Klage: Valve soll von illegalem Glücksspiel rund um CS:GO profitieren

Ein Spieler des beliebten Online-Shooters Counter Strike: Global Offensive erhebt in einer Klage schwere Vorwürfe gegen Mitentwickler und Publisher Valve. Das Unternehmen soll wissentlich einen "illegalen Online-Glücksspiel-Markt" gefördert und ... mehr... Logo, Valve, Gabe Newell Bildquelle: Valve Global Offensive, Counter Strike, cs:go Global Offensive, Counter Strike, cs:go Valve

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
sind wir jetzt schon so weit das digitale Güter wie Waffenskins als illegales Glückspiel gesehen werden? o0 Naja gut es ist Amerika, da kannste ja selbst mit scheiße Geld verdienen vor Gericht.
 
@lurchie: die Skins sind nicht Glücksspiel. Das setzen der Skins als Einsatz auf Ereignisse aber schon.
 
@Wuusah: Sondern? Inwiefern kann das Ergebnis des "Kistenöffnens" beeinflusst werden? Würde mal behaupten gar nicht, somit wären wir bei Glückspiel. Man zahlt seinen Einsatz (Schlüssel) und hofft auf einen positiven Ausgang. Das Ergebnis hängt ausschließlich vom Zufall ab.
Man bekommt zwar immer irgendwas, aber von einem wirklichen Gewinn kann man da nicht sprechen.
 
@slave.of.pain: wie unten schon geschrieben, wenn du das schon als Glücksspiel ansiehst, dann musst du auch Panini Sammelsticker Päckchen verteufeln. Oder Ü-Eier. Man bezahlt Geld und bekommt was zufälliges bei raus. Wenn das deine Definition von Glücksspiel ist, dann sind die Beispiele, die ich genannt habe deutlich schlimmer, denn die sind direkt für Kinder gemacht.
 
@Wuusah: Stimmt, da hast du recht. Allerdings alleine schon die Aufmachung beim Öffnen von Kisten, gibt dem Ganzen schon einen komischen Beigeschmack.
 
@slave.of.pain: Du hast den Text gelesen ?? .. es geht nicht um die Kisten oder das öffnen der Kisten sondern um das einsetzen von Skins die mit unter gutes Geld kosten das wiederum durch dritte Webseiten möglich gemacht wurde.
 
@coi: Ja den Text habe ich gelesen. Mein Kommentar war ja auch nur eine Antwort auf Wuusahs Beitrag und bezog sich allgemein zum Thema CS:GO und Skins.
 
@slave.of.pain: Du hast es nicht verstanden. Es geht nicht darum, dass man Skins Random bekommt oder so was.
Es werden Wetten auf CS:GO Matches abgeschlossen. Als Wetteinsatz werden Skins gegeben (die kann man nämlich InGame handeln). Gewinnt man, bekommt man wertvollere Skins zurück, gewinnt man nicht, ist der Einsatz weg.
Und Skins in CS:Go sind reales Geld wert und nicht wenig. Manche Skins werden mit mehreren hundert USD gehandelt. So werden selbst Güter in der realen Welt, Dienstleistungen oder Inhalte in anderen Games oft mit CS:GO Skins bezahlt.
CS:GO Skins sind eine eigenen Währung geworden! Und je beliebter und seltener ein Skin ist, um so höher wird er gehandelt. Skins die oft zu finden sind und kaum einer mag sind hingegen kaum etwas wert.
 
@Scaver: Naja, die Skins als eigene Währung zu betrachten ist schon recht dumm. Denn die Preise der Skins ändern sich täglich...und das meist nach unten. Neue Kiste Anfangs >2€ ; ein paar tage/Wochen Später nur noch wenige ct. wert. Anders sieht es bei den Skins ja auch nicht aus. Und die wertvollen Skins >150€ oder gar >500€ sind so selten, das kaum jemand irgendeine Dienstleistung oder sonst was damit bezahlen würde.
 
@lurchie: hahahaha du hast ja keine ahnung. in meinem alten clan waren ein paar jüngere dabei. wenn ich mal 20 € ins schlüssel investiere ist das ja eine sache aber wenn ein 16 jähriger monatlich mehr als 50 €ausgibt.... nur um seine kisten auf zu machen ... naja ganz im ernst. es ist glückspiel. sind zwar nur knapp 2€ aber trotzdem. der dran nach einem seltenem skin oder gewinn ist so groß das die ohne ende kisten durchziehen. und eben halt nicht nur erwachsene die irgendwie zu doof sind sich das skin einfach so zu kaufen. und es gibt nun mal n haufen u18 kiddys die csgo spielen. finde langsam wird es echt zeit für alterszertifizierung bei steam -.-'
 
@Tea-Shirt: das simple Öffnen der Kisten ist kein Glücksspiel. Wenn man das schon als Glücksspiel betrachtet, dann sind Panini Sammelsticker-Päckchen auch Glücksspiel.

Der Glücksspielteil sind externe Seiten, wo man seine Skins als Einsatz nutzen kann um auf Sieger in Turnieren zu wetten.
 
@Wuusah: Die ganze Farce ist nicht nur Wetten auf professionelle Turnierspiele. Das geht von "schmeiß deine Skins in den Topf, wir teilen die eine Gewinnchance aufgrund eventueller Gegenstandswerte zu und dann wird unter allen Teilnehmern ausgelost wer den ganzen Topf gewinnt" bis hin zu "wandle deine Skins in eine imaginäre Währung um und Spiel Roulette wie im Casino". Ich glaub eine Poker oder Backjack-Variante gibt es auch.
 
@DerGegenlenker: natürlich, das war ja auch nur ein Beispiel von mir. Was ich damit ausdrücken wollte, ist, dass es nicht um das Öffnen der Kisten um das Erhalten der Skins geht. Das ist in Ordnung. Das ist kein Glücksspiel, das ist "die Katze im Sack kaufen". Das Nutzen der Skins als Einsatz ist hingegen aber schon Glücksspiel. Ob das nun Wetten auf Spiele oder eine Lotterie oder was anderes ist, macht da keinen Unterschied.
Der Kern des Problems ist, dass man die Skins tauschen kann. Es gibt schon einen guten Grund, wieso Blizzard bei Hearthstone sowas nicht zugelassen hat, denn bei digitalen Gütern tendiert sowas auszuarten...
 
@Tea-Shirt: seh ich auch so allerdings wüste ich keine die wirklich sicher Funktioniert.
Bisher läuft es ja mittels gib dein Geburtsdatum ein, alternative wäre Kreditkarte oder die Post ID wie sie in der Computerbild Spiele lange genutzt wurde bei FSK 18 Titeln.
Aber egal was man nun nimmt eigentlich kann man es Komplet sein lassen die Handvoll die man dadurch aus sperrt würde nicht auffallen, das sind dann die die zu Feige oder Blöd sind sich kurz die Kreditkarte von den Eltern zu Klauen oder jemanden zu überreden eine Post ID zu machen.
Was vielleicht zumindest etwas klappen könnte wäre mit dem Neuen Personal Ausweiß zumindest in Deutschland, nur wer hat denn wirklich die ganzen Features genommen und besitzt ein Lesegerät.
Die Alterskontrolle die Funktioniert gibt es einfach nicht außer man sagt Knallhart Vertrieb von FSK 18 nur über die Ladentheke durch Verkäufer damit die das Alter Prüfen.
Aber Online sehe ich keine Möglichkeit die Funktioniert und bestehende Kunden nicht zum Nachteil wird.
Nicht jeder selbst in den USA will diese neuen Möglichkeiten und ich würde es sehr Negativ Empfinden wenn man mich Nötigen würde einen Dongle oder anderes, für eventuell viel Geld zu Kaufen nur um etwas Nutzen zu können wofür ich bezahlt habe.
So etwas gehört von Anfang an eingebaut jetzt ist es dafür zu Spät und würde sogar eine größere Klage Welle gerade in den USA bedeuten, und hierzulande den Verbraucherschutz und Datenschmutz auf den Plan rufen.
 
Wenn das stimmt, nieder mit Valve, auch wenn ich Steam und HL2 liebe... Aber nicht um jeden Preis!
 
@NewsLeser: man sollte jeden anderne pay2win scheiß auch als illegal einstufen!
 
@cs1005: Wieso pay2win? Bei CS GO haben die Skins keine Auswirkung auf die Attribute der Waffen.
 
@mil0: stimmt wohl. recht hat er trotzdem ^^
 
@mil0: ist klar für skins gebe ich gerne geld aus. so lange es unter der 5 euro grenze bleibt. sobald man aber wie bei Black ops 3 echtgeld für waffen ausgeben kann schmeiß ich das spiel direkt in den Müll uind Zerbreche die Disk. wo der Black marked ausgebaut worden ist habe ich 100 euro weggeschmissen nur weil ich die waffen haben wollte, und habe nur mist bekommen. da nach NIE wieder Cod deinstalliert und hoffe es nie wieder spielen zu müssen. RNG ist zwar Geil zu haben aber bitte kein echt geld dafür.
 
@cs1005: du musst scheinbar mehr geld locker haben als ich :D
 
@NewsLeser: Es stimmt nicht und jeder mit einem kleinen Funken Verstand sollte das auch wissen.
 
Valve warnt sogar davor sich mit seinen Account bei diesen Seiten anzumelden, die Handelssperrzeit erleichtert das ganze auch nicht
 
Die wetten doch nur auf den Release von Half-Life 3
 
Irgendwie ist das einfach nur Gelaber. Man stelle Behauptungen auf, deren Wahrheitsgehalt nicht notwendigerweise vorhanden zu sein braucht.
 
Wie die News von vielen falsch verstanden wird. Siehe meine Kommentar o1:re3.

Es geht nicht um den Glücksfaktor beim bekommen von Skins, sondern dass Skins als Währung dienen und damit gewettet wird.

Zu meinem Kommentar ein Beispiel:
Ich habe bis vor kurzem noch WoW gespielt. Dort kann man täglich mehrmals Sachen lesen ala "Suche Gilde die mich Raid XYZ zieht. Item ABC geht an mich, wenn er droppt. Zahle mit CS:GO Skins."

Oder "Suche PEt/Mount XYZ, tausche gegen CS:GO Skins!".

Mein Blockliste ist komplett voll und fast nur mit solchen Typen.
 
@Scaver: Was ist verkehrt daran, Skins zu tauschen? Es geht doch darum, die Skins als Einsatz für etwas zu geben, wo man den Ausgang des Ereignisses nicht kennt. Das wiederum ist dann mit Glück verbunden, seinen Skin zu behalten und noch weitere zu bekommen.
 
Handel/Glücksspiel mit Skins?
Ernsthaft???
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung