und sogar Tomb Raider wurde jetzt auf Vulkan portiert). Es gibt auch eine Welt ausserhalb von Microsoft. Und Windows 10 muss nicht jeder mögen. Es gibt Meinungsverschiedenheiten. Windows 7 Support geht noch bis 2020 das ist nah und doch geht es noch ewig. Bis dahin kann noch vieles passieren.
 
@GIGU: Ja, wenn du meine Kommentare hier lesen würdest, wüsstest du das ich auch nicht gerade der größte Microsoft bzw Windows Fan bin, weil Microsoft eben vieles verbockt.

Du bist aber offensichtlich einfach nur verblendet,s o wie du auf Vulkan pochst, dass noch zu absolut nichts tauglich ist und hast entweder alte Hardware, oder spielst alte Spiele, was ja auch vollkommen ok ist. Aber dann rede nicht so als hättest du eine Ahnung von irgendwelchen neuen Dingen bzw DX12 Games oder ähnlichem.

Der größte Teil der online Gamer vielleicht, es gibt aber auch außerhalb etwas davon.
 
@GIGU: Einen Umstiegsgrund gibt's schon mal: Das Supportende für 7 und 8 ist auch irgendwann da. Das Supportende von 10 ist hingegen ist sonst wie weiter Zukunft. Nachteile gibt's für den Umstieg nicht.
 
@Kirill: Es gibt genug Nachteile, wie Bloatware (Apps, Store, Cortana, OneDrive), Metro UI, mehr Spionage etc.
Es gibt aber eben auch ein paar Vorteile, wie zb eben Direct X 12, Fenster im Hintergrund scrollen, ein generell schnelleres System, insofern entbloated etc.

Da man mit den richtigen Versionen (LTSB) bzw Tools bzw beidem, sich aber alles zusammen frickeln kann, steht einem umstieg auf Windows 10, insofern man genug Zeit und Lust hat nichts im Wege, zumindest wenn man eben Direct X 12 oder andere "Features" braucht.
Allen anderen würde ich raten beim alten System zu bleiben. Der Support läuft noch LANGE, LANGE genug, um auf der sicheren Seite zu sein.
 
@BasedGod: Was du immer als Bloatware bezeichnest wie Apps, Store, Cortana, OneDrive sind dinge die andere gerade eben lieben, brauchen, wollen.
Ist schon echt grausam wie du Zeugs was DU nicht brauchst im allgemeinen verteufelst.
Du gehörst da eher zu einer Minderheit.
Gerade Cortana ist bei vielen sehr beliebt (der Geier weiß warum ich hab´s auch aus) und genauso viele finden gerade die OneDrive Integration super (ich auch den ich nutze es viel)

Darfst gerne mit deiner LTSB Version glücklich werden aber für den Otto Normal User ist das keine Option. Ich persönlich würde sie gar nicht haben wollen.
 
@Eagle02: Nun könnte man es einfach und ohne extra Tools, bzw Stunden arbeit entfernen und vor allem es nicht mit jedem Update nachinstalliert werden, dann würde ich es sicher auch nicht als Bloatware empfinden.

Ich kenne übrigens keinen der diese Dienste oder Services nutzt, selbst wenn sie ihr System nicht bereinigt haben wie ich. Aber jedem das seine :)

Das du gerade Cortana ansprichst, lässt mich laut lachen, ein OneDrive hätte ich vllt noch durchgehen lassen, aber den schlechtesten aller Personal Assistant anzusprechen, ist ja wirklich lustig. Wer genau benutzt den nochmal und wofür?

Ich werde mit der Version nicht glücklich, ich bin es bereits seit einem Jahr.
Auch für den Ottonormal User wäre es eine Option, wenn man die Keys ganz normal kaufen könnte. Schließlich ist es dann nichts anderes, als ein geupdatetes Windows 7, bei dem leider immer noch ein wenig Metro UI umherschwirrt.
 
@BasedGod: Das sind eben Systemapps diese sind wiederum mit anderen Dingen verbunden z.B. Onedrive mit der Sicherung der Einstellungen, Cortana funktioniert Systemweit und wird vermutlich eine immer größere Rolle spielen usw.

Zum Teil stimme ich dir aber zu, einige Dinge könnte man auch deinstallierbar machen aber irgendwas ist ja immer und wie viele würden davon schon gebrauch machen, die LTSB Version würde sich Privat eher wie die Windows N Varianten verkaufen, nämlich so gut wie garnicht.
 
@BasedGod: Apps sind das absolute Gegenteil von Bloatware. Ich habe z.B. die Druckersoftware früher nie installiert, weil die gern Hintergrundprozesse mitnimmt, die ständig im Hintergrund laufen. Das ist die Definition von Bloatware! Apps hingegen (habe die von HP für den Drucker installiert) laufen nur dann, wenn du es auch willst. Falls die was im Hintergrund machen, ist die Aktivität stringend vom System reglementiert und du hast die Option, das völlig abzudrehen. Apps sind, per Definition wiederum, das genaue Gegenteil von Bloatware. Was die "Spionage" allerdings angeht, stell's ab und gut ist. Ist ja soooooo schwer, die Schalter in den Einstellungen auf aus zu setzen.
 
@Kirill: Kann ich doch nichts dafür das deine Druckersoftware, voller Crap ist. Mal abgesehen davon, dass man sich bei HP zumindest, alles aussuchen kann und wenn man zb nur Treiber auswählt, auch nur Treiber installiert werden. Nagut vllt noch 1-2 Services, aber wenn man die nicht braucht, kann man die einfach per services.msc deaktivieren und schon hat man einen installierten Drucker ohne Crap.

Die App läuft ebenfalls, DAUERHAFT im Hintergrund... somit ist dein Argument dahin.
Wenn die Schalter reichen würde, bzw ich die Bloatware restlos deinstallieren könnte, wäre ich schon seit Tag 1 still und würde mich nicht weiter damit beschäftigen.
 
@BasedGod: Kannst du nichts, du kanst aber etwas für dein Verständis. Die Druckersoftware ist ein Beispiel für einen Kontrast zwischen Apps und nicht-Apps. Apps sind per Definition kein Bloatware aus den von mir genannten Gründen.
 
@Kirill: Die App läuft genau so dauerhaft im Hintergrund. Dein Grund ist somit hinfällig. Bei der App kannst du es dir auch nicht aussuchen. Installiere dir nur den normalen Treiber, ohne Software und deaktiviere die Services und schon hast du was du willst. Mit der App ist das nicht möglich, da sie so oder so, die ganze Zeit mit läuft.

Und ehrlich gesagt, wer installiert sich bitte die Drucke Software und wofür?
Mit jedem Bildbearbeitungsprogramm, kannst du Dinge einscannen, sogar mit Paint. Auch zum Drucken brauchst du keine Extra Software.

Wieso also die HP Bloatware komplett installieren? Am besten noch mit Autoupdater... Und dann hier groß auf Ahnung machen.
Apps sind für Daus genau das richtige, für mich ist das Bloatware.
 
@BasedGod: Eben nicht genau so. Lies mal re:2.
 
@Kirill: Tun sie doch.
 
@BasedGod: Technische Begründungen sind nicht deine Stärke, oder?
 
@Kirill: Apps laufen dauerhaft im Hintergrund, ich weiß nicht was so schwer daran ist, den Taskmanager aufzumachen und sich das anzuschauen?!
 
Wenn man "nur" die Gruppe der W10 Nutzer befragt, kommt es zu einen Anteil von 100 % für Windows 10.
Wenn man "nur" die Gruppe der W7 Nutzer befragt, kommt es zu einen Anteil von 100 % für Windows 7.
u.s.w.

Solche Statistiken haben nur einen Sinn, den Leser zu Täuschen bzw. wie hier für ein Upgrade Werbung zu machen!
Denn eins lässt diese Statistik wie alle W10 Statistiken aus, wie hoch ist der Relevante Anteil Steam Nutzer an der Gesamtmenge Windows Nutzer.

Also wie viele der rund 1,8 Milliarden Windows-Nutzer sind auch Steam Nutzer?
 
@Kribs: So ein Unsinn. Natürlich ist es repräsentativ und zwar für PC-Spieler, für alles andere soll die Datenerhebung auch überhaupt nicht dienen..
 
@L_M_A_O: Steam hat ~ 125 Millionen Nutzer, das heißt der Relevante Anteil am Gesamtmarkt liegt bei 8,33 %, davon wären Windows 10 Nutzer ~4,16 %, das soll ein Relevanter Anteil an Upgradern sein?
Zumal die Gesamtzunahme der Windowssysteme, auf eine Zunahme der Neusysteme mit Windows 10 hindeutet, nicht auf eine signifikante Anzahl von Upgrade!

Die im gesamten Artikel (insbesondere im ersten und zweiten Absatz) erhobenen Kausalität der Zahlen mit dem Windows 10 Upgrade ist völliger Unfug, schlich frei Erfunden und damit eine einzige Werbung für ein Upgrade!

Ein Seriöser Umgang/Artikel sieht deutlich anders aus!
 
@Kribs: "Ein Seriöser Umgang/Artikel sieht deutlich anders aus!"
Vielleicht liest du auch nur falsch? Diese Statistik ist für PC-Spieler repräsentativ und wird durch das Programm Steam erhoben. Wie der Gesamtmarkt abseits der Spieler aussieht, ist hierbei kompletter Nonsens ! Warum du die Statistik auf alle Windows Nutzer umlegen willst, ist mir schleierhaft...
" das heißt der Relevante Anteil am Gesamtmarkt liegt bei 8,33 %"
Nö, nochmal, es geht hier nur um SPIELER.
 
@L_M_A_O: Was du nicht sehen willst, worauf ich jetzt zum drittenmal Hinweise, ist das die Steigerung kaum was mit dem durchgeführten Upgrade zu tun hat!
Glaubt man den Zahlen, ist die Gesamtmenge der Windows Systeme seit September um rund 290 Millionen Neu Systeme gestiegen.

09.2015 / 100 Millionen Windows 10 Systeme / 6,63 % Markanteil / Hochgerechnet ~ 1,51 Milliarden Windowssysteme

06.2016 / 350 Millionen Windows 10 Systeme / 19.,4 % Marktanteil / Hochgerechnet ~ 1,8 Milliarden Windowssysteme

Aus den Zahlen wird nur eins klar, das Upgrade spielt wenn nur eine kleine Rolle, somit ist Steam kein "Barometer" über den Erfolg des Upradeprogramms, wie der Artikel suggeriert!
Mir geht es einzig und allein um den im Artikel gezogenen kausalen Zusammenhang von Upgrade und Windows 10 Nutzern/Steam!
 
@Kribs: Du raffst es immer noch nicht oder?

Wieviele der 1,8 Milliarden Windowssysteme wird von PC-Spielern genutzt?
Wenn ich sage 300 Millionen, dann wäre das sehr mutig geschätzt...

Und aus dieser Menge an Gamern (und NUR um die geht es) lässt sich anhand der Steam Umfrage eine sehr repräsentative Statistik erstellen, über GAMER...

Nur zum Vergleich, für Wahlen reichen 10.000 befragte Leute um repräsentative Statistiken für 80 Millionen zu errechnen.

Also selbst WENN die 1,8 Milliarden ALLES Gamer wären (also die befragte ZIELGRUPPE), dann würden die 125 Millionen von Steam bei weitem ausreichen.
Es sagt aber absolut nichts über andere Zielgruppen aus und das will es auch gar nicht...
 
@Draco2007: Nochmal (mit anderen Worten, zum Vierten mal) , der Steamwert für sich ist für mich völlig uninteressant, da er ein Spartenwert ist und keinerlei Aussage darüber hinaus hat, die Verknüpfung mit dem allgemeinen "Kostenlose"-Upgrade-Programm im Artikel ist das was ich anprangere und als Falsch bezeichne!

Denn diese ist nach den Zahlen absolut nicht haltbar, die Zahlen lassen im Gegenteil darauf schließen, das das "Kostenlose"-Upgrade-Programm wen NUR eine kleine Rolle bei der Zunahme der Windows 10 Systeme spielt, es also mehrheitlich NEU Systeme sind die die Zunahme ausmacht, das ist insbesondere bei Steam der Fall da Enthusiasten ihres Systeme immer auf den Neusten Stand halten!

Um des Drastisch Überspitzt auszudrücken, das zum wiederholten male im Artikel gefeierte "Kostenlose"-Upgrade-Programm ist ein Flop!
 
PC-Spieler waren auch schon immer neueren aufgeschlossener und sind nutzen gerne neue Produkte. Das die Nutzer nur wegen DX12 Upgraden, glaube ich nicht, es ist immerhin eine Verbesserung wie immer zu dem vorherigen Windows. Warum sollte man also nicht Upgraden?
 
@L_M_A_O: War das mit Windows 7 damals nicht genau so? Das wurde auch bei den Gamern total gehyped. Heute nutzt es jeder 2. PC-Besitzer. Und wie ich schon etwas tiefer schrieb, liegt Windows 10 ganze 11 Monate nach dem Marktstart da, wo Windows 7 erst nach 12 Monaten war. Und für den Zwang gibts keine Ausrede. Wer Windows 10 nicht möchte, konnte zurück rudern und auf Windows 7 oder 8.x zurück wechseln. Aber es scheint kaum jemanden zu geben, der Windows für so schlecht hält, wie hier viele immer behaupten.
 
@SunnyMarx: Windows 10 wurde aber verschenkt, Windows 7 musste käuflich erworben werden. Ich bin mir sicher, dass Windows 7 weitaus erfolgreicher gewesen wäre, wenn es umsonst erhältlich gewesen wäre.
 
@ger_brian: Schau Dir mal bei Heise die Artikel zu Windows 7 an und vor allem lies mal die damaligen Kommentare kurz vor und nach erscheinen von Windows 7! Du wirst dich wundern, was das innig geliebte Windows 7 für Startschwierigkeiten hatte! :-D
 
@SunnyMarx: Nein, tue ich nicht. Es interessiert mich erstens absolut nicht, zweitens ist es für das Thema absolut irrelevant. Einen Vergleich einer Gratissoftware mit einer käuflich Erwerbbaren (in der die Gratissoftware nur knapp gewinnt) ist keine Erfolgsmeldung.
 
@ger_brian: Mach doch, was Du willst!
 
@SunnyMarx: Und immer wieder werde ich daran erinnert, dass Argumentationen mit blinden Windows 10 Fanboys wenig Spaß machen ;)
 
Ich möchte ja nicht groß kotzen. Aber Windows 7 war 12 Monate nach dem Marktstart auf beinahe 20% der Rechner weltweit! Und wo ist Windows 10? Oooops! Schon mal Statistiken von Windows 7 über die von Windows 10 gelegt? Sollte man mal machen, bevor man Windows 10 für Scheintot und nicht unters Volk zu kriegen, beschreibt!
 
@SunnyMarx: Windows 7 musste käuflich erworben werden, Windows 10 ist gratis. Wenn nun 10 lediglich genauso schnell verbreitet ist wie 7 ist das nicht unbedingt eine wahnsinnige Erfolgsmeldung.
 
@ger_brian: Soweit ich weiß, kostete das Upgrade damals 19 Euro! Und der Widerstand der XP-User war auch bei Windows 7 ganz massiv. Und heute jubeln alle Windows 7 zu und verteufeln Windows 10. Und wenn Microsoft sich endlich beschließt, so in ca. 20 Jahren Windows 11 auf den Markt zu werfen, werden alle Windows 10 User wieder über Microsoft herziehen! Es ist einfach immer der selbe Quatsch!
 
@SunnyMarx: Der Artikel behauptet nicht, Windows 10 wäre scheintot.
 
Ich finde es schon "bemerkenswert", dass die 32bit Version von Win10 bei Steam bei 1,52% liegt! Ich meine, welcher (Gelegenheits-)Spieler hat denn heute noch einen (reinen) 32bit Rechner? Ich finde 1,52% ganz schön viel.

Diese Tatsache finde ich in der News viel interessanter und erwähnenswerter als die Tatsache, dass Win10 64bit auf die 50%-Marke zu steuert, was auch nicht wirklich verwunderlich und absolut nachvollziehbar ist, und daher meiner Meinung nach auch keine News wert ist.
 
@seaman: das sind die zwei, drei Mann, die meinen, mit weniger als 4 GB müsse man nur ein 32 Bit Windows haben
 
@Der_da: Das denke ich nicht. Wer hat denn heute noch weniger als 4GB RAM und spielt (wenn auch nur gelegentlich)? Ich würde sagen, dass heute schon fast 8GB Standard sind, gerade aus Spiele-Rechnern.

Deswegen denke ich, dass es andere Gründe geben muss, weshalb man auf seinem Spiele-Rechner ein 32bit Win10 installiert hat, aber mir fällt kein Grund ein?! Deshalb wüsste ich gerne, weshalb es offenbar Nutzer gibt, die ein 32bit Win10 installiert haben und damit spielen. Was gibt es für Gründe? Das wäre meiner Meinung nach ein Artikel wert, der dann aber natürlich auch mehr oder weniger "aufwendig" recherchiert werden muss.
 
@seaman: Die Lösung dürfte doch recht einfach sein. Insgesamt sind noch mehr als 10% auf Steam mit 32 Bit unterwegs(siehe verlinkte Tabelle). Und diese 1,52% werden alle ein Upgrade von einer älteren Version gemacht haben, welche natürlich 32 Bit war. Upgrade geht ja nur auf die gleiche Version. 32->32, 64->64.
 
@wolftarkin: Ok, das könnte tatsächlich der Grund sein. ;-) Ich habe (mal wieder) viel zu kompliziert gedacht.
 
ich hätte da mal ein zwischenruf, habe win 10 64bit die neueste version von steam und zwei spiele gekauft und ein gratis runter geladen. das gratisspiel ist das einzige was läuft.was kann ichtun damit die gekauften auch laufen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles