Eigene Hacker-Behörde des Bundes soll Messenger-Krypto knacken

Die Bundesregierung will sicherstellen, dass ihre Behörden zukünftig auch auf die verschlüsselte Kommunikation von Internet-Nutzern zugreifen können. Da eine Pflicht zu Hintertüren unrealistisch ist, soll eine neue Bundesbehörde mit hunderten ... mehr... Betrug, österreich, Innenministerium, Online-Kriminalität, Internetkriminalität, Betrugsfälle, Telefonbetrug Bildquelle: Bundesministerium für Inneres Betrug, österreich, Innenministerium, Online-Kriminalität, Internetkriminalität, Betrugsfälle, Telefonbetrug Betrug, österreich, Innenministerium, Online-Kriminalität, Internetkriminalität, Betrugsfälle, Telefonbetrug Bundesministerium für Inneres

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na klasse... ich sehe es schon kommen, dass Lücken, die im Prinzip durch Steuergelder herausgefunden wurden, dann an die meistbietenden verkauft werden, denn ich traue weder Hackern noch Politikern über den Weg. Einfach nur erbärmlich. Und für so einen Müll zahlen wir.
 
@divStar: ist trotzdem nur ne Spekulation, eigentlich ist es im Moment nur Panikmache und ein Ausgedachtest Märchen von dir und warum ? Ist ja nicht nicht einmal ne Meinung die du da hinzauberst...
 
@M. Rhein: die Vergangenheit hat es oft genug gezeigt und andere Länder - allen voran die USA und Großbritannien - machen es vor. Traurig ist nur, dass etwas, was gegen das Volk agiert und nicht im Sinne des Volkes handelt sogar durch Steuermittel bezahlt wird. Abartig und ekelhaft - aber das übliche Bild eben. Panikmache? Klar. Genau so wie die Vorhersage, dass alles, was technisch möglich ist, gegen die Bevölkerungen der Welt eingesetzt wird. Zu blöd nur, dass letzteres sich bereits bewahrheitet hat.
Im Gegensatz zu dir/Ihnen verfüge ich über eine gewisse Weitsicht.
 
Ganz ehrlich, ich glaube DE hat nicht mal die Fachkraefte dafuer.
 
@LimasLi: Doch, aber die will niemand fair bezahlen.
 
wie jedes mal bei solchen news, wünsche ich den behörden viel spaß. ist schon krank dass einerseits der standort deutschland mit all dem datenschutz beworben wird und man es andererseits zur farce werden lässt!
 
Und? Wenn diese Behörde so fähig ist wie die Politiker die sie ins Leben rufen
wird es alleine Jahre dauern um ne ROT13-Verschlüsselung zu knacken *fg*
 
@oetti1731: Die kriegen doch nichtmal ROT26 geknackt. <bg>
 
Die Bundesregierung will sicherstellen, dass ihre Behörden zukünftig auch auf die verschlüsselte Kommunikation von Internet-Nutzern zugreifen können.

ZUKÜNFTIG AUCH???

Könne bedeuten, das Sie es bereits jetzt können nur die Anzahl der Verschlüsselungen nun derart wächst, das Sie nicht hinterherkommen, oder liege ich da falsch?
 
@aleggo: Zukünftig auch auf die verschlüsselte Kommunikation. Also derzeit nur auf die unverschlüsselte.
 
Genau, scheiß auf Privatsphäre. Das wird eh überbewert.... LACH
 
Normal ist das alles nicht mehr. Warum nicht gleich eine Lizenz für elektronische Dienste, Internet usw. einführen, bei der sich JEDER zu registrieren hat mit seinen kompletten persönlichen Daten und den "elektronischen" Daten wie eMail, WEB-Seiten usw. Wer dagegen verstößt erhält keine Lizenz bzw. dem wird sie entzogen und die Hardware / Software eingezogen und oben drauf beim Verstoß noch saftige Geldbuße, im Wiederholungsfall Gefängnisstrafe.
 
@Kiebitz: Bring Sie doch nicht noch auf solche Ideen... die Idioten Diskutieren das wahrscheinlich wirklich noch aus wenn Sie es lesen xD
 
Demnächst: "Neu gegründete Bundesbehörde soll Perpetuum mobil erfinden".

Da hat jemand definitiv zu viel Geld. Der Steuerzahler kann es aber nicht sein...
 
ohje ... warum denk ich da an das bild: http://www.cybersalt.org/images/funnypictures/c/computermonkeylaptop.jpg
 
Zitis? Im Volksmund dann "Zitse" genannt.
 
Spart euch unser Geld. Ihr werdet es sowieso nicht hinkriegen. Bundesregierung will zum Hacker werden. Da habe ich mehr Chancen Weltfußballer zu werden.
 
@yournightmare: Nachdem Landesregierungen (u.a.NRW) mittlerweile durch den Kauf von Daten-CDs zu Hehlern geworden sind, kommt's doch auch schon nicht mehr darauf an.
 
Wunderbar. Der Staat führt einen Informationskrieg gegen die eigenen Bürger, um sich Zugriff auf etwas zu verschaffen, das mit rechtsstaatlichen aus gutem Grund nicht zu bekommen ist. Sowas stärkt doch das Vertrauen in Regierung und Politik ungemein.
 
@Bachsau: Bitte nicht falsch verstehen, ich bin dagegen! Aber wenn das gesetzlich eingeführt wird, ist es (zumindest formal!) rechtsstaalich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen