Amazon verkauft Smartphones mit Lockscreen-Werbung günstiger

Der Versandhändler Amazon bietet auch hierzulande seine eigenen Geräte günstiger an, wenn man zu "Spezialangeboten" bereit ist. Das gilt für Fire-Tablets und Kindle-E-Reader, diese kosten weniger, wenn man sich Werbung anzeigen lässt. ... mehr... Amazon, Amazon Prime, Amazon Music, Amazon Prime Music Bildquelle: Amazon Amazon, Amazon Prime, Amazon Music, Amazon Prime Music Amazon, Amazon Prime, Amazon Music, Amazon Prime Music Amazon

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Scheint wohl beim Kindle auch gut angenommen worden zu sein. (Kenne viele, die sich einen günstigeren Kindle holten, dafür mit Werbung) Einen Versuch ist es wert.
 
@wertzuiop123: Was genau hindert einen jetzt daran sich ein solches Gerät zu kaufen und die Original Firmware wieder einzuspielen?
 
@wertzuiop123: Wegen 20€ Ersparnis soll ich mir ständig Werbung anschauen? Sicher nicht.
 
@starbase64: So wie du das sagst, hast du offenbar keine Ahnung in welcher Form du die Werbung da zu Gesicht bekommst ;)
Das Display des Kindle (E-Book-Reader) ist ja nie leer, auch nicht im abgeschalteten Zustand aufgrund der eInk-Technologie (es wird nur nicht mehr refresht und zeigt daher immer das gleiche Bild).
Beim werbefreien Kindle kannst du aus ~5 Mustern wählen, die im Standby angezeigt werden. Beim Kindle mit Werbung, hast du dann stattdessen immer eine Buch-Neuerscheinung drauf. Diese wird auch nur dann mal aktualisiert, wenn du den Kindle aktiv nutzt, verbraucht also im Standby nicht mehr Strom als ohne.
Nutzt du die Hülle und klappst sie im Standby zu, siehst du von der Werbung rein gar nichts.
Gleiches gilt für die Nutzung: Sobald du den Kindle "anmachst", d.h. den Standby-Screen wegdrückst, gibt es keinen Unterschied mehr zum werbefreien Gerät.

Bei den Kindle Fire Tablets ist es genauso! Da gibt es im Lockscreen dann statt Büchern gelegentlich jedoch auch andere beworbene Produkte, aber kein Mixer, Kaffeemaschine oder sowas, sondern Filme, Musik, Bücher, Zeitschriften aus dem Amazon-Sortiment. Als Amazon (Prime) - Kunde eigtl. auch gelegentlich interessant.

Da denk ich mir eher, warum zur Hölle sollte es mir 20€ wert sein, nur um diesen Standby-Screen durch ein (langweiliges) Muster zu ersetzen? Vor allem beim Kindle E-Book-Reader sind die angepriesenen Bücher ja auch für Vielleser durchaus interessant.
 
@starbase64: Siehe Re1 & liegt wohl daran, dass ich vorwiegend mit Studenten zu tun hab
 
@starbase64: Es wird nicht ständig werbung eingeblendet eben nur auf dem Startscreen. Und da ein Fire oder Kindlegerät sowieso die reinste Werbeveranstalltung von Amazon ist (man weiß aber vorher, worauf man sich einlässt) dann ist diese Kleinigkeit für mich aber locker mal 15€ wert!
 
Man darf halt nicht vergessen das sowas am Daten- und Stromverbrauch zieht, selbst wenn der Bildschirm aus ist. Abgesehen davon frisst sowas auch Leistung weg. Wer jetzt schon mit seinen Datenvolumen am Limit surft, für den ist das Angebot nix. Der Vorteil an Motorola-Geräten ist, das man sie leicht Debranden kann,ganz ohne root und Bootloaderfreischaltung.
 
@dancle00001: Naja, so viel Saft zieht das jetzt nicht wirklich. Ist ne stink normale App, die halt den Lockscreen ändert. Und wenn es Amazon so macht, wie mit den Kindle und Firegeräten, wird die Werbung im Wlan synchronisiert und da werden gleich mehrere heruntergeladen, damit eben die mobilen Daten nicht gleich aufgebraucht werden.
 
Wäre interessant, was Amazon gegen das flashen unternimmt.
Ein Moto G für 125 Dollar mit CM13 soll ja anscheinend ganz gut laufen -ohne- Werbung.
 
@Mixermachine: Das habe ich mich eben auch gefragt. Selbst wenn der bootloader gesperrt werden würde, ließe dieser sich bestimmt durch sunshine entsperren früher oder später.
 
@Mixermachine: Die paar Freaks die rooten,flashen und noch CM aufspielen sind nicht die Masse,sowas stört Amazon überhaupt nicht.
 
@malocher: Das hat man auch mal von Werbeblockern gesagt.
 
@malocher: Spätestens wenn diese "Freaks" hunderte Geräte kaufen, diese auf Original Firmware flashen, dafür braucht's nicht viel wissen und die Teile mit deutlichen Gewinn weiterverkaufen, interessiert es Amazon dann schon.
 
@dancle00001: Man wird wohl nicht sonderlich viele davon kaufen dürfen. bzw. kann Amazon ja überprüfen, wie viele von den verkauften Geräten die an dich gegangen sind, noch im Werbenetzwerk hängen.
 
@malocher: Stört genau dann, wenn es die paar Freaks für ihre Verwandschaft und Bekanntschaft machen. Ich denk mal jede Familie hat irgendwo so einen Freak oder man kennt einen.
 
@blume666: Auch hier. Amazon wird das bedacht haben. Entweder man kann nur eine begrenzte Stückzahl kaufen, oder man lässt sich was anderes einfallen.
 
@FatEric: Spekulationen. Was hat denn die Stückzahl damit zu tun? Dann kauft halt jemand anderes die Geräte. Einzige Möglichkeiten:

Bootloader dicht machen und darauf hoffen, dass kein Exploit gefunden wird.

Oder das Gerät Hardwareverschlüsseln und darauf hoffen, dass die Verschlüsselung nicht geknackt wird.

Oder das Gerät muss sich beim Amazon-Server regelmäßig verifizieren.

Oder alle drei zusammen. :D
 
@blume666: Es ist nicht ungewöhnlich, dass man bei Amazon nur einen oder zwei Artikel bestellen kann. Siehe Blitzangebote. Und dann wirds schwer, für die ganze Verwandtschaft ein Smartphone zu bestellen, erst recht, weil viele ältere gar kein Amazon konto haben. Ganz naiv wird Amazon aber eben nicht an diese Sache rangehen oder hat eben aufgrund der Kindle Fire Tablets Erfahrungswerte.
 
@Mixermachine: Ganz einfach innerhalb der Garantie bzw. Gesetzlichen Gewährleistung kommt der böse Stinkefinger, und du darfst im besten Fall die Reparatur selber Tragen egal ob es mit dem Root und Flash Vorgang zusammenhängt.
Im dümmsten aller Fälle gibt es eine Anzeige wegen Verstoß gegen die Nutzungs vorgaben weil Rooten und anderes System Flashen (CM ist streng betrachtet was anderes wie Stock Android).

Aber ansich würde sich Amazon dafür nicht die Bohne Interessieren zumindest solange man nicht kommt und sagt hier will Garantie in Anspruch nehmen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:50 Uhr Mini PC - lautlose CSL Narrow Box 4K / Win 10 - Silent-PC mit Intel QuadCore CPU 1840MHz, 32GB SSD, Intel HD, WLAN, USB 3.0, HDMI, SD, Bluetooth, Windows 10
Mini PC - lautlose CSL Narrow Box 4K / Win 10 - Silent-PC mit Intel QuadCore CPU 1840MHz, 32GB SSD, Intel HD, WLAN, USB 3.0, HDMI, SD, Bluetooth, Windows 10
Original Amazon-Preis
169,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
129,90
Ersparnis zu Amazon 24% oder 40
Nur bei Amazon erhältlich

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check